Bitcoin Forum
December 06, 2016, 08:10:31 PM *
News: Latest stable version of Bitcoin Core: 0.13.1  [Torrent].
 
   Home   Help Search Donate Login Register  
Pages: « 1 [2]  All
  Print  
Author Topic: WIWO: Cyber-Geld Warum Internetwährungen Staaten nervös machen  (Read 2508 times)
Seeder
Hero Member
*****
Offline Offline

Activity: 518


View Profile
July 17, 2011, 11:56:57 AM
 #21

@ X68N
Nun, vielleicht haben wir aneinander vorbei geredet.
Ich wollte zum Ausdruck bringen, dass man - bevor man mit Werbung und Marketing loslegt - zunächst die kritisierten Mängel des Produkts beseitigt.
Unterlässt man dies und promotet in der Folge ein fehlerhaftes Produkt kann man zurecht von einer - wie du richtig bemerkst - Mogelpackung sprechen.

Bezogen auf den Bitcoin meine ich mit "kritisierten Mängeln" sicher nicht das was die System-Marionetten anprangern. Darauf überhaupt zu reagieren wäre billiges anbiedern.

Solche Methoden, Zitat: "[...] sondern statt dessen die Masse der Abgeordneten durch bessere Information für den BitCoin gewinnen.", würden den Bitcoin nur der Finanzmafia ausliefern, womit wir eine weitere Währung hätten die sich im Grunde nicht von Euro und Dollar unterscheidet, mit dem Unterschied nun eine bargeldlose Weltwährung eingeführt zu haben - dem ultimativen Traum der Macht-Elite.

1481055031
Hero Member
*
Offline Offline

Posts: 1481055031

View Profile Personal Message (Offline)

Ignore
1481055031
Reply with quote  #2

1481055031
Report to moderator
Advertised sites are not endorsed by the Bitcoin Forum. They may be unsafe, untrustworthy, or illegal in your jurisdiction. Advertise here.
X68N
Hero Member
*****
Offline Offline

Activity: 546


View Profile
July 18, 2011, 03:45:05 AM
 #22

@ X68N
Nun, vielleicht haben wir aneinander vorbei geredet.
Ich wollte zum Ausdruck bringen, dass man - bevor man mit Werbung und Marketing loslegt - zunächst die kritisierten Mängel des Produkts beseitigt.
Unterlässt man dies und promotet in der Folge ein fehlerhaftes Produkt kann man zurecht von einer - wie du richtig bemerkst - Mogelpackung sprechen.

Bezogen auf den Bitcoin meine ich mit "kritisierten Mängeln" sicher nicht das was die System-Marionetten anprangern. Darauf überhaupt zu reagieren wäre billiges anbiedern.

Solche Methoden, Zitat: "[...] sondern statt dessen die Masse der Abgeordneten durch bessere Information für den BitCoin gewinnen.", würden den Bitcoin nur der Finanzmafia ausliefern, womit wir eine weitere Währung hätten die sich im Grunde nicht von Euro und Dollar unterscheidet, mit dem Unterschied nun eine bargeldlose Weltwährung eingeführt zu haben - dem ultimativen Traum der Macht-Elite.


Ok,
das ist klar. Bei opensource software fangen die aber auch immer mit so extrem niedriegen versionsnummern an, das krasseste Beispiel ist gimp was erst nach ca. 10 Jahren auf 1.0 gelabelt wurde soweit ich weiß. Gimp war aber schon lange vorher benutzbar und nützlich.
Bei Bitcoin sehe ich die 1.0 in 3-4 Jahren.

Die Finanzmafia plant ja schon lange eine Weltwährung, ich sehe das kommen das als "Lösung" der Krise eine zusammenlegung der Größten währungen wie Dollar Euro und evt GBP und kommt.



Coinbase - All your money are belong to us  Cheesy -> http://de.wikipedia.org/wiki/All_your_base_are_belong_to_us
wareen
Millionaire
Hero Member
*****
Offline Offline

Activity: 742

bitcoin-austria.at


View Profile
July 18, 2011, 07:21:31 AM
 #23

das krasseste Beispiel ist gimp was erst nach ca. 10 Jahren auf 1.0 gelabelt wurde soweit ich weiß.
Mplayer ist auch ein gutes Beispiel: 11 Jahre und erst bei 1.0-rc4
Das "krasseste" Beispiel ist aber wohl GNU/Hurd: Entwicklung seit 1990 und noch immer keine 1.0 trotz laufender Entwicklung Smiley

Für den unbedarften Computernutzer ist der aktuelle Bitcoin client sicher nichts, allerdings ist das System Bitcoin auch wunderbar über einen Online-Wallet Service wie mybitcoin.com nutzbar. Ich habe bereits mehrere Accounts für Freunde erstellt und mit kleinen BTC Beträgen gefüllt.

Ich sehe da überhaupt kein Problem damit Bitcoin auf diese Art "an den Mann" zu bringen - praktisch, einfach und sicher zu bedienen für den 0815 User und für die Sicherheit des Netzwerks sorgen die geeks im Hintergrund mit ihren Mining-Rigs und dedizierten bitcoin-Servern. Ist ja bei anderen Services nicht unähnlich.
fornit
Hero Member
*****
Offline Offline

Activity: 989


View Profile
July 18, 2011, 11:16:13 AM
 #24

Ich sehe da überhaupt kein Problem damit Bitcoin auf diese Art "an den Mann" zu bringen - praktisch, einfach und sicher zu bedienen für den 0815 User und für die Sicherheit des Netzwerks sorgen die geeks im Hintergrund mit ihren Mining-Rigs und dedizierten bitcoin-Servern. Ist ja bei anderen Services nicht unähnlich.

damit geht aber auch einer der vorteile von bitcoin flöten. das geld liegt wieder bei irgendeinem mittelsmann und der ist vielleicht nicht ganz so vertrauenswürdig, wie es zunächst den anschein hat. und wie idiotensicher mybitcoin ist, hat man ja schon gut bei dem mtgox hack gesehen, wo dann mit wiederverwendeten passwörter das geld der ganzen DAUs abgegrabbelt wurde.

wareen
Millionaire
Hero Member
*****
Offline Offline

Activity: 742

bitcoin-austria.at


View Profile
July 18, 2011, 02:35:23 PM
 #25

Klar, in einer idealen Welt verwendet jeder 100% sichere Passwörter, natürlich überall ein anderes und jeder merkt sich alle auswendig, hat einen 100% sicheren Virenschutz, ist sich sämtlicher Konsequenzen bezüglich des Datenschutzes all seiner Handlungen sowohl on- als auch offline bewusst und handelt dementsprechend...

Mein Punkt ist: klar geht ein Teil der Vorteile von Bitcoin für jene verloren die einen online wallet-Dienst nützen, allerdings denke ich dass dies ein vorübergehend vertretbarer Kompromiss ist. Außerdem muss nicht jeder Bitcoin deshalb verwenden, weil er der Ansicht ist es wäre wichtig alle Mittelsmänner zu umgehen - manchen reicht vielleicht schon dass es einfacher ist über mybitcoin.com zu bezahlen und bezahlt zu werden als mit Kreditkarte. Manche möchten sich vielleicht einfach nur Bankspesen sparen, manche möchten nur einen gewissen Grad der Anonymität gegenüber den Händlern haben,...

Langfristig hoffe ich natürlich auch dass möglichst jeder eine nur von ihm kontrollierte Instanz vom Bitcoin-Client in einer absolut sicheren Umgebung laufen hat. Bis wir allerdings in einer Welt leben in der jeder Mensch wirklich darauf vertrauen kann dass auf seinem Rechner/Smartphone/... ausschließlich sichere Software läuft können wir wohl getrost Leute auf Services wie mybitcoin.com verweisen.

Übrigens dürfte ohne einer Art two-factor authentication (zBsp über einen zentralen trusted Server oder zumindest ein Smartphone) das Problem im Client alleine ohnehin nie wirklich gelöst werden können.
Pages: « 1 [2]  All
  Print  
 
Jump to:  

Sponsored by , a Bitcoin-accepting VPN.
Powered by MySQL Powered by PHP Powered by SMF 1.1.19 | SMF © 2006-2009, Simple Machines Valid XHTML 1.0! Valid CSS!