Bitcoin Forum
December 08, 2016, 08:20:14 AM *
News: To be able to use the next phase of the beta forum software, please ensure that your email address is correct/functional.
 
   Home   Help Search Donate Login Register  
Pages: « 1 2 3 [4] 5 6 »  All
  Print  
Author Topic: miningrigs.com - deutscher Shop speziell für Miningrigs  (Read 16542 times)
jones
Jr. Member
*
Offline Offline

Activity: 44


View Profile WWW
July 03, 2011, 12:23:19 PM
 #61

Nach erfolgreichem Test und endlich wieder Verfügbarkeit von preiswerten AMD Radeon HD 5830 Karten am Markt, habe ich jetzt ein zweites Rig in die Konfiguration aufgenommen:
Intermediate Mining Rig MR-Pro 5830
die Komponenten sind genau wie beim MR-Pro Series (6990) mit dem folgenden Unterschieden:
- statt 3x 6990 sind 4x5380 Karten eingebaut
- statt 30 GB SSD ist nur ein 8 GB USB Stick eingesteckt

Das Rig liefert ca. 970 MHashes /s bei ca. 800 Watt - das sind ca. 1,21 MHashes /Ws.
Der Preis steht gerade bei 1449,- EUR Brutto inkl. Versand innerhalb Deutschlands.

Wer später mal aufrüsten möchte, kann die 4 5830er Karten einfach durch 3x6990er ersetzen.

Übrigens habe ich für alle Miningrigs.com Rigs ein Monitoring Skript entwickelt, welches bei Fehlern per E-Mail benachrichtigt. Außerdem kann es im Fehlerfall automatisch auf einen alternativen Mining-Pool umschalten.

Bitfinex 10% signup discount https://www.bitfinex.com/?refcode=8YXalNJtRl
German Cryptotrading Forum @ https://cryptotrade.de/
1481185214
Hero Member
*
Offline Offline

Posts: 1481185214

View Profile Personal Message (Offline)

Ignore
1481185214
Reply with quote  #2

1481185214
Report to moderator
1481185214
Hero Member
*
Offline Offline

Posts: 1481185214

View Profile Personal Message (Offline)

Ignore
1481185214
Reply with quote  #2

1481185214
Report to moderator
Advertised sites are not endorsed by the Bitcoin Forum. They may be unsafe, untrustworthy, or illegal in your jurisdiction. Advertise here.
1481185214
Hero Member
*
Offline Offline

Posts: 1481185214

View Profile Personal Message (Offline)

Ignore
1481185214
Reply with quote  #2

1481185214
Report to moderator
assko
Newbie
*
Offline Offline

Activity: 28


View Profile
July 03, 2011, 12:35:12 PM
 #62

Kann man sich auch 1-2 Rigs Mieten?
jones
Jr. Member
*
Offline Offline

Activity: 44


View Profile WWW
July 03, 2011, 12:53:55 PM
 #63

Miete kann ich nicht anbieten, aber Leasing ist möglich. Bei Interesse über http://www.miningrigs.com/kaufen/ ein Angebot anfordern.
Bitte dazu folgendes in das Bemerkungsfeld eintragen:
Bitte nur Angebot für Leasingvertrag erstellen. Mit der Weiterleitung meiner Daten an Dritte zur Überprüfung und Realisierung der Finanzdienstleistung bin ich einverstanden.

Die Finanzdienstleistung reiche ich dann nur durch an die Firma Büsing & Partner (http://www.buesingundpartner.de/).

Gleiches gilt übrigens für eine Finanzierung.

Bitfinex 10% signup discount https://www.bitfinex.com/?refcode=8YXalNJtRl
German Cryptotrading Forum @ https://cryptotrade.de/
assko
Newbie
*
Offline Offline

Activity: 28


View Profile
July 03, 2011, 01:13:43 PM
 #64

Ich kauf mit sicherheit kein neues System das Lohnt sich 0.

Er ich die Kohle für so ein System raushab wer weis wie viel da noch 1 BTC wert ist.
Wenn er in den letzten 4 Tagen schon um 1,5€ gesunken ist.

Naja dir noch viel glück anscheinend gibt es ja genug deppen die das Kaufen.
short
Newbie
*
Offline Offline

Activity: 21


View Profile
July 03, 2011, 03:55:46 PM
 #65

Die Investition in solche Systeme lohnt aktuell nicht. Bei der aktuellen Difficulty, Strompreisen und Wechselkursen braucht man 14 Monate um überhaupt die Kosten für so ein System wieder reinzubekommen. Bei der nächsten Difficulty werden es bereits 19 Monate sein und im Wechselkurs ist aktuell wenig Bewegung...


Yeti
Member
**
Offline Offline

Activity: 112

Firstbits: 1yetiax


View Profile
July 03, 2011, 05:16:07 PM
 #66

Lasst es ihn doch anbieten! Es zwingt euch keiner, ein fertiges Rig zu kaufen oder überhaupt Geld in der aktuellen Situation in Mining-Equipment zu stecken.

Andererseits kann sich die Situation auch schnell wieder ändern und dann bin ich froh, schon ein paar geminte Coins zum Verkaufen zu haben.

1YetiaXeuRzX9QJoQNUW84oX2EiXnHgp3 or http://payb.tc/yeti

Since Bitcoin Randomizer is dead, join the Bitcoin Pyramid (referrer id #203)! Be quick, be on top! Instant payout as soon as one of your referrals deposits!
E-VOLUTION
Jr. Member
*
Offline Offline

Activity: 42



View Profile
July 03, 2011, 07:40:27 PM
 #67

Lasst es ihn doch anbieten! Es zwingt euch keiner, ein fertiges Rig zu kaufen oder überhaupt Geld in der aktuellen Situation in Mining-Equipment zu stecken.

Andererseits kann sich die Situation auch schnell wieder ändern und dann bin ich froh, schon ein paar geminte Coins zum Verkaufen zu haben.

+1

Sehe ich genauso. Ich denke auch das man ihn sein Ding machen lassen sollte. Ich persönlich finde das die Preisgestaltung noch ein wenig nach unten angepasst werden muss und das sage ich jetzt als Konkurrent, denn ich baue, verkaufe und vertreibe ja ebenfalls Mining-Rigs. Aber allgemein ist sein Angebot doch sehr in Ordnung.

Es gibt immer noch Leute die Minen wollen und der ganze Mist mit "...lohnt nicht mehr", ist Quatsch. Wenn man weiß wie, womit und effiziente Hardware verbaut kann man noch gute Gewinne machen. Bei mir zumindest geht das. Habe jetzt Rig Nr. 5 fertig und arbeite an Nr. 6 und zwar nicht weil es sich nicht lohnt. ;-)

Gruß E-VOLUTION
turbofoen
Member
**
Offline Offline

Activity: 98


View Profile
July 03, 2011, 09:12:56 PM
 #68

die preise sind imho ja ganz schön deftig.
für ~3500EUR haben sich ein paar bekannte ne anlage mit 5200Mh/s aufgebaut.




TheMartin
Member
**
Offline Offline

Activity: 84


View Profile
July 03, 2011, 10:04:25 PM
 #69

Professionelles Mining Rig MR-Pro Series (6990)
ca. 2.010 MHashes/s, optimal energieeffizient
    hochwertiges Cooler Master HAF X PC-Gehäuse
    OCZ ZX 1250 Watt Netzteil (80 PLUS Gold zertifiziert)
    3 x AMD Radeon HD 6990 High-End Grafikkarte (GPUs)
    energieeffizientes MSI Motherboard (Kondensatoren in Militärqualität)
    stromsparende AMD Sempron 140 CPU
    stromsparende 30 GB SSD Festplatte
    2 GB DDR3-Speicher
    Ubuntu Linux
    Mining-Software vorkonfiguriert
    eigenentwickeltes Monitoring System (E-Mail-Warnung und Pool Switch)
    1 Jahr Mining-Email-Support

Scheint an sich keine schlechte Idee zu sein.

Damit aber nicht der Eindruck aufkommt, dass es sich bei den Leistungsangaben um reines Wunschdenken handelt, wäre es schön, wenn mal ein paar Käufer (gibt es die überhaupt?) dieses Rigs posten könnte, wie viel Shares pro Tag sie mit dem Ding wirklich machen und wieviel kWh sie dafür täglich verbrauchen.

Solche Angaben sind viel aussagekräftiger als eine MHash Leistung pro Sekunde die vielleicht schon nach 30 Sekunden zum Hitzeabsturz führt.

Ich habe jedenfalls die Erfahrung gemacht, dass die Karten verschiedener Hersteller mit gleichem Radeon Chip sich um mehr als 100% in der erreichbaren Spitzen-Rechenleistung unterscheiden und bei Herstellern wie Gigabyre schon die zweite CrossFire Karte ein Herunterregeln der Leistung erzwingt, weil die Dinger beim Mining einfach zu heiß werden, selbst wenn man einen Slot dazwischen frei läßt.

Erst seit ich aus meinem Dreier-System (MSI 790FX-GD70) durch Entfernen der dritten Karte ein Zweier-System gemacht habe, liefert das Ding problemlos 12.000 bis 13.000 shares pro Tag (entspricht etwa 700 MH/s).

Aber vielleicht sieht es bei anderen Kartenherstellern besser aus. Wenn man durch den Kauf von Rigs mit garantierter Dauerleistung viel Lehrgeld sparen würde, könnte sich der Kauf vielleicht lohnen.



____________________

Lohnen allerdings nur, wenn Mining überhaupt noch lohnend wäre.

2849,- € oder 284,90,- BTC (Tagespreis Stand 30.06.2011) *


Dieser Tagespreis stammt vom Donnerstag, den 30.06.2011.

Wir haben heute Sonntag, den 03.07.2011. Dem Update-Tempo nach zu urteilen, scheint das Geschäft nicht gut zu laufen.

Kein Wunder, wenn man einmal kritisch nachrechnet, ob Mining, das auf den ersten Blick so super-lohnend scheint, sich wirklich lohnt.



_____________________
... Wenn man weiß wie .... kann man noch gute Gewinne machen. Gruß E-VOLUTION


Ich fürchte, E-Volution, das ist eine Milchmädchenrechnung.

Natürlich, wenn man sieht, was so ein Rig pro Tag abwirft, dann bekommt man Dollar in die Augen, was man damit nach sechs oder gar 12 Monaten alles verdienen kann.

Nur stimmt das eben nicht mit den sechs oder zwölf Monaten, weil die Difficulty derzeit etwa alle 10 Tage angepasst wird und bei den letzten Malen um jeweils etwa 50% hoch, der Coin-Gewinn also um 1/3% runter gegangen ist.

Alle 10 Tage 1/3 weniger ist eine geometrische Reihe (1+0,66+0,44+...), deren Summe rasch den Grenzwert von 3=1/(1-0,66) anstrebt (mehr geht nicht.)

Wer in den ersten zehn Tagen 5 Coins Gewinn gemacht hat, darf also nicht glauben, in einem halben Jahr würde er 90 Coins (18x5) Gewinn oder (wegen Difficulty-Änderung) auch nur die Hälfte davon machen.

Bei der Difficulty-Entwirklung, wie sie jetzt bereits über ein Jahr stattfindet, bedeuten 5 Coin Gewinn in 10 Tagen, dass man nie mehr als insgesamt 15 Coins Gewinn erreichen wird.

Und ein Rig kostet nun mal viel mehr als 15 Coins. Ein Kauf lohnt also nicht.



______________________

Warum sind viele Miner trotzdem zufrieden?

Weil der Coin derart nützlich ist, dass viele Leute ihn haben wollen und der Kurs mit starken Wellenbewegungen fast genau so stark nach oben geht wie die Difficulty.

Wer sich also vor ein paar Monaten ein Rig gekauft und damit anfangs über hundert Coins die Woche gemacht hat, der weiß zwar, dass er heute viel weniger Coins pro Woche bekommt, ist aber trotzdem auf seine Kosten gekommen, weil die vor Monaten verdienten Coins heute mehr wert sind, als sein Rig damals gekostet hat.

In dem Gefühl, dass die Wertentwicklung des Coins erst mal weitergeht (wofür vieles spricht), sind diese Miner überzeugt, dass ihre Investition lohnend war.

Eben das ist aber eine Milchmädchenrechnung. Mining rechnet sich nur, wenn der BitCoin-Kurs sich weiter alle drei Monate verdoppelt. In diesem Falle können aus 100,-EUR Rig-Investition nach einem Jahr 400,-EUR werden.

Kein schlechtes Geschäft, aber dennoch höchst unklug, denn in der gleichen Zeit erzielt 1.500,-EUR Gewinn wer statt des Rigs gleich den Coin kauft.



______________________

Wer also an den Coin glaubt, der sollte keine Rigs, sondern Coins kaufen (möglichst dann, wenn sie günstig zu haben sind).

Und wer nicht daran glaubt, der sollte von beidem die Finger lassen.



btcLeger
Member
**
Offline Offline

Activity: 98


View Profile
July 03, 2011, 10:13:04 PM
 #70

Das Rig liefert ca. 970 MHashes /s bei ca. 800 Watt - das sind ca. 1,21 MHashes /Ws.
Der Preis steht gerade bei 1449,- EUR Brutto inkl. Versand innerhalb Deutschlands.
Warum baust du eigentlich keine effizienten Rigs? Ich hab hier eine Mining-Konfiguration die 1 Ghash bei ca. 550Watt liefert und mich 700,- € gekostet hat.

1450 € für 970MHash und 800 Watt... omg.

I use TradeHill instant BTC trading: http://www.tradehill.com/?r=TH-R11320

donations: 12BdMNcn7VQitFGMhtRojvwXbrX3Jcs9U6
seldon
Sr. Member
****
Offline Offline

Activity: 353



View Profile
July 03, 2011, 10:17:37 PM
 #71

@themartin: guter Beitrag, nur zwei kleine Einwürfe:

-Du erwähnst nicht den Wiederverkaufswert. Der mag bei speziellen Mining-Rigs nicht super sein, allerdings sollten die Teile schon noch so 50-70% des Kaufwertes bringen. Das ist ein gutes Gewissen für den "worst-case", falls der btc gegen 0 geht (warum auch immer)

-Manchen macht es auch einfach Spaß zu minen. Ich z.b. wollte schon immer mal ein multi-gpu setup bauen. Ging früher mangels Geld nicht und bis vor kurzer Zeit war das sinnlos, weil ich zum Zocken eh keine Zeit mehr habe. Dank BTC-Mining konnte ich mir den Wunsch nun mit halbwegs gutem Gewissen erfüllen und habe einfach Spaß dabei Smiley Davon kann man sich erstmal natürlich nichts kaufen, aber das ist bei anderen Hobbys ja nicht anders - eher noch schlimmer.
seldon
Sr. Member
****
Offline Offline

Activity: 353



View Profile
July 03, 2011, 10:19:51 PM
 #72

Das Rig liefert ca. 970 MHashes /s bei ca. 800 Watt - das sind ca. 1,21 MHashes /Ws.
Der Preis steht gerade bei 1449,- EUR Brutto inkl. Versand innerhalb Deutschlands.
Warum baust du eigentlich keine effizienten Rigs? Ich hab hier eine Mining-Konfiguration die 1 Ghash bei ca. 550Watt liefert und mich 700,- € gekostet hat.

1450 € für 970MHash und 800 Watt... omg.

Super, warum postest du nicht genau, was da alles verbaut ist?
Oder noch besser: mach nen Shop auf, verkauf deine Super-rigs (und hafte für das Risiko mit deinem Privatvermögen). Im Ernst: mach des mal, und ich könnte zu deinen ersten Kunden gehören! So eine Rig zu dem Preis wäre sehr interessant!
btcLeger
Member
**
Offline Offline

Activity: 98


View Profile
July 03, 2011, 10:32:42 PM
 #73

Super, warum postest du nicht genau, was da alles verbaut ist?
Das ist doch keine Raketenwissenschaft, mensch.
3 X Saphire 8580 = 400,00 €
1 X Assrock Extreme 3 = 120,00 €
1 X CoolerMaster GX 750W = 80,00 €
1 X billigte AM3 CPU + boxed Kühler = 30,00 €
Gedöns = max 100,00 €

Wer wills haben? Will sowieso aussteigen aus dem Minen, Profit zu gering geworden... Selbstabholer in Berlin bevorzugt.

I use TradeHill instant BTC trading: http://www.tradehill.com/?r=TH-R11320

donations: 12BdMNcn7VQitFGMhtRojvwXbrX3Jcs9U6
E-VOLUTION
Jr. Member
*
Offline Offline

Activity: 42



View Profile
July 04, 2011, 05:06:25 AM
 #74

@TheMartin:

Du hast geschrieben...

"...ich fürchte, E-Volution, das ist eine Milchmädchenrechnung."

Nein das ist es nicht. Zumindest nicht für Leute die das Mining professionell und gewerblich betreiben. Das Problem liegt darin das sich jetzt auf einmal jeder Privatanwender dazu berufen fühlt Mining zu betreiben, oft mit uneffizienter Hardware und dem fehlenden Know How.

Das ist nicht anders als in der Branche der EDV-Dienstleister. Jeder Mensch der einen Windows PC bedienen kann fühlt sich doch mittlerweile dazu befähigt Computersysteme zu warten und PC Probleme zu lösen. Am Schluss müssen wieder die Leute kommen die sich damit auskennen.

Genau so verhält es sich auch mit dem Mining. Ich bin selbständig, habe hier meinen Industriestrom aufliegen, verwende effiziente Hardware die trotz Overclocking noch undervoltet ist und insgesamt am Tag ~ 5,44 GHash/s abliefert. Die Computer sind für mich als Gewerbetreibender im EDV-Bereich nichts anderes als Abschreibungsobjekte und selbst nach Abzug aller Kosten müsste ich schon einige 400,- Euro Jobs nebenbei machen um den Gewinn (...nicht Umsatz) zu machen den mir meine 5 Mining-Rigs hier Monat für Monat generieren. Aktuell ist Rig Nr. 6 in der Pipeline und ich denke nicht im Traum daran eines meiner Rigs aktuell zu vermieten obwohl genug Anfragen bestehen.

Und wieso mache ich das? Ganz einfach weil mir das Mining immer noch eine ganze Ecke mehr Gewinn einbringt als die Vermietung von Mining-Rigs.

Bitcoin Mining lohnt sich noch. Punkt.

Nur sollte man es dann auch professionell betreiben. Autos reinigen mit Schwamm und Eimer lohnt sich draußen für 6,- pro Stunde auch nicht. Für die KFZ-Waschanlage allerdings schon.

Liebe Grüße E-VOLUTION

TheMartin
Member
**
Offline Offline

Activity: 84


View Profile
July 04, 2011, 06:13:52 AM
 #75

@E-VOLUTION

Wenn Du glaubst, dass Mining sich lohnt, dann rechne doch bitte mal vor, wie Du damit auch nur die Einkaufskosten einspielen willst.

> Das Problem liegt darin das sich jetzt auf einmal jeder Privatanwender dazu berufen fühlt Mining zu betreiben, oft mit uneffizienter Hardware und dem fehlenden Know How.

Nein, das ist nicht das Problem.

Richtig ist insofern nur, dass fehlendes Know How und wenig effiziente Hardware den Verlust noch größer machen.

> Genau so verhält es sich auch mit dem Mining. Ich bin selbständig, habe hier meinen Industriestrom aufliegen,
> verwende effiziente Hardware die trotz Overclocking noch undervoltet ist und insgesamt am Tag ~ 5,44 GHash/s abliefert.

Gut gemacht, aber leider keine Lösung für das Difficulty Problem.

> Mir das Mining immer noch eine ganze Ecke ... Gewinn einbringt.
Mit dieser Illusion könntest Du demnächst leider pleite gehen.

Warum?

5,44 GHash/s liefern rund 100.000 shares pro Tag.

Vor zwei Difficulty Steigerungen lag die Difficulty bei 877.227 shares. Damals brauchtest Du also durchschnittlich 877.000 shares, um 50,00 Coins zu verdienen. Deine 5,4 GHs haben Dir also im Schnitt jeden Tag 5,79 Coins eingebracht.

Die Entwicklung war folgendermaßen

15.06.2011 Difficulty=   877.227 ergibt für 5,4 GHs   5,79 BTC/Tag  in  9 Tagen   51,31 BTC Kurs 14,00 EUR/BTC =   718,34 EUR
24.06.2011 Difficulty= 1.379.223 ergibt für 5,4 GHs  3,62 BTC/Tag  in 12 Tagen   43,44 BTC Kurs 11,00 EUR/BTC =   477,84 EUR
07.07.2011 Difficult ca 1.700.000 ergibt für 5,4 GHs 2,94 BTC/Tag  in  10 Tagen  29,40 BTC Kurs ca 10,00 EUR/BTC=290,40 EUR

Dein täglicher Coin-Ertrag ist also von 5,79 BTC/Tag auf 2,94 BTC/Tag gesunken und wenn die Difficulty jedesmal weiter um 50% steigt werden Dir Deine 5,4 GHs in Zukunft insgesamt nur noch 58.80 Coins (2x 29,40) einbringen, selbst wenn Du sie auf alle Ewigkeit weiter laufen lässt.

Das liegt einfach daran, dass die geometrische Reihe eine endliche Summe (bei 33% Verlust 3xStartwert) besitzt.

Selbst wenn Du Deine eigene Arbeit, den Strom, die Miete und so weiter ganz weglässt, hast Du für Deine 5,4 GHs sicher mehr bezahlt, als die brutto rund 1.500,00 EUR, welche Dir das Mining seit dem 26.05.2011 höchstens eingebracht hat.

Und bei weiterer Difficulty Steigerung kannst Du in Zukunft noch insgesamt 58.80 Coins produzieren. Da muss der Coin Kurs schon erheblich steigen, damit Du wenigstens Deine Kosten wieder rein bekommst.

Eine solche Kurssteigerung halte ich zwar für durchaus nicht unwahrscheinlich. Wenn sie aber kommt, bringt ein Coin-Kauf 4x mehr Gewinn, als Deine Rig-Investition.

Und das hatte ich oben gesagt:

Wer an den Coin glaubt, sollte nicht Rigs, sondern Coins kaufen.

Vorsicht also und besser keine Rigs mehr kaufen, würde ich raten.

Liebe Grüße zurück
TheMartin
E-VOLUTION
Jr. Member
*
Offline Offline

Activity: 42



View Profile
July 04, 2011, 06:34:35 AM
 #76

Also wie bereits gesagt, sehe ich die Hardware als reines Abschreibungsobjekt. Was sich (...für mich zumindest) lohnt. Ich würde es nicht so machen wenn am Ende für mich ein Minus in der Kasse bleiben würde. Ich kann dir nur schildern wie sich die Situation für mich darstellt und so kann ich nur von meinem Blickwinkel aus berichten.

Ich sehe die Hardware als Abschreibungsobjekt, beziehe Industriestrom und passe meine GHash/s-Leistung Monat für Monat an. Ich habe mit ~ 680 MHash/s begonnen und werde in 1-2 Tagen auf ~ 6,8 GHash/s sein. Das ganze mit 5 äußerst effektiven Rigs. Diese laufen pro Rig auf ~ 1,36 GHash/s bei ~ 800 - 850 Watt. Das ist im schlechtesten Fall ein Faktor von ~ 1,6 - 1,7. Denke das kann sich sehen lassen.

Noch im Laufe dieses Monats werden noch einmal 1,36 GHash/s hinzukommen und glaub mir ich muss hier nicht alle Details meiner Rechnung offenlegen um zu wissen das sich das ganze für mich lohnt. Ich gehe meinem Beruf nach, arbeite nebenher als EDV-Dienstleister für Gaming-, Office- und Mining-Systeme und habe meine Mining-Rigs laufen, die absolut keine Wartung benötigen und 24/7 ohne Probleme laufen. Ich verdiene in meinem Beruf (Öffentlicher Dienst) und mit meinem kleinen Gewerbe auch nicht soviel das ich es mir erlauben könnte mit den Rigs mein Geld zu verbrennen. Aber glaub mir, irgendwo steckt bei dir ein Rechenfehler denn...

Ich habe die aktuell 5 Rigs 24/7 laufen ohne das ich mich darum kümmern müsste und glaub mir wenn ich dir sage das ich mehr als einen 400,- Euro Job dafür machen müsste (...bei dem ich auch arbeiten müsste, was neben Beruf und Gewerbe ja nicht geht!) um das Geld und ich rede von Gewinn, zu erwirtschaften das diese 5 Rigs mir einbringen.

Hinzu kommt noch das ich mein Geld zu einem Großteil in Bitcoins anlege, zumindest das was ich durch Mining und mein BTC-Business verdiene und auf einen steigenden Kurs spekuliere.

Du sagst das sich Mining nicht lohnt. Ich sage es lohnt sich und das sowas von. ;-)

Jeder hat das seine eigene Meinung und das ist auch gut so.

Liebe Grüße E-VOLUTION
mipl
Member
**
Offline Offline

Activity: 107



View Profile WWW
July 04, 2011, 07:10:35 AM
 #77

Sobald die Difficulty steigt, steigt auch die Anzahl der Aussteiger (3x "steig", wow!). Das Mining wird immer Gewinn bringen *müssen*, solange man sich nicht allzu dumm anstellt oder der Bitcoin komplett einbricht. Wenn es keinen Gewinn bringen sollte, würden immer mehr Leute aussteigen... und damit wird es für die verbliebenen Miner wieder profitabel. Auch in diese Richtung reguliert sich das System von selbst.
Vor einem halben Jahr konnte man mit jeder Feld-Wald-und-Wiesen-Grafikkarte Bitcoins wie doof minen, jetzt muss man sich Gedanken über die Effektivität machen. Da bekommen einige Leute Panik. Das ist so eine Art darwin'scher Ausleseprozess... Ich finde das gut (aber ich zahle hier in Schweden auch nur 9ct/kWh und hab's im Winter kuschelig warm). Tongue

E-VOLUTION
Jr. Member
*
Offline Offline

Activity: 42



View Profile
July 04, 2011, 07:14:41 AM
 #78

+1

Und wenn ich mal bitte nachfragen darf, welche Kalkulation hier immer an den Tag gelegt wird? Ich lasse die Strom- und Hardwarekosten mal gezielt heraus aus meiner Rechnung, denn wie bereits mehrfach beschrieben sind das für mich (...und andere Gewerbetreibende) einfach Sekundäre Faktoren die bestenfalls Begleiterscheinungen sind.

Meine Rechnung sieht aktuell wie folgt aus...


Difficulty: 1379223.4296725

Hash Rate (MH/s): ~ 6.800

Kurs: ~ 10,- Euro


= 4.96 BTC pro Tag = 49,60 Euro pro Tag

= 34,71 BTC pro Woche = 347,10 Euro pro Woche

= 138,85 BTC pro Monat = 1.338,50 Euro pro Monat


...und hierbei gehe ich von 28 Tagen pro Monat aus. In der Realität laufen meine Systeme aber auch gerne mal 30 oder 31 Tage. Wir reden hier jetzt von einem Umsatz von...


1.338,50 Euro pro Monat (...bei den aktuellen Verhältnissen!)


...wenn ich dir jetzt sage das die Rendite bei der Verwendung von Industriestrom und Kostenabschreibung über die Hardware bei mir aktuell ca. 67,7 % beträgt habe ich am Ende des Monats bei aktuellen Verhältnissen...

906,16 Euro

...an Gewinn in der Kasse. Für den Preis baue ich mir problemlos ein weiteres effektives Rig mit 1,4 - 1,6 GHash/s und bin somit noch nichtmal auf die zusätzliche Abschreibung der Hardware angewiesen, die ich aber trotzdem in Anspruch nehme.

Glaub mir wenn ich dir sage das es sich lohnt. Man muss es nur richtig anpacken.

Wie Klaus schon richtig sagen, aktuell sieht es wie folgt aus...

Klaus:
"Im Moment ist der Faktor wie folgt: 1 Euro Brutto inkl. MwSt rein, und 2,80 Euro in die Hosentasche wieder raus."

...tendenziell sogar ein wenig besser.

Gruß E-VOLUTION
btcLeger
Member
**
Offline Offline

Activity: 98


View Profile
July 04, 2011, 08:00:48 AM
 #79

Du kannst uns vorrechnen wie und was Du willst. Unterm Strich verdienen wir Gewerbetreibenden (Evolution und ich) auch etwas wenn die Bitcoin bei 1 US$ und die Difficulty bei 500 mio steht.

Warum?

Weil wir die Kosten für Hardware und Strom von unserem Gewinn, sprich von der Steuer abschreiben. Evolution hat es schon mehrfach angedeutet, aber Du kriegst den Bogen einfach nicht.
Welcher Gewinn? Gewinn entsteht erst nach Abzug aller Kosten. Bei deiner obigen Annahme sind die Kosten immens höher als die Einnahmen. Du kannst die Kosten natürlich mit Gewinnen aus einem anderen Gewerbe verrechnen, aber dann minderst du dort lediglich deinen Gewinn und zahlst geringere Steuern. Die Steuererparnis ist aber nie größer als der Grenzsteuersatz.

Hardwareanschaffungen sind Kosten, Abschreibung hin- oder her, und erst wenn du mit der Hardware Einnahmen größer als die Anschaffungskosten erzielt hast, rechnet sich die Investition.

I use TradeHill instant BTC trading: http://www.tradehill.com/?r=TH-R11320

donations: 12BdMNcn7VQitFGMhtRojvwXbrX3Jcs9U6
btcLeger
Member
**
Offline Offline

Activity: 98


View Profile
July 04, 2011, 08:21:53 AM
 #80

Sobald die Difficulty steigt, steigt auch die Anzahl der Aussteiger (3x "steig", wow!). Das Mining wird immer Gewinn bringen *müssen*, solange man sich nicht allzu dumm anstellt oder der Bitcoin komplett einbricht. Wenn es keinen Gewinn bringen sollte, würden immer mehr Leute aussteigen... und damit wird es für die verbliebenen Miner wieder profitabel.
Du vergisst, das in anderen Ländern die Strompreise noch deutlich günstiger sind und etliche Miner, ob legal oder illegal, überhaupt gar keine Kosten haben.

I use TradeHill instant BTC trading: http://www.tradehill.com/?r=TH-R11320

donations: 12BdMNcn7VQitFGMhtRojvwXbrX3Jcs9U6
Pages: « 1 2 3 [4] 5 6 »  All
  Print  
 
Jump to:  

Sponsored by , a Bitcoin-accepting VPN.
Powered by MySQL Powered by PHP Powered by SMF 1.1.19 | SMF © 2006-2009, Simple Machines Valid XHTML 1.0! Valid CSS!