Bitcoin Forum
June 18, 2019, 08:24:18 AM *
News: Latest Bitcoin Core release: 0.18.0 [Torrent] (New!)
 
   Home   Help Search Login Register More  
Pages: [1] 2 3 4 »  All
  Print  
Author Topic: Warum Anonymität bei Coins vielen so wichtig ist?  (Read 976 times)
Lyricz
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 1337
Merit: 1012



View Profile
January 06, 2019, 06:27:52 PM
Merited by nullCoiner (1)
 #1

Hallo,
mich würde mal interessieren warum viele User so auf Coins abfahren die Anonymität versprechen wie z. B. Minero oder Zcash um nur mal 2 zu nennen.

Gesetzt den Fall das man keine illegale Sachen damit vor hat, und dazu zählt für mich neben Käufen von illegalen Sachen auch das Verschweigen der Gewinne vor dem Finanzamt, fällt mir gerade nicht wirklich ein Grund ein weshalb ich so einen Coin brauchen könnte  Huh

Ich hoffe auf eine erleuchtende Diskussion.
Achja,.... und bitte keine Diskussionen welcher Coin mehr Anonymität verspricht oder irgend welcher Technik-Quatsch, hier geht es einzig und allein um das Prinzip.  Roll Eyes
1560846258
Hero Member
*
Offline Offline

Posts: 1560846258

View Profile Personal Message (Offline)

Ignore
1560846258
Reply with quote  #2

1560846258
Report to moderator
1560846258
Hero Member
*
Offline Offline

Posts: 1560846258

View Profile Personal Message (Offline)

Ignore
1560846258
Reply with quote  #2

1560846258
Report to moderator
1560846258
Hero Member
*
Offline Offline

Posts: 1560846258

View Profile Personal Message (Offline)

Ignore
1560846258
Reply with quote  #2

1560846258
Report to moderator
Bitcoin Poker 3.0
The Largest Bitcoin Poker Site
Bad Beat Jackpot Available
No Limit Texas Hold'em Cash Games And Tournaments
PLAY NOW
Advertised sites are not endorsed by the Bitcoin Forum. They may be unsafe, untrustworthy, or illegal in your jurisdiction. Advertise here.
1560846258
Hero Member
*
Offline Offline

Posts: 1560846258

View Profile Personal Message (Offline)

Ignore
1560846258
Reply with quote  #2

1560846258
Report to moderator
1560846258
Hero Member
*
Offline Offline

Posts: 1560846258

View Profile Personal Message (Offline)

Ignore
1560846258
Reply with quote  #2

1560846258
Report to moderator
nullCoiner
Hero Member
*****
Offline Offline

Activity: 840
Merit: 692


View Profile
January 06, 2019, 06:45:54 PM
Merited by qwk (2), tyz (2), andreas911 (1), spirits (1)
 #2

Für mich geht's nicht um Anonymität, sondern um die Wahrung der Privatsphäre. Es geht niemanden etwas an, was ich mit meinem Geld mache, weder Amazon, Google, Apple, noch den Staat, oder die Strafverfolgungsbehörden. Auch will ich nicht, dass irgendjemand mich einfach enteignen kann, z.B. via Lohnpfändung oder einfrieren meiner Konten. Bei uns geht das ja alles noch, aber schau Dir mal andere Staaten an, da bist Du "unliebsam" und schwups, bist Du enteignet und mittellos, und dann ist vielleicht gleich noch deine Familie betroffen.

Es geht hier nicht um illegale Aktivitäten oder Ähnliches, das haben wir doch jetzt schon sei es die Geldwäsche der Mafia auf Gibraltar (was glaubst Du, warum das bei CryptoBörsen so beliebt ist Roll Eyes), CumCum und CumEx oder sonstige Geschäfte, da verschwinden Journalisten und Kritiker, und das in vielen Ländern unserer Erde. Daher sind "unzensierbare" Mittel von unschätzbarem wert. Du kannst Dir auch mal die Krisenherde ansehen, wo das Kapital in Cryptos "flüchtet" weil die eigenen Landeswährung vernichtet wird, das reicht von Uganda bis Europa. So das war mal mein Aufschlag Grin

Es geht hier auch nicht um Steuerhinterziehung, wer sich mit Cryptos etwas auskennt, für den ist das kein Problem, und wer richtig viel Kohle hat (völlig losgelöst von Cryptos) der lässt sucht sich den PanamaPaper Nachfolger, und davon gibt's wahrscheinlich nicht nur einen.

Noch ein kleiner edit:
wir brauchen anonyme Cryptos, sowie wir das Bargeld brauchen. Schau Dir doch an, wie das Bargeld immer weiter eingeschränkt und verdrängt wird.
Lyricz
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 1337
Merit: 1012



View Profile
January 06, 2019, 08:08:29 PM
Last edit: January 06, 2019, 08:22:19 PM by Lyricz
Merited by qwk (1)
 #3

Quote
Für mich geht's nicht um Anonymität, sondern um die Wahrung der Privatsphäre. Es geht niemanden etwas an, was ich mit meinem Geld mache, weder Amazon, Google, Apple, noch den Staat, oder die Strafverfolgungsbehörden. Auch will ich nicht, dass irgendjemand mich einfach enteignen kann, z.B. via Lohnpfändung oder einfrieren meiner Konten. Bei uns geht das ja alles noch, aber schau Dir mal andere Staaten an, da bist Du "unliebsam" und schwups, bist Du enteignet und mittellos, und dann ist vielleicht gleich noch deine Familie betroffen.

Also um auf deine Beispiele ein zu gehen,... Amazon/Apple/Google könnten natürlich Nachforschungen betreiben wie viel Geld du noch auf deiner Adresse hast um heraus zu finden wie Sie durch gezielte Werbung dir noch mehr Geld aus der Tasche leiern können. Diesen Punkt hatte ich bisher noch nicht bedacht, und der ist nicht von der Hand zu weisen.
Leider bin ich nicht so tief in der Materie drin um den Punkt komplett wiederlegen zu können (vielleicht postet ja noch jemand nach mir etwas dazu), aber ich könnte ja die Überweisung ja auch über einen Mixer auf eine neue Adresse von mir schieben und von dort überweisen. Wenn das ganze über das Lightning-Network läuft sind die Gebühren alles in allem auch nicht wirklich ein entscheidender Faktor.


Quote
Es geht hier nicht um illegale Aktivitäten oder Ähnliches, das haben wir doch jetzt schon sei es die Geldwäsche der Mafia auf Gibraltar (was glaubst Du, warum das bei CryptoBörsen so beliebt ist Roll Eyes), CumCum und CumEx oder sonstige Geschäfte,da verschwinden Journalisten und Kritiker
Das hat jetzt aber mit Cryptowährungen als anonymes Zahlungsmittel glaub ich nix zu tun [/font]und das in vielen Ländern unserer Erde. Daher sind "unzensierbare" Mittel von unschätzbarem wert. Du kannst Dir auch mal die Krisenherde ansehen, wo das Kapital in Cryptos "flüchtet" weil die eigenen Landeswährung vernichtet wird, das reicht von Uganda bis Europa. So das war mal mein Aufschlag Grin

Ich stehe voll hinter den digitalen Währungen weil es ein Zahlungsmedium braucht, mit dem ich auf der ganzen Welt bezahlen kann.
Des weiteren ist es auch wichtig das der Bürger selbst sein Geld verwalten kann damit es nicht wie vor ein paar Jahren passieren kann, das die griechische Regierung von allen griechischen Bankkonten auf denen über 100.000€ liegen (ich weiß nicht wie genau die Grenze war, aber darum geht es ja auch nicht,....nur das der griechische Staat von den Reichen Geld geklaut hat) einen gewissen Betrag als Staatshilfe einbezieht.
..aber das ist ja auch bei einem Coin wie Bitcoin, welcher alles andere als anonym ist nicht möglich.


Quote
Es geht hier auch nicht um Steuerhinterziehung, wer sich mit Cryptos etwas auskennt, für den ist das kein Problem, und wer richtig viel Kohle hat (völlig losgelöst von Cryptos) der lässt sucht sich den PanamaPaper Nachfolger, und davon gibt's wahrscheinlich nicht nur einen.
Verstehe ich dich richtig Huh
Wer sich mit Cryptos auskennt muss eh keine Steuern bezahlen was man das auch gut geheim halten, bzw. sich so auszahle lassen kann das das Finanzamt nichts mitbekommt?
-falls du das gemeint hast, wären wir ja wieder im illegalen Bereich. Cool[/font]

Quote
Noch ein kleiner edit:
wir brauchen anonyme Cryptos, sowie wir das Bargeld brauchen. Schau Dir doch an, wie das Bargeld immer weiter eingeschränkt und verdrängt wird.
Nur weil es bald kein Bargeld mehr gibt und alle mit Kreditkarte, oder hoffentlich bald KryptoCoins bezahlen sehe ich hier kein Argument warum die Zahlart anonym sein sollte.
Bei nem 50€ Schein hast du ihn in der Regel ja auch von nem Bankautomat, und somit weiß die Bank das du 50€ hast  Roll Eyes 

nullCoiner
Hero Member
*****
Offline Offline

Activity: 840
Merit: 692


View Profile
January 06, 2019, 08:35:45 PM
 #4

Verstehe ich dich richtig Huh
Wer sich mit Cryptos auskennt muss eh keine Steuern bezahlen was man das auch gut geheim halten, bzw. sich so auszahle lassen kann das das Finanzamt nichts mitbekommt?
-falls du das gemeint hast, wären wir ja wieder im illegalen Bereich. Cool

Das, habe ich nicht gesagt. Die Aussage ist eher, wer sich auskennt und es darauf anlegt kommt nicht nur in der Cryptowelt um zumindest einen Teil der Steuern wenn er will. Und um das gleich noch ganz klar zu sagen: "Leute denkt rechtzeitig an die Steuer und holt euch bei entsprechenden Gewinnen Hilfe bei Steuerberatern!", wer hier am falschen Ende spart, den kann das später teuer zu stehen kommen. Auch das realisieren von Verlusten zur Minderung der Steuerlast ist wichtig, aber Steuern sind nochmal ein ganz anderes Thema....

back to the anonym coins  Grin
Lakai01
Full Member
***
Offline Offline

Activity: 504
Merit: 223



View Profile
January 07, 2019, 04:59:31 AM
 #5

Quote from: nullCoiner

Noch ein kleiner edit:
wir brauchen anonyme Cryptos, sowie wir das Bargeld brauchen. Schau Dir doch an, wie das Bargeld immer weiter eingeschränkt und verdrängt wird.
Zwar jetzt etwas Off-Topic aber unser Bargeld hat bereits ein Ablaufdatum. Viel zu teuer (Herstellung, Verwahrung, Handling, ...) und viel zu schwer nachzuvollziehen, was denn der Bürger damit macht. Man braucht da bspw. nur nach Schweden schauen, wenn du dort bar zahlst bist du schon fast ein Exot Wink

nullCoiner
Hero Member
*****
Offline Offline

Activity: 840
Merit: 692


View Profile
January 07, 2019, 07:17:20 AM
Merited by qwk (2), 1miau (1)
 #6

Versteht mich nicht falsch... Ich bin auch der Meinung, dass Bargeld viele Nachteile hat, es sei denn der Strom fällt aus, oder "Netz" ist weg, oder gibt es vielleicht noch gar nicht Roll Eyes Nicht nur in Schweden und anderen fortschrittlichen Ländern wird immer mehr mit "e-cash" gezahlt, auch in anderen Teilen der Welt, wo Menschen keinen Zugang zum Bankensystemen haben, wird schon lange alles bargeldlos über Handys bezahlt. Der Punkt ist aber, dass wir viel zu fahrlässig mit unseren Daten umgehen, und Facebook und Konsorten "ungefragt" mit unseren Daten Geld macht. Und hier geht es nicht nur um das Konsumverhalten und personalisierter Werbung.
SocialMedia Diskussion will ich erst gar nicht anfangen. Aber den Menschen muss klar werden, dass wenn sie diese Produkte nutzen, die Anbieter ALLES über sie wissen. Was ihr zuletzt eingekauft habt, wo ihr im Urlaub gewesen seit, welche Wehwehchen ihr habt und welche Hobbies, und darüberhinaus noch die euer Familienmitglieder. Über SocialMedia lässt sich das alles noch schön vernetzen, und man weiß wer mit wem Befreundet ist usw. blöd wird's dann nur, wenn deinem WhatsApp Freund plötzlich dein Psychiater als gemeinsamer Freund vorgeschlagen wird, weil er ja schließlich auch in deinen Kontakten steht, oder die Freundin der Frau Grin

Weder gehe ich zum Psychiater noch gehe ich fremd, ich versuche es nur zu veranschaulichen, ersterer sollte ich vielleicht mal probieren, zum Cryptopsychiater  Grin nein ich will hier niemandem zu nahe treten, sorry!

Ein weiteres Problem ist, wenn Facebook mal wieder aus versehen einem Dritten Millionen von Kundendaten offenbart, natürlich aus versehen. Oder eine Regierung WhatsApp technisch unterbindet oder Zensur betrieben wird. Oder das nächste Trumpeltier von der russischen Trollarmee zum Präsidenten gemacht wird.

Es gibt auch Berichte von gezieltem Social Engeneering, wo "Carla" hier im Forum um Hilfe bittet weil sie ein Problem mit ihren Cryptos hat, und im Verlauf der netten Kommunikation dann die Facebook Daten ausgetauscht werden. Dann werden Facebook Freunde angefragt, "Hey ich bin eine alte Klassenkameradin von ... und will ihn überraschen, kannst Du mir sagen, wo er wohnt? Dann dauert's nicht mehr lange, bis man weiß, wann die Wohnung unbeaufsichtigt ist, und dann gibt's physikalischen Besuch mit großer Überraschung (PC, Laptop, Tablets alles weg).

Was das alles mit ano Coins zu tun hat? Ganz einfach, der Geldfluss ist der Dreh- und Angelpunkt unseres Verhaltens. Das beginnt mit der Herkunft des Geldes, geht über die Miete bis hin zu Arzt Rechnungen und anderen Ausgaben.

Stell Dir vor man kann anhand deiner Coin Adresse sehen, zu welchem Arzt Du gehst, wo Du arbeitest, wo Du im Urlaub warst usw. wenn einmal ein Bezug hergestellt werden kann bist du ein gläserner Nutzer, und zwar für immer, nix mit Recht auf Löschung  Roll Eyes Klar im Moment haben wir noch viele Coins und es wird schwer dich anhand deiner Cryptos zu tracken, ja jetzt werden viele lächeln, aber Leute, stellt euch einfach mal vor eine Börse oder ein Projekt mit euren KYC wird gehackt, und zack haben wir einen Einstiegspunkt (nämlich mindestens ein Adresse, oder gleich alle Ein- und Auszahlungen). Bis letztes Jahr war das alles noch nicht so schlimm, aber jetzt wo man sich auf fast allen Börsen verifizieren muss... Ich könnte auf Anhieb nicht sagen, wo ich überall meine Daten angegeben habe (eher die, wo ich dies noch nicht getan habe Roll Eyes).

Da schließt sich dann auch der Kreis wieder zum freundlichen Finanzamt um die Ecke Wink

ich hoffe mal wir bekommen noch mehr Input, ich weiß, dass schon viel und oft diskutiert wurde, aber ich finde da darf man nicht müde werden, also aufwachen!  Grin
1r0n1c
Member
**
Offline Offline

Activity: 418
Merit: 11


View Profile
January 07, 2019, 09:57:31 AM
Merited by tyz (1)
 #7

Das Bargeld bereits ein Ablaufdatum hat, darüber sind wir uns ja schon einig.
Für mich ist es ein weiterer Skandal, mit welchen Begründungen die Politik und Medien versuchen die Abschaffung dem Bürger schmackhaft zu machen.

Jetzt ging es mit dem 500€ Schein los. Natürlich nur damit Schwarzgeld, Drogenaktivität und andere Verbrechen reduziert werden.

In Wirklichkeit ist es nur ein weiterer Baustein, um die Gesellschaft zu versklaven. Sie wollen ALLES über dich wissen! Und da liegt es Nahe, dass
auch jeder von Dir ausgegebene Euro kontrolliert wird. Wollt ihr wirklich, dass jedermann weiß, wo ihr eure 3 Scheiben Käse gekauft habt?

Es wird der Tag kommen, wo deine Krankenkassenbeiträge höher sein werden, weil sie wissen dass Du paffst wie ´ne Dampflok und dir jeden Abend
2 Flaschen Sauvignon Blanc reindrückst. Es wird der Tag kommen, an dem deine Zinsen für die Hypothek höher sind als bei anderen, weil sie wissen dass
Du 3 Geliebte neben deiner Ehefrau hast. Und es wird der Tag kommen, an dem sie Dir den finanziellen Hahn zudrehen, weil Du dich gegen das System auflehnst.

Privatsphäre ist neben der Gesundheit das wichtigste Gut für jede einzelne Person! Ich bezahle fast alles mit Bargeld, solange es noch geht.
rockethead
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 1054
Merit: 1016


View Profile WWW
January 07, 2019, 10:09:27 AM
 #8

Die Idee Bargeldbewegungen bei hohen Beträgen zu unterbinden ist ja in vielen Ländern bereits umgesetzt.
Ich hatte bisher nur Italien im Kopf aber wenn man sich ansieht wo und zu welchen Beträgen Begrenzungen eingeführt wurden ist das schon erschreckend.
https://www.evz.de/de/verbraucherthemen/geld-kredite/im-ausland-bezahlen/hoechstgrenzen-bargeldzahlung/

Persönlich halte ich die Privatsphäre für sehr wichtig. In Zeiten in denen alles überwacht wird (auch ohne Aluhutfreak zu sein) ist es aber fast aussichtslos zu denken, dass das möglich ist Wink
oneofakind
Full Member
***
Offline Offline

Activity: 644
Merit: 138


Artcoin.ai


View Profile
January 07, 2019, 10:36:12 AM
 #9

Wohin das mit den Daten führen kann, sieht man an realen Tests mit Social Scoring in China oder Meinungs-/Wahlmanipulationen in den USA und anderswo. Werbung ist noch das geringste Übel, für das unsere Daten eingesetzt werden! Das Problem ist leider viel viel viel größer als nur Bargeld/E-Cash.

☉☉☉ ARTCOIN.AI ☉☉☉ ▐| BLOCKCHAIN ART GALLERY SYSTEM |▌
◐ o ◑ Blockchain Can Bring The Fine Art Investment World Together ◐ o ◑
┣▇  MEDIUM  ┣▇  FACEBOOK   ┣▇  TWITTER   ┣▇  LINKEDIN   ┣▇  PINTEREST   ┣▇  INSTAGRAM
bct_ail
Hero Member
*****
Offline Offline

Activity: 840
Merit: 566


View Profile
January 07, 2019, 11:20:00 AM
Merited by qwk (2), tyz (2), Melnik (1), mole0815 (1), 1miau (1)
 #10

Ich hatte mir gestern abend noch auf dem Handy diesen Thread durchgelesen und wollte schon mit einer Antwort loslegen. War dann aber doch zu Müde.

Der Hack (falls es einer war) in den Bundestag zeigt doch sehr gut, wie schnell irgendwo Daten ins Netz gestellt werden können. Jetzt gibt es sicherlich viele die sagen, dass es sie nicht direkt betrifft. Sicherlich. Aber auch wenn man nicht selber Opfer eines Hacks geworden ist, so können es Freunde sein, die gehackt worden sind. Und zack, ist der gesamte Chatverlauf in Whatsapp in anderen Händen. Da bringt die (angebliche) Ende-zu-Ende Verschlüsselung auch nichts.

Ich sehe es realistisch, dass es in Zukunft staatliche Coins geben wird und das es immer wieder Instanzen (Regierung, Geheimdienste) gibt, die mehr wissen wollen und denen man sich auch nicht verwehren kann, ohne nicht mehr am Leben teilnehmen zu können. Ich finde es auch nicht schön, was z.B. die USA alles von mir bei Beantragung eines Visums wissen will und was dann im Hintergrund zusätzlich noch für Daten fließen. Aber deswegen auf diese Reisen verzichten? Nö, nicht für mich. Aber trotzdem müssen die nicht alles wissen. Und vor allen Dingen möchte ich nicht, dass irgendwann Daten über mich im Netz stehen, die unangenehm sein können; gerade auf der Grundlage der Cryptos. Ah, guck mal hier in die Blockchain, bct_ail hat im letzten Jahr 20x Viagra gekauft. Und das hat er nicht an seinem Wohnort, sondern auf Sylt gemacht. Was wohl seine Frau dazu sagt? Die Diskussion möchte ich nicht haben. Vielleicht war ja seine Frau immer mit und sie hat die Übernachtungen gezahlt.(Würde sich dann wahrscheinlich über die Blockchain auch nachweisen lassen.)
Wie gerne würde ein AG Daten über seine Angestellten haben, wann sie wo zu Mittag gegessen haben? Dan kann dann schnell mal mit der Arbeitszeiterfassung gegengeprüft werden. Oder vielleicht war der AN auch an den Tagen krankgeschrieben?

Stellt euch nur mal vor, welche Vorteile Menschenrechtsorganisationen mit anonymen Coins haben. Wenn das öffentlich wäre, dann müssten die  Empfänger in einem nicht demokratischen Land um ihr Leben fürchten. Und die Sender würde sich es auch überlegen, ob sie noch weiterhin spenden, da auch sie nun plötzlich bedroht werden könnten.

Es geht niemanden etwas an, ob ich letztes Wochenende um 1100Uhr im Lokal um die Ecke eine Rechnung bezahlt habe (und 5 meiner Kumpels auch, ich also mit denen dort war). Wir danach zum Fussballstadion gezogen sind, unterwegs uns 2 Stunden an der Trinkhalle "Zum lustigen Säufer" aufgehalten haben (wir haben da ja öfters gezahlt), danach weitergezogen sind und ich um 3Uhr am nächsten Tag das Taxi vor meiner Haustür bezahlt habe. Die gesamte Strecke ist ja allein schon durch das Handy sichtbar.

Niemand möchte das plötzlich veröffentlicht wird, dass man in den letzten Jahren in einer Klinik für Kinderwunsch war. Oder sonst irgendwelche Behandlungen durchgeführt hat.

Mann Leute, wacht auf. Befasst euch endlich mal damit, wie bescheuert alleine nur die Aussage" Wer nichts zu verbergen hat, hat auch nichts zu befürchten" ist.
http://www.letmegooglethat.com/?q=Wer+nichts+zu+verbergen+hat%2C

-Amyotrophe Lateralsklerose-
Eine unheilbare Nervenkrankheit, die Erkrankte nach und nach bei vollem Bewusstsein
vollständig lähmt und überwiegend innerhalb von 2-3 Jahren unweigerlich zum Tod führt.

                                  
BTC-Spendenwallet für einen ALS-Erkrankten:
bc1qpacfmsvahxgsgr3px93dprf4hthj43wzy7wlkc
Seine Wünsche: Eine letzte Reise ans Meer und eine Baumbestattung

bct_ail
Hero Member
*****
Offline Offline

Activity: 840
Merit: 566


View Profile
January 07, 2019, 02:31:50 PM
Merited by qwk (2)
 #11

Wohin das mit den Daten führen kann, sieht man an realen Tests mit Social Scoring in China oder Meinungs-/Wahlmanipulationen in den USA und anderswo. Werbung ist noch das geringste Übel, für das unsere Daten eingesetzt werden! Das Problem ist leider viel viel viel größer als nur Bargeld/E-Cash.

Was interessiert mich dieses China Ding, wenn vor meiner Haustür weiterhin Unternehmen wie die Schufa untransparent Daten erheben und Menschen von wirtschaftlichen Ereignissen ausschließt.
Das Ding in China ist wenigstens Transparent.


....heißt nicht, das ich das Social Scoring System gutheiße und ich mir sehr gut die globalen Auswirkungen ausmalen kann. Aber trotzdem sollten wir uns erstmal anschauen, was hierzulande (bezogen auf die Datensammlung) falsch läuft, dieses System hinterfragen und Änderungen erwirken.

-Amyotrophe Lateralsklerose-
Eine unheilbare Nervenkrankheit, die Erkrankte nach und nach bei vollem Bewusstsein
vollständig lähmt und überwiegend innerhalb von 2-3 Jahren unweigerlich zum Tod führt.

                                  
BTC-Spendenwallet für einen ALS-Erkrankten:
bc1qpacfmsvahxgsgr3px93dprf4hthj43wzy7wlkc
Seine Wünsche: Eine letzte Reise ans Meer und eine Baumbestattung

oneofakind
Full Member
***
Offline Offline

Activity: 644
Merit: 138


Artcoin.ai


View Profile
January 07, 2019, 02:42:52 PM
 #12

Wohin das mit den Daten führen kann, sieht man an realen Tests mit Social Scoring in China oder Meinungs-/Wahlmanipulationen in den USA und anderswo. Werbung ist noch das geringste Übel, für das unsere Daten eingesetzt werden! Das Problem ist leider viel viel viel größer als nur Bargeld/E-Cash.

Was interessiert mich dieses China Ding, wenn vor meiner Haustür weiterhin Unternehmen wie die Schufa untransparent Daten erheben und Menschen von wirtschaftlichen Ereignissen ausschließt.
Das Ding in China ist wenigstens Transparent.


....heißt nicht, das ich das Social Scoring System gutheiße und ich mir sehr gut die globalen Auswirkungen ausmalen kann. Aber trotzdem sollten wir uns erstmal anschauen, was hierzulande (bezogen auf die Datensammlung) falsch läuft, dieses System hinterfragen und Änderungen erwirken.

Ist doch in keinster Weise vergleichbar! Dir scheint die Dimension von Big Data und einem zentralistischen, autoritär agierenden Staat nicht klar zu sein.

Nicht das ich Schufa und Konsorten nicht scheisse fände, aber das eine hat mit dem anderen nichts zu tun.

☉☉☉ ARTCOIN.AI ☉☉☉ ▐| BLOCKCHAIN ART GALLERY SYSTEM |▌
◐ o ◑ Blockchain Can Bring The Fine Art Investment World Together ◐ o ◑
┣▇  MEDIUM  ┣▇  FACEBOOK   ┣▇  TWITTER   ┣▇  LINKEDIN   ┣▇  PINTEREST   ┣▇  INSTAGRAM
coco23
Hero Member
*****
Offline Offline

Activity: 1372
Merit: 536


Stake & Vote or Become a IoTeX Delegate!


View Profile
January 07, 2019, 02:48:29 PM
Merited by qwk (1), Melnik (1)
 #13

Gesetzt den Fall das man keine illegale Sachen damit vor hat, und dazu zählt für mich neben Käufen von illegalen Sachen auch das Verschweigen der Gewinne vor dem Finanzamt, fällt mir gerade nicht wirklich ein Grund ein weshalb ich so einen Coin brauchen könnte  Huh
Deine Aussage ist das Equivalent zu "Wenn man nichts zu verbergen hat, hat man nichts zu befuerchten", was bei jeder Diskussion rauskommt wenn es um die Schwaechung des Datenschutzes geht.

Hilfreich fuer die Diskussion ist in dem Zusammenhang evtl das hier: https://wiki.piratenpartei.de/Ich_habe_nichts_zu_verbergen!

Viele Punkte die dort aufgelistet sind kann man 1 zu 1 auf anonymes bezahlen bzw. coins beziehen.


               `^cder.         
          '-`ryRQQ#@@#O}-       
       .)ydi`!]PQQ#@@@@@#d}!   
  `:'`rU9660ZL:')TZ@@@@@@####O)
  `lVx<,:xWg@@@#g)iQB##@@##@@@M
  `lVcyWRBsy@@Q8Z*iQQQQB##@@@@M
  `x|G#@@@m)T<:<v~iB##@@#QQB#@M
     `)I$#m,-' `>]ZB#@@@#QQQB#3
  .>LKlxxxx_`<YUaKOQQQB#BB####P
:V5MMMTx^=*` .~xeaOQQg$RB@@@##P
 .<}ab*' .QQK\_`;<YMRO66B@@@@B}
     .`  .Q#@#Q3v`rcvvY3B#Mx_   
         .OKx*rxv`x66OX]=`     
               .!`xRdyr,       
                  !<'

IoTeX





▬▬INTERNET OF TRUSTED THINGS.▬▬
▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬.
▬▬▬▬BECOME A MEMBER TODAY▬▬▬.





        ▄███████████████████▄
        █████████████████████
▄█████  █████████████████████
██████  ████             ████
███     █████████████████████
██████  ████             ████
██████  █████████████████████
███     █████████████████████
███████ ▀███████████████████▀
▀███████▄▄▄▄▄▄▄       ▀████
  ████▌                 ██   
  ▐██▌                       
   █▌








TWITTER
MEDIUM
REDDIT
TELEGRAM
FORUM
BITCOINTALK
bct_ail
Hero Member
*****
Offline Offline

Activity: 840
Merit: 566


View Profile
January 07, 2019, 03:53:47 PM
Merited by qwk (1)
 #14

Wohin das mit den Daten führen kann, sieht man an realen Tests mit Social Scoring in China oder Meinungs-/Wahlmanipulationen in den USA und anderswo. Werbung ist noch das geringste Übel, für das unsere Daten eingesetzt werden! Das Problem ist leider viel viel viel größer als nur Bargeld/E-Cash.

Was interessiert mich dieses China Ding, wenn vor meiner Haustür weiterhin Unternehmen wie die Schufa untransparent Daten erheben und Menschen von wirtschaftlichen Ereignissen ausschließt.
Das Ding in China ist wenigstens Transparent.


....heißt nicht, das ich das Social Scoring System gutheiße und ich mir sehr gut die globalen Auswirkungen ausmalen kann. Aber trotzdem sollten wir uns erstmal anschauen, was hierzulande (bezogen auf die Datensammlung) falsch läuft, dieses System hinterfragen und Änderungen erwirken.

Ist doch in keinster Weise vergleichbar! Dir scheint die Dimension von Big Data und einem zentralistischen, autoritär agierenden Staat nicht klar zu sein.

Nicht das ich Schufa und Konsorten nicht scheisse fände, aber das eine hat mit dem anderen nichts zu tun.

Die Auswirkungen sind mir klar(jedenfalls soweit, wie ich es mir vorstellen kann. Was dann diie Datenprofis mit den Daten alles anfangen können....  Shocked, da kommt noch was auf uns zu) und ich bin gegenüber dem Social Credit System sehr kritsch eingestellt.
Was ich aber mit meiner Aussage meinte ist, dass sich viele über andere Staaten, Systeme, Firmen aufregen, aber wir hier in DE schon Überwachungssysteme etabliert haben, über die sich dann keiner aufregt. Systeme wie die Schufa und Co. die dazu noch intransparenter sind.

-Amyotrophe Lateralsklerose-
Eine unheilbare Nervenkrankheit, die Erkrankte nach und nach bei vollem Bewusstsein
vollständig lähmt und überwiegend innerhalb von 2-3 Jahren unweigerlich zum Tod führt.

                                  
BTC-Spendenwallet für einen ALS-Erkrankten:
bc1qpacfmsvahxgsgr3px93dprf4hthj43wzy7wlkc
Seine Wünsche: Eine letzte Reise ans Meer und eine Baumbestattung

Lakai01
Full Member
***
Offline Offline

Activity: 504
Merit: 223



View Profile
January 07, 2019, 06:04:51 PM
 #15

Die Idee Bargeldbewegungen bei hohen Beträgen zu unterbinden ist ja in vielen Ländern bereits umgesetzt.
Ich hatte bisher nur Italien im Kopf aber wenn man sich ansieht wo und zu welchen Beträgen Begrenzungen eingeführt wurden ist das schon erschreckend.
https://www.evz.de/de/verbraucherthemen/geld-kredite/im-ausland-bezahlen/hoechstgrenzen-bargeldzahlung/
Stimmt, das ist schon ziemlich erschreckend. Die ersten Schritte zur Abschaffung von Bargeld werden auch schon in Österreich gesetzt. Geldabhebungen sind nicht mehr gratis (zumindest bei anderen Instituten), Waren kosten tlw. schon mehr wenn man bar bezahlen will, ...
So gewöhnt man die Konsumenten schleichend daran, alles nur noch mit Karte zu zahlen bzw zahlen zu wollen

bct_ail
Hero Member
*****
Offline Offline

Activity: 840
Merit: 566


View Profile
January 08, 2019, 08:23:10 AM
Merited by nullCoiner (1)
 #16

Hier mal eine andere Sicht auf das Social Credit System:
https://media.ccc.de/v/35c3-9904-the_social_credit_system


Quote
Antonia Hmaidi: "The" Social Credit System

Worum geht es?
Schon im Jahr 2020 will die chinesische Regierung ein landesweites System ausrollen, mit dem das Verhalten der Bürger - online wie offline - in einem Score erfasst wird, mit guten oder schlechten Konsequenzen für die Betroffenen. Die Wissenschaftlerin Antonia Hmaidi hat in den vergangenen Jahren einige Zeit in China verbracht und wundert sich über die Darstellung des geplanten Systems in westlichen Medien. Ihre wichtigste Botschaft lautet: Das eine Social-Credit-System existiert so (noch) gar nicht. Sie weiß von rund 70 verschiedenen derzeit laufenden Pilotprojekten. Drei davon hat sie für den Vortrag näher untersucht.

Warum sollte man sich das ansehen?
Weil Hmaidi differenziert zwischen den technisch wie organisatorisch sehr unterschiedlichen derzeit getesteten Systemen und auch zwischen deren Bewertung von außen und durch chinesische Bürger selbst. Was auch immer 2020 (oder später) das offizielle Social-Crédit-System sein und tun wird, ohne ein gewisses Verständnis für die chinesische Gesellschaft wird man es als Westeuropäer zumindest sehr einseitig bewerten.
http://www.spiegel.de/netzwelt/netzpolitik/35c3-videotipps-vom-hacker-kongress-a-1245683.html

-Amyotrophe Lateralsklerose-
Eine unheilbare Nervenkrankheit, die Erkrankte nach und nach bei vollem Bewusstsein
vollständig lähmt und überwiegend innerhalb von 2-3 Jahren unweigerlich zum Tod führt.

                                  
BTC-Spendenwallet für einen ALS-Erkrankten:
bc1qpacfmsvahxgsgr3px93dprf4hthj43wzy7wlkc
Seine Wünsche: Eine letzte Reise ans Meer und eine Baumbestattung

nullCoiner
Hero Member
*****
Offline Offline

Activity: 840
Merit: 692


View Profile
January 08, 2019, 09:06:29 AM
 #17

Hier mal eine andere Sicht auf das Social Credit System:
https://media.ccc.de/v/35c3-9904-the_social_credit_system


Quote
Antonia Hmaidi: "The" Social Credit System

Worum geht es?
Schon im Jahr 2020 will die chinesische Regierung ein landesweites System ausrollen, mit dem das Verhalten der Bürger - online wie offline - in einem Score erfasst wird, mit guten oder schlechten Konsequenzen für die Betroffenen. Die Wissenschaftlerin Antonia Hmaidi hat in den vergangenen Jahren einige Zeit in China verbracht und wundert sich über die Darstellung des geplanten Systems in westlichen Medien. Ihre wichtigste Botschaft lautet: Das eine Social-Credit-System existiert so (noch) gar nicht. Sie weiß von rund 70 verschiedenen derzeit laufenden Pilotprojekten. Drei davon hat sie für den Vortrag näher untersucht.

Warum sollte man sich das ansehen?
Weil Hmaidi differenziert zwischen den technisch wie organisatorisch sehr unterschiedlichen derzeit getesteten Systemen und auch zwischen deren Bewertung von außen und durch chinesische Bürger selbst. Was auch immer 2020 (oder später) das offizielle Social-Crédit-System sein und tun wird, ohne ein gewisses Verständnis für die chinesische Gesellschaft wird man es als Westeuropäer zumindest sehr einseitig bewerten.
http://www.spiegel.de/netzwelt/netzpolitik/35c3-videotipps-vom-hacker-kongress-a-1245683.html

Da fällt mir nicht mehr viel zu ein, es bekräftigt mich nur noch mehr all das soweit möglich sein zu lassen. Orwell hat 1946 beachtlich gut mit seinen 1984 geschätzt. Auch 1984 war man schon auf einem "guten Weg" dorthin, und es wird weiterhin perfektioniert. Manchmal ist es gut dass science fiction als Inspiration dient, und manchmal fatal Lips sealed
oneofakind
Full Member
***
Offline Offline

Activity: 644
Merit: 138


Artcoin.ai


View Profile
January 08, 2019, 09:50:03 AM
 #18

Wohin das mit den Daten führen kann, sieht man an realen Tests mit Social Scoring in China oder Meinungs-/Wahlmanipulationen in den USA und anderswo. Werbung ist noch das geringste Übel, für das unsere Daten eingesetzt werden! Das Problem ist leider viel viel viel größer als nur Bargeld/E-Cash.

Was interessiert mich dieses China Ding, wenn vor meiner Haustür weiterhin Unternehmen wie die Schufa untransparent Daten erheben und Menschen von wirtschaftlichen Ereignissen ausschließt.
Das Ding in China ist wenigstens Transparent.


....heißt nicht, das ich das Social Scoring System gutheiße und ich mir sehr gut die globalen Auswirkungen ausmalen kann. Aber trotzdem sollten wir uns erstmal anschauen, was hierzulande (bezogen auf die Datensammlung) falsch läuft, dieses System hinterfragen und Änderungen erwirken.

Ist doch in keinster Weise vergleichbar! Dir scheint die Dimension von Big Data und einem zentralistischen, autoritär agierenden Staat nicht klar zu sein.

Nicht das ich Schufa und Konsorten nicht scheisse fände, aber das eine hat mit dem anderen nichts zu tun.

Ich verstehe deinen Einwand, kann ihn aber nicht unterstützen, weil es einfach zwei total unterschiedliche Dinge sind. Ich gebe dir aber absolut recht, es gibt hier genug zu tun.

Hier mal eine andere Sicht auf das Social Credit System:
https://media.ccc.de/v/35c3-9904-the_social_credit_system


Quote
Antonia Hmaidi: "The" Social Credit System

Worum geht es?
Schon im Jahr 2020 will die chinesische Regierung ein landesweites System ausrollen, mit dem das Verhalten der Bürger - online wie offline - in einem Score erfasst wird, mit guten oder schlechten Konsequenzen für die Betroffenen. Die Wissenschaftlerin Antonia Hmaidi hat in den vergangenen Jahren einige Zeit in China verbracht und wundert sich über die Darstellung des geplanten Systems in westlichen Medien. Ihre wichtigste Botschaft lautet: Das eine Social-Credit-System existiert so (noch) gar nicht. Sie weiß von rund 70 verschiedenen derzeit laufenden Pilotprojekten. Drei davon hat sie für den Vortrag näher untersucht.

Warum sollte man sich das ansehen?
Weil Hmaidi differenziert zwischen den technisch wie organisatorisch sehr unterschiedlichen derzeit getesteten Systemen und auch zwischen deren Bewertung von außen und durch chinesische Bürger selbst. Was auch immer 2020 (oder später) das offizielle Social-Crédit-System sein und tun wird, ohne ein gewisses Verständnis für die chinesische Gesellschaft wird man es als Westeuropäer zumindest sehr einseitig bewerten.
http://www.spiegel.de/netzwelt/netzpolitik/35c3-videotipps-vom-hacker-kongress-a-1245683.html

Die Auswirkungen sind mir klar(jedenfalls soweit, wie ich es mir vorstellen kann. Was dann diie Datenprofis mit den Daten alles anfangen können....  Shocked, da kommt noch was auf uns zu) und ich bin gegenüber dem Social Credit System sehr kritsch eingestellt.
Was ich aber mit meiner Aussage meinte ist, dass sich viele über andere Staaten, Systeme, Firmen aufregen, aber wir hier in DE schon Überwachungssysteme etabliert haben, über die sich dann keiner aufregt. Systeme wie die Schufa und Co. die dazu noch intransparenter sind.

Ich habe den Artikel letztens in der Zeit gelesen und, natürlich muss man das differenziert betrachten und ja, es scheint noch nicht vollends ausgerollt. Solche massiven Maßnahmen werden natürlich nicht auf einmal ausgerollt... Doch es ist klar, wohin die Reise geht.


☉☉☉ ARTCOIN.AI ☉☉☉ ▐| BLOCKCHAIN ART GALLERY SYSTEM |▌
◐ o ◑ Blockchain Can Bring The Fine Art Investment World Together ◐ o ◑
┣▇  MEDIUM  ┣▇  FACEBOOK   ┣▇  TWITTER   ┣▇  LINKEDIN   ┣▇  PINTEREST   ┣▇  INSTAGRAM
rockethead
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 1054
Merit: 1016


View Profile WWW
January 08, 2019, 10:12:40 AM
 #19

Die Idee Bargeldbewegungen bei hohen Beträgen zu unterbinden ist ja in vielen Ländern bereits umgesetzt.
Ich hatte bisher nur Italien im Kopf aber wenn man sich ansieht wo und zu welchen Beträgen Begrenzungen eingeführt wurden ist das schon erschreckend.
https://www.evz.de/de/verbraucherthemen/geld-kredite/im-ausland-bezahlen/hoechstgrenzen-bargeldzahlung/
Stimmt, das ist schon ziemlich erschreckend. Die ersten Schritte zur Abschaffung von Bargeld werden auch schon in Österreich gesetzt. Geldabhebungen sind nicht mehr gratis (zumindest bei anderen Instituten), Waren kosten tlw. schon mehr wenn man bar bezahlen will, ...
So gewöhnt man die Konsumenten schleichend daran, alles nur noch mit Karte zu zahlen bzw zahlen zu wollen

Passend zu Österreich noch ein Artikel den ich heute Früh gelesen habe.
https://diepresse.com/home/wirtschaft/unternehmen/5556461/Die-Post-verkauft-Daten-zur-Parteiaffinitaet
https://www.addendum.org/datenhandel/parteiaffinitaet/

Es wird aber nicht nur die Parteiaffinität verspeichert sondern noch viel mehr personenbezogenes Material und das ist schon eine Frechheit wenn man so darüber nachdenkt Roll Eyes
Die Daten kann man sich laut dem Bericht zusenden lassen wenn man wissen möchte was im eigenen Profil steht.
bct_ail
Hero Member
*****
Offline Offline

Activity: 840
Merit: 566


View Profile
January 08, 2019, 11:12:32 AM
 #20

Die Idee Bargeldbewegungen bei hohen Beträgen zu unterbinden ist ja in vielen Ländern bereits umgesetzt.
Ich hatte bisher nur Italien im Kopf aber wenn man sich ansieht wo und zu welchen Beträgen Begrenzungen eingeführt wurden ist das schon erschreckend.
https://www.evz.de/de/verbraucherthemen/geld-kredite/im-ausland-bezahlen/hoechstgrenzen-bargeldzahlung/
Stimmt, das ist schon ziemlich erschreckend. Die ersten Schritte zur Abschaffung von Bargeld werden auch schon in Österreich gesetzt. Geldabhebungen sind nicht mehr gratis (zumindest bei anderen Instituten), Waren kosten tlw. schon mehr wenn man bar bezahlen will, ...
So gewöhnt man die Konsumenten schleichend daran, alles nur noch mit Karte zu zahlen bzw zahlen zu wollen

Passend zu Österreich noch ein Artikel den ich heute Früh gelesen habe.
https://diepresse.com/home/wirtschaft/unternehmen/5556461/Die-Post-verkauft-Daten-zur-Parteiaffinitaet
https://www.addendum.org/datenhandel/parteiaffinitaet/

Es wird aber nicht nur die Parteiaffinität verspeichert sondern noch viel mehr personenbezogenes Material und das ist schon eine Frechheit wenn man so darüber nachdenkt Roll Eyes
Die Daten kann man sich laut dem Bericht zusenden lassen wenn man wissen möchte was im eigenen Profil steht.


Quote
Wie kommt die Post zu den Daten? Diese dürfen nur weiterverkauft werden, sobald Kunden über die Weitergabe ausreichend informiert wurden. Einer ausdrücklichen Zustimmung bedarf es allerdings nicht. So werden etwa die Daten bei Newslettern, Gewinnspielen, aber auch bei Nachsendeaufträgen erhoben: Wer den Wohnort wechselt und dafür einen Nachsendeauftrag einrichtet, wird darüber informiert, dass die Daten weiterverkauft werden können. Wer das nicht will, muss aktiv widersprechen. Das tun wohl die wenigsten.
https://diepresse.com/home/wirtschaft/unternehmen/5556461/Die-Post-verkauft-Daten-zur-Parteiaffinitaet

Und genau da liegt doch ein Problem. Es muss aktiv widersprochen werden. Steht das in der DSGVO so drin?

Quote
Die Weitergabe personenbezogener Daten an Dritte ist regelmäßig – und ohne Zustimmung des Betroffenen – nicht zulässig. Ist es in Ausnahmefällen gestattet, muss die Übermittlung verschlüsselt sein und die Daten müssen abgetrennt voneinander übermittelt werden. So soll am Ende zunächst das unrechtmäßige Abgreifen verhindert, zum anderen aber auch unterbunden werden, dass Datensammlungen zu einer Person zu viele Informationen über den Betroffenen preisgeben.
https://www.datenschutz.org/personenbezogene-daten/

-Amyotrophe Lateralsklerose-
Eine unheilbare Nervenkrankheit, die Erkrankte nach und nach bei vollem Bewusstsein
vollständig lähmt und überwiegend innerhalb von 2-3 Jahren unweigerlich zum Tod führt.

                                  
BTC-Spendenwallet für einen ALS-Erkrankten:
bc1qpacfmsvahxgsgr3px93dprf4hthj43wzy7wlkc
Seine Wünsche: Eine letzte Reise ans Meer und eine Baumbestattung

Pages: [1] 2 3 4 »  All
  Print  
 
Jump to:  

Sponsored by , a Bitcoin-accepting VPN.
Powered by MySQL Powered by PHP Powered by SMF 1.1.19 | SMF © 2006-2009, Simple Machines Valid XHTML 1.0! Valid CSS!