Bitcoin Forum
October 18, 2017, 09:43:48 AM *
News: Latest stable version of Bitcoin Core: 0.15.0.1  [Torrent]. (New!)
 
   Home   Help Search Donate Login Register  
Pages: « 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 [26] 27 »
  Print  
Author Topic: THIS IS A MESSAGE FOR Simon Hausdorf to clear things @ bitcoin-24  (Read 72167 times)
2weiX
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 1806

bitcoincommodities.com


View Profile
December 08, 2015, 06:44:57 PM
 #501

am 8.2. ist verhandlung in berlin wg "verstoßes gegen das kreditwesengesetz"
1508319828
Hero Member
*
Offline Offline

Posts: 1508319828

View Profile Personal Message (Offline)

Ignore
1508319828
Reply with quote  #2

1508319828
Report to moderator
1508319828
Hero Member
*
Offline Offline

Posts: 1508319828

View Profile Personal Message (Offline)

Ignore
1508319828
Reply with quote  #2

1508319828
Report to moderator
1508319828
Hero Member
*
Offline Offline

Posts: 1508319828

View Profile Personal Message (Offline)

Ignore
1508319828
Reply with quote  #2

1508319828
Report to moderator
Advertised sites are not endorsed by the Bitcoin Forum. They may be unsafe, untrustworthy, or illegal in your jurisdiction. Advertise here.
1508319828
Hero Member
*
Offline Offline

Posts: 1508319828

View Profile Personal Message (Offline)

Ignore
1508319828
Reply with quote  #2

1508319828
Report to moderator
1508319828
Hero Member
*
Offline Offline

Posts: 1508319828

View Profile Personal Message (Offline)

Ignore
1508319828
Reply with quote  #2

1508319828
Report to moderator
ravetrader
Member
**
Offline Offline

Activity: 119


View Profile
December 13, 2015, 12:21:16 AM
 #502

am 8.2. ist verhandlung in berlin wg "verstoßes gegen das kreditwesengesetz"

cool, danke für die Info, gibt es da irgendwo was genaueres?

Jemand Lust hinzugehen? Cheesy


Simon verkauft nun Staubsauger:

http://www.hyla-germany.de/45679/ueber-mich.html
Chefin
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 1582


View Profile
December 14, 2015, 06:29:37 AM
 #503

Vom Banker zum Staubsaugervertreter. Das gibt dem Wort: freier Fall eine völlig neue Tiefe.
Aswan
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 1680



View Profile
December 14, 2015, 10:27:58 AM
 #504

Vom Banker zum Staubsaugervertreter. Das gibt dem Wort: freier Fall eine völlig neue Tiefe.

War simon nicht DJ? Ich glaube nicht, dass er Banker ist/war, sonst hätte er wohl einiges anders gemacht.
o_solo_miner
Hero Member
*****
Offline Offline

Activity: 784


-> morgen, ist heute, schon gestern <-


View Profile
December 14, 2015, 03:53:58 PM
 #505

Vom Banker zum Staubsaugervertreter. Das gibt dem Wort: freier Fall eine völlig neue Tiefe.

War simon nicht DJ? Ich glaube nicht, dass er Banker ist/war, sonst hätte er wohl einiges anders gemacht.

Tja, dann wohl eher ein Aufstieg....  Grin

http://ckpool.org "THE Pool" from the creator of CGMiner & CKPool / Payout System:SPLNS / ZERO FEE!
------------------------------------------- join now -----------------------------------------------
http://solo.ckpool.org for Solominers with the best block notify system
Chefin
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 1582


View Profile
December 15, 2015, 02:07:36 PM
 #506

Naja, bitcoin24 sehe ich irgendwie als Bank an und er war der Verantwortliche, was ihn quasi zum Banker macht. Auch wenn es ein Exchange war, unterm Strich hat er Geld angenommen und aufbewahrt und auf Verlangen wieder rausgegeben. Mag jetzt nicht dem Lehrberuf Banker entsprechen aber der Funktionalität.
ravetrader
Member
**
Offline Offline

Activity: 119


View Profile
December 15, 2015, 11:55:19 PM
 #507

aus bitcoin-24.de wurde nun dein-erfolg-24.de
24 wohl die lieblings Zahl! Cheesy

http://dein-erfolg-24.de/

Ansich ist es mir ja egal was er nun macht, ob Banker oder Staubsaugenverkäufer. Ich finde es nur schade, dass er nicht die Eier hat, sich mal zu melden und zu erklären was da gelaufen ist, und wo das Geld nun bleibt, was er seinen Kunden noch schuldet. Stattdessen macht er eine neue Börse auf, und lässt diese wieder nach ein paar Wochen verschwinden.
Chefin
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 1582


View Profile
December 16, 2015, 10:32:08 AM
 #508

Ganz ehrlich, was genau willst du da erklären?

Da laufen im Hintergrund wohl Gerichtsverhandlungen. Da sagt man nichts. Und sind die Verhandlungen abgeschlossen, gibts ein Urteil. Das kann jeder den es angeht einsehen. Das Geld ist weg, jedenfalls für die welche ursprünglich dort einlagen hatten. Hat er es noch irgendwo, wird er nicht so blöd sein, es jemanden zu erklären oder durch Erklärungen Indizien zu liefern, das noch was zu holen ist. Oder er hat es wirklich nicht mehr, es wurde versaubeutelt auf irgendeine Art. Dann ist es auch egal und kostet einem nur Zeit und Nerven zu erklären, das nichts mehr zu holen ist.

Also was genau willst du da noch wissen. Hast du Klage erhoben? Wenn nicht sind deine Verluste eh verjährt. In solchen Fällen, selbst wenn es Betrug war, ahndet ein Staatsanwalt nur das Strafrechtliche. Das Privatrechtliche muss man selbst klären, Anwalt vorstrecken, etc. Hast du das nicht...dann ist es eh hinfällig.

Aber erwarte da keine Tatsacheberichte von jemanden der ein Projekt derart in den Sand gesetzt hat. Ich vermute sogar mal, das Betrugsanklagen nach §170StPO eingestellt wurden. Man kann nur betrügen, wenn man den Vorsatz dazu hat. Nicht wenn das Geld durch Fehlentscheidungen flöten geht. Und das erscheint mir hier sehr wahrscheinlich.

Er hat also Schlussstrich gezogen und alles weitere über seinen Anwalt. In das Spiel bist du dann wohl nicht eingestiegen, weil es dich weiteres Geld gekostet hätte. Damit ist deine Kohle weg. Lehrgeld für die Zukunft, damit deine Entscheidungen mehr von Hirn und weniger von Emotion gelenkt wird.
ravetrader
Member
**
Offline Offline

Activity: 119


View Profile
December 16, 2015, 12:35:33 PM
 #509

Ganz ehrlich, was genau willst du da erklären?

Da laufen im Hintergrund wohl Gerichtsverhandlungen. Da sagt man nichts. Und sind die Verhandlungen abgeschlossen, gibts ein Urteil. Das kann jeder den es angeht einsehen. Das Geld ist weg, jedenfalls für die welche ursprünglich dort einlagen hatten. Hat er es noch irgendwo, wird er nicht so blöd sein, es jemanden zu erklären oder durch Erklärungen Indizien zu liefern, das noch was zu holen ist. Oder er hat es wirklich nicht mehr, es wurde versaubeutelt auf irgendeine Art. Dann ist es auch egal und kostet einem nur Zeit und Nerven zu erklären, das nichts mehr zu holen ist.

Also was genau willst du da noch wissen. Hast du Klage erhoben? Wenn nicht sind deine Verluste eh verjährt. In solchen Fällen, selbst wenn es Betrug war, ahndet ein Staatsanwalt nur das Strafrechtliche. Das Privatrechtliche muss man selbst klären, Anwalt vorstrecken, etc. Hast du das nicht...dann ist es eh hinfällig.

Aber erwarte da keine Tatsacheberichte von jemanden der ein Projekt derart in den Sand gesetzt hat. Ich vermute sogar mal, das Betrugsanklagen nach §170StPO eingestellt wurden. Man kann nur betrügen, wenn man den Vorsatz dazu hat. Nicht wenn das Geld durch Fehlentscheidungen flöten geht. Und das erscheint mir hier sehr wahrscheinlich.

Er hat also Schlussstrich gezogen und alles weitere über seinen Anwalt. In das Spiel bist du dann wohl nicht eingestiegen, weil es dich weiteres Geld gekostet hätte. Damit ist deine Kohle weg. Lehrgeld für die Zukunft, damit deine Entscheidungen mehr von Hirn und weniger von Emotion gelenkt wird.

Für mich ist es eben kein Schlussstrich ziehen, sondern wie ein Straus den Kopf in den Sand setzen, während der Arsch noch rausschaut und so tun als wäre alles wieder gut. Wie du siehst hat die Vergangenheit noch nicht mit ihm abgeschlossen. Und das ist der Punkt. Würde er hier mal etwas kommunikativer auftreten, dann würden ihn vielleicht auch seine Kunden vergessen und nicht nur er seine Kunden.

Aber nein verklagen werde ich Ihn deshalb nicht, machen ja andere schon zu genüge. Soll er ruhig glücklich werden mit dem Geld. So groß waren die Beträge wohl nicht, wenn er wieder so breit und angstfrei in der Öffentlichkeit auftreten kann.

2weiX
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 1806

bitcoincommodities.com


View Profile
February 08, 2016, 09:58:04 PM
 #510

Ich war heute bei der Verhandlung in Berlin als Zeuge.
Ich habe sowohl mit ihm als auch anderen Zeugen gesprochen.

Eigentlich sollte heute ein Urteil fallen, das Verfahren wurde aber vertagt.
Mehr kann ich daher erstmal nicht sagen.

Ich gehe von einem Freispruch aus.
e-coinomist
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 1162


Enjin Coin - Smart Cryptocurrency for Gaming.


View Profile
February 10, 2016, 04:41:42 AM
 #511

Aber nein verklagen werde ich Ihn deshalb nicht, machen ja andere schon zu genüge. Soll er ruhig glücklich werden mit dem Geld. So groß waren die Beträge wohl nicht, wenn er wieder so breit und angstfrei in der Öffentlichkeit auftreten kann.

Ich gehe von einem Freispruch aus.

Halte uns auf dem Laufenden. Ein Pädagogisch wirksamer Schuldspruch wäre zu bevorzugen, aber ein Acta est fabula als Schlussstrich, und dann damit zusammengeknüllt ins Altpapier hilft wohl eher allen weiter.

2weiX
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 1806

bitcoincommodities.com


View Profile
February 10, 2016, 06:58:21 AM
 #512

Aber nein verklagen werde ich Ihn deshalb nicht, machen ja andere schon zu genüge. Soll er ruhig glücklich werden mit dem Geld. So groß waren die Beträge wohl nicht, wenn er wieder so breit und angstfrei in der Öffentlichkeit auftreten kann.

Ich gehe von einem Freispruch aus.

Halte uns auf dem Laufenden. Ein Pädagogisch wirksamer Schuldspruch wäre zu bevorzugen, aber ein Acta est fabula als Schlussstrich, und dann damit zusammengeknüllt ins Altpapier hilft wohl eher allen weiter.


Ich find's schade dass ihm immer wieder unterstellt wird er wäre mit dem Geld abgehauen oder hätte dies vorgehabt. Irgendein Idiot hat dieses Gerücht in die Welt gesetzt und irgendein anderer Idiot hat dann das den Behörden "gemeldet", und die haben natürlich sofort den Daumen auf die Konten getan. Wenn die Staatsanwaltschaft wirklich (noch) vermuten würde er hätte vor oder vorgehabt sich mit den Kneten abzusetzen, dann würde die Anklage wohl nicht nur auf "Verstoß gegen das Kreditwesengesetz" lauten, sondern auf Betrug, Unterschlagung, Untreue... sowas in der Art.

Insofern wird ihm "nur" der Betrieb eines unlizensierten Handelsplatzes vorgeworfen (und was damit nicht alles zusmmenhängt).

Die deutschen Behörden hätten natürlich auch gerne mit Lizensierung, Compliance und Support beistehen können damit dieser durchaus attraktive Handelsplatz bestehen bleibt und Deutsche Innovationskraft gestärkt würde, aber... Pustekuchen.


Wie gesagt, das ist meine Einschätzung der Lage, die durchaus unvollständig sein kann.
mezzomix
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 1876


View Profile
February 10, 2016, 09:58:58 AM
 #513

D.h. nach dem Prozess bekommen alle ihr Geld vollständig zurück?! Das wäre bei Bitcoin endlich mal ein positiver Ausgang.
one4many
Hero Member
*****
Offline Offline

Activity: 516



View Profile
February 10, 2016, 11:07:23 AM
 #514

am 8.2. ist verhandlung in berlin wg "verstoßes gegen das kreditwesengesetz"

cool, danke für die Info, gibt es da irgendwo was genaueres?

Jemand Lust hinzugehen? Cheesy


Simon verkauft nun Staubsauger:

http://www.hyla-germany.de/45679/ueber-mich.html
LOL ... ich hab das bis heute für nen Witz gehalten ... aber mir gerade erst die website angesehen ...  Grin Cheesy Grin Cheesy Grin
Aswan
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 1680



View Profile
February 10, 2016, 11:13:06 AM
 #515

D.h. nach dem Prozess bekommen alle ihr Geld vollständig zurück?! Das wäre bei Bitcoin endlich mal ein positiver Ausgang.


Woher soll das denn kommen? Das ist doch weg. 2weiX hat doch gesagt es ist die Verhandlung wegen "verstoßes gegen das kreditwesengesetz". Da wird wohl keinem ehemaligen Kunden Geld zugesprochen.
2weiX
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 1806

bitcoincommodities.com


View Profile
February 10, 2016, 11:35:50 AM
 #516

D.h. nach dem Prozess bekommen alle ihr Geld vollständig zurück?! Das wäre bei Bitcoin endlich mal ein positiver Ausgang.


Woher soll das denn kommen? Das ist doch weg. 2weiX hat doch gesagt es ist die Verhandlung wegen "verstoßes gegen das kreditwesengesetz". Da wird wohl keinem ehemaligen Kunden Geld zugesprochen.

Gute Frage.
Ich kann mir nur vorstellen dass nach Abschluss des Verfahrens Ansprüche angemeldet werden können, die dann bei Nachweis über die Herkunft des Geldes abgegolten werden.
Versuchs doch einfach mal!
Aswan
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 1680



View Profile
February 10, 2016, 11:43:23 AM
 #517

D.h. nach dem Prozess bekommen alle ihr Geld vollständig zurück?! Das wäre bei Bitcoin endlich mal ein positiver Ausgang.


Woher soll das denn kommen? Das ist doch weg. 2weiX hat doch gesagt es ist die Verhandlung wegen "verstoßes gegen das kreditwesengesetz". Da wird wohl keinem ehemaligen Kunden Geld zugesprochen.

Gute Frage.
Ich kann mir nur vorstellen dass nach Abschluss des Verfahrens Ansprüche angemeldet werden können, die dann bei Nachweis über die Herkunft des Geldes abgegolten werden.
Versuchs doch einfach mal!



Naja Ansprüche anmelden geht immer. Aber war es denn nich so, dass 74% ausgezahlt wurden weil es nichtmehr mehr gab? War dabei nicht auch mal von 1 mio € die Rede? Die genauen Daten kenn ich nicht, aber ich meine mich zu erinnern dass alles ausgezahlt wurde was da war und dass es sich doch um einen hohen Betrag handelte.
Selbst wenn also irgendwie ein Haftungsdurchgriff erwirkt werden kann, woher sollte Simon dann die halbe million oder sogar noch mehr nehmen? Ich glaube, dass die Kunden da kein Geld mehr sehen werden.

Jetzt aber mal noch ne Frage an dich weil du ja da warst: Wie kam dir das ganze denn vor? Was war dein Eindruck der ganzen Sache?
2weiX
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 1806

bitcoincommodities.com


View Profile
February 10, 2016, 12:09:20 PM
 #518

D.h. nach dem Prozess bekommen alle ihr Geld vollständig zurück?! Das wäre bei Bitcoin endlich mal ein positiver Ausgang.


Woher soll das denn kommen? Das ist doch weg. 2weiX hat doch gesagt es ist die Verhandlung wegen "verstoßes gegen das kreditwesengesetz". Da wird wohl keinem ehemaligen Kunden Geld zugesprochen.

Gute Frage.
Ich kann mir nur vorstellen dass nach Abschluss des Verfahrens Ansprüche angemeldet werden können, die dann bei Nachweis über die Herkunft des Geldes abgegolten werden.
Versuchs doch einfach mal!



Naja Ansprüche anmelden geht immer. Aber war es denn nich so, dass 74% ausgezahlt wurden weil es nichtmehr mehr gab? War dabei nicht auch mal von 1 mio € die Rede? Die genauen Daten kenn ich nicht, aber ich meine mich zu erinnern dass alles ausgezahlt wurde was da war und dass es sich doch um einen hohen Betrag handelte.
Selbst wenn also irgendwie ein Haftungsdurchgriff erwirkt werden kann, woher sollte Simon dann die halbe million oder sogar noch mehr nehmen? Ich glaube, dass die Kunden da kein Geld mehr sehen werden.

Jetzt aber mal noch ne Frage an dich weil du ja da warst: Wie kam dir das ganze denn vor? Was war dein Eindruck der ganzen Sache?


Weiss ich alles nicht. Ich bemühe mich derzeit, die Klageschrift zu erlangen.


Zur letzten Frage:
Ich war ja nur kurz drin, habe 10 Fragen beantwortet und wurde dann entlassen.
Weder Richterin noch Staatsanwältin haben auch nur einen Hauch von Schimmer von der Materie.
mezzomix
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 1876


View Profile
February 10, 2016, 05:57:32 PM
 #519

Woher soll das denn kommen? Das ist doch weg. 2weiX hat doch gesagt es ist die Verhandlung wegen "verstoßes gegen das kreditwesengesetz". Da wird wohl keinem ehemaligen Kunden Geld zugesprochen.

Nach der folgenden Aussage ist er eben nicht mit dem Geld abgehauen, sondern das Geld ist gesperrt. In diesem Fall sollte eine Rückzahlung kein Problem sein. Ansonsten wäre es durchaus interessant zu wissen, wo das Geld nun ist.

Ich find's schade dass ihm immer wieder unterstellt wird er wäre mit dem Geld abgehauen oder hätte dies vorgehabt. Irgendein Idiot hat dieses Gerücht in die Welt gesetzt und irgendein anderer Idiot hat dann das den Behörden "gemeldet", und die haben natürlich sofort den Daumen auf die Konten getan. Wenn die Staatsanwaltschaft wirklich (noch) vermuten würde er hätte vor oder vorgehabt sich mit den Kneten abzusetzen, dann würde die Anklage wohl nicht nur auf "Verstoß gegen das Kreditwesengesetz" lauten, sondern auf Betrug, Unterschlagung, Untreue... sowas in der Art.
5tift
Hero Member
*****
Offline Offline

Activity: 493


View Profile
February 10, 2016, 06:21:53 PM
 #520

Das war doch ne polnische Bank wenn ich mich recht entsinne, was die erst mal ham das ham se  Cheesy
Pages: « 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 [26] 27 »
  Print  
 
Jump to:  

Sponsored by , a Bitcoin-accepting VPN.
Powered by MySQL Powered by PHP Powered by SMF 1.1.19 | SMF © 2006-2009, Simple Machines Valid XHTML 1.0! Valid CSS!