Bitcoin Forum
December 16, 2017, 07:32:16 PM *
News: Latest stable version of Bitcoin Core: 0.15.1  [Torrent].
 
   Home   Help Search Donate Login Register  
Pages: « 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 [28] 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 »
  Print  
Author Topic: 20% Rabatt auf Amazon.de Gutscheine  (Read 138786 times)
mezzomix
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 1932


View Profile
December 08, 2016, 01:27:54 PM
 #541

ich habe schon des öfteren eine rechnung mit einen namen drauf von ihm erhalten.
ob er das jetzt ist oder nicht kann ich natürlich nicht sagen.

Ob die Daten korrekt sind, kann man natürlich nicht sagen. Da kann man nur hoffen, dass Amazon sich bei Grosskunden absichert. Zumindest sollten sie das im eigenen Interesse machen.
1513452736
Hero Member
*
Offline Offline

Posts: 1513452736

View Profile Personal Message (Offline)

Ignore
1513452736
Reply with quote  #2

1513452736
Report to moderator
"In a nutshell, the network works like a distributed timestamp server, stamping the first transaction to spend a coin. It takes advantage of the nature of information being easy to spread but hard to stifle." -- Satoshi
Advertised sites are not endorsed by the Bitcoin Forum. They may be unsafe, untrustworthy, or illegal in your jurisdiction. Advertise here.
1513452736
Hero Member
*
Offline Offline

Posts: 1513452736

View Profile Personal Message (Offline)

Ignore
1513452736
Reply with quote  #2

1513452736
Report to moderator
1513452736
Hero Member
*
Offline Offline

Posts: 1513452736

View Profile Personal Message (Offline)

Ignore
1513452736
Reply with quote  #2

1513452736
Report to moderator
Morgenst3rn
Jr. Member
*
Offline Offline

Activity: 58


View Profile
December 08, 2016, 01:34:41 PM
 #542

Du könntest ja den Grund für den Fehler mal erfragen und hier kundtun.  Wink


Wäre wahrscheinlich die beste Methode um die größten Zweifel vorläufig auszuräumen.
wootcake
Newbie
*
Offline Offline

Activity: 17


View Profile
December 08, 2016, 02:04:14 PM
 #543

Vorab, KC377 verkauft ja nun seit 6 Wochen kräftig Gutscheine hier.. bei den Massen an Gutscheinen würde doch aller spätestens nach einem Monat jemand gemeckert haben wenn Carding involviert wäre. Hier Dinge zu unterstellen ist nicht korrekt, entweder man vertraut dem Angebot oder auch nicht, jedem das Seine.

Bei Rechnungen von Geschenkbestellungen steht immer die Adresse des Käuferkontos drauf und die Lieferadresse des Empfängers. Bei Lehmann stand bei mir immer der gleiche Name auf der Rechnung. Hier bei KC377 hab ich noch keine Wunschlistenbestellungen abgegeben.

Wenn man Gutscheine bei Amazon einlöst, wird der Name des Geschenkgebers angezeigt (nach unten scrollen so bald eingelöst.. "Sagen Sie <xyz> Dankeschön für das Geschenk" o.Ä.) - manchmal aber ist dieses Feld auch leer. Bei den Gutscheinen von KC377 die ich eingelöst habe, wurden immer andere Namen angezeigt. Bei Lehmann gibts ja gar keine Gutscheine zu kaufen so weit ich weiß. Nun gut, das hat ja auch nichts zu bedeuten. Die Gutscheine die KC377 verkauft können ja auch von dritten Personen stammen (bsp Trading), und nicht von seinem eigenem Konto.

Wenn ich selbst nachfrage, wird es wohl nichts - Amazon ist da sehr streng mit Ihrem Datenschutz. Ob KC377 nun selbst nachfragen kann was mit dem Gutschein faul ist, ist dann wohl auch nicht klar - wenn die Gutscheine nicht mit seinem eigenem Konto erworben wurden.

Ich habe Gutscheine erhalten die einen Monat alt waren, und Gutscheine die erst 4 Tage alt waren.
willi9974
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 1092


Escrow Treuhandservice


View Profile
December 08, 2016, 02:09:09 PM
 #544

Bei meiner Wunschlistenbestellung stehe auf der Rechnung ich selbst und nicht KC377

Ist also nicht immer gleich!

Viele Grüße
Willi

Treuhandservice | Miner Hosting
BTC: 1LN5rmoZF7RA4Wo3cjvLg3G7iR7PrLuoEg ETH: 0x50AA4cB1134F0b3617b0C64BddCE438Ab2550411
My Solo Block 385022, 394940, 394946, 395087, 396941, 399709, 401934
1337leet
Hero Member
*****
Offline Offline

Activity: 560


View Profile
December 08, 2016, 02:42:01 PM
 #545

Ich bin dafür, dass KC377 sich bei einem Mod persönlich "registriert" und seine Identität dort preisgeben und durch einen Videochat validieren muss.

Wenn er - wie er die ganze Zeit behauptet nichts illegales tut sollte das ja kein Problem sein.

Falls er das ablehnt kommt es für mich einem Schuldeingeständnis gleich und ich würde an eurer Stelle schauen ob eine Selbstanzeige Sinn macht.

Eine Sperrung des Threads sollte dann unumgänglich sein - aber bitte nicht komplett löschen, da der Chat als Beweismittel in einem möglichen Strafverfahren für die User entlastend sein könnte.



Und jetzt erzähl mir nicht wieder was vom Pferd KC377... deine Ausreden gehen mir so langsam echt auf den Sack!

Ich biete Beratung in steuerlichen Fragestellungen.
cisA
Sr. Member
****
Offline Offline

Activity: 243


View Profile
December 08, 2016, 02:49:37 PM
 #546

Falls er das ablehnt kommt es für mich einem Schuldeingeständnis gleich und ich würde an eurer Stelle schauen ob eine Selbstanzeige Sinn macht.

Ich hoffe du geratest mal an einen Polizisten der genau so denkt... Verweigerung der Aussage = Geständnis.  

btc-e.com ->
" eksperteille: vitalik please hardfuck once more"
muto
Sr. Member
****
Offline Offline

Activity: 452


View Profile
December 08, 2016, 03:07:02 PM
 #547

Jeder sollte groß genug sein, zu entschieden ob er ein Risiko eingeht oder nicht. KC377 hat bereits mehrfach abgelehnt, den Schutz der Anonymität zu verlassen - und das ist sein gutes Recht.

Diejenigen, die das Risiko als zu hoch erachten können ja bei alternativen Anbietern kaufen. Der sicherste Gutscheinverkäufer dürfte amazon.de sein.
Lyricz
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 1050



View Profile
December 08, 2016, 03:18:26 PM
 #548

Ich bin dafür, dass KC377 sich bei einem Mod persönlich "registriert" und seine Identität dort preisgeben und durch einen Videochat validieren muss.

Wenn er - wie er die ganze Zeit behauptet nichts illegales tut sollte das ja kein Problem sein.

Falls er das ablehnt kommt es für mich einem Schuldeingeständnis gleich und ich würde an eurer Stelle schauen ob eine Selbstanzeige Sinn macht.

Eine Sperrung des Threads sollte dann unumgänglich sein - aber bitte nicht komplett löschen, da der Chat als Beweismittel in einem möglichen Strafverfahren für die User entlastend sein könnte.



Und jetzt erzähl mir nicht wieder was vom Pferd KC377... deine Ausreden gehen mir so langsam echt auf den Sack!

Jetzt halt aber mal den Ball flach  Cheesy

...ne Selbstanzeige,...jetzt lass den doch sein Ding machen und gut. 
-mir ist KC noch etwas zu frisch im Geschäft, deshalb habe ich bei MrLehmann bestellt,.... auch dort weiß ich nicht wo die Gutscheine herkommen, aber ich hatte auf Grund der Dauer wo er diesen Service schon anbietet einfach ein besseres Gefühl.

...aber deine Kommentare sind ja echt mal ein getrolle das seines Gleichen sucht.
-wenn es dir so wichtig ist geh doch einfach zur Polizei und zeige ihn an.


.
.

icoico
icoico
icoico
.
.
.

icoico
icoico
icoico
.
.
.
.

icoico
icoico
icoico
.
.
Morgenst3rn
Jr. Member
*
Offline Offline

Activity: 58


View Profile
December 08, 2016, 03:21:07 PM
 #549

Funktionierte die Wunschzettel Bestellung nicht insofern als Schutzwall?

Davon bin ich bisher ausgegangen.

Mr Lehmanns/Mr DJs Daten sind verschiedenen Usern hier bekannt, ...

Daneben sollten die Daten von KC377 den Wunschlistenkäufern bekannt sein, da eine Rechnung auf den tatsächlichen Käufer (also KC377) ausgestellt werden müsste. Kann das ein Wunschlistenkäufer bestätigen oder dementieren?


Das jemand mit einer Fake Identität ein Amazon Konto eröffnen kann, stimmt durchaus.

Allerdings verstehe ich dann nicht die Erklärung für den mangelnden Schutz durch die Form der Wunschlisten Bestellung ?

Im Prinzip kann niemand wissen wer der Schenkende ist UND ob er mit lauteren Mitteln das Geschenk erwirbt.
Wie ist dann der Beschenkte in irgendeiner Form schuldig ?
eneloop
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 1089


Ladestand: 100%


View Profile
December 08, 2016, 04:31:31 PM
 #550

Na hier ist auf einmal was los.

Quote
Allerdings verstehe ich dann nicht die Erklärung für den mangelnden Schutz durch die Form der Wunschlisten Bestellung ?

Im Prinzip kann niemand wissen wer der Schenkende ist UND ob er mit lauteren Mitteln das Geschenk erwirbt.
Wie ist dann der Beschenkte in irgendeiner Form schuldig ?
Willst du dem Polizisten erklären, dass du die Bestellung aus heiterem Himmel bekommen hast und du den Schenkenden nicht kennst? Wer soll das bitte glauben. Zumal man sich damit selbst zur Zielscheibe macht. Der Unterschied zwischen Geschenkebestellung und Gutschein ist nur, dass Amazon kein Guthaben sperren kann, um das man möglicherweise umfällt. Sollte etwas nicht stimmen, erwartet einem in beiden Fällen die Einvernahme durch die Polizei.

Zwecks Identität: Ganz einfach, er soll 1 Gutschein gegen eine Überweisung auf ein (deutsches) Konto verkaufen. Damit kann man sich schon mal über die Identität recht sicher sein.

BitSend ◢◤Clients | Source
www.bitsend.info
█▄
█████▄
████████▄
███████████▄
██████████████
███████████▀
████████▀
█████▀
█▀












Segwit | Core 0.14 | Masternodes
XEVAN | DK3 | Electrum soon
Bitcore - BTX/BTC -Project












BSD -USDT | Bittrex | C.Gather | S.Exchange
Cryptopia | NovaExchange | Livecoin
Litebit.eu | Faucet | Bitsend Airdrop













████
 ████
  ████
   ████
    ████
     ████
      ████
       ████
        ████
       ████
      ████
     ████
    ████
   ████
  ████
 ████
████

████
 ████
  ████
   ████
    ████
     ████
      ████
       ████
        ████
       ████
      ████
     ████
    ████
   ████
  ████
 ████
████
bittybox
Jr. Member
*
Offline Offline

Activity: 59


View Profile
December 08, 2016, 04:40:01 PM
 #551

Ich habe mich lange nicht zu den Angeboten hier und bei Lehmann und c.o geäußert weil ich das Angebot im Grunde für gutes Bitcoin Marketing halte und ich nix von Gesetzen halte die nur für Lobbyisten erschaffen wurden.

Dass die Bitcoin Gutscheine nach deutschem Gesetz aus einer nicht legalen Quellen stammen sollte jedem klar denkendem Mensch bewusst sein. Schaut einfach mal bei Ebay für welche Preise original Gutscheine gehandelt werden. Max 3% Rabatt kriegt man dort. Meint ihr irgendwer würde hier für 30% oder auch nur 15% verkaufen, wenn er nicht anonym bleiben bleiben will?!

- Es wird sich hier auch nicht um Geldwäsche handeln, weil man Geldwäsche auch nicht für 30% sondern will günstiger bekommt.
- Gutscheine gekauft mit Kreditkarten dritter werden recht fix von Amazon gesperrt, also auch dass nicht.
- Es handelt sich hier um lokal gekaufte Gutscheine, von Menschen denen entweder irgendwas vorgegaukelt wurde (kauft par Amazongutscheine, damit euer Gewinn ausgeschüttet wird etc.) oder als Zahlungsmittel für illegale Seiten (Kinderporno, Urheberrechtsverletzung etc.)

KC377 bezieht seine Gutscheine entweder direkt vom schon geposteten crimenet Anbieter(Forum für allerlei "illegalen" Tätigkeiten im Internet) oder er ist derjenige selbst(Gutscheincodes von Gewinnspielabzockern).
Lehmanns Gutscheine kommen vielleicht vom zweiten Zweig (KiPo, lul.to etc.). Im übrigen hat sich Lehmann ausführlich mit mir darüber eingelassen und mir eine Lügengeschichte sondersgleichen erzählt woher er die Gutscheine bezieht.

Ich bezweifele absolut, dass Lehmanns richtige Personalien irgendeinem seiner Kunden bekannt wären. Wenn dann handelt es sich um gefälscht Daten oder einem gehackten Amazonkonto. Von daher sollte man nicht mit zweierlei Maß messen. Wenn man das Angebot hier schlecht redet, sollte man dass von Lehmann auf gleicher Art und Weise.
Vics sind im übrigen Victims, also Opfer.


hodlcoins
Hero Member
*****
Offline Offline

Activity: 809


View Profile
December 08, 2016, 04:50:50 PM
 #552

Es gibt genug Leute, die auf ihrer Webseite einen Link zu ihrem Wunschzettel haben.
"Wenn dir mein Blog/meine Videos/meine Titten gefallen, kauf mir doch was nettes..."

Und du glaubst ernst, das da irgendwer Ärger bekommt, weil irgendso ein Heinz gecardete Gutscheincodes nutzt, um seiner virtuellen Herzensdame neue Wäsche zu kaufen?
Wenn es denn tatsächlich knallt, dann ist Amazon mit den Infos zum Verkauf des Gutscheins dran, IP-Adresse und so, und dann evtl. mal die Staatsanwaltschaft.
Denn Amazon ist der Anzeigenschreiber.
Wenn es denn nach Monaten beim Provider überhaupt noch Logs gibt, oder der Gutschein nicht bar erworben wurde.

Wenn es also so Alarm ist, dann macht doch eine Wunschliste, dann klingelt die Rennleitung bei KC, und wenn ihr unbedingt selber Guthaben wollt, gibt es genug andere Angebote.

Ich für meinen Teil wunder mich auch, wo er für die Summen legal Gutscheine her hat, aber Amazon lässt sich nicht monatelang um solche Gelder betuppen, und andersrum gibts "überall" die lustige Internetwährung AmazonGutscheine für alle möglichen Sachen, ganz legal.
Bevor also nix bewiesen ist, muss man mal den Ball flachhalten.

Da die Gutscheine ja von Amazon ausgegeben werden und niemand sonst, sollte einer der Nutzer doch mal den Support befragen können, wo der herkommt bzw. wie der gekauft wurde.

Alles wird gut, die Frage ist nicht ob, nur wann!
wootcake
Newbie
*
Offline Offline

Activity: 17


View Profile
December 08, 2016, 04:54:53 PM
 #553

Da die Gutscheine ja von Amazon ausgegeben werden und niemand sonst, sollte einer der Nutzer doch mal den Support befragen können, wo der herkommt bzw. wie der gekauft wurde.

Habe mal beim Amazon nachgefragt als ich einen gesperrten Gutscheincode erhalten habe, die geben aber aus Datenschutzgründen keine Auskunft - nur an den Käufer des Gutscheins.

Quote from: Amazon Support
Wir bedauern die Unannehmlichkeiten.

Der genannte Geschenkgutschein kann leider nicht verwendet werden, da er gesperrt wurde. Dabei können wir Ihnen bedauerlicherweise keine Details zu diesem Gutschein mitteilen, da wir aus Datenschutzgründen nur dem Käufer des Gutscheins, nicht aber dem Empfänger Auskünfte zu einem Amazon.de-Geschenkgutschein geben.
Darf ich Sie deswegen bitten, sich zur Klärung des Sachverhaltes an den Käufer des betreffenden Gutscheins zu wenden?

Vielen Dank für Ihr Verständnis.

Es würde mich freuen, falls es auf diese Weise zu einer für Sie zufrieden stellenden Lösung kommt.
bittybox
Jr. Member
*
Offline Offline

Activity: 59


View Profile
December 08, 2016, 04:58:40 PM
 #554

Quote
Ich für meinen Teil wunder mich auch, wo er für die Summen legal Gutscheine her hat, aber Amazon lässt sich nicht monatelang um solche Gelder betuppen, und andersrum gibts "überall" die lustige Internetwährung AmazonGutscheine für alle möglichen Sachen, ganz legal.
Bevor also nix bewiesen ist, muss man mal den Ball flachhalten.

Du solltest nochmal genauer lesen was ich geschrieben habe, Amazon macht keine Verluste, weil die Gutscheincodes schon Lokal gekauft wurden! Amazon bleibt nur auf den Schaden hängen, wenn die Gutscheincodes gecardet wurden.

Edit: Amazon merkt davon absolut nix, solange der Käufer der Gutscheincodes sich nicht anschließend bei Amazon meldet und auch dann, weiss ich nicht ob Amazon einfach den Gutscheincode sperren darf/kann.
Bitze
Hero Member
*****
Offline Offline

Activity: 792


View Profile
December 08, 2016, 05:08:50 PM
 #555

Ich habe mich lange nicht zu den Angeboten hier und bei Lehmann und c.o geäußert weil ich das Angebot im Grunde für gutes Bitcoin Marketing halte und ich nix von Gesetzen halte die nur für Lobbyisten erschaffen wurden.

Dass die Bitcoin Gutscheine nach deutschem Gesetz aus einer nicht legalen Quellen stammen sollte jedem klar denkendem Mensch bewusst sein. Schaut einfach mal bei Ebay für welche Preise original Gutscheine gehandelt werden. Max 3% Rabatt kriegt man dort. Meint ihr irgendwer würde hier für 30% oder auch nur 15% verkaufen, wenn er nicht anonym bleiben bleiben will?!

- Es wird sich hier auch nicht um Geldwäsche handeln, weil man Geldwäsche auch nicht für 30% sondern will günstiger bekommt.
- Gutscheine gekauft mit Kreditkarten dritter werden recht fix von Amazon gesperrt, also auch dass nicht.
- Es handelt sich hier um lokal gekaufte Gutscheine, von Menschen denen entweder irgendwas vorgegaukelt wurde (kauft par Amazongutscheine, damit euer Gewinn ausgeschüttet wird etc.) oder als Zahlungsmittel für illegale Seiten (Kinderporno, Urheberrechtsverletzung etc.)

KC377 bezieht seine Gutscheine entweder direkt vom schon geposteten crimenet Anbieter(Forum für allerlei "illegalen" Tätigkeiten im Internet) oder er ist derjenige selbst(Gutscheincodes von Gewinnspielabzockern).
Lehmanns Gutscheine kommen vielleicht vom zweiten Zweig (KiPo, lul.to etc.). Im übrigen hat sich Lehmann ausführlich mit mir darüber eingelassen und mir eine Lügengeschichte sondersgleichen erzählt woher er die Gutscheine bezieht.

Ich bezweifele absolut, dass Lehmanns richtige Personalien irgendeinem seiner Kunden bekannt wären. Wenn dann handelt es sich um gefälscht Daten oder einem gehackten Amazonkonto. Von daher sollte man nicht mit zweierlei Maß messen. Wenn man das Angebot hier schlecht redet, sollte man dass von Lehmann auf gleicher Art und Weise.
Vics sind im übrigen Victims, also Opfer.




Ich hatte einen 500€ Amazon Gutschein erhalten, als einzelnen Code.
Diese habe ich offline noch nie gesehen.

zur sicheren Aufbewahrung meiner BTCitcoins verwende ich Ledger Wallet.
bittybox
Jr. Member
*
Offline Offline

Activity: 59


View Profile
December 08, 2016, 05:24:56 PM
 #556

Quote
Ich hatte einen 500€ Amazon Gutschein erhalten, als einzelnen Code.
Diese habe ich offline noch nie gesehen.

Bei Rewe habe ich schon Blanko Gutschein Codes gesehen, denke die kann man an der Kasse aufladen. Ansonsten weiss ich nicht ob man Gutscheincodes über Amazon zusammenpacken kann. Vielleicht hast du auch einen gecardeten Gutscheincode erhalten Smiley ?
Na ja wenn es dich beruhigt, die Warscheinlichkeit eine Vorladung von der Polizei zu erhalten, halte ich für gering. Wie bereits mehrmals beschrieben, wird es wohl kaum Nachweisbar sein, dass du bewusst Illegal gehandelt hast. Dem Gesetz nach wäre es ja dann irgendwo als Hehlerei zu deuten. Kaum ein Vergehen, dem der Staat soviel Energie zuweisen würde, es sei denn man findet bei KC, Lehmann und co. eine Kundendatei mit sämtlichen Namen und Adressen.

Mir persönlich wären die 30% trotzdem nicht Wert eine Vorladung oder sogar eine Hausdurchsuchung zu riskieren. Vielleicht kannst du in Zukunft eine Empfängeradresse organisieren die mit dir direkt nichts zu tun hat. z.B. beim Kiosk nebenan auf Omas Personalien oder eine Packstation auf fremden Namen mieten.
KC377
Sr. Member
****
Offline Offline

Activity: 381

Hodl till the end :)


View Profile
December 08, 2016, 05:38:21 PM
 #557

Weihnachtszeit ist wohl Spekulatiuszeit  Grin

Im Grunde wurde mir hier inzwischen jedes erdenkliche Verbrechen angekreidet, nur die Vermutung, dass jemand sein Geld legal verdienen kann und als Bezahlung einfach Amazon Gutscheine bekommt.... neeeiiinnn DAS ist natürlich nicht möglich  Cheesy Cheesy

Der Gutscheinverkauf geht inzwischen natürlich ganz normal weiter.
Alle Rechnungen die hier an die Käufer ausgegeben wurden lauten AUSNAHMSLOS auf den gleichen Namen...

und nun: #happybashing in 3... 2... 1...  Cheesy
bittybox
Jr. Member
*
Offline Offline

Activity: 59


View Profile
December 08, 2016, 05:45:11 PM
 #558

Quote
Im Grunde wurde mir hier inzwischen jedes erdenkliche Verbrechen angekreidet, nur die Vermutung, dass jemand sein Geld legal verdienen kann und als Bezahlung einfach Amazon Gutscheine bekommt.... neeeiiinnn DAS ist natürlich nicht möglich  Cheesy Cheesy

Und dann mit 30% Nachlass anonym bei Bitcointalk für Bitcoins zu verkaufen anstatt für 0% Aufschlag bei Ebay  Grin

Quote
Alle Rechnungen die hier an die Käufer ausgegeben wurden lauten AUSNAHMSLOS auf den gleichen Namen...
Ausnahmslos auf das selbe gefakete/gehackte Amazon-Konto Grin

Na ja ich gön es dir ja. Trotzdem habe ich einiges, auch zu deinen Gunsten klargestellt. Deine ebenso nicht ganz so legale Konkurrenz kam mir zugut bei weg. Nur weil er für 15-20% verkauft, hat er anscheinend mehr Reputation als du. Vielleicht solltest du nächstesmal nicht ganz soviel Rabatt anbieten, 23% hätten es vielleicht auch getan?


eneloop
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 1089


Ladestand: 100%


View Profile
December 08, 2016, 06:07:34 PM
 #559

Quote
Vielleicht solltest du nächstesmal nicht ganz soviel Rabatt anbieten, 23% hätten es vielleicht auch getan?
Es geht weniger um den Rabatt (30 gabs bei den anderen auch zu Beginn), als um den Umfang. Die anderen beiden haben nur begrenzt Guthaben verfügbar (es gab den Postings nach auch Wartezeiten von 1 Woche) und hier sieht das nach vollkommen limitlos aus. Das macht es nicht seriöser.

Quote
Und dann mit 30% Nachlass anonym bei Bitcointalk für Bitcoins zu verkaufen anstatt für 0% Aufschlag bei Ebay  Grin
0 % sind es nicht. eBay langt mit runden 9 % Provision schon gut zu. Nicht zu vergessen, dass die Einnahmen offiziell auf ein Konto eingehen müssen...

BitSend ◢◤Clients | Source
www.bitsend.info
█▄
█████▄
████████▄
███████████▄
██████████████
███████████▀
████████▀
█████▀
█▀












Segwit | Core 0.14 | Masternodes
XEVAN | DK3 | Electrum soon
Bitcore - BTX/BTC -Project












BSD -USDT | Bittrex | C.Gather | S.Exchange
Cryptopia | NovaExchange | Livecoin
Litebit.eu | Faucet | Bitsend Airdrop













████
 ████
  ████
   ████
    ████
     ████
      ████
       ████
        ████
       ████
      ████
     ████
    ████
   ████
  ████
 ████
████

████
 ████
  ████
   ████
    ████
     ████
      ████
       ████
        ████
       ████
      ████
     ████
    ████
   ████
  ████
 ████
████
KC377
Sr. Member
****
Offline Offline

Activity: 381

Hodl till the end :)


View Profile
December 08, 2016, 06:15:47 PM
 #560

Ja hab mir wirklich ernsthaft überlegt, nur mehr 20% zu geben, mein Angebot ist ja zu gut um wahr zu sein Smiley
Pages: « 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 [28] 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 »
  Print  
 
Jump to:  

Sponsored by , a Bitcoin-accepting VPN.
Powered by MySQL Powered by PHP Powered by SMF 1.1.19 | SMF © 2006-2009, Simple Machines Valid XHTML 1.0! Valid CSS!