Bitcoin Forum
June 24, 2024, 09:59:48 AM *
News: Latest Bitcoin Core release: 27.0 [Torrent]
 
   Home   Help Search Login Register More  
Pages: [1]
  Print  
Author Topic: 10-millionen-wunder.de überzeugen  (Read 2622 times)
winnetou (OP)
Sr. Member
****
Offline Offline

Activity: 361
Merit: 250


View Profile
May 15, 2011, 04:12:42 PM
 #1

Hallo Leute,

wie wärs wenn wir ein paar gemeinnützige Seiten dazu bewegen, Bitcoins als Spendenmöglichkeit zu akzeptieren? Ich habe mir daher gedacht, machen wir doch ein kleines Experiment:

Versuchen wir unser bestes bei 10-millionen-wunder.de . Dies ist ein Projekt der Christoffel-Blindenmission, welche bereits über 10 Millionen Augen das Wunder des Sehens ermöglicht hat. Eine Augenlichtspende kostet 30,00€. Ich habe schon eine kleine E-Mail aufgesetzt, die ich an die Organisation schicken werde.

Um der Organisation einen Beweis zu liefern, dass sich durch die Einführung von Bitcoins tatsächlich neue Spender finden, würde ich mich freuen wenn sich hier ein paar Leute dazu bereit erklären würden, Bitcoins an 10-millionen-wunder.de zu spenden, sobald diese Bitcoins als Spendenmöglichkeit auf Ihrer Website eingeführt haben. Macht dazu einfach einen kurzen Post.

Ich mache dann mal den Anfang: Ich werde 1 BTC spenden. Wer bietet mehr? :-)

Bisherige Gesamtmenge: 1 Bitcoin

Sobald sich hier ein paar gemeldet haben, schick ich die Mail weg und werde euch berichten!

Viele Grüße,

winnetou

Lilium
Newbie
*
Offline Offline

Activity: 12
Merit: 0



View Profile
May 23, 2011, 05:02:44 PM
 #2

Spenden sind schwachsinning solange sich Bitcoins nicht als globale Währung etablieren.

Selbst wenn sich hier 5 Leute finden die etwas spenden - das bleibt einmalig.
Und die Organisation bleibt auf - dubioser - Software und ein paar Bitcoins sitzen.
Lilium
Newbie
*
Offline Offline

Activity: 12
Merit: 0



View Profile
May 24, 2011, 12:56:26 AM
 #3

In dem man nicht die entferntesten Glieder sondern die Hauptspieler in der Wirtschaft dazu bringt Bitcoins zu nutzen.

Namentlich Verbraucher und Anbieter.
frog
Newbie
*
Offline Offline

Activity: 20
Merit: 0


View Profile
May 24, 2011, 02:34:53 PM
 #4

In dem wir immer mehr Internet-Shops dazubringen Bitcoins zu akzeptieren.
Wenn diese Shops ihre Waren in Euro und b$ auszeichnen. Und es dazu noch eine Euro-Inflation und Bitcoin-Deflation gibt.

Heute kostet die HDD 50€ und 10 Bitcoins. in Einem Monat dann 70 € und 7 Bitcoins. Das könnte den Verbrauchen mehr Appetit machen Smiley


.:: Kai ::.
Member
**
Offline Offline

Activity: 84
Merit: 10


View Profile
May 24, 2011, 03:52:25 PM
 #5

Hmmm:),

vielleicht wäre es auch eine Idee wenn sich jemand der einen Gewerbeschein hat, eine PP-Alternativplattform einrichtet. Meine Meinung ist dazu ganz klar FreakOut statt FreakIn (Freakazoid nur so als Insider:)).

Eine Pay by eMail Alternative kommt gut an. PP hat wegen der Einfachheit zu bezahlen soviele Nutzer.

Klar meine ständigen Aufrufe: "Wir müssen erst einmal selber unter uns und mit viele privaten Projekten Akzeptanz ermöglichen!", steht ja immer noch, aber bezogen auf die Shops ist es ganz klar: es muss eine Dienstleisterzentrale für BitCoins geben.

Die kann als n.e.V oder viel cleverer als e.V. durchgezogen werden in der alle Shop-Inhaber Mitglieder sind und sich demokratisch regeln oder eben anders.

Und ähm ich möchte keiner Initiative zu nahe treten aber sie sollte auch so professionell sein wie PP. Manche Treuhandservice haben längere urls als beepworld-seiten und grauenhafte benutzerfreundlichkeit und -zugänglichkeit.

Und das sage ich weil ich aus der Internet-Branche stamme, wie eigentlich alle BitCoin-User momentan, schätze ich mal.

Wie gesagt "FreakOut" und BitCoins haben eine bessere Akzeptanz.

Ich kann auch nicht mehr als immer wieder betonen, das ich gerne meine IT- und Internetkenntnisse zur Verfügung stelle, aber daran soll es ja nicht hapern, da ich ja sehe das hier sehr viele IT- und Internetkennnisse haben und deshalb ein sehr großer Pool an Fachwissen da ist, und so ein Pool ist die erste Voraussetzung für einen Shopanbieter der ja so oder so schon auf externe oder interne it-kräfte angewiesen ist.

Also nach meiner Einschätzung ist hier sehr viel Potenzial und dies sollten wir auch nutzen, wenn BitCoins keine freaky currency bleiben soll.

Und da BitCoins eine Ware sind hätte so eine PP-Alternative auch in den ersten Tagen zumindestens einen großen Vorteil gegenüber PP die ja mit Währungen handeln.

Klar die Wege der BitCoins erschweren viel aber, wenn eine PP-Alternative in Schwung kommt dann lassen sich dafür 100% Lösungen finden.

Smiley

Gruß
Kai

Donation: 1KNu1azpVCasbJXoHNQjYE9WdjGsuQZkG9
winnetou (OP)
Sr. Member
****
Offline Offline

Activity: 361
Merit: 250


View Profile
May 25, 2011, 03:15:46 PM
 #6

okay, war auch nur so eine Idee von mir - vielleicht nicht ganz zu Ende gedacht. Ich dachte über diesen Weg kann man BitCoin ein bisschen mehr im deutschsprachigen Raum promoten.
.:: Kai ::.
Member
**
Offline Offline

Activity: 84
Merit: 10


View Profile
May 25, 2011, 05:23:36 PM
 #7

Huch ich wollte damit nicht ausdrücken das Deine Idee um BitCoins zu promoten, nicht zu Ende gedacht sei:).

Ich wollte eigentlich nur damit aussagen, das wir unsere Idee ein bisßchen besser koordinieren um die neuen fazinierenden Möglichkeiten besser zu nutzen. Und so wie es aussieht eignen sich BitCoins für neue Idee und Möglichkeiten sehr gut und haben keinen große Hemmschwelle.

Sämtliche Gute Sachen für die man spendet will man ja mehr als die Spekulanten-Säckel bei mtGox füllen, sondern den Guten Sachen damit eine neue Möglichkeit an die Hand geben, easy und unfreaky Ressouchen zu bekommen.

Gruß
Kai

Donation: 1KNu1azpVCasbJXoHNQjYE9WdjGsuQZkG9
Pages: [1]
  Print  
 
Jump to:  

Powered by MySQL Powered by PHP Powered by SMF 1.1.19 | SMF © 2006-2009, Simple Machines Valid XHTML 1.0! Valid CSS!