Bitcoin Forum
February 21, 2024, 11:54:34 PM *
News: Latest Bitcoin Core release: 26.0 [Torrent]
 
   Home   Help Search Login Register More  
Pages: « 1 [2]  All
  Print  
Author Topic: Wie kleine Menge Gold kaufen?  (Read 2930 times)
rs69
Full Member
***
Offline Offline

Activity: 255
Merit: 109


View Profile
June 05, 2019, 04:40:07 PM
Merited by thandie (1)
 #21

Mal ne ganz blöde Frage:
Ist man nicht besser beraten, wenn man beim Juwelier seines Vertrauens oder bei einem Fachhändler vorbeischaut und dort Münzen oder kleine Barren kauft?
Da hat man doch immer noch die Wahl des Bargeldes und eine relative Anonymität bei kleinen Chargen, außerdem auch eine recht gute Sicherheit vor Fälschungen.
Also denke ich mir mal.

Juwelier eher nicht, ist meistens teuer auch wenn es "nur" Münzen sind. Bei Schmuck bezahlst du sowieso einen enormen Aufpreis auf den Materialwert.

Ein lokaler Münz- oder Goldhändler ist sicher nicht verkehrt. Aber nicht diese Goldankaufläden (die natürlich auch verkaufen), die man in jeder Kleinstadt findet.

Hier findest du seriöse Händler: https://www.gold.de/haendler/ Wenn du vor Ort vorbei schaust, kannst du da auch völlig anonym Goldmünzen und Goldbarren kaufen, sofern du unter 10000€ bleibst.
Advertised sites are not endorsed by the Bitcoin Forum. They may be unsafe, untrustworthy, or illegal in your jurisdiction.
1708559674
Hero Member
*
Offline Offline

Posts: 1708559674

View Profile Personal Message (Offline)

Ignore
1708559674
Reply with quote  #2

1708559674
Report to moderator
thandie
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 2016
Merit: 1360



View Profile
June 05, 2019, 08:44:49 PM
 #22

Mal ne ganz blöde Frage:
Ist man nicht besser beraten, wenn man beim Juwelier seines Vertrauens oder bei einem Fachhändler vorbeischaut und dort Münzen oder kleine Barren kauft?
Da hat man doch immer noch die Wahl des Bargeldes und eine relative Anonymität bei kleinen Chargen, außerdem auch eine recht gute Sicherheit vor Fälschungen.
Also denke ich mir mal.

Juwelier eher nicht, ist meistens teuer auch wenn es "nur" Münzen sind. Bei Schmuck bezahlst du sowieso einen enormen Aufpreis auf den Materialwert.

Ein lokaler Münz- oder Goldhändler ist sicher nicht verkehrt. Aber nicht diese Goldankaufläden (die natürlich auch verkaufen), die man in jeder Kleinstadt findet.

Hier findest du seriöse Händler: https://www.gold.de/haendler/ Wenn du vor Ort vorbei schaust, kannst du da auch völlig anonym Goldmünzen und Goldbarren kaufen, sofern du unter 10000€ bleibst.

Danke für die Antwort.
In der Tat hat mich das interessiert und ich werde mir das mal anschauen.

Bisher hatte ich den typischen Juwelier auf dem Ku'damm im Auge.
Wobei man da ja auch nicht sicher sein kann, ob nicht plötzlich ein Auto durch die Scheibe bricht und irgendwelche Clan-Vögel das Teil ausrauben wollen.  Cheesy
fronti
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 2905
Merit: 1306



View Profile
June 06, 2019, 07:30:45 AM
 #23

Danke für die Antwort.
In der Tat hat mich das interessiert und ich werde mir das mal anschauen.

Bisher hatte ich den typischen Juwelier auf dem Ku'damm im Auge.
Wobei man da ja auch nicht sicher sein kann, ob nicht plötzlich ein Auto durch die Scheibe bricht und irgendwelche Clan-Vögel das Teil ausrauben wollen.  Cheesy

es gibt auch an manchen Stellen Gold-Automaten an denen man quasi im Vorbeigehen Gold kaufen kann.
auch ist der Degussa Goldhandel zu empfehlen bei dem man auch 1g "barren" bekommen kann.

If you like to give me a tip:  bc1q8ht32j5hj42us5qfptvu08ug9zeqgvxuhwznzk

"Bankraub ist eine Unternehmung von Dilettanten. Wahre Profis gründen eine Bank." Bertolt Brecht
Chefin
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 1882
Merit: 1108


View Profile
June 06, 2019, 10:35:59 AM
 #24

Wir haben einen kleinen Goldbarren von Verwandtschaft für Junior bekommen. Der hat das bei der Bank direkt gekauft. Wird in Plastik eingesiegelt verkauft zum daheim lagern.
Bytekiller
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 2450
Merit: 1004


View Profile
June 10, 2019, 02:30:46 PM
 #25

So 1g Barren kaufen sollte man tunlichst vergessen.
pro Barren gibt es einen Aufschlag

aktuell:
1g Barren in Folie ca 42€
10g Barren ca 388€
100g Barren ca 3800€

verkaufspreis pro gramm ca 37€

Als ich jung war, waren alle Glieder gelenkig - bis auf eins. Als ich älter wurde, waren alle Glieder steif - bis auf eins.
Lydian
Hero Member
*****
Offline Offline

Activity: 1638
Merit: 686


View Profile
June 12, 2019, 04:32:56 PM
 #26

Mal ne ganz blöde Frage:
Ist man nicht besser beraten, wenn man beim Juwelier seines Vertrauens oder bei einem Fachhändler vorbeischaut und dort Münzen oder kleine Barren kauft?
Da hat man doch immer noch die Wahl des Bargeldes und eine relative Anonymität bei kleinen Chargen, außerdem auch eine recht gute Sicherheit vor Fälschungen.
Also denke ich mir mal.

Juwelier eher nicht, ist meistens teuer auch wenn es "nur" Münzen sind. Bei Schmuck bezahlst du sowieso einen enormen Aufpreis auf den Materialwert.

Ein lokaler Münz- oder Goldhändler ist sicher nicht verkehrt. Aber nicht diese Goldankaufläden (die natürlich auch verkaufen), die man in jeder Kleinstadt findet.

Hier findest du seriöse Händler: https://www.gold.de/haendler/ Wenn du vor Ort vorbei schaust, kannst du da auch völlig anonym Goldmünzen und Goldbarren kaufen, sofern du unter 10000€ bleibst.

Danke für die Antwort.
In der Tat hat mich das interessiert und ich werde mir das mal anschauen.

Bisher hatte ich den typischen Juwelier auf dem Ku'damm im Auge.
Wobei man da ja auch nicht sicher sein kann, ob nicht plötzlich ein Auto durch die Scheibe bricht und irgendwelche Clan-Vögel das Teil ausrauben wollen.  Cheesy

goldmünzen und -barren habe ich damals immer ausm internet bestellt; es gibt da genug händler, die vertrauenswürdig sind. vor meinem bitcoinleben war ich täglich auf gold punkt de oder silber punkt de - sind die bekanntesten foren für gold- und silberliebhaber.

wenn nahe spot, würde ich eher goldmünzen kaufen (natürlich nur 999er, wie canadian maple, wiener philarmoniker, china panda o. ä.). da bekommt man später noch etwas an sammlerwert drauf und so eine feinunzu goldmünze ist irgendwie schöner als ein barren.
rs69
Full Member
***
Offline Offline

Activity: 255
Merit: 109


View Profile
June 13, 2019, 05:47:25 PM
 #27


wenn nahe spot, würde ich eher goldmünzen kaufen (natürlich nur 999er, wie canadian maple, wiener philarmoniker, china panda o. ä.). da bekommt man später noch etwas an sammlerwert drauf und so eine feinunzu goldmünze ist irgendwie schöner als ein barren.

Beim Maple und dem Wiener gibts bestimmt kein Sammleraufschlag, beim Panda mit Glück, aber eher auch nicht. Wenn du auf Sammleraufschlag spekulierst, darfst du keine Bullionmünzen kaufen
https://www.gold.de/anlagemuenzen-kaufen/
Buchi-88
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 3724
Merit: 2442



View Profile
May 18, 2022, 11:52:46 AM
Merited by mole0815 (1), 1miau (1)
 #28

Ich habe heute ein Newsletter von Münze Österreich bekommen und konnte mich noch an diesen Thread erinnern wo nachgefragt wurde kleine Menge an physischen Gold kaufen. Eventuell ist das Angebot von Münze Österreich etwas für den einen oder anderen. Es ist eine Art Sparplan wo man monatlich einen bestimmten Betrag einzahlt und physisches Gold bekommt sobald man min. 1 Unze Gold beisammen hat bekommt man einen Wiener Philharmoniker nach Hause gesendet.

Quote
WAS IST DIE GOLDRESERVE?

Sie schließen kostenlos einen GoldReserve-Vertrag ab.

Sie bestimmen monatlich einen Betrag, den Sie uns überweisen (Mindestbetrag EUR 50,-). Wir wandeln diesen in Gold um.

Sobald sich der jeweilige Betrag auf 1 Unze Gold summiert (31,104 g = 1 Wiener Philharmoniker), wird die Münze zu Ihnen nach Hause gesendet oder von Ihnen abgeholt.

Als dritte Möglichkeit kann die Wiener Philharmoniker-Münze 1 Unze Gold alternativ in Ihr GoldDepot der Münze Österreich AG eingelagert werden.

Nach Abholung, Zusendung bzw. Einlagerung ins GoldDepot beginnt die Einzahlung auf die nächste Münze – so lange, wie Sie es wünschen.

Die Gebühr von 5% finde ich jetzt nicht gerade gering, aber gerade noch akzeptabel wenn man klein anfangen will mit physischen Gold.

https://www.muenzeoesterreich.at/anlegen/serviceprodukte/goldreserve

█▀▀▀











█▄▄▄
▀▀▀▀▀▀▀▀▀▀▀
e
▄▄▄▄▄▄▄▄▄▄▄
█████████████
████████████▄███
██▐███████▄█████▀
█████████▄████▀
███▐████▄███▀
████▐██████▀
█████▀█████
███████████▄
████████████▄
██▄█████▀█████▄
▄█████████▀█████▀
███████████▀██▀
████▀█████████
▀▀▀▀▀▀▀▀▀▀▀▀▀▀▀▀▀▀▀▀▀
c.h.
▄▄▄▄▄▄▄▄▄▄▄▄▄▄▄▄▄▄▄▄▄
▀▀▀█











▄▄▄█
▄██████▄▄▄
█████████████▄▄
███████████████
███████████████
███████████████
███████████████
███░░█████████
███▌▐█████████
█████████████
███████████▀
██████████▀
████████▀
▀██▀▀
s0nix
Hero Member
*****
Offline Offline

Activity: 784
Merit: 511


View Profile
May 18, 2022, 08:26:30 PM
 #29

Ich habe heute ein Newsletter von Münze Österreich bekommen und konnte mich noch an diesen Thread erinnern wo nachgefragt wurde kleine Menge an physischen Gold kaufen. Eventuell ist das Angebot von Münze Österreich etwas für den einen oder anderen. Es ist eine Art Sparplan wo man monatlich einen bestimmten Betrag einzahlt und physisches Gold bekommt sobald man min. 1 Unze Gold beisammen hat bekommt man einen Wiener Philharmoniker nach Hause gesendet.

Quote
WAS IST DIE GOLDRESERVE?

Sie schließen kostenlos einen GoldReserve-Vertrag ab.

Sie bestimmen monatlich einen Betrag, den Sie uns überweisen (Mindestbetrag EUR 50,-). Wir wandeln diesen in Gold um.

Sobald sich der jeweilige Betrag auf 1 Unze Gold summiert (31,104 g = 1 Wiener Philharmoniker), wird die Münze zu Ihnen nach Hause gesendet oder von Ihnen abgeholt.

Als dritte Möglichkeit kann die Wiener Philharmoniker-Münze 1 Unze Gold alternativ in Ihr GoldDepot der Münze Österreich AG eingelagert werden.

Nach Abholung, Zusendung bzw. Einlagerung ins GoldDepot beginnt die Einzahlung auf die nächste Münze – so lange, wie Sie es wünschen.

Die Gebühr von 5% finde ich jetzt nicht gerade gering, aber gerade noch akzeptabel wenn man klein anfangen will mit physischen Gold.

https://www.muenzeoesterreich.at/anlegen/serviceprodukte/goldreserve

Und ich dachte tatsächlich, man bekommt einen der echten Wiener Philharmoniker nach Hause geschickt.  Cheesy Wie albern von mir.
Eigentlich ein netter Service für Leute, die damit anfangen wollen. Deshalb guter Tip.

Die Gebühren finde ich aber schon hoch, da ziehts mich mittlerweile zum lokalen Händler.
Allerdings hatte ich meine ersten Münzen [ American Eagle und Krügerrand] auch bei einem Händler gekauft, den ich über gold.de gefunden hatte und die Gebühren und Preisunterschiede hatte ich damals nicht so im Blick.

Whut2.0
Jr. Member
*
Offline Offline

Activity: 125
Merit: 2


View Profile
August 31, 2022, 03:01:12 PM
 #30

Geh einfach zu einem Edelemtallhändler vor ort und kauf dir einen Gold 1600€ oder mehrere Silberkrügerrand 25€ pro stück !
williwillswissen
Newbie
*
Offline Offline

Activity: 28
Merit: 4


View Profile
September 14, 2022, 09:57:48 AM
 #31

Vielleicht ist es sinnvoller statt Krügerrand, deutsche 100 Goldeuro Münzen zu kaufen, die wiegen ne halbe Unze, haben einen Nominalwert von 100 Euro (werden wahrscheinlich bei einem Goldverbot ausgenommen) sie sind Limitiert und haben einen Sammlerwert der sich unabhängig von Goldpreis entwickeln kann.

Krügerrand ist eine reine Anlagemünze wie ein Goldbarren ! (Finanzamt)

Goldeuros sind Sammlermünzen !

mr.relax
Hero Member
*****
Offline Offline

Activity: 1651
Merit: 863



View Profile
February 24, 2023, 05:11:50 PM
Last edit: February 24, 2023, 05:23:43 PM by mr.relax
 #32

Der Kruegerrand ist offizielles Zahlungsmittel in Südafrika.
Quote
Der Krügerrand ist in Südafrika ein offizielles Zahlungsmittel, welches jedoch keinen festen aufgeprägten Nennwert besitzt, sondern dessen Wert jeden Werktag von offizieller Seite in Bezug auf den Goldpreis neu festgelegt wird. Dadurch, dass der Krügerrand, zumindest theoretisch in Südafrika offizielles Zahlungsmittel ist, ist er in Europa vom Gesetzgeber als MwSt. befreit handelbar eingestuft.
Goldverbot droht nicht, zumindest nicht konkret.
Befürchtet man es, niemals das Gold im Bankschließfach lagern!
Rechnet man wirklich damit, empfiehlt es sich bereits vorher zu überlegen, ob man unter solchen Rahmenbedingungen dann überhaupt noch hier wohnen will.
Warum nicht Goldschmuck? Industriell gefertigte Ketten bekommt man sehr knapp über dem Goldwert.
Bis 2000 Euro kannst Du bar und Anonym im Tafelgeschäft bezahlen.
Bei Pro Aurum allerdings verlangte man schon vor der Ausweispflicht einen Ausweis, selbst bei unter 2000 Euro.
Die meisten Händler sind da wesentlich kundenfreundlicher.
In Österreich ohne KYC nach wie vor bis 10000Euro.

Die 100 Euro Goldmünze war ein Schnäppchen und wurde unter dem Goldwert ausgegeben.
Hat sozusagen der Steuerzahler subventioniert ;-)
Heute dürfte der Wert eher deutlich drüber liegen, sie ist eben auch selten.
Von daher, dann gehen auch gleich Maple Leaf oder Kruegerrand.

Die Gewinn bei Verkauf ist nach 1 Jahr steuerfrei.
Quote
Insbesondere Goldanleger profitieren durch eine besondere Steuererleichterung: Goldmünzen sowie Barren sind grundsätzlich von der Mehrwertsteuer befreit, wenn sie zu Anlagezwecken verkauft werden.
Unter diesen Zweck fallen alle Goldmünzen, welche einen Feingehalt (Goldanteil) von mindestens 900 / 1000 haben und gesetzliches Zahlungsmittel sind oder waren. Sofern der Preis für die Münze nicht mehr als 80 Prozent über dem Offenmarktwert des enthaltenen Goldes liegt, gilt die Münze als Anlageprodukt.

Bei Silber ist das etwas anderes.

Du kannst aber immer Gold oder auch Silber im Liechtensteinischen Zollfreilager lassen und nur das Zertifikat handeln.
Der Vorteil gegen einem Börsenpapier ist, das Zertifikat genügt als Besitznachweis, ganz ohne Notar. Geringe Lagergebühren. Keine MWST.
Wer will kann das Silber/Gold aber auch in Liechtenstein physisch abholen, muss es aber dann auch gg MwSt versteuern.

Vom Goldbörsenzertifikat würde ich nur raten, wenn man Gold traden will.
Als Sicherheits-Anlageklasse unsinnig, denn wenn der Fall eintritt, an dem die Währungen komplett crashen, wird man sein ETF-Gold nicht auscashen können, bzw hält dann wertloses Fiatgeld.
Vermutlich sind die ganzen ETFs auch gar nicht voll gedeckt.

Gold sollte man nicht unter 1Unze gestückelt nehmen, da sonst der Grammpreis zu hoch wird.
Im Krisenfall zahlt man nicht mit Gold. Gold hilft einem, um NACH der Krise besser da zu stehen.
WÄHREND der Krise kann man Silber verwenden, 1 Unze Silbermünze etwa 26 Euro.
Aber nicht viel davon kaufen, denn die Differenz zum reinen Metallpreis ist bei SilberMünzen dramatisch(und es ist MwSt drauf, wenn es nicht im Zollfreilager liegt)!

Gold ist für mich ein Muss im Depot. Als Bitcoiner wird man aber keine so großen Anteil halten wollen, weils einfach eine ziemlich langweilige Anlageklasse ist.
Was man machen kann, ist aus BTC in Gold beim beginnenden BTC-Bärenmarkt zu gehen.
Bisher ging das gut mit PAXG, herausgegeben von Paxos auf der ETH Blockchain, reguliert und physisch hinterlegt mit jeweils einer Unze.
Wie gesagt, das ist was für Trader, nicht für Prepper!
Geht man von einem zukünftigen echten Währungscrash, ähnlich dem vor 100 Jahren aus, halte ich Gold für wichtiger als BTC.

Trade across blockchains DECENTRAL : https://cutt.ly/rOSoDl
Beobachter_90
Full Member
***
Offline Offline

Activity: 876
Merit: 234


View Profile
February 24, 2023, 05:45:45 PM
 #33

Der Kruegerrand ist offizielles Zahlungsmittel in Südafrika.
Quote
Der Krügerrand ist in Südafrika ein offizielles Zahlungsmittel, welches jedoch keinen festen aufgeprägten Nennwert besitzt, sondern dessen Wert jeden Werktag von offizieller Seite in Bezug auf den Goldpreis neu festgelegt wird. Dadurch, dass der Krügerrand, zumindest theoretisch in Südafrika offizielles Zahlungsmittel ist, ist er in Europa vom Gesetzgeber als MwSt. befreit handelbar eingestuft.
Goldverbot droht nicht, zumindest nicht konkret.
Befürchtet man es, niemals das Gold im Bankschließfach lagern!
Rechnet man wirklich damit, empfiehlt es sich bereits vorher zu überlegen, ob man unter solchen Rahmenbedingungen dann überhaupt noch hier wohnen will.
Warum nicht Goldschmuck? Industriell gefertigte Ketten bekommt man sehr knapp über dem Goldwert.
Bis 2000 Euro kannst Du bar und Anonym im Tafelgeschäft bezahlen.
Bei Pro Aurum allerdings verlangte man schon vor der Ausweispflicht einen Ausweis, selbst bei unter 2000 Euro.
Die meisten Händler sind da wesentlich kundenfreundlicher.
In Österreich ohne KYC nach wie vor bis 10000Euro.

Die 100 Euro Goldmünze war ein Schnäppchen und wurde unter dem Goldwert ausgegeben.
Hat sozusagen der Steuerzahler subventioniert ;-)
Heute dürfte der Wert eher deutlich drüber liegen, sie ist eben auch selten.
Von daher, dann gehen auch gleich Maple Leaf oder Kruegerrand.

Die Gewinn bei Verkauf ist nach 1 Jahr steuerfrei.
Quote
Insbesondere Goldanleger profitieren durch eine besondere Steuererleichterung: Goldmünzen sowie Barren sind grundsätzlich von der Mehrwertsteuer befreit, wenn sie zu Anlagezwecken verkauft werden.
Unter diesen Zweck fallen alle Goldmünzen, welche einen Feingehalt (Goldanteil) von mindestens 900 / 1000 haben und gesetzliches Zahlungsmittel sind oder waren. Sofern der Preis für die Münze nicht mehr als 80 Prozent über dem Offenmarktwert des enthaltenen Goldes liegt, gilt die Münze als Anlageprodukt.

Bei Silber ist das etwas anderes.

Du kannst aber immer Gold oder auch Silber im Liechtensteinischen Zollfreilager lassen und nur das Zertifikat handeln.
Der Vorteil gegen einem Börsenpapier ist, das Zertifikat genügt als Besitznachweis, ganz ohne Notar. Geringe Lagergebühren. Keine MWST.
Wer will kann das Silber/Gold aber auch in Liechtenstein physisch abholen, muss es aber dann auch gg MwSt versteuern.

Vom Goldbörsenzertifikat würde ich nur raten, wenn man Gold traden will.
Als Sicherheits-Anlageklasse unsinnig, denn wenn der Fall eintritt, an dem die Währungen komplett crashen, wird man sein ETF-Gold nicht auscashen können, bzw hält dann wertloses Fiatgeld.
Vermutlich sind die ganzen ETFs auch gar nicht voll gedeckt.

Gold sollte man nicht unter 1Unze gestückelt nehmen, da sonst der Grammpreis zu hoch wird.
Im Krisenfall zahlt man nicht mit Gold. Gold hilft einem, um NACH der Krise besser da zu stehen.
WÄHREND der Krise kann man Silber verwenden, 1 Unze Silbermünze etwa 26 Euro.
Aber nicht viel davon kaufen, denn die Differenz zum reinen Metallpreis ist bei SilberMünzen dramatisch(und es ist MwSt drauf, wenn es nicht im Zollfreilager liegt)!

Gold ist für mich ein Muss im Depot. Als Bitcoiner wird man aber keine so großen Anteil halten wollen, weils einfach eine ziemlich langweilige Anlageklasse ist.
Was man machen kann, ist aus BTC in Gold beim beginnenden BTC-Bärenmarkt zu gehen.
Bisher ging das gut mit PAXG, herausgegeben von Paxos auf der ETH Blockchain, reguliert und physisch hinterlegt mit jeweils einer Unze.
Wie gesagt, das ist was für Trader, nicht für Prepper!
Geht man von einem zukünftigen echten Währungscrash, ähnlich dem vor 100 Jahren aus, halte ich Gold für wichtiger als BTC.


Ich persönlich habe ca. 10 % meines Vermögens ins Gold investiert. Das möchte ich jedoch noch auf ca. 15 - 20% ausbauen da ich dem Braten gerade nicht wirklich traue.

Ich sehr Gold für mich persönlich als Absicherung gegen Bitcoin. Obwohl desto länger i h in Bitcoin investiert bin, mental immer weniger Absicherung benötigen würde. Ich sehr es aber trotzdem als sinnvoll an. Liquidität ist King

Ein Mensch trügt, welcher denkt es gehe ums Geld. Es geht nur um Macht. Wer einmal die Macht über einen Menschen erlangt hat, tut alles dafür diese zu erhalten und auszukosten
SeelischeGesundheit
Newbie
*
Offline Offline

Activity: 2
Merit: 0


View Profile
June 02, 2023, 06:14:16 AM
Last edit: June 02, 2023, 07:00:24 AM by SeelischeGesundheit
 #34

Edelmetallhändler gibts doch überall. Wo liegt das Problem... sehe da keins.

Natürlich Edelmetalle nur in physischer Form.
Buchi-88
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 3724
Merit: 2442



View Profile
June 21, 2023, 12:23:14 PM
 #35

Einmal abwarten ob das auch bei uns einmal kommt.

Einmal Gold to go: Goldbarren aus dem Automat

█▀▀▀











█▄▄▄
▀▀▀▀▀▀▀▀▀▀▀
e
▄▄▄▄▄▄▄▄▄▄▄
█████████████
████████████▄███
██▐███████▄█████▀
█████████▄████▀
███▐████▄███▀
████▐██████▀
█████▀█████
███████████▄
████████████▄
██▄█████▀█████▄
▄█████████▀█████▀
███████████▀██▀
████▀█████████
▀▀▀▀▀▀▀▀▀▀▀▀▀▀▀▀▀▀▀▀▀
c.h.
▄▄▄▄▄▄▄▄▄▄▄▄▄▄▄▄▄▄▄▄▄
▀▀▀█











▄▄▄█
▄██████▄▄▄
█████████████▄▄
███████████████
███████████████
███████████████
███████████████
███░░█████████
███▌▐█████████
█████████████
███████████▀
██████████▀
████████▀
▀██▀▀
Whut2.0
Jr. Member
*
Offline Offline

Activity: 125
Merit: 2


View Profile
July 22, 2023, 11:33:47 PM
 #36

Mal ne ganz blöde Frage:
Ist man nicht besser beraten, wenn man beim Juwelier seines Vertrauens oder bei einem Fachhändler vorbeischaut und dort Münzen oder kleine Barren kauft?
Da hat man doch immer noch die Wahl des Bargeldes und eine relative Anonymität bei kleinen Chargen, außerdem auch eine recht gute Sicherheit vor Fälschungen.
Also denke ich mir mal.

Juwelier eher nicht, ist meistens teuer auch wenn es "nur" Münzen sind. Bei Schmuck bezahlst du sowieso einen enormen Aufpreis auf den Materialwert.

Ein lokaler Münz- oder Goldhändler ist sicher nicht verkehrt. Aber nicht diese Goldankaufläden (die natürlich auch verkaufen), die man in jeder Kleinstadt findet.

Hier findest du seriöse Händler: https://www.gold.de/haendler/ Wenn du vor Ort vorbei schaust, kannst du da auch völlig anonym Goldmünzen und Goldbarren kaufen, sofern du unter 10000€ bleibst.

Mittlerweile ist die Bargeldobergrenze für Edelmetallkäufe auf 2k gesunken aber für 1 gold unze reicht es auf jeden fall
Pages: « 1 [2]  All
  Print  
 
Jump to:  

Powered by MySQL Powered by PHP Powered by SMF 1.1.19 | SMF © 2006-2009, Simple Machines Valid XHTML 1.0! Valid CSS!