Bitcoin Forum
December 09, 2016, 06:17:27 AM *
News: Latest stable version of Bitcoin Core: 0.13.1  [Torrent].
 
   Home   Help Search Donate Login Register  
Pages: [1] 2 3 4 »  All
  Print  
Author Topic: heise.de: Anonyme Online-Zahlungen möglicherweise vor dem Aus  (Read 6061 times)
lebuen
Member
**
Offline Offline

Activity: 106


View Profile
June 28, 2011, 07:33:36 PM
 #1

http://www.heise.de/newsticker/meldung/Anonyme-Online-Zahlungen-durch-Geldwaeschegesetz-moeglicherweise-vor-dem-Aus-1269409.html
1481264247
Hero Member
*
Offline Offline

Posts: 1481264247

View Profile Personal Message (Offline)

Ignore
1481264247
Reply with quote  #2

1481264247
Report to moderator
1481264247
Hero Member
*
Offline Offline

Posts: 1481264247

View Profile Personal Message (Offline)

Ignore
1481264247
Reply with quote  #2

1481264247
Report to moderator
1481264247
Hero Member
*
Offline Offline

Posts: 1481264247

View Profile Personal Message (Offline)

Ignore
1481264247
Reply with quote  #2

1481264247
Report to moderator
Advertised sites are not endorsed by the Bitcoin Forum. They may be unsafe, untrustworthy, or illegal in your jurisdiction. Advertise here.
1481264247
Hero Member
*
Offline Offline

Posts: 1481264247

View Profile Personal Message (Offline)

Ignore
1481264247
Reply with quote  #2

1481264247
Report to moderator
redd
Full Member
***
Offline Offline

Activity: 198



View Profile
June 28, 2011, 07:47:49 PM
 #2

du hättest schon ein bisschen deine Meinung dazu sagen können, statt den Link hier einfach so zu posten..

Viele werden nach dem Artikel vermutlich sagen, das ist das Ende von Bitcoin.

Ich sage, genau das ist der Anfang von Bitcoin! Wink


Warum? Weil wenn die Politik anfängt, wirklich alle und jeden Zahlungsverkehr protokollieren zu wollen, dann haben wir nämlich schon längst die Lösung gegen diese Überwachung. Bitcoin! Wink




1reddHnqZzhVyDK2KRMuQRKnoz4qQiTmq
winnetou
Sr. Member
****
Offline Offline

Activity: 361


View Profile
June 28, 2011, 07:48:56 PM
 #3

JETZT BENUTZE ICH ERST RECHT BITCOINS! BRD; DU KANNNST MICH MAL: SORRY ABER ICH BIN AGGRESSIV!  Angry Angry Angry

Sollten die Schweine das Gesetz ausweiten um Bitcoins komplett zu verbieten wandern die Händler eben ins onion Netzwerk ab und dann bekommt die liebe BRD nichma mehr die Mwst von den verkauften Artikeln. Ob sie soweit gehen wird?


Ich sage, genau das ist der Anfang von Bitcoin! Wink

Ein wahres Wort. Für mich geht die Party jetz erst richtig los...
lebuen
Member
**
Offline Offline

Activity: 106


View Profile
June 28, 2011, 07:55:11 PM
 #4

Ich weiß nicht so wirklich, was ich von dem Gesetzesentwurf halten soll...  es entstehen neue Probleme: die Akzeptanz von Bitcoins in der (weniger technisch versierten) Bevölkerung könnte leiden ("ist das illegal?"), und es wird wohl unmöglich sein, einen Bitcoin-Exchange in Deutschland zu betreiben.

EDIT:
Quote
Künftig müssen Verkaufsstelle wie Händler die Identifizierung des Kunden übernehmen und für eine mögliche Prüfung vorhalten.
Das ist noch viel schlimmer. Wenn ich das richtig deute, könnten deutsche Händler keine Bitcoins als (legales) Zahlungsmittel akzeptieren.
phatsphere
Hero Member
*****
Offline Offline

Activity: 739


View Profile
June 28, 2011, 08:00:24 PM
 #5

ich hab den artikel nicht gelesen, aber das kann man doch eh einfach lösen: jeder der eine gesetzeskonforme btc übertragung machen will muss die transaktion registrieren. die hat ne ID und beide seiten müssen das wo eintragen. fertig.
Müller
Jr. Member
*
Offline Offline

Activity: 56


View Profile
June 28, 2011, 08:03:24 PM
 #6

Euch ist schon klar, daß Bitcoins nicht anonym sind?
klaus
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 1652



View Profile
June 28, 2011, 08:05:18 PM
 #7

in dem Artikel geht es um Paysafecard, bitte lesen. Können wir aus Deutschland Anonym Bitcoins kaufen? Nein, nur über unsere Bank. Dwolla geht bei uns nicht. Daher hat das mit Bitcoins nichts zu tun.

Außerdem sind Bitcoins viel leichter zu verfolgen als alles andere.



bitmessage:BM-2D9c1oAbkVo96zDhTZ2jV6RXzQ9VG3A6f1​
threema:HXUAMT96
lebuen
Member
**
Offline Offline

Activity: 106


View Profile
June 28, 2011, 08:07:28 PM
 #8

Euch ist schon klar, daß Bitcoins nicht anonym sind?
Eine pseudo-anonyme Transaktion dürfte für den Gesetzgeber das gleiche darstellen wie eine anonyme.
winnetou
Sr. Member
****
Offline Offline

Activity: 361


View Profile
June 28, 2011, 08:08:11 PM
 #9

Euch ist schon klar, daß Bitcoins nicht anonym sind?
Eine pseudo-anonyme Transaktion dürfte für den Gesetzgeber das gleiche darstellen wie eine anonyme.
Insbesondere wenn es Dienste wie https://blindbitcoin.com/ gibt
lebuen
Member
**
Offline Offline

Activity: 106


View Profile
June 28, 2011, 08:09:04 PM
 #10

in dem Artikel geht es um Paysafecard, bitte lesen. Können wir aus Deutschland Anonym Bitcoins kaufen? Nein, nur über unsere Bank. Dwolla geht bei uns nicht. Daher hat das mit Bitcoins nichts zu tun.
Natürlich hat es das:
Quote
Künftig müssen Verkaufsstelle wie Händler die Identifizierung des Kunden übernehmen und für eine mögliche Prüfung vorhalten.
Das stellt meiner Meinung nach schon ein Problem dar. Bitte den Aritkel mal zu Ende lesen.
antares
Hero Member
*****
Offline Offline

Activity: 518


View Profile
June 28, 2011, 08:09:45 PM
 #11

der gesetzesentwurf an sich ist schon schwachsinning. Die im Artikel refernezierte PSC ist eine Wertkarte. Wenn die also betroffen wäre, wären zb auch Aufladekarten für Mobiltelefone oder iTunes betroffen. Wenn man sich das Volumina dieser Zahlungsmittel anschaut, ist eine identifizierung aller käufer logistisch und wirtschaftlich nicht durchführbar
Retard
Prime Minister
VIP
Sr. Member
*
Offline Offline

Activity: 448


View Profile
June 28, 2011, 08:34:24 PM
 #12

Ich bete dafür das der beschluss durch gehen wird Cheesy
Damit beginnt das zeit alter des Bitcoin`s.

Den wenn wir clever sind und das unterstelle ich jedem User hier im Forum werden wir eine Online petetion einreichen gegen diesen beschluss.
Jeder sollte dann aus seiner Familie und bekanntenkreis dazu mitwirken das diese die petetion mit unterzeichen.

Damit wird das anliegen dem Bundestag vorgelegt Tongue

Dann gibt es die möglichkeit das das Gesetzt eingestampft wird.  PR für Bitcoin
Das Darüber öffentlich in den Nachrichten behandelt werden muss siehe dazu bestimmungen des öffentlich-rechtlichen Rundfunkanstalt.- PR für Bitcoin

dazu mehr http://de.wikipedia.org/wiki/Online-Petition#.C3.96ffentliche_Petition
Schleicher
Hero Member
*****
Offline Offline

Activity: 630



View Profile
June 28, 2011, 08:42:16 PM
 #13

Für alle die mal den genauen Wortlaut sehen wollen:
http://www.anti-geldwaesche.de/GW-Texte/Kabinettsbeschluss%20zu%20GwG-E%20Stand%2011.05.2011%20mit%20%C3%84nderungen%20in%20rot.pdf

Geldwäschegesetz
§ 1
(5)  Dem Bargeld im Sinne dieses Gesetzes gleichgestellt ist elektronisches Geld im Sinne von § 1a Absatz 3 des Zahlungsdiensteaufsichtsgesetzes.


Zahlungsdiensteaufsichtsgesetz
§ 1a
(3) E-Geld ist jeder elektronisch, darunter auch magnetisch, gespeicherte monetäre Wert
in Form einer Forderung gegenüber dem Emittenten, der gegen Zahlung eines Geldbetrages
ausgestellt wird, um damit Zahlungsvorgänge im Sinne des § 675f Absatz 3 Satz 1 des
Bürgerlichen Gesetzbuchs durchzuführen, und der auch von anderen natürlichen oder
juristischen Personen als dem Emittenten angenommen wird.

Ich denke das bedeutet, das Bitcoins kein E-Geld sind.

Bitcoin donations: 1H2BHSyuwLP9vqt2p3bK9G3mDJsAi7qChw
randomguy7
Hero Member
*****
Offline Offline

Activity: 528


View Profile
June 28, 2011, 08:48:59 PM
 #14

Aber bitcoins haben kein Emittent, sind also kein E-Geld?

Bzgl. der Petition, ich glaube kaum dass diese überhaupt als normale online Petition freigeschaltet würde. Man will ja keine kostenlose Werbung sponsern  Undecided
Retard
Prime Minister
VIP
Sr. Member
*
Offline Offline

Activity: 448


View Profile
June 28, 2011, 08:58:31 PM
 #15

Lach wir müssen ja nicht um erlaubnis fragen ^^ 50.000 unterschriften reichen dazu völlig.

Damit wir angehört werden müssen.
Dabei spielt es doch weniger eine rolle weswegen wir die unterschriften sammeln , natürlich sollte es im bezug zur Netzwelt stehen damit wir authentisch bleiben.

Oder wir sollten versuchen den Axel Springer Verlag auf uns aufmerksam bekommen , in dem wir bsp. dort hin schreiben das wir sammeln würden und so damit hätten wir eine "" zeitung "" ( aua tut das weh ) mit der grössten auflage mit im boot.

Unter dem deck mantel gegen diese verfügung zu sein....
adaman
Member
**
Offline Offline

Activity: 70


View Profile
June 28, 2011, 09:22:08 PM
 #16

Ich sehe hier keinen Hinderungsgrund für Bitcoin, sollte das Gesetz kommen und Bitcoin als E-Währung in Bezug auf dieses Gesetz gelten.

Zitat: "... Diese Regelung unterbindet die Möglichkeit, über Prepaidkarten wie Paysafecard anonym Geld einzuzahlen ..."

Ich denke hier geht es hauptsächlich um den Passus anonym. Wenn ich bei einem Händler ganz offiziell online kaufe, muss ich mich sowieso registrieren.

Da kann es mir beim Kauf völlig egal sein ob ich mit Bitcoin oder Paysafe oder was auch immer bezahle. Anonym ist der Handel dann eh nicht mehr. Im Fall von Bitcoin würde ich eben eine speziell für meinen Einkauf generierte Bitcoin Adresse von zB Amazon bekommen. Damit kann die Transaktion nachvollzogen werden und dem Gesetz währe Genüge getan. Und ich denke eine Bezahlung mit Bitcoin ist immer noch einfacher und schneller als mit Paysafe.

Der Verbreitung von Bitcoin im, sagen wir mal, offiziellen Zahlungsverkehr steht dieses Gesetz meiner Meinung nach nicht im Weg. Ganz im Gegenteil, es könnte Bitcoin in den Augen vieler sogar den Anstrich des Illegalen nehmen und damit die Akzeptanz von Bitcoin in der Masse stärken.

PS: ... Bezahlung mit Bitcoin ist immer noch einfacher und schneller als mit Paysafe. Wenn die entsprechenden Vorraussetzungen geschaffen sind Wink
DanteDaste
Newbie
*
Offline Offline

Activity: 22


View Profile
June 28, 2011, 09:51:56 PM
 #17

Hat rein garnichts mit Bitcoin direkt zutun, aber es ist PERFEKT für den Bitcoin - besser kann es nun wirklich nicht sein!

Wenn es keine Paysafecard´s etc. gibt, ist es noch positiver Bitcoins für Händler usw zu nehmen.
wareen
Millionaire
Hero Member
*****
Offline Offline

Activity: 742

bitcoin-austria.at


View Profile
June 28, 2011, 10:15:47 PM
 #18

§ 1a
(3) E-Geld ist jeder elektronisch, darunter auch magnetisch, gespeicherte monetäre Wert
in Form einer Forderung gegenüber dem Emittenten, der gegen Zahlung eines Geldbetrages
ausgestellt wird, um damit Zahlungsvorgänge im Sinne des § 675f Absatz 3 Satz 1 des
Bürgerlichen Gesetzbuchs durchzuführen, und der auch von anderen natürlichen oder
juristischen Personen als dem Emittenten angenommen wird.

Ich denke das bedeutet, das Bitcoins kein E-Geld sind.
Sehe ich genauso: zu keiner Zeit kommt eine Forderung gegenüber dem Emittenten zustande - und zwar egal wen man bei Bitcoin als den Emittenten bezeichnen würde.

Bitte um weitere Meinungen dazu, bzw. idealerweise ein Statement von einem Fachmann!
Bevor wir die möglichen Auswirkungen auf Bitcoin diskutieren, sollten wir erstmal zweifelsfrei klären ob dieser Gesetzesentwurf Bitcoins eigentlich betrifft.
jimon
Member
**
Offline Offline

Activity: 74


btcbase.com


View Profile WWW
June 28, 2011, 10:30:00 PM
 #19

Für alle die mal den genauen Wortlaut sehen wollen:
http://www.anti-geldwaesche.de/GW-Texte/Kabinettsbeschluss%20zu%20GwG-E%20Stand%2011.05.2011%20mit%20%C3%84nderungen%20in%20rot.pdf

[..]

Zahlungsdiensteaufsichtsgesetz
§ 1a
(3) E-Geld ist jeder elektronisch, darunter auch magnetisch, gespeicherte monetäre Wert
in Form einer Forderung gegenüber dem Emittenten, der gegen Zahlung eines Geldbetrages
ausgestellt wird
, um damit Zahlungsvorgänge im Sinne des § 675f Absatz 3 Satz 1 des
Bürgerlichen Gesetzbuchs durchzuführen, und der auch von anderen natürlichen oder
juristischen Personen als dem Emittenten angenommen wird.

Ich denke das bedeutet, das Bitcoins kein E-Geld sind.

Ich sehe das auch so wie Schleicher.
Es könnte sich mit BitCoins (mindestens) eine Grauzone auftun.

Der von Schleicher zitierte Paragraph bleibt auch nach dem Entwurf zur Gesetzesänderung unberührt.

Die könnte tatsächlich das Glück für Bitcoin sein, da sie (zumindest augenscheinlich) eine anonyme Zahlmöglichkeit bieten, die zudem lästiges laufen zur Tankstelle oder ähnlichen Verkaufsstellen (wie bei PSC/UKash/usw.) erspart und eine leichte Methode für den Geldtransfer bietet.

Es bleibt abzuwarten, ob unsere "liebe" Regierung Bitcoin als so ernst oder gefährlich einstuft, dass sie die nächsten Jahre eventuell mit einer neuen Änderung uns entgegenwirkt. Doch bis dahin werden noch viele Bitcoins gemint sein.

Greets
jimon

fornit
Hero Member
*****
Offline Offline

Activity: 989


View Profile
June 28, 2011, 11:56:28 PM
 #20

lecker, das ist ja eine schöne kostenlose werbekampagne. da sieht man mal, daß unsere regierung doch noch für was gut ist  Grin
für den werbeeffekt ist es auch völlig egal, ob das gesetz dann am ende beschlossen wird oder nicht.

Pages: [1] 2 3 4 »  All
  Print  
 
Jump to:  

Sponsored by , a Bitcoin-accepting VPN.
Powered by MySQL Powered by PHP Powered by SMF 1.1.19 | SMF © 2006-2009, Simple Machines Valid XHTML 1.0! Valid CSS!