Bitcoin Forum
December 03, 2016, 07:54:43 PM *
News: Latest stable version of Bitcoin Core: 0.13.1  [Torrent].
 
   Home   Help Search Donate Login Register  
Pages: « 1 [2] 3 »  All
  Print  
Author Topic: Mining lohnt nicht mehr!  (Read 11590 times)
Sukrim
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 1848


View Profile
June 21, 2011, 09:02:37 PM
 #21

HI!

Ich wollte drauf aufmerksam machen das etwa ab in 8 monaten nicht die difficulty das problem sein wird sondern die bitcoin bonus rate auf 25 BTC pro block gesenkt wird.
Was als Miner gleichbedeutend mit einem Anstieg der Difficulty um weitere 100% ist. Es gab schon bisher extreme Anstiege von über 70% und geschadet hat's offenbar noch nicht... Vielleicht ist das dann aber ja eine eher psychologische Geschichte, wer rechnen kann wird sich davon wohl nicht so beeindrucken lassen.

Wo hast du die 8 Monate her, btw?

https://bitfinex.com <-- leveraged trading of BTCUSD, LTCUSD and LTCBTC (long and short) - 10% discount on fees for the first 30 days with this refcode: x5K9YtL3Zb
Mail me at Bitmessage: BM-BbiHiVv5qh858ULsyRDtpRrG9WjXN3xf
1480794883
Hero Member
*
Offline Offline

Posts: 1480794883

View Profile Personal Message (Offline)

Ignore
1480794883
Reply with quote  #2

1480794883
Report to moderator
Advertised sites are not endorsed by the Bitcoin Forum. They may be unsafe, untrustworthy, or illegal in your jurisdiction. Advertise here.
1480794883
Hero Member
*
Offline Offline

Posts: 1480794883

View Profile Personal Message (Offline)

Ignore
1480794883
Reply with quote  #2

1480794883
Report to moderator
redd
Full Member
***
Offline Offline

Activity: 198



View Profile
June 21, 2011, 09:10:11 PM
 #22

Ich wollte drauf aufmerksam machen das etwa ab in 8 monaten nicht die difficulty das problem sein wird sondern die bitcoin bonus rate auf 25 BTC pro block gesenkt wird.

Wie kommst du auf 8 Monate? Bitcoin wurde 2009 gestartet und alle 4 Jahre wird die Bitcoin-Auszahlung halbiert.

Wenn man mal ausrechnet, dass ~ 6.4 Mio Bitcoins in Umlauf sind:

Code:
6.4 million BTC / 50 BTC * 10 min  = 2 years 5 months 6.806 days

siehe: http://www.wolframalpha.com/input/?i=6.4%20million%20%2F%2050%20%2A%2010%20min

Somit dauert es noch eine ganze weile, bis die Auszahlung von 50 auf 25 gesenkt wird

redd

PS: Laut dieser Berechnung wurde Bitcoin am 13. Januar 2009 gestartet. Weiß jemand genaueres?
EDIT: Mit aktuellen zahlen wäre es der Sonntag, 14. Dezember 2008. (6,618,950 BTC)

1reddHnqZzhVyDK2KRMuQRKnoz4qQiTmq
zephram
Jr. Member
*
Offline Offline

Activity: 44



View Profile
June 21, 2011, 09:19:50 PM
 #23

Naja, wenn die Hashrate beständig steigt, rückt das downrate näher, fällt die Hashrate beständig, entfernt es sich ^^

Aber was ich heftig finde, 5-8 us ct, das sind also 3-5 euro cent / kwh, ich glaub da kriegen wir bald probleme, ich meinte ja das der bitcoin irgentwo den strompreis als untergrenze hat, aber halt global, und ich vermute der löwenanteil kommt aus den USA, dh. hier wird die luft dann echt dünne ^^ hat jemand günstig solarpanels abzugeben ?  Cheesy

Übrigens, ein wenig der Stromkosten kann man im winter mit den Heizkosten verrechnen, muss man nur das rig im zimmer stehen haben, oder sich vllt ne WaKü mit langen schläuchen bauen hehe

jm2p Zeph

Aloha Cheesy Falls ihr superduper supported worden seit von mir, hier könnt ihr mir wadd spenden Smiley 1Q3trAuqkbPEaAsEeAR31QQA9Um182koc8
Intertreuton
Member
**
Offline Offline

Activity: 65



View Profile
June 21, 2011, 09:30:18 PM
 #24

Ich sehe das eher entspannt, mein Rechner läuft eh den ganzen Tag, solange keine Spiele laufen wird einfach parallel gemint. Dafür wird aber auch nichts extra angeschaftt, sondern nur vorhandene Hardware benutzt. Als Geschäftsmodell ist das ganze ja nur interessant, wenn der Kurs wieder Richtung 30 US$ geht. Eine deflationäre Währung kann nur über Kurssteigerung funktionieren, wenn das Gegenteil der Fall ist, hat sich das Ganze erledigt.
short
Newbie
*
Offline Offline

Activity: 21


View Profile
June 21, 2011, 09:36:35 PM
 #25

Auch an dieser Stelle nochmal der Hinweis auf http://bitcoinx.com/profit/index.php
Einfach mal seine Daten eingeben, BEVOR man extra in Mining-Hardware investiert und schon ist man schlauer.

Für ganz faule Menschen ein groben Überschlag:
Mit einem System, das nur 1.3GHash hat (z.B. mit 3x5870, ca. 1.100 Euro Gesamtinvestition), 750 Watt frisst und einem Strompreis von 0,214 Cent pro Kilowattstunde kommt man bei 13 Dollar pro BTC nach drei Monaten auf sagenhafte 188 Dollar Gewinn. Und dabei ist weder die steigende Schwierigkeit (der größte Faktor), noch Downtime oder Reibungsverluste durch Transaktionen / Umtausch, etc. einberechnet.

Mit anderen Worten: Es ist mit ziemlicher Sicherheit auf die drei Monate bei den aktuellen Zahlen ein beträchtliches Verlustgeschäft.

Selbst wer von stark steigenden BTC Kursen ausgeht (z.B. von $50 innerhalb der nächsten 6 Monaten), der fährt aktuell besser damit für die 1.100 Euro jetzt BTC statt Mining-Hardware zu kaufen, da bei Eintreten dieser Prognose durch die steigende Schwierigkeit die vermutlichen Gewinne weitaus höher ausfallen würden. Beides ist jedoch hochspekulativ und ggf. droht ein Totalverlust der Investition.

Und, diese Bemerkung sei mir noch erlaubt: Ein Bankberater aus der alten Welt darf ein so hochspekulatives Produkt heutzutage nicht mehr verkaufen ohne den (wohlgemerkt: volljährigen) Kunden ausgiebig und umfassend über die Risiken aufzuklären. Es würde meiner Meinung nach einer Sache, die oft den Titel "Alternativwährung" bekommt gut stehen, wenn man Fehler anderer Finanzsysteme nicht unbedingt wiederholen würde (wie auch immer das beim Bitcoin aussehen kann, aber darüber müsste definitiv mal öffentlich nachgedacht werden).



Grüsse,

short
zephram
Jr. Member
*
Offline Offline

Activity: 44



View Profile
June 21, 2011, 09:45:04 PM
 #26

Also ich seh das anders, wenn alles den Bach runtergeht, hab ich immer noch die Karte ^^ wenn ich in BTC investier ist alles futsch ^^

und wie ich anders wo schon schrieb, hab ich 100 eur eingesetzt für ne 5830, ich vermute das ich die locker rausbekomme, dauert wohl etwas länger, aber bis zum downrate auf 25 btc/block wirds bestimmt was ^^

jm2p Zeph

Aloha Cheesy Falls ihr superduper supported worden seit von mir, hier könnt ihr mir wadd spenden Smiley 1Q3trAuqkbPEaAsEeAR31QQA9Um182koc8
short
Newbie
*
Offline Offline

Activity: 21


View Profile
June 21, 2011, 09:56:58 PM
 #27

Also ich seh das anders, wenn alles den Bach runtergeht, hab ich immer noch die Karte ^^ wenn ich in BTC investier ist alles futsch ^^

Das ist natürlich eine Milchmädchenrechnung, wie Du in dem Fall an der Jahresabrechnung deines Stromanbieters sehen wirst, die wohl leider in Euro zu bezahlen sein wird (vielleicht bezahlen die Eltern die Stromrechnung, dann kann Dir auch das natürlich vollkommen egal sein)

Das die Rechnung je nach Investition und Setup anders aussieht ist keine Frage, aber wenn man sich im Forum umschaut, insbesondere was die Setups von neuen Rechnern angeht, ist sie durchaus nicht unrealistisch. Und wer denkt, dass er damit Geld verdienen kann liegt eben bei den aktuellen Umständen schlichtweg falsch. Das muss nun niemanden abhalten, nur unter einem finanziellen Gesichtspunkt darf man die Sache dann eben nicht betrachten (eure Väter haben vielleicht jahrelang ihr Gehalt für Modelleisenbahnen verpulvert, da gab es ja auch keine Wirtschaftlichkeitsrechnungen, auch wenn der eine oder andere sich bei Hobbyaufgabe sicher darüber gefreut hat, weil er für irgendeine Lok einen grossartigen Sammlerpreis bekommen hat)



Grüsse,

short
nebiki
Full Member
***
Offline Offline

Activity: 154


View Profile
June 22, 2011, 02:32:04 AM
 #28

hab schon viel zeit in die theoretische berechnung von profit gesteckt. was zu beachten ist:

du hast einen taeglichen zuwachs von etwa 4%, daraus ergibt sich durchschnittlich 11 tage fuer 2016 blocks und eine difficulty-erhoehung von 1.04^11=~50%. der calculator im netz beachtet das nicht, daher kann man den total vergessen. ich hab mir nen eigenen geschrieben, der mir sagt, dass es sich leider nicht mehr lohnt, eine 6950 zu kaufen, bei konstantem btc preis.

nochmal zu dem calculator im internet: wenn ich von 60 tagen und 400 mhash/s ausgehe, sagt er mir, ich habe 310€ gewinn bei 13€ btc. mit 4% erhoehung pro tag hab ich nach 60 tagen 67€ gewinn. ab dem 43ten tag habe ich sogar taeglichen verlust. und da stehen wir gerade. in spaetestens 7 wochen ist feierabend fuer uns. die amis haben noch laenger zeit, vermutlich wird die difficulty auch so gedeckelt, dass es sich mit dem strompreis im amiland mehr oder weniger ausgleicht (denke +50-100%, also etwa 15euro-cents).

1DWttUPMiDL1ou64SoUriZ29bxdoChjPns
klaus
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 1652



View Profile
June 22, 2011, 04:40:28 AM
 #29

Network total liegt im Moment bei 14 Thash/s








..... welcome to the bitcoin rollercoaster


das ganze wird aber vermutlich daran liegen:

http://forum.bitcoin.org/index.php?topic=20897.0;all

-> nicht jede Stunde werden 6 Blöcke in 1 Stunde gelöst, letzte Nacht waren es einmal 7 Blöcke in 10 Minuten.

bitmessage:BM-2D9c1oAbkVo96zDhTZ2jV6RXzQ9VG3A6f1​
threema:HXUAMT96
MartinD
Newbie
*
Offline Offline

Activity: 27


View Profile
June 22, 2011, 02:42:38 PM
 #30

die amis haben noch laenger zeit, vermutlich wird die difficulty auch so gedeckelt, dass es sich mit dem strompreis im amiland mehr oder weniger ausgleicht (denke +50-100%, also etwa 15euro-cents).
Wer sollte die Schwierigkeit deckeln? Die Sache wird auf Grund der exponentiellen Steigerung auch bald die Amis einholen.
coel
Jr. Member
*
Offline Offline

Activity: 31


View Profile
June 22, 2011, 03:02:28 PM
 #31

Weil oben jemand was von „alle vier Jahre“ schrieb, nach denen die Auszahlungen halbiert werden sollen: Auch das ist nicht nach Jahren angelegt, sondern nach Anzahl der berechneten Blöcke. Wenn, wie zur Zeit andauernd, sehr viel mehr als sechs Blöcke/h gefunden werden, vergehen auch sehr viel weniger als vier Jahre, bis die Auszahlung halbiert wird.

Wenn ich mich recht erinnere, findet die Halbierung auf 25 BTC bei Block Nummer 210.000 statt.

Ein ganz anderer Punkt beunruhigt mich bei der aktuellen Entwicklung aber viel mehr: Sollten zu irgendeinem Zeitpunkt in kurzer Zeit sehr viele Miner aussteigen, könnte es wochenlang sehr lange dauern, bis Transaktionen bestätigt werden. Und könnte es sich irgendwann nicht mehr lohnen, mit viel Rechenpower etwa eines Botnetzes Angriffe auf die Blockchain zu versuchen als das Botnetz zum Minen einzusetzen?

Edit: Das kommt natürlich auch auf den Wechselkurs an. Ein mögliches Szenario ist es aber auf jeden Fall.

1HaKu82BjWfbVepY38ijnKJcEQ627gotwg
fornit
Hero Member
*****
Offline Offline

Activity: 989


View Profile
June 22, 2011, 03:48:44 PM
 #32

die amis haben noch laenger zeit, vermutlich wird die difficulty auch so gedeckelt, dass es sich mit dem strompreis im amiland mehr oder weniger ausgleicht (denke +50-100%, also etwa 15euro-cents).
Wer sollte die Schwierigkeit deckeln? Die Sache wird auf Grund der exponentiellen Steigerung auch bald die Amis einholen.

und dann ist die diffuculty ganz hoch, keiner mined mehr und bitcoin ist kaputt!!
dass das vorher keiner gemerkt hat...   Roll Eyes

zephram
Jr. Member
*
Offline Offline

Activity: 44



View Profile
June 22, 2011, 04:17:49 PM
 #33

Also das die Zeiten unterschritten werden kann nur bei beständiger Steigerung der Hashrate so funktionieren, das Tempo ist also quasi die Ableitung der Hashrate.

Und ja das wäre ein witziges Szenario, nach nem großen Anstieg der Difficulty viele Miner die aufhören gibt, aber naja dann dauerts halt mal ne Stunde pro Block oder so ^^

Und was ich noch sagen will, unbegrenzt kann die Hashrate nicht expotentiell steigen, irgentwann muss schluss sein ^^ Dann könnte es auch wieder ne erneute Rally geben, wenn aufeinmal weniger geminte coins auf den Markt kommen, das ganze ist doch ein herrliches VWL-Life-Experiment, hehe Smiley

@short: ich hab mit bisher für jede Coin die ich geminert hab die Stromkosten notiert, das zieh ich natürlich vom Gewinn ab und halte Rücklagen dafür bereit Wink

jm2p Zeph

Aloha Cheesy Falls ihr superduper supported worden seit von mir, hier könnt ihr mir wadd spenden Smiley 1Q3trAuqkbPEaAsEeAR31QQA9Um182koc8
X68N
Hero Member
*****
Offline Offline

Activity: 546


View Profile
June 22, 2011, 10:12:12 PM
 #34

Lol
7 Wochen sind sehr knapp aber ich habs trotzdem riskiert und bin eingestiegen.
Als sicherheit habe ich die Karte, die ich mind. zu einem 2/3 preis bei Ebay verkaufen
kann wenn nötig.
dadurch beträgt mein eingesetztes "Risikokapital nur 1/3" und zwar 40eur xD
Die Stromkosten decken den Betrieb im Moment ausreichend.
Das heist ich höre erst auf wenn es ins Minus geht.
Und da habe ich mir auch ausgerechnet das wird in ca 2 Monaten sein.

Mein Vorteil ist das ich das Netzeil zu 85% ausgelastet habe bei 85% Effetivität.

Ich stimme auch zu das es sich nicht lohnt einen kompletten Rechner anzuschaffen,
wenn es nur eine Karte ist die effektiv ist (2-2,6 Mhash / Watt)
und gleichzeitig günstig (2-2,6 Mhash / Euro) dann
kann man sich evt. noch eine kostenlose Grfaikkarte zusammen minen :-)

reichwerden ist nicht.

Aber wenn man das mit der Finanzwelt vergleicht ist ein Return-Of-Investment von 2 Monaten doch schon der Hammer :-)
Auch wenn das  früher besser  war mit 2-4 Wochen oder so.

Coinbase - All your money are belong to us  Cheesy -> http://de.wikipedia.org/wiki/All_your_base_are_belong_to_us
yetis
Member
**
Offline Offline

Activity: 112


View Profile
June 22, 2011, 10:51:43 PM
 #35

Wie wäre es mit einem bitcoinfreien Monat für alle Miner auf diesem Planeten. Dann würde die Difficulty wieder sinken.

 Tongue


fubar
Newbie
*
Offline Offline

Activity: 29


View Profile
June 22, 2011, 11:27:32 PM
 #36

Wenn man mal die ganzen technischen Details und auch die Auszahlungs-policies ausblendet, müsste es sich eigentlich IMHO immer lohnen, solange man sich mit seiner persönlichen Hashrate oberhalb des Durchschnitts bewegt. Laut der momentanen Statistik von btcguild wären das also ca. 280 Mhash/s.

Den Rest sollte der Markt regeln, sofern er überlebt. Natürlich bleibt ein sehr hohes Risiko... Aktionen wie der mtgox fail können sehr schnell dazu führen, dass das Vertrauen in Bitcoins verschwindet und der Wert gegen Null geht.
redd
Full Member
***
Offline Offline

Activity: 198



View Profile
June 22, 2011, 11:30:45 PM
 #37

Wenn man mal die ganzen technischen Details und auch die Auszahlungs-policies ausblendet, müsste es sich eigentlich IMHO immer lohnen, solange man sich mit seiner persönlichen Hashrate oberhalb des Durchschnitts bewegt. Laut der momentanen Statistik von btcguild wären das also ca. 280 Mhash/s.
Kannst du das nochmal erklären  Huh Huh Huh

1reddHnqZzhVyDK2KRMuQRKnoz4qQiTmq
fubar
Newbie
*
Offline Offline

Activity: 29


View Profile
June 22, 2011, 11:40:56 PM
 #38

Wenn man mal die ganzen technischen Details und auch die Auszahlungs-policies ausblendet, müsste es sich eigentlich IMHO immer lohnen, solange man sich mit seiner persönlichen Hashrate oberhalb des Durchschnitts bewegt. Laut der momentanen Statistik von btcguild wären das also ca. 280 Mhash/s.
Kannst du das nochmal erklären  Huh Huh Huh

Naja... also bis zum Ausgabeziel von 21 Mio. BTC bleibt das ein Rennen, bei dem jeder mitmachen kann und dementprechend Einsatz machen kann (Hardware, Strom). Der momentane Handelskurs von BTC wird sich dabei in etwa am Durchschnitt der Miner-Leistung orientieren müssen. Dabei kann es natürlich auch größere Schwankungen geben, aber mittelfristig müsste sich der Markt daran auspendeln. Der Schnellere gewinnt also, der Langsamere verliert.

Voraussetzung dafür ist natürlich das Vertrauen in die neue Währung. Ein Problem bei dieser Betrachtung ist zugegebenermassen der relativ große Strompreisunterschied US<>EU (aber der ist hier in DE sowieso eine Frechheit).
X68N
Hero Member
*****
Offline Offline

Activity: 546


View Profile
June 23, 2011, 12:32:47 AM
 #39

Ich verstehe auch nicht warum Strom un den USA so billig ist,
dabei ist der Dollar doch fast nur noch die hälfte von Euro Wert,
sodas die Stromerzeuger da drüber ja umsonst arbeiten oder?
4eurocent oder so ähnlich XD

Coinbase - All your money are belong to us  Cheesy -> http://de.wikipedia.org/wiki/All_your_base_are_belong_to_us
Zappelfillip
Jr. Member
*
Offline Offline

Activity: 42


View Profile
June 23, 2011, 08:59:34 AM
 #40

Ich verstehe auch nicht warum Strom un den USA so billig ist,
dabei ist der Dollar doch fast nur noch die hälfte von Euro Wert,
sodas die Stromerzeuger da drüber ja umsonst arbeiten oder?
4eurocent oder so ähnlich XD

Einem US-(Strom-)Unternehmen kann der $/EUR-Kurs aber egal sein, wenn es nur lokal in den USA tätig ist. Und solange die Kaufkraft eines $ in den USA vergleichbar mit der Kaufkraft eines EUR in der EURO-Zone ist, macht das auch keinen Unterschied.
Pages: « 1 [2] 3 »  All
  Print  
 
Jump to:  

Sponsored by , a Bitcoin-accepting VPN.
Powered by MySQL Powered by PHP Powered by SMF 1.1.19 | SMF © 2006-2009, Simple Machines Valid XHTML 1.0! Valid CSS!