Bitcoin Forum
December 04, 2016, 10:18:13 AM *
News: To be able to use the next phase of the beta forum software, please ensure that your email address is correct/functional.
 
   Home   Help Search Donate Login Register  
Pages: [1]
  Print  
Author Topic: Übertragungs-/Überweisungsgeschwindigkeit (geht es schneller?)  (Read 2160 times)
ByteCoinFan
Newbie
*
Offline Offline

Activity: 20



View Profile
June 27, 2011, 10:13:09 PM
 #1

Hallo,

ich habe ein paar Experimente mit Bitcoins, Sepa, MtGox, Liberty Reserve und Tradehill gemacht. Vielleicht könnt Ihr die Beobachtungen bestätigen oder habt ein paar Tips was die Überweisungsgeschwindigkeit betrifft.

Sepa: 2-3 Werktage. (Sogar Überweisungen mit Postkutsche wären schneller).
Bitcoin: 30-40 Minuten
Zwischen Liberty Reserve Konten: Sekunden (?)

Spielt es bei Bitcoins eine Rolle, wie lange das Bitcoin-Programm vor der Transaktion gestartet wurde? (quasi Verbindungen "hochfahren")
Sind Transaktionen schneller, wenn eine Bitcoin Address schon öfter verwendet wurde?

Der absolute Traum wäre es, wenn man morgens seine Brötchen mit Handy und Bitcoins kaufen könnte ... aber da sind 30 Minuten nicht so richtig praktisch  Wink
1480846693
Hero Member
*
Offline Offline

Posts: 1480846693

View Profile Personal Message (Offline)

Ignore
1480846693
Reply with quote  #2

1480846693
Report to moderator
1480846693
Hero Member
*
Offline Offline

Posts: 1480846693

View Profile Personal Message (Offline)

Ignore
1480846693
Reply with quote  #2

1480846693
Report to moderator
Advertised sites are not endorsed by the Bitcoin Forum. They may be unsafe, untrustworthy, or illegal in your jurisdiction. Advertise here.
redhatzero
Full Member
***
Offline Offline

Activity: 126



View Profile
June 27, 2011, 10:18:33 PM
 #2

so richtig schnell geht es bei Bitcoins leider per Design nicht... (solange keine Treuhänder oder so im Spiel sind... )
Das Problem ist, dass du erstmal einen Block brauchst, in dem deine Transaktion enthalten ist, und dann noch 1-2 Blöcke warten solltest, damit du dir sicher sein kannst, dass der Block mit deiner Transaktion gültig ist.
Nachdem das System sich so regelt, dass alle 10 Minuten ein Block erzeugt werden sollte, dauert das einfach. Ausserdem kann es gut sein, dass deine Transaktion nicht sofort in den nächsten Block kommt, weil der Miner andere Transaktionen hat, die ihm lieber sind ( -> z.B. mehr Transaktionsgebühren enthalten)

Quote
Spielt es bei Bitcoins eine Rolle, wie lange das Bitcoin-Programm vor der Transaktion gestartet wurde? (quasi Verbindungen "hochfahren")
Sind Transaktionen schneller, wenn eine Bitcoin Address schon öfter verwendet wurde?

Nein beides nicht.
Wobei es eine Rolle spielt, wie alt die Bitcoins sind, die du überweist (entweder bekommen die alten eine höhere Prio, oder andersrum ^^ da bin ich mir grad nicht sicher). Transaktionen die eine höhere Prio haben kommen wahrscheinlicher in den nächsten Block als die Low Prio Transaktionen



wareen
Millionaire
Hero Member
*****
Offline Offline

Activity: 742

bitcoin-austria.at


View Profile
June 28, 2011, 08:15:07 AM
 #3

Zwischen Liberty Reserve Konten: Sekunden (?)
Dieser Vergleich ist nicht ganz fair - wenn beide Transaktionspartner ihr wallet beim selben online wallet service (zBsp mybitcoin.com) haben, dann werden auch Bitcoin Transaktionen quasi instantan durchgeführt.

Quote
Der absolute Traum wäre es, wenn man morgens seine Brötchen mit Handy und Bitcoins kaufen könnte ... aber da sind 30 Minuten nicht so richtig praktisch  Wink
Für solche Anwendungen gibt es bereits Lösungsansätze und diese werden hoffentlich bald auch öffentlich verfügbar sein. Der Grundgedanke ist, dass du einige gut verbundene Clients im Bitcoin Netzwerk hast, welche auf double-spends überprüfen und wenn diese innerhalb von ca. 10 Sekunden keine Anzeichen dafür erkennen ist die Chance sehr sehr gering dass es sich um eine illegitime Zahlung handelt.
Siehe dazu auch das Original-Post von Satoshi.

Vor allem wenn es um Brötchen geht (=kleine Geldbeträge) ist es relativ leicht möglich binnen weniger Sekunden die Transaktion als bestätigt anzusehen auch wenn sie noch nicht in einem offiziellen Block aufgenommen wurde.

Also technisch gesehen steht dem nichts im Wege - jetzt brauchen wir nur noch ein paar Bäcker die mitmachen Cheesy
Seeder
Hero Member
*****
Offline Offline

Activity: 518


View Profile
June 28, 2011, 08:32:04 AM
 #4

Quote
wareen: - jetzt brauchen wir nur noch ein paar Bäcker die mitmachen
So bescheuerte Bäcker gäbe es wohl nur vereinzelt. Regionale Kleingeschäfte macht man mit Barem.

wareen
Millionaire
Hero Member
*****
Offline Offline

Activity: 742

bitcoin-austria.at


View Profile
June 28, 2011, 09:16:04 AM
 #5

So bescheuerte Bäcker gäbe es wohl nur vereinzelt. Regionale Kleingeschäfte macht man mit Barem.
Warum muss man bescheuert sein um als kleiner regionaler Händler Bitcoins zu akzeptieren? Es wird bereits intensiv an einfachen integrierten point-of-sales Lösungen für Bitcoin gearbeitet - wenn diese zu günstigen Preisen verfügbar sind wäre es für jeden Händler nicht nur absolut stressfrei Bitcoins zu akzeptieren sondern auch die einfachste Art an Bitcoins zu kommen.
Wenn ich ein Händler wäre dann würde ich dies sofort machen - Bitcoins zu verdienen ist viel vorteilhafter als sie zu kaufen.

Ich wundere mich zwar auch immer wenn jemand im Supermarkt vor mir 3,50 EUR mit der Karte bezahlt, aber es ist längst nicht mehr so dass Kleingeschäfte immer mit Bargeld abgewickelt werden! Wenn nun wie im Falle von Bitcoin so gut wie keine Transaktionsgebühren anfallen und das ganze einfach und schnell mit deinem Smartphone geht umso besser.

Letzendlich ist es vom System her ja auch nicht gerade weniger umständlich wenn du dein Gehalt  zuerst elektronisch auf dein Bankkonto überwiesen bekommst (dauert ein paar Tage), du dann zu einem Bankomaten pilgerst, deine Bankomatkarte mithaben musst, du deinen PIN eingeben musst um dann Geld zu bekommen dass du sicher verwahrt mit dir herumtragen musst und du dann zum Bäcker gehst um deine Brötchen zu bezahlen, wobei du natürlich dann das (schwere) Wechselgeld wieder zurücknehmen musst um es wieder mit dir herumzuschleppen in der Hoffnung dass du beim nächsten Kleingeschäft die richtigen Münzen zusammenkratzen kannst um deine Brieftasche wieder etwas zu erleichtern.

Ich weiß nicht ob das Urteil darüber welches System nun "bescheuerter" ist so klar ausfällt...
Seeder
Hero Member
*****
Offline Offline

Activity: 518


View Profile
June 28, 2011, 09:39:08 AM
 #6

Müssig darüber zu spekulieren.
So aggressiv wie sich die Community bemüht den BitCoin zu promoten kommt der Bäcker ohnehin nicht in die Verlegenheit mit dem BitCoin in irgendeiner Weise konfrontiert zu werden.  Grin

wareen
Millionaire
Hero Member
*****
Offline Offline

Activity: 742

bitcoin-austria.at


View Profile
June 28, 2011, 09:54:25 AM
 #7

Müssig darüber zu spekulieren.
So aggressiv wie sich die Community bemüht den BitCoin zu promoten kommt der Bäcker ohnehin nicht in die Verlegenheit mit dem BitCoin in irgendeiner Weise konfrontiert zu werden.  Grin
Cheesy
Keine Angst, ich versuche sicher nicht Bitcoin irgendwie zu hypen oder jemanden entgegen seiner Meinung von etwas zu überzeugen. Wenn Bitcoin wirklich darauf angewiesen wäre dann ist es sowieso zum Scheitern verurteilt!

Hin und wieder diskutiere ich ganz gerne und wenn jemand meint, etwas wäre "bescheuert" dann kann es sein dass ich mich zu einer Gegendarstellung hinreissen lasse - egal um welches Thema es geht Wink
Seeder
Hero Member
*****
Offline Offline

Activity: 518


View Profile
June 28, 2011, 10:24:53 AM
 #8

Müssig darüber zu spekulieren.
So aggressiv wie sich die Community bemüht den BitCoin zu promoten kommt der Bäcker ohnehin nicht in die Verlegenheit mit dem BitCoin in irgendeiner Weise konfrontiert zu werden.  Grin
Cheesy
Keine Angst, ich versuche sicher nicht Bitcoin irgendwie zu hypen
Ich weiss, das will hier niemand.

Quote
Wenn Bitcoin wirklich darauf angewiesen wäre dann ist es sowieso zum Scheitern verurteilt!
Doch, genau darauf ist es angewiesen. Wie jedes neue Produkt.
Diejenigen, die irgendwie mit dem BitCoin konfrontiert wurden (eher Zufall, statt Absicht), es gewohnt sind echte Werte zu schaffen (Bäcker) und auf dieses Forum hier stossen ergreifen schnell wieder die Flucht. Es gibt kein Thema hier welches für diese Gruppe irgendwie relevant wäre. Es geht hier nur ums zocken... - von ganz wenigen Ausnahmen abgesehen.


wareen
Millionaire
Hero Member
*****
Offline Offline

Activity: 742

bitcoin-austria.at


View Profile
June 28, 2011, 10:57:37 AM
 #9

Müssig darüber zu spekulieren.
So aggressiv wie sich die Community bemüht den BitCoin zu promoten kommt der Bäcker ohnehin nicht in die Verlegenheit mit dem BitCoin in irgendeiner Weise konfrontiert zu werden.  Grin
Cheesy
Keine Angst, ich versuche sicher nicht Bitcoin irgendwie zu hypen
Ich weiss, das will hier niemand.
Sarkasmus? Sorry wenn ich hier zu aggressiv argumentiert habe - war wirklich nicht meine Absicht. Jeder soll verwenden was er für das beste hält! Wenn allerdings jemand in ein Bitcoin-Forum kommt ist es wohl nicht so unüblich dort Pro-Bitcoin Argumente zu finden oder?

Quote
Quote
Wenn Bitcoin wirklich darauf angewiesen wäre dann ist es sowieso zum Scheitern verurteilt!
Doch, genau darauf ist es angewiesen. Wie jedes neue Produkt.
Ich persönlich bin überzeugt davon, dass wenn ein "Produkt" nur hinreichend gut ist, es sich selbst vermarktet. Meine eigene Firma macht nun schon über 10 Jahren gute Gewinne und die Werbekosten belaufen sich insgesamt auf exakt 0,- EUR.

Quote
Diejenigen, die irgendwie mit dem BitCoin konfrontiert wurden (eher Zufall, statt Absicht), es gewohnt sind echte Werte zu schaffen (Bäcker) und auf dieses Forum hier stossen ergreifen schnell wieder die Flucht. Es gibt kein Thema hier welches für diese Gruppe irgendwie relevant wäre.
Vielleicht kennst du keine innovativen Kleinhändler in deiner Umgebung, aber ich kann dir sagen dass gerade kleine regionale Händler oft sehr innovative Ansätze haben. Bitcoin ist ein Experiment und kein Händler wird sich davon allen Ernstes die Lösung all seiner "großen" Probleme mit Zahlungsvorgängen erwarten. Wenn aber ein kleiner Laden sich dafür interessiert was Neues auszuprobieren und dadurch vielleicht den einen oder anderen neuen (Stamm-)kunden gewinnt - wieso bitte nicht?

Quote
Es geht hier nur ums zocken... - von ganz wenigen Ausnahmen abgesehen.
Dann zähl' mich mal zu den Ausnahmen: mir ist es tatsächlich egal ob Bitcoins morgen nur mehr einen Cent wert sind. Ich bin sogar ursprünglich deshalb zu Bitcoin gestoßen, weil ich in ihnen großes Potenzial als Verrechnungssystem für regionale Tauschringe und Talentbörsen gesehen habe. Dies ist nun aufgrund des stark gestiegenen Preises und der großen Spekulation eher schwierig. Wenn Bitcoin aber im großen Stil scheitert, dann wäre ich sofort dabei die Reste der Infrastruktur zu nutzen um soetwas aufzubauen.

Aber hey, wie gesagt: jedem das seine - genießt euer Leben und macht das beste draus - Bitcoin alleine macht auch nicht glücklich Wink
ByteCoinFan
Newbie
*
Offline Offline

Activity: 20



View Profile
June 28, 2011, 08:44:36 PM
 #10

Erstaunlich wie viel an der Brötchenfrage hängt Cheesy
Danke für die Infos und Diskussion.

Ich glaube, dass der Vergleich mit der Kreditkarte nicht so ganz passt. Im Frontend wird viel Zeit mit der Identifizierung des Kunden verbracht (Kassierer, Magnetkarte, PIN-Eingabe, Unterschrift und Bestätigung durch das Backend). .. Mich wundert immer, dass das den Kunden nicht zu umständlich ist  Grin

So stelle ich mir ein BitCoin-Szenario mit einem Smartphone vor:
Ein kleines Programm auf dem Phone verhält sich etwa wie das Bitcoin-Programm das wir alle kennen. Eine Kasse sendet ständig BlueTooth Signale. Darin ist die ID des Zielkontos enthalten und welcher Betrag zu zahlen ist. Das System muss ausschliessen, dass sich dritte zwischen Kasse und Phone hacken können. Ich bestätigte den Betrag und damit ist eigentlich alles erledigt. Im Frontend muss meine Identität nicht bestätigt werden. Ich wäre mit phone schneller als mit der Geldbörse. Die Praktikabilität hängt fast ausschliesslich an der Geschwindigkeit im Backend. (Das mit der Turbobestätigung glaube ich erst, wenn ich es sehe)

Ich reite ein wenig auf dem Thema rum, weil etwas wie der Bitcoin durchaus Sinn machen kann, wenn er für die Menschen praktisch ist. Es muss sinnhafter Umsatz her oder Bitcoins bleiben Nischenthema mit Zockerrisiko.

Bei den Erdöl-Börsen geht es um irrsinnig viel Geld. Lediglich 10% haben mit echtem Erdölhandel zwischen Produzent und Konsument zu tun. Der Rest ist Zockerei. Interessant wäre, wie das Verhältnis zwischen Geschäft und Zockerei bei MtGox ist. Hoffentlich besser.

viele Grüße
wareen
Millionaire
Hero Member
*****
Offline Offline

Activity: 742

bitcoin-austria.at


View Profile
June 28, 2011, 09:51:28 PM
 #11

So stelle ich mir ein BitCoin-Szenario mit einem Smartphone vor:
Ein kleines Programm auf dem Phone verhält sich etwa wie das Bitcoin-Programm das wir alle kennen. Eine Kasse sendet ständig BlueTooth Signale. Darin ist die ID des Zielkontos enthalten und welcher Betrag zu zahlen ist. Das System muss ausschliessen, dass sich dritte zwischen Kasse und Phone hacken können.
Die bisherigen Smartphone-Apps arbeiten soweit ich weiß alle über QR-Codes, d.h. du bräuchtest nur mehr den Betrag selbst eingeben. Noch einfacher ging's mit NFC - wäre sicher auch keine Schwierigkeit das zu implementieren, erfordert aber auch entsprechende PoS Terminals die das unterstützen. Bluetooth ist dafür aus mehreren Gründen nicht so gut geeignet.

Quote
Die Praktikabilität hängt fast ausschliesslich an der Geschwindigkeit im Backend. (Das mit der Turbobestätigung glaube ich erst, wenn ich es sehe)
Kannst ruhig glauben Cheesy - technisch ist es kein allzugroßes Problem: im Prinzip ist es bei eher kleinen Beträgen schon hinreichend sicher, die Zahlung als bestätigt anzusehen, sobald du sie auf http://bitcoincharts.com/bitcoin/ siehst. Dies ist normalerweise bereits nach ca. 15-20 Sekunden der Fall, wobei diese Seite natürlich nicht für solche Zwecke gedacht ist. Wie gesagt: an entsprechenden Services wird bereits intensiv gefeilt.

Quote
Ich reite ein wenig auf dem Thema rum, weil etwas wie der Bitcoin durchaus Sinn machen kann, wenn er für die Menschen praktisch ist. Es muss sinnhafter Umsatz her oder Bitcoins bleiben Nischenthema mit Zockerrisiko.
Sehr richtig, wobei natürlich Bitcoin jetzt nicht die perfekte Lösung für jedes Zahlungsproblem sein wird. Die großen Stärken hat Bitcoin klarerweise bei der Bezahlung über das Internet aber das System ist sehr flexibel, sodass man es für eine Vielzahl von Anwedungsfällen adaptieren kann. Ob es auch wirklich sinnvoll ist Bitcoin überall dort einzusetzen wo es möglich ist steht natürlich auf einem ganz anderen Blatt.

Quote
Bei den Erdöl-Börsen geht es um irrsinnig viel Geld. Lediglich 10% haben mit echtem Erdölhandel zwischen Produzent und Konsument zu tun. Der Rest ist Zockerei. Interessant wäre, wie das Verhältnis zwischen Geschäft und Zockerei bei MtGox ist. Hoffentlich besser.
Ehlich gesagt fürchte ich dass es derzeit nicht viel besser ist, aber auf der anderen Seite sind die Spekulanten auch jene, die helfen den Markt liquide zu halten...

Geschäfte mit Bitcoins müssen auch eigentlich nicht viel mit Mt. Gox zu tun haben - Leute können untereinander in Bitcoins handeln, ohne ständig gleich wieder von/nach EUR/USD zu wechseln. Macht ja irgendwie auch viel mehr Sinn.
Müller
Jr. Member
*
Offline Offline

Activity: 56


View Profile
June 28, 2011, 11:24:04 PM
 #12

Bitcons haben vom Prinzip her schon die 60-Minuten-Zeit bis eine Transaktion als so gültig angsehen wird, daß sie "sicher" ist. Bei Kleinbeträgen oder wenn man den Käufer kennt, kann man sicher auch auf der signierten Transaktion vertrauen.

Aber warum sollte ein Bäcker Bitcoins akzeptieren? Da zahlt man mit Bargeld.

Frage) Sollte man da erstmal seinen Laptop booten und eine 30-Stellige Nummer abtippen, damit man dann nach rund 10 Minuten seinen Euro überwiesen hat? Und die anderen Kunden dürfen hungrig nach Hause gehen? Sorry, Leute, das ist sowas von Unsinnig.

Davon abgesehen, daß niemand so dumm sein sollte eine so stark schwankende "Währung" zu akzeptieren. Beim Dollar kann ich mir sicher sein, wenn ich heute 100 Dollar bekomme, kann ich nächste Woche zur Bank gehen und 65 bis 70 Euro dafür. Beim BitCoin gab es in den letzten 24 Stunden über 15% Schwankungen.
fornit
Hero Member
*****
Offline Offline

Activity: 989


View Profile
June 29, 2011, 09:13:20 AM
 #13

ich finde das thema insgesamt eher zweitrangig. sicherlich kann hier ein neues anwendungsgebiet erschlossen werden, aber gegenüber bargeld hat bitcoin eigentlich nicht so viele vorteile. im onlinebereich spielt bitcoin seine stärken am besten aus und das ist heutzutage ein riesiger markt. und da ist eine stunde eben immer noch um längen kürzer als die laufzeit einer überweisung.

Quote
Davon abgesehen, daß niemand so dumm sein sollte eine so stark schwankende "Währung" zu akzeptieren. Beim Dollar kann ich mir sicher sein, wenn ich heute 100 Dollar bekomme, kann ich nächste Woche zur Bank gehen und 65 bis 70 Euro dafür. Beim BitCoin gab es in den letzten 24 Stunden über 15% Schwankungen.

klar, das risiko, mehr produkte zu verkaufen, gehen nur echte volltrottel ein. btw: was hindert den händler denn daran, die bitcoins sofort statt erst eine woche später zu tauschen? ich weiss nicht, ob es dir schon aufgefallen ist, aber bei bitcoin muss man zum tauschen nicht zur bank gehen...  Roll Eyes

Pages: [1]
  Print  
 
Jump to:  

Sponsored by , a Bitcoin-accepting VPN.
Powered by MySQL Powered by PHP Powered by SMF 1.1.19 | SMF © 2006-2009, Simple Machines Valid XHTML 1.0! Valid CSS!