Bitcoin Forum
November 15, 2018, 03:13:31 AM *
News: Latest Bitcoin Core release: 0.17.0 [Torrent].
 
   Home   Help Search Login Register More  
Pages: [1] 2 »  All
  Print  
Author Topic: Warum seid Ihr eigentlich hier?  (Read 490 times)
lassdas
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 2156
Merit: 1046


View Profile
July 26, 2018, 02:56:02 PM
Merited by qwk (1), Ov3R (1), Gelbstich (1), BitCharlie (1)
 #1

Warum seid Ihr eigentlich hier?

Geht's Euch um's "Projekt", das Prinzip des freien Geldes und der Möglichkeiten, die es bietet,
oder doch nur um's schnelle Geld durch Trading und Spekulation?
Oder vielleicht doch um was ganz anderes?

Meine kleine Story geht so:
Wir schrieben das Jahr 2010, es muss so März/April gewesen sein,
da klickte ich mich mal wieder wahl- und mehr oder weniger lustlos durchs I2P-Netz,
als ich im gleichnamigen Forum ein Posting über Bitcoin las.
Interessiert folgte ich dem Link zu bitcoin.org und war vom ersten Augenblick voll angefixt.
Als ehemaliger LibertyReserve und eGold Nutzer, der nie ein gutes Wort für PayPal übrig hatte,
war ich von der Idee eines freien Zahlungssystems ohne Banken, Mittelsmänner, Verifizierungs-Zwangsmaßnahmen, etc. total begeistert und daran hat sich bis heute nichts geändert.

Was sich hingegen geändert hat, ist das Umfeld.
Damals ging's praktisch allen, die sich mit Bitcoin beschäftigt haben (zumindest bekam ich den Eindruck bei der Kommunikation mit anderen Nutzern), so wie mir.
Heute hingegen scheint sich dafür kaum noch jemand zu interessieren,
alle wollen nurnoch ne schnelle Mark mit Trading und Spekulation, oder durch Mining des nächsten neuen Shitcoins machen.
Wo sind die Leute, die reihenweise Online-Shops anschreiben, um zu fragen, wann die denn endlich Bitcoin akzeptieren?
Ich würd soo gern mehr von meinen Coins ausgeben, nur bietet mir niemand die Möglichkeit.
Und dabei würd ich sogar den (fast unweigerlichen) Nachteil der Vorrauszahlung in kauf nehmen,
aber bislang nutz ich meine Coins fast ausschließlich zum spenden und um im Dunkelnetz Gras zu kaufen, weil ansonsten scheinbar kein Schwein Bitcoins will (oder einfach nichts davon weiß).

Nuja, soweit zu mir,
an meiner Motivation hat sich nichts geändert, Kohle machen interessiert mich immernochnich (auch, weils nebenbei quasi "aus Versehen" und ganz von allein einfach passiert is, ohne, daß ich irgendetwas dafür hätte tun müssen),
aber wie is das mit Euch, was is Eure Motivation?
Advertised sites are not endorsed by the Bitcoin Forum. They may be unsafe, untrustworthy, or illegal in your jurisdiction. Advertise here.
mezzomix
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 2226
Merit: 1154


View Profile
July 26, 2018, 03:23:08 PM
 #2

Wir sind vielleicht nur eine kleine Gruppe, aber mir geht es auch um freies Geld in eigener Hand. An kurzfristigen Spekulationen habe ich kein Interesse. Daran habe ich mich bei Bitcoin nicht beteiligt und werde das in Zukunft auch nicht machen.

Spannend ist, wie die Feinde der Freiheit erfolgreich ihre Opfer finden und abzocken. Die meisten Menschen glauben (und kaufen) einfach alles, sobald man sie mit ein paar (für sie substanzlosen) Begriffen zutextet. Hier muss man ab und zu auch ein kleines Gegengewicht schaffen.

Inzwischen kommt es auch immer mal wieder vor, dass man ausserhalb des Drogenmarktes jemanden findet, der mit Bitcoin bezahlt oder Bitcoin aktzeptiert. Ich versuche das Thema bei allen privaten Käufen/Verkäufen anzusprechen. Ab und zu findet man tatsächlich aufgeschlossene Menschen, die nicht stumpf der Regierungspropaganda bzw. der (Ein)Bildungskonditionierung folgen ohne selbst auch nur im Ansatz nachzudenken. Spätestens wenn die Menschen persönlich von den Behörden verarscht wurden oder im Regen stehen gelassen wurden und ernsthafte Verluste erfahren haben, sind sie um einiges aufgeschlossener und bereit sich mit Dingen abseits der herrschenden Propaganda zu beschäftigen. Ich sehe auch, dass die Zahl dieser Menschen stetig zunimmt. Irgendwann merkt auch der dümmste Mensch, wenn er ständig nach Strich und Faden verarscht wird und am Ende zum Dank für seine Folgsamkeit noch einen dicken Arschtritt kassiert.
lassdas
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 2156
Merit: 1046


View Profile
July 26, 2018, 03:46:38 PM
 #3

Ja, dasses Dir auch so geht, war mir schon klar,
Du warst praktisch der Grund, warum ich "kaum noch jemand", statt "niemand" sagte.  Wink

Mit den privaten Käufen/Verkäufen hast Du sicher recht, da findet man schonmal jemanden, der auch Bitcoins nähme, mir ging's/geht's da eher um klassische Online-Shops, bei denen man eh mehr oder weniger regelmäßig bestellt, alle Nase lang neue Rechner/Hardware z.B. weil die alte schon wieder nix mehr taugt.
Bis heute is mir da nur Caseking als "BTC-Akzeptanzstelle" bekannt und die haben halt nie das, was ich suche, also kauf ich doch wieder bei nem anderen Händler (Alternate, NBB, Mindfactory, Snogard,..), meist per Nachnahme, wenns nich anders geht auch per KK.
Aber das is nur ein Beispiel.

Ich sehe auch, dass die Zahl dieser Menschen stetig zunimmt. ..
Biste Dir da auch ganz sicher, oder ist das nur Dein Eindruck, weil Du Dich selbst viel mit der Thematik beschäftigst und dadurch natürlich auch viele Kontakte zu Leuten hast, die sich ebenfalls damit befassen (Stichwort: Blase)?
Versteh mich nich falsch, auch ich würde mir wünschen, daß die Zahl derer, die sich für "Freiheit" interessieren und dafür kämpfen, stetig zunähme,
tatsächlich sehe ich (oder meine zumindest zu sehen) jedoch immer mehr Leute nurnoch von "Sicherheit" faseln, was irgendwie mit immer weniger Freiheit einhergeht.
Aber vielleicht is das auch nur ne Blase, in der ich stecke.  Smiley
mezzomix
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 2226
Merit: 1154


View Profile
July 26, 2018, 04:49:16 PM
 #4

Ich sehe auch, dass die Zahl dieser Menschen stetig zunimmt. ..
Biste Dir da auch ganz sicher, oder ist das nur Dein Eindruck, weil Du Dich selbst viel mit der Thematik beschäftigst und dadurch natürlich auch viele Kontakte zu Leuten hast, die sich ebenfalls damit befassen (Stichwort: Blase)?

Könnte natürlich an meinen Hobbies liegen, aber in fast allen Bereichen fühlen sich die Menschen inzwischen von ihren Fürsten verarscht, sei es beim Sport in der Natur, bei Modellflug, beim Holz machen, bei der Jagd, ... Überall wird man schikaniert, ohne dass diese ständig neuen Gesetze (die dann von eifrigen Beamten/Sachbearbeitern mit zusätzlichen Schikanen aufgwertet werden) das geringste mit den formulierten Zielen zu tun haben, über die sie im Vorfeld verkauft wurden.

Beispiel: Was soll die Kennzeichnungspflicht und ein Pflichtführerschein für Modellflieger gegen die Gruppe der Flieger bringen, die bereits vorher jenseits jeglicher Gesetze und Vernunft ihre Flieger z.B. neben dem Flughafen betrieben haben? Diejnigen werden garantiert keine gekennzeichneten Fluggeräte nutzen und auch weiterhin keinen Führerschein erwerben. Die Vernünftigen werden bestraft während diejenigen, die die Gemeinschaft stören, weiterhin keinerlei Probleme haben (Kontrollen finden nämlich nicht statt bzw. nur dort wo sich die dummen gesetzesfürchtigen Modellflieger treffen). Und so sieht es inzwischen in vielen Bereichen aus und die Menschen merken das auch. Man muss die Probleme in den jeweiligen Bereichen nur konkret auf den Punkt bringen, dann fühlen sich die Betroffenen noch schlechter und ihr Unmut findet sein Ziel bei den wirklichen Feinden der Freiheit.
fsm247
Member
**
Offline Offline

Activity: 279
Merit: 61


View Profile WWW
July 26, 2018, 07:47:55 PM
 #5

Ich hab mir 2013 Bitcoins zugelegt, weil ich mein Geld unter meiner Kontrolle wissen wollte. Schwindendes Vertrauen in Rechtsstaat (zwei ungerechtfertigte Hausdurchsuchungen) und Banken (Missachtung des Bankgeheimnis) gingen dem voraus.
Natürlich bin ich nicht unglücklich über den Preisanstieg, aber ohne die Grundintention der Kontrolle über mein Geld, hätte ich wohl meine Bitcoins schon lange wieder verkauft und in schlechte Euros oder CHF getauscht.

Wie kaufe ich Bitcoins und andere Cryptocurrencies -> MGcoinvest.com
Deutsches Bitcoinforum: http://bitcoin-board.de/forum/
fronti
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 2128
Merit: 1054



View Profile
July 26, 2018, 08:26:18 PM
 #6

Warum seid Ihr eigentlich hier?

Was sich hingegen geändert hat, ist das Umfeld.
Damals ging's praktisch allen, die sich mit Bitcoin beschäftigt haben (zumindest bekam ich den Eindruck bei der Kommunikation mit anderen Nutzern), so wie mir.
Heute hingegen scheint sich dafür kaum noch jemand zu interessieren,
alle wollen nurnoch ne schnelle Mark mit Trading und Spekulation, oder durch Mining des nächsten neuen Shitcoins machen.
Wo sind die Leute, die reihenweise Online-Shops anschreiben, um zu fragen, wann die denn endlich Bitcoin akzeptieren?
Ich würd soo gern mehr von meinen Coins ausgeben, nur bietet mir niemand die Möglichkeit.
Und dabei würd ich sogar den (fast unweigerlichen) Nachteil der Vorrauszahlung in kauf nehmen,
aber bislang nutz ich meine Coins fast ausschließlich zum spenden und um im Dunkelnetz Gras zu kaufen, weil ansonsten scheinbar kein Schwein Bitcoins will (oder einfach nichts davon weiß).


ich frage mich die erste Frage auch manchmal nur füge ich da ein Wort mehr mit ein.
"Warum bin ich überhaupt noch hier..."

ja das was du Hinterfragst spricht mir auch ziemlich aus der Seele.
Lambo!Moon!ICO!Punp&DUMP...
das macht hier das Lesen acht irgendwie nicht mehr so prickeld.
In anderen Unterforen ist es besser, aber hier im "deutschen Unterforum" finde ich echt es ist nicht mehr so wie es früher mal war.

Und um deine Frage zu beantworten.. Ich bin hier um weiter zu lernen, auf dem neusten Stand zu bleiben und auch um anderen Wissen weiterzugeben.
Bitcoin ist ein echt schönes Experiment in dem man sich wirklich evtl Freiheiten verschaffen kann. Weltweit ohne Schranken ..



If you like to give me a tip:  bc1q8ht32j5hj42us5qfptvu08ug9zeqgvxuhwznzk

"Bankraub ist eine Unternehmung von Dilettanten. Wahre Profis gründen eine Bank." Bertolt Brecht
Coiner.de
Hero Member
*****
Offline Offline

Activity: 665
Merit: 505



View Profile
July 27, 2018, 04:22:38 AM
 #7

Als ehemaliger LibertyReserve und eGold Nutzer
Wie ich. Ich bin aber wohl erst durch bitcoin.de auf Bitcoin aufmerksam geworden.

Die Gelegenheiten zum Einsatz von Bitcoin sind bei mir auch nicht mehr geworden in letzter Zeit, eher weniger.
sxemini
Jr. Member
*
Offline Offline

Activity: 103
Merit: 1


View Profile
July 27, 2018, 10:02:48 AM
 #8

Keine Ahnung Leute was ihr alle habt? Wenn ihr schon solange unterwegs seit dann müsstet ihr genug Möglichkeiten kennen um eure Bitcoins auszugeben. Gibt mittlerweile viele Shops, ich hatte mal eine Seite da wurde in Deutschland allein über 100 Shops gelistet die Kryptos annehmen. Ansonsten bei Bitpanda zum beispiel einfach ein paar Amazon Gutscheine holen für seine Coins oder was auch immer. Games kann man bei g2a.com kaufen, es gibt Seiten im Netz die für dich die Rechungen bezahlen und du denen den Betrag in verschiedenen Kryptos schicken kannst. Also kann man damit quasi alles für Kryptos kaufen.
Es gibt schon viele Möglichkeiten, aber man muss sie halt ein wenig suchen.
mezzomix
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 2226
Merit: 1154


View Profile
July 27, 2018, 10:33:42 AM
 #9

Ich sehe das mit den Nutzungsmöglichkeiten auch nicht so ganz negativ.

Trotzdem ist die Nutzung von freiem Geld in eigener Verantwortung definitiv kein Selbstläufer. Man muss sich klarmachen, dass die Menschen seit einigen tausend Jahren darauf gezüchtet wurden, Handel nur unter herrschaftlicher Aufsicht und mit herrschaftlicher Genehmigung zu betreiben. Sowas ändert sich nicht einfach in wenigen Jahren nur weil mit Bitcoin eine Lösung verfügbar ist. Daneben investieren die Gegner extrem viel Energie in entsprechende Gegenkampagnen (Forks, Altcoins, ICOs, AML, Gesetze, Schikane - alles nach dem Prinzip teile und herrsche) und mobilisieren ihre Mitläufer, um die weitere Verbreitung von Bitcoin zu bremsen / zu verhindern.
lassdas
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 2156
Merit: 1046


View Profile
July 27, 2018, 10:58:46 AM
 #10

Gibt mittlerweile viele Shops, ich hatte mal eine Seite da wurde in Deutschland allein über 100 Shops gelistet die Kryptos annehmen.
Na, dann nenn doch mal ein paar der vielen Shops, oder such einfach den Link der Seite raus.
Wie gesagt kenne ich (obwohl ich denke, in der Thematik recht gut informiert zu sein) zu meinem Hardware-Onlinekauf-Beispiel nur einen einzigen Shop (Caseking eben), bei dem die Auswahl leider sehr beschränkt ist.

Ansonsten bei Bitpanda zum beispiel einfach ein paar Amazon Gutscheine holen für seine Coins ...
Da ich prinzipiell nichts bei Amazon bestelle (dagegen bin ich ebenso allergisch, wie gegen PayPal, eBay, oder Facebook), ist der Kauf von Amazon-Gutscheinen für mich keine Option.

Und ja,
natürlich ist Coins-nicht-ausgeben-können ein absolutes Luxus-"Problem" (eher eine Unannehmlichkeit), mit dem auch ich sehr gut leben kann.
Das habe ich die letzten ~8Jahre geschafft, dann halt ich das auch noch ein paar Jahre länger aus.  Cheesy
 
mmueller75
Jr. Member
*
Offline Offline

Activity: 140
Merit: 1


View Profile
July 27, 2018, 12:18:27 PM
 #11

Kompetenz

Viele neuigkeiten und auch gute Ratschläge kann man hier finden
BitCharlie
Sr. Member
****
Offline Offline

Activity: 380
Merit: 271


View Profile
July 27, 2018, 02:17:32 PM
Merited by qwk (3), Ov3R (1)
 #12

Ich bin immer schon überwiegend aus der wirtschaftlichen Perspektive interessiert als dem technischen Netzwerk und Programmierung.

Neben mir steht, prominent auf dem Schreibtisch, eine One Hundred Trillion Doller Note aus Zimbabwe als Zeichen der Enteignung der
"kleinen" Leute. Das Geldsystem funktioniert ganz anders als 99% aller Menschen es denken und niemand möchte es der Allgemeinheit
erzählen.
Täglich sehe ich Menschen die früh morgens aufstehen, den ganzen Tag hart arbeiten und abends Müde, geschafft nach Hause kommen.
Das Leben spielt sich für diese Menschen in festen täglichen, wöchentlichen und jährlichen Zyklen ab. Morgens um 6Uhr aufstehen, zur
Arbeit zu fahren (evtl. im Stau stehen), Wertschöpfung für den Chef zu leisten mit der Angst und Unsicherheit täglich gekündigt zu werden,
in der Mittagspause Essen zu kaufen für das man fast eine Stunde arbeiten muss um am frühen Abend nach Hause zu fahren.
Fernsehen zu schauen und einen "Wie für mich gemacht Kredit" direkt beantragen und denken das man besonders schlau ist wenn
es ja -5% Zinsen gibt.
Als kleines Kind dachte ich immer Erwachsene seien Klug und Intelligent. Ihre Meinung richtig und als Mensch insgesamt ein tolles Vorbild.

Heute sehe ich das ganze etwas pessimistischer, Menschen versklaven sich für Geld um am Ende des Lebens kein Geld zu haben.
Alles dreht sich nur noch um Konsum. Früher haben die Menschen in ihrer Lebenszeit Vermögen aufgebaut, gespart und langfristig gedacht.
Heute vernichtet man Geld mit falschen Entscheidungen. Nimmt sich ein Kredit und macht genau das Gegenteil von Vermögen aufzubauen.
Und alle Menschen um einen herum bestätigen einen noch dabei das es ja richtig sei, hinterfragen aber nicht ihr eigenes Handeln und möchten
auch ja nicht über den Tellerrand schauen. Es ist schwer zu ertragen das man sein Leben lang falsch gehandelt hat. Diese Desillusion möchten
natürlich viele vermeiden und bleiben so in Ihrer Welt gefangen.

Was das ganze nun mit Bitcoin zu tun hat?

Die Menschen sind Sklaven des Geldsystems geworden und verkaufen ihre Seele für ein Geld das sie nicht freier macht sondern gefangen
nimmt. Bitcoin dagegen ist Freiheit. Freiheit in Geldform. Niemand kann es einem nehmen, kein Gerichtsvollzieher, Banker oder andere
Vollstreckungsorgane des Staates. Bitcoin ist ein kostbares Gut das ideal als Wertspeicher dient und die Menschen zur Freiheit verhilft.

Darum bin ich hier um ein Leben in Freiheit und Wohlstand zu führen. Ich habe noch nie einen Bitcoin verkauft und werde das so schnell
auch nicht. Es ist für mich der beste Wertspeicher.

Leider musste ich selbst feststellen das viele Menschen, auch bei Meetups oder hier im Forum die Mechanismen von Bitcoin und deren
Möglichkeiten nicht im Ansatz verstanden haben, daran aber auch nicht interessiert sind. Ich würde es mir wünschen wenn sich mehr
Menschen Zeit dafür nehmen etwas tiefgreifend zu verstehen und nicht nur die Oberfläche sehen. Aber das ist in der schnell lebigen Zeit
von heute wohl normal geworden.
lassdas
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 2156
Merit: 1046


View Profile
July 27, 2018, 03:22:52 PM
Merited by qwk (1)
 #13

Das Geldsystem funktioniert ganz anders als 99% aller Menschen es denken und niemand möchte es der Allgemeinheit erzählen.
Das es ganz anders funktioniert, als es sich die meisten Menschen denken, stimmt sicher,
aber das es ihnen niemand erzählen würd, halte ich für ein Gerücht.
Es hört nur niemand zu, weil's keinen interessiert.
Und ich meine das nichtmal als Vorwurf, nehme mich da selbst nicht aus, bei mir war's ja genauso.
Bis ich zufällig über Bitcoin gestolpert bin, war "Geld" nur insofern ein Thema, das Miete und Magenfüllung irgendwie bezahlt werden mussten, daran, wie das System funktioniert, hab ich nie einen Gedanken verschwendet.
qwk
Donator
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 1946
Merit: 1486



View Profile
July 27, 2018, 03:42:11 PM
Merited by BitCharlie (2), fsm247 (1), 1miau (1)
 #14

Meine Story ist vielleicht ein wenig umfangreicher.

Eigentlich kenne ich Bitcoin schon seit ca. 2003.
Nein, ich heiße nicht Satoshi Nakamoto und natürlich gab es "unseren" Bitcoin damals noch nicht.

Im Wirtschaftsinformatikstudium hatte ich aber zu ungefähr der Zeit bereits eine recht gute Vorstellung von einem mit Bitcoin vergleichbaren "Geld".
Ich weiß nicht, ob mein Professor in der Hinsicht besonders weitsichtig war, oder ob man das damals schon als "Stand der Lehre" ansehen durfte, aber jedenfalls wurde mir beigebracht, dass sich die Entwicklung des Geldes in eine Richtung bewegen würde, die über ungefähr folgende Merkmale verfügt:
- peer to peer
- kryptographisch abgesichert
- Wert alleine über den freien Markt bestimmt
Das wussten zu der Zeit sicherlich auch eine Menge anderer Leute, weshalb auch so viele Leute in den darauffolgenden Jahren an einer funktionierenden Implementation des Prinzips gearbeitet haben.

Fast forward nach ca. Ende 2010, da erinnere ich mich dunkel, dass ich irgendwo aufgeschnappt habe, dass wieder einmal ein solches System entwickelt wurde, nicht zum ersten Mal. Weil ich zu der Zeit beruflich arg eingespannt war, habe ich das aber nicht näher verfolgt. Ich kann nicht einmal mit Gewissheit sagen, ob es sich überhaupt um Bitcoin gehandelt hat, aber es liegt nahe.

Anfang / Mitte 2011, im Zuge der Dollar Parity von Bitcoin bin ich dann wieder darauf aufmerksam geworden und habe es mir tatsächlich genauer angesehen.
Mit meiner "Vorkenntnis" von Bitcoin wusste ich in wenigen Minuten, dass es sich bei Bitcoin um eine gelungene Implementation des oben genannten handelt.

Mit dem weiteren Vorwissen um Netzwerkeffekte etc. konnte ich auch beurteilen, ob eine realistische Gefahr bestand, dass ein "Nachfolger" sich gegenüber Bitcoin würde durchsetzen können, dies verneine ich bis heute entschieden. Es widerspräche eigentlich allen empirischen Erkenntnissen.

Ich kann also sagen, dass ich kurz nach der Dollar Parity zum felsenfest Bitcoin-Überzeugten wurde und bis heute geblieben bin, ohne jegliches Zögern und mit dem nötigen Hintergrundwissen, um bisher noch jeden Anflug von Zweifeln daran argumentativ einwandfrei widerlegen zu können.

Nennt andere Bitcoin-Jesus, ich bin Bitcoin-Dawkins. Cool


Politisch sehe ich meine Begeisterung für Bitcoin nicht.
Als bloße Technologie, oder in meinen Augen besser: Medium, ist Bitcoin IMHO politisch neutral.
Medien sind IMHO nicht geeignet, politische oder gesellschaftliche Probleme zu lösen.

Ich habe mich auch nie dafür eingesetzt, Bitcoin mit politischem oder anderweitigem Druck zum Durchbruch zu verhelfen.
Dies hielte ich auch für kontraproduktiv, da es die Unabhängigkeit des Systems an sich in Frage stellte.

Bitcoin setzt sich entweder aufgrund der eigenen inhärenten Vorteile selbst durch oder stirbt.

In diesem Sinne bin ich absoluter Kryptowährungs-Darwinist. Cool


Mein einziges (mehr oder weniger) aktives politisches Engagement besteht darin, mich zumindest darum zu bemühen, dass Politik und Wirtschaft Bitcoin nicht unnötig Steine in den Weg legen. Dass dieser Weg nicht in besonderem Maße von Erfolg gekennzeichnet sein würde, war mir dabei stets bewusst.

Ich erwarte also, dass sich Bitcoin in einer quasi lebensfeindlichen Umgebung bewähren muss.
Schafft unser kleiner Bitcoin das, geht er daraus sicherlich gestärkt hervor.

In diesem Sinne habe ich zu Gegnern aus Politik und Wirtschaft nur zu sagen: Bring 'em on! Cool


Finanziell hat mir meine kleine Anfangs-Investition natürlich nicht geschadet, wie wohl vielen anderen hier.
Dass man mit mehr Geld vor allem auch mehr finanzielle Probleme hat, konnte ich vorher intellektuell sicherlich schon erahnen.
So richtig bewusst wurde es mir natürlich erst nach und nach. Roll Eyes

Heute kümmere ich mich (auch und vor allem beruflich) sehr viel um Immobilienfinanzierung, und es würde mich reizen, eines Tages mal eine Finanzierung ohne Banken aufzustellen.
Aber in der Realität wird das vermutlich in absehbarer Zeit nichts.


Um aber auf die Ausgangsfrage zurückzukommen:
Warum bin ich hier?
Weil mir oft langweilig ist, und es mir Freude bereitet, meinen großen Erfahrungsschatz und mein umfangreiches Wissen zu teilen.
Gerne auch mal im "Sendung mit der Maus"-Stil.
So einfach ist das. Smiley

Yeah, well... I'm gonna go build my own blockchain, with blackjack and hookers. In fact, forget the blockchain!
KingScorpio
Sr. Member
****
Offline Offline

Activity: 574
Merit: 275



View Profile WWW
July 27, 2018, 08:30:10 PM
 #15

ich bin hier nicht weil ein anhänger der bitcoin pow sekte bin oder an bitcoin glaube, sondern weil ich nach entwickler unternehmerindividuen suche um ein anderes crypto/blockchain unternehmen zu entwickeln.

gruß

andreas911
Sr. Member
****
Offline Offline

Activity: 504
Merit: 311



View Profile
July 27, 2018, 08:36:28 PM
Merited by qwk (2)
 #16

Interessanter Thread  Smiley

Ich habe 2013 zum 1. Mal von BTC gehört aber lange Zeit nicht erst genommen, geschweige damit beschäftigt. Mir hat schlichtweg der Glaube gefehlt, dass die Gesetzgeber ein freies System wie Bitcoin überhaupt zulassen. Es musste bis Ende 2016 dauern und BTC an Akzeptanz gewinnen, bis ich mich mit cryptocurrency‘s beschäftigen mochte. Auch das ich quasi mit dem Rechner in der Wiege aufgewachsen bin, hat mich vorher nicht neugierig auf BTC und Co. gemacht.

Ende 2016 habe ich aus Neugierde die ersten Coins gekauft und mich rund um das Thema cryptocurrency schlau gemacht. Es hat nich lange gedauert bis mich das Thema völlig übernommen hat. Im Mai habe ich meinen ersten GPU Miner mit einen guten Freund gekauft und aufgebaut und fleißig gemined. Als libertär und freiheitlich denkender Mensch war ich begeistert von der Idee Bitcoin, frei von Banken und Mittelsmännern, sicher und schnell Transaktionen quer durch die Welt schicken zu können. Quasi eine Art digitales Gold was in jede Hosentasche passt.

Und deshalb bin ich hier, habe hier meine Erfahrung gesammelt und das Know-how gelernt, die ersten Schritte zu machen: wie ich an BTC komme, lagere, wie ich ein rig baue, Mining funktioniert u.s.w.

Heute versuche ich das gesammelte Wissen und meine Erfahrung an neue User weiterzugeben. Ganz nach dem Motto geben und nehmen. Und natürlich um selbst jeden Tag weiter dazu zu lernen und auf dem aktuellen Stand zu bleiben.


           ▀██▄ ▄██▀
            ▐█████▌
           ▄███▀███▄
         ▄████▄  ▀███▄
       ▄███▀ ▀██▄  ▀███▄
     ▄███▀  ▄█████▄  ▀███▄
   ▄███▀  ▄███▀ ▀███▄  ▀███▄
  ███▀  ▄████▌   ▐████▄  ▀███
 ███   ██▀  ██▄ ▄██  ▀██   ███
███   ███  ███   ███  ███   ███
███   ███   ███████   ███   ███
 ███   ███▄▄       ▄▄███   ███
  ███▄   ▀▀█████████▀▀   ▄███
   ▀████▄▄           ▄▄████▀
      ▀▀███████████████▀▀
DeepOnion
Anonymous and Untraceable
ANN  Whitepaper  Facebook  Twitter  Telegram  Discord 





      ▄▄██████████▄▄
    ▄███▀▀      ▀▀█▀   ▄▄
   ███▀              ▄███
  ███              ▄███▀   ▄▄
 ███▌  ▄▄▄▄      ▄███▀   ▄███
▐███  ██████   ▄███▀   ▄███▀
███▌ ███  ███▄███▀   ▄███▀
███▌ ███   ████▀   ▄███▀
███▌  ███   █▀   ▄███▀  ███
▐███   ███     ▄███▀   ███
 ███▌   ███  ▄███▀     ███
  ███    ██████▀      ███
   ███▄             ▄███
    ▀███▄▄       ▄▄███▀
      ▀▀███████████▀▀
.
KingScorpio
Sr. Member
****
Offline Offline

Activity: 574
Merit: 275



View Profile WWW
July 27, 2018, 08:48:16 PM
 #17

Interessanter Thread  Smiley
Als libertär und freiheitlich denkender Mensch war ich begeistert von der Idee Bitcoin, frei von Banken und Mittelsmännern, sicher und schnell Transaktionen quer durch die Welt schicken zu können. Quasi eine Art digitales Gold was in jede Hosentasche passt.

Und deshalb bin ich hier, habe hier meine Erfahrung gesammelt und das Know-how gelernt, die ersten Schritte zu machen: wie ich an BTC komme, lagere, wie ich ein rig baue, Mining funktioniert u.s.w.



das wird sich gewaltig ändern, diese technologie verwenden mittlerweile viele und es hat sich einiges getan ca. 40 tausend und mehr icos, wenn der us dollar und später euro weg sind dann verschickst du "bitcoins" um die ganze welt nicht "geld" "liquidität" oder "kaufkraft.


Lydian
Hero Member
*****
Offline Offline

Activity: 826
Merit: 525



View Profile
July 28, 2018, 07:42:55 PM
 #18

2013 ist wohl das magische Jahr, wo die meisten zum Bitcoin gefunden haben:) Auch ich habe meine ersten Coins 2013 gemined. Mit einem Gaming-PC habe ich damals irgendwelche Coins gemined: in einer Woche hatte ich das Geld für den PC schon raus:) Habe mir dann direkt eine Mini-Farm mit 16 Grafikkarten errichtet... Das waren schöne Zeiten... 2016 habe ich eine lange Pause eingelegt (habe meine Rigs alle verkauft); Wo ich 2017 wieder da war, war ich umso erstaunt über die Kurse:) Gut, dass ich jeden Sche... (Passwörter, Phrases etc.) auf meinen externen Platten gespeichert hatte:))

Ich brauche aber wieder mal eine Auszeit... Diesmal sind es aber mehr die Signatur-Kampagnen, wieso ich täglich mal hier bin... Natürlich auch der Info-Austausch und die Sucht...

Ov3R
Hero Member
*****
Offline Offline

Activity: 1013
Merit: 562


View Profile
July 28, 2018, 09:57:58 PM
Merited by qwk (2)
 #19

Warum bin ich hier?
Diese Frage stelle ich mir auch sehr oft  Cheesy Cheesy Cheesy


Zwischen 2002-2010 hab ich klammlose gesammelt auf Klamm.de .Das Forum ählich wie im altcoin Forum hier ,es gab Casinos ,Lottospiele seiten ,Wettseiten , mann konnte in Ideen oder andere Projekte Investieren heute ico´s  und sogar Pc shops,Flüge und Urlaubsreisen,lebensmittel  wo mann seine gesammelten Lose[coins] eintauschen  konnte.Ein Trezor wo mann vergütungen bekommt monatlich wenn mann seine Tokens dort ablegt heute staking etc. .Irgendwie eine welt für sich.Und irgendwie erlebe ich das in denn altcoins hier fast zum Zweiten mal ,die paralellen sind zu lustig .Quasi der Urvorläufer vom heutigen ico und altcoinmarkt bevor BTC existierte
Irgendwie steckt der Jäger und sammler in uns nach wie vor.
Bei einem Forumsbeitrag stiess ich dann dort 2010 auf BTC Geld verdienen mit Grafikkarten Leistung  Shocked das ist ja noch geiler die Rechner laufen eh und ich kann auch noch Kohle verdienen  Cheesy Der Poolbetreiber hat sich aus dem Staub gemacht nach 2 monaten und eine auszahlung kahm nie .Das hatt mich dann angefixt mehr über BTC  und mehr zum Geldsystem zu  erfahren .Hatte also doch was gutes.
Mein erstes richtiges Invest in BTC allerdings viel später nachdem ich mehrmals über Bitcoin in diversen Foren gestossen bin .
Da kahm dann der Jäger und Sammler wieder, und die Technologie dahinter und welch Machtvolles Werkzeug BTC ist wurde mir erst im nachhinein klar .
Also gekommen bin ich des Geldes wegen aber geblieben, weil ich an die Technologie und das wofür Bitcoin steht glaube.
Das Wissen was ich mir die letzten Jahre aneignen durfte bzw. die Zeit die dafür notwendig ist aber vorher wegen Arbeit etc nicht vorhanden war hab ich alles BTC zu verdanken und ist nicht mit Gold aufzuwiegen .
Also Vielen Dank Forum Vielen Dank Bitcoin  Wink



  

When Gutenberg created printing in 1450: - 94% of Population could not read - no sales channel.. not one damn bookstore
GOYA58
Jr. Member
*
Offline Offline

Activity: 154
Merit: 2


View Profile WWW
July 28, 2018, 11:47:51 PM
 #20

ich bin seid November 2017 hier, obwohl mein vater mich schon ein halbes Jahr vorher dazu bringen wollte. Als ich mich immer intensiver damit beschäftigt habe und realisiert habe, was das alles für ein Potenzial hat, hat es auch mein Interesse auch aus gesellschaftlicher Sicht geweckt. Ich mein Ledgersysteme um Manipulationen bei Präsidentschaftswahlen vorzubeugen... hier in Deutschland vielleicht nicht so das große Problem, aber global betrachtet kann ich mir einen großen Impact vorstellen. Nachhaltige Supply Chains und eine Hilfe für Circular Economy. Was alles begünstigt wird ist schon enorm. Mal schauen was die Zukunft bringt.
Pages: [1] 2 »  All
  Print  
 
Jump to:  

Sponsored by , a Bitcoin-accepting VPN.
Powered by MySQL Powered by PHP Powered by SMF 1.1.19 | SMF © 2006-2009, Simple Machines Valid XHTML 1.0! Valid CSS!