Bitcoin Forum
December 11, 2016, 08:32:49 AM *
News: To be able to use the next phase of the beta forum software, please ensure that your email address is correct/functional.
 
   Home   Help Search Donate Login Register  
Pages: « 1 [2] 3 »  All
  Print  
Author Topic: Endlich ein DataCenter ;)  (Read 3925 times)
rykigam
Jr. Member
*
Offline Offline

Activity: 57


View Profile
July 20, 2011, 09:25:06 AM
 #21

klar spart man dann strom mit FPGA aber ob 12 jahre Minen um die mehrkosten reinzubekommen so gut sind ?
http://forum.bitcoin.org/index.php?topic=9047.0
(da gehts aber um 80 MH/s)

da der difficult immer mehr steigen wird ist es besser frühzeitig mehr bitcoints abzubauen als langfristig weniger ...

FPGA wird richtig was in hohen difficults bringen wenn stromkosten sonst zu teuer sind und es keine 50 btc pro block mehr gibt ...


aber 90k investieren ich weiß nicht wie lange es dauert bis das wieder drin ist ....

trips welcome: 1EHoCBNT5HkoeeoDpb42DbVY8PYhTHWg3Z
1481445169
Hero Member
*
Offline Offline

Posts: 1481445169

View Profile Personal Message (Offline)

Ignore
1481445169
Reply with quote  #2

1481445169
Report to moderator
1481445169
Hero Member
*
Offline Offline

Posts: 1481445169

View Profile Personal Message (Offline)

Ignore
1481445169
Reply with quote  #2

1481445169
Report to moderator
Advertised sites are not endorsed by the Bitcoin Forum. They may be unsafe, untrustworthy, or illegal in your jurisdiction. Advertise here.
lt.cmdr.data
Jr. Member
*
Offline Offline

Activity: 56


View Profile
July 20, 2011, 09:40:20 AM
 #22

Na ja, nimm mal nur die hier:

https://en.bitcoin.it/wiki/Mining_hardware_comparison#FPGA_Devices

100MHash/s bei 4,4W und die Leistung ist 1/3 einer Grafikkarte (ca).

Gut ich muss natürlich zugeben, dass ich den EDU-Preis bekommen würde, da rechnet sich das ein bisschen anders ;-) (299$ anstatt 595$)

Das wären ca. 215 EUR Kaufpreis (Radeon 6950 mit ~320MHash/s kostet ca. 180,- EUR)

D.h. 3 x 215 EUR entsprechen der Leistung einer 6950er.

3 x 4,4W = 13,2 W
1 x 6950er = 270 W

nehmen wir mal an sie haben gleiche Rechenleistung (3 x FPGA und 1 x 6950), dann haben die am Tag bei 0,20 EUR/kWh Stromkosten

FPGA: ~0,06 EUR/Tag Stromkosten
6950er: ~1,30 EUR/Tag Stromkosten
Differenz: 1,24 EUR/Tag

Anschaffungskosten:
FPGA: 645,- EUR
6950er: 180,- EUR
= 465,- EUR Mehrkosten

nicht zu vergessen (aber vernachlässigen wir jetzt mal) die nötige Kühlung. Das kommt natürlich erst ab einer gewissen Menge zum Tragen (bei seinem Datacenter aber schon, auch wenn er nur lüftet und nicht kühlt).

D.h. nach einer (angenommen über die Dauer konstanten Rechenleistung und 24/7 Dauerbetrieb) Zeit von 375 Tagen (465 EUR Mehrkosten / 1,24EUR/Tag Ersparnis) hätte er es wieder raus. Sprich 1 Jahr.

Wieso 12 Jahre? Irgendwo hat man doch immer über 10 Ecken Beziehungen, über die man den EDU-Preis bekommt, oder? Wink

Man könnte jetzt den erwarteten Verkaufspreis noch mit einrechnen, dann sieht es natürlich wieder anders aus, denn die Radeons wird man sicher wieder verkaufen können, die FPGAs hängt man sich halt an die Wand, weil sie keiner gebrauchen kann. Wink
TheMartin
Member
**
Offline Offline

Activity: 84


View Profile
July 20, 2011, 09:59:55 AM
 #23

Hier ist der Trick: ...
* Ich kriege meine MwSt wieder Wink Gewerbe halt - nix mit zuhause ...
Prima ...
... Prima, jedenfalls solange man mehr Mehrwertsteuer zurück bekommt als man zu zahlen hat.
... Prima also nur, so lange man Verlust macht und nicht merkt, dass die MWSt den Coin Gewinn um 19% verkleinert.

Das maximale (Verlust-)Risiko ... steuerlich absetzbar.
Gut dass man den Verlust dann wenigstens absetzen kann - (aber wovon eigentlich)

Also nach dem Ding mit der Mehrwertsteuer habe ich den Eindruck, da ist nichts in trockenen Tüchern und wenn mal Jahresbilanz und Steuerbescheid kommt, könnte der noch sein blaues Wunder erleben über Verlusthöhe und die 19% Mehrwertsteuer, welche er von den Coin-Einnahmen an Vater Staat weiter reichen darf.
Seeder
Hero Member
*****
Offline Offline

Activity: 518


View Profile
July 20, 2011, 10:53:38 AM
 #24

Hihi... das Angebot für mein "Guerilla-Datacenter" steht immer noch. Ihr braucht auch nur 10 Cent pro kwh zu bezahlen + freiwillige Spenden.
Drei bis vier Riggs könnte ich hier im Gebäude unterbringen. Mehr könnten es nur werden wenn sich einige Investoren finden.

Harri
Member
**
Offline Offline

Activity: 86


View Profile
July 20, 2011, 10:57:26 AM
 #25

Gibt es schon einen deutschen Thread zu den FPGAs?
NetTecture
Full Member
***
Offline Offline

Activity: 140


View Profile
July 20, 2011, 11:14:32 AM
 #26

> dann haben die am Tag bei 0,20 EUR/kWh

Und jetzt nochmal mit 7 cents rechnen bitte Wink Dann wird nämlich länger dauern.
NetTecture
Full Member
***
Offline Offline

Activity: 140


View Profile
July 20, 2011, 11:18:17 AM
 #27

Hier ist der Trick: ...
* Ich kriege meine MwSt wieder Wink Gewerbe halt - nix mit zuhause ...
Prima ...
... Prima, jedenfalls solange man mehr Mehrwertsteuer zurück bekommt als man zu zahlen hat.
... Prima also nur, so lange man Verlust macht und nicht merkt, dass die MWSt den Coin Gewinn um 19% verkleinert.

Das maximale (Verlust-)Risiko ... steuerlich absetzbar.
Gut dass man den Verlust dann wenigstens absetzen kann - (aber wovon eigentlich)

Also nach dem Ding mit der Mehrwertsteuer habe ich den Eindruck, da ist nichts in trockenen Tüchern und wenn mal Jahresbilanz und Steuerbescheid kommt, könnte der noch sein blaues Wunder erleben über Verlusthöhe und die 19% Mehrwertsteuer, welche er von den Coin-Einnahmen an Vater Staat weiter reichen darf.

Naja, dazu zuerst - die MwSt wird nicht fällig wenn die coins z.b. an eine Firma im ausland verkauft werden. Voila. Du weisst z.b. schon das MtGox in Japan ist und mtGox als Exchange der Vertragspartner der Transaktion ist Wink Und Japan ist ausserhalb der EU, da muss ich nix MwSt abführen. Und ja, mein Steuerberateer kennt das - wir schreiben im moment keine einzig Rechnung mit MwSt, alles entweder reverse charge oder ausserhalb EU.

Und was den Verlust angeht - vom Gewinn. finanzieren das komplett aus dem Gewinn. Ja, ist schwer zu verstehen ,aber es gibt halt firmen die haben da einen ganz guten Gewinn. Klar ist das blöd ein wnieg geld zu finanzieren wenn man keinen Gewinn macht, aber wenn man 40-60 karten im Monat aus dem laufenden gewinn finanzieren kann Wink Gibts auch was zum abschreiben wenn es schiefgeht. Wenn das komplett an die wuppe fährt ist der Jahresgewinn halt 20% kleiner Wink
dalson
Member
**
Offline Offline

Activity: 94



View Profile WWW
July 20, 2011, 11:24:35 AM
 #28

Ich bin gespannt was aus dem Vorhaben wird und wünsche dir hierbei viel Erfolg.
Manche Dinge klingen mir jedoch etwas nach Milchmädchenrechnung .."ich bin Gewerbetreibender, das Finanzamt schenkt mir die Mehrwertsteuer" (zumindest liest sich dies und so manches etwas naiv) - dann willst du keine Mehrwertsteuer vom Coinverkauf geltend machen, wie willst du dann bitte deine gekaufte Hardware absetzen? Ich hoffe das gibt für dich kein böses Erwachen am Jahresende.
Meine Sympathie teilst du zwar keineswegs - die großkotzigen und schwer lesbaren E-Mails die BTCBase erhalten hat will ich mal komplett umkommentiert lassen - aber toi, toi, toi, mach was draus!


grüße
ptshamrock
Sr. Member
****
Offline Offline

Activity: 479



View Profile
July 20, 2011, 11:29:06 AM
 #29

ich habe 20k investiert und zahle keinen strom und läuft seit 1 monat Cheesy möge der bessere gewinne..

10x4x5870!

"Money needs to be depoliticized, and the time has come for the separation of money and state to be accomplished."
NetTecture
Full Member
***
Offline Offline

Activity: 140


View Profile
July 20, 2011, 11:43:36 AM
 #30

Ich bin gespannt was aus dem Vorhaben wird und wünsche dir hierbei viel Erfolg.
Manche Dinge klingen mir jedoch etwas nach Milchmädchenrechnung .."ich bin Gewerbetreibender, das Finanzamt schenkt mir die Mehrwertsteuer" (zumindest liest sich dies und so manches etwas naiv) - dann willst du keine Mehrwertsteuer vom Coinverkauf geltend machen, wie willst du dann bitte deine gekaufte Hardware absetzen? Ich hoffe das gibt für dich kein böses Erwachen am Jahresende.
Meine Sympathie teilst du zwar keineswegs - die großkotzigen und schwer lesbaren E-Mails die BTCBase erhalten hat will ich mal komplett umkommentiert lassen - aber toi, toi, toi, mach was draus!


grüße

Na ganz normal.

Ich kaufe, wir kriegen die mwSt ganz nromal im Ausgleich nenm moant später wieder.

Und die coins werden halt so verkauft dass keine MwSt anfällt Wink EU ist nicht alles. Ich weiss, die meisten firmen haben damit ein problem über den Tellerrand ihres Schaufensters zu sehen,a ber wenn du mal durchliest - es fällt keine MwSt an wenn du waren an Personen ausserhalb der EU verkaufst. Das zu regeln wird ein riesiges Problem im übrigen der netten europäischen BTC-Börsen. Die ahben da nämlich einen Nachteil und ggf. strafrechtlich was am hals. Aber wenn man das ganz normal z.b. nach Japan oder Hongkong als vertragspartner verkauft...
dalson
Member
**
Offline Offline

Activity: 94



View Profile WWW
July 20, 2011, 11:52:46 AM
 #31

Ja aber dir scheint nicht bewusst, dass du Mehrwertsteuer von irgendwas abschreiben musst - die bekommst du nicht einfach geschenkt. Ich hoffe dies ist dir klar Wink

Ein Unternehmen das keine steuerlich geltende Einnahmen hat und nur 90k Ausgaben also gute 17k MwSt (die das Unternehmen von FA zurückgefordert hat) wird "kleine" Probleme mit dem FA bekommen, ein freundliches Geschenk ist das nicht - dies wird wieder eingefordert.

Grüße
NetTecture
Full Member
***
Offline Offline

Activity: 140


View Profile
July 20, 2011, 11:56:13 AM
 #32

Ja aber dir scheint nicht bewusst, dass du Mehrwertsteuer von irgendwas abschreiben musst - die bekommst du nicht einfach geschenkt. Ich hoffe dies ist dir klar Wink

Ein Unternehmen das keine steuerlich geltende Einnahmen hat und nur 90k Ausgaben also gute 17k MwSt (die das Unternehmen von FA zurückgefordert hat) wird "kleine" Probleme mit dem FA bekommen, ein freundliches Geschenk ist das nicht - dies wird wieder eingefordert.

Grüße

Ah, aber wir haben steuerlich geltende eninamen, keiner sagt die haben wir nicht.

* MwSt ist ein durchlaufposten. Es ist durchaus möglich dass eine Firma keine MwSt einnimmt und massiv geld - nämlcih dann wenn sie
dalson
Member
**
Offline Offline

Activity: 94



View Profile WWW
July 20, 2011, 11:58:32 AM
 #33

Ja aber dir scheint nicht bewusst, dass du Mehrwertsteuer von irgendwas abschreiben musst - die bekommst du nicht einfach geschenkt. Ich hoffe dies ist dir klar Wink

Ein Unternehmen das keine steuerlich geltende Einnahmen hat und nur 90k Ausgaben also gute 17k MwSt (die das Unternehmen von FA zurückgefordert hat) wird "kleine" Probleme mit dem FA bekommen, ein freundliches Geschenk ist das nicht - dies wird wieder eingefordert.

Grüße

Ah, aber wir haben steuerlich geltende eninamen, keiner sagt die haben wir nicht.

* MwSt ist ein durchlaufposten. Es ist durchaus möglich dass eine Firma keine MwSt einnimmt und massiv geld - nämlcih dann wenn sie


Dann sieht die Situation natürlich ander aus - ich wollte nur darauf Hinweisen das ein Unternehmen das NUR Ausgaben hat wohl etwas verdächtig auf das FA wirken wird.

Grüße
NetTecture
Full Member
***
Offline Offline

Activity: 140


View Profile
July 20, 2011, 12:05:48 PM
 #34

Wir haben einnamen, steuerlich, jeder verkaufte bitcoin, jede consulting stunde ist eine.

Was wir nicht ahben ist ein MwSt überschuss, da - von kleinzeug mal abgesehen - unsere Kunden entweder:
* Nicht in der EU sind, was bedeuetet dass wir keine MwSt auf die Rechnung schreiben (lieferung an ausserhalb EU)
* In der EU aber nicht in unserem Land UND selber MwSt.-Registriert, in dem fall shreiben wir keine MwSt auf, da der Kunde MwSt im eigenen Land abführt. Hinweis auf Reverse Charge auf jeder Rechnung.

Und unser Kunden sind nunmal von der egelegentlichen kleinsterehnung abgesehen Firmen im EU oder interationalen Ausland. Seit 5 Jahren und 3 MwSt-Prüfungen sauber abgeglärt.

Wenn ich jetzt also BTC an eine Firam in Hongkong liefere dann... erstelle ich einen Beleg und da steht keine MwSt drauf (da nicht in der EU).

Natürlich wird das einkommn wieder versteuert.

Im konkreten fall, also mal (mit gerundeteetn zahlen):

* Ich kaufe Hardware für 100.000 euro, da zahle ich 120.000 uro an meinen lokalen distributor, da ich 20% MwSt drauf habe (wie gesagt, ALLES gerundet, auch der MwSt betrag).
* Die 20.000 euro kriege ich nach ein paar Monaten im Ausgelich wieder (in meinem fall verrechnen wir die gleich mit der Gewinnsteuer - da wir monatlich Kapitalertrag abführen).
* Die 100.000 schreibe ich ab (über 2 jahre, im ersten jahr 2/3, also in etwa 2800 euro im monat die gewinnmindernd sind), und striom, miete etc. mindern meinen gewinn.
* Jeder verkaufte Bitcoin wird ausserhalb der EU verkauft Wink (keine MwSt) und als Gewinn gebucht.

Lagerbestand muss ich nicht verrechnen (Gewinn/Verlust, NOCH keine Bilanzierung, wobei uns diese investition da vielleicht reinzwingt), was nicht gut wäre.

Fertig.

Und das lokale FA macht gerne auch Verlsutphasen mit - die kassieren seit jahren von mir nicht unerheblich steuern, und prüfen regelmässig. Das ganze ist jetzt mal ne grössere Investition, aber der verlust ist m.E.. sehr begrenzt, wobei begrenzt sich halt nicht auf "ich  verdiene als Angestellter 3000 euro brutto" bezieht sondern auf "ok, ich führe hier mehr an Steuern ab als viele brutto verdienen. Wie gesagt, das Risiko beschränklt sich auf etwa 25% des momentanen Jahresgewinnes - sehr überschaubar. Schlimm wäre es schon, ist ein nettes Auto, aber ne Katastrope ist das nicht Wink

Das witzige ist dass das ganze DataCenter nix kostet - die Investition wird komplett daduch getargen dass die Kostenstelle DataCenter den doppelten KwH-Preis zugewiesen bekommt den sie zahlt, was immer noch die hälfte dessen ist was ich hier im normalen Bürotarif zahlen müsste Wink Die Masse machts halt.
redd
Full Member
***
Offline Offline

Activity: 198



View Profile
July 20, 2011, 12:58:39 PM
 #35

[...] - die Investition wird komplett daduch getargen dass die Kostenstelle DataCenter den doppelten KwH-Preis zugewiesen bekommt den sie zahlt, [...]

Kannst du das nochmal erklären?

1reddHnqZzhVyDK2KRMuQRKnoz4qQiTmq
NetTecture
Full Member
***
Offline Offline

Activity: 140


View Profile
July 20, 2011, 02:40:09 PM
 #36

[...] - die Investition wird komplett daduch getargen dass die Kostenstelle DataCenter den doppelten KwH-Preis zugewiesen bekommt den sie zahlt, [...]

Kannst du das nochmal erklären?

Ja. Wir werden das datacenter auch anders nutzen, und da auch Kunden reinpacken. Die entscheidung hier ist also nicht "was bring das alles" sondern "lohnt es sich das datacenter zu betreiben".

Es ist in firmen üblich diverse bereiche intern getrennt abrechnen zu lassen.

Ich habe im bereith mining 2 operationen die zusammenarbeiten:

* Dat DataCenter wird auf einer seite finanziert und muss sich rechnen. Es hat billigen Strom und kosten und hat einen internen hosting-Tarif und einen externen für Kunden.
* Das Mining kauft rechner für eigenbedarf und stellt sie ins data center.

Das DataCenter verrechnet an Minnig den doppelten Strompreis in etwa, und dadurch zahlt es seine eigenen Rechnungen. Ich zahle weniger als 6.5 cents + steuer, DataCenter krieg von Mining (muss da erlöst werden) das doppelte. Und davon muss halt admin, Miete, Investitionen in Infrastructur (Schränke, Strmokabel etc.) bezahlt werden.

Mining muss jeden monat genug erkaufen um das zu zahlen (oder aus eigener finanzreserve zahlen).

Warum nicht einfach allsi neinen Topf?

Weil DataCenter paltz hat für mindestens 48 Racks und die will ich nicht vollmachen. Also werden da externe Kunden sein und da msus man sehen können was man sich da leisten kann Wink
fxspoke
Jr. Member
*
Offline Offline

Activity: 35


View Profile
July 20, 2011, 02:43:19 PM
 #37

Wie kannst du das ganze als Abschreibungsobjekt sehen wenn du das nicht mal in DE betreibst ?

Hab da noch eine Domain bitinvest.de ;-) derzeit ohne Inhalt ... vielleicht sollte man da dein Projekt mal vorstellen ;-)

--V----V----V----V----V----V----V----V----V----V----V----V--
http://mybitcointrade.de/?content=/betteln&ref=36
--/----/----/----/----/----/----/----/----/----/----/----/----/--
stellan0r
Hero Member
*****
Offline Offline

Activity: 490


Medical Translations for Bitcoins


View Profile
July 20, 2011, 02:45:44 PM
 #38

Gibt es schon einen deutschen Thread zu den FPGAs?


würd mich auch interessieren. bin selber am überlegen mir eine von den fpgas für 299$ zu holen (bin ja in ner uni) und dann mal damit zu spielen, da ich aber kein findiger programmierer bin wäre es toll wenn jemand der ahnung hat die verfügbare mining software soweit erklären und vorallem anpassen könnte, dass man die teile nicht immer an nem pc angeschlossen haben muss. einmal die software reinladen (meinetwegen auf nem usb stick oder ner sd karte), an ein netzteil hängen, lan-kabel rein und laufen lassen. administration meinetwegen über usb-kabel und windows oder linux, aber der pc darf keine bedingung sein das der miner läuft.

falls sich jemand berufen fühlt.. ich könnte auch ne bestellung sammeln, falls noch wer spielen will, oder vielleicht sogar ne bessere variante kennt als diese hier:


http://www.terasic.com.tw/cgi-bin/page/archive.pl?Language=English&CategoryNo=139&No=502&PartNo=1

Allgemeine Gesundheitsberatung gegen Bitcoin-Zahlung. Bei Fragen einfach eine PM schicken!
If you want to send a thank you: BTC "1PZJvKvarRviQRQWejpvXW2j4e1xbT8MZb" / Doge "DHtN2YEFg1obv2VFps8RwQSL6xL1RRYyXN"
NetTecture
Full Member
***
Offline Offline

Activity: 140


View Profile
July 20, 2011, 03:14:11 PM
 #39

Wie kannst du das ganze als Abschreibungsobjekt sehen wenn du das nicht mal in DE betreibst ?

Hab da noch eine Domain bitinvest.de ;-) derzeit ohne Inhalt ... vielleicht sollte man da dein Projekt mal vorstellen ;-)

Ist kein Abschreibungsobject Wink Das ZIEL ist Geld zu verdienen, die Möglichkeit zu Abschreibung ist der Fehlerfall.

Und das Konzept Verluste gegen Gewinne zu verrechnen ist keine deutsche Erfindung. Selbst im schönen Polen, wo Firmen und Unternehmer nur 19% Kapitalertragssteuer auf ihre Einkommen zahlen gibt es das Konzept Wink
bb
Member
**
Offline Offline

Activity: 84


View Profile
July 21, 2011, 02:43:30 AM
 #40

ich habe 20k investiert und zahle keinen strom und läuft seit 1 monat Cheesy möge der bessere gewinne..

10x4x5870!

Wie hast du denn 2k pro Rig ausgegeben??
Pages: « 1 [2] 3 »  All
  Print  
 
Jump to:  

Sponsored by , a Bitcoin-accepting VPN.
Powered by MySQL Powered by PHP Powered by SMF 1.1.19 | SMF © 2006-2009, Simple Machines Valid XHTML 1.0! Valid CSS!