Bitcoin Forum
December 05, 2016, 04:33:21 AM *
News: Latest stable version of Bitcoin Core: 0.13.1  [Torrent].
 
   Home   Help Search Donate Login Register  
Pages: [1] 2 »  All
  Print  
Author Topic: Paypal Streik im gange / Twitter #OpPayPal  (Read 2592 times)
klaus
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 1652



View Profile
July 27, 2011, 07:16:15 AM
 #1



Ursache - ein hartes Urteil (15 Jahre) gegen einen journalismus Studenten aus Las Vegas. Er hatte an #operationpayback teilgenommen.

Urteil gegen @anonymousabu steht noch aus.

#operationpayback war ein hack? gegen paypal wegen der Wikileaks/Assange Kontensperrung.


http://twitter.com/#!/search?q=%23OpPayPal

http://www.ijunkey.com/2011/07/27/paypal-in-trouble-oppaypal-antisecs-peaceful-protest/

http://forum.bitcoin.org/index.php?topic=32226.0


bitmessage:BM-2D9c1oAbkVo96zDhTZ2jV6RXzQ9VG3A6f1​
threema:HXUAMT96
If you see garbage posts (off-topic, trolling, spam, no point, etc.), use the "report to moderator" links. All reports are investigated, though you will rarely be contacted about your reports.
Advertised sites are not endorsed by the Bitcoin Forum. They may be unsafe, untrustworthy, or illegal in your jurisdiction. Advertise here.
1480912401
Hero Member
*
Offline Offline

Posts: 1480912401

View Profile Personal Message (Offline)

Ignore
1480912401
Reply with quote  #2

1480912401
Report to moderator
klaus
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 1652



View Profile
July 27, 2011, 02:35:38 PM
 #2



sorry, kein Urteil. Studentin ist gestern verhaftet worden, ihr drohen bis zu 15 Jahre Haft


http://de.wikipedia.org/wiki/Operation_Payback

http://www.golem.de/1107/85240.html

bitmessage:BM-2D9c1oAbkVo96zDhTZ2jV6RXzQ9VG3A6f1​
threema:HXUAMT96
neptop
Sr. Member
****
Offline Offline

Activity: 314


View Profile
July 27, 2011, 03:30:59 PM
 #3

Perfekt!

Alles Geld nach humblebundle.com (und so gleich EFF und Spielentwickler unterstützen) und Konto schließen.

BitCoin address: 1E25UJEbifEejpYh117APmjYSXdLiJUCAZ
klaus
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 1652



View Profile
July 27, 2011, 03:55:28 PM
 #4


ist wohl nur ein Sturm im Wasserglas.

- anonymousIRC meldet 20.000 gelöschte Accounts (unbestätigt).




- Paypal hat weltweit etwa 150 mio User

- Paypal nimmt selbst ca. 0,5% Accountlöschungen pro Tag vor (750.000 Konten)

- Neue Konten werden etwa im Umfang 0,6 bis 0,8 % pro Tag angemeldet.





Noch ein paar Zahlen, weils grad so schön ist:


Wieviele waren in der mtgox excel Liste, um die 60.000 ? + User der anderen Börsen Weltweit.

Es sind ca. 30.000 - 50.000 Tausend Miner/worker weltweit.

Nodes/downloads, weiß ich gerade nicht. Alles in allem werden wir aber kaum über 100.000 - 200.000 sein.




bitmessage:BM-2D9c1oAbkVo96zDhTZ2jV6RXzQ9VG3A6f1​
threema:HXUAMT96
arnoldrimmer
Member
**
Offline Offline

Activity: 86


View Profile
July 27, 2011, 04:08:38 PM
 #5

Die Kontolöschungen der User aus Protest wegen Wikileaks haben Visa/Master und Paypal nicht wirklich gejuckt
TheLuckyGuy
Newbie
*
Offline Offline

Activity: 26


View Profile
July 28, 2011, 01:32:21 PM
 #6



Ursache - ein hartes Urteil (15 Jahre) gegen einen journalismus Studenten aus Las Vegas. Er hatte an #operationpayback teilgenommen.

Urteil gegen @anonymousabu steht noch aus.

#operationpayback war ein hack? gegen paypal wegen der Wikileaks/Assange Kontensperrung.


http://twitter.com/#!/search?q=%23OpPayPal

http://www.ijunkey.com/2011/07/27/paypal-in-trouble-oppaypal-antisecs-peaceful-protest/

http://forum.bitcoin.org/index.php?topic=32226.0



Hier kennt sich kein Schwein aus ! Operation Paypack war ein DDoS Angriff mit einem Programm namens LOIC. Und niemand hat hier "gehackt".

Unterschied zwischen DDos und Hacken wissen nicht einmal die Massenmedien !

http://www.scip.ch/labs/images/loic.png

Anonymous veruschte die Login-Server von Paypal zuzuspammen ! Damit sich keiner mehr einloggen kann. Wenn das passiert wäre hätte PayPal kein Geld mehr verdiehnt ergo Paypal gab das Geld frei !

Aber irgendwie arm das sie jezt einen dafür verhaftet hat. Er hat nur ein Programm geöffnet und auf Start geclickt !

MFG
neptop
Sr. Member
****
Offline Offline

Activity: 314


View Profile
July 28, 2011, 02:32:29 PM
 #7

Hacken hat mittlerweile viele Definitionen. Programmieren, ein Blinkenlights machen, programmieren (sh. Kernel Hacker), einen Hack basteln (also einen quick & dirty fix für ein Problem), Hardware oder generell Dinge hacken (anders verwenden, als vorgesehen), Sicherheitslücken finden und sie reporten, Sicherheitslücken finden und sie für eigene Zwecke ausnutzen (wobei das laut Jargon File und einem RFC1392 eben Cracker sind), Computer/Technik kreativ nutzen und Kunst kreieren, ...

Dann gibt es noch Biohacker, wo das Spektrum von Genanalyse über Selbstmedikation und Selbstmodifikation (auch Grinder genannt) geht und deren Ziel es vor allem ist diese Technologien für alle bereitzustellen.

Ein Hacker kann also auch ein Enthusiast in einem beliebigen Bereich sein oder jemand, der stark improvisiert. Die ganze DIY-Szene, die ja teilweise der Open Source-Szene sehr nahe steht verwendet die Bezeichnung ebenfalls.

Das Hacken, das von Hacker kommt (im Unterschied zu der Version Holz hacken/zerhacken) stammt außerdem vom Namen eines Modelleisenbahnclubs am MIT, also kann man auch nicht sagen, dass man von der originalen Bedeutung spricht.

Es gibt ja eine Menge solcher verklärten Begriffe. Siehe Anarchismus. Ein Anarchist kann ein Philosoph sein, jemand der keine Autorität mag, ein Pazifist, ein Terrorist, ein extrem Linker, ein extrem rechter (Anarchokapitalisten), aber häufig wird es mit Chaos gleichgesetzt. Ist ein wenig, wie mit Kommunismus. Für die einen eine Diktatur, für die Anderen das Gegenteil von Kapitalismus und für wieder andere China, das keinem von beiden entspricht. Ich selbst habe in der Schule gelernt, dass es ursprünglich die Idee einer klassenlosen Gesellschaft ist, womit es wiederum nichts von dem ist und eben dem Anarchismus nahe kommt.

Begriffe werden eben sehr unterschiedlich ausgelegt. Rechts kann auch Nationalismus oder Liberalismus bedeuten und für viele, die ich kenne schließen sich beide Dinge gegenseitig aus.

Ich würde DDOS auch nicht als hacken bezeichnen, aber vielleicht sieht es ja jemand als Onlinedemonstration und meint, dass es eine interessante Form ist seinen Unmut auszudrücken, vor allem weil es kein Botnetz war und sieht es deshalb als hacken. Aber, was die Medien sagen muss sich ja immer groß anhören, also besser Informationen selbst recherchieren und vor allem Dinge nicht allzu leichtfertig glauben.

Und es ist ja egal, wie viele mitmachen. Es ist trotzdem doof so einen Verein zu unterstützen - vor allem wenn man mit Bitcoin etwas viel besseres hat. Also lieber damit handeln!

BitCoin address: 1E25UJEbifEejpYh117APmjYSXdLiJUCAZ
arnoldrimmer
Member
**
Offline Offline

Activity: 86


View Profile
July 29, 2011, 02:56:38 PM
 #8

Wenn ich dich anstifte der nächsten Bank die Scheibe einzuwerfen bin ich auch mit dran..

ein DDOS ist nix anderes (leider)
LetBit
Newbie
*
Offline Offline

Activity: 13



View Profile
July 29, 2011, 09:20:44 PM
 #9


Studentin ist gestern verhaftet worden, ihr drohen bis zu 15 Jahre Haft


Mal abgesehen von dieser Geschichte hier... Soweit ich weiß, führt PayPal im September 2011 Prozente sowohl für Käufer, als auch für Verkäufer ein. Wenn ich mich nicht irre, muss man dann 2-3 % pro Transaktion bezahlen.

Ich würde mir dann überlegen, ob es sich dann überhaupt lohnt mit PayPal zu bezahlen und lieber eine andere Methode wählen.

Vllt. dann bald auch mit Bitcoin, auch bei alltäglichen Waren? ;-)
LeFBI
Member
**
Offline Offline

Activity: 98



View Profile
July 29, 2011, 10:29:19 PM
 #10

Ich find die Aktion sinnlos. Das kratzt PayPal doch nicht im Geringsten, wenn da ein paar tausend Nutzerkonten flöten gehen :-/
Seeder
Hero Member
*****
Offline Offline

Activity: 518


View Profile
July 30, 2011, 04:41:09 AM
 #11

Ich find die Aktion sinnlos. Das kratzt PayPal doch nicht im Geringsten, wenn da ein paar tausend Nutzerkonten flöten gehen :-/
Letztlich leiten die paar Tausend das Ende von Paypal ein - das weiss/erkennt ebay nur noch nicht.

neptop
Sr. Member
****
Offline Offline

Activity: 314


View Profile
July 30, 2011, 10:54:39 AM
 #12

Wenn ich dich anstifte der nächsten Bank die Scheibe einzuwerfen bin ich auch mit dran..

ein DDOS ist nix anderes (leider)

Wenn ich eine Scheibe einwerfe ist die Scheibe kaputt. Außerdem kann ich mich dann verletzen.

Wenn ich einen DDOS mache, dann ist was hin oder wer kann sich wie verletzen?

Im Übrigen finde ich ebenfalls, dass DDOS nichts bringt.

BitCoin address: 1E25UJEbifEejpYh117APmjYSXdLiJUCAZ
arnoldrimmer
Member
**
Offline Offline

Activity: 86


View Profile
July 30, 2011, 11:15:14 AM
 #13

Wenn ich dich anstifte der nächsten Bank die Scheibe einzuwerfen bin ich auch mit dran..

ein DDOS ist nix anderes (leider)

Wenn ich eine Scheibe einwerfe ist die Scheibe kaputt. Außerdem kann ich mich dann verletzen.

Wenn ich einen DDOS mache, dann ist was hin oder wer kann sich wie verletzen?

Im Übrigen finde ich ebenfalls, dass DDOS nichts bringt.

Eine DDOS kosten genauso Geld wie die Scheibe...
TheLuckyGuy
Newbie
*
Offline Offline

Activity: 26


View Profile
July 31, 2011, 04:10:03 PM
 #14

Wenn ich dich anstifte der nächsten Bank die Scheibe einzuwerfen bin ich auch mit dran..

ein DDOS ist nix anderes (leider)

Wenn ich eine Scheibe einwerfe ist die Scheibe kaputt. Außerdem kann ich mich dann verletzen.

Wenn ich einen DDOS mache, dann ist was hin oder wer kann sich wie verletzen?

Im Übrigen finde ich ebenfalls, dass DDOS nichts bringt.

Statt paypal wird eine weiße Seite angezeigt !

Hm.... 1 Monat wird statt paypal eine weiße Seite angezeigt !

Also wenn niemand überweisungen tätigen kann, verdiehnt paypal kein Gelt mehr.

Ergo paypal ist pleite. Es ist zwar fast unmöglich paypal für ein Monat lahmzulegen aber wie gesagt "fast" ist ein dehbaarer begriff für Optimisten !

MFG
neptop
Sr. Member
****
Offline Offline

Activity: 314


View Profile
August 02, 2011, 11:04:17 PM
 #15

Eine DDOS kosten genauso Geld wie die Scheibe...
Ist dann aber trotzdem kein so großer Unterschied zu Demonstranten vor ein Geschäft oder eben eine Bank stellen.

BitCoin address: 1E25UJEbifEejpYh117APmjYSXdLiJUCAZ
antares
Hero Member
*****
Offline Offline

Activity: 518


View Profile
August 02, 2011, 11:57:58 PM
 #16

doch ist es.
Wenn Demonstranten vor einer Bank/Geschäft die Kunden blockieren verdient die Bank nichts. Sie macht verluste wegen ihrer Personalkosten(naja nicht wirklich).
Wenn aber jemand einen DDoS auf einen Online-Zahlungsanbieter fährt, dann verdient dieser nicht nur in dieser zeit nichts, sondern er muss auch den eingehenden Traffic bezahlen. Wenn man jetzt schaut, wie gross GayPal dimensioniert ist, kann man sich ausrechnen, wie viel Traffic für so einen DDoS notwendig ist. Und dementsprechend kostet das dann halt auch.

Nur so zum groben nachschlagen... Im Servermarkt bekommt man für $4 atm etwa folgendes(v-server):
    256MB guaranteed/512MB burstable memory
    20GB storage
    250GB/month data transfer

davon gehen etwa $1.75 für die IP-Addresse drauf, $1.5 für den Server, und der rest für den Traffic betrieb und Support, allerdings auch nur wenn man davon ausgeht, dass 90% der kunden den Traffic nicht ankratzen(Stichwort: heavy overselling).

trotzdem muss ich sagen, dass PayPal IMHO DDoS-Angriffe ganz zu recht abkriegt. Wer seine kunden dermassen bescheisst und ausnimmt hat es nicht anders verdient, auch wenns leider kaum alternativen gibt.
neptop
Sr. Member
****
Offline Offline

Activity: 314


View Profile
August 04, 2011, 10:41:36 PM
 #17

vServer-Kosten mit den Kosten von Paypal zu vergleichen ist ganz großer Unfug und das bei weitem nicht nur in einer Hinsicht. Allein der Gedanke, dass Paypal für IPs bezahlt ist vollkommen falsch. Die haben ihren eigenen Block. IPs sind grundsätzlich kostenlos.

BitCoin address: 1E25UJEbifEejpYh117APmjYSXdLiJUCAZ
klaus
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 1652



View Profile
October 18, 2012, 11:23:28 AM
 #18


Ebay (& Paypal) haben heute neue Zahlen veröffentlicht.

http://www.wallstreetjournal.de/article/SB10000872396390444734804578063501055553188.html?mod=WSJDE_latestheadlines



Nach eigenen Angaben führt paypal jetzt 230 Mio Konten (!).

Quelle: https://www.paypal.com/us/cgi-bin/webscr?cmd=_display-country-functionality-outside

wieviel 'bitcoiner' gibt es derzeit? 250k bis 500k maximal?

bitmessage:BM-2D9c1oAbkVo96zDhTZ2jV6RXzQ9VG3A6f1​
threema:HXUAMT96
fornit
Hero Member
*****
Offline Offline

Activity: 989


View Profile
October 18, 2012, 01:21:59 PM
 #19

mike hearn hat ja "wahrscheinlich über 500k" geschätzt. letztlich kann man es einfach nicht wissen, aber die größenordnung dürfte hinkommen.
mit der beschränkung der blockgröße auf 1mb ist das wachstum sowieso erstmal nach oben hin beschränkt. es gehen noch etwa 10x soviel transaktionen wie jetzt. wobei das natürlich elastisch ist, es gehen mehr als 10x soviel user, aber dann steigen die transaction fees, bis micropayments sich nicht mehr lohnen.

Mineriner
Full Member
***
Offline Offline

Activity: 224



View Profile
October 19, 2012, 05:35:48 AM
 #20

mit der beschränkung der blockgröße auf 1mb ist das wachstum sowieso erstmal nach oben hin beschränkt.

Bitte entschuldigen Sie, aber Ihr Kommentar "Beschränkung der Blockgröße" beschränkt sich auf eine Publikation aus dem Jahre 2011. So einen ähnlichen Stuß hat Bill Gates auch mal erzählt.
Mittlerweile wurden mehrfach Expeditionen unternommen (Regionen: Unterunkton, Oberursel) , welche - zumindest im Ansatz - Erfahrungen brachten, daß Kantenbeschränkungen keine Ursache, sondern zwingend geologische Bedingungen sind - und Sie wissen ganz genau, was nach der Überschreitung passiert:

A: Es gibt eine metaphortemporäre Reaktion: Das Universum, so wie wir es kennen, stürzt in sich zusammen und wird zu Jabba.
B: Die Blockgröße erkennt ihre Beschränkung und bricht trotzdem aus. Da sie mit unseren Grundlagen nicht mehr zu berechnen wäre...
C: Die Blockgröße verändert sich nicht. Dann gilt natürlich:
Quote
es gehen noch etwa 10x soviel transaktionen wie jetzt. wobei das natürlich elastisch ist, es gehen mehr als 10x soviel user, aber dann steigen die transaction fees, bis micropayments sich nicht mehr lohnen.
Aber dafür gibts immer noch Payback, PayPal, demnächst auch PaySoul (Glaubensrichtung), PayLife (Organhändler/Gläubiger).

Ich glaube nicht an Gott - an die globale Zukunft des BitCoin hingegen schon.
Pages: [1] 2 »  All
  Print  
 
Jump to:  

Sponsored by , a Bitcoin-accepting VPN.
Powered by MySQL Powered by PHP Powered by SMF 1.1.19 | SMF © 2006-2009, Simple Machines Valid XHTML 1.0! Valid CSS!