Bitcoin Forum
October 17, 2019, 06:39:23 AM *
News: Latest Bitcoin Core release: 0.18.1 [Torrent]
 
   Home   Help Search Login Register More  
Pages: « 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 [15] 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 »  All
  Print  
Author Topic: Wann beginnt der BULLENMARKT – Bullish für 2019 !?!  (Read 8495 times)
xtrusion
Full Member
***
Offline Offline

Activity: 437
Merit: 133


View Profile
May 14, 2019, 07:29:34 AM
 #281

Mannomann, da ist man mal etwas über eine Woche im Urlaub und dann zieht der Markt so an. Ich sollte öfters Urlaub machen  Grin
Das geht doch alles viel zu schnell und ist Mmn etwas zu früh. Ein halbes Jahr hätte ich noch ein Dümpeln und langsames Steigen auf 6K erwartet, aber sowas ist ja schon wahnsinn. Ich rechne trotzdem noch mit einigen ordentlichen langen roten kerzen.

was ja nicht sehr unwahrscheinlich ist, zumindest beim btc, der ein schönes x2 hingelegt hat binnen kurzer zeit.. gespannt bin ich auf die alt's, ob's die auch merkbar nach unten reißen würd, oder ob die vorher von einer umschlichtung von btc profitieren.. bisher haben sie ja - mit ganz kleinen ausnahmen - relativ wenig von der rallye mitbekommen
1571294363
Hero Member
*
Offline Offline

Posts: 1571294363

View Profile Personal Message (Offline)

Ignore
1571294363
Reply with quote  #2

1571294363
Report to moderator
1571294363
Hero Member
*
Offline Offline

Posts: 1571294363

View Profile Personal Message (Offline)

Ignore
1571294363
Reply with quote  #2

1571294363
Report to moderator
Advertised sites are not endorsed by the Bitcoin Forum. They may be unsafe, untrustworthy, or illegal in your jurisdiction. Advertise here.
1571294363
Hero Member
*
Offline Offline

Posts: 1571294363

View Profile Personal Message (Offline)

Ignore
1571294363
Reply with quote  #2

1571294363
Report to moderator
Bullethead21
Member
**
Offline Offline

Activity: 209
Merit: 34



View Profile
May 14, 2019, 07:34:53 AM
 #282

Mannomann, da ist man mal etwas über eine Woche im Urlaub und dann zieht der Markt so an. Ich sollte öfters Urlaub machen  Grin
Das geht doch alles viel zu schnell und ist Mmn etwas zu früh. Ein halbes Jahr hätte ich noch ein Dümpeln und langsames Steigen auf 6K erwartet, aber sowas ist ja schon wahnsinn. Ich rechne trotzdem noch mit einigen ordentlichen langen roten kerzen.

Die wird es sicherlich geben, wenn der Kurs irgendwann mal von 98000USD auf 43000USD korrigiert in 2- 3 Jahren.
hanspeter77
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 1736
Merit: 1028

CryptoTalk.Org - Get Paid for every Post!


View Profile WWW
May 14, 2019, 07:38:11 AM
 #283

Mannomann, da ist man mal etwas über eine Woche im Urlaub und dann zieht der Markt so an. Ich sollte öfters Urlaub machen  Grin
Das geht doch alles viel zu schnell und ist Mmn etwas zu früh. Ein halbes Jahr hätte ich noch ein Dümpeln und langsames Steigen auf 6K erwartet, aber sowas ist ja schon wahnsinn. Ich rechne trotzdem noch mit einigen ordentlichen langen roten kerzen.
ja ich denke auch einmal wird es noch runter ne korrektur geben vielleicht auf 6k und dann steil berg auf hoffentlich^^.
hoffentlich ziehen die alt,s mit will mal wieder was auszahlen ^^

 
                                . ██████████.
                              .████████████████.
                           .██████████████████████.
                        -█████████████████████████████
                     .██████████████████████████████████.
                  -█████████████████████████████████████████
               -███████████████████████████████████████████████
           .-█████████████████████████████████████████████████████.
        .████████████████████████████████████████████████████████████
       .██████████████████████████████████████████████████████████████.
       .██████████████████████████████████████████████████████████████.
       ..████████████████████████████████████████████████████████████..
       .   .██████████████████████████████████████████████████████.
       .      .████████████████████████████████████████████████.

       .       .██████████████████████████████████████████████
       .    ██████████████████████████████████████████████████████
       .█████████████████████████████████████████████████████████████.
        .███████████████████████████████████████████████████████████
           .█████████████████████████████████████████████████████
              .████████████████████████████████████████████████
                   ████████████████████████████████████████
                      ██████████████████████████████████
                          ██████████████████████████
                             ████████████████████
                               ████████████████
                                   █████████
.CryptoTalk.org.|.MAKE POSTS AND EARN BTC!.🏆
qwk
Donator
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 2268
Merit: 2166


Shitcoin Minimalist


View Profile
May 14, 2019, 07:44:06 AM
 #284

Heute hingegen ist es unvorstellbar,dass Festplatten groß wie ein Schuhkarton nur 400MB speichern konnten und mehr gekostet haben, als der beste Highend Rechner heute.
Meine erste Festplatte war 5,25", doppelte Bauhöhe, und hatte AFAIR stolze 240MB oder so.
Insofern war ich da schon vergleichsweise fortschrittlich, was die Miniaturisierung angeht.
(hat sich schick klein gemacht neben meinem 8"-Diskettenlaufwerk Cool)


Also ich rechne immer in Euro und nicht in BTC.
Das ist Augenwischerei, die zwangsläufig dazu führen wird, dass du bessere Ergebnisse "siehst", als du in der Realität in einer Risk-Reward-Abwägung erhalten würdest.
Im Enddefekt möchte ich Euronen auf meinen Konto sehen damit ich ein wenig Sorgenfreier in die Zukunft blicken kann.
Sieh es mal so:

Einen Lotto-Schein zu kaufen, ist keine gute Entscheidung*
Wenn ich nun eine Million gewinne, wird die Entscheidung, den Lotto-Schein zu kaufen, dadurch auch nicht quasi rückwirkend zu einer "richtigen" Entscheidung.
In einem Universum, in dem Zeitreisen nicht möglich sind** kann das (spätere) Ergebnis unmöglich eine (vorhergehende) Entscheidung beeinflussen.

Insofern kann also auch das Ergebnis deiner Shitcoin-Zockerei unmöglich beeinflussen, ob die Entscheidung dafür "gut" oder "schlecht" war.
Stattdessen kann man sagen, dass zum Zeitpunkt der Entscheidung das Risiko-Nutzen-Verhältnis dieser Entscheidung objektiv betrachtet (vermutlich) erheblich schlechter war.


Ganz abgesehen von solchen "entscheidungsphilosophischen" Fragen, würde ich noch die Frage der Steuern in den Raum werfen, schließlich wirst du mit Hin- und Her-Trading von Altcoins erheblich mehr Gewinn machen müssen, um überhaupt einmal "netto" das selbe rauszubekommen wie bei einer HODL-Strategie***.


Wenn also deine Anforderung ist, "am Ende mehr Euros auf dem Konto zu haben", stellt sich schon die Frage, ob die von dir gewählte Strategie unter Berücksichtigung der heute absehbaren Faktoren die richtige ist.
IMHO: schlechteres Risk / Reward Ratio, schlechtere steuerliche Situation, starke Korrelation mit dem Bitcoin-Kurs -> schlechte Strategie.



* rein finanziell betrachtet, natürlich kann einem die Spannung, bei der Ziehung der Lottozahlen mitzufiebern, den Euro auch einfach "wert" sein
** Kip Thorne würde nun einwenden, dass noch nicht so ganz klar ist, ob wir in solch einem Universum leben Wink
*** natürlich lassen sich auch Shitcoins HODLn, das dürfte aber IMHO die Ausnahme sein

All free men, wherever they may live, can use Bitcoin, and, therefore, as a free man, I take pride in the words "Ich bin ein Bitcoiner!"
hanspeter77
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 1736
Merit: 1028

CryptoTalk.Org - Get Paid for every Post!


View Profile WWW
May 14, 2019, 08:17:28 AM
 #285

bin grad über das gestoßen vielleicht ist deshalb der btc so angestiegen.
da kann man mit BTC, Bitcoin Cash, Ethereum and GUSD also BCH hättend ie wirklich weg lassen können den schrott.  Roll Eyes
https://www.cryptolinenews.com/bitcoin-news/amazons-whole-food-starts-accepting-bitcoin-and-3-other-cryptos/?fbclid=IwAR1gdczxlSLKA9Qoo15lsDEO_qXx3qZ12wMiaEFULHOCNl0s8cW0xsSfuAE
na auf amazon sehr nice dann müste ja der btc mal locker auf 20k bleibne und halten ^^

 
                                . ██████████.
                              .████████████████.
                           .██████████████████████.
                        -█████████████████████████████
                     .██████████████████████████████████.
                  -█████████████████████████████████████████
               -███████████████████████████████████████████████
           .-█████████████████████████████████████████████████████.
        .████████████████████████████████████████████████████████████
       .██████████████████████████████████████████████████████████████.
       .██████████████████████████████████████████████████████████████.
       ..████████████████████████████████████████████████████████████..
       .   .██████████████████████████████████████████████████████.
       .      .████████████████████████████████████████████████.

       .       .██████████████████████████████████████████████
       .    ██████████████████████████████████████████████████████
       .█████████████████████████████████████████████████████████████.
        .███████████████████████████████████████████████████████████
           .█████████████████████████████████████████████████████
              .████████████████████████████████████████████████
                   ████████████████████████████████████████
                      ██████████████████████████████████
                          ██████████████████████████
                             ████████████████████
                               ████████████████
                                   █████████
.CryptoTalk.org.|.MAKE POSTS AND EARN BTC!.🏆
nullCoiner
Hero Member
*****
Online Online

Activity: 966
Merit: 744


View Profile
May 14, 2019, 08:18:31 AM
Merited by qwk (2)
 #286

qwk hat da mal wieder einen guten und wichtigen Einwand gebracht, ich zittere derzeit immer noch auf meinen Steuerbescheid von 2017/2018 entgegen, da ich 2017 genau das gemacht habe, nämlich auf Teufel kommt raus getradet, und natürlich nicht immer brav 50% für's Finanzamt beiseite gelegt habe. 2018 habe ich dann, nachdem ich monatelang nach einem Steuerberater mit Kryptokompetenz im meinem "Raum" gesucht habe, auf dessen Anraten Verluste realisiert, die sich gegen die Gewinne von 2017 "rechnen" lassen. Jetzt warte ich seit Wochen darauf, dass das Finanzamt die Unterlagen sichtet, und ob dass alles so klappt wie ich hoffe. Im "worst case Szenario" müsste ich das Dreifache meines Einsatzes an Steuern zahlen, mit Coins und Tokens, die nur noch ein Zehntle (naja, seit den letzten Tagen etwas mehr) wert sind.

Also die Steuer ist bei der traderei nicht zu unterschätzen und bei uns im DE können das fast 50% sein, da es "noch" nach dem persönlichem Einkommenssteuersatz als sonstige Einkünfte "geht".

So sehr ich die letzten Monate gehoft habe, dass es endlich mal wieder aufwärts geht, so beängstigend finde ich aktuell wie schnell das geht, aber vielleicht hat es einfach zu lange "gebrodelt". und muss jetzt schier explodieren...

Ich hatte es auch schon öfters geschrieben und ich bin gewiss kein BTC Maximalist mit meinen 100 Shitcoins im Portfolio, aber hätte (Blockchainkette...) ich damals meine Einlage in BTC ge hodlt, wäre ich jetzt bei einem steuerfreien 8x, so kann ich es aufgrund des ausstehenden Steuerbescheids noch nicht sagen...
haloxon
Member
**
Offline Offline

Activity: 290
Merit: 25


View Profile
May 14, 2019, 08:43:27 AM
 #287

(...) ich zittere derzeit immer noch auf meinen Steuerbescheid von 2017/2018 entgegen, da ich 2017 genau das gemacht habe, nämlich auf Teufel kommt raus getradet, und natürlich nicht immer brav 50% für's Finanzamt beiseite gelegt habe. 2018 habe ich dann, nachdem ich monatelang nach einem Steuerberater mit Kryptokompetenz im meinem "Raum" gesucht habe, auf dessen Anraten Verluste realisiert, die sich gegen die Gewinne von 2017 "rechnen" lassen. (...)

ich weiß nicht, woher du bist (D, Ö, CH?), aber in Ö ist ein Verlustausgleich bei Privatpersonen doch nur bei Gewinnen und Verlusten im selben Kalenderjahr möglich  Huh 
(Steuerrecht ist bei mir schon paar Dekaden her,meine Vermutung kann also mittlerweile überholt oder ohnehin nicht korrekt sein)
NullPlan
Member
**
Offline Offline

Activity: 94
Merit: 34

Life is Easy


View Profile
May 14, 2019, 08:58:53 AM
Merited by nullCoiner (2)
 #288

(...) ich zittere derzeit immer noch auf meinen Steuerbescheid von 2017/2018 entgegen, da ich 2017 genau das gemacht habe, nämlich auf Teufel kommt raus getradet, und natürlich nicht immer brav 50% für's Finanzamt beiseite gelegt habe. 2018 habe ich dann, nachdem ich monatelang nach einem Steuerberater mit Kryptokompetenz im meinem "Raum" gesucht habe, auf dessen Anraten Verluste realisiert, die sich gegen die Gewinne von 2017 "rechnen" lassen. (...)

ich weiß nicht, woher du bist (D, Ö, CH?), aber in Ö ist ein Verlustausgleich bei Privatpersonen doch nur bei Gewinnen und Verlusten im selben Kalenderjahr möglich  Huh 
(Steuerrecht ist bei mir schon paar Dekaden her,meine Vermutung kann also mittlerweile überholt oder ohnehin nicht korrekt sein)

Ist in DE möglich (Verlustvortrag/rücktrag)

Was Steuern angeht hatte ich damals ziemlich Glück. Ich habe während meines Studiums im Januar 2017 angefangen. Kleiner Betrag investiert und dann an eine Menge von Bounty-Kampagnen teilgenommen. Mir war damals nicht bewusst das man Steuer zahlen muss. Auch nicht auf die Bounties. Zum Glück habe ich 80-90% einfach gehodlt und nicht wie wild rumgetradet. So musste ich nur den Wert bei Bountyerhalt versteuern und ein paar Trades. Da ich Student war und eine Freigrenze von 9000€ hatte und die gesamten Bountyeinnahmen den Betrag nur leicht überstiegen, habe ich kaum Steuern gezahlt.
nullCoiner
Hero Member
*****
Online Online

Activity: 966
Merit: 744


View Profile
May 14, 2019, 08:59:39 AM
Merited by WorldCoiner (1)
 #289

Also die Steuer ist bei der traderei nicht zu unterschätzen und bei uns im DE können das fast 50% sein, da es "noch" nach dem persönlichem Einkommenssteuersatz als sonstige Einkünfte "geht".
(...) ich zittere derzeit immer noch auf meinen Steuerbescheid von 2017/2018 entgegen, da ich 2017 genau das gemacht habe, nämlich auf Teufel kommt raus getradet, und natürlich nicht immer brav 50% für's Finanzamt beiseite gelegt habe. 2018 habe ich dann, nachdem ich monatelang nach einem Steuerberater mit Kryptokompetenz im meinem "Raum" gesucht habe, auf dessen Anraten Verluste realisiert, die sich gegen die Gewinne von 2017 "rechnen" lassen. (...)

ich weiß nicht, woher du bist (D, Ö, CH?), aber in Ö ist ein Verlustausgleich bei Privatpersonen doch nur bei Gewinnen und Verlusten im selben Kalenderjahr möglich  Huh 
(Steuerrecht ist bei mir schon paar Dekaden her,meine Vermutung kann also mittlerweile überholt oder ohnehin nicht korrekt sein)

Bei uns in DE gibt es sowohl die Möglichkeit eines Verlustvortrags, der wohl im Allgemeinen mehr bekannt ist, als eben auch einen Verlustrücktrag.

Verlustrücktrag
https://www.steuertipps.de/lexikon/v/verlustruecktrag
https://www.haufe.de/finance/finance-office-professional/verlustabzug-131-verlustruecktrag-in-das-vorjahr_idesk_PI11525_HI5389497.html

Verlustvortrag
https://de.wikipedia.org/wiki/Verlustvortrag

Da das Steuerrecht aber eine Wissenschaft für sich ist, und es um nicht unwesentliche Summen geht habe ich einen Fachmann konsultiert, in der Hoffnung, dass das zuständige FA "gnädig" sein wird. Ich glaube, dass z.B. wichtig ist, dass die Einkommenssteuererklärungen kurz nacheinander beim FA eingereicht werden, damit dieses dann auch entsprechend berechnen kann.
Da das Thema aber hier den Rahmen sprengen würde verweise ich immer wieder gerne auf den Steuer Faden
https://bitcointalk.org/index.php?topic=1976285.0

Und gezielt noch ein Beitrag zum Verlustrücktrag
https://bitcointalk.org/index.php?topic=1976285.msg27472710#msg27472710
WorldCoiner
Hero Member
*****
Offline Offline

Activity: 1034
Merit: 649



View Profile WWW
May 14, 2019, 12:35:47 PM
Merited by nullCoiner (2), bct_ail (1), Unknown01 (1), mole0815 (1)
 #290

Das sind gute Aspekte, welche hier angesprochen werden.
Vergessen wir nicht, dass die meisten Altcoin-Erträge erst kommen, wenn es richtig parabolisch wird, also am Ende des Bullenmarktes.
Ich versuchte stets aus vergangen Kursbewegungen etwaige zukünftige abzulesen.
Insgesamt bin ich damit gut gefahren, wenn sich auch "die Geschichte nicht wiederholt sondern nur reimt".

Aktuell sind wir in einem jungen Bullenmarkt, beim Bitcoin kommt zudem noch Halving-Phantasie dazu (Mai 2020).
Der letzte Bullenmarkt ist ja in unser aller Gedächtnis und ich würde sagen wir befinden uns aktuell im Winter 2015/2016.
(Bitcoin ist bereits signifikant angestiegen von den Tiefs, Alts auf Satoshi-Basis noch kaum).
Ich halte es für recht Wahrscheinlich, dass gewisse Konsoldierungsphasen beim Bitcoin zu Alt-Rallyes führen können.
Diese werden dann aber wieder grösstenteils durch weitere Bitcoin-Anstiege auf Satoshi-Basis eingedampft werden.
Ich möchte Euch daran erinnern, dass das zweite Halbjahr 2016 für Altcoins (ausser Monero) eine extreme Saure-Gurkenzeit war.
Oder denkt an die Schwäche-Phase der Altcoins vom Sommer 2017 bis zum November 2017! Nur König Bitcoin performte!
Allerdings:
Wer das Bäumchen-Wechsel-Spiel gut beherrscht, der kann auch die Anzahl seine Bitcoin steigern innerhalb dieses Markts.
Dies wird aber nur einer Minderheit gelingen. Und die Strategie erfordert Zeit und Nerven.
Und ist steuerlich sehr schlecht, das hin- und her freut das Finanzamt.

Mein Rat: Bis nach dem Halving (Mai 2020) weiterhin Bitcoin übergewichten, Alts links liegen lassen.
Niedrigstes Risiko, verknüpft mit niedrigstem Zeiteinsatz, verknüpft mit geringer Steuerbelastung. Was will man mehr?


PS: Jeder der nicht in Satoshi rechnet sondern in EUR lügt sich in die Tasche. Wer z.B. bei einem verdreifachten Bitcoin-Preis sein Kapital mit Alts lediglich verdoppelt hat sich schlicht verspekuliert. Da gibt es nichts schön zu rechnen.
Unknown01
Full Member
***
Offline Offline

Activity: 812
Merit: 228


First 100% Liquid Stablecoin Backed by Gold


View Profile
May 14, 2019, 12:56:52 PM
Merited by mole0815 (1)
 #291

Das sind gute Aspekte, welche hier angesprochen werden.
Vergessen wir nicht, dass die meisten Altcoin-Erträge erst kommen, wenn es richtig parabolisch wird, also am Ende des Bullenmarktes.
Ich versuchte stets aus vergangen Kursbewegungen etwaige zukünftige abzulesen.
Insgesamt bin ich damit gut gefahren, wenn sich auch "die Geschichte nicht wiederholt sondern nur reimt".

Aktuell sind wir in einem jungen Bullenmarkt, beim Bitcoin kommt zudem noch Halving-Phantasie dazu (Mai 2020).
Der letzte Bullenmarkt ist ja in unser aller Gedächtnis und ich würde sagen wir befinden uns aktuell im Winter 2015/2016.
(Bitcoin ist bereits signifikant angestiegen von den Tiefs, Alts auf Satoshi-Basis noch kaum).
Ich halte es für recht Wahrscheinlich, dass gewisse Konsoldierungsphasen beim Bitcoin zu Alt-Rallyes führen können.
Diese werden dann aber wieder grösstenteils durch weitere Bitcoin-Anstiege auf Satoshi-Basis eingedampft werden.
Ich möchte Euch daran erinnern, dass das zweite Halbjahr 2016 für Altcoins (ausser Monero) eine extreme Saure-Gurkenzeit war.
Oder denkt an die Schwäche-Phase der Altcoins vom Sommer 2017 bis zum November 2017! Nur König Bitcoin performte!
Allerdings:
Wer das Bäumchen-Wechsel-Spiel gut beherrscht, der kann auch die Anzahl seine Bitcoin steigern innerhalb dieses Markts.
Dies wird aber nur einer Minderheit gelingen. Und die Strategie erfordert Zeit und Nerven.
Und ist steuerlich sehr schlecht, das hin- und her freut das Finanzamt.

Mein Rat: Bis nach dem Halving (Mai 2020) weiterhin Bitcoin übergewichten, Alts links liegen lassen.
Niedrigstes Risiko, verknüpft mit niedrigstem Zeiteinsatz, verknüpft mit geringer Steuerbelastung. Was will man mehr?


PS: Jeder der nicht in Satoshi rechnet sondern in EUR lügt sich in die Tasche. Wer z.B. bei einem verdreifachten Bitcoin-Preis sein Kapital mit Alts lediglich verdoppelt hat sich schlicht verspekuliert. Da gibt es nichts schön zu rechnen.

Danke für deine Gedanken! Sie bedeuten mir persönlich viel und ich höre gerne Meinungen von Leuten wie dir aber einen Punkt muss ich erwähnen, den du meiner Meinung nach nicht berücksichtigst.. die Haltefrist

Wenn ich heute Bitcoins kaufe, diese 1 Jahr halte sind diese danach steuerfrei, alles gut aber wenn ich dann Alts kaufe muss ich erneut ein Jahr warten, dabei ist das Risiko zu groß 1. das während der Zeit in der ich die Haltefrist vom BTC abwarte die Altcoins hochschießen und 2. noch größer ist das Risiko, dass die Alts hochschießen + innerhalb der Jahresfrist wieder sich beruhigen und ich diese aber für die steuerfreiheit abwarten muss..

Wenn ich heute in Alts investiere, mit dem Gedanken, dass sie innerhalb von einem Zeitraum im Gesamten besser performen werden als der BTC (achtung, das werden nur wenige Alts können) dann bin ich im Vorteil durch die steuerfreiheit... ich hoffe ich habe mich nicht zu kompliziert ausgedrückt  Grin

WorldCoiner
Hero Member
*****
Offline Offline

Activity: 1034
Merit: 649



View Profile WWW
May 14, 2019, 01:20:13 PM
 #292

Das sind gute Aspekte, welche hier angesprochen werden.
Vergessen wir nicht, dass die meisten Altcoin-Erträge erst kommen, wenn es richtig parabolisch wird, also am Ende des Bullenmarktes.
Ich versuchte stets aus vergangen Kursbewegungen etwaige zukünftige abzulesen.
Insgesamt bin ich damit gut gefahren, wenn sich auch "die Geschichte nicht wiederholt sondern nur reimt".

Aktuell sind wir in einem jungen Bullenmarkt, beim Bitcoin kommt zudem noch Halving-Phantasie dazu (Mai 2020).
Der letzte Bullenmarkt ist ja in unser aller Gedächtnis und ich würde sagen wir befinden uns aktuell im Winter 2015/2016.
(Bitcoin ist bereits signifikant angestiegen von den Tiefs, Alts auf Satoshi-Basis noch kaum).
Ich halte es für recht Wahrscheinlich, dass gewisse Konsoldierungsphasen beim Bitcoin zu Alt-Rallyes führen können.
Diese werden dann aber wieder grösstenteils durch weitere Bitcoin-Anstiege auf Satoshi-Basis eingedampft werden.
Ich möchte Euch daran erinnern, dass das zweite Halbjahr 2016 für Altcoins (ausser Monero) eine extreme Saure-Gurkenzeit war.
Oder denkt an die Schwäche-Phase der Altcoins vom Sommer 2017 bis zum November 2017! Nur König Bitcoin performte!
Allerdings:
Wer das Bäumchen-Wechsel-Spiel gut beherrscht, der kann auch die Anzahl seine Bitcoin steigern innerhalb dieses Markts.
Dies wird aber nur einer Minderheit gelingen. Und die Strategie erfordert Zeit und Nerven.
Und ist steuerlich sehr schlecht, das hin- und her freut das Finanzamt.

Mein Rat: Bis nach dem Halving (Mai 2020) weiterhin Bitcoin übergewichten, Alts links liegen lassen.
Niedrigstes Risiko, verknüpft mit niedrigstem Zeiteinsatz, verknüpft mit geringer Steuerbelastung. Was will man mehr?


PS: Jeder der nicht in Satoshi rechnet sondern in EUR lügt sich in die Tasche. Wer z.B. bei einem verdreifachten Bitcoin-Preis sein Kapital mit Alts lediglich verdoppelt hat sich schlicht verspekuliert. Da gibt es nichts schön zu rechnen.

Danke für deine Gedanken! Sie bedeuten mir persönlich viel und ich höre gerne Meinungen von Leuten wie dir aber einen Punkt muss ich erwähnen, den du meiner Meinung nach nicht berücksichtigst.. die Haltefrist

Wenn ich heute Bitcoins kaufe, diese 1 Jahr halte sind diese danach steuerfrei, alles gut aber wenn ich dann Alts kaufe muss ich erneut ein Jahr warten, dabei ist das Risiko zu groß 1. das während der Zeit in der ich die Haltefrist vom BTC abwarte die Altcoins hochschießen und 2. noch größer ist das Risiko, dass die Alts hochschießen + innerhalb der Jahresfrist wieder sich beruhigen und ich diese aber für die steuerfreiheit abwarten muss..

Wenn ich heute in Alts investiere, mit dem Gedanken, dass sie innerhalb von einem Zeitraum im Gesamten besser performen werden als der BTC (achtung, das werden nur wenige Alts können) dann bin ich im Vorteil durch die steuerfreiheit... ich hoffe ich habe mich nicht zu kompliziert ausgedrückt  Grin

Sehr gerne. Das stimmt, allerdings nur zum Teil. Ich möchte auf folgendes hinaus:
Coinmarketcap bietet historische Snapshots an. Wenn ich mir jetzt zum Beispiel den Snapshot von Dezember 2015 ansehe,
sind zig Altcoins in den Top 30, welche zwei Jahre später keine Rolle mehr spielen.
Sie sind nicht mehr in Top 100, es wurden sogar nach 2 Jahren Bullenmarkt in EUR Verluste eingefahren.

Weil Altcoins eben wesentlich fragiler sind. Weil sie eben oftmals zusammenbrechen, wenn nur der Hauptentwickler ausfällt oder ein neues Projekt anfängt.
Das gilt für die jetzigen Top 30 ebenso. Vermutlich bleibt in EUR mehr als die Hälfte auf der Strecke bis zum Bitcoin-Halving - selbst wenn es einen generellen Bullenmarkt gibt.

Wer sich jetzt noch ein Jahr zurückhält, vermeidet dieses Investitionsrisiko.
WorldCoiner
Hero Member
*****
Offline Offline

Activity: 1034
Merit: 649



View Profile WWW
May 14, 2019, 01:22:53 PM
 #293

Zu ICOs: Wenn ich gute Protokolle sehe, welche einen Mehrwert zu vorhandenen Lösungen bieten und von guten Entwicklern geleitet werden, warum nicht.
Im aktuellen Marktzyklus  sind die Summen zudem geringer als 2017, die Projekte müssen mehr kämpfen und man bekommt deshalb mit seiner Investition auch mehr vom Kuchen ab.
Allerdings: Ich hab wenig Spannendes innerhalb der vergangenen Monate gesehen...  Undecided
Unknown01
Full Member
***
Offline Offline

Activity: 812
Merit: 228


First 100% Liquid Stablecoin Backed by Gold


View Profile
May 14, 2019, 01:30:28 PM
 #294

Zu ICOs: Wenn ich gute Protokolle sehe, welche einen Mehrwert zu vorhandenen Lösungen bieten und von guten Entwicklern geleitet werden, warum nicht.
Im aktuellen Marktzyklus  sind die Summen zudem geringer als 2017, die Projekte müssen mehr kämpfen und man bekommt deshalb mit seiner Investition auch mehr vom Kuchen ab.
Allerdings: Ich hab wenig Spannendes innerhalb der vergangenen Monate gesehen...  Undecided

Hast du denn wieder irgendein spannendes Projekt auf dem Schirm?  Grin

Müssen ja nicht mehrere sein, eines würde schön mehr als genügen   Cheesy

cygan
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 1484
Merit: 1063


in crypto we trust


View Profile
May 14, 2019, 01:36:36 PM
 #295

Zu ICOs: Wenn ich gute Protokolle sehe, welche einen Mehrwert zu vorhandenen Lösungen bieten und von guten Entwicklern geleitet werden, warum nicht.
Im aktuellen Marktzyklus  sind die Summen zudem geringer als 2017, die Projekte müssen mehr kämpfen und man bekommt deshalb mit seiner Investition auch mehr vom Kuchen ab.
Allerdings: Ich hab wenig Spannendes innerhalb der vergangenen Monate gesehen...  Undecided

Hast du denn wieder irgendein spannendes Projekt auf dem Schirm?  Grin

Müssen ja nicht mehrere sein, eines würde schön mehr als genügen   Cheesy

die frage wurde doch schon indirekt von WorldCoiner beantwortet  Cool
Buchi-88
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 2128
Merit: 1122


First 100% Liquid Stablecoin Backed by Gold


View Profile
May 14, 2019, 02:00:27 PM
 #296


der kann auch die Anzahl seine Bitcoin steigern innerhalb dieses Markts.

Genau das ist mein  Ziel seit Jahren und bin immer gut damit gefahren H2 2018 war etwas mühsam aber das Q1 + Q2 (vermutlich) gleich mir einiges aus und dann wird gehodlt zum Halving oder ein paar bestimmte Alts werden im sat Wert so billig das ich nicht widerstehen kann...

Aeb obwohl meine Trades auch nicht immer ein gutes Händchen gehabt habe (ist halt so), habe ich seit 2013 viel gelernt und da war vor allem Geduld und Gefühl...

pippo
Full Member
***
Offline Offline

Activity: 173
Merit: 101


View Profile
May 14, 2019, 06:51:28 PM
 #297

Das sind gute Aspekte, welche hier angesprochen werden.
Vergessen wir nicht, dass die meisten Altcoin-Erträge erst kommen, wenn es richtig parabolisch wird, also am Ende des Bullenmarktes.
Ich versuchte stets aus vergangen Kursbewegungen etwaige zukünftige abzulesen.
Insgesamt bin ich damit gut gefahren, wenn sich auch "die Geschichte nicht wiederholt sondern nur reimt".

Aktuell sind wir in einem jungen Bullenmarkt, beim Bitcoin kommt zudem noch Halving-Phantasie dazu (Mai 2020).
Der letzte Bullenmarkt ist ja in unser aller Gedächtnis und ich würde sagen wir befinden uns aktuell im Winter 2015/2016.
(Bitcoin ist bereits signifikant angestiegen von den Tiefs, Alts auf Satoshi-Basis noch kaum).
Ich halte es für recht Wahrscheinlich, dass gewisse Konsoldierungsphasen beim Bitcoin zu Alt-Rallyes führen können.
Diese werden dann aber wieder grösstenteils durch weitere Bitcoin-Anstiege auf Satoshi-Basis eingedampft werden.
Ich möchte Euch daran erinnern, dass das zweite Halbjahr 2016 für Altcoins (ausser Monero) eine extreme Saure-Gurkenzeit war.
Oder denkt an die Schwäche-Phase der Altcoins vom Sommer 2017 bis zum November 2017! Nur König Bitcoin performte!
Allerdings:
Wer das Bäumchen-Wechsel-Spiel gut beherrscht, der kann auch die Anzahl seine Bitcoin steigern innerhalb dieses Markts.
Dies wird aber nur einer Minderheit gelingen. Und die Strategie erfordert Zeit und Nerven.
Und ist steuerlich sehr schlecht, das hin- und her freut das Finanzamt.

Mein Rat: Bis nach dem Halving (Mai 2020) weiterhin Bitcoin übergewichten, Alts links liegen lassen.
Niedrigstes Risiko, verknüpft mit niedrigstem Zeiteinsatz, verknüpft mit geringer Steuerbelastung. Was will man mehr?


PS: Jeder der nicht in Satoshi rechnet sondern in EUR lügt sich in die Tasche. Wer z.B. bei einem verdreifachten Bitcoin-Preis sein Kapital mit Alts lediglich verdoppelt hat sich schlicht verspekuliert. Da gibt es nichts schön zu rechnen.

Danke für deine Gedanken! Sie bedeuten mir persönlich viel und ich höre gerne Meinungen von Leuten wie dir aber einen Punkt muss ich erwähnen, den du meiner Meinung nach nicht berücksichtigst.. die Haltefrist

Wenn ich heute Bitcoins kaufe, diese 1 Jahr halte sind diese danach steuerfrei, alles gut aber wenn ich dann Alts kaufe muss ich erneut ein Jahr warten, dabei ist das Risiko zu groß 1. das während der Zeit in der ich die Haltefrist vom BTC abwarte die Altcoins hochschießen und 2. noch größer ist das Risiko, dass die Alts hochschießen + innerhalb der Jahresfrist wieder sich beruhigen und ich diese aber für die steuerfreiheit abwarten muss..

Wenn ich heute in Alts investiere, mit dem Gedanken, dass sie innerhalb von einem Zeitraum im Gesamten besser performen werden als der BTC (achtung, das werden nur wenige Alts können) dann bin ich im Vorteil durch die steuerfreiheit... ich hoffe ich habe mich nicht zu kompliziert ausgedrückt  Grin

Sehr gerne. Das stimmt, allerdings nur zum Teil. Ich möchte auf folgendes hinaus:
Coinmarketcap bietet historische Snapshots an. Wenn ich mir jetzt zum Beispiel den Snapshot von Dezember 2015 ansehe,
sind zig Altcoins in den Top 30, welche zwei Jahre später keine Rolle mehr spielen.
Sie sind nicht mehr in Top 100, es wurden sogar nach 2 Jahren Bullenmarkt in EUR Verluste eingefahren.

Weil Altcoins eben wesentlich fragiler sind. Weil sie eben oftmals zusammenbrechen, wenn nur der Hauptentwickler ausfällt oder ein neues Projekt anfängt.
Das gilt für die jetzigen Top 30 ebenso. Vermutlich bleibt in EUR mehr als die Hälfte auf der Strecke bis zum Bitcoin-Halving - selbst wenn es einen generellen Bullenmarkt gibt.

Wer sich jetzt noch ein Jahr zurückhält, vermeidet dieses Investitionsrisiko.


So wie Smart Containers oder Modum? Spielen auch keine Rolle mehr, die haben die Kohle ja bekommen und ein Listing wirds wohl in 10 Jahren auch noch nicht geben.

QORA|NEW CODE|QZypEij9Y3p7xw7bWmmc3d9HRpSZFbBcrC
qwk
Donator
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 2268
Merit: 2166


Shitcoin Minimalist


View Profile
May 14, 2019, 07:42:18 PM
Last edit: May 15, 2019, 12:20:28 PM by qwk
Merited by WorldCoiner (1)
 #298

Wenn ich heute in Alts investiere, mit dem Gedanken, dass sie innerhalb von einem Zeitraum im Gesamten besser performen werden als der BTC (achtung, das werden nur wenige Alts können) dann bin ich im Vorteil durch die steuerfreiheit...
Versuchen wir's mal einfacher zu formulieren:

Wenn du der Überzeugung bist, dass Shitcoin A über die nächsten 361* 366-367 Tage Bitcoin outperformt,
dann ist es eine richtige Entscheidung, dein Geld in diesen Shitcoin zu stecken.
Allerdings würde ich einschränken, dass er schon "spürbar" besser als Bitcoin performen sollte, da du auch eine Belohnung für dein (vermutlich) höheres Risiko haben wollen wirst.

* ein Steuerjahr hat 360 Tage die Haltefrist gilt als sicher überschritten, wenn das selbe Kalenderdatum im Folgejahr erreicht, bzw. überschritten ist

edit: 360 Tage Steuerjahr

All free men, wherever they may live, can use Bitcoin, and, therefore, as a free man, I take pride in the words "Ich bin ein Bitcoiner!"
qwk
Donator
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 2268
Merit: 2166


Shitcoin Minimalist


View Profile
May 14, 2019, 07:44:17 PM
 #299

Zu ICOs: Wenn ich gute Protokolle sehe, welche einen Mehrwert zu vorhandenen Lösungen bieten und von guten Entwicklern geleitet werden, warum nicht.
Auch zu ICOs: diese können im Einzelfall steuerlich anders bewertet werden als "normale" Coins, womit ggf. der Vorteil der Steuerfreiheit nach einem Jahr entfällt.

All free men, wherever they may live, can use Bitcoin, and, therefore, as a free man, I take pride in the words "Ich bin ein Bitcoiner!"
Unknown01
Full Member
***
Offline Offline

Activity: 812
Merit: 228


First 100% Liquid Stablecoin Backed by Gold


View Profile
May 14, 2019, 08:06:21 PM
 #300

Wenn ich heute in Alts investiere, mit dem Gedanken, dass sie innerhalb von einem Zeitraum im Gesamten besser performen werden als der BTC (achtung, das werden nur wenige Alts können) dann bin ich im Vorteil durch die steuerfreiheit...
Versuchen wir's mal einfacher zu formulieren:

Wenn du der Überzeugung bist, dass Shitcoin A über die nächsten 361* Tage Bitcoin outperformt,
dann ist es eine richtige Entscheidung, dein Geld in diesen Shitcoin zu stecken.
Allerdings würde ich einschränken, dass er schon "spürbar" besser als Bitcoin performen sollte, da du auch eine Belohnung für dein (vermutlich) höheres Risiko haben wollen wirst.

* ein Steuerjahr hat 360 Tage

Ja genau so ist es, jeder muss es für sich selber entscheiden.. für mich ist die wahrscheinlichkeit, dass einige Alts ein x10 hinlegen höher wie das der BTC ein x10 hinlegt, natürlich auf die Haltefrist bezogen und nicht für die nächsten Monate...

Pages: « 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 [15] 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 »  All
  Print  
 
Jump to:  

Sponsored by , a Bitcoin-accepting VPN.
Powered by MySQL Powered by PHP Powered by SMF 1.1.19 | SMF © 2006-2009, Simple Machines Valid XHTML 1.0! Valid CSS!