Bitcoin Forum
December 03, 2016, 02:44:28 AM *
News: To be able to use the next phase of the beta forum software, please ensure that your email address is correct/functional.
 
   Home   Help Search Donate Login Register  
Pages: « 1 2 [3]  All
  Print  
Author Topic: Bitcoin Kursentwicklung  (Read 7477 times)
winnetou
Sr. Member
****
Offline Offline

Activity: 361


View Profile
June 12, 2011, 12:55:15 AM
 #41

Gerade diesen Kursfall werden einige nutzen um sich erneut mit vielen BitCoins einzudecken, insbesondere nachdem sie gesehen haben wie schnell der Kurs auf 30$ gehen kann. Von dem her hab ich absolut keine Sorge. Vor paar Wochen waren 10$ noch eine Sensation, kurz nachdem Anstieg ist der Kurs wieder gefallen und hat sich dann einigermaßen eingependelt. Seitdem war er nicht mehr unter 10$. Nun sind wir eben schon bei 30$ angelangt und es muss sich wieder ein bisschen einpendeln

Ich denke da haben eben ein paar Leute mit Spekulationen schnelle Kohle gemacht oder eben ein paar alte Hasen ihre Coins verkauft. Die Spekulationen sind eben eine zweiseitige Medaille. Einerseits lenkt es Aufmerksamkeit auf BitCoins, andererseits bringt es extreme Kursschwankungen mit sich. Ich denke, dass der Vorteil langfristig überwiegen wird und hoffe dass sich BitCoins langfristig als Währung und nicht als Spekulationsgeschäft etablieren werden.

Advertised sites are not endorsed by the Bitcoin Forum. They may be unsafe, untrustworthy, or illegal in your jurisdiction. Advertise here.
Mineriner
Full Member
***
Offline Offline

Activity: 224



View Profile
June 12, 2011, 01:22:50 AM
 #42

Der Markt wird sich wieder beruhigen, was er auch gerade tut (leichter Anstieg) - und als nächstes werden die Spekulanten wieder ankaufen wie Sau (sorry;).
Und damit den Marktwert wieder hochtreiben: Kaufen, Gipfel abwarten, verkaufen, Talsohle abwarten, kaufen...

Auf längere Zeit betrachtet wird sich der BTC-Markt wie eine langsam ausklingende Sinuswelle verhalten, mit Spekulationsspitzen garniert.
Ich "spekuliere" nach wie vor mit einem BTC-Wert von 7€ - abzüglich Strom und Hardware-Verschleiß immer noch beachtlich und Investitionswürdig.

Ich glaube nicht an Gott - an die globale Zukunft des BitCoin hingegen schon.
klaus
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 1652



View Profile
June 12, 2011, 06:00:10 AM
 #43


http://forum.bitcoin.org/index.php?topic=13165.0;all


bitmessage:BM-2D9c1oAbkVo96zDhTZ2jV6RXzQ9VG3A6f1​
threema:HXUAMT96
cschmitz
Member
**
Offline Offline

Activity: 98


View Profile
June 12, 2011, 07:03:26 AM
 #44

Hier wird viel von Spekulantenheinis und ähnlichem gesprochen, das die alle aussteigen etc.
Ich halte das für eine absolut falsche und naive Sichtweise, wesentlich realistischer ist es vom Gegenteil auszugehen. Bitcoins werden vielfach von finanziell unerfahrenen und "get rich quick" Kindern und jugendlichen gehalten, einfach weil da häufig die Hardware vorhanden war und "nerd-istan" gesehen hat es könnte ein paar Dollar verdienen. Dazu kommen einige naive möchtegernspekulanten und schon hast du einen Markt indem sich, vorallem bei der dünnen Marktdecke, eine große Anzahl äußerst nervöser Händler tummelt. Das der Markt Boom+Bust+Boom+Bust für einige Zeit gehen MUSS war doch klar.

proud 5.x gh/s miner. tips welcome at 1A132BPnYMrgYdDaRyLpRrLQU4aG1WLRtd
Btcworld24.com
Member
**
Offline Offline

Activity: 84



View Profile WWW
June 12, 2011, 07:59:26 AM
 #45

Hier wird viel von Spekulantenheinis und ähnlichem gesprochen, das die alle aussteigen etc.
Ich halte das für eine absolut falsche und naive Sichtweise, wesentlich realistischer ist es vom Gegenteil auszugehen. Bitcoins werden vielfach von finanziell unerfahrenen und "get rich quick" Kindern und jugendlichen gehalten, einfach weil da häufig die Hardware vorhanden war und "nerd-istan" gesehen hat es könnte ein paar Dollar verdienen. Dazu kommen einige naive möchtegernspekulanten und schon hast du einen Markt indem sich, vorallem bei der dünnen Marktdecke, eine große Anzahl äußerst nervöser Händler tummelt. Das der Markt Boom+Bust+Boom+Bust für einige Zeit gehen MUSS war doch klar.

auch eine sehr interessante sichtweise. aber auch unerfahrene kinder/jugendliche können spekulieren. vielleicht hast du recht und es haben auch paar alte hasen ihre coins abgesetzt, aber ich habe bisher nicht regelmäßig größere transaktionen gesehen. letztendlich ist es aber eventuell auch viel zu früh um über kursentwicklung zu diskutieren, da die währung bekanntlich noch nicht einmal komplett ist und auch noch "relativ" frisch ist/ bzw. jetzt erst bekannt wird.

klaus
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 1652



View Profile
June 12, 2011, 10:30:56 AM
 #46

Sonntag 12:30 Uhr CET. Kurs ist wieder am steigen, alle sind glücklich (ich auch) und dieser Thread geht wieder runter.

Habe die Tage während des Massakers etwas im US Board gelesen was alles prima auf den Punkt gebracht hat:

We've created a Monster we can not control.

Ist bei mir hängengeblieben.



bitmessage:BM-2D9c1oAbkVo96zDhTZ2jV6RXzQ9VG3A6f1​
threema:HXUAMT96
Btcworld24.com
Member
**
Offline Offline

Activity: 84



View Profile WWW
June 12, 2011, 10:34:18 AM
 #47

Sonntag 12:30 Uhr CET. Kurs ist wieder am steigen, alle sind glücklich (ich auch) und dieser Thread geht wieder runter.

Habe die Tage während des Massakers etwas im US Board gelesen was alles prima auf den Punkt gebracht hat:

We've created a Monster we can not control.

Ist bei mir hängengeblieben.




Gutes Zitat...aber ich sehr nicht wirklich, dass der Kurs steigt?!  Huh Roll Eyes

J0k3r
Jr. Member
*
Offline Offline

Activity: 42



View Profile
June 12, 2011, 11:00:23 AM
 #48

Schaut euch einfach mal im englischen Forum um, da gibt es einen Thread. Da ist der Beweis, dass 2 Leute mehrere 10k BTCs auf einmal auf den Markt geschmissen haben. Waren alte Hasen, weil BTCs vom Jahr 2009 dabei waren. Auch das ein Grund für den Kursverfall.
Naja steigt zwar aktuell wieder, aber bitte nicht verhexen, wir waren bei 30-32 Dollar!
Btcworld24.com
Member
**
Offline Offline

Activity: 84



View Profile WWW
June 12, 2011, 11:10:09 AM
 #49

Schaut euch einfach mal im englischen Forum um, da gibt es einen Thread. Da ist der Beweis, dass 2 Leute mehrere 10k BTCs auf einmal auf den Markt geschmissen haben. Waren alte Hasen, weil BTCs vom Jahr 2009 dabei waren. Auch das ein Grund für den Kursverfall.
Naja steigt zwar aktuell wieder, aber bitte nicht verhexen, wir waren bei 30-32 Dollar!

was die jetzt wohl mit dem geld machen...von btcs hätten sie sich irgendwann eine privatinsel leisten können...jetzt leisten sie sich vielleicht ein schickes auto Cheesy

J0k3r
Jr. Member
*
Offline Offline

Activity: 42



View Profile
June 12, 2011, 01:01:30 PM
 #50

Naja einer war dabei mit 17k BTCs, bei 25 Dollar abgestossen ergibt 425000 Dollar.
Ich glaube da ist mehr als ein schickes Auto drin  Grin
BitCoinBaron
Member
**
Offline Offline

Activity: 98



View Profile
June 12, 2011, 06:40:13 PM
 #51

[...]
was die jetzt wohl mit dem geld machen...[...]
Wenn sie schlau sind, auf einem niedrigen Stand reinvestieren und bei dem nächsten hoch wieder Verkaufen.

Sollte mein Beitrag hilfreich gewesen sein, dann kannst du dich hier bedanken.
--->>>1JVUfbsHoFbjLpoYqQhx8ZL91RdtjvoKH7<<<---
Btcworld24.com
Member
**
Offline Offline

Activity: 84



View Profile WWW
June 12, 2011, 07:00:00 PM
 #52

[...]
was die jetzt wohl mit dem geld machen...[...]
Wenn sie schlau sind, auf einem niedrigen Stand reinvestieren und bei dem nächsten hoch wieder Verkaufen.


stell' dir mal vor, dass dies jetzt einer macht. bei 10$ wieder eingestiegen und bei 25$ wieder alles raus....naja, ich bleibe ein kleiner fisch und schwimm meine runden.

hoffentlich bleibt der kurs bald ruhig, dies wäre gut für mich...

short
Newbie
*
Offline Offline

Activity: 21


View Profile
June 12, 2011, 07:12:32 PM
 #53

We've created a Monster we can not control.

Das bleibt allerdings hauptsächlich deshalb so gut hängen, weil es eine prima Überschrift aus der Yellowpress sein könnte. Die Realität sieht doch ein bischen anders aus: Das Monster (wenn man es so nennen will, es könnte auch Klaus heissen. Oder Sabrina.) muss und soll überhaupt nicht kontrolliert werden, es kontrolliert sich durch Marktmechanismen größtenteils selbst.

Wenn allerdings der Markt relativ klein ist, Käufer nicht schnell genug auf Verkäufer reagieren können und es aufgrund der dezentralisierten Struktur für den Fall, dass der Markt einmal nicht funktioniert, wie er soll, keine Mechanismen gibt (Handelsaussetzung), muss man sich über die daraus entstehende Volatilität nicht wundern. Hier steckt das Bitcoin-Trading und der komplette Bitcoin-Markt eindeutig noch in den Kinderschuhen.

Bei jedem Smallcap mit geringem Volumen kann man an vielen Handelsplätzen übrigens genau das Gleiche beobachten: Überproportionale Kursbewegungen, die nicht aufgrund von Fundamentaldaten, sondern wegen eines schlechten Verhältnises aus Angebot und Nachfrage entstehen. Das wird hier noch häufig vorkommen, aber mit einer wachsenden Zahl an Marktteilnehmern wird die Sache stabiler und auch der Panikfaktor wird abnehmen, je mehr Leute mit Bitcoins handeln.


Grüsse,

short
BitCoinBaron
Member
**
Offline Offline

Activity: 98



View Profile
June 13, 2011, 09:44:22 AM
 #54

[...]
was die jetzt wohl mit dem geld machen...[...]
Wenn sie schlau sind, auf einem niedrigen Stand reinvestieren und bei dem nächsten hoch wieder Verkaufen.
stell' dir mal vor, dass dies jetzt einer macht. bei 10$ wieder eingestiegen und bei 25$ wieder alles raus....naja, ich bleibe ein kleiner fisch und schwimm meine runden.
hoffentlich bleibt der kurs bald ruhig, dies wäre gut für mich...
Genau das wollte ich damit sagen.

Sollte mein Beitrag hilfreich gewesen sein, dann kannst du dich hier bedanken.
--->>>1JVUfbsHoFbjLpoYqQhx8ZL91RdtjvoKH7<<<---
Sonoris
Newbie
*
Offline Offline

Activity: 2


View Profile
June 23, 2011, 05:14:21 PM
 #55

Die größere Hürde an einer weiter positiven Kursentwicklung sehe ich allerdings darin, dass zur Zeit wenige Möglichkeiten bestehen, BTC als Zahlungsmittel zu verwenden. Zwar kann man Lindendollar kaufen, Spielcharaktere in WoW ausbauen, aber für ein echtes Währungssystem ist das natürlich zu wenig. Genauso wenig ist ja der Lindendollar auch keine "echte" Währung geworden, mit der außerhalb des VR-Bereiches gekauft werden kann.

Um also den BTC auf die Beine zu helfen, müsste wohl folgendes passieren:

* ein Unternehmen (ein Online-Shop) steigt ein. Wenn z. B. Amazon beginnt, BTC anzunehmen, würde das dem System einen Schub geben, und zwar
wäre echte Vielfalt erhältlich, die Presse würde schreiben, die Normalos können plötzlich was damit anfangen.

* ein Staat (z. B. Griechenland, Spanien, Island) bzw. seine Bürger springen angesichts der Schulden (in Athen wird gerade optimistisch geschätzt zu 90% schwarz nebenbei gearbeitet) in eine Zweit-Währung wie die BTC. Das ist ein bequemes Tauschmittel, lässt sich mitnehmen, bietet eine Zukunftsaussicht (z. Zt. auch mit langfristig guter Rendite).

* eine App. Dazu fehlt ein passendes App auf dem Android-System, dann springt der Funke auch schnell auf iPhones über (ich stelle mir Apple da als Ami-Unternehmen eher vor als eine Firma, die man quasi zwingen muss). Dieses System bietet dann ein vom PC losgelöstes Zahlungsmittel an, der "Google Wallet" bekommt endlich passendes elektronisches Geld.

Zur Zeit versenden die Banken an Online-Banker nette Briefe, in denen das "furchtbare" Phising beschrieben wird. Jetzt will man es mit SMS versuchen, mit Chipkarten (noch mehr Balast im Geldbeutel, und das Lesegerät erst...) und jeder technik-afine Mensch versteht längst, dass Online-Banking, wie es die Banken denken, nicht funktionieren kann.

Also wird BTC sich durchsetzen. Die Frage ist nur, wann einer der drei Fälle eintritt. Dann wird BTC nicht mehr aufzuhalten sein.

Im übrigen: BTC wird, wie es heißt, im Drogenhandel eingesetzt. Ein Einbruch des Wertes erscheint damit zumindest auf lange Sicht nicht mehr möglich - außer natürlich, der Drogenhandel springt wieder ab. Zur Zeit ist der BTC-Markt mit den Marktteilnehmern (das sind die BTC-Käufer und -Verkäufer, also deren Nutzer) noch sehr klein und anfällig für größere Transaktionen. Ähnlich wie bei der Börse, wo kleine Aktiengesellschaften schnell mal 30 - 50% des Wertes verlieren oder hinzugewinnen können. Diese Prozentzahlen vernebeln völlig die Sicht: von 1,00 Euro auf 1,50 Euro sind eben nun mal 50 % Zuwachs. Die Prozente drücken das eben nur drastisch aus.

Ich jedenfalls bin nun eingestiegen, habe größere Ankauf-Optionen platziert. Wenn es die nächsten Wochen mal auf 5 US$ abfällt, werde ich weiter aufkaufen. Der Markt ist klein genug für Spekulanten zur Zeit. Wer jetzt einsteigt, springt also zeitgleich mit neueren Spekulanten in den BTC-Markt. Da ist noch viel Potential drin - vor allem, seit das Mining nicht mehr so lukrativ ist.

Ich sehe großes Potential, und glaube, dass zur Zeit weniger als 1% BitCoin kennen, von denen, die später ganz selbstverständlich ihre App, ihren Cloud-Speicher oder auch ihr Prepaid-Guthaben in der BTC-Währung bezahlen werden. Ich hoffe ja sehr auf Griechenland... Wink
Pages: « 1 2 [3]  All
  Print  
 
Jump to:  

Sponsored by , a Bitcoin-accepting VPN.
Powered by MySQL Powered by PHP Powered by SMF 1.1.19 | SMF © 2006-2009, Simple Machines Valid XHTML 1.0! Valid CSS!