Bitcoin Forum
November 24, 2017, 09:02:48 PM *
News: Latest stable version of Bitcoin Core: 0.15.1  [Torrent].
 
   Home   Help Search Donate Login Register  
Pages: « 1 2 3 4 5 [6] 7 8 9 »  All
  Print  
Author Topic: Lösung bitcoin.de Fidor-Fidor Zahlungen & Verifikation  (Read 16844 times)
Menig
Hero Member
*****
Offline Offline

Activity: 826


View Profile
December 07, 2013, 08:21:40 PM
 #101

Relativ einfach: Ich habe eine dreistellige Anzahl BTC bei Bitcoin.de verkauft... und die hohe Anzahl an vielen kleinen Zahlungseingängen mit "kryptischen Verwendungszweck" (Zitat Kripobeamter)
hat basierend basierend auf Gesamtanzahl und/oder Gesamthöhe irgendein automatisches Reporting ausgelöst.....

Die von Kreditkartenbetrügern zur Geldwäsche genutzten / gehackten Konten weisen laut Kripobeamten wohl ähnliche Paramter auf (viele kleine Zahlen, krpytische Zahlungszwecke, hohe Anzahl bzw. Gesamtumsatz).

Hm. Deine Bank gibt automatisch persönliche Daten von Dir weiter an die Kripo, weil deren Software meint, Du seist ein Kreditkartenbetrüger? Krass.

Mir wurde nicht vorgeworfen das ich Kreditkartenbetrüger bin, genauer gesagt ist die Kripo davon ausgegangen das ich auf eine Phising-Mail oder ähnliches reingefallen bin, Thema hat ich wie gesagt
schnell geklärt.

Krass ist daran übrigens garnichts, wir sind dem Thema "gläserner Bürger" viel näher als den meisten bewußt ist.

Meldepflicht ist mittlerweile auch stark gewachsen siehe z.B.: de.wikipedia.org/wiki/Geldwäsche#Methoden_zur_Bek.C3.A4mpfung_der_Geldw.C3.A4sche
1511557368
Hero Member
*
Offline Offline

Posts: 1511557368

View Profile Personal Message (Offline)

Ignore
1511557368
Reply with quote  #2

1511557368
Report to moderator
Join ICO Now A blockchain platform for effective freelancing
Advertised sites are not endorsed by the Bitcoin Forum. They may be unsafe, untrustworthy, or illegal in your jurisdiction. Advertise here.
twbt
Hero Member
*****
Offline Offline

Activity: 812


An AA rated Bandoneonista


View Profile
December 07, 2013, 08:24:24 PM
 #102

Relativ einfach: Ich habe eine dreistellige Anzahl BTC bei Bitcoin.de verkauft... und die hohe Anzahl an vielen kleinen Zahlungseingängen mit "kryptischen Verwendungszweck" (Zitat Kripobeamter)
hat basierend basierend auf Gesamtanzahl und/oder Gesamthöhe irgendein automatisches Reporting ausgelöst.....

Die von Kreditkartenbetrügern zur Geldwäsche genutzten / gehackten Konten weisen laut Kripobeamten wohl ähnliche Paramter auf (viele kleine Zahlen, krpytische Zahlungszwecke, hohe Anzahl bzw. Gesamtumsatz).

Hm. Deine Bank gibt automatisch persönliche Daten von Dir weiter an die Kripo, weil deren Software meint, Du seist ein Kreditkartenbetrüger? Krass.

Mir wurde nicht vorgeworfen das ich Kreditkartenbetrüger bin, genauer gesagt ist die Kripo davon ausgegangen das ich auf eine Phising-Mail oder ähnliches reingefallen bin, Thema hat ich wie gesagt
schnell geklärt.

Krass ist daran übrigens garnichts, wir sind dem Thema "gläserner Bürger" viel näher als den meisten bewußt ist.

Hat Dir Deine Bank diese "Sorge", dass Du Phishing-Opfer bist, mitgeteilt? Darf man fragen, welche Bank das ist?

maths is scam
Menig
Hero Member
*****
Offline Offline

Activity: 826


View Profile
December 07, 2013, 08:26:46 PM
 #103

Relativ einfach: Ich habe eine dreistellige Anzahl BTC bei Bitcoin.de verkauft... und die hohe Anzahl an vielen kleinen Zahlungseingängen mit "kryptischen Verwendungszweck" (Zitat Kripobeamter)
hat basierend basierend auf Gesamtanzahl und/oder Gesamthöhe irgendein automatisches Reporting ausgelöst.....

Die von Kreditkartenbetrügern zur Geldwäsche genutzten / gehackten Konten weisen laut Kripobeamten wohl ähnliche Paramter auf (viele kleine Zahlen, krpytische Zahlungszwecke, hohe Anzahl bzw. Gesamtumsatz).

Hm. Deine Bank gibt automatisch persönliche Daten von Dir weiter an die Kripo, weil deren Software meint, Du seist ein Kreditkartenbetrüger? Krass.

Mir wurde nicht vorgeworfen das ich Kreditkartenbetrüger bin, genauer gesagt ist die Kripo davon ausgegangen das ich auf eine Phising-Mail oder ähnliches reingefallen bin, Thema hat ich wie gesagt
schnell geklärt.

Krass ist daran übrigens garnichts, wir sind dem Thema "gläserner Bürger" viel näher als den meisten bewußt ist.

Hat Dir Deine Bank diese "Sorge", dass Du Phishing-Opfer bist, mitgeteilt? Darf man fragen, welche Bank das ist?

Ja, die Bank hat mich kontaktiert, da Stand die Kripo gerade neben mir Cheesy Cheesy Cheesy
War eine Volksbank (volksbank-phd.de), und ich bin mit dieser EXTREM zufrieden !  Das die Bank Ihrer Meldepflicht nachkommt halte ich für absolut richtig.... war zwar ein "false positive" in meinen Fall, aber
sollte es mich wirklich mal treffen (phising oder ähnliches) bin ich mehr als zufrieden zu sehen das innerhalb von nichtmal zwei Stunden reagiert wird (bzw. wurde).
twbt
Hero Member
*****
Offline Offline

Activity: 812


An AA rated Bandoneonista


View Profile
December 07, 2013, 08:28:03 PM
 #104

Relativ einfach: Ich habe eine dreistellige Anzahl BTC bei Bitcoin.de verkauft... und die hohe Anzahl an vielen kleinen Zahlungseingängen mit "kryptischen Verwendungszweck" (Zitat Kripobeamter)
hat basierend basierend auf Gesamtanzahl und/oder Gesamthöhe irgendein automatisches Reporting ausgelöst.....

Die von Kreditkartenbetrügern zur Geldwäsche genutzten / gehackten Konten weisen laut Kripobeamten wohl ähnliche Paramter auf (viele kleine Zahlen, krpytische Zahlungszwecke, hohe Anzahl bzw. Gesamtumsatz).

Hm. Deine Bank gibt automatisch persönliche Daten von Dir weiter an die Kripo, weil deren Software meint, Du seist ein Kreditkartenbetrüger? Krass.

Mir wurde nicht vorgeworfen das ich Kreditkartenbetrüger bin, genauer gesagt ist die Kripo davon ausgegangen das ich auf eine Phising-Mail oder ähnliches reingefallen bin, Thema hat ich wie gesagt
schnell geklärt.

Krass ist daran übrigens garnichts, wir sind dem Thema "gläserner Bürger" viel näher als den meisten bewußt ist.

Hat Dir Deine Bank diese "Sorge", dass Du Phishing-Opfer bist, mitgeteilt? Darf man fragen, welche Bank das ist?

Ja, die Bank hat mich kontaktiert, da Stand die Kripo gerade neben mir Cheesy Cheesy Cheesy
War eine Volksbank, und ich bin mit dieser EXTREM zufrieden !  Das die Bank Ihrer Meldepflicht nachkommt halte ich für absolut richtig.... war zwar ein "false positive" in meinen Fall, aber
sollte es mich wirklich mal treffen (phising oder ähnliches) bin ich mehr als zufrieden zu sehen das innerhalb von nichtmal zwei Stunden reagiert wird (bzw. wurde).

Hm. Und warum musst Du denen dann jede einzelne TX nachweisen? Du kannst doch einfach sagen: "Alles rechtens. Bin kein Opfer."

maths is scam
realcoin
Sr. Member
****
Offline Offline

Activity: 364


View Profile
December 07, 2013, 08:34:18 PM
 #105

...
Wechsel zur Fidor noch nicht vollzogen habe...... Ich hatte vor einigen Wochen die Kripo hier, Verdacht auf Geldwäsche beim An-/Verkauf von Bitcoins.
Was mich gerettet hat war die Tatsache das ich alle Bitcoin-Verkäufe  und auch den Einkauf von Bitcoin.de über abgleich der Namen welche Bitcoin.de
ja mitteilt und dem entsprechendem Abgleich aus dem Olinebanking meiner Volksbank belegen konnte...
Schade, dass du noch kein Fidor Konto hattest! Sonst hättest du die netten Beamten gleich zur Fidor persönlich schicken können, um die Namen abzugleichen.  Grin

I am not "Realcoin REC"! There were no REC when I sign up the forum...
Menig
Hero Member
*****
Offline Offline

Activity: 826


View Profile
December 07, 2013, 08:36:16 PM
 #106

Relativ einfach: Ich habe eine dreistellige Anzahl BTC bei Bitcoin.de verkauft... und die hohe Anzahl an vielen kleinen Zahlungseingängen mit "kryptischen Verwendungszweck" (Zitat Kripobeamter)
hat basierend basierend auf Gesamtanzahl und/oder Gesamthöhe irgendein automatisches Reporting ausgelöst.....

Die von Kreditkartenbetrügern zur Geldwäsche genutzten / gehackten Konten weisen laut Kripobeamten wohl ähnliche Paramter auf (viele kleine Zahlen, krpytische Zahlungszwecke, hohe Anzahl bzw. Gesamtumsatz).

Hm. Deine Bank gibt automatisch persönliche Daten von Dir weiter an die Kripo, weil deren Software meint, Du seist ein Kreditkartenbetrüger? Krass.

Mir wurde nicht vorgeworfen das ich Kreditkartenbetrüger bin, genauer gesagt ist die Kripo davon ausgegangen das ich auf eine Phising-Mail oder ähnliches reingefallen bin, Thema hat ich wie gesagt
schnell geklärt.

Krass ist daran übrigens garnichts, wir sind dem Thema "gläserner Bürger" viel näher als den meisten bewußt ist.

Hat Dir Deine Bank diese "Sorge", dass Du Phishing-Opfer bist, mitgeteilt? Darf man fragen, welche Bank das ist?

Ja, die Bank hat mich kontaktiert, da Stand die Kripo gerade neben mir Cheesy Cheesy Cheesy
War eine Volksbank, und ich bin mit dieser EXTREM zufrieden !  Das die Bank Ihrer Meldepflicht nachkommt halte ich für absolut richtig.... war zwar ein "false positive" in meinen Fall, aber
sollte es mich wirklich mal treffen (phising oder ähnliches) bin ich mehr als zufrieden zu sehen das innerhalb von nichtmal zwei Stunden reagiert wird (bzw. wurde).

Hm. Und warum musst Du denen dann jede einzelne TX nachweisen? Du kannst doch einfach sagen: "Alles rechtens. Bin kein Opfer."

Du vermischt gerade zwei Aussagen Wink
1. Aufgefallen durch hohe Transaktionsanzahl = mögliches Phising = mögliche Verwicklung in Kreditkartenbetrug (Geldwäsche über gehacktes Konto)
2. Besuch der Kripo (diese aggieren übrigens nach eigener Aussage so schnell und direkt um im Zweifelsfall PCs sichern zu können)
3. Klärung das kein Phising vorliegt, sondern An-/Verkauf von Bitocoins
4. Interesse der Beamten wie man sich gegen Geldwäsche absichtert (hier auch das negative Auftreten des "bösen Bullen" mit einschüchternden Bemerkungen).
5. Als Erklärung zu Punkt vier die Belegbarkeit von Zahlungen mit Namen / Kontonummer welche wiederum durch Bitcoin.de geprüft sind (Testüberweisung / Postident).

Bei Fidor wäre Punkt 5. ein Problem gewesen.... und hätte ggf. wieder zum Verdacht der Geldwäsche geführt.... zwar nicht als gehacktes Konto im Rahmen von Phising...
aber dennoch derselbe Basisvorwurf "Geldwäsche"
Menig
Hero Member
*****
Offline Offline

Activity: 826


View Profile
December 07, 2013, 08:38:04 PM
 #107

...
Wechsel zur Fidor noch nicht vollzogen habe...... Ich hatte vor einigen Wochen die Kripo hier, Verdacht auf Geldwäsche beim An-/Verkauf von Bitcoins.
Was mich gerettet hat war die Tatsache das ich alle Bitcoin-Verkäufe  und auch den Einkauf von Bitcoin.de über abgleich der Namen welche Bitcoin.de
ja mitteilt und dem entsprechendem Abgleich aus dem Olinebanking meiner Volksbank belegen konnte...
Schade, dass du noch kein Fidor Konto hattest! Sonst hättest du die netten Beamten gleich zur Fidor persönlich schicken können, um die Namen abzugleichen.  Grin


hahaha, der "böse Bulle" hatte im Rahmen der Gesprächs zum Thema Bitcoin mehr als einen bösen Kommentar zum Thema Fidor-Bank, Legalität von Bitcoins,
Legimitation einer Online-Bank und deren BaFin-Lizenz..... Der Stand allerdings auch kurz davor von mir des Hauses verwiesen zu werden....
twbt
Hero Member
*****
Offline Offline

Activity: 812


An AA rated Bandoneonista


View Profile
December 07, 2013, 08:39:33 PM
 #108

Relativ einfach: Ich habe eine dreistellige Anzahl BTC bei Bitcoin.de verkauft... und die hohe Anzahl an vielen kleinen Zahlungseingängen mit "kryptischen Verwendungszweck" (Zitat Kripobeamter)
hat basierend basierend auf Gesamtanzahl und/oder Gesamthöhe irgendein automatisches Reporting ausgelöst.....

Die von Kreditkartenbetrügern zur Geldwäsche genutzten / gehackten Konten weisen laut Kripobeamten wohl ähnliche Paramter auf (viele kleine Zahlen, krpytische Zahlungszwecke, hohe Anzahl bzw. Gesamtumsatz).

Hm. Deine Bank gibt automatisch persönliche Daten von Dir weiter an die Kripo, weil deren Software meint, Du seist ein Kreditkartenbetrüger? Krass.

Mir wurde nicht vorgeworfen das ich Kreditkartenbetrüger bin, genauer gesagt ist die Kripo davon ausgegangen das ich auf eine Phising-Mail oder ähnliches reingefallen bin, Thema hat ich wie gesagt
schnell geklärt.

Krass ist daran übrigens garnichts, wir sind dem Thema "gläserner Bürger" viel näher als den meisten bewußt ist.

Hat Dir Deine Bank diese "Sorge", dass Du Phishing-Opfer bist, mitgeteilt? Darf man fragen, welche Bank das ist?

Ja, die Bank hat mich kontaktiert, da Stand die Kripo gerade neben mir Cheesy Cheesy Cheesy
War eine Volksbank, und ich bin mit dieser EXTREM zufrieden !  Das die Bank Ihrer Meldepflicht nachkommt halte ich für absolut richtig.... war zwar ein "false positive" in meinen Fall, aber
sollte es mich wirklich mal treffen (phising oder ähnliches) bin ich mehr als zufrieden zu sehen das innerhalb von nichtmal zwei Stunden reagiert wird (bzw. wurde).

Hm. Und warum musst Du denen dann jede einzelne TX nachweisen? Du kannst doch einfach sagen: "Alles rechtens. Bin kein Opfer."

Du vermischt gerade zwei Aussagen Wink
1. Aufgefallen durch hohe Transaktionsanzahl = mögliches Phising = mögliche Verwicklung in Kreditkartenbetrug (Geldwäsche über gehacktes Konto)
2. Besuch der Kripo (diese aggieren übrigens nach eigener Aussage so schnell und direkt um im Zweifelsfall PCs sichern zu können)
3. Klärung das kein Phising vorliegt, sondern An-/Verkauf von Bitocoins
4. Interesse der Beamten wie man sich gegen Geldwäsche absichtert (hier auch das negative Auftreten des "bösen Bullen" mit einschüchternden Bemerkungen).
5. Als Erklärung zu Punkt vier die Belegbarkeit von Zahlungen mit Namen / Kontonummer welche wiederum durch Bitcoin.de geprüft sind (Testüberweisung / Postident).

Bei Fidor wäre Punkt 5. ein Problem gewesen.... und hätte ggf. wieder zum Verdacht der Geldwäsche geführt.... zwar nicht als gehacktes Konto im Rahmen von Phising...
aber dennoch derselbe Basisvorwurf "Geldwäsche"

Ah, verstehe. Also waren es zwei Anlässe, die die Kripo zu Dir geführt haben. - Finde ich weiterhin: Krass.

maths is scam
Menig
Hero Member
*****
Offline Offline

Activity: 826


View Profile
December 07, 2013, 08:42:07 PM
 #109

Relativ einfach: Ich habe eine dreistellige Anzahl BTC bei Bitcoin.de verkauft... und die hohe Anzahl an vielen kleinen Zahlungseingängen mit "kryptischen Verwendungszweck" (Zitat Kripobeamter)
hat basierend basierend auf Gesamtanzahl und/oder Gesamthöhe irgendein automatisches Reporting ausgelöst.....

Die von Kreditkartenbetrügern zur Geldwäsche genutzten / gehackten Konten weisen laut Kripobeamten wohl ähnliche Paramter auf (viele kleine Zahlen, krpytische Zahlungszwecke, hohe Anzahl bzw. Gesamtumsatz).

Hm. Deine Bank gibt automatisch persönliche Daten von Dir weiter an die Kripo, weil deren Software meint, Du seist ein Kreditkartenbetrüger? Krass.

Mir wurde nicht vorgeworfen das ich Kreditkartenbetrüger bin, genauer gesagt ist die Kripo davon ausgegangen das ich auf eine Phising-Mail oder ähnliches reingefallen bin, Thema hat ich wie gesagt
schnell geklärt.

Krass ist daran übrigens garnichts, wir sind dem Thema "gläserner Bürger" viel näher als den meisten bewußt ist.

Hat Dir Deine Bank diese "Sorge", dass Du Phishing-Opfer bist, mitgeteilt? Darf man fragen, welche Bank das ist?

Ja, die Bank hat mich kontaktiert, da Stand die Kripo gerade neben mir Cheesy Cheesy Cheesy
War eine Volksbank, und ich bin mit dieser EXTREM zufrieden !  Das die Bank Ihrer Meldepflicht nachkommt halte ich für absolut richtig.... war zwar ein "false positive" in meinen Fall, aber
sollte es mich wirklich mal treffen (phising oder ähnliches) bin ich mehr als zufrieden zu sehen das innerhalb von nichtmal zwei Stunden reagiert wird (bzw. wurde).

Hm. Und warum musst Du denen dann jede einzelne TX nachweisen? Du kannst doch einfach sagen: "Alles rechtens. Bin kein Opfer."

Du vermischt gerade zwei Aussagen Wink
1. Aufgefallen durch hohe Transaktionsanzahl = mögliches Phising = mögliche Verwicklung in Kreditkartenbetrug (Geldwäsche über gehacktes Konto)
2. Besuch der Kripo (diese aggieren übrigens nach eigener Aussage so schnell und direkt um im Zweifelsfall PCs sichern zu können)
3. Klärung das kein Phising vorliegt, sondern An-/Verkauf von Bitocoins
4. Interesse der Beamten wie man sich gegen Geldwäsche absichtert (hier auch das negative Auftreten des "bösen Bullen" mit einschüchternden Bemerkungen).
5. Als Erklärung zu Punkt vier die Belegbarkeit von Zahlungen mit Namen / Kontonummer welche wiederum durch Bitcoin.de geprüft sind (Testüberweisung / Postident).

Bei Fidor wäre Punkt 5. ein Problem gewesen.... und hätte ggf. wieder zum Verdacht der Geldwäsche geführt.... zwar nicht als gehacktes Konto im Rahmen von Phising...
aber dennoch derselbe Basisvorwurf "Geldwäsche"

Ah, verstehe. Also waren es zwei Anlässe, die die Kripo zu Dir geführt haben. - Finde ich weiterhin: Krass.

Wären se hier mit der GSG9 angerückt würde ich das auch "krass" finden, so finde ich es bestenfalls ... "interessant", gab kein Blaulicht, keine Uniform, kein nichts was die
Nachbarn verschrecken würde... Höffliches Gespräch... und für mich die Sicherheit einen positiven Kontakt geknüpft zu haben Wink
realcoin
Sr. Member
****
Offline Offline

Activity: 364


View Profile
December 07, 2013, 08:43:58 PM
 #110

...
Wechsel zur Fidor noch nicht vollzogen habe...... Ich hatte vor einigen Wochen die Kripo hier, Verdacht auf Geldwäsche beim An-/Verkauf von Bitcoins.
Was mich gerettet hat war die Tatsache das ich alle Bitcoin-Verkäufe  und auch den Einkauf von Bitcoin.de über abgleich der Namen welche Bitcoin.de
ja mitteilt und dem entsprechendem Abgleich aus dem Olinebanking meiner Volksbank belegen konnte...
Schade, dass du noch kein Fidor Konto hattest! Sonst hättest du die netten Beamten gleich zur Fidor persönlich schicken können, um die Namen abzugleichen.  Grin


hahaha, der "böse Bulle" hatte im Rahmen der Gesprächs zum Thema Bitcoin mehr als einen bösen Kommentar zum Thema Fidor-Bank, Legalität von Bitcoins,
Legimitation einer Online-Bank und deren BaFin-Lizenz..... Der Stand allerdings auch kurz davor von mir des Hauses verwiesen zu werden....
Erzähl mal, was hat er zu/über Fidor gesagt!? Wink

I am not "Realcoin REC"! There were no REC when I sign up the forum...
Menig
Hero Member
*****
Offline Offline

Activity: 826


View Profile
December 07, 2013, 08:45:29 PM
 #111

...
Wechsel zur Fidor noch nicht vollzogen habe...... Ich hatte vor einigen Wochen die Kripo hier, Verdacht auf Geldwäsche beim An-/Verkauf von Bitcoins.
Was mich gerettet hat war die Tatsache das ich alle Bitcoin-Verkäufe  und auch den Einkauf von Bitcoin.de über abgleich der Namen welche Bitcoin.de
ja mitteilt und dem entsprechendem Abgleich aus dem Olinebanking meiner Volksbank belegen konnte...
Schade, dass du noch kein Fidor Konto hattest! Sonst hättest du die netten Beamten gleich zur Fidor persönlich schicken können, um die Namen abzugleichen.  Grin


hahaha, der "böse Bulle" hatte im Rahmen der Gesprächs zum Thema Bitcoin mehr als einen bösen Kommentar zum Thema Fidor-Bank, Legalität von Bitcoins,
Legimitation einer Online-Bank und deren BaFin-Lizenz..... Der Stand allerdings auch kurz davor von mir des Hauses verwiesen zu werden....
Erzähl mal, was hat er zu/über Fidor gesagt!? Wink

Naja, hat halt deren Seriosität in Frage gestellt, BaFin-Lizenz sei nich wichtig, eine Online-Bank könne nicht "sauber" sein.... Egal, ich bin nu erstmal offline Wink
Bis später Wink
weaknesswaran
Hero Member
*****
Offline Offline

Activity: 650


View Profile
December 07, 2013, 10:47:47 PM
 #112

Hatten die gleich einen Durchsuchungsbeschluss dabei?
eneloop
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 1049


Ladestand: 100%


View Profile
December 08, 2013, 09:49:09 AM
 #113

Quote
Allerdings hätte ich mich mit denen nicht unterhalten, sondern gleich gefragt, ob sie einen richterlichen Beschluß dabeihätten, wenn nicht, dann tschüß.
Wärs dir lieber gewesen, wenn sie dir gleich die Bude umgedreht hätten?! Kann ich mir nicht vorstellen...

Die Probleme mit Angabe von Kontonr.-/BLZ bzw. IBAN/BIC kenne ich von österr. Banken garnicht. Ziemlich wild was da bei der Fidor-Bank abgeht.

BitSend ◢◤Clients | Source
www.bitsend.info
█▄
█████▄
████████▄
███████████▄
██████████████
███████████▀
████████▀
█████▀
█▀












Segwit | Core 0.14 | Masternodes
XEVAN | DK3 | Electrum soon
Bitcore - BTX/BTC -Project












BSD -USDT | Bittrex | C.Gather | S.Exchange
Cryptopia | NovaExchange | Livecoin
Litebit.eu | Faucet | Bitsend Airdrop













████
 ████
  ████
   ████
    ████
     ████
      ████
       ████
        ████
       ████
      ████
     ████
    ████
   ████
  ████
 ████
████

████
 ████
  ████
   ████
    ████
     ████
      ████
       ████
        ████
       ████
      ████
     ████
    ████
   ████
  ████
 ████
████
LvM
Full Member
***
Offline Offline

Activity: 126


View Profile
December 15, 2013, 05:13:22 PM
 #114


Wird der Name des Geld-Senders angefasst?

Was soll dieser ganze Mist (aus meiner Sicht) eigentlich?

Vollauf berechtigte Frage!

Das Feature "Geld an Freunde senden" gibt es im professionellen Banking eben gar nicht,
ist tatsächlich Schwachsinn hoch 10. 

Auf diese bei Fidor nicht mal TECHNISCH einwandfrei realisierte Schnapsideen kommen nur blutige Laien.
Anfänger, die von Tuten und Blasen keine Ahnung haben.

Welche juristischen, technischen und ökonomischen Dilettanten bei Fidor und Bitcoin.de zugange sind,
ist für Fachleute auch im übrigen einfach unglaublich.  Cry

LvM

BTC violates GAAP, result a MESS  https://bitcointalk.org/index.php?topic=211835.0
Anforderungen an eine PROFESSIONELLE BTC-Anwendung https://bitcointalk.org/index.php?topic=189669
BANKGEHEIMNIS mit BTC gleich NULL!? https://bitcointalk.org/index.php?topic=188383 Antwort: Ja, wenn man nicht höllisch aufpaßt.
trepex
Sr. Member
****
Offline Offline

Activity: 266



View Profile
December 17, 2013, 01:11:08 PM
 #115

Die nächste Stufe der Eskalation:

https://bitcointalk.org/index.php?topic=374348.0

Will work for BTC and DEM (eMark)   No joke!   Network, WiFi, IPv6
Beste Bank für den BTC Handel: Fidor Bank, Partner von bitcoin.de und Kraken.com   Registrierung: https://banking.fidor.de/registrierung?ibid=43713861
Serpens66
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 1666



View Profile
December 17, 2013, 03:34:00 PM
 #116

Ich möchte, weils ja der eigentliche Thread ist, der sich mit der Lösung beschäftigt, nochmal auf die viel bessere Lösung von Barek hinweisen:



Du weißt von bitcoin.de, welche IBAN es seien müsste. Davon nimmst du die letzten 10 Ziffern, was die Kontonummer ist. Damit füllst du die "Geld senden" Maske aus, was im nächsten Schritt den Benutzernamen des Empfängers anzeigt. Der "Geld senden" Vorgang kann dann abgebrochen werden.

Die Benutzername <=> IBAN ist ja hoffentlich eineindeutig.

Zugegeben umständlich, aber es funktioniert.

So kann man definitv überprüfen, ob das Geld von der IBAN kam, die bei bitcoin.de angegeben ist Wink und kann somit ede "geld senden" Überweisung überprüfen.  Normale Überweisungen können so nicht überprüft werden, weil dabei nichtmal der Nickname übermittelt wird. Aber in diesem Fall kann man das Geld zurücküberweisen und den Käufer bitten es nochmal via "Geld senden" zu schicken. Da dieses ja alles instant ist, sollte das dann in wenigen Minuten geklärt sein Smiley

Problem gekonnt umgangen, danke Barek Smiley

         ▄███████████████▄
       ▄██▀             ▀██▄
    ▄▄██▀                 ▀██▄▄
█████▀▀       ▄▀▀▀▀▀▀▀▄▄    ▀▀█████
██          ▄▀ ▄▄▄▀▀▀▀▄▀█▄▄      ██
▐█▌       ▄▀ ▄▀ ▄▄▄▀▀▀▄▀▀▀███   ▐█▌
 ██      ▄▀▄▀▄▀▀▄▄▄▀▀▀▀▀█ ▄█▀   ██
 ▐█▌    █▄▀▄▀▄█▀▀▀ ▀█▀ ▄▀▄▀█   ▐█▌
  ██    █▄▀▄▀▄▄█▀ ▄▀ ▄▀▄▀▄▀█   ██
  ▐█▌ ▀▄█████▀▄▄▀▀▄▄▀▄▀▄▀▄▀█  ▐█▌
   ██▌▀████▀██▄▄▀▀▄▄▀▄▀▄▀▄█▀ ▐██
    ██▌▀█▀▀█▄▀▀▄▀▀▄▄▀▄█▄▄█▀ ▐██
     ██▌ ▀  ▀███▄▄▄█████▀  ▐██
      ██▄      ▀▀▀▀▀      ▄██
       ▀██▄             ▄██▀
         ▀██▄         ▄██▀
           ▀██▄     ▄██▀
             ▀███▄███▀
               ▀███▀
.DeepOnion.
★ ★ ★ ★ ★  .❱❱❱ JOIN AIRDROP NOW!.
TOR INTEGRATED & SECURED
★  Your Anonymity Guaranteed
★  Your Assets Secured by TOR
★  Guard Your Privacy!
|Bitcointalk
Reddit
Telegram
|                        ▄▄▀▄▄▀▄▄▀▄▀▀
                    ▄▄██▀█▀▄▀▀▀
                  ▄██▄█▄██▀
                ▄██████▀
              ▄██████▀
  ▄█▄▄▄▄▄▄▄▄▄██████▀
██████▀▀▀▀▀██████▀
 ▀█████  ▄███████
  ████████████▀██
  ██▀███████▀  ██
  ██ ▀████▀    ██
  ██   ▀▀      ██
  ▀█████████████▀
trepex
Sr. Member
****
Offline Offline

Activity: 266



View Profile
December 17, 2013, 03:40:56 PM
 #117

Ich möchte, weils ja der eigentliche Thread ist, der sich mit der Lösung beschäftigt, nochmal auf die viel bessere Lösung von Barek hinweisen:



Du weißt von bitcoin.de, welche IBAN es seien müsste. Davon nimmst du die letzten 10 Ziffern, was die Kontonummer ist. Damit füllst du die "Geld senden" Maske aus, was im nächsten Schritt den Benutzernamen des Empfängers anzeigt. Der "Geld senden" Vorgang kann dann abgebrochen werden.

Die Benutzername <=> IBAN ist ja hoffentlich eineindeutig.

Zugegeben umständlich, aber es funktioniert.

So kann man definitv überprüfen, ob das Geld von der IBAN kam, die bei bitcoin.de angegeben ist Wink und kann somit ede "geld senden" Überweisung überprüfen.  Normale Überweisungen können so nicht überprüft werden, weil dabei nichtmal der Nickname übermittelt wird. Aber in diesem Fall kann man das Geld zurücküberweisen und den Käufer bitten es nochmal via "Geld senden" zu schicken. Da dieses ja alles instant ist, sollte das dann in wenigen Minuten geklärt sein Smiley

Problem gekonnt umgangen, danke Barek Smiley


Ich kann das ganze nicht prüfen, habe mein Konto leergeräumt, da die Fidor-Bank aus meiner aktuellen Sicht nicht in der Lage
ist, Kundengelder sicher zu verwahren.

Da ich der Erklärung aber glaube, danke ich dem User Barek (sicher auch im Namen aller anderen Fidor-Bank Kunden).

Ich frage mich allerdings, warum bitcoin.de und auch die Fidor-Bank diesen sehr guten Vorschlag nicht schon längst an
mich kommuniziert hat. Evt. ging das ja an andere betroffene user, die eine Anfrage bei bitcoin.de oder Fidor gemacht haben.
Update: Unterdessen ist mir klar, warum. Erklärung kommt aber erst in 48h.

trepex

Will work for BTC and DEM (eMark)   No joke!   Network, WiFi, IPv6
Beste Bank für den BTC Handel: Fidor Bank, Partner von bitcoin.de und Kraken.com   Registrierung: https://banking.fidor.de/registrierung?ibid=43713861
ukw
Sr. Member
****
Offline Offline

Activity: 336


View Profile
December 17, 2013, 03:51:35 PM
 #118


Ich frage mich allerdings, warum bitcoin.de und auch die Fidor-Bank diesen sehr guten Vorschlag nicht schon längst an
mich kommuniziert hat. Evt. ging das ja an andere betroffene user, die eine Anfrage bei bitcoin.de oder Fidor gemacht haben.


Ich verstehe sowieso nicht, warum bitcoin.de speziell für Fidor<->Fidor-Transaktionen keine alternative Anleitung aufzeigt, um Zahlungen zu prüfen.

Das will einfach nicht in meinen Kopf rein:

bitcoin.de forciert die Verwendung der Fidor-Bank, hat aber KEINE Lösung für die Überprüfung von Zahlungen, die sie selber den Usern als Pflicht auferlegen.
Serpens66
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 1666



View Profile
December 17, 2013, 03:55:03 PM
 #119

Ich verstehe sowieso nicht, warum bitcoin.de speziell für Fidor<->Fidor-Transaktionen keine alternative Anleitung aufzeigt, um Zahlungen zu prüfen.

Das will einfach nicht in meinen Kopf rein:

bitcoin.de forciert die Verwendung der Fidor-Bank, hat aber KEINE Lösung für die Überprüfung von Zahlungen, die sie selber den Usern als Pflicht auferlegen.

So scheint bitcoin.de leider zu sein... die sind seeeeeeeeeeeeehr träge, was neuerungen und deren Erklärungen betrifft. Die FAQ erneuern sie ja auch nur gefühlte 1 mal in 3 Monaten, auch wenn 3 Änderungen pro Monat dazukommen ^^

         ▄███████████████▄
       ▄██▀             ▀██▄
    ▄▄██▀                 ▀██▄▄
█████▀▀       ▄▀▀▀▀▀▀▀▄▄    ▀▀█████
██          ▄▀ ▄▄▄▀▀▀▀▄▀█▄▄      ██
▐█▌       ▄▀ ▄▀ ▄▄▄▀▀▀▄▀▀▀███   ▐█▌
 ██      ▄▀▄▀▄▀▀▄▄▄▀▀▀▀▀█ ▄█▀   ██
 ▐█▌    █▄▀▄▀▄█▀▀▀ ▀█▀ ▄▀▄▀█   ▐█▌
  ██    █▄▀▄▀▄▄█▀ ▄▀ ▄▀▄▀▄▀█   ██
  ▐█▌ ▀▄█████▀▄▄▀▀▄▄▀▄▀▄▀▄▀█  ▐█▌
   ██▌▀████▀██▄▄▀▀▄▄▀▄▀▄▀▄█▀ ▐██
    ██▌▀█▀▀█▄▀▀▄▀▀▄▄▀▄█▄▄█▀ ▐██
     ██▌ ▀  ▀███▄▄▄█████▀  ▐██
      ██▄      ▀▀▀▀▀      ▄██
       ▀██▄             ▄██▀
         ▀██▄         ▄██▀
           ▀██▄     ▄██▀
             ▀███▄███▀
               ▀███▀
.DeepOnion.
★ ★ ★ ★ ★  .❱❱❱ JOIN AIRDROP NOW!.
TOR INTEGRATED & SECURED
★  Your Anonymity Guaranteed
★  Your Assets Secured by TOR
★  Guard Your Privacy!
|Bitcointalk
Reddit
Telegram
|                        ▄▄▀▄▄▀▄▄▀▄▀▀
                    ▄▄██▀█▀▄▀▀▀
                  ▄██▄█▄██▀
                ▄██████▀
              ▄██████▀
  ▄█▄▄▄▄▄▄▄▄▄██████▀
██████▀▀▀▀▀██████▀
 ▀█████  ▄███████
  ████████████▀██
  ██▀███████▀  ██
  ██ ▀████▀    ██
  ██   ▀▀      ██
  ▀█████████████▀
mixmaster
Sr. Member
****
Offline Offline

Activity: 388



View Profile
December 17, 2013, 11:17:21 PM
 #120

[...] habe mein Konto leergeräumt, da die Fidor-Bank aus meiner aktuellen Sicht nicht in der Lage ist, Kundengelder sicher zu verwahren.
Warum denkst du das?

NEM: www.nem.io
ND4XII-Y3MCPN-HVXHAR-YVAMZS-WVIGTY-VGY5EN-LGQN
Pages: « 1 2 3 4 5 [6] 7 8 9 »  All
  Print  
 
Jump to:  

Sponsored by , a Bitcoin-accepting VPN.
Powered by MySQL Powered by PHP Powered by SMF 1.1.19 | SMF © 2006-2009, Simple Machines Valid XHTML 1.0! Valid CSS!