Bitcoin Forum
December 11, 2017, 02:14:58 PM *
News: Latest stable version of Bitcoin Core: 0.15.1  [Torrent].
 
   Home   Help Search Donate Login Register  
Pages: [1] 2 »  All
  Print  
Author Topic: Empfehlungen für SEPA-freundliche Bitcoin Börsen?  (Read 4290 times)
Master One
Full Member
***
Offline Offline

Activity: 168

Bag of Bitcoins


View Profile
August 11, 2014, 06:18:19 AM
 #1

Ich möchte ein paar Bitcoin kaufen (dachte dabei an 10 BTC) und bin nun auf der Suche nach der Börse mit den besten Konditionen, die für Europäer zugänglich ist (also vor allem auch SEPA Ein-/Auszahlungen unterstützt).

Ich habe also mit dem Link auf bitcoin.org und der Buying bitcoins Seite auf bitcoin.it begonnen und ein paar Börsen durchgesehen, aber es ist sehr mühsam die Konditionen zu vergleichen.

Gestern habe ich mich bei ANXPRO registriert, da die Beschreibung auf bitcoin.it mit Transaktionsgebühren ab 0.05% interessant ausgesehen hat. Nach dem Einloggen wird aber eine Transaktionsgebühr von 0.60% für Käufe zum Marktpreis und 0.30% bei fixem Preis mit Limit angezeigt, dafür scheint dort der Wechselkurs generell nieder zu sein als z.B. bei bitcoin.de. Irgendwelche Meinungen zu ANXBTC/ANXPRO?

Ich werde mir jetzt mal die bekannten großen Börsen wie Bitstamp (allerdings verlangen die eine SEPA Auszahlungsgebühr, was mir doch gegen den Strich geht), BTC-E und Bitfinex ansehen. coinbase kommt ja bekanntlich erst gar nicht in Frage, da die keine Europäer akzeptieren.

Im Fall, dass Du schon einmal BTC an einer Börse gekauft hast, wie sieht es mit Deine Erfahrungen und Empfehlungen aus?

Ich bin über jede Hilfe dankbar.

1513001698
Hero Member
*
Offline Offline

Posts: 1513001698

View Profile Personal Message (Offline)

Ignore
1513001698
Reply with quote  #2

1513001698
Report to moderator
Advertised sites are not endorsed by the Bitcoin Forum. They may be unsafe, untrustworthy, or illegal in your jurisdiction. Advertise here.
1513001698
Hero Member
*
Offline Offline

Posts: 1513001698

View Profile Personal Message (Offline)

Ignore
1513001698
Reply with quote  #2

1513001698
Report to moderator
Serpens66
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 1680



View Profile
August 11, 2014, 03:41:53 PM
 #2

Hab mich auch vor kurzem bei Anxbtc/anxpro angemeldet, aber eig nur aus Neugier.
Dort wird zwar recht selten gehandelt, wenn dann aber gleich in 100BTC Packungen. Scheinen also iwie 2-3 Leute zu sein, die sich da die bitcoins zuschieben oderso.   Jedenfalls wollte ich versuchen da ein wenig zwischenzuschummeln und ein paar schnäppchen damit zu machen Wink
Aber für den Anfang ist die Börse erstmal nicht geeignet. (Angeblich hat AnxBtc garkeine Handelsgebühren, du kannst dort aber auch nur eine Marketorder machen, wodurch du effektv natürlich viel zu viel bezahlst)

Für dich interessant sind:
bitcoin.de
Kraken.com
Infos darüber hier: https://bitcointalk.org/index.php?topic=724648.msg8189453#msg8189453

Dann gibt es noch:
btc-e  (btc-e nur im zusammenspiel mit OKPAY zu empfehlen, denn sonst gibts bei € Einzahlungen Probleme mit geforderter Verifizierung und du musst dich dann mit dem Support rumärgern, was angeblich sehr sehr lange dauern kann. Stichwort "btc-e money on hold")
bitstamp  ( https://bitcointalk.org/index.php?topic=462402.0 )
bitfinex (nicht für SEPA geeignet soweit ich weiß, nur USD)
coinbase (nicht für SEPA geeignet soweit ich weiß, nur USD)

So, dann gibts noch die weniger vertrauenswürdigen (weil noch nicht so etabliert) und neuen Seiten wie:
Anxbtc/Anxpro
Zyado.com
Justcoin
usw.
Diese sind aber alle mit vorsicht zu genießen und sollen für den anfang nicht der Hauptort zum handeln sein. Man kann sie mit etwas Spielgeld mal ausprobieren.

Mit Cointracking behältst du die Übersicht über all deine Trades und Gewinne. Sogar ein Tool für die Steuer ist dabei Wink
Testen ist kostenlos und mit dem obigen Link bekommst du 10% Rabatt auf die kostenpflichtigen Pakete. Thread                                        Great Freeware Game: Clonk Rage
Für instant Handel auch am Wochenende bei bitcoin.de sollte man das Fidorkonto verwenden Smiley FAQ Ref-Link: Registrieren
OhShei8e
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 1288



View Profile
August 11, 2014, 08:19:32 PM
 #3

Hab mich auch vor kurzem bei Anxbtc/anxpro angemeldet, aber eig nur aus Neugier.
Dort wird zwar recht selten gehandelt, wenn dann aber gleich in 100BTC Packungen. Scheinen also iwie 2-3 Leute zu sein, die sich da die bitcoins zuschieben oderso.  

So werden in ein paar Jahren alle Börsen aussehen.

Master One
Full Member
***
Offline Offline

Activity: 168

Bag of Bitcoins


View Profile
August 12, 2014, 04:33:06 PM
 #4

Hab mich auch vor kurzem bei Anxbtc/anxpro angemeldet, aber eig nur aus Neugier. Dort wird zwar recht selten gehandelt, wenn dann aber gleich in 100BTC Packungen. Scheinen also iwie 2-3 Leute zu sein, die sich da die bitcoins zuschieben oderso.   Jedenfalls wollte ich versuchen da ein wenig zwischenzuschummeln und ein paar schnäppchen damit zu machen Wink Aber für den Anfang ist die Börse erstmal nicht geeignet. (Angeblich hat AnxBtc garkeine Handelsgebühren, du kannst dort aber auch nur eine Marketorder machen, wodurch du effektv natürlich viel zu viel bezahlst)

Nun ja, das Handelsvolumen ist dort (derzeit noch) gering, aber insgesamt macht ANX von all den Börsen, die ich bislang durchgesehen habe, den solidesten Eindruck.

Was ist an niedrigem Handelsvolumen mit höheren Beträgen gegenüber hohem Handelsvolumen mit kleinen Beträgen von Nachteil?

Was mir an ANX gefällt: Ansprechendes intuitives Interface, ausführliche Info über das Unternehmen mit Standortangabe und dessen Regulierung, Kundenservice der auch tatsächlich direkt erreichbar ist und in angemessener Zeit reagiert, überschaubare Spesen und keine Extra-Gebühren für SEPA Ein-/Auszahlung (d.h. SEPA-Einzahlung spesenfrei, Auszahlung 0.90 EUR).

Bei den meisten anderen Börsen, die ich mir in der Zwischenzeit angesehen habe, scheitert es bereits an den grundlegenden Dingen, wie keine Angaben zum Unternehmen oder dessen Standort, oder keine direkte Kontaktmöglichkeit (wie bei BTC-e, die überhaupt nur über ein Ticket System kontaktiert werden können).

Für dich interessant sind:
bitcoin.de
Kraken.com
Infos darüber hier: https://bitcointalk.org/index.php?topic=724648.msg8189453#msg8189453

Ja, bitcoin.de ist ein Marktplatz, keine Börse, der mich bei meiner Spielerei auf deren Website nicht überzeugen konnte. Das Handelsvolumen besteht wohl hauptsächlich aus wirklich kleinen Beträgen, und die Spesen sind mit 1% (halbe-halbe zw. Käufer & Verkäufer) vergleichsweise hoch. Ich denke, ich bevorzuge eine Börse.

Kraken ist ja so eine Sache, da habe ich schon einiges darüber gelesen, muss ich mir aber noch näher ansehen. Die stellen im September auf ein neues Gebührenschema um, Transaktionen werden verglichen zu den bisherigen Gebühren beträchtlich teurer (aber dann immer noch günstiger als die meisten anderen Börsen). Dafür ist SEPA-Einzahlung kostenlos, Auszahlung kostet nur 0.09 EUR.

Dann gibt es noch:
btc-e  (btc-e nur im zusammenspiel mit OKPAY zu empfehlen, denn sonst gibts bei € Einzahlungen Probleme mit geforderter Verifizierung und du musst dich dann mit dem Support rumärgern, was angeblich sehr sehr lange dauern kann. Stichwort "btc-e money on hold")
bitstamp  ( https://bitcointalk.org/index.php?topic=462402.0 )
bitfinex (nicht für SEPA geeignet soweit ich weiß, nur USD)
coinbase (nicht für SEPA geeignet soweit ich weiß, nur USD)

BTE-e kommt nicht in Frage: keine Details zum Unternehmen, keine direkte Kontaktaufnahme möglich, unglaublich miese Konditionen für SEPA Ein-/Auszahlung (und ich habe nicht vor, für den Transfer von EUR irgendeinen anderen Zahlungsdienstleister zu verwenden; mit OKPAY sind es ja auch immer noch 1% Spesen!). Keine Ahnung, warum BTC-e so beliebt ist.

Bitstamp bin ich noch am Prüfen, die gestaffelten Transaktionsspesen starten bei 0.50% und sind auch bei größerem Volume immer noch weit über dem Durchschnitt.

Bitfinex und Coinbase fallen flach, kein SEPA und Coinbase nimmt überhaupt keine Europäer.

So, dann gibts noch die weniger vertrauenswürdigen (weil noch nicht so etabliert) und neuen Seiten wie:
Anxbtc/Anxpro
Zyado.com
Justcoin
usw.
Diese sind aber alle mit vorsicht zu genießen und sollen für den anfang nicht der Hauptort zum handeln sein. Man kann sie mit etwas Spielgeld mal ausprobieren.

ANX finde ich, wie gesagt, sehr ansprechend. Die anderen sehe ich als unbedeutend an und gehen in der breiten Masse an Börsen und Möchtegern-Börsen unter. Spielgeld ist relativ, ich benötige jetzt erst einmal eine vertrauenswürdige Börse um meine erste Transaktion durchzuführen.

Ich werde mir jedenfalls noch ein paar der größeren Börsen vornehmen, als nächstes steht HitBTC auf der Liste. Der Plan ist, dass ich mich zumindest bei drei Börsen anmelde und dann mal mitverfolge, was sich so tut.

Die Auswahl der Börse ist jedenfalls wesentlich schwieriger als gedacht. Es scheinen sich zumindest für uns Europäer noch nicht wirklich klare Favoriten heraus kristallisiert zu haben. Ich nehme diese Sache jedenfalls sehr ernst, und will keine übereilte falsche Entscheidung treffen.

Serpens66
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 1680



View Profile
August 12, 2014, 04:45:50 PM
 #5

jop, soweit stimme ich dir zu, denke aber, wenn du kein Problem mit dem "ID Selfie" hast, dann ist Kraken die mit Abstand seriöseste Börse die es zurzeit gibt. (also ja, die ganzen neuen Regelungen für deutsche und acuh auch wie das mit der Fee-erhöhung kommuniziert wurde, ist ziemlich enttäuschend. Ändert aber nichts an der Seriösität der Börse als solches)

Stimmt, itbtc und hitbtc hab ich vergessen zu erwähnen.
Bei Hitbtc gab es Vorwürfe von gefaketem Volumen, weil die egal zu welcher Zeit immer ein Volumen von mindestens 100BTC je stunde oderso hatten. Das war ziemlich sicher gefaked, weiß nicht ob es sich mittlerweile geändert hat.  
Ich hatte mich mal dort angemeldet, aber die wollten glaube ich ein Statement von meiner bank, das bestätigt, dass ich der Kontoinhaber bin. Hab bei meiner Bank angefragt und sie sagten, sie würden sowas aufsetzen, habe aber bisher seit einigen Monaten keine Antwort mehr erhalten... und so wichtig war es mir dann doch nicht Cheesy

Und bei Itbtc gab es glaub ich unglaublich unverschämte Gebühren und Auszahlungen (auch bitcoin) werden nicht sofort durchgeführt, sondern man muss iwie x Tage warten.  

Möglich dass ich itbtc und hitbtc ein wenig durcheinander bringe, hab sie mir beide zeitgleich angeschaut und die Namen sind zu ähnlich Cheesy
Jedenfalls handel ich auf keiner von beiden und empfehle sie auch nicht.

Edit:
Quote
Was ist an niedrigem Handelsvolumen mit höheren Beträgen gegenüber hohem Handelsvolumen mit kleinen Beträgen von Nachteil?
Schau dir auf bitcoinitiy den chart an Wink  http://bitcoinity.org/markets/anxbtc/EUR  (wie du sicher schon weißt, werden alle Währungen zusammen verwendet)
Der letzte Trade ist jetzt knapp 2 Tage her.  Also soweit ich das jetzt die letzten Tage beobachtet habe, gibt es alle 1-3 Tage zwischen 3 und 6 Uhr einige große Trades. Und sonst ist quasi nichts los. Das bedeutet für den normalen Trader, dass er zu jeder anderen Uhrzeit dort keinen guten Preis bekommt. Wenn du dort kaufen wilslt, zahlst du viel zuviel und wenn du verkaufen willst, bekommst du viel zu wenig, weil das Orderbook nicht gut genug gefüllt ist.  
Das einzige was du machen kannst, ist eine Limit Order bei einem für dich guten Preis reinzustellen und zu hoffen, dass sie in der Nacht angenommen wird, während die Riesen mit ihren 100BTC spielen Cheesy

Mit Cointracking behältst du die Übersicht über all deine Trades und Gewinne. Sogar ein Tool für die Steuer ist dabei Wink
Testen ist kostenlos und mit dem obigen Link bekommst du 10% Rabatt auf die kostenpflichtigen Pakete. Thread                                        Great Freeware Game: Clonk Rage
Für instant Handel auch am Wochenende bei bitcoin.de sollte man das Fidorkonto verwenden Smiley FAQ Ref-Link: Registrieren
WiiD
Sr. Member
****
Offline Offline

Activity: 466


View Profile
August 12, 2014, 10:21:11 PM
 #6

Ich versteh das nicht, wofür brauchst du Europa-freundliche Banken? Überweis doch einfach national oder international? Du wirst ja wohl in einem Staat und nicht in "Europa" wohnen, und mittlerweile gibt es fast in jedem Land eine Bitcoinbörse, gebe dazu "buy bitcoins 'dein land'" bei Google ein und ich bin mir sicher du wirst fündig.
Ansonsten verrate uns doch einfach, aus welchem Land du kommst und wir können dir sicherlich besser helfen.

Sorry, aber dieses ganze Europa-Zentralisierungsgelaber geht mir so auf den Sack..


Probier einfach bitcoin.de
Serpens66
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 1680



View Profile
August 12, 2014, 10:35:55 PM
 #7

Ich versteh das nicht, wofür brauchst du Europa-freundliche Banken? Überweis doch einfach national oder international? Du wirst ja wohl in einem Staat und nicht in "Europa" wohnen, und mittlerweile gibt es fast in jedem Land eine Bitcoinbörse, gebe dazu "buy bitcoins 'dein land'" bei Google ein und ich bin mir sicher du wirst fündig.
Ansonsten verrate uns doch einfach, aus welchem Land du kommst und wir können dir sicherlich besser helfen.

Sorry, aber dieses ganze Europa-Zentralisierungsgelaber geht mir so auf den Sack..


Probier einfach bitcoin.de

wie du siehst geht es ihm um SEPA. Das geht nunmal nicht bei Coinbase und Co. Die Überschrift ist vllt etwas schlecht gewählt, aber wenn du einfach die Posts hier lesen würdest, siehst du was dahinter steckt und dass er sich umfangreich informiert hat (auch über bitcoin.de)
Es geht also überhaupt garnicht um "Europa-Zentralisierungsgelaber"...

Mit Cointracking behältst du die Übersicht über all deine Trades und Gewinne. Sogar ein Tool für die Steuer ist dabei Wink
Testen ist kostenlos und mit dem obigen Link bekommst du 10% Rabatt auf die kostenpflichtigen Pakete. Thread                                        Great Freeware Game: Clonk Rage
Für instant Handel auch am Wochenende bei bitcoin.de sollte man das Fidorkonto verwenden Smiley FAQ Ref-Link: Registrieren
Master One
Full Member
***
Offline Offline

Activity: 168

Bag of Bitcoins


View Profile
August 13, 2014, 07:32:37 AM
 #8

Ja, das mit Europa war natürlich nicht so gemeint, es ging mir hierbei um die Möglichkeit, mich als Europäer überhaupt registrieren zu können (was ja z.B. bei Coinbase nicht möglich ist), und Ein-/Auszahlungen in EUR per SEPA-Überweisung durchführen zu können.

Nach ausführlicher Recherche habe ich mich bei den folgenden fünf Börsen registriert:


und ich werde Kraken für meine erste Transaktion benutzen (im Speziellen da deren Preiserhöhung bei den Transaktionsgebühren erst mit 1. September greift). Die Tier 3 Verifizierung meines Kraken Accounts ist bereits abgeschlossen, was schnell und einfach war.

Soweit so gut. Smiley

Serpens66
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 1680



View Profile
August 13, 2014, 10:41:52 AM
 #9

und ich werde Kraken für meine erste Transaktion benutzen (im Speziellen da deren Preiserhöhung bei den Transaktionsgebühren erst mit 1. September greift). Die Tier 3 Verifizierung meines Kraken Accounts ist bereits abgeschlossen, was schnell und einfach war.

Soweit so gut. Smiley
Falls noch nicht geschehen, schreib den support gleich wegen des ID Selfies an, damit das dann nicht erst kommt, wenn dein Geld auf "on hold" ist Wink  so gehts schneller denke ich.
Und berichte dann auch mal über hitbtc bitte Smiley

Mit Cointracking behältst du die Übersicht über all deine Trades und Gewinne. Sogar ein Tool für die Steuer ist dabei Wink
Testen ist kostenlos und mit dem obigen Link bekommst du 10% Rabatt auf die kostenpflichtigen Pakete. Thread                                        Great Freeware Game: Clonk Rage
Für instant Handel auch am Wochenende bei bitcoin.de sollte man das Fidorkonto verwenden Smiley FAQ Ref-Link: Registrieren
Master One
Full Member
***
Offline Offline

Activity: 168

Bag of Bitcoins


View Profile
August 13, 2014, 11:34:02 AM
 #10

Falls noch nicht geschehen, schreib den support gleich wegen des ID Selfies an, damit das dann nicht erst kommt, wenn dein Geld auf "on hold" ist Wink  so gehts schneller denke ich. Und berichte dann auch mal über hitbtc bitte Smiley

Kraken benötigt keinen ID Selfie von mir, wurde bereits vom Support bestätigt. ;-)

HitBTC finde ich trotz einiger Bedenken sehr interessant, da die Transaktionsspesen nur 0.1% betragen (bzw. 0.09% wenn der Auftrag nicht gleich ausgeführt wird). Außerdem ist es möglich einen Privat- und Geschäftsaccount in einem zum führen, was bei all den anderen Börsen zwei getrennte Accounts benötigt. Ich muss mir das noch genau ansehen, aber es könnte sogar sein, dass ich meinen ersten Transfer nun doch über HitBTC statt Kraken durchführen werde. Meine Account-Verification bei HitBTC ist derzeit noch nicht abgeschlossen, aber der Support hat auf eine Anfrage von mir zügig geantwortet, was schon einmal positiv ist.

C. Bergmann
Hero Member
*****
Offline Offline

Activity: 663


Bitcoin.de-Blog


View Profile WWW
August 13, 2014, 12:35:36 PM
 #11

Quote
und ich werde Kraken für meine erste Transaktion benutzen (im Speziellen da deren Preiserhöhung bei den Transaktionsgebühren erst mit 1. September greift). Die Tier 3 Verifizierung meines Kraken Accounts ist bereits abgeschlossen, was schnell und einfach war. Soweit so gut. Smiley
Falls noch nicht geschehen, schreib den support gleich wegen des ID Selfies an, damit das dann nicht erst kommt, wenn dein Geld auf "on hold" ist Wink  so gehts schneller denke ich. Und berichte dann auch mal über hitbtc bitte Smiley

Kraken benötigt keinen ID Selfie von mir, wurde bereits vom Support bestätigt. ;-)

HitBTC finde ich trotz einiger Bedenken sehr interessant, da die Transaktionsspesen nur 0.1% betragen (bzw. 0.09% wenn der Auftrag nicht gleich ausgeführt wird). Außerdem ist es möglich einen Privat- und Geschäftsaccount in einem zum führen, was bei all den anderen Börsen zwei getrennte Accounts benötigt. Ich muss mir das noch genau ansehen, aber es könnte sogar sein, dass ich meinen ersten Transfer nun doch über HitBTC statt Kraken durchführen werde. Meine Account-Verification bei HitBTC ist derzeit noch nicht abgeschlossen, aber der Support hat auf eine Anfrage von mir zügig geantwortet, was schon einmal positiv ist.

Mit HitBTC wäre ich vorsichtig. Zum einen sind 0,1 Prozent viel zu wenig, um ein nachhaltiges Geschäft aufzubauen (vor allem nicht mit dem dünnen Volumen bei HitBTC), und zum anderen wirkt deren Trading-Volumen weiterhin künstlich (schau mal hier, http://bitcoinity.org/markets/hitbtc/EUR, und vergleiche die grauen Balken mit kraken oder bitcoin.de)

Master One
Full Member
***
Offline Offline

Activity: 168

Bag of Bitcoins


View Profile
August 13, 2014, 01:09:45 PM
 #12

Mit HitBTC wäre ich vorsichtig. Zum einen sind 0,1 Prozent viel zu wenig, um ein nachhaltiges Geschäft aufzubauen (vor allem nicht mit dem dünnen Volumen bei HitBTC), und zum anderen wirkt deren Trading-Volumen weiterhin künstlich (schau mal hier, http://bitcoinity.org/markets/hitbtc/EUR, und vergleiche die grauen Balken mit kraken oder bitcoin.de)

Ja, ich habe mir die Daten auf bitcoinity.org schon angesehen, weiß aber nicht so recht, was ich davon halten soll. Das Volumen von HitBTC ist im Vergleich zu Kraken sehr gering, andererseits besteht das Volumen auf Kraken aus vielen kleinen Beträgen.

Bei mir dreht es sich jetzt erst einmal um eine erste Transaktion, also den Kauf von ~ 10 BTC.

Wenn HitBTC Scum wäre, hätte man darüber sicher schon etwas lesen können. Wegen dieser Sache mit (möglicherweise) gefaktem Handelsvolumen bin ich natürlich verunsichert, klar wäre Kraken die logische Wahl um auf Nummer sicher zu gehen.

Prinzipiell treibt mich zwar nichts zur Eile, ich stehe aber unter Zugzwang erst den EUR Betrag auf das Börsenkonto überweisen und warten zu müssen, bis dieses dort dann für die Transaktion verfügbar ist. Je früher ich also die Börse entschieden habe, desto besser.

Ich bin für jeglichen weiteren Kommentar dankbar.

C. Bergmann
Hero Member
*****
Offline Offline

Activity: 663


Bitcoin.de-Blog


View Profile WWW
August 13, 2014, 02:13:16 PM
 #13

Mit HitBTC wäre ich vorsichtig. Zum einen sind 0,1 Prozent viel zu wenig, um ein nachhaltiges Geschäft aufzubauen (vor allem nicht mit dem dünnen Volumen bei HitBTC), und zum anderen wirkt deren Trading-Volumen weiterhin künstlich (schau mal hier, http://bitcoinity.org/markets/hitbtc/EUR, und vergleiche die grauen Balken mit kraken oder bitcoin.de)

Ja, ich habe mir die Daten auf bitcoinity.org schon angesehen, weiß aber nicht so recht, was ich davon halten soll. Das Volumen von HitBTC ist im Vergleich zu Kraken sehr gering, andererseits besteht das Volumen auf Kraken aus vielen kleinen Beträgen.

Bei mir dreht es sich jetzt erst einmal um eine erste Transaktion, also den Kauf von ~ 10 BTC.

Wenn HitBTC Scum wäre, hätte man darüber sicher schon etwas lesen können. Wegen dieser Sache mit (möglicherweise) gefaktem Handelsvolumen bin ich natürlich verunsichert, klar wäre Kraken die logische Wahl um auf Nummer sicher zu gehen.

Prinzipiell treibt mich zwar nichts zur Eile, ich stehe aber unter Zugzwang erst den EUR Betrag auf das Börsenkonto überweisen und warten zu müssen, bis dieses dort dann für die Transaktion verfügbar ist. Je früher ich also die Börse entschieden habe, desto besser.

Ich bin für jeglichen weiteren Kommentar dankbar.

Hier kann ich dir nur bitcoin.de empfehlen. Melde dich an, was mit sofort in ein paar Sekunden gemacht ist, und reagiere auf eine Order. So kannst du zum Marktpreis kaufen / verkaufen. Es dauert dann zwar, je nach Konto des Partners, eine halbe Stunde bis zwei Tage, bis die Order erledigt ist, aber setzen und beantworten kannst du sie in wenigen Sekunden / Minuten nach dem ersten Abruf von bitcoin.de.

Darüber hinaus musst du bei Bitcoin.de kein Geld liegen lassen, was dir in den Fällen der Fälle einiges an Ärger erspart und dich nicht wie jüngst bei kraken in Geiselhaft für die Säumigkeit mancher deutscher Banken in Sachen Geldwäsche versetzt (kein Vorwurf an Kraken, sondern an die Umstände / deutsche Banken).

Disclaimer: Ich werde von bitcoin.de dafür bezahlt, solche und andere Beiträge zu verfassen. Meistens jedoch, um generelle Bitcoin-Information auf bitcoinblog.de zu veröffentlichen. Das was ich hier geschrieben habe ist zudem meine aufrichtige Meinung.

Master One
Full Member
***
Offline Offline

Activity: 168

Bag of Bitcoins


View Profile
August 13, 2014, 03:36:55 PM
 #14

Hier kann ich dir nur bitcoin.de empfehlen. Melde dich an, was mit sofort in ein paar Sekunden gemacht ist, und reagiere auf eine Order. So kannst du zum Marktpreis kaufen / verkaufen. Es dauert dann zwar, je nach Konto des Partners, eine halbe Stunde bis zwei Tage, bis die Order erledigt ist, aber setzen und beantworten kannst du sie in wenigen Sekunden / Minuten nach dem ersten Abruf von bitcoin.de. Darüber hinaus musst du bei Bitcoin.de kein Geld liegen lassen, was dir in den Fällen der Fälle einiges an Ärger erspart und dich nicht wie jüngst bei kraken in Geiselhaft für die Säumigkeit mancher deutscher Banken in Sachen Geldwäsche versetzt (kein Vorwurf an Kraken, sondern an die Umstände / deutsche Banken).

Ich habe mich jetzt zwar auf bitcoin.de registriert, aber zumindest für mein ursprüngliches Vorhaben (Kauf von ~ 10 BTC) scheint ein solcher Marktplatz eher ungeeignet zu sein, da die gehandelten Beträge meist kleiner sind und ich das nicht wirklich in mehrere Teilkäufe mit Direktzahlungen an mehrere Verkäufer über Sofortüberweisung abwickeln möchte (wenn ich die Abwicklung richtig verstanden habe), auch ist der gehandelte Kurs durchwegs schlechter als auf den großen Börsen. Die Transaktionsgebühr von insgesamt 1% liegt weit über jenen der Börsen, und die Einschränkung durch das Bewertungssystem kommt mir für meine Ersttransaktion auch in die Quere. Mann oh Mann, aber mal sehen ob ich das in der Zukunft für irgendwas gebrauchen kann.

C. Bergmann
Hero Member
*****
Offline Offline

Activity: 663


Bitcoin.de-Blog


View Profile WWW
August 13, 2014, 03:57:27 PM
 #15

Hier kann ich dir nur bitcoin.de empfehlen. Melde dich an, was mit sofort in ein paar Sekunden gemacht ist, und reagiere auf eine Order. So kannst du zum Marktpreis kaufen / verkaufen. Es dauert dann zwar, je nach Konto des Partners, eine halbe Stunde bis zwei Tage, bis die Order erledigt ist, aber setzen und beantworten kannst du sie in wenigen Sekunden / Minuten nach dem ersten Abruf von bitcoin.de. Darüber hinaus musst du bei Bitcoin.de kein Geld liegen lassen, was dir in den Fällen der Fälle einiges an Ärger erspart und dich nicht wie jüngst bei kraken in Geiselhaft für die Säumigkeit mancher deutscher Banken in Sachen Geldwäsche versetzt (kein Vorwurf an Kraken, sondern an die Umstände / deutsche Banken).

Ich habe mich jetzt zwar auf bitcoin.de registriert, aber zumindest für mein ursprüngliches Vorhaben (Kauf von ~ 10 BTC) scheint ein solcher Marktplatz eher ungeeignet zu sein, da die gehandelten Beträge meist kleiner sind und ich das nicht wirklich in mehrere Teilkäufe mit Direktzahlungen an mehrere Verkäufer über Sofortüberweisung abwickeln möchte (wenn ich die Abwicklung richtig verstanden habe), auch ist der gehandelte Kurs durchwegs schlechter als auf den großen Börsen. Die Transaktionsgebühr von insgesamt 1% liegt weit über jenen der Börsen, und die Einschränkung durch das Bewertungssystem kommt mir für meine Ersttransaktion auch in die Quere. Mann oh Mann, aber mal sehen ob ich das in der Zukunft für irgendwas gebrauchen kann.

Danke für dein Feedback. Es kommt drauf an, was du unter einem schlechteren Kurs verstehst. Soweit ich es beobachte, reagiert bitcoin.de nicht so schnell auf Kursein- und ausbrüche wie andere Börsen. Das bringt manchmal lustige Arbitrage-Gelegenheiten mit sich (heute z. B. stellenweise zehn bis 15 Euro über anderen Börsen). Aber wenn du heute nachmittag bei Bitcoin.de zu ~405 zugeschlagen hättest, wärst du immer noch besser gefahren als zu warten, bis dein Geld bei einer Börse angekommen ist. Die Gebühren sind übrigens nicht 1 Prozent, sondern 0,5, und damit auch nicht sooo viel höher als etwa bei kraken, wo ab September je Handelspartei 0,35 Prozent anfallen.

Klar ist manches bei bitcoin.de anderes. Wir sind eben kein multilateraler Handelsplatz (dürfen das (noch) nicht sein), was z. B. ein Mehr an Supportaufwand mit sich bringt. Ist halt nicht so einfach, einen Bitcoin-Handelsplatz in Deutschland auf die Beine zu stellen ...


Serpens66
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 1680



View Profile
August 13, 2014, 05:03:15 PM
 #16

na dann sag ich auch nochmal was zu bitcoin.de ^^

Also ich denke auch, dass du dir das nochmal näher anschauen solltest. Denn besser für dein Vorhaben geeignet als anxbtc oder hitbtc ist es aufjedenfall. Bezahlen tust du nicht per Sofortüberweisung, sondern ganz normal in deinem Online Banking mit SEPA. Die meisten großen Händler auf bitcoin.de, so auch ich, haben ein Fidorkonto. Dadurch dass dann viele dasselbe Konto haben, gehen überweisungen instant.
Sofortüberweisung wird nur bei der Verifizierung verwendet, wobei man das mit dem Fidorkonto vollständig umgehen kann (weil bitcoin.de und Fidor zusammenarbeiten und das Postident von Fidor als Verifizierung akzeptieren)

Wieso will kraken kein ID Selfie? Haben die einen Grund genannt? Hast du kein deutsches Konto?

Mit Cointracking behältst du die Übersicht über all deine Trades und Gewinne. Sogar ein Tool für die Steuer ist dabei Wink
Testen ist kostenlos und mit dem obigen Link bekommst du 10% Rabatt auf die kostenpflichtigen Pakete. Thread                                        Great Freeware Game: Clonk Rage
Für instant Handel auch am Wochenende bei bitcoin.de sollte man das Fidorkonto verwenden Smiley FAQ Ref-Link: Registrieren
Master One
Full Member
***
Offline Offline

Activity: 168

Bag of Bitcoins


View Profile
August 13, 2014, 07:35:53 PM
 #17

Die Gebühren sind übrigens nicht 1 Prozent, sondern 0,5, und damit auch nicht sooo viel höher als etwa bei kraken, wo ab September je Handelspartei 0,35 Prozent anfallen.

Nun ja, 0.5% auf Käuferseite + 0.5% auf Verkäuferseite sind in Summe dann doch wieder 1%. Auch mit 0.5% liegt Bitcoin.de über dem Durchschnitt, aber das muss natürlich nicht unbedingt das Hauptkriterium sein, wenn man denn an ein gutes Handelsangebot kommt.

Also ich denke auch, dass du dir das nochmal näher anschauen solltest. Denn besser für dein Vorhaben geeignet als anxbtc oder hitbtc ist es aufjedenfall.

Ich bin da gerade auf eine fehlendes Feature gestoßen:

Bitcoin.de und HitBTC unterstützen nicht den Handel nach Menge der Ausgangswährung statt Zielwährung, d.h. ich kann z.B. nicht angeben, dass ich um 5000 EUR die maximale Menge an BTC zum gewünschten Angebotskurs kaufen möchte, sondern kann nur die gewünschte Menge an BTC zum gewünschten Angebotskurs angeben.

Bei den anderen Börsen (gerade bei ANX und Kraken nachgehen) ist das möglich, und eigentlich genau das, was ich bei meiner ersten Transaktion machen wollte.

Bezahlen tust du nicht per Sofortüberweisung, sondern ganz normal in deinem Online Banking mit SEPA. Die meisten großen Händler auf bitcoin.de, so auch ich, haben ein Fidorkonto. Dadurch dass dann viele dasselbe Konto haben, gehen überweisungen instant. Sofortüberweisung wird nur bei der Verifizierung verwendet, wobei man das mit dem Fidorkonto vollständig umgehen kann (weil bitcoin.de und Fidor zusammenarbeiten und das Postident von Fidor als Verifizierung akzeptieren)

Tja, ich bin bei der Deutschen Kreditbank AG (DKB) und habe eben zum ersten Mal von der Fidor Bank gehört. Wäre ja toll, die haben sogar ein kostenloses Geschäftskonto, dummerweise muss man hierfür im Bundesgebiet ansässig sein. Ich habe zwar soeben eine Anfrage per E-Mail übermittelt, ich denke aber nicht, dass ich bei der Fidor Bank ein Konto eröffnen kann (immer diese territorialen Einschränkungen, tolles Europa!). Sad

Wieso will kraken kein ID Selfie? Haben die einen Grund genannt? Hast du kein deutsches Konto?

Tja, vergessen zu erwähnen, dass ich Österreicher bin, der sein Bankkonto aber in Deutschland hat (DKB). Das mit dem ID Selfie betrifft offenbar nur deutsche Staatsbürger.

Serpens66
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 1680



View Profile
August 13, 2014, 08:03:40 PM
 #18


Ich bin da gerade auf eine fehlendes Feature gestoßen:

Bitcoin.de und HitBTC unterstützen nicht den Handel nach Menge der Ausgangswährung statt Zielwährung, d.h. ich kann z.B. nicht angeben, dass ich um 5000 EUR die maximale Menge an BTC zum gewünschten Angebotskurs kaufen möchte, sondern kann nur die gewünschte Menge an BTC zum gewünschten Angebotskurs angeben.

Bei den anderen Börsen (gerade bei ANX und Kraken nachgehen) ist das möglich, und eigentlich genau das, was ich bei meiner ersten Transaktion machen wollte.
ja stimmt, das geht nicht... ich selbst brauche sowas aber auch nie. Allerdings selbst wenn, wäre das jetzt für mich kein Kriterium, dass eine Börse nicht gewählt wird Wink

Tja, ich bin bei der Deutschen Kreditbank AG (DKB) und habe eben zum ersten Mal von der Fidor Bank gehört. Wäre ja toll, die haben sogar ein kostenloses Geschäftskonto, dummerweise muss man hierfür im Bundesgebiet ansässig sein. Ich habe zwar soeben eine Anfrage per E-Mail übermittelt, ich denke aber nicht, dass ich bei der Fidor Bank ein Konto eröffnen kann (immer diese territorialen Einschränkungen, tolles Europa!). Sad
stimmt... ich glaub das geht echt nur für Deutsche... vllt wird das ja irgendwann geändert...


Tja, vergessen zu erwähnen, dass ich Österreicher bin, der sein Bankkonto aber in Deutschland hat (DKB). Das mit dem ID Selfie betrifft offenbar nur deutsche Staatsbürger.
Okay, haste Glück gehabt Wink Wobei das mir schon komisch vorkommt, warum sollte Deutsche Bürger  mit deutschem Konto, verdächtiger sein, als Österreicher mit deutschem Konto..  Soweit ich die Begründung für das Selfie verstanden hatte, geht es nämlichdarum, dass Deutsche Banken anfälliger für Betrug sind. (wobei ich mir nciht vostellen kann, dass es mehr als woander sist, aber egal)
Weiß der Support denn schon, dass du ein deutsches Konto verwenden willst?
Naja, das schlimmste was passieren kann ist, dass dein Geld erstmal auf "on hold" gesetzt wird und du das Selfie dann nachliefern musst.

Mit Cointracking behältst du die Übersicht über all deine Trades und Gewinne. Sogar ein Tool für die Steuer ist dabei Wink
Testen ist kostenlos und mit dem obigen Link bekommst du 10% Rabatt auf die kostenpflichtigen Pakete. Thread                                        Great Freeware Game: Clonk Rage
Für instant Handel auch am Wochenende bei bitcoin.de sollte man das Fidorkonto verwenden Smiley FAQ Ref-Link: Registrieren
Master One
Full Member
***
Offline Offline

Activity: 168

Bag of Bitcoins


View Profile
August 13, 2014, 08:24:01 PM
 #19

Tja, vergessen zu erwähnen, dass ich Österreicher bin, der sein Bankkonto aber in Deutschland hat (DKB). Das mit dem ID Selfie betrifft offenbar nur deutsche Staatsbürger.
Okay, haste Glück gehabt Wink Wobei das mir schon komisch vorkommt, warum sollte Deutsche Bürger  mit deutschem Konto, verdächtiger sein, als Österreicher mit deutschem Konto..  Soweit ich die Begründung für das Selfie verstanden hatte, geht es nämlichdarum, dass Deutsche Banken anfälliger für Betrug sind. (wobei ich mir nciht vostellen kann, dass es mehr als woander sist, aber egal) Weiß der Support denn schon, dass du ein deutsches Konto verwenden willst?  Naja, das schlimmste was passieren kann ist, dass dein Geld erstmal auf "on hold" gesetzt wird und du das Selfie dann nachliefern musst.

Ja, der Support weiß, dass mein Konto in Deutschland ist. Ich habe ja gleich nach dem Tier 3 Verifizierungsansuchen eine Anfrage mit diesen Details übermittelt, und gefragt, ob ich unter diesen Umständen einen ID Selfie übermitteln muss, was eben verneint wurde.

Ich denke mal, dass das tatsächlich nur deutsche Staatsbürger betrifft, da das von der deutschen Bundesregierung ausgeht. In Deutschland denkt man ja offenbar sogar darüber nach, Umssatzsteuer auf BTC einzuführen. So etwas stand kürzlich in irgendeiner Zeitung. Wie absurd ist dass bloß? Und das Dumme ist ja, dass den Österreichern selbst nichts dazu einfällt, und den Deutschen alles nachmachen müssen.. Sad

C. Bergmann
Hero Member
*****
Offline Offline

Activity: 663


Bitcoin.de-Blog


View Profile WWW
August 14, 2014, 07:35:02 AM
 #20


Ich bin da gerade auf eine fehlendes Feature gestoßen:

Bitcoin.de und HitBTC unterstützen nicht den Handel nach Menge der Ausgangswährung statt Zielwährung, d.h. ich kann z.B. nicht angeben, dass ich um 5000 EUR die maximale Menge an BTC zum gewünschten Angebotskurs kaufen möchte, sondern kann nur die gewünschte Menge an BTC zum gewünschten Angebotskurs angeben.

Bei den anderen Börsen (gerade bei ANX und Kraken nachgehen) ist das möglich, und eigentlich genau das, was ich bei meiner ersten Transaktion machen wollte.
ja stimmt, das geht nicht... ich selbst brauche sowas aber auch nie. Allerdings selbst wenn, wäre das jetzt für mich kein Kriterium, dass eine Börse nicht gewählt wird Wink

Tja, ich bin bei der Deutschen Kreditbank AG (DKB) und habe eben zum ersten Mal von der Fidor Bank gehört. Wäre ja toll, die haben sogar ein kostenloses Geschäftskonto, dummerweise muss man hierfür im Bundesgebiet ansässig sein. Ich habe zwar soeben eine Anfrage per E-Mail übermittelt, ich denke aber nicht, dass ich bei der Fidor Bank ein Konto eröffnen kann (immer diese territorialen Einschränkungen, tolles Europa!). Sad
stimmt... ich glaub das geht echt nur für Deutsche... vllt wird das ja irgendwann geändert...


Tja, vergessen zu erwähnen, dass ich Österreicher bin, der sein Bankkonto aber in Deutschland hat (DKB). Das mit dem ID Selfie betrifft offenbar nur deutsche Staatsbürger.
Okay, haste Glück gehabt Wink Wobei das mir schon komisch vorkommt, warum sollte Deutsche Bürger  mit deutschem Konto, verdächtiger sein, als Österreicher mit deutschem Konto..  Soweit ich die Begründung für das Selfie verstanden hatte, geht es nämlichdarum, dass Deutsche Banken anfälliger für Betrug sind. (wobei ich mir nciht vostellen kann, dass es mehr als woander sist, aber egal)
Weiß der Support denn schon, dass du ein deutsches Konto verwenden willst?
Naja, das schlimmste was passieren kann ist, dass dein Geld erstmal auf "on hold" gesetzt wird und du das Selfie dann nachliefern musst.

Deutschland ist in der Tat ein Zentrum von Bankenbetrug. Man denkt es nicht, weil hier die Meinung gepflegt wird, Deutschland sei das aufgeräumteste Land der Welt, aber die OECD z. B. ermahnt Deutschland seit Jahren, in Sachen Geldwäscheprävention endlich mal zu Italien oder Spanien aufzuholen. Auch dieser sogenannte "Postbank"-Betrug existiert sehr wohl. Auch bei Bitcoin.de mussten wir Maßnahmen dagegen ergreifen, nur eben andere, die uns nicht weniger Kunden-Missgunst eingebracht haben. Wenn ich nur daran denke, was im letzten Sommer los war, als wir die neuen Verifizierungsregeln eingeführt haben ...

Pages: [1] 2 »  All
  Print  
 
Jump to:  

Sponsored by , a Bitcoin-accepting VPN.
Powered by MySQL Powered by PHP Powered by SMF 1.1.19 | SMF © 2006-2009, Simple Machines Valid XHTML 1.0! Valid CSS!