Bitcoin Forum
November 20, 2017, 09:34:00 PM *
News: Latest stable version of Bitcoin Core: 0.15.1  [Torrent].
 
   Home   Help Search Donate Login Register  
Pages: [1] 2 »  All
  Print  
Author Topic: Bitcoins verkaufen = schwer?  (Read 2806 times)
poorguy
Newbie
*
Offline Offline

Activity: 6


View Profile
February 07, 2013, 05:39:23 PM
 #1

Hallo.
Ich würde gerne wissen ob es schwer ist Bitcoins zu verkaufen?
Wie lange dauert es so in der Regel bis man seine Bitcoins wieder verkauft hat?
Und bekommt man auch mühelos eine größere Menge Bitcoins verkauft oder bleibt man auf denen sitzen?
Hoffentlich gibts hier ein paar User die ihr Wissen mit mir teilen möchten:)
Gruß
Poor Guy
According to NIST and ECRYPT II, the cryptographic algorithms used in Bitcoin are expected to be strong until at least 2030. (After that, it will not be too difficult to transition to different algorithms.)
Advertised sites are not endorsed by the Bitcoin Forum. They may be unsafe, untrustworthy, or illegal in your jurisdiction. Advertise here.
1511213640
Hero Member
*
Offline Offline

Posts: 1511213640

View Profile Personal Message (Offline)

Ignore
1511213640
Reply with quote  #2

1511213640
Report to moderator
1511213640
Hero Member
*
Offline Offline

Posts: 1511213640

View Profile Personal Message (Offline)

Ignore
1511213640
Reply with quote  #2

1511213640
Report to moderator
1511213640
Hero Member
*
Offline Offline

Posts: 1511213640

View Profile Personal Message (Offline)

Ignore
1511213640
Reply with quote  #2

1511213640
Report to moderator
klaus
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 1876



View Profile
February 07, 2013, 06:16:07 PM
 #2

mtgox ist die derzeit größte Börse für bitcoin mit ca. 30 tausend bis 200 tausend bitcoin handelsvolumen pro Tag.
Dort kann man locker 5.000 bitcoin in 2-3 schüben verkaufen/kaufen ohne den Markt großartig zu bewegen.

Wichtig ist das das mtgox konto

- vorher 'verified' Level hat um täglich 2000 bitcoin oder 10.000 US$ zu Dir bewegen zu können. Dazu musst Du Deine Anonymität aufgeben und denen Ausweis und Stromrechnung einscannen und zuschicken. Es gibt noch den 'trusted' Level, ich glaube da sind es 10.000 bitcoins pro Tag die Du abheben kannst. Da muss man notarielle Dokumente per Post an die schicken.

- außerdem unbedingt einen yubikey bei mtgox bestellen. Dann ist Dein Account per two-factor authentication gesichert.


Zum Daytraden ist mtgox jedoch nicht geeignet. siehe https://bitcointalk.org/index.php?topic=140044.0

bitmessage:BM-2D9c1oAbkVo96zDhTZ2jV6RXzQ9VG3A6f1​
threema:HXUAMT96
poorguy
Newbie
*
Offline Offline

Activity: 6


View Profile
February 07, 2013, 06:22:05 PM
 #3

Eigentlich möchte ich meine Anonymität ja wahren.
Ich bin Student und beziehe BaFög, möchte nicht das es zu Missverständnissen kommt..
Kriegt man es in annehmbarer Zeit hin so 100-1000 Bitcoins zu verkaufen und seine Anonymität halbwegs zu wahren?
klaus
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 1876



View Profile
February 07, 2013, 06:41:23 PM
 #4

Über www.localbitcoins.com findest Du Verkäufer und Käufer in Deiner regionalen Nähe mit denen Du dich treffen kannst.


Ansonsten wissen andere User hier sicher welche Limits bei anderen Exchanges - die Deinen Bedürfnissen gerecht werden - gelten. Ich kann nur was zu mtgox sagen.

Edit: bei mtgox kannst Du auch ohne alles Kaufen und Verkaufen in unbegrenzter Höhe.
Nur wenn Du denen Geld oder Bitcoins schickst oder auf Dein DE Konto abhebst oder Bitcoins in Deine Wallet holst gelten die Regeln von oben. Ohne Unterlagen glaube ich kannst Du 100 bitcoin pro Tag sowie 1000 US$ pro Tag abheben. Das weiß ich aber nicht sicher.

bitmessage:BM-2D9c1oAbkVo96zDhTZ2jV6RXzQ9VG3A6f1​
threema:HXUAMT96
BTCGOLD
Sr. Member
****
Offline Offline

Activity: 308



View Profile
February 07, 2013, 06:46:56 PM
 #5

sag mal wo du wohnst poorguy!


!!!!
Hab eine bessere Lösung für dich!.
Verkauf die bitcoins auf bitcoin-24.com.

Du kannst das geld per SEPA überweisung auszahlen lassen,.. aber MOMENT. Du kannst den "Verwendungszweck"  der Überweisung selber bestimmen. D.h. du kannst bei ebay nen notebook kaufen z.B. und das geld an den verkäufer direkt über bitcoin-24 überweisen lassen.

So taucht in deinem Kontoauszug auch nix auf:)

chmod755
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 1148


View Profile WWW
February 07, 2013, 07:05:44 PM
 #6

Ich möchte anmerken, dass es nicht notwendig ist auf mtgox bzw. in USD zu handeln und sich damit vom EUR/USD Kurs abhängig zu machen (egal ob es sich um 1 BTC oder 100,000 BTC handelt).

Im übrigen musst du auch nicht zu jeder Handelsplattform Dokumente schicken.
poorguy
Newbie
*
Offline Offline

Activity: 6


View Profile
February 07, 2013, 07:43:35 PM
 #7

Wie wäre es denn mit sowas https://www.bitmit.net/de/item/7709-100-eur-schein-100-eur-bill/seller_info
?
Ist das seriös?
klaus
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 1876



View Profile
February 07, 2013, 08:00:05 PM
 #8


- yossarian ist ebenfalls hier im forum angemeldet (wenns der gleiche ist) - bisher nichts negatives
- außerdem verkauft / kauft er auch auf localbitcoins https://localbitcoins.com/accounts/profile/yossarian/ mit 32 deals 100% OK

- wenn ich mich richtig erinnere ist er einer der Berliner Stammtisch Jungs.

also mein persönliches Vertrauen hätte er auf alle Fälle, kein Thema.

bitmessage:BM-2D9c1oAbkVo96zDhTZ2jV6RXzQ9VG3A6f1​
threema:HXUAMT96
poorguy
Newbie
*
Offline Offline

Activity: 6


View Profile
February 07, 2013, 08:02:04 PM
 #9

Ich bin ja ziemlich neu in dem Thema Bitcoins, muss aber echt sagen das ihr eine sehr freundliche und hilfsbereite Community seid,
auch wenn es sich ein wenig gay anhört heeh  Kiss
Vielen Dank für eure Hilfe.
klaus
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 1876



View Profile
February 07, 2013, 08:09:44 PM
 #10

naja, Vorsicht. es geht immer noch ums Geld. never trust anybody. oder noch besser - gesunden menschen verstand einschalten.

wenn jemand zu viel Zinsen bietet wenn Du bei ihm 'investierst'
oder dir bitcoins zu einem absurden Preis anbietet

- solltest Du hellhörig werden. Niemand hat was zu verschenken. Punkt.


vll schaust Du dich auch ein bisschen im newbe bereich um, da gibts viele Tipps.

Außerdem haben wir einen Bullenmarkt, also steigende Kurse. Alle sind gut drauf. Wenn sich das ändert sieht die (Bitcoin-) welt wieder anders aus.
Im Moment verlieren hier nur konsequente Bären Geld bzw. verdienen keines.

bitmessage:BM-2D9c1oAbkVo96zDhTZ2jV6RXzQ9VG3A6f1​
threema:HXUAMT96
Timo Y
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 938


bitcoin - the aerogel of money


View Profile
February 07, 2013, 08:38:21 PM
 #11

Eigentlich möchte ich meine Anonymität ja wahren.
Ich bin Student und beziehe BaFög, möchte nicht das es zu Missverständnissen kommt..
Kriegt man es in annehmbarer Zeit hin so 100-1000 Bitcoins zu verkaufen und seine Anonymität halbwegs zu wahren?


Versuch's bei bitcoin-otc. Dort gibt es einige Mitglieder, die Bitcoins für SEPA Überweisung oder Bargeld per Post kaufen.
Am besten mit einem kleinen Betrag anfangen und langsam steigern.

Statt bitcoins kannst du dort auch dein Mtgox Guthaben verkaufen.

GPG ID: FA868D77   bitcoin-otc:forever-d
BTCGOLD
Sr. Member
****
Offline Offline

Activity: 308



View Profile
February 07, 2013, 09:44:47 PM
 #12

Bargeld versende ich auch als dhl paket auf anfrage;)

2weiX
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 1834

bitcoincommodities.com


View Profile
March 07, 2013, 02:54:38 PM
 #13

Hallo!

Ein neuer Dienst stellt sich vor: BTC-Treuhand.de

Ich vermittele den Bitcoin-Verkauf und -Kauf und sende dann das Bargeld im versicherten Paket zu, bzw. nehme auch Bargeld an.

Dabei anonymisiere ich die Sache so, dass der Verkäufer der Käufer nicht kennt und sorge dafür, dass beide Seiten zufrieden sein können.

Dabei gilt für Deutschland: Maximal 14999 Euro pro Tag und Person sind erlaubt.

Ich kontrolliere das Bargeld, jeden Schein einzeln, dass ist mein Service, dafür nehme ich paar %% - sollten Fälschungen dabei sein, geht es mitsamt Paket zu den Behörden - also keine Scherze.

Dadurch kann der Erwerber so sicher sein, wie der Verkäufer! Ein echter BTC-Treuhand-Service.

Viele Grüße

BTC-Treuhand.de

Besorg Dir ein Impressum, hier im Deutschen Bereich verschickt jemand ab und an Abmahnungen an Konkurrenten.
Zudem ist das was Du da machst im höchsten Maße genehmigungspflichtig, das Erbringen von Finanzdienstleistungen ohne Genehmigung ist strafbewehrt.

Viel Erfolg!
btcTreuhand
Jr. Member
*
Offline Offline

Activity: 39


View Profile
March 07, 2013, 03:16:26 PM
 #14

Es handelt sich nicht um Finanzdienstleistungen sondern um Vermittlung von Kaufer und Verkäufer von WAREN.

Da kann wer verschicken. was er will, soll er mir mal beweisen, daß Bitcoins keine Ware, sondern anerkannte gesetzliche Zahlungsmittel sind.

Der Logik folgend wäre ja auch der Handel mit Silbermünzen genehmigungspflichtig!

Da kannst Du noch soviel rumpröllen und niedermachen versuchen Beweise lieferst Du keine.

Wer sollte mir verbieten, Käufer und Verkäufer gebrauchter Waren zu vermitteln? Ob es Silbermünzen, Gebrauchte Autos, Strümpfe oder Bitcoins ist, ist völlig gleich.

Da will ich mal das Gerichtsurteil sehen, dass es anders darstellt!
lame.duck
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 1265


View Profile
March 07, 2013, 03:30:49 PM
 #15

Da will ich mal das Gerichtsurteil sehen, dass es anders darstellt!

Wie schön, wir haben einen Timmy der  gegen die Bafin vor Gericht antritt. Urteil bekommste bestimmt wenn Du durchhältst Wink
btcTreuhand
Jr. Member
*
Offline Offline

Activity: 39


View Profile
March 07, 2013, 03:59:27 PM
 #16

Hallo!

Gut, das Konzept wird eben überarbeitet. Das schreit geradezu nach einer netten Idee, die diese Regelung ad absurdum führt.

Hab heute keine Zeit, aber ich komme in paar Tagen wieder, dann ist alles einwandfrei und ich streite mich dann sehr gerne mit der BAFIN. Hab ich schon vor 20 Jahren einmal gemacht, mache ich gerne wieder. Andererseits wird die ja gerade abgeschafft und Monto persönlich unterstellt...

Also, bis bald!

2weiX
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 1834

bitcoincommodities.com


View Profile
March 08, 2013, 08:23:05 AM
 #17

Es handelt sich nicht um Finanzdienstleistungen sondern um Vermittlung von Kaufer und Verkäufer von WAREN.

Da kann wer verschicken. was er will, soll er mir mal beweisen, daß Bitcoins keine Ware, sondern anerkannte gesetzliche Zahlungsmittel sind.

Der Logik folgend wäre ja auch der Handel mit Silbermünzen genehmigungspflichtig!

Da kannst Du noch soviel rumpröllen und niedermachen versuchen Beweise lieferst Du keine.

Wer sollte mir verbieten, Käufer und Verkäufer gebrauchter Waren zu vermitteln? Ob es Silbermünzen, Gebrauchte Autos, Strümpfe oder Bitcoins ist, ist völlig gleich.

Da will ich mal das Gerichtsurteil sehen, dass es anders darstellt!




Du musst nur

- das Merkblatt der BaFin zum Thema
- in diesem Forum mal den einen oder anderen Thread zum Thema
- auch auf anderen seriösen Webseiten

lesen bevor Du Dich hinstellst und mit "Gesundem Menschenverstand" versuchst den Gesetzgeber zu imitieren (da haben "Logik" und "Verstand" nämlich nix mit zu tun, OSNAP!).
Zu guter Letzt verweise ich auf Tante Google, die immer wieder mal erhellendes ausspuckt.

Sorry, aber hier sitzen hunderte von Leuten die genau über diese Themen sich ernste und wirklichkeitsnahe Gedanken machen, und dann kommt einer daher und erzählt so'n Schmarrn.

Willkommen im Internet!


PS: Ich bin nicht wirklich ein sarkastisch-zynisches Arschloch, aber wenn so offensichtlich alle erarbeiten (und in meinem Fall zB auch incl kostspieliger anwaltlicher Korrespondenz mit der BaFin) Erkenntnisse beseite wischt, kann ich nicht wiederstehen. Cum grano salis, bitte.
btcTreuhand
Jr. Member
*
Offline Offline

Activity: 39


View Profile
March 08, 2013, 08:44:26 AM
 #18

Hallo!

Ja, gut, ist natürlich richtig. Besser gleich den Link schicken und weniger niedermachen, dann ist es noch freundlicher - aber ich verstehe es schon.

Ich mache ein paar Änderungen bei meiner anderen Firma, dann können wir hier darüber diskutieren, wie die BAFIN da gegen vorgehen möchte.... ob sie überhaupt möchte...

Ich verstehe aber den Frust, wenn man Geld für Anwälte und Zeit investiert, um dann von der Obrigkeit abgekanzelt zu werden - das habe ich mehrfach in aller Härte in meinem Leben erfahren dürfen...

Also, ich melde mich in nicht allzu langer Zeit mit einem neuen Projekt wieder und wir können dann hier ruhig darüber diskutieren, was die BAFIN und Konsorten dazu sagen würden, wenn sie was dazu sagen wollten. Als ob die nicht besseres zu tun hätten, als sich mit solchem Kinderkram zu beschäftigen, wo ihnen bald das ganze System um die Ohren fliegen wird... naja.

Also, bis bald!

DS
2weiX
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 1834

bitcoincommodities.com


View Profile
March 08, 2013, 12:08:11 PM
 #19

bevor ich's vergesse:

Ltd in england  & konto in polen ist ein alter hut und genauso problematisch im ernstfall. hier schicke ich jetzt mal keine links mit.


btcTreuhand
Jr. Member
*
Offline Offline

Activity: 39


View Profile
March 08, 2013, 12:28:54 PM
 #20

Jojo, nee, das ist zu komplizert, dann soll man lieber irgendwohin umziehen, wo's geht und dann von dort aus machen.

Ich meine, es gibt drei wichtige Zutaten (in DE), die nachvollziehbar alle "zwar nicht gerne gesehen" aber trotzdem legal sind, die zusammen die Suppe würzen.

Und ja, "die da oben" werden alle "drei Zutaten" früher oder später zerstören, denn wir sind schon in einer Diktatur und als Frösche im Topf merken wir kaum, wie das Wasser immer heißer wird.

Irgendwann wird's richtig heiß, aber bis dahin kann man ja noch ein wenig Spaß haben, oder?
Pages: [1] 2 »  All
  Print  
 
Jump to:  

Sponsored by , a Bitcoin-accepting VPN.
Powered by MySQL Powered by PHP Powered by SMF 1.1.19 | SMF © 2006-2009, Simple Machines Valid XHTML 1.0! Valid CSS!