Bitcoin Forum
February 26, 2020, 05:55:46 PM *
News: Latest Bitcoin Core release: 0.19.0.1 [Torrent]
 
   Home   Help Search Login Register More  
Pages: « 1 2 3 [4] 5 6 7 8 9 »  All
  Print  
Author Topic: CoinAnalyst ICO - Savedroid 2.0?  (Read 17129 times)
nullCoiner
Hero Member
*****
Offline Offline

Activity: 1106
Merit: 825


View Profile
June 25, 2018, 04:47:03 PM
 #61

Hallo und herzlich Willkommen CoinAnalystTech und vielen Dank für euer Statment.
Ja hier wird im Gegensatz zu when moon, lambo und exchange Telegram unzensiert, kritisch und unbannbar diskutiert.

Wenn euch wirklich etwas daran liegt, dann nehmt euch die zeit, lest die erste zwei Seiten durch, und nehmt Stellung und beantwortet die Fragen, bzw. entkräftet die Behauptungen, ansonsten wird das Statment schnell zu leeren Worthülsen und bekräftigt letztlich nur die Behauptungen und Thesen.

Danke für deine weiteren Erklärungen.
Und eine weitere Frage hätte ich noch, abgesehen von den weiterhin unbeantworteten Fragen der Community, von denen ich mir immer noch wünschen würde, dass ihr, wie selbst angeboten, darauf eingeht.
Wie ist denn dies zu deuten? Savedroid Börsengang ab 10.000 USD pro BTC?
Der Börsengang zu jetziger Zeit wäre ein Genickbruch, nicht für Savedroid, aber für alle diejenigen, die wirklich Geld investiert haben. Wir denken, dass Savedroid hier besser kommunizieren muss und umso mehr in der Verantwortung steht, ein absolutes Top-Produkt zu liefern.

Und zum PR Stunt, bleibe ich dabei, wenn Savedroid zu den Konsequenzen ihres Handelns stehen würde, hätten sie längst einen freiwilligen Refund angeboten. Yassin sollte sich an machbare Dinge halten und nicht von Zeitreisen schwafeln, sie haben doch noch so viele zufriedene Investoren, da kommt's auf die unliebsamen Querulanten ja nicht an...
There are several different types of Bitcoin clients. Server-assisted clients like blockchain.info rely on centralized servers to do their network verification for them. Although the server can't steal the client's bitcoins directly, it can easily execute double-spending-style attacks against the client.
Advertised sites are not endorsed by the Bitcoin Forum. They may be unsafe, untrustworthy, or illegal in your jurisdiction. Advertise here.
1582739746
Hero Member
*
Offline Offline

Posts: 1582739746

View Profile Personal Message (Offline)

Ignore
1582739746
Reply with quote  #2

1582739746
Report to moderator
1582739746
Hero Member
*
Offline Offline

Posts: 1582739746

View Profile Personal Message (Offline)

Ignore
1582739746
Reply with quote  #2

1582739746
Report to moderator
Buchi-88
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 2268
Merit: 1202


First 100% Liquid Stablecoin Backed by Gold


View Profile
June 25, 2018, 04:50:49 PM
Last edit: June 26, 2018, 12:43:51 PM by Buchi-88
 #62

Zuviel über Scamdroid will ich gar nicht mehr eingehen, aber sie haben bereits zum Ende des ICOs gezeigt das es ihnen nur rein ums Geld geht und nicht das Produkt oder die Technik, mit ihrem Geld-geilen Airdrop... Und alle vor Investoren wurden ABSICHTLICH verarscht...

fraenky
Member
**
Offline Offline

Activity: 280
Merit: 21

ELYSIAN | Pre-TGE 5.21.2018 | TGE 6.04.2018


View Profile
June 25, 2018, 04:57:15 PM
 #63

Coinanalysttech bitte gehe doch einfach mal auf die Fragen hier in Thread ein, speziell die Fragen an euch von tempus eine Seite vorher da würden mich eure Antworten auch mal interessieren

quasimodo
Legendary
*
Online Online

Activity: 1932
Merit: 1085


Reflinks und User die solche posten sind Scheisse


View Profile
June 25, 2018, 05:22:35 PM
 #64




Liebe Community,

vorweg möchten wir nochmals erwähnen, dass wir ein eigenständiges und unabhängiges Unternehmen sind.

An erster Stelle möchte wir uns hier zu der gesamten Savedroid-Problematik äußern. Savedroid wurde 2015 von Yassin, Marco und Tobias gegründet, in den folgenden zwei Jahren hat Savedroid ein Produkt auf den Markt gebracht und einige Preise und Investoren gewonnen. Ende 2017 machte man dann den nächsten Schritt, um mit dem Produkt den Cryptomarkt zu besetzen. Durch den erfolgreichen ICO wurde eine solide Grundlage für den Ausbau des Unternehmens geschaffen.

Im März dann die folgenschwere Entscheidung mit dem PR-Stunt, welchen wir in keinster Weise für gut halten. Vorallem auch in Hinsicht auf die gesamtdeutsche ICO-Szene, die bis heute darunter leidet (auch wir). Yassin spricht hier ganz klar von einem Fehler und wenn sie könnten würden sie die Zeit zurückdrehen. Savedroid hat sich in eine Position manövriert, die man niemandem wünscht. Zu diesem Fehler kommt jetzt auch noch Pech: der Kryptomarkt schwächelt und der Bitcoin-Preis lag heute zwischenzeitlich bei unter 6.000 $.

Und alle Lambo-/Mooninvestoren schreien "when exchange", "Soondroid", "Scamdroid". Der Börsengang zu jetziger Zeit wäre ein Genickbruch, nicht für Savedroid, aber für alle diejenigen, die wirklich Geld investiert haben. Wir denken, dass Savedroid hier besser kommunizieren muss und umso mehr in der Verantwortung steht, ein absolutes Top-Produkt zu liefern.

Zu der Theorie, dass hinter Savedroid und CoinAnalyst die gleichen Leute stecken, ist völliger Blödsinn!

Cogia gibt es seit 2010, wir haben die gesamte Entwicklung von Savedroid verfolgt und ja wir sind immernoch der Meinung, dass das Team kompetent ist. Wir glauben an die Zukunftsfähigkeit der Savedroid-Lösung. Aus diesen Gründen haben wir uns für eine Zusammenarbeit entschieden. Im übrigen fiel die Entscheidung der Zusammenarbeit bereits im Dezmeber 2017, also lange vor dem PR-Stunt.

Aus diesen Gründen, haben wir uns für eine Partnerschaft mit Savedroid entschieden und bleiben dabei. Desweiteren gibt es offensichtliche Synergieeffekte der beiden Technologien.

Wir würden gerne unserer eigentlichen Arbeit weiter nachkommen! Derzeit arbeiten wir mit Hochdruck an unserem MVP und möchten eine Plattform mit CoinAnalyst aufbauen, die eine funktionierende und tadellose Dienstleitung anbietet. Schließlich wollen wir ein globales Produkt anbieten, das vielen Ansprüchen gerecht werden muss und dafür benötigen wir das ICO-Funding.


Statt dieses sinnfreien Blablas hättet ihr lieber die obigen Fragen beantwortet. Ich nehme an, dass ihr das auch nicht zufriedenstellend könnt.Ihr werdet hier keinen finden (ausser euren eigenen Sockpuppets) die etwas positives zu eurem Projekt beitragen werden.
hanspeter77
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 1876
Merit: 1053


View Profile WWW
June 25, 2018, 07:07:31 PM
 #65

für das was ihr vorhabt braucht man keine token wurde aber schon erwähnt.
schlecht für euch wenn ihr mit svd zusammen arbeitet.
und das macht kein unterscheid wann gelistet wird der kurs wird eh einbrechen warum soll das für investoren schelcht sien jetzt zu listen.
was wenn leute sofrot verkaufne wollen auch mit verlust  bleibt j auns überlassen ob wir verkaufen.
wiede rnur eine ausrese von jassin bezücglich dem listing einfach zeit raus schalgen solange es geht.

        ▄▄▀▀▀▀▀▀▀▀▀▄▄
     ▀▀ ▄▄▀▀▀▀▀▀▀▄▄ ▀▀▄
  ▄  ▄▀▀           ▀▀  ▀▄
 ▄▀ █      ▐█ █▌      █ ▀▄
▄█ █     ▄███████▄     █ █▄
█ ▄▀    ██▀▐█ █▌▀██     █ █
█ █     ██ ▐█ █▌ ██     █ █
█ ▀▄    ██▄▐█ █▌███    ▄▀ █
▀█ █     ▀████████▄    █ █▀
 ▀▄ ▀      ▐█ █▌ ▀█▌  █ ▄▀
  ▀▄  ▀▄           ▄▄▀  ▀
    ▀▄▄ ▀▀▄▄▄▄▄▄▄▀▀ ▄▄
       ▀▀▄▄▄▄▄▄▄▄▄▀▀
      █▀▀▀▀▀▀▀▀▀▀▀▀█
▄▄▄▀▀▀█   ▄▄▄▄▄▄   █
█     █ ▄▀      ▀▄ █
 █  ▄██ █        █ █
 █  █ █ █        ▀ █
  █ █ █ █ ▄█▄█▄  ▀ █
  █  ██ █  █▄▄█▄ █ █
   █ ██ ▄ ▄█▄▄▄█ █ █
   █  █ ▄  ▀ ▀   █ █
    █ █ █        █ █
    █ █ ▀▄      ▄▀ █
     ██   ▀▀▀▀▀▀   █
      █▄▄▄▄▄▄▄▄▄▄▄▄█
.PLATINUM  STABLECOINS
..USDQ KRWQ CNYQ JPYQ...

─────────────────────────
▄▀▀▀▀▀▀▀▀▀▀▀▀▀▀▄
█▄▄▄▄▄▄▄▄▄▄▄▄▄▄█
█              █
█              █
█              █
█              █
█              █
█              █
█              █
█              █
█▀▀▀▀▀▀▀▀▀▀▀▀▀▀█
█     ████     █
▀▄▄▄▄▄▄▄▄▄▄▄▄▄▄▀
██████
██
██







██
██
██████
██████
██
██







██
██
██████
▬▬▬▬▬▬▬▬   WHITEPAPER   ▬▬▬▬▬▬▬▬
...FACEBOOK... .....TWITTER..... ...TELEGRAM...
▬▬▬▬▬▬▬▬   ANN THREAD   ▬▬▬▬▬▬▬▬
Buchi-88
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 2268
Merit: 1202


First 100% Liquid Stablecoin Backed by Gold


View Profile
June 25, 2018, 07:16:32 PM
 #66

für das was ihr vorhabt braucht man keine token wurde aber schon erwähnt.
schlecht für euch wenn ihr mit svd zusammen arbeitet.
und das macht kein unterscheid wann gelistet wird der kurs wird eh einbrechen warum soll das für investoren schelcht sien jetzt zu listen.
was wenn leute sofrot verkaufne wollen auch mit verlust  bleibt j auns überlassen ob wir verkaufen.
wiede rnur eine ausrese von jassin bezücglich dem listing einfach zeit raus schalgen solange es geht.

Weil er einfach keine Top20 Exchange hat die so einen Scam annimmt ohne min. 10 BTC zu bezahlen... Das weiße jede Börse das der Kurs ins Bodenlose fällt...

tempus
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 1750
Merit: 1095


View Profile
June 25, 2018, 09:12:58 PM
Last edit: June 25, 2018, 11:05:18 PM by tempus
Merited by qwk (4), BitcoinArsenal (3)
 #67




Liebe Community,

vorweg möchten wir nochmals erwähnen, dass wir ein eigenständiges und unabhängiges Unternehmen sind.

An erster Stelle möchte wir uns hier zu der gesamten Savedroid-Problematik äußern. Savedroid wurde 2015 von Yassin, Marco und Tobias gegründet, in den folgenden zwei Jahren hat Savedroid ein Produkt auf den Markt gebracht und einige Preise und Investoren gewonnen. Ende 2017 machte man dann den nächsten Schritt, um mit dem Produkt den Cryptomarkt zu besetzen. Durch den erfolgreichen ICO wurde eine solide Grundlage für den Ausbau des Unternehmens geschaffen.

Im März dann die folgenschwere Entscheidung mit dem PR-Stunt, welchen wir in keinster Weise für gut halten. Vorallem auch in Hinsicht auf die gesamtdeutsche ICO-Szene, die bis heute darunter leidet (auch wir). Yassin spricht hier ganz klar von einem Fehler und wenn sie könnten würden sie die Zeit zurückdrehen. Savedroid hat sich in eine Position manövriert, die man niemandem wünscht. Zu diesem Fehler kommt jetzt auch noch Pech: der Kryptomarkt schwächelt und der Bitcoin-Preis lag heute zwischenzeitlich bei unter 6.000 $.

Und alle Lambo-/Mooninvestoren schreien "when exchange", "Soondroid", "Scamdroid". Der Börsengang zu jetziger Zeit wäre ein Genickbruch, nicht für Savedroid, aber für alle diejenigen, die wirklich Geld investiert haben. Wir denken, dass Savedroid hier besser kommunizieren muss und umso mehr in der Verantwortung steht, ein absolutes Top-Produkt zu liefern.

Zu der Theorie, dass hinter Savedroid und CoinAnalyst die gleichen Leute stecken, ist völliger Blödsinn!

Cogia gibt es seit 2010, wir haben die gesamte Entwicklung von Savedroid verfolgt und ja wir sind immernoch der Meinung, dass das Team kompetent ist. Wir glauben an die Zukunftsfähigkeit der Savedroid-Lösung. Aus diesen Gründen haben wir uns für eine Zusammenarbeit entschieden. Im übrigen fiel die Entscheidung der Zusammenarbeit bereits im Dezmeber 2017, also lange vor dem PR-Stunt.

Aus diesen Gründen, haben wir uns für eine Partnerschaft mit Savedroid entschieden und bleiben dabei. Desweiteren gibt es offensichtliche Synergieeffekte der beiden Technologien.

Wir würden gerne unserer eigentlichen Arbeit weiter nachkommen! Derzeit arbeiten wir mit Hochdruck an unserem MVP und möchten eine Plattform mit CoinAnalyst aufbauen, die eine funktionierende und tadellose Dienstleitung anbietet. Schließlich wollen wir ein globales Produkt anbieten, das vielen Ansprüchen gerecht werden muss und dafür benötigen wir das ICO-Funding.



Nur zur Erinnerung, einen Post vorher sagtest Du noch:

(...)

Wir würden uns freuen, wenn Ihr uns weiterhin auf den Zahn fühlt! Wir werden auch in Zukunft ehrlich und transparent antworten – und nachjustieren, wenn es berechtigt ist.

(...)



Seitdem sind ja einige Fragen gekommen, u.a. meine hier:



Ich hätte da einige Fragen:

- Warum glaubtet Ihr es sei eine gute Idee einige Parts von Savedroid zu kopieren anstatt sie selbst zu schreiben? Ich verstehe den Sinn dahinter nicht... war es Eile oder glaubt Ihr es geht nicht besser?

- Ihr habt ja nicht nur Plagiate im Whitepaper sondern selbst Eurer Spreadsheet ist von Savedroid übernommen, einen Preis-Chart auf Eurer Seite, den "Made-in-Germany-Brand" ebenfalls usw. Warum?

- Zum Spreadsheet sagst Du: "Auch das Excel-Dokument haben wir im Einverständnis übernommen, da wir es für Euch als sinnvolles Tool sehen. Alle Werte und Formeln haben wir angepasst, damit sie unser Geschäftsmodell und unserere Token Economy widerspiegeln. "
Inwiefern hat das Ding überhaupt irgendeine Basis außer irgendwelche angenommenen zukünftigen Werte?

- Du sagst zudem: "Daneben haben wir auch von Binance gelernt. Wir haben zu der Kombination einiges an Feedback bekommen, jedoch stellen wir klar, wie dieses Model bei uns funktioniert."
Wie funktioniert das Model denn bei Euch? Wie werdet Ihr es anstellen 20% Profit dafür einzusetzen COY zurückzukaufen wenn doch der Profit, sofern Ihr mal welchen macht, ausschließlich in COY an Euch ginge. Ihr müsst das Zeug doch verkaufen um überhaupt Profit zu machen, oder wo sehe ich das falsch?

- Euer Total Supply wird, sollte das ICO ausverkauft werden, bei 3.750.000.000 COY liegen. Der Preis für 1 COY bei 0,01 €. Das würde Eurer Token-Ökonomie einen Wert von 37.5 Millionen Euro geben. Warum glaubt Ihr die sei so viel wert?


...aber nicht nur meine.


Weißt Du was ich absolut nicht verstehe und wo Ihr (auch) große Ähnlichkeit zu Savedroid zeigt? Dieser komplette Mangel an "Antizipations-Fähigkeit". Was glaubtet Ihr denn wie gut das laufen würde, von Inhalten bis zum gesamten Stil gerade von Savedroid zu kopieren und Savedroid auch noch Euer ICO promoten zu lassen? Es ist wirklich schwer verständlich warum ein Projekt-Team etwas tut das nur nach hinten losgehen kann wenn es gleichzeitig so leicht vermeidbar wäre.

Was ich vermute, und mir ist klar das es nur eine Vermutung ist: Das Ganze war schon geplant bevor Savedroid sich derart ins Abseits manövrierte - also das Ihr irgendeine Art Deal hattet bzw. habt, irgendwie zusammengehört. Das ist das einzige Szenario das für mich irgendwie "rational" Sinn macht - alle anderen wären nicht besser, würden letztlich darauf hinauslaufen das Eure Prioritäten voll auf dem ICO sind, Ihr gleichzeitig zu faul seid um mit einem eigenen Konzept zu erscheinen. Von fundamentalen Aspekten mal ganz abgesehen (Eure Ökonomie).

Wenn es Euch also ernst damit ist transparent sein zu wollen, dann solltet Ihr vielleicht auch Stellung zur Frage beziehen ob da irgendein Deal zwischen Euch existiert und wenn ja, wie der aussieht. Denn Ihr habt ja nicht nur inhaltlich viel übernommen/plagiiert sondern Savedroid macht offensiv Marketing für Euer Projekt.



Was ich obigen Post betreffend übrigens auch schräg finde ist diese interessante Kombi aus Distanzierung von Savedroid und dann wieder dem gleichen Stil. Savedroid hat nicht nur einen Fehler gemacht, es war nicht "nur" der PR-Stunt. Erste Fehler haben sie bereits im ICO gemacht und Ihr würdet die offenbar gerne wiederholen. Dann hat Savedroid eine Menge Versprechungen gemacht, den Mund insgesamt sehr voll genommen, und bei gar nichts geliefert. Fällt Dir irgendetwas ein worauf sich deren Investoren bisher verlassen konnten? Nimm nur mal all die Statements zum Thema Transparenz... und dann schau Dir z.B. das Voting an und inwiefern es irgendwelchen Transparenz-Ansprüchen genügen könnte, oder wie sich alles was zum Thema Top5-Börse gesagt wurde immer weiter verändert und wie gerne sie Leute die unangenehme Dinge ansprechen oder auch nur Fragen stellen aus ihren Channels kicken und unterm Strich eigentlich nirgends klar Stellung beziehen, auch in den AMA's nicht.

Dann gäbe es noch viele fundamentale Aspekte, ökonomische Aspekte - letztlich das was Ihr wiederholen möchtet. Und klar, das kann sich rechnen wenn genug unerfahrene Leute zu viel Geld haben das zu locker sitzt. Aber irgendwann lernen auch die. Dann fangen sie an die richtigen Fragen zu stellen und wenn sich eine Community irgendwann gegen das "eigene" Projekt wendet - das übersteht keines unbeschadet, egal auf wieviel Kohle das Team sitzt. Eine dieser Fragen wäre z.B., warum so ein Projekt überhaupt so viel Geld braucht und wie eine derart hohe Total-Value gerechtfertigt und "nachhaltig" sein könnte ("Sustainability" gehört ja zu Yassin's Lieblingsworten).

Und Ihr agiert einfach gar nicht anders. Auch Ihr wollt verdammt viel Geld ohne zu sagen wie die Ökonomie eine so hohe Total Value rechtfertigen könnte. Auch Ihr sagt Ihr wollt Gebühren verbrennen und auch Ihr sagt nicht wie viel - "certain percentage". Ihr wollt "additionally" sogar von Binance lernen und das ist eine meiner Fragen oben bei der ich wirklich auf die Antwort gespannt bin: Wie das praktisch funktionieren soll. Meiner Ansicht nach habt Ihr da was ins Whitepaper gebaut das glasklar macht worum es Euch geht (Kauf-Anreize setzen) und worüber Ihr nicht mal nachdenkt: ökonomische Funktionalität... es mangelt da doch schon an simpler Logik.  



Unterm Strich glaube ich Euch schon das Ihr nicht dasselbe Team seid. Aber Ihr habt das gleiche Mindset, diese verrückte Kombi aus naiv und arrogant/überheblich. Es stimmt zwar das es nicht besonders schwer ist in diesem Bereich Millionen einzusammeln und das es genug "Unerfahrene Gierige" gibt. Aber Teams denen es wirklich um die Sache geht wollen attraktiv für eine andere Art Investoren sein. Und solche Teams schreiben Ihre Whitepaper selbst, denken über jedes Detail nach, denken auch über psychologische Aspekte nach, wollen nicht nur so viel Geld wie möglich und um jeden Preis. Gute Teams wollen Win-Win-Situationen, gerade weil es Ihnen um Nachhaltigkeit geht. Auf so einem Level seid Ihr nicht.
MrsVettriano
Newbie
*
Offline Offline

Activity: 1
Merit: 0


View Profile
June 26, 2018, 10:28:44 AM
 #68

Bewegt sich die Diskussion hier nicht ein bisschen davon weg, auf was man eigentlich achten sollte, nämlich das Produkt, dass CA verspricht und anbietet?
Und das sieht doch - wenn man den Hintergrund mit Cogia sieht, die ja offensichtlich tatsächlich seit 2010 existieren - ganz gut aus.
Wenn man die Cogia GmbH mal googelt, finden sich alle möglichen Artikel der letzten Jahre, sowie Preise, das Investment bei Companisto - da glaube ich kaum, dass es sich um einen Scam handelt. So ein renomiertes Unternehmen würde sich damit ja selbst ins Fleisch schneiden.
Positiv ist hier, dass sie bereits Erfahrung in dem Bereich haben, in dem sie eben auch ihr Produkt entwickeln wollen. Und das Endprodukt ist doch mal ne richtig coole Hilfe im unübersichtlichen Cryptomarkt! Auch dass es demnächst schon eine Beta-Version gibt, finde ich super. Man hat also schonmal was in der Hand oder vor Augen und kann ja anscheinend sogar Input geben. Wenn dem wirklich so ist, ist das doch auch viel näher am Nutzer, als savedroid mit ihrem Produkt.
Was haltet ihr davon?
Diese Partnerschaft mit savedroid... ja, das ist ne schwierige Sache. In deren Stellungnahme schreiben sie ja selbst, dass sie die Verträge bereits Ende 2017 unterschrieben haben; also vor PR-Stunt und vor dem ICO. Ich vermute einfach mal, dass die rechtlich verpflichtet waren, das dann auch durchzuziehen und natürlich sagen sie jetzt auch nicht so viel gegen savedroid, schließlich gehört es sich ja nicht dem Partner in den Rücken zu fallen...?!? Wirklich geholfen haben sie sich natürlich nicht mit dem Statement der Zusammenarbeit. Ist wahrscheinlich auch Yassin klar, weswegen der jetzt wirbt wie bekloppt.^^
quasimodo
Legendary
*
Online Online

Activity: 1932
Merit: 1085


Reflinks und User die solche posten sind Scheisse


View Profile
June 26, 2018, 10:49:13 AM
 #69

Bewegt sich die Diskussion hier nicht ein bisschen davon weg, auf was man eigentlich achten sollte, nämlich das Produkt, dass CA verspricht und anbietet?
Und das sieht doch - wenn man den Hintergrund mit Cogia sieht, die ja offensichtlich tatsächlich seit 2010 existieren - ganz gut aus.
Wenn man die Cogia GmbH mal googelt, finden sich alle möglichen Artikel der letzten Jahre, sowie Preise, das Investment bei Companisto - da glaube ich kaum, dass es sich um einen Scam handelt. So ein renomiertes Unternehmen würde sich damit ja selbst ins Fleisch schneiden.
Positiv ist hier, dass sie bereits Erfahrung in dem Bereich haben, in dem sie eben auch ihr Produkt entwickeln wollen. Und das Endprodukt ist doch mal ne richtig coole Hilfe im unübersichtlichen Cryptomarkt! Auch dass es demnächst schon eine Beta-Version gibt, finde ich super. Man hat also schonmal was in der Hand oder vor Augen und kann ja anscheinend sogar Input geben. Wenn dem wirklich so ist, ist das doch auch viel näher am Nutzer, als savedroid mit ihrem Produkt.
Was haltet ihr davon?
Diese Partnerschaft mit savedroid... ja, das ist ne schwierige Sache. In deren Stellungnahme schreiben sie ja selbst, dass sie die Verträge bereits Ende 2017 unterschrieben haben; also vor PR-Stunt und vor dem ICO. Ich vermute einfach mal, dass die rechtlich verpflichtet waren, das dann auch durchzuziehen und natürlich sagen sie jetzt auch nicht so viel gegen savedroid, schließlich gehört es sich ja nicht dem Partner in den Rücken zu fallen...?!? Wirklich geholfen haben sie sich natürlich nicht mit dem Statement der Zusammenarbeit. Ist wahrscheinlich auch Yassin klar, weswegen der jetzt wirbt wie bekloppt.^^


Oh wie schön das du dich extra angemeldet hast um hier mal einen positiven Beitrag zu CoinAnalyst zu promoten.  Grin Da ich annehme das du sowieso nur ein sockpuppetaccount von denen bist, schlage ich vor du verziehst dich zum shillen wieder in euren telegramchannel.  Tongue Tongue
Buchi-88
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 2268
Merit: 1202


First 100% Liquid Stablecoin Backed by Gold


View Profile
June 26, 2018, 12:50:35 PM
Last edit: June 26, 2018, 01:31:13 PM by Buchi-88
 #70

Bewegt sich die Diskussion hier nicht ein bisschen davon weg, auf was man eigentlich achten sollte, nämlich das Produkt, dass CA verspricht und anbietet?
Und das sieht doch - wenn man den Hintergrund mit Cogia sieht, die ja offensichtlich tatsächlich seit 2010 existieren - ganz gut aus.
Wenn man die Cogia GmbH mal googelt, finden sich alle möglichen Artikel der letzten Jahre, sowie Preise, das Investment bei Companisto - da glaube ich kaum, dass es sich um einen Scam handelt. So ein renomiertes Unternehmen würde sich damit ja selbst ins Fleisch schneiden.
Positiv ist hier, dass sie bereits Erfahrung in dem Bereich haben, in dem sie eben auch ihr Produkt entwickeln wollen. Und das Endprodukt ist doch mal ne richtig coole Hilfe im unübersichtlichen Cryptomarkt! Auch dass es demnächst schon eine Beta-Version gibt, finde ich super. Man hat also schonmal was in der Hand oder vor Augen und kann ja anscheinend sogar Input geben. Wenn dem wirklich so ist, ist das doch auch viel näher am Nutzer, als savedroid mit ihrem Produkt.
Was haltet ihr davon?
Diese Partnerschaft mit savedroid... ja, das ist ne schwierige Sache. In deren Stellungnahme schreiben sie ja selbst, dass sie die Verträge bereits Ende 2017 unterschrieben haben; also vor PR-Stunt und vor dem ICO. Ich vermute einfach mal, dass die rechtlich verpflichtet waren, das dann auch durchzuziehen und natürlich sagen sie jetzt auch nicht so viel gegen savedroid, schließlich gehört es sich ja nicht dem Partner in den Rücken zu fallen...?!? Wirklich geholfen haben sie sich natürlich nicht mit dem Statement der Zusammenarbeit. Ist wahrscheinlich auch Yassin klar, weswegen der jetzt wirbt wie bekloppt.^^

Was bewegt sich hier weg, es gibt berechtigte Kritik, auf die so gut wie gar nicht eingegangen wird, außer Standard Marketing Floskel aus der Schulbildung  Tongue

Was verspricht es wozu man eine Blockchain benötigt?

Wenn sie so gut und seriös sind, wozu brauchen sie nach einem Missglückten Crowfounding (glaub 350k waren es) ein ICO und erneutes Geld?

Oder ist man auf ein Bier mit einem Großkotz von Savedroid gewesen, was nur 350k macht ein ICO und ihr bekommt Mios von den Idioten?!

Wenn ein Verdacht zu Betrug vorliegt, kann so gut wie jeder Vertrag gekündigt werden... wenn man einmal unseriös ist wird man denen auch nichts mehr glauben... Wie oft hat man ein Vertrauen? -> Genau einmal!! Und diese untransparenze Kommunikation, die sehen ja alle für Dumm an.


Was ein extra eröffneter Account eher Bestätigt  Grin

shewasfourteen
Sr. Member
****
Offline Offline

Activity: 686
Merit: 261



View Profile
June 26, 2018, 12:59:27 PM
 #71

Bewegt sich die Diskussion hier nicht ein bisschen davon weg, auf was man eigentlich achten sollte, nämlich das Produkt, dass CA verspricht und anbietet?
....

Ganz ehrlich.... Ich habe schon als ich den Artikel beim Altcoinspekulant gelesen habe, nichts davon gehalten. Ich bin Investor und bin dementsprechend auf Rendite aus. Dies sehe ich aber bei CoinAnalyst ganz und gar nicht. Bei diesen Marktbedingungen sehe ich eher herbe Verluste eintreten. Denn dies passiert momentan mit dem Großteil der ICO-Projekte.

Für mich gehört CoinAnalyst wie viele hundert andere Projekte in die Kategorie "Moneygrab".

Man springt einfach auf den Blockchain-Zug auf.
Null Blockchain-Expertise im Team.
Man schaut sich einiges von Savedroid ab, da die hinsichtlich dem Thema ICO sehr erfolgreich waren. Sprich vieles ist einfach kopiert.
Alles sieht irgendwie mal schnell aufgesetzt auf. Ich hab überhaupt nicht das Gefühl, dass sich großartig damit auseinandergesetzt wurde. Sprich schnell eine Webseite erstellt, Whitepaper hingeklatscht, wobei einiges einfach kopiert wurde und 0815 Roadmap.

Man sagt immer, dass 90-95% der ICOs schrott sind - ich sehe keinen Grund wieso CoinAnalyst nicht zu diesen 90-95% dazugehören soll. Ein vorhandenes Produkt, in dem man irgendwie das Thema BLockchain mit einbinden will, ändert auch nichts daran.


und wieso ein Unternehmen, dass seit 2010 am Start ist , ein Umsatz von jährlich 1-2 Mio ?? erzielt und letztes Jahr durch ein Crowdfunding um die 350k eingenommen hat........jetzt 20 Mio. (Total Valuierung 37 Mio) für ihr Produkt braucht, ist ein andere Geschichte.

Bailo
Sr. Member
****
Offline Offline

Activity: 621
Merit: 252


View Profile
June 26, 2018, 03:00:15 PM
 #72

Wer euch nur einen Cent gibt tut mir leid.

DANKE!!!!!  Undecided
hatte leider 20 minuten VOR dem erhalt der mail über die zusammenarbeit meine taler zu coinanalyst geschickt.
dumm gelaufen....

Nach welchen Kriterien hast du da investiert? Es gab so gut wie keine Infos und du sendest ohne groß zu recherchieren wo Geld hin?

zum zeitpunkt meines investents es gab genügend positive aspekte ( altcoinspekulant, bitcointalk....; was wirklich negatives stand zu dem zeitpunkt der nachricht von savedroid noch nirgends ). es gab auch genügend alte hasen, die ebenfalls kurz vor einem investment standen.

ich selbst habe sofort nach dem erhalt der nachricht von savedroid über die zusammenarbeit mit coinanalyst die mail hier gepostet und konnte dadurch einige von meinem "fehler" abhalten. für mich kam die mail leider 20 minuten zu spät.

hinterher kann man als unbeteiligter ja immer schlaue sprüche machen....

vor der mail fand ( und finde ich eigentlich immer noch ) die idee von coinanalyst durchaus interessant; wäre der name savedroid nicht aufgetaucht hätten wohl auch noch mehr leute investiert.

wie man ja an der grossen mitgleiderzahl bei telegram erkennt ( jaja, alle nur gekauft.... ), scheint der name savedroid bei vielen ausländischen investoren nicht die gleichen reaktionen hervorzurufen wie im inland.

ich warte jetzt einfach mal ab und lasse mich gerne positiv von den jungs überraschen....

wenn sie und genauso verarschen wie ihr -mutterschiff- wird das kapitel coinanalyst unter "dumm gelaufen" abgelegt.



tempus
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 1750
Merit: 1095


View Profile
June 26, 2018, 04:16:20 PM
Merited by randombit (5), shewasfourteen (2), quasimodo (1)
 #73

Bewegt sich die Diskussion hier nicht ein bisschen davon weg, auf was man eigentlich achten sollte, nämlich das Produkt, dass CA verspricht und anbietet?
Und das sieht doch - wenn man den Hintergrund mit Cogia sieht, die ja offensichtlich tatsächlich seit 2010 existieren - ganz gut aus.
Wenn man die Cogia GmbH mal googelt, finden sich alle möglichen Artikel der letzten Jahre, sowie Preise, das Investment bei Companisto - da glaube ich kaum, dass es sich um einen Scam handelt. So ein renomiertes Unternehmen würde sich damit ja selbst ins Fleisch schneiden.
Positiv ist hier, dass sie bereits Erfahrung in dem Bereich haben, in dem sie eben auch ihr Produkt entwickeln wollen. Und das Endprodukt ist doch mal ne richtig coole Hilfe im unübersichtlichen Cryptomarkt! Auch dass es demnächst schon eine Beta-Version gibt, finde ich super. Man hat also schonmal was in der Hand oder vor Augen und kann ja anscheinend sogar Input geben. Wenn dem wirklich so ist, ist das doch auch viel näher am Nutzer, als savedroid mit ihrem Produkt.
Was haltet ihr davon?
Diese Partnerschaft mit savedroid... ja, das ist ne schwierige Sache. In deren Stellungnahme schreiben sie ja selbst, dass sie die Verträge bereits Ende 2017 unterschrieben haben; also vor PR-Stunt und vor dem ICO. Ich vermute einfach mal, dass die rechtlich verpflichtet waren, das dann auch durchzuziehen und natürlich sagen sie jetzt auch nicht so viel gegen savedroid, schließlich gehört es sich ja nicht dem Partner in den Rücken zu fallen...?!? Wirklich geholfen haben sie sich natürlich nicht mit dem Statement der Zusammenarbeit. Ist wahrscheinlich auch Yassin klar, weswegen der jetzt wirbt wie bekloppt.^^

Ich kann Dir nur aus meiner Erfahrung sagen, dass es Sinn macht auf alles zu achten. Du sprichst das Produkt an, und natürlich kann man immer sagen, dass es letztlich darum geht inwiefern ein Team die Entwicklung betreffend fähig ist Qualität zu liefern. Da all diese Projekte die ihre Token verkaufen aber auch ökonomische Aspekte beinhalten, sich immer auch die Frage nach der Funktion eines Tokens stellt, nach der Integration in die interne Ökonomie, nach der Bewertung (Total Supply * Preis), ist das aus Investoren Perspektive extrem bedeutend. Es mag viele Teams geben die gute Arbeit auf der Produkt-Seite zu leisten im Stande sind - gute Programmierer etc.. Aber selbst wenn das perfekt wäre hieße das nicht das die Ökonomie sinnvoll ist. Zu oft braucht es gar keinen Token und zu oft werden Token nur benutzt um Geld einzusammeln und zwar viel mehr als ein Startup sonst bekommen würde.

Dazu kommt: Ein gutes Team muss strategisch denken können, muss fähig sein Win-Win-Situationen zu kreieren. Gerade weil der Produkt-Teil im Regelfall lediglich Konzept-Status hat und von Investoren daher kaum eingeschätzt werden kann, was hier übrigens nicht wirklich anders ist, ist eine tiefere Analyse die möglichst "alles" mit einbezieht immer sinnvoll.

Wenn man sich Coinanalyst etwas näher ansieht, das Problem mit dem Whitepaper und das ganze Absätze von Savedroid kopiert wurden, das sie ihre Excel-Tabelle von Savedroid übernommen haben, das sie das ICO-Konzept weitgehend von denen übernommen haben, v.a. das die Ökonomie ziemlich wenig Sinn zu machen scheint - das lässt Rückschlüsse zu und aus meiner Sicht gibts hier etliche "red flags". Damit meine ich nicht "geplanter Scam", aber es gibt zu viele Projekte die keine plumpen Betrüger sind, dennoch in Kauf nehmen voll auf dem Rücken derer zu agieren von denen sie Geld bekommen.

Wenn man sich also anschaut wie deren Strategie aussieht... da ist mir total schleierhaft wie sie sowas bringen können und es gibt da m.A.n. kein positives Szenario, keines das aus meiner Perspektive kein Warnsignal auslösen würde weil ja Intention erkennbar ist und die liegt eben v.a. darauf ohne zuviel Aufwand möglichst viel Kohle zu bekommen. 

Produkt betreffend: Es ist doch schon verrückt einerseits zu behaupten sie seien mittels AI in der Lage Scams rauszufiltern und dann große Teile des eigenen Whitepapers zu plagiieren - würde deren spätere AI sowas nicht rausfiltern müssen und zu nem roten Blinklicht führen müssen? Abgesehen davon: Das gesamte Thema, das was sie entwickeln wollen, ist extrem auf Kommunikation fokussiert, auf Psychologie. Wenn sie auch nur ansatzweise fähig sein wollen ihren Algos das beizubringen (ich habe keine Ahnung von der technischen Seite) sollten sie es v.a. selbst drauf haben Kommunikation einschätzen zu können - damit meine ich nicht nur "Kommunikation mit Worten", sondern etwa auch was sie damit kommunizieren wie sie das Whitepaper "geschrieben" haben, was damit kommuniziert wird das Savedroid Promo für deren ICO macht, was sie kommunizieren wenn sie gerne 20 Millionen und ne Total Value von 27,5 Millionen Euro hätten. Interessant ist übrigens auch das sie sich keine SoftCap geben. Sie sagen nicht "Unter 5 Millionen können wir gar nicht starten". Die sagen "gebt uns soviel wie möglich, und wenn es nur 1 Million sein sollte gehts schon auch". Wenn es also mit bedeutend weniger als 20 Millionen Euro möglich ist das Projekt zu starten - warum nach 20 Millionen Euro fragen?

Die Antwort liegt auf der Hand: Weil es in Crypto möglich ist verdammt viel Kohle zu kriegen. Es gibt viele Teams die hier herkommen weil es in diesem Bereich leider zu viele Spinner gibt, zu viele gibt die zwar keine Spinner aber noch sehr unerfahren sind um zu wissen worauf sie achten müssen, zu viel Hype und zu viel Gier die alles verzerrt hat. Und da gilt es die Augen offen zu halten, denn viele Teams verhalten sich nicht klüger als gierige Moon-Kids sondern folgen einem "Abzocker-Mindset" obwohl sie selbst das Spiel nicht mal verstanden haben.

Dieses Projekt sehe ich so, sonst wären ihnen so dumme Fehler nie passiert. Und deren Produkt... ich glaube nicht daran, gerade weil sie m.A.n. nicht genug psychologische Kompetenz mitbringen um zu entwickeln was sie hier verkaufen wollen. Ich bin nicht mal sicher ob es überhaupt (schon) technologisch möglich ist zu verwirklichen was die hier versprechen. Ansonsten wäre ich absolut daran interessiert mehr darüber zu erfahren wie ihre Algos Kommunikation analysieren, wie sie Scams rausfiltern wollen etc.
quasimodo
Legendary
*
Online Online

Activity: 1932
Merit: 1085


Reflinks und User die solche posten sind Scheisse


View Profile
June 26, 2018, 04:25:41 PM
 #74

Bewegt sich die Diskussion hier nicht ein bisschen davon weg, auf was man eigentlich achten sollte, nämlich das Produkt, dass CA verspricht und anbietet?
Und das sieht doch - wenn man den Hintergrund mit Cogia sieht, die ja offensichtlich tatsächlich seit 2010 existieren - ganz gut aus.
Wenn man die Cogia GmbH mal googelt, finden sich alle möglichen Artikel der letzten Jahre, sowie Preise, das Investment bei Companisto - da glaube ich kaum, dass es sich um einen Scam handelt. So ein renomiertes Unternehmen würde sich damit ja selbst ins Fleisch schneiden.
Positiv ist hier, dass sie bereits Erfahrung in dem Bereich haben, in dem sie eben auch ihr Produkt entwickeln wollen. Und das Endprodukt ist doch mal ne richtig coole Hilfe im unübersichtlichen Cryptomarkt! Auch dass es demnächst schon eine Beta-Version gibt, finde ich super. Man hat also schonmal was in der Hand oder vor Augen und kann ja anscheinend sogar Input geben. Wenn dem wirklich so ist, ist das doch auch viel näher am Nutzer, als savedroid mit ihrem Produkt.
Was haltet ihr davon?
Diese Partnerschaft mit savedroid... ja, das ist ne schwierige Sache. In deren Stellungnahme schreiben sie ja selbst, dass sie die Verträge bereits Ende 2017 unterschrieben haben; also vor PR-Stunt und vor dem ICO. Ich vermute einfach mal, dass die rechtlich verpflichtet waren, das dann auch durchzuziehen und natürlich sagen sie jetzt auch nicht so viel gegen savedroid, schließlich gehört es sich ja nicht dem Partner in den Rücken zu fallen...?!? Wirklich geholfen haben sie sich natürlich nicht mit dem Statement der Zusammenarbeit. Ist wahrscheinlich auch Yassin klar, weswegen der jetzt wirbt wie bekloppt.^^

Ich kann Dir nur aus meiner Erfahrung sagen, dass es Sinn macht auf alles zu achten. Du sprichst das Produkt an, und natürlich kann man immer sagen, dass es letztlich darum geht inwiefern ein Team die Entwicklung betreffend fähig ist Qualität zu liefern. Da all diese Projekte die ihre Token verkaufen aber auch ökonomische Aspekte beinhalten, sich immer auch die Frage nach der Funktion eines Tokens stellt, nach der Integration in die interne Ökonomie, nach der Bewertung (Total Supply * Preis), ist das aus Investoren Perspektive extrem bedeutend. Es mag viele Teams geben die gute Arbeit auf der Produkt-Seite zu leisten im Stande sind - gute Programmierer etc.. Aber selbst wenn das perfekt wäre hieße das nicht das die Ökonomie sinnvoll ist. Zu oft braucht es gar keinen Token und zu oft werden Token nur benutzt um Geld einzusammeln und zwar viel mehr als ein Startup sonst bekommen würde.

Dazu kommt: Ein gutes Team muss strategisch denken können, muss fähig sein Win-Win-Situationen zu kreieren. Gerade weil der Produkt-Teil im Regelfall lediglich Konzept-Status hat und von Investoren daher kaum eingeschätzt werden kann, was hier übrigens nicht wirklich anders ist, ist eine tiefere Analyse die möglichst "alles" mit einbezieht immer sinnvoll.

Wenn man sich Coinanalyst etwas näher ansieht, das Problem mit dem Whitepaper und das ganze Absätze von Savedroid kopiert wurden, das sie ihre Excel-Tabelle von Savedroid übernommen haben, das sie das ICO-Konzept weitgehend von denen übernommen haben, v.a. das die Ökonomie ziemlich wenig Sinn zu machen scheint - das lässt Rückschlüsse zu und aus meiner Sicht gibts hier etliche "red flags". Damit meine ich nicht "geplanter Scam", aber es gibt zu viele Projekte die keine plumpen Betrüger sind, dennoch in Kauf nehmen voll auf dem Rücken derer zu agieren von denen sie Geld bekommen.

Wenn man sich also anschaut wie deren Strategie aussieht... da ist mir total schleierhaft wie sie sowas bringen können und es gibt da m.A.n. kein positives Szenario, keines das aus meiner Perspektive kein Warnsignal auslösen würde weil ja Intention erkennbar ist und die liegt eben v.a. darauf ohne zuviel Aufwand möglichst viel Kohle zu bekommen. 

Produkt betreffend: Es ist doch schon verrückt einerseits zu behaupten sie seien mittels AI in der Lage Scams rauszufiltern und dann große Teile des eigenen Whitepapers zu plagiieren - würde deren spätere AI sowas nicht rausfiltern müssen und zu nem roten Blinklicht führen müssen? Abgesehen davon: Das gesamte Thema, das was sie entwickeln wollen, ist extrem auf Kommunikation fokussiert, auf Psychologie. Wenn sie auch nur ansatzweise fähig sein wollen ihren Algos das beizubringen (ich habe keine Ahnung von der technischen Seite) sollten sie es v.a. selbst drauf haben Kommunikation einschätzen zu können - damit meine ich nicht nur "Kommunikation mit Worten", sondern etwa auch was sie damit kommunizieren wie sie das Whitepaper "geschrieben" haben, was damit kommuniziert wird das Savedroid Promo für deren ICO macht, was sie kommunizieren wenn sie gerne 20 Millionen und ne Total Value von 27,5 Millionen Euro hätten. Interessant ist übrigens auch das sie sich keine SoftCap geben. Sie sagen nicht "Unter 5 Millionen können wir gar nicht starten". Die sagen "gebt uns soviel wie möglich, und wenn es nur 1 Million sein sollte gehts schon auch". Wenn es also mit bedeutend weniger als 20 Millionen Euro möglich ist das Projekt zu starten - warum nach 20 Millionen Euro fragen?

Die Antwort liegt auf der Hand: Weil es in Crypto möglich ist verdammt viel Kohle zu kriegen. Es gibt viele Teams die hier herkommen weil es in diesem Bereich leider zu viele Spinner gibt, zu viele gibt die zwar keine Spinner aber noch sehr unerfahren sind um zu wissen worauf sie achten müssen, zu viel Hype und zu viel Gier die alles verzerrt hat. Und da gilt es die Augen offen zu halten, denn viele Teams verhalten sich nicht klüger als gierige Moon-Kids sondern folgen einem "Abzocker-Mindset" obwohl sie selbst das Spiel nicht mal verstanden haben.

Dieses Projekt sehe ich so, sonst wären ihnen so dumme Fehler nie passiert. Und deren Produkt... ich glaube nicht daran, gerade weil sie m.A.n. nicht genug psychologische Kompetenz mitbringen um zu entwickeln was sie hier verkaufen wollen. Ich bin nicht mal sicher ob es überhaupt (schon) technologisch möglich ist zu verwirklichen was die hier versprechen. Ansonsten wäre ich absolut daran interessiert mehr darüber zu erfahren wie ihre Algos Kommunikation analysieren, wie sie Scams rausfiltern wollen etc.


Ein sehr guter Beitrag, klare Analyse, tempus. In Bezug auf den userbeitrag bzw. den user halte ich es zwar für Perlen vor die Säue, allerdings kann es bestimmt den einen oder anderen zum nachdenken anregen und er wird von einem Investment absehen.  Cheesy
Bailo
Sr. Member
****
Offline Offline

Activity: 621
Merit: 252


View Profile
June 26, 2018, 05:42:39 PM
 #75

Bewegt sich die Diskussion hier nicht ein bisschen davon weg, auf was man eigentlich achten sollte, nämlich das Produkt, dass CA verspricht und anbietet?
Und das sieht doch - wenn man den Hintergrund mit Cogia sieht, die ja offensichtlich tatsächlich seit 2010 existieren - ganz gut aus.
Wenn man die Cogia GmbH mal googelt, finden sich alle möglichen Artikel der letzten Jahre, sowie Preise, das Investment bei Companisto - da glaube ich kaum, dass es sich um einen Scam handelt. So ein renomiertes Unternehmen würde sich damit ja selbst ins Fleisch schneiden.
Positiv ist hier, dass sie bereits Erfahrung in dem Bereich haben, in dem sie eben auch ihr Produkt entwickeln wollen. Und das Endprodukt ist doch mal ne richtig coole Hilfe im unübersichtlichen Cryptomarkt! Auch dass es demnächst schon eine Beta-Version gibt, finde ich super. Man hat also schonmal was in der Hand oder vor Augen und kann ja anscheinend sogar Input geben. Wenn dem wirklich so ist, ist das doch auch viel näher am Nutzer, als savedroid mit ihrem Produkt.
Was haltet ihr davon?
Diese Partnerschaft mit savedroid... ja, das ist ne schwierige Sache. In deren Stellungnahme schreiben sie ja selbst, dass sie die Verträge bereits Ende 2017 unterschrieben haben; also vor PR-Stunt und vor dem ICO. Ich vermute einfach mal, dass die rechtlich verpflichtet waren, das dann auch durchzuziehen und natürlich sagen sie jetzt auch nicht so viel gegen savedroid, schließlich gehört es sich ja nicht dem Partner in den Rücken zu fallen...?!? Wirklich geholfen haben sie sich natürlich nicht mit dem Statement der Zusammenarbeit. Ist wahrscheinlich auch Yassin klar, weswegen der jetzt wirbt wie bekloppt.^^

Ich kann Dir nur aus meiner Erfahrung sagen, dass es Sinn macht auf alles zu achten. Du sprichst das Produkt an, und natürlich kann man immer sagen, dass es letztlich darum geht inwiefern ein Team die Entwicklung betreffend fähig ist Qualität zu liefern. Da all diese Projekte die ihre Token verkaufen aber auch ökonomische Aspekte beinhalten, sich immer auch die Frage nach der Funktion eines Tokens stellt, nach der Integration in die interne Ökonomie, nach der Bewertung (Total Supply * Preis), ist das aus Investoren Perspektive extrem bedeutend. Es mag viele Teams geben die gute Arbeit auf der Produkt-Seite zu leisten im Stande sind - gute Programmierer etc.. Aber selbst wenn das perfekt wäre hieße das nicht das die Ökonomie sinnvoll ist. Zu oft braucht es gar keinen Token und zu oft werden Token nur benutzt um Geld einzusammeln und zwar viel mehr als ein Startup sonst bekommen würde.

Dazu kommt: Ein gutes Team muss strategisch denken können, muss fähig sein Win-Win-Situationen zu kreieren. Gerade weil der Produkt-Teil im Regelfall lediglich Konzept-Status hat und von Investoren daher kaum eingeschätzt werden kann, was hier übrigens nicht wirklich anders ist, ist eine tiefere Analyse die möglichst "alles" mit einbezieht immer sinnvoll.

Wenn man sich Coinanalyst etwas näher ansieht, das Problem mit dem Whitepaper und das ganze Absätze von Savedroid kopiert wurden, das sie ihre Excel-Tabelle von Savedroid übernommen haben, das sie das ICO-Konzept weitgehend von denen übernommen haben, v.a. das die Ökonomie ziemlich wenig Sinn zu machen scheint - das lässt Rückschlüsse zu und aus meiner Sicht gibts hier etliche "red flags". Damit meine ich nicht "geplanter Scam", aber es gibt zu viele Projekte die keine plumpen Betrüger sind, dennoch in Kauf nehmen voll auf dem Rücken derer zu agieren von denen sie Geld bekommen.

Wenn man sich also anschaut wie deren Strategie aussieht... da ist mir total schleierhaft wie sie sowas bringen können und es gibt da m.A.n. kein positives Szenario, keines das aus meiner Perspektive kein Warnsignal auslösen würde weil ja Intention erkennbar ist und die liegt eben v.a. darauf ohne zuviel Aufwand möglichst viel Kohle zu bekommen. 

Produkt betreffend: Es ist doch schon verrückt einerseits zu behaupten sie seien mittels AI in der Lage Scams rauszufiltern und dann große Teile des eigenen Whitepapers zu plagiieren - würde deren spätere AI sowas nicht rausfiltern müssen und zu nem roten Blinklicht führen müssen? Abgesehen davon: Das gesamte Thema, das was sie entwickeln wollen, ist extrem auf Kommunikation fokussiert, auf Psychologie. Wenn sie auch nur ansatzweise fähig sein wollen ihren Algos das beizubringen (ich habe keine Ahnung von der technischen Seite) sollten sie es v.a. selbst drauf haben Kommunikation einschätzen zu können - damit meine ich nicht nur "Kommunikation mit Worten", sondern etwa auch was sie damit kommunizieren wie sie das Whitepaper "geschrieben" haben, was damit kommuniziert wird das Savedroid Promo für deren ICO macht, was sie kommunizieren wenn sie gerne 20 Millionen und ne Total Value von 27,5 Millionen Euro hätten. Interessant ist übrigens auch das sie sich keine SoftCap geben. Sie sagen nicht "Unter 5 Millionen können wir gar nicht starten". Die sagen "gebt uns soviel wie möglich, und wenn es nur 1 Million sein sollte gehts schon auch". Wenn es also mit bedeutend weniger als 20 Millionen Euro möglich ist das Projekt zu starten - warum nach 20 Millionen Euro fragen?

Die Antwort liegt auf der Hand: Weil es in Crypto möglich ist verdammt viel Kohle zu kriegen. Es gibt viele Teams die hier herkommen weil es in diesem Bereich leider zu viele Spinner gibt, zu viele gibt die zwar keine Spinner aber noch sehr unerfahren sind um zu wissen worauf sie achten müssen, zu viel Hype und zu viel Gier die alles verzerrt hat. Und da gilt es die Augen offen zu halten, denn viele Teams verhalten sich nicht klüger als gierige Moon-Kids sondern folgen einem "Abzocker-Mindset" obwohl sie selbst das Spiel nicht mal verstanden haben.

Dieses Projekt sehe ich so, sonst wären ihnen so dumme Fehler nie passiert. Und deren Produkt... ich glaube nicht daran, gerade weil sie m.A.n. nicht genug psychologische Kompetenz mitbringen um zu entwickeln was sie hier verkaufen wollen. Ich bin nicht mal sicher ob es überhaupt (schon) technologisch möglich ist zu verwirklichen was die hier versprechen. Ansonsten wäre ich absolut daran interessiert mehr darüber zu erfahren wie ihre Algos Kommunikation analysieren, wie sie Scams rausfiltern wollen etc.


Ein sehr guter Beitrag, klare Analyse, tempus. In Bezug auf den userbeitrag bzw. den user halte ich es zwar für Perlen vor die Säue, allerdings kann es bestimmt den einen oder anderen zum nachdenken anregen und er wird von einem Investment absehen.  Cheesy

hättet ihr diese ganzen netten gedankenspielchen nicht VOR dem 22.06. ( verkündigung der zusammenarbeit savedroid / coinanalyst ) unter das nichtsahnende und gutgläubige fussvolk werfen können.... Cheesy
tempus
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 1750
Merit: 1095


View Profile
June 26, 2018, 06:53:52 PM
 #76

Bewegt sich die Diskussion hier nicht ein bisschen davon weg, auf was man eigentlich achten sollte, nämlich das Produkt, dass CA verspricht und anbietet?
Und das sieht doch - wenn man den Hintergrund mit Cogia sieht, die ja offensichtlich tatsächlich seit 2010 existieren - ganz gut aus.
Wenn man die Cogia GmbH mal googelt, finden sich alle möglichen Artikel der letzten Jahre, sowie Preise, das Investment bei Companisto - da glaube ich kaum, dass es sich um einen Scam handelt. So ein renomiertes Unternehmen würde sich damit ja selbst ins Fleisch schneiden.
Positiv ist hier, dass sie bereits Erfahrung in dem Bereich haben, in dem sie eben auch ihr Produkt entwickeln wollen. Und das Endprodukt ist doch mal ne richtig coole Hilfe im unübersichtlichen Cryptomarkt! Auch dass es demnächst schon eine Beta-Version gibt, finde ich super. Man hat also schonmal was in der Hand oder vor Augen und kann ja anscheinend sogar Input geben. Wenn dem wirklich so ist, ist das doch auch viel näher am Nutzer, als savedroid mit ihrem Produkt.
Was haltet ihr davon?
Diese Partnerschaft mit savedroid... ja, das ist ne schwierige Sache. In deren Stellungnahme schreiben sie ja selbst, dass sie die Verträge bereits Ende 2017 unterschrieben haben; also vor PR-Stunt und vor dem ICO. Ich vermute einfach mal, dass die rechtlich verpflichtet waren, das dann auch durchzuziehen und natürlich sagen sie jetzt auch nicht so viel gegen savedroid, schließlich gehört es sich ja nicht dem Partner in den Rücken zu fallen...?!? Wirklich geholfen haben sie sich natürlich nicht mit dem Statement der Zusammenarbeit. Ist wahrscheinlich auch Yassin klar, weswegen der jetzt wirbt wie bekloppt.^^

Ich kann Dir nur aus meiner Erfahrung sagen, dass es Sinn macht auf alles zu achten. Du sprichst das Produkt an, und natürlich kann man immer sagen, dass es letztlich darum geht inwiefern ein Team die Entwicklung betreffend fähig ist Qualität zu liefern. Da all diese Projekte die ihre Token verkaufen aber auch ökonomische Aspekte beinhalten, sich immer auch die Frage nach der Funktion eines Tokens stellt, nach der Integration in die interne Ökonomie, nach der Bewertung (Total Supply * Preis), ist das aus Investoren Perspektive extrem bedeutend. Es mag viele Teams geben die gute Arbeit auf der Produkt-Seite zu leisten im Stande sind - gute Programmierer etc.. Aber selbst wenn das perfekt wäre hieße das nicht das die Ökonomie sinnvoll ist. Zu oft braucht es gar keinen Token und zu oft werden Token nur benutzt um Geld einzusammeln und zwar viel mehr als ein Startup sonst bekommen würde.

Dazu kommt: Ein gutes Team muss strategisch denken können, muss fähig sein Win-Win-Situationen zu kreieren. Gerade weil der Produkt-Teil im Regelfall lediglich Konzept-Status hat und von Investoren daher kaum eingeschätzt werden kann, was hier übrigens nicht wirklich anders ist, ist eine tiefere Analyse die möglichst "alles" mit einbezieht immer sinnvoll.

Wenn man sich Coinanalyst etwas näher ansieht, das Problem mit dem Whitepaper und das ganze Absätze von Savedroid kopiert wurden, das sie ihre Excel-Tabelle von Savedroid übernommen haben, das sie das ICO-Konzept weitgehend von denen übernommen haben, v.a. das die Ökonomie ziemlich wenig Sinn zu machen scheint - das lässt Rückschlüsse zu und aus meiner Sicht gibts hier etliche "red flags". Damit meine ich nicht "geplanter Scam", aber es gibt zu viele Projekte die keine plumpen Betrüger sind, dennoch in Kauf nehmen voll auf dem Rücken derer zu agieren von denen sie Geld bekommen.

Wenn man sich also anschaut wie deren Strategie aussieht... da ist mir total schleierhaft wie sie sowas bringen können und es gibt da m.A.n. kein positives Szenario, keines das aus meiner Perspektive kein Warnsignal auslösen würde weil ja Intention erkennbar ist und die liegt eben v.a. darauf ohne zuviel Aufwand möglichst viel Kohle zu bekommen. 

Produkt betreffend: Es ist doch schon verrückt einerseits zu behaupten sie seien mittels AI in der Lage Scams rauszufiltern und dann große Teile des eigenen Whitepapers zu plagiieren - würde deren spätere AI sowas nicht rausfiltern müssen und zu nem roten Blinklicht führen müssen? Abgesehen davon: Das gesamte Thema, das was sie entwickeln wollen, ist extrem auf Kommunikation fokussiert, auf Psychologie. Wenn sie auch nur ansatzweise fähig sein wollen ihren Algos das beizubringen (ich habe keine Ahnung von der technischen Seite) sollten sie es v.a. selbst drauf haben Kommunikation einschätzen zu können - damit meine ich nicht nur "Kommunikation mit Worten", sondern etwa auch was sie damit kommunizieren wie sie das Whitepaper "geschrieben" haben, was damit kommuniziert wird das Savedroid Promo für deren ICO macht, was sie kommunizieren wenn sie gerne 20 Millionen und ne Total Value von 27,5 Millionen Euro hätten. Interessant ist übrigens auch das sie sich keine SoftCap geben. Sie sagen nicht "Unter 5 Millionen können wir gar nicht starten". Die sagen "gebt uns soviel wie möglich, und wenn es nur 1 Million sein sollte gehts schon auch". Wenn es also mit bedeutend weniger als 20 Millionen Euro möglich ist das Projekt zu starten - warum nach 20 Millionen Euro fragen?

Die Antwort liegt auf der Hand: Weil es in Crypto möglich ist verdammt viel Kohle zu kriegen. Es gibt viele Teams die hier herkommen weil es in diesem Bereich leider zu viele Spinner gibt, zu viele gibt die zwar keine Spinner aber noch sehr unerfahren sind um zu wissen worauf sie achten müssen, zu viel Hype und zu viel Gier die alles verzerrt hat. Und da gilt es die Augen offen zu halten, denn viele Teams verhalten sich nicht klüger als gierige Moon-Kids sondern folgen einem "Abzocker-Mindset" obwohl sie selbst das Spiel nicht mal verstanden haben.

Dieses Projekt sehe ich so, sonst wären ihnen so dumme Fehler nie passiert. Und deren Produkt... ich glaube nicht daran, gerade weil sie m.A.n. nicht genug psychologische Kompetenz mitbringen um zu entwickeln was sie hier verkaufen wollen. Ich bin nicht mal sicher ob es überhaupt (schon) technologisch möglich ist zu verwirklichen was die hier versprechen. Ansonsten wäre ich absolut daran interessiert mehr darüber zu erfahren wie ihre Algos Kommunikation analysieren, wie sie Scams rausfiltern wollen etc.


Ein sehr guter Beitrag, klare Analyse, tempus. In Bezug auf den userbeitrag bzw. den user halte ich es zwar für Perlen vor die Säue, allerdings kann es bestimmt den einen oder anderen zum nachdenken anregen und er wird von einem Investment absehen.  Cheesy

hättet ihr diese ganzen netten gedankenspielchen nicht VOR dem 22.06. ( verkündigung der zusammenarbeit savedroid / coinanalyst ) unter das nichtsahnende und gutgläubige fussvolk werfen können.... Cheesy

Ist auch ein interessanter Aspekt den Du da ansprichst: Bevor die Verbindung zu Savedroid offensichtlich wurde kannte wohl kaum jemand Coinanalyst. Sie selbst hatten im Grunde die Wahl zwischen zwei Szenarien:

1) Alles aus eigener Kraft, ohne irgendeine Verbindung zu Savedroid.
2) So wie sie es gemacht haben - nicht nur Partnerschaft, sondern Plagiate, offensichtliche Zusammenarbeit was das ICO betrifft, Savedroid promoted sie etc.

Sie haben die Entscheidung für 2) getroffen weil sie vermutlich an dieses Märchen von "Jede Art der Aufmerksamkeit ist gute Aufmerksamkeit" glauben und daran glauben viele weil sie nicht checken woher diese Weisheit kommt: Aus dem Entertainment-Bereich.

Das Problem hier ist: Savedroid hat so ein mieses Image, irgendwo sagte ich mal sie seien jetzt "toxisch" und meinte damit das niemand der noch rational denkt die Verbindung zu ihnen suchen sollte, sie sicherlich nicht als ICO-Berater wollen würde etc. Aber diese Coinanalyst-Leute haben das entweder nicht verstanden oder sind in irgendeinem schrägen Vertrag mit Savedroid.

Lange Rede kurzer Sinn: Savedroid hat zu deutlich mehr Aufmerksamkeit für Coinanalyst geführt und das hat dann auch Kritiker auf den Plan gerufen. Coinanalyst wiederum kann sich nicht von Savedroid distanzieren, weil sie ja nicht nur von denen promoted werden, sondern viel zu viel von ihnen übernommen haben.


Falls Du Dein Investment betreffend Bedenken haben solltest: Es gibt ein Szenario das gut laufen könnte. Und zwar wenn sie nicht viel Geld bekommen sollten. Stell Dir vor, dass sie z.B. mit lediglich 5 Millionen Euro aus dem ICO rausgehen - dann wird die Marketcap und Total Value eben auch vergleichsweise niedrig sein und es wird viel weniger Geld brauchen um den Kurs auf dem Level zu halten oder auch steigen zu lassen. Es braucht dann nur Geduld bis der Crypto-Markt insgesamt wieder steigen wird - was noch bisschen dauern könnte. Weglaufen werden sie eher nicht, insofern kann man warten.

Aber, ich persönlich würde nicht investieren, weil es bessere Projekte gibt die momentan nicht viel Geld bekommen und daher auch mit niedriger Marketcap starten werden. Es ist aber ein Unterschied zu Savedroid, die ja beim Börsenstart eine Marketcap von etwa 40 Millionen halten müssten damit Investoren nicht ins Minus rutschen, was m.A.n. eigentlich nicht möglich ist - egal welche Börse.
BitcoinArsenal
Hero Member
*****
Offline Offline

Activity: 924
Merit: 556


View Profile
June 26, 2018, 07:30:39 PM
Merited by qwk (3)
 #77

...

Hatte mich bisher nicht eingeschmischt, aber nachdem ich jetzt so weithin alles von Coinanalyst gelesen habe, erinnert mich das ganze Vorgehen doch fatal an Savedroid. Auch dass nun frisch angemeldete User hier auftauchen und positiv darüber sprechen. Entweder sie sind wie schon vermutet Sockpuppets oder einfach total naiv und unerfahren im Kryptobereich.

Ist beim letzten Statement eigentlich jemand aufgefallen, dass das bisher nicht erfolgte Exchange-Listing bei Savedroid indirekt wegen eines mutmaßlichen Crashs und die fatale Entwicklung für das Projekt begründet wurde? Weiß Coinanalyst vielleicht da mehr als den Investoren bisher gesagt wurde? Geht es gar nicht in Wirklichkeit darum das sie keinen Exchange finden sondern wollen sie (vorerst) gar nicht gelistet werden? Immerhin ist es ein leichtes auf Idex.market (wie sogar auf der Webseite versprochen) innerhalb weniger Tage für wenig Aufwand gelistet zu werden.

Coinanalyst wird mangels eines nachhaltigen Geschäftsmodells den gleichen Weg gehen. Und ich vermute, bei vielen die diesen Marketing-Geschreibsel glauben, wird schon bald wieder das Heulen losgehen.

Erschreckend für mich ist wirklich das Lukas Fiedler sich darauf eingelassen hat. Obwohl er sich hier schon geäußert hatte, kann ich nicht nachvollziehen warum er seine Advisor-Tätigkeit nicht zurückzieht. Für mich verliert er daher eindeutig an Glaubwürdigkeit. Seinen Blog habe ich bisher immer gerne gelesen. Aber nun wird wohl bei jedem neuen Blog-Post (wenn ich überhaupt noch den Blog folge) ein Geschmäckle bleiben.
tempus
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 1750
Merit: 1095


View Profile
June 26, 2018, 07:48:11 PM
 #78

(...)

Ist beim letzten Statement eigentlich jemand aufgefallen, dass das bisher nicht erfolgte Exchange-Listing bei Savedroid indirekt wegen eines mutmaßlichen Crashs und die fatale Entwicklung für das Projekt begründet wurde? Weiß Coinanalyst vielleicht da mehr als den Investoren bisher gesagt wurde? Geht es gar nicht in Wirklichkeit darum das sie keinen Exchange finden sondern wollen sie (vorerst) gar nicht gelistet werden? Immerhin ist es ein leichtes auf Idex.market (wie sogar auf der Webseite versprochen) innerhalb weniger Tage für wenig Aufwand gelistet zu werden.

(...)

Mir ist es schon aufgefallen, aber es ist m.A.n. nur eine ziemlich simple Ausrede. Das Börsen-Problem existiert ja nun schon seit Monaten und ein kluges Team würde doch nie die eigene Glaubwürdigkeit auf dem Scheiterhaufen der globalen Marktsituation opfern.

Savedroid sollte sich doch nicht nur an das gebunden fühlen was sie mal so alles sagten, sondern auch an das "Voting".... Ich benutze da Anführungsstriche weil ich es nicht für eine legitime Wahl halte. Erstens weil es Null Transparenz gab, nur einen netten Screenshot mit auf/abgerundeten Zahlen. Zweitens, weil sie nachdem niemand mehr wählen konnte noch Pre-Sale-Investoren kontaktiert haben um ihre Stimmen abzugeben.

So oder so... Die Marktsituation ist nichts anderes als eine Ausrede.
NoRiskNoSuccess
Member
**
Offline Offline

Activity: 308
Merit: 40


View Profile
June 26, 2018, 08:11:57 PM
 #79

Quote

Ist beim letzten Statement eigentlich jemand aufgefallen, dass das bisher nicht erfolgte Exchange-Listing bei Savedroid indirekt wegen eines mutmaßlichen Crashs und die fatale Entwicklung für das Projekt begründet wurde? Weiß Coinanalyst vielleicht da mehr als den Investoren bisher gesagt wurde? Geht es gar nicht in Wirklichkeit darum das sie keinen Exchange finden sondern wollen sie (vorerst) gar nicht gelistet werden? Immerhin ist es ein leichtes auf Idex.market (wie sogar auf der Webseite versprochen) innerhalb weniger Tage für wenig Aufwand gelistet zu werden.
Da ich leider investiert bin, verfolge ich das Projekt noch, bzw muss es leider. Derzeit ist es halt so, dass die 3 großen Token "Hodler" ja 45% aller Coins besnitzen und die haben Stress geschoben, dass das Listing gefälligst erst mit App Release Q3 erfolgen soll. Ich gehe davon aus, damit der Preis nicht so krass abstürzt. Naja wer kann es ihnen verübeln. Das Voting hatte natürlich dann wenig Sinn, wie soll der Rest gegen 45% anvoten? ^^
Selbst mit App befürchte ich allerdings abstürze, erstmals glaube ich, dass es möglicherweise gar keine Käufer geben könnte? o.O

Was Coin Analyst betrifft, da würde ich derzeit lieber in BitConnect investieren als in dieses ICO.

Quote
Aber, ich persönlich würde nicht investieren, weil es bessere Projekte gibt die momentan nicht viel Geld bekommen und daher auch mit niedriger Marketcap starten werden. Es ist aber ein Unterschied zu Savedroid, die ja beim Börsenstart eine Marketcap von etwa 40 Millionen halten müssten damit Investoren nicht ins Minus rutschen, was m.A.n. eigentlich nicht möglich ist - egal welche Börse.
Welche kennst du denn? Habe derzeit nur noch Geld für einen ICO aber derzeit eine Auswahl von 3 wo ich angenommen wurde. -.-
BitcoinArsenal
Hero Member
*****
Offline Offline

Activity: 924
Merit: 556


View Profile
June 26, 2018, 08:25:33 PM
 #80

Quote
Aber, ich persönlich würde nicht investieren, weil es bessere Projekte gibt die momentan nicht viel Geld bekommen und daher auch mit niedriger Marketcap starten werden. Es ist aber ein Unterschied zu Savedroid, die ja beim Börsenstart eine Marketcap von etwa 40 Millionen halten müssten damit Investoren nicht ins Minus rutschen, was m.A.n. eigentlich nicht möglich ist - egal welche Börse.
Welche kennst du denn? Habe derzeit nur noch Geld für einen ICO aber derzeit eine Auswahl von 3 wo ich angenommen wurde. -.-

Wenn du in ICOs investieren willst, dann gibt es hier eine schöne Liste.
https://docs.google.com/spreadsheets/d/1KmX2UBbkq7wJ4j5vxVaeESVGr2oaQ3u7SiE6Cb3FBgY/edit#gid=0

Andernfalls würde ich eher schauen, ob es nach dem Kursrutschen der letzten Wochen nicht ein paar gute existierende Projekte gibt, die ein Investment wert sind und die teils weit unter dem ICO-Preis gehandelt werden.

Pages: « 1 2 3 [4] 5 6 7 8 9 »  All
  Print  
 
Jump to:  

Sponsored by , a Bitcoin-accepting VPN.
Powered by MySQL Powered by PHP Powered by SMF 1.1.19 | SMF © 2006-2009, Simple Machines Valid XHTML 1.0! Valid CSS!