Bitcoin Forum
April 21, 2024, 11:37:12 PM *
News: Latest Bitcoin Core release: 27.0 [Torrent]
 
   Home   Help Search Login Register More  
Pages: [1] 2 3 »  All
  Print  
Author Topic: Bremer AfD-Landeschef von Vermummten attackiert und schwer verletzt  (Read 627 times)
dogebearman (OP)
Full Member
***
Offline Offline

Activity: 711
Merit: 204



View Profile
January 08, 2019, 02:11:00 AM
Last edit: January 09, 2019, 05:40:38 PM by dogebearman
Merited by qwk (1), Melnik (1)
 #1


In Bremen ist es zu einer Attacke gegen den AfD-Politiker Frank Magnitz gekommen. Drei Angreifer sollen den Landesvorsitzenden nach Angaben der Partei schwer verletzt haben. Jetzt ermittelt der Staatsschutz.

Der Bundestagsabgeordnete und Landesvorsitzende der AfD Bremen, Frank Magnitz, ist von mehreren Personen angegriffen und schwer verletzt worden. Der Vorfall habe sich am frühen Montagabend im Bereich des Theaters am Goetheplatz ereignet, teilte die Polizei Bremen mit.

Aufgrund der Funktion des Geschädigten sei von einer politischen Motivation der Tat auszugehen. Der polizeiliche Staatsschutz und die Staatsanwaltschaft Bremen haben Ermittlungen aufgenommen. Zahlreiche Politiker äußerten sich erschüttert.

Nach Angaben der Bremer AfD wurde Magnitz von drei Vermummten attackiert. Er liege nun mit schweren Verletzungen im Krankenhaus. Die Polizei äußerte sich zunächst nicht zum Gesundheitszustand des Politikers oder zu Details zum Überfall, sucht aber dringend nach Zeugen.

Der Grünen-Politiker Cem Özdemir twitterte, er hoffe, dass der oder die Täter bald ermittelt und verurteilt werden. „Auch gegenüber der AfD gibt es keinerlei Rechtfertigung für Gewalt. Wer Hass mit Hass bekämpft, lässt am Ende immer den Hass gewinnen.“ Zahlreiche AfD-Politiker verurteilten den Angriff ebenfalls und wünschten Magnitz baldige Genesung.

AfD-Politiker Jörg Meuthen hat ein Bild des Verletzten nach dem Angriff hochgeladen:
Achtung, nichts für schwache Nerven. Nicht anklicken, wenn Kinder im Raum sind.
https://twitter.com/Joerg_Meuthen/status/1082405400291536899

Da fragt man sich doch wirklich, was in den Köpfen mancher Menschen vorgeht oder auf welchen Drogen diese sind.
Völlig gleich welche politische Meinung man vertritt, man kann sich doch nicht bemächtigt fühlen, jemanden schwer zu verletzen, weil er einer Partei angehört, die man ablehnt. Ich bin wirklich besorgt welche gewaltsame Stufe der Eskalation hiermit erreicht wurde und es würde mich nicht wundern, wenn wir (Gott bewahre) bald das erste Todesopfer ebenjener sehen werden.
1713742632
Hero Member
*
Offline Offline

Posts: 1713742632

View Profile Personal Message (Offline)

Ignore
1713742632
Reply with quote  #2

1713742632
Report to moderator
The forum was founded in 2009 by Satoshi and Sirius. It replaced a SourceForge forum.
Advertised sites are not endorsed by the Bitcoin Forum. They may be unsafe, untrustworthy, or illegal in your jurisdiction.
1713742632
Hero Member
*
Offline Offline

Posts: 1713742632

View Profile Personal Message (Offline)

Ignore
1713742632
Reply with quote  #2

1713742632
Report to moderator
1713742632
Hero Member
*
Offline Offline

Posts: 1713742632

View Profile Personal Message (Offline)

Ignore
1713742632
Reply with quote  #2

1713742632
Report to moderator
Buchi-88
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 3780
Merit: 2496



View Profile
January 08, 2019, 08:30:17 AM
 #2

Solange es gegen "Rechts" ist, ist es doch für die meisten legitim, nur Aktivisten  Tongue Tongue.

Gibt ja bei den Anschlägen gegen AfD Büros und Autos auch keinen Aufschrei... Es nehmen sich die extremen Linken und Rechten in Dummheit sowieso nichts...

█▀▀▀











█▄▄▄
▀▀▀▀▀▀▀▀▀▀▀
e
▄▄▄▄▄▄▄▄▄▄▄
█████████████
████████████▄███
██▐███████▄█████▀
█████████▄████▀
███▐████▄███▀
████▐██████▀
█████▀█████
███████████▄
████████████▄
██▄█████▀█████▄
▄█████████▀█████▀
███████████▀██▀
████▀█████████
▀▀▀▀▀▀▀▀▀▀▀▀▀▀▀▀▀▀▀▀▀
c.h.
▄▄▄▄▄▄▄▄▄▄▄▄▄▄▄▄▄▄▄▄▄
▀▀▀█











▄▄▄█
▄██████▄▄▄
█████████████▄▄
███████████████
███████████████
███████████████
███████████████
███░░█████████
███▌▐█████████
█████████████
███████████▀
██████████▀
████████▀
▀██▀▀
1r0n1c
Full Member
***
Offline Offline

Activity: 1036
Merit: 128


View Profile
January 08, 2019, 09:16:46 AM
 #3

ich habe selber über 2 Jahre in Bremen gewohnt, die Antifa Szene ist nicht zu unterschätzen.
Rund ums Weserstadion kommt es auch immer wieder zu Angriffen auf Personen, die das antifaschistische Gedankengut nicht vertreten.
Bremen war schon immer rot, leider...
Ach waren das noch Zeiten, als die Standarte unseren geliebten SV Werder Bremen vertreten hat  Cool

ich freue mich jetzt schon auf die ganzen Posts, die diesen Angriff legitimieren und verherrlichen.

Trauriges Deutschland!
KingScorpio
Sr. Member
****
Offline Offline

Activity: 1470
Merit: 325



View Profile WWW
January 08, 2019, 10:16:02 AM
 #4

lohnt sich aber auch 0 bei der afd mitzumachen.

ich sehe da nur schwarz, aber keine sorge leute, die linken und antifaschisten werden bald zu nationalsozialisten/stalinistischen kommunisten mutieren, wenn sie erst einmal die wirtschaft zum stillstand gebracht haben, und es plötzlich kein bier mehr gibt.

gruß

Bierchen
Full Member
***
Offline Offline

Activity: 684
Merit: 173


View Profile
January 09, 2019, 04:25:22 PM
Merited by qwk (2)
 #5

Was die Ermittlungsbehörden wissen:

Magnitz ist von hinten gestoßen worden und mit dem Kopf dann irgendwo unglücklich aufgeschlagen. Waffen waren nicht im Spiel. Die Täter sind unmittelbar darauf geflohen. Lt. Magnitz eigener Aussage hätte es auch ein Raubüberfall sein können.


Was die Rechten sich dazu ausgedacht und auf allen Kanälen propagiert haben:

Es war ein terroristischer Mordanschlag linksgrüner Antifanten mit einem Kantholz und Tritten gegen den Kopf, als er am Boden lag.
Ursächlich dabei ist , dass die armen Rechten als letzte Demokraten Deutschlands von den "Linksfaschisten" (also allen anderen) gehetzt und rechtlos gestellt werden, wie die Juden in dritten Reich.

Irgend ein rechtes Sprachrohr hat auch noch eine Liste von "Terroranschlägen" gegen AfDler erarbeitet => auch der Diebstahl von Gaulands Hose war ein Terroranschlag.



Ich kann die rechten Opferroller, Hohlroller, Jammerlappen und Lügenbolde nicht mehr ertragen.
dogebearman (OP)
Full Member
***
Offline Offline

Activity: 711
Merit: 204



View Profile
January 09, 2019, 05:37:42 PM
Merited by qwk (2)
 #6

Was die Ermittlungsbehörden wissen:

Magnitz ist von hinten gestoßen worden und mit dem Kopf dann irgendwo unglücklich aufgeschlagen. Waffen waren nicht im Spiel. Die Täter sind unmittelbar darauf geflohen. Lt. Magnitz eigener Aussage hätte es auch ein Raubüberfall sein können.

Diese Aussage, hier nochmal in Gänze:
"Es ist zwar nicht sehr wahrscheinlich, aber es kann auch ein Raubüberfall gewesen sein."

hat er offensichtlich getätigt, weil er keine Erinnerungen an den Vorfall hat und daher auch nichts zur Motivation der Tat weiß. Demnach kann er auch kein Szenario ausschließen. Das wäre auf jeden Fall ein ziemlich seltsamer Raubüberfall, bei dem das Opfer zu Boden geschlagen und dann sofort die Flucht ergriffen wird, ohne Wertsachen zu entwenden. Deshalb gehen die Ermittlungsbehörden wohl auch von einer politischen Tat aus, siehe Deutschlandfunk Zitat weiter unten.

Was die Rechten sich dazu ausgedacht und auf allen Kanälen propagiert haben:

Es war ein terroristischer Mordanschlag linksgrüner Antifanten mit einem Kantholz und Tritten gegen den Kopf, als er am Boden lag.
Ursächlich dabei ist , dass die armen Rechten als letzte Demokraten Deutschlands von den "Linksfaschisten" (also allen anderen) gehetzt und rechtlos gestellt werden, wie die Juden in dritten Reich.

Die Aussage, dass er mit einem Kantholz verletzt wurde, haben sich keine unbeteiligten Rechten ausgedacht, sondern wurde Magnitz selber getätigt, der sich dabei angeblich auf die Aussage eines Zeugen berief:

Nach Aussage von Magnitz habe einer der Bauarbeiter gesagt, „da war ein Kantholz oder so ähnlich im Spiel“. Möglich wäre auch, dass der Zeuge aus der Distanz den angewinkelten Arm mit einem Gegenstand verwechselt hat.

Die Aussage, dass von einer politisch motivierten Tat auszugehen sei, wurde übrigens nicht von Rechten, sondern der Bremer Polizei getätigt:

Nach Angaben der Polizei erfolgte der Angriff gestern Abend in der Innenstadt. Es sei von einer politisch motivierten Tat auszugehen. Der polizeiliche Staatsschutz und die Staatsanwaltschaft Bremen leiteten Ermittlungen ein.

Irgend ein rechtes Sprachrohr hat auch noch eine Liste von "Terroranschlägen" gegen AfDler erarbeitet => auch der Diebstahl von Gaulands Hose war ein Terroranschlag.

Ich kann die rechten Opferroller, Hohlroller, Jammerlappen und Lügenbolde nicht mehr ertragen.

Und was ist jetzt dein Fazit? Es wird also nicht wegen eines Tötungsdeliktes ermittelt, sondern wegen schwerer Körperverletzung, also ist alles in Ordnung und Magnitz nur ein Jammerlappen, weil er sich im Krankenhaus behandeln ließ, um sich als Opfer zu inszenieren?
Bierchen
Full Member
***
Offline Offline

Activity: 684
Merit: 173


View Profile
January 09, 2019, 06:45:31 PM
 #7

Einfach lesen, was ich geschrieben habe, dann kannst dir deinen halben Beitrag sparen.

Spielt es denn eine Rolle, welcher Rechte sich das Märchen mit dem Kantkolz ausgedacht hat? Die Handwerker haben jedenfalls bestritten, irgendwas in der Form gesagt zu haben.

DIe Rechten haben sich auf das Thema gestürzt wie ein Rudel Hyänen auf das Aas. Es ist völlig unerheblich, ob die Bremer Polizei die Vermutung zuerst geäußert hat, es ändert nichts. Die rechte Blase hat sich auf Twitter richtiggehend gegenseitig angeheizt, die Hasspropaganda von Top-AfDlern wie Meuthen war unerträglich.

Politisch motiviert wäre es im Übrigen auch, wenn er von eigenen Leuten attackiert wurde. Feinde hat er genug in eigenen Reihen: https://afdwatchbremen.com/frank-magnitz-landesvorsitzender/

dogebearman (OP)
Full Member
***
Offline Offline

Activity: 711
Merit: 204



View Profile
January 09, 2019, 07:00:53 PM
Merited by qwk (1)
 #8

Spielt es denn eine Rolle, welcher Rechte sich das Märchen mit dem Kantkolz ausgedacht hat?
Das ist doch genau mein Punkt, irgendetwas aufzubauschen oder zu relativieren ist unangebracht.
KingScorpio
Sr. Member
****
Offline Offline

Activity: 1470
Merit: 325



View Profile WWW
January 09, 2019, 07:20:26 PM
 #9

ach gewöhnt euch mal schön an solche sachen in eurem "kommunistisch vereinten deutschland". in frankreich wurde heute ja die redefreiheitbeschränkung und demostrationsfreiheitbeschränkung eingeführt

Bierchen
Full Member
***
Offline Offline

Activity: 684
Merit: 173


View Profile
January 09, 2019, 08:09:58 PM
 #10

Kingscorpio, du wärst bei Twitter vieeel besser aufgehoben als hier, dort findet sich bestimmt jemand, der dir gelegentlich mal zustimmt bei deinen... ich nenne es jetzt mal schwer verharmlosend "kruden Thesen".
KingScorpio
Sr. Member
****
Offline Offline

Activity: 1470
Merit: 325



View Profile WWW
January 09, 2019, 10:54:08 PM
Last edit: January 09, 2019, 11:25:45 PM by KingScorpio
 #11

Kingscorpio, du wärst bei Twitter vieeel besser aufgehoben als hier, dort findet sich bestimmt jemand, der dir gelegentlich mal zustimmt bei deinen... ich nenne es jetzt mal schwer verharmlosend "kruden Thesen".

bloß weil du und viele andere nicht so weit denken können, mangels bildung, mangels fachwissen, mangels kombinationsfähigkeit, wie das verständnis meiner thesen erfordert, heist das noch lange nicht das sie krude sind.

sie sind ziemlich richtig, sie sind krude weil du es nicht verstehst und weil sie tief durchdacht sind.

kommunistisches deutschland/Frankreich/eu ist zunehmend realität,

bestimmt bist du so ein dummtrottel und denkst kommunismus ist nur wenn überall rote flaggen sind und hammer und meisel,

nein das ist bloß symbolik, kommunismus tritt schon was bei ganz anderem auf, nämlich bei einem kommunal herrschenden und sich rechtfertigenden bankekartel (ecb)

wenn ich also sage "ihr seit kommunisten" dann ist da auch was dran, rote flage, hamer und sichel, und arbeitermärsche sind gar net notwendig.

so und jetzt nochmal zum einfach verstehen:

die komplette brd (geronto) demokratur, mündet in eine kommunistische gesellschaft

wer sich die medien hierzulande mal aufmerksam überblickt der sieht das er sei den er ist doof.

ständig gehts um grenzen, kriminelle, das communle bankenkartel, ausländer, (Brexit) wer sich kommunismus im westen gewünscht hat der ist bald bedient.

und ja die afd ist ne (kommunistische) ausländerfeindliche partei, gehts auch wieder um migration grenzen, geld aus dem bankekartel etc.

das sieht aber nur der, der genau hinguckt. wer denkt kommunismus ist rote flaggen und hamer+sichel symbolik wie in der ddr der ist komplett irregeleitet.

also viel spaß mit eurem (verdeckt) kommunisischem parteigezanke ich mach da 100% nicht mit.

1r0n1c
Full Member
***
Offline Offline

Activity: 1036
Merit: 128


View Profile
January 10, 2019, 07:24:56 AM
 #12

Ich stell mir vor was in den Medien losgewesen wäre, wenn 3 Jungs aus dem rechten Spektrum dasselbe mit Gysi, Roth etc getan hätten.
Die Medien würden das bis Ostern hoch und runter spielen! Sei einfach ruhig Bierchen
Buchi-88
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 3780
Merit: 2496



View Profile
January 10, 2019, 08:38:35 AM
Merited by tyz (1)
 #13


Ich kann die rechten Opferroller, Hohlroller, Jammerlappen und Lügenbolde nicht mehr ertragen.

Ich kann die Jammerei aus meist den Linken Lager auch nicht mehr ertragen, für eine Entwicklung wo sie selber einen großen Anteil an Schuld mit sich tragen.

█▀▀▀











█▄▄▄
▀▀▀▀▀▀▀▀▀▀▀
e
▄▄▄▄▄▄▄▄▄▄▄
█████████████
████████████▄███
██▐███████▄█████▀
█████████▄████▀
███▐████▄███▀
████▐██████▀
█████▀█████
███████████▄
████████████▄
██▄█████▀█████▄
▄█████████▀█████▀
███████████▀██▀
████▀█████████
▀▀▀▀▀▀▀▀▀▀▀▀▀▀▀▀▀▀▀▀▀
c.h.
▄▄▄▄▄▄▄▄▄▄▄▄▄▄▄▄▄▄▄▄▄
▀▀▀█











▄▄▄█
▄██████▄▄▄
█████████████▄▄
███████████████
███████████████
███████████████
███████████████
███░░█████████
███▌▐█████████
█████████████
███████████▀
██████████▀
████████▀
▀██▀▀
Bierchen
Full Member
***
Offline Offline

Activity: 684
Merit: 173


View Profile
January 10, 2019, 01:48:26 PM
 #14

Ich stell mir vor was in den Medien losgewesen wäre, wenn 3 Jungs aus dem rechten Spektrum dasselbe mit Gysi, Roth etc getan hätten.
Die Medien würden das bis Ostern hoch und runter spielen! Sei einfach ruhig Bierchen

Wenn wir schon wild rumspekulieren: Ja, ich denke auch, dass es das rechte Spektrum rund um diesen Politiker war, das ihm aufgelauert und ihn umgehauen hat. Nur, weil es ein Rechtsextremer ist, heißt es nämlich noch lange nicht, dass Linke ihn angegriffen haben. Woher sollten Linke überhaupt gewusst haben, wo er unterwegs ist? An die Infos kommen seine parteiinternen Feinde viel leichter.
Bierchen
Full Member
***
Offline Offline

Activity: 684
Merit: 173


View Profile
January 10, 2019, 01:49:11 PM
 #15

Wie viele andere ertrage ich übrigens auch eine bestimmte Person jetzt hier nicht mehr und stelle sie mal auf stumm...
qwk
Donator
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 3542
Merit: 3411


Shitcoin Minimalist


View Profile
January 10, 2019, 02:01:02 PM
 #16

Völlig gleich welche politische Meinung man vertritt, man kann sich doch nicht bemächtigt fühlen, jemanden schwer zu verletzen, weil er einer Partei angehört, die man ablehnt.
In diesem konkreten Fall muss ich dir uneingeschränkt zustimmen.

Im Fall von Frank Magnitz jedenfalls teile ich deine Ablehnung vollständig, insbesondere solange die AfD eine unbedeutende Splittergruppierung am Rande der Gesellschaft ist, die realpolitisch wenig bis keine Bedeutung hat. Wobei ich nicht davon ausgehe, dass die ernsthafte Gefahr besteht, dass sich daran jemals etwas ändern dürfte.


Dennoch möchte ich anmerken, dass politisch motivierte Gewalt in Extremfällen allgemein gesellschaftlich akzeptiert sein kann.
Es käme wohl kaum jemand, bzw. nur ein verschwindend kleiner Teil der Bevölkerung auf die Idee, die folgenden Beispiele von politisch motivierter Gewalt besonders kritisch zu sehen:
Liste der Attentate auf Adolf Hitler

Yeah, well, I'm gonna go build my own blockchain. With blackjack and hookers! In fact forget the blockchain.
Bierchen
Full Member
***
Offline Offline

Activity: 684
Merit: 173


View Profile
January 10, 2019, 02:06:44 PM
 #17

Gewalt ist übrigens ausschließlich die Sprache der AfD und weder die der Mitte noch der "linksgrünversifften" oder "linksfaschisten": 

https://www.volksverpetzer.de/hintergrund/gewalt-afd/

Wenn man Gewalt predigt, ist man auch bereit, diese anzuwenden, oder nicht?
1r0n1c
Full Member
***
Offline Offline

Activity: 1036
Merit: 128


View Profile
January 10, 2019, 02:09:31 PM
 #18

Ich stell mir vor was in den Medien losgewesen wäre, wenn 3 Jungs aus dem rechten Spektrum dasselbe mit Gysi, Roth etc getan hätten.
Die Medien würden das bis Ostern hoch und runter spielen! Sei einfach ruhig Bierchen

Wenn wir schon wild rumspekulieren: Ja, ich denke auch, dass es das rechte Spektrum rund um diesen Politiker war, das ihm aufgelauert und ihn umgehauen hat. Nur, weil es ein Rechtsextremer ist, heißt es nämlich noch lange nicht, dass Linke ihn angegriffen haben. Woher sollten Linke überhaupt gewusst haben, wo er unterwegs ist? An die Infos kommen seine parteiinternen Feinde viel leichter.

Ja stimmt, Bremen ist ja bekannt wie das Naziproblem...
Die verharmlost die linksextreme Gewalt was sich in DE immer weiter ausbreitet und deswegen habe ich für dich nichts anderes als Verachtung übrig.
qwk
Donator
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 3542
Merit: 3411


Shitcoin Minimalist


View Profile
January 10, 2019, 02:11:46 PM
 #19

Gewalt ist übrigens ausschließlich die Sprache der AfD und weder die der Mitte noch der "linksgrünversifften" oder "linksfaschisten"
Ausschließlich würde ich jetzt nicht sagen. Es gibt sicherlich auch links motivierte Gewaltbereitschaft in Deutschland, wenn auch vielleicht im Moment in geringerem Umfang und vor Allem mit geringerer Öffentlichkeitswirksamkeit.
Abgesehen davon ist die AfD selbst eher kein Sprachrohr der Gewalt, vielmehr besteht das Problem häufig darin, dass Teile der AfD-Führungsriege die Nähe zu gewaltbereiten rechtsextremen Kreisen dulden oder sogar aktiv suchen.

Yeah, well, I'm gonna go build my own blockchain. With blackjack and hookers! In fact forget the blockchain.
qwk
Donator
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 3542
Merit: 3411


Shitcoin Minimalist


View Profile
January 10, 2019, 02:16:56 PM
Merited by Buchi-88 (1), spirits (1)
 #20

Wenn wir schon wild rumspekulieren: Ja, ich denke auch, dass es das rechte Spektrum rund um diesen Politiker war, das ihm aufgelauert und ihn umgehauen hat. Nur, weil es ein Rechtsextremer ist, heißt es nämlich noch lange nicht, dass Linke ihn angegriffen haben. Woher sollten Linke überhaupt gewusst haben, wo er unterwegs ist? An die Infos kommen seine parteiinternen Feinde viel leichter.
Das ist Glatteis, auf das du dich besser nicht begeben solltest.
Die Schuld für Verbrechen, die mutmaßlich politisch motiviert sind, dem Opfer zuzuschieben, ist eine erprobte Strategie der Relativierung, die nur in den seltensten Fällen gerechtfertigt ist.
Eine solche Argumentation hat es in der Vergangenheit ebenso gegen Schwarze, Kommunisten, Juden, Hexen, Christen, etc. pp. gegeben.

Yeah, well, I'm gonna go build my own blockchain. With blackjack and hookers! In fact forget the blockchain.
Pages: [1] 2 3 »  All
  Print  
 
Jump to:  

Powered by MySQL Powered by PHP Powered by SMF 1.1.19 | SMF © 2006-2009, Simple Machines Valid XHTML 1.0! Valid CSS!