Bitcoin Forum
December 03, 2016, 02:35:47 AM *
News: To be able to use the next phase of the beta forum software, please ensure that your email address is correct/functional.
 
   Home   Help Search Donate Login Register  
Pages: « 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 [17] 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 »
  Print  
Author Topic: 14. Münchner Bitcoin Treffen am Donnerstag den 25.10.2012  (Read 39755 times)
herzmeister
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 1764



View Profile WWW
June 14, 2012, 01:45:11 PM
 #321

joa guad wars.  Cool

Michael aus UK lässt übrigens grüßen ..er hat jetzt auch endlich einen BTC client und BTC`s :=)

der schwarze? wow der war ja wirklich superskeptisch

https://localbitcoins.com/?ch=80k | BTC: 1LJvmd1iLi199eY7EVKtNQRW3LqZi8ZmmB
1480732547
Hero Member
*
Offline Offline

Posts: 1480732547

View Profile Personal Message (Offline)

Ignore
1480732547
Reply with quote  #2

1480732547
Report to moderator
1480732547
Hero Member
*
Offline Offline

Posts: 1480732547

View Profile Personal Message (Offline)

Ignore
1480732547
Reply with quote  #2

1480732547
Report to moderator
Advertised sites are not endorsed by the Bitcoin Forum. They may be unsafe, untrustworthy, or illegal in your jurisdiction. Advertise here.
herzmeister
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 1764



View Profile WWW
June 14, 2012, 02:47:56 PM
 #322

fährt jemand hin? http://bitcoin-hackathon.com/index.php/Main_Page

https://localbitcoins.com/?ch=80k | BTC: 1LJvmd1iLi199eY7EVKtNQRW3LqZi8ZmmB
phelix
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 1680


nmc:id/phelix


View Profile
June 16, 2012, 08:35:37 AM
 #323

du? hört sich sehr spannend an...  ich guck mir das mal genauer an

blockchained.com ■ bitcointalk top posts
thepiwo
Member
**
Offline Offline

Activity: 78


View Profile
June 18, 2012, 08:13:39 PM
 #324

hat jemand einen link zu der bitcoincard? wo find ich den thread?
anu
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 938


P2P Everything


View Profile WWW
June 18, 2012, 10:57:58 PM
 #325

hat jemand einen link zu der bitcoincard? wo find ich den thread?
Das da?
http://bitcoincard.org/

Zero Reserve - A distributed Bitcoin Exchange

Install - Getting Started - BitcoinTalk Thread - Github Source
herzmeister
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 1764



View Profile WWW
June 18, 2012, 11:25:27 PM
 #326

du?

alleine nich, da bin ich zu schüchtern.  Roll Eyes

https://localbitcoins.com/?ch=80k | BTC: 1LJvmd1iLi199eY7EVKtNQRW3LqZi8ZmmB
phelix
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 1680


nmc:id/phelix


View Profile
June 19, 2012, 07:12:40 AM
 #327

du?

alleine nich, da bin ich zu schüchtern.  Roll Eyes

geht mir genauso, dann lass uns die Sache doch mal gemeinsam ins Auge fassen  Grin

blockchained.com ■ bitcointalk top posts
phelix
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 1680


nmc:id/phelix


View Profile
June 20, 2012, 01:30:05 PM
 #328

@Anu: Bitcoin extrapoliert auf Gold Wert, da haben wir doch letztens drüber gesprochen: https://bitcointalk.org/index.php?topic=88622.0 

überhaupt ein sehr lustiger Thread  Grin

blockchained.com ■ bitcointalk top posts
anu
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 938


P2P Everything


View Profile WWW
June 20, 2012, 06:33:03 PM
 #329

@Anu: Bitcoin extrapoliert auf Gold Wert, da haben wir doch letztens drüber gesprochen: https://bitcointalk.org/index.php?topic=88622.0 

überhaupt ein sehr lustiger Thread  Grin

Jup, ein Kurs von 950,000 könnte mir schon gefallen. Wenn die EZB weiter Geld druckt, ist es wohl bald so weit Wink

Zero Reserve - A distributed Bitcoin Exchange

Install - Getting Started - BitcoinTalk Thread - Github Source
anu
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 938


P2P Everything


View Profile WWW
June 20, 2012, 06:49:34 PM
 #330

hat jemand einen link zu der bitcoincard? wo find ich den thread?

http://blog.bitinstant.com/blog/2012/6/19/our-discovery-in-vienna-the-bitcoin-card.html

Ich muss zugeben, ich bin shocked and awed. Das Ding ist real. Wenn das sich durchsetzt, wäre das die erste Iteration von Vernor Vinge's localizern:
http://en.wikipedia.org/wiki/A_Deepness_in_the_Sky#Localizers



Zero Reserve - A distributed Bitcoin Exchange

Install - Getting Started - BitcoinTalk Thread - Github Source
O_Shovah
Sr. Member
****
Offline Offline

Activity: 410


Watercooling the world of mining


View Profile
June 20, 2012, 08:26:53 PM
 #331

Naja also meine Marker sitzten ja schon auf der Karte  ich dachte da wollte noch wer ? Smiley


Ist quasi das nächste coole Testprojekt zu Bitcoin.
So eine funktionierende smartdust technik wäre schon was Wert

phelix
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 1680


nmc:id/phelix


View Profile
June 20, 2012, 09:21:42 PM
 #332

hey der QR Code auf dem Foto kommt mir doch bekannt vor   Grin

Quote
Ich muss zugeben, ich bin shocked and awed. Das Ding ist real. Wenn das sich durchsetzt, wäre das die erste Iteration von Vernor Vinge's localizern:
http://en.wikipedia.org/wiki/A_Deepness_in_the_Sky#Localizers
naja eine allererste vielleicht. ich frag mich wie sie genug Teile in Umlauf bringen wollen, dass die Sache Sinn macht.

Ich glaub da wär es fast einfacher Smartphones direkt zu vernetzen, die hat eh jeder.

btw: Vernor Vinge ist mein Lieblingsautor. Gerade Marooned in Realtime gelesen, top. Immer wieder kreative, spannende Story und Gehirnfutter.





blockchained.com ■ bitcointalk top posts
anu
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 938


P2P Everything


View Profile WWW
June 21, 2012, 11:25:35 AM
 #333


Ich glaub da wär es fast einfacher Smartphones direkt zu vernetzen, die hat eh jeder.

Geht das denn? Habe gerade die Kollegen gefragt - die waren sich nicht sicher, ob das nur Software ist, oder ob da sogar 'ne HW Komponente dabei ist, das zu sichern. Könnte ja die Soßen durchgucken, aber das ist einfach zu viel.

In jedem Fall müsste man die Firmware cracken...

btw: Vernor Vinge ist mein Lieblingsautor. Gerade Marooned in Realtime gelesen, top. Immer wieder kreative, spannende Story und Gehirnfutter.

Cool! Kennste "Rainbow's End"? Das passt zum Thema "Ubiquitous Computing".

Zero Reserve - A distributed Bitcoin Exchange

Install - Getting Started - BitcoinTalk Thread - Github Source
phelix
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 1680


nmc:id/phelix


View Profile
June 23, 2012, 09:58:37 AM
 #334


Ich glaub da wär es fast einfacher Smartphones direkt zu vernetzen, die hat eh jeder.

Geht das denn? Habe gerade die Kollegen gefragt - die waren sich nicht sicher, ob das nur Software ist, oder ob da sogar 'ne HW Komponente dabei ist, das zu sichern. Könnte ja die Soßen durchgucken, aber das ist einfach zu viel.

In jedem Fall müsste man die Firmware cracken...
hmm ich dachte an wlan...   sicher nicht gerade einfach zu lösen. und wenn ich es mir recht überlege braucht man hier auch die kritische Masse


btw: Vernor Vinge ist mein Lieblingsautor. Gerade Marooned in Realtime gelesen, top. Immer wieder kreative, spannende Story und Gehirnfutter.

Cool! Kennste "Rainbow's End"? Das passt zum Thema "Ubiquitous Computing".
[/quote]

ja. die angebissene virtuelle Karotte die sich nicht vom Tisch entfernen lässt... classic  Cheesy



blockchained.com ■ bitcointalk top posts
phelix
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 1680


nmc:id/phelix


View Profile
June 23, 2012, 10:02:03 AM
 #335

Naja also meine Marker sitzten ja schon auf der Karte  ich dachte da wollte noch wer ? Smiley


Ist quasi das nächste coole Testprojekt zu Bitcoin.
So eine funktionierende smartdust technik wäre schon was Wert

A propos Testprojekt. Was hälst du den von den Bitforce SC Geschichten?

http://bitcoinx.com/profit/index.php?hashrate=40000&cost=1300&electricity=0.25&power=750&months=3.0000&decline=0.50&blockcoins=0

schaut eigentlich zu gut aus um wahr zu sein....   würde zügig zehnfache difficulty bedeuten wenn sie wirklich liefern.

long long con oder echt?

blockchained.com ■ bitcointalk top posts
anu
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 938


P2P Everything


View Profile WWW
June 23, 2012, 10:33:19 AM
 #336

hmm ich dachte an wlan...   sicher nicht gerade einfach zu lösen. und wenn ich es mir recht überlege braucht man hier auch die kritische Masse

Naja, UMTS hat halt 15km Reichweite, soweit ich weiss. Aber die Karten haben ja noch andere Vorteile. Stell Dir mal vor, Du fällst in den Bach. Mit einem Handy hast Du dann nur noch Moos in den Haaren, aber keins mehr in der Tasche. Die Karte ist vermutlich wasserfest.

Zero Reserve - A distributed Bitcoin Exchange

Install - Getting Started - BitcoinTalk Thread - Github Source
herzmeister
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 1764



View Profile WWW
June 23, 2012, 10:43:31 AM
 #337

Ich hab mein Handy mal in der Waschmaschine mitgewaschen. Handy hat's nich überlebt, die Speicherkarte aber schon.

https://localbitcoins.com/?ch=80k | BTC: 1LJvmd1iLi199eY7EVKtNQRW3LqZi8ZmmB
O_Shovah
Sr. Member
****
Offline Offline

Activity: 410


Watercooling the world of mining


View Profile
June 24, 2012, 03:41:35 PM
 #338

So da muss ich doch auch mal meinen (Technischen) senf dazugeben.

Zur Bitcoincard

Die Spatzen pfeifen von den Dächern das die Bitcoincard den DASH-7 Funkstandart verwendet. Oder wie ich meine eine Variante mit modifiziertem Protoll.

Dabei handelt es sich um Eine Übertragungstechnik die vom US Militär entwickelt wurde um lokale mobile Netzwerke für kleine Datenmengen bis 200 Kb/s mit hoher Sicherheit und Fehlertoleranz bei realen Reichweiten bis 1000m zu Erstellen.
(Die Entwickler Versprechen bis zu 10 Km Reichweite, was vermutlich in Offenem Gelände gemessen sind während die 1000m in Bebautem Gebiet realistisch sein dürften.)
(Soldat der Zukunft mit Headupdisplay etc pp)
-> Sprich quasi für smartdustnetzwerke entwickelt  und mit der Bandbreite für Bitcoin gut ausreichend.


Die Technik ist sehr energiesparend (<1 mW). Zum vergleich gängige Handymodule verwenden Sendeleistungen von 1-2 W
 -> Die Solarmodulösung ist durchaus Relistisch und es gibt angeblich auch einen Prototyp der seine gesamte Energie aus den Tastendrücken des Benutzers generiert.(Geht auch, is aber schon recht new edge)


Zu den Funkmodulen/Frequenzen
DASH-7 ist in seiner Spezifikation komplett offen und kostenlos verfügbar.
Es verwendet das 433 Mhz Band welches International komplett Zulassung- Anmeldungs und Kostenfrei ist.
Durch die Niedrige Frequenz ist zwar die Datenrate eingeschränkt, Die Durchdringung von Bebauung ( Beton, Stahlgewebe etc) ist jedoch gut was es für Verwendung in Urbanen Gebieten sehr nützlich macht.

Die vier heutigen Handynetze als auch die beiden zukünftigen Standarts verwenden  850, 900, 1800, 1900 Mhz ( auch UMTS). Diese Bänder unterliegen alle Proprietäten Lizenzen die von den Nationalen Behörden erworben werden müssen ( siehe UMTS Band Versteigerung in Deutschland). Die jeweiligen Geräte müssen bei den jeweiligen Behörden Zugelassen und Angemeldet werden.
-> Das ist so ziehmlich der Totschlag für Handysysteme in Bitcoincard. Die weltweite Einführung auf so einem Standart ist für ein Startup nicht zu stemmen.

  
Verwendung von Handyfunkmodulen für ben Bitcoincardstandart für Verbindbarkeit.

Nun, gehen tut viiiel. Die Funkmodule von Handy sind jedoch dowohl pyhsikalisch/elektrisch als auch Softwaretechnisch auf die oben genannten Standartfrequenzen ausgelegt.
Ein tiefer firmwarehack für jedes einzelne controllermodul wäre das minimum. Ich befürchte allerdings eher das man zusätzlich hardwarehacks bräuchte was es real unpraktikabel macht.
-> Eventuell würde sich hier ein Shortrangestandart für die Verbindung Bitcoincard <-> handy anbieten wie zb Bluetooth ( braucht dann aber zwingen encryption)  
     Damit wären zwei paralelle Netze für lokal/fern existent.


Zum Handy als mobiler wallet allgemein.


Mir ist bewusst das sich das moderne smartphone aufgrund Verbreitung und Bedienbarkeit quasi als DIE Plattform zumindest in der Westlichen Welt prädestiniert hat.
Und die Vorstellung ist auch durchaus verlockend das man auch sein Geld, genau wie bei manchen Menschen jetzt schon ihr gesamtes Restlichen Leben in einem Gerät bündeln kann.

Der Haken den ich da Sicherheitstechnisch sehe ist eben das es so eine universelle Plattform ist, die für eine vielstzahl von Software und Zwecke benutzt wird.
Es hat sich Quasi im Umfang dem klassischen PC angeglichen zumindest was Alltagsprogramme des Normalbenutzers angeht.
Und da leider die meiste Software von bescheidener Qualität ist macht, diese Vielzahl an Software die Plattform extrem angreifbar.

Viren und andere schadsoftware für PC's gibts schon lange und die ersten Ausgaben für smartphones hatte ja auch schon ihrern Auftritt.
Bisher waren das Programme mit Zwecken das Ziel (zb eine Bestimmte Firma) durch Beinflussung seiner Datenbestände oder Kommunikationsfähigkeit zu schädigen,
oder persöhnliche Daten zu extrahieren und diese dann zu Verkaufen. Es bedurfte eines Auftraggebers der sich der unrechtmäßigen Mittel bewusst war und rotzdem dafür zu zahlen bereit war.
Dataejecting ist generell unwirtschaftlich geworden  und für Nutzung als Botnet für Bitcoinmining oder DDOS  sind die Bandbreiten/Übertragungsraten bzw die Prozessorleistung und Akkulaufzeit zu klein.

Sobald nun jedoch bekannt wird das auf allen möglichen smartphones quasi Geld "herumliegt", gehe ich davon aus das zumindest die Akteure die bisher schon entsprechende Schadsoftware für Pc's verbreitet haben
die jeweilige pendants auf das Netz loslassen.

Und selbst sandboxing und andere zeitgenössische Sicherheitsmechanismen dürften ab gewissen "Gewinnaussichten" in diesem Geschäft ihre Meister finden.

Kurzum bin ich der Meinung das die Bitcoincard technisch eine super Sache und einer Smartphoneimplementierung bei weiten Überlgen ist .
Die Frage wird am Ende jedoch sein ob sich der Moderne Mensch bequemt außer seinem smartphone auch noch ein creditkartengroßes Gerät mit sich zu schleppen und auch zu benutzen.  


Zu dem Verlustthema noch kurz.


Handy kann kaputtgehen, absaufen, gehackt werden etc pp.

Die Bitcoincard ist recht sicher wasserdicht. Andere Schandtaten wie Durchbrechen,
auf ein außreichend großes Magnetfeld legen oder verlieren sind aber nach wie vor lethal für die Coins.

Diese Unsicherheit ist ein schwer zu behebendes Problem für Bitcoin da es Systembedingt einfach keine Bank gibt,
zu der man geht wenn man sich seine Kreditkarte hat klauen lassen, um sie sperren zu lassen und eine neue zu bekommen.
An dem Eck sollten wir uns vielleicht mal noch ein paar Gedanken machen.


Ein neues doodle oder neuer Termin wäre noch fein.


Nun soviel zu meinem Geistigen Erguss für heute.
Einen schönen Sonntag noch.

phelix
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 1680


nmc:id/phelix


View Profile
June 24, 2012, 05:03:44 PM
 #339

smartphone + tesa + bitcoincard =  Tongue

Will ja keiner ein Vermögen in seiner Hosentasche herumtragen. In ein paar Jahren reicht locker ein mBTC pro Woche.


Irgendwie hab ich vergessen was bei der ganzen Sache eigentlich gegen das gute alte Internetz spricht. Da ist die kritische Masse sogar schon erreicht.  Cheesy

blockchained.com ■ bitcointalk top posts
anu
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 938


P2P Everything


View Profile WWW
June 24, 2012, 06:10:29 PM
 #340

Super Summary!!! Danke!

Die Bitcoincard ist recht sicher wasserdicht. Andere Schandtaten wie Durchbrechen,
auf ein außreichend großes Magnetfeld legen oder verlieren sind aber nach wie vor lethal für die Coins.

Laut Erik Voorhees hat das Ding eine proprietäre Backup facility. Es wäre nicht schlecht, wenn man die keys aus einer Passphrase machen könnte, wie mit Casascius Utils.

Cheers
Anu

Zero Reserve - A distributed Bitcoin Exchange

Install - Getting Started - BitcoinTalk Thread - Github Source
Pages: « 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 [17] 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 »
  Print  
 
Jump to:  

Sponsored by , a Bitcoin-accepting VPN.
Powered by MySQL Powered by PHP Powered by SMF 1.1.19 | SMF © 2006-2009, Simple Machines Valid XHTML 1.0! Valid CSS!