Bitcoin Forum
October 18, 2019, 10:22:53 PM *
News: Latest Bitcoin Core release: 0.18.1 [Torrent]
 
   Home   Help Search Login Register More  
Pages: « 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 [47] 48 49 50 51 52 »
  Print  
Author Topic: Modum - Diskussions Tread  (Read 48013 times)
quasimodo
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 1834
Merit: 1074



View Profile
July 26, 2019, 07:09:40 AM
 #921

Die 16% sind von mir aus gesehen klar zuwenig. Allerdings müssen wir auch realistisch bleiben. Vorschläge wie den Durchschnitt zwischen höchstem und tiefstem Stand des tokens sind unrealistisch. Ich denke der ICO Preis von 0.7 - 1$ ist ein realistischer Ansatz. Laut Marc Degen im AMA steht aber eine Änderung der Prozente bzw. der Bedingungen für den Swap vor dem Voting nicht zur Diskussion.
Advertised sites are not endorsed by the Bitcoin Forum. They may be unsafe, untrustworthy, or illegal in your jurisdiction. Advertise here.
1571437373
Hero Member
*
Offline Offline

Posts: 1571437373

View Profile Personal Message (Offline)

Ignore
1571437373
Reply with quote  #2

1571437373
Report to moderator
1571437373
Hero Member
*
Offline Offline

Posts: 1571437373

View Profile Personal Message (Offline)

Ignore
1571437373
Reply with quote  #2

1571437373
Report to moderator
nullCoiner
Hero Member
*****
Offline Offline

Activity: 966
Merit: 744


View Profile
July 26, 2019, 11:02:11 AM
Last edit: July 26, 2019, 11:24:37 AM by nullCoiner
 #922

Hier gibt's nochmal eine Zusammenfassung des AMA

Quote
Dear Tokenholders,

Thank you again for participating in yesterday's AMA session and voicing your opinions, concerns and constructive ideas.

We also would like to give a big shout out to those who supported to keep the discussion civilised - thanks!

You can find the summary with the key points of our AMA session from yesterday 25 July on our website under https://modum.io/company/token-equity-swap.

And again - please vote and make your opinion count!

https://modum.io/company/token-equity-swap

Auf jeden Fall erwarte ich eine Hohe Wahlbeteiligung!  Wink

Puh, jetzt habe ich mir das "Modum AMA" durchgelesen, und bin irgendwie wieder unentschlossen Undecided Klar sind die 16,21% wenig, aber jetzt kam noch die Ankündigung des Delisting von Latoken und die Aussage, dass der MOD Token auch auf einer umregulierten Börse nicht mehr gelistet wird, meine Hoffnung war ja, dass der MOD irgendwann mal auf eine gescheite DEX kommt Tongue

Ach man, wahrscheinlich volles Risiko, und alles beim Alten belassen und hoffen, dass man nochmal nach einer "besseren" Lösung sucht. In dem AMA wird auch nochmal ganz klar auf die Rechte und Unterschiede zwischen Token- und Shareholdern hingewiesen, dass kann ich nur jedem nochmal empfehlen.
bct_ail
Hero Member
*****
Offline Offline

Activity: 966
Merit: 649


★Bitvest.io★ Play Plinko or Invest!


View Profile
July 26, 2019, 12:07:45 PM
 #923

Puh, jetzt habe ich mir das "Modum AMA" durchgelesen, und bin irgendwie wieder unentschlossen Undecided Klar sind die 16,21% wenig, aber jetzt kam noch die Ankündigung des Delisting von Latoken und die Aussage, dass der MOD Token auch auf einer umregulierten Börse nicht mehr gelistet wird, meine Hoffnung war ja, dass der MOD irgendwann mal auf eine gescheite DEX kommt Tongue

Ach man, wahrscheinlich volles Risiko, und alles beim Alten belassen und hoffen, dass man nochmal nach einer "besseren" Lösung sucht. In dem AMA wird auch nochmal ganz klar auf die Rechte und Unterschiede zwischen Token- und Shareholdern hingewiesen, dass kann ich nur jedem nochmal empfehlen.

DIe Frage ist doch eher, wer ist von wem abhängig? Die Tokenhalter von Modum oder Modum von den Tokenhaltern?

Haben wir irgendwelche rechtliche Grundlagen, die Modum in ihrer Entscheidung beeinflussen? Mmn nein. Modum kann doch einfach sagen, "Wir haben die Kohle durch das ICO bekommen. Uns egal, was mit den Token passiert."
-> Tokenhalter: Friss oder stirb.



.
.BIG WINNER!.
[15.00000000 BTC]


▄████████████████████▄
██████████████████████
██████████▀▀██████████
█████████░░░░█████████
██████████▄▄██████████
███████▀▀████▀▀███████
██████░░░░██░░░░██████
███████▄▄████▄▄███████
████▀▀████▀▀████▀▀████
███░░░░██░░░░██░░░░███
████▄▄████▄▄████▄▄████
██████████████████████

▀████████████████████▀
▄████████████████████▄
██████████████████████
█████▀▀█▀▀▀▀▀▀██▀▀████
█████░░░░░░░░░░░░░████
█████░░░░░░░░░░░░▄████
█████░░▄███▄░░░░██████
█████▄▄███▀░░░░▄██████
█████████░░░░░░███████
████████░░░░░░░███████
███████░░░░░░░░███████
███████▄▄▄▄▄▄▄▄███████

██████████████████████
▀████████████████████▀
▄████████████████████▄
███████████████▀▀▀▀▀▀▀
███████████▀▀▄▄█░░░░░█
█████████▀░░█████░░░░█
███████▀░░░░░████▀░░░▀
██████░░░░░░░░▀▄▄█████
█████░▄░░░░░▄██████▀▀█
████░████▄░███████░░░░
███░█████░█████████░░█
███░░░▀█░██████████░░█
███░░░░░░████▀▀██▀░░░░
███░░░░░░███░░░░░░░░░░

██░▄▄▄▄░████▄▄██▄░░░░
████████████▀▀▀▀▀▀▀██
█████████████░█▀▀▀█░███
██████████▀▀░█▀░░░▀█░▀▀
███████▀░▄▄█░█░░░░░█░█▄
████▀░▄▄████░▀█░░░█▀░██
███░▄████▀▀░▄░▀█░█▀░▄░▀
█▀░███▀▀▀░░███░▀█▀░███░
▀░███▀░░░░░████▄░▄████░
░███▀░░░░░░░█████████░░
░███░░░░░░░░░███████░░░
███▀░██░░░░░░▀░▄▄▄░▀░░░
███░██████▄▄░▄█████▄░▄▄

██░████████░███████░█
▄████████████████████▄
████████▀▀░░░▀▀███████
███▀▀░░░░░▄▄▄░░░░▀▀▀██
██░▀▀▄▄░░░▀▀▀░░░▄▄▀▀██
██░▄▄░░▀▀▄▄░▄▄▀▀░░░░██
██░▀▀░░░░░░█░░░░░██░██
██░░░▄▄░░░░█░██░░░░░██
██░░░▀▀░░░░█░░░░░░░░██
██░░░░░▄▄░░█░░░░░██░██
██▄░░░░▀▀░░█░██░░░░░██
█████▄▄░░░░█░░░░▄▄████
█████████▄▄█▄▄████████

▀████████████████████▀




Rainbot
Daily Quests
Faucet
Buchi-88
Legendary
*
Online Online

Activity: 2128
Merit: 1122


First 100% Liquid Stablecoin Backed by Gold


View Profile
July 26, 2019, 07:46:58 PM
 #924

Ist man eine Weile nicht hier geht gleich die Post ab, habe jetzt alles nur mal überflogen, also muss ich mir erst eine Meinung bilden 😉

Aber ich halte vom Produkt Modum noch immer viel so wie von SC, ich würde Anteilsshares sogar begrüßen, wenn die KONDITIONEN passen!!!

Die security Tokens scheinen es sehr schwer haben mit einem Listing und werden eventuell wieder ganz verschwinden MN, was nutzen dir Dividenden Token ohne Börse? Wäre interessant wie das ist mit den Anteilsshares sollte Modum an eine wirkliche Börse gehen?!

Weil ich was über Marc B. gelesen habe, Marc D. kenne ich nicht! Meines Wissens hat Marc auch nur einen Patzen MOD Tokens und KEINE shares, er hat Modum meines Wissens nur beim ICO unterstützt und bei SC ist er offiziell Advisor also treffen ihn die Konditionen auch in voller Härte und jede Anschuldigung ist eher haltlos als seriös 😉.

Shareholder vs. Tokenholder

Der Shareholder der ersten Reihe wird immer besser Konditionen bekommen als die später eingestiegen sind, so ist das mal! Denkt darüber nach ihr steigt bei einem Projekt 2 Jahre vor allen anderen ein (wo alles noch mehr als Theorie ist und du finanzierst eigentlich die Gehälter und die Infrastruktur) mit einem Platzen Geld da reden wir von min. 5 stelligen Beträgen sonst ist die Abwicklung zu umständlich, aber die Realisation sollte trotzdem angemessen sein! Das ist meine Meinung dazu, die anderen Investoren sollen sich nicht über den Tisch gezogen fühlen! Die Sharws für Modum waren einige Zeit vor dem ICO aber das genaue Jahr weiß ich nicht mehr 2015/16?!


willstnKeks
Newbie
*
Offline Offline

Activity: 13
Merit: 9


View Profile
July 26, 2019, 09:41:46 PM
Last edit: July 26, 2019, 09:54:00 PM by willstnKeks
Merited by tyz (1), xyz (1)
 #925

Shareholder vs. Tokenholder

Der Shareholder der ersten Reihe wird immer besser Konditionen bekommen als die später eingestiegen sind, so ist das mal! Denkt darüber nach ihr steigt bei einem Projekt 2 Jahre vor allen anderen ein (wo alles noch mehr als Theorie ist und du finanzierst eigentlich die Gehälter und die Infrastruktur) mit einem Platzen Geld da reden wir von min. 5 stelligen Beträgen sonst ist die Abwicklung zu umständlich, aber die Realisation sollte trotzdem angemessen sein! Das ist meine Meinung dazu, die anderen Investoren sollen sich nicht über den Tisch gezogen fühlen! Die Sharws für Modum waren einige Zeit vor dem ICO aber das genaue Jahr weiß ich nicht mehr 2015/16?!


Ende 2016 schrieb Marc Degen gestern im AMA, etwa 3/4-Jahr vor ICO. 500k Investment der Shareholder insgesamt.

Wenn man sich ein wenig mit Unternehmensbewertung beschäftigt, merkt man recht schnell, dass die meisten Quellen den zukünftigen Erträgen etwa 90 % des Unternehmenswerts zusprechen. Nur ein Beispiel (IHK):

"In der Praxis kombiniert man meist das Ertragswert- und Substanzwertverfahren im sogenannten Mittelwertverfahren. Das Verfahren basiert auf der Überlegung, dass der Ertragswert zwar den eigentlichen Unternehmenswert darstellt, dessen Ermittlung aber auch mit Unsicherheiten behaftet sein kann. Deshalb wird die vorhandene Unternehmenssubstanz in die Bewertung einbezogen. Bei dieser Methode bewertet man die Ertragskraft und die technische Ausstattung eines Unternehmens gleichermaßen. Sowohl Ertragswert als auch Substanzwert werden mit einer Gewichtung versehen, wobei der Ertragswert in der Regel zu 90 Prozent den Unternehmenswert bestimmt und der Substanzwert zu 10 Prozent. Die Gewichtung kann jedoch je nach Branche sowie Größe und Alter des Unternehmens abweichen. Unternehmen, deren Substanz tatsächlich von besonders hohem Wert ist (beispielsweise Immobiliengesellschaften), müssen den Substanzwert höher gewichten."


Bottomline des AMA ist, dass man bei Modum der Meinung ist, dass die Dividendenansprüche trotzdem nur 16 % wert sind, weil die Shareholder sich ja einfach für immer gegen die Auszahlung von Dividenden entscheiden können.

Ich bin anderer Meinung und mich hat auch gestört, dass das Statement wie eine Drohung klang.

Sollten z.B. alle Gewinne investiert werden, wirkt sich das m.E. positiv auf den Tokenpreis aus. Investitionen erhöhen ja die zukünftigen Gewinne. Das wird der Markt goutieren, auch wenn Modum sagt, dass sie nicht auszahlen. Der Markt wird annehmen, dass Shareholder Token kaufen werden um Zugriff auf Gewinne zu bekommen oder das spätere Dividenden umso höher ausfallen. Und es gibt immer einen Markt, unabhängig von den Umständen (vgl. z.B. die private IOTA-Exchange, als die großen Börsen noch keine Wallets für IOTA implementieren konnten).

Zudem, wenn Modum nie Dividenden zahlt haben sie ja auch nichts davon. Das sich die Shareholder die Gewinne einfach durch Boni, höhere Gehälter sofern angestellt usw. auszahlen lassen wie man ab und zu liest, geht m.E. nicht. Die Finanzbehörden würden schnell verdeckte Gewinnausschüttungen annehmen. Da Gewinnausschüttungen Tokenhaltern vorbehalten sind, könnte man verdeckte Gewinnausschüttungen einklagen, das ist zu dünnes Eis.

Insgesamt bin ich eher der Meinung das ist ein Patt als das wir Modum ausgeliefert sind und hoffe daher, dass man auf beiden Seiten vernünftig versucht eine Lösung zu finden mit der alle (einigermaßen) leben können. Das die Firma Erfolg hat wünschen sich denke ich die meisten Beteiligten nach wie vor. Solche kleinen Anlaufschwierigkeiten sind schnell vergessen, wenn man einen Deal findet.

quasimodo
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 1834
Merit: 1074



View Profile
July 27, 2019, 08:03:10 AM
Merited by RaspoBTC (1), Koal-84 (1)
 #926

Ich verstehe nicht diese Emotionalität die zur Zeit in den verschiedenen Telegramchannel herrscht. Auch diese sinnlosen Drohungen mit verklagen sind total sinnlos. Modum hat mit dem Swap doch nichts rechtswidriges getan. Sie machen uns ein Angebot (wie gut oder schlecht das ist sei mal dahingestellt), das wir ablehnen können. Wenn wir das tun bleibt eben vorläufig alles wie es ist. Später gibts dann vielleicht mal ein andres (besseres?) Angebot. Solche Leute wie @Eumelpeter die davon sprechen Modum bei Partnerfirmen anzuschwärzen sollten mal wieder zur Vernunft kommen und realistisch bleiben.

Auch das man Modum verantwortlich macht, dass Binance den Token auch an US Bürger verkauft hat ist absurd.
Koal-84
Sr. Member
****
Offline Offline

Activity: 798
Merit: 301



View Profile
July 27, 2019, 08:52:38 AM
 #927

Ich verstehe nicht diese Emotionalität die zur Zeit in den verschiedenen Telegramchannel herrscht. Auch diese sinnlosen Drohungen mit verklagen sind total sinnlos. Modum hat mit dem Swap doch nichts rechtswidriges getan. Sie machen uns ein Angebot (wie gut oder schlecht das ist sei mal dahingestellt), das wir ablehnen können. Wenn wir das tun bleibt eben vorläufig alles wie es ist. Später gibts dann vielleicht mal ein andres (besseres?) Angebot. Solche Leute wie @Eumelpeter die davon sprechen Modum bei Partnerfirmen anzuschwärzen sollten mal wieder zur Vernunft kommen und realistisch bleiben.

Auch das man Modum verantwortlich macht, dass Binance den Token auch an US Bürger verkauft hat ist absurd.

Ganz deiner Meinung, da haben wieder einige mehr Investiert als sie bereit sind zu verlieren...
Nein ich bin mit der derzeitigen Lösung ohne Exchanges auch nicht zufrieden, ist aber so!

   ▄▄          ▄▄▄
    ▓▓▓▓▄      ▓▓▓
     ▓▓▓▓▓▓▄   ▓▓▓
      ▀▓▓▓▓▓▓  ▓▓▓
        ▀█▓▓▓▓▓▓▓▓       ▄▓▓▓
           ▀█▓▓▓▓▓    ▄▓▓▓▓▓▌
               ▓▓▓  ▄▓▓▓▓▓▓▀
               ▓▓▓ ▓▓▓▓▓▓█
               ▓▓▓▓▓▓▓▓▓     ▄▄▄▄                                                         ▐▓▓▓▌
               ▓▓▓▓█▀▀   ▄▓▓▓▓▓▓                                                          ▐▓▓▓▌
               ▓▓▓▓   ▄▓▓▓▓▓▓▓▌                                                           ▐▓▓▓▌
               ▓▓▓▓ ▄▓▓▓▓▓▓▓▓▓▓▓▓▄▄            ▄▄▄▄                ▄▄▄▄       ▄▄▄▄        ▐▓▓▓▌   ▄▄▄▄                ▄▄▄▄                ▄▄▄▄
               ▓▓▓▓▓▓▓▓▓▓███▓▓▓▓▓▓▓▓▄      ▄▓▓▓▓▓▓▓▓▓▓▄        ▄▓▓▓▓▓▓▓▓▓▄ ▄▓▓▓▓▓▓▓▓▓▄    ▐▓▓▓▓▓▓▓▓▓▓▓▓▓▓▄        ▄▓▓▓▓▓▓▓▓▓▓▄        ▄▓▓▓▓▓▓▓▓▓▓▄
               ▓▓▓▓▓▓▓▌       ▀▓▓▓▓▓▓▌   ▄▓▓▓▓▀▀  ▀▀▓▓▓▓▌     ▓▓▓▓▓▀  ▀▓▓▓▓▓▓▓▀  ▀▓▓▓▓▓   ▐▓▓▓▓▓▓▀▀  ▀▀▓▓▓▓▄    ▓▓▓▓▓▀▀  ▀▀▓▓▓▓▄    ▄▓▓▓▓▀▀  ▀▀▓▓▓▓▄
               ▓▓▓▓██          ▐▓▓▓▓▓▓  ▐▓▓▓          ▓▓▓▌   ▐▓▓▓       ▐▓▓▓▌      ▐▓▓▓   ▐▓▓▓▓         ▀▓▓▓▌  ▓▓▓▓         ▀▓▓▓▌  ▓▓▓▓▀        ▀▓▓▓▌
               ▓▓▓▓             ▓▓▓▓▓▓  ▀▓▓▌          ▐▓▓▓   ▐▓▓▓       ▐▓▓▓       ▐▓▓▓▌  ▐▓▓▓▌          ▀▓▓▌  ▓▓▓▌          ▓▓▓▓  ▓▓▓▌          ▀▓▓▓
               ▓▓▓▓  ▓         ▓▓▓▓▓▓▓  ▓▓▓▓          ▓▓▓▓   ▐▓▓▓       ▐▓▓▓       ▐▓▓▓▌   ▓▓▓▌          ▓▓▓▌  ▓▓▓▌          ▓▓▓▓  ▓▓▓▌          ▓▓▓▓
               ▓▓▓▓  ▓▓▓▄▄▄▄▄▓▓▓▓▓▓▓▓    ▓▓▓▓▄      ▄▓▓▓▓▓   ▐▓▓▓       ▐▓▓▓       ▐▓▓▓▌   ▐▓▓▓▓▄      ▄▓▓▓▓   ▐▓▓▓▓▄      ▄▓▓▓▓   ▐▓▓▓▓▄      ▄▓▓▓▓
               ▓▓▓▓  ▓▓▓▓▓▓▓▓▓▓▓▓▓▓▀      █▓▓▓▓▓▓▓▓▓▓▓▓▓▓▓   ▐▓▓▓       ▐▓▓▓       ▐▓▓▓▌     ▓▓▓▓▓▓▓▓▓▓▓▓▓▌      █▓▓▓▓▓▓▓▓▓▓▓▓▌      █▓▓▓▓▓▓▓▓▓▓▓▓█
                      ▀████████▀             ██▓▓▓▓██▀▀███   ▐▓▓▓       ▐▓▓▓       ▐▓▓▓        ▀██▓▓▓▓██           ▀██▓▓▓▓██▀          ▀██▓▓▓▓██▀
 

Insurance for Everyone

  Innovative, borderless and free health and medical insurance
on blockchain. We're here to eradicate the health protection
gap and empower people to feel better and live longer.
  [
INVEST NOW
]
quasimodo
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 1834
Merit: 1074



View Profile
July 28, 2019, 01:46:18 PM
 #928

Es gibt auch schon einen Artikel über diese Sache:

https://cryptoticker.io/de/modum-zwist/
spirits
Member
**
Offline Offline

Activity: 374
Merit: 91


View Profile
July 28, 2019, 04:18:13 PM
Last edit: July 29, 2019, 09:51:36 AM by spirits
Merited by xtrusion (1)
 #929

Es gibt auch schon einen Artikel über diese Sache:

https://cryptoticker.io/de/modum-zwist/

Zu dieser Thema fällt mir sofort der Film Mr. Deeds ein.
Wünsche mir auch, das hier eine faire Lösung für alle Beteiligten gefunden wird.
Shares haben definitiv ihren Anzeiz, doch im Verhältnis 9:1... naja....
Es leuchtet schon ein, das Shareholder, mehr Rechte haben, war ja auch rund um das Thema Forctis hier ein Thema, (der Einstieg wird sicher eben auch für viele zu hoch gewesen sein, die Bedingungen/Voraussetzungen/Parameter an die sich Forctis dabei halten musste, die Marc erläutert hatte waren gut erklärt und verständlich)
Manchmal macht es aber den Unterschied, wenn die Gier weniger im Vordergrund stehen würde, bei denen, die schon mehr besitzen als andere.
Klar wird man jetzt sicher denken, "Ja genau aus diesem Grund sind sie ja reich!"
Beziehe mich auf den Text, aus dem hervorgeht, das von Shareholder in der Startphase $500.000 und beim ICO $13,5Mio investiert wurden (wenn die Zahlen stimmen), fragt man sich ev, wie weit wäre Modum ohne die restlichen $13,5Mio Dollar gekommen, kurz gesagt, der Großteil der Investitionen kam von den Investoren, die augenscheinlich weniger Rechte besitzen als die früher investoren (vgl. dazu beim ICO gab es auch die Pre Sale Phase in der man vergünstigt kaufen konnte, damals war das aber nicht allen möglich, sondern nur auf Empfehlung hin, die tiefer mit dem Thema Krypto bzw Blockchain vertraut waren, dieser Vorteil scheint mir aber hier verschwindend gering zu sein.
Man könnte hier die Rechte dem investierten Gesamtbetrag beider Finanzierungsrunden gegenüberstellen.
Trotzdem galt hier wie bei jeder anderen Investition auch, es gibt keine Garantie, das die gesäten Samen auch aufgehen, dem kann man wiederum gegenüberstellen, das das Projekt Modum gut funktioniert bzw Fortschritte macht.

Dash (https://www.dash.org/) (https://discoverdash.com/) (https://www.dash-embassy.org) | First Self-Funding Self-Governing Crypto Currency. A revolutionary digital money system.|
News/Updates https://twitter.com/Dashpay  | DASH EVOLUTION - a glimpse at the future of payments (https://dashcrypto.org/technology/dash-evolution/) |
Dash Investment Foundation (DIF) https://blog.dash.org/introducing-the-dash-investment-foundation-370cafcc48ee   https://www.youtube.com/watch?v=YhYmPe--1oU&feature=youtu.be
marcel-burkhard
Newbie
*
Offline Offline

Activity: 13
Merit: 9


View Profile
July 28, 2019, 09:22:19 PM
Last edit: July 28, 2019, 09:34:50 PM by marcel-burkhard
Merited by Buchi-88 (1), quasimodo (1), Lyricz (1), nullCoiner (1), RaspoBTC (1), spirits (1), willstnKeks (1)
 #930

Quote
Shares haben definitiv ihren Anzeiz, doch im Verhältnis 9:1... naja....

Ich möchte darauf hinweisen, dass es um 16.21% geht und das Eintauschverhältnis von 9:1 keine Rolle spielt. Sie könnten die 16.21% auch mit einem anderen Verhältnis abbilden, in dem sie den Nennwert der bisherigen Aktien entsprechend verändern. Wichtig ist die Tatsache, dass alle Tokens zusammen 16.21% der Aktien entsprechen.

Quote
Man könnte hier die Rechte dem investierten Gesamtbetrag beider Finanzierungsrunden gegenüberstellen.
Man könnte noch vieles machen, aber meiner Ansicht nach sollte man sich eigentlich an das halten, was beim Token Sale vertraglich vereinbart wurde.

Und das wäre meiner Ansicht nach:

Modum hat 17'366'200 Tokens zu ungefähr je 0.70$ verkauft, ausserdem würden via Milestones zu einem späteren Zeitpunkt weitere 9.9M Tokens erzeugt werden und damit ergab sich zum Zeitpunkt des ICOs eine Marktkapitalisierung von 19M$ (27'266'200 * 0.7$).

17'366'200 verkauft, 900'000 Tokens für ICO Kosten, 9'000'000 an bishere Aktionäre via drei Milestones mit je 3M Tokens.

Der Anteil der bisherigen Aktionäre von 9M Tokens wurde also zu diesem Zeitpunkt mit 6.3M$ bewertet (9'000'000 * 0.7$).
Die bisherigen Aktionäre behalten also Ihr Stimmrecht und haben zusätzlich die Möglichkeit via Milestones an circa 33% der Tokens und damit 33% der in Zukunft auszuschüttenden Dividende zu kommen.

(Wäre der ICO komplett ausverkauft gewesen wäre der Dividenden-Anteil der bisherigen Aktionäre auf 30% gefallen)

Die Teilnehmer des Token Sales wurden damit davon überzeugt, dass die Interessen der Aktionäre mittelfristig denen der Tokenholder entsprechen.

Zusammengefasst:
Die Teilnehmer des ICO's erhalten 66% der Dividenrechte und 0% Stimmrechte (abgesehen vom Milestone Voting) für 13.5M$.
Die Aktionäre behalten 100% der Stimmrechte und behalten 33% der Dividendenrechte (nach Abschluss der Milestones).

So wurde es im Whitepaper geschrieben und den Interessenten des Token Sales erklärt.

----

Am 24. Juli 2018 bejahten die Tokenholder mit einer Abstimmung das Erreichen des zweiten Milestones und die Ausschüttung von 3'000'000 Tokens an Aktionäre zu einem damaligen Marktwert von ungefähr 0.95$ je Token 2.85M$ (3'000'000 Tokens).

----

Das waren aus meiner Sicht die Fakten, ohne Gewähr auf Richtigkeit.

Nun zu meinen Gedanken zur aktuellen Situation, was folgt ist Spekulation!

Die Aktionäre sind durch die Finanzierungsform ein Risiko eingangen und setzen sich dem Crypto-Markt aus, da ihre bisherigen Aktien den Grossteil des Wertes durch das Abtreten von Rechten zugunsten der Tokenholder verlieren. Desweiteren bekommen sie ihren Anteil an Tokens erst nach Erfüllung von Milestones und haben bis dahin keine Liquidität.

Das Risiko hat sich zuerst bezahlt gemacht; es wurde viel Geld eingenommen und Modum konnte dadurch schnell agieren und wachsen.

Doch die Aktionäre konnten leider nicht von den hohen Token-Preisen die Ende 2017 / Anfang 2018 erreicht wurden profitieren, da ihre Tokens noch durch Milestones blockiert waren. Bei der ersten 3'000'000 Tranche an Tokens lag der Wert zwar noch über 0.7$, doch in den Folgewochen sank der Preis und das Handelsvolumen weiter und gegen Ende 2018 hat dann der Preis eines Tokens auch 0.7$ unterschritten.

Für die Aktionäre eine missliche Situation - die Firma scheint gut zu laufen, bei konventionellen Aktien wäre die Bewertung wohl bereits am Steigen. Doch Ihre Dividendenrechte in Form von Tokens haben nichtmal mehr den Wert über den sie sich wohl 2017 schon gefreut hatten. Durch die regulatorische Situation scheint auch keine Besserung in Sicht, ihr Investment ist illiquide und sie können sich zum Beispiel kein Haus davon kaufen.

Was uns zu der Idee des Token Swaps bringt, wozu ich mich ein paar Zitate von Marc Degen aus https://modum.io/company/token-equity-swap und Telegram bediene.

Quote
14. What are the projected net assets by end of 2019?
The average market cap of the MOD token from H1/2019 represents 16.21% of this projected value.
Wie von einigen Leuten vorgerechnet wurde, liegen die "projected net assets by end of 2019" irgendwo zwischen 20 und 23M€, je nachdem welchen Preis man genau nimmt für "average market cap of the MOD token from H1/2019". Das heisst normale Aktien der Firma wären massiv mehr Wert als es der Token-Preis erahnen lässt.

Ihre Schlussfolgerung scheint zu sein, dass die Dividenrechte deutlich weniger Wert haben als Aktien der Firma.
Quote
The trading price of the MOD token carries the market view on its value.
Diese Ansicht teile ich nicht, es waren nur dubiose und/oder unbekannte Marktplätze aufgrund von regulatorischen Problemen.

Wei dem auch sei:
Für die Aktionäre wäre es folglich sehr attraktiv ihre Rechte zurückzuerhalten und im Gegenzug einen Teil der Aktien den Tokenholdern zu geben (ihre Anteile etwas zu verwässern).
Es wäre sowohl für die Zukunft der Firma vorteilhaft, als auch für die Liquidität des Investments der jeweiligen Aktionäre.
Quote
Swap the MOD token to a future proof equity share and in consequence terminating the contractual obligation of the token. The consequence being to have at least the possibility to list on a regulated exchange once such exchanges are launched and provide liquidity. Furthermore, being on a “100% equity” side, financing options for the future are way easier as this is a clear model.

Quote
[...] and we cannot be liable for the potential loss on the trading value of the MOD token [...]
The trading price of the MOD token carries the market view on its value. Comparing this with the assets of the company at the end of 2019 seemed a very fair approach. [...]
Für die Aktionäre wäre ein Swap mit 16.21% Equity ein verdammt guter Deal, für Tokenholders nicht.

Wie könnte ein faires Angebot aus Sicht von Tokenholders aussehen?

Ohne Aufschlag für Stimmrechte wäre die Tauschrate mit Abgeltung der noch ausstehenden 6'000'000 Tokens für Milestones: 77.99473%.
Mit einem grosszügigen Aufschlag von 10% für Aktien mit Stimmrecht sind wir noch bei 75% (statt 16.21%!). D.h. Tokenholders würden 75% der Aktien bekommen, Aktionäre 25% (exklusive 14% der Tokens da sie bereits 3'000'000 Tokens via Milestone bezogen haben).

Ein Angebot in dieser Grössenordnung wäre aus meiner Sicht fair und würde den Versprechen zu Zeitpunkt des ICOs entsprechen. Für die Aktionäre würden sich folgende Vorteile gegenüber der jetzigen Situation ergeben:
- regulatorische Probleme reduziert
- Liquidität
- "financing options for the future are way easier"
- sofortiger Zugriff auf sämtliche Anteile statt warten auf das Erreichen von Meilensteinen und entsprechender Abstimmung

Der Unterschied zu ihrem Vorschlag ist vereinfacht betrachtet ein 10% Aufschlag auf Stimmrechte statt ein 616% Aufschlag.

Ich kann mir aber gut vorstellen, dass die Aktionäre zu diesem Schritt nicht bereit sind, da (von Gier mal abgesehen) sich durch den Verlust der Aktienmehrheit ein Kontrollverlust über die Firma ergeben kann. Es ist dennoch in ihrem Interesse einen Token Swap zu Erreichen und ich denke, dass wir nach negativer Abstimmung eine bessere Exchange Ratio verhandeln können. Gemäss Smart Contract kann die nächste Abstimmung erst 90 Tage später erfolgen, es bleibt dann also Zeit Interessensvertretungen zu bilden und das Gespräch zu suchen.
Buchi-88
Legendary
*
Online Online

Activity: 2128
Merit: 1122


First 100% Liquid Stablecoin Backed by Gold


View Profile
July 29, 2019, 06:40:58 AM
 #931

Ich würde einmal sagen, die Shareholder werden nie (man muss ehrlich sagen würde ich auch nicht als shareholder Wink ) mehr als 50% abgeben da würden sie ihre Entscheidungsgewalt ja abgeben, aber bei einem Angebot von 35 - 40% könnte ich gut damit Leben das wäre dann ca. der PRE ICO Preis oder?

Aber bei unter 30% wird es ein "NO" von mir geben, mal sehen wie viele Token die Shareholder wirklich "noch" halten, und ob alle Abstimmen  Huh Huh Huh

willstnKeks
Newbie
*
Offline Offline

Activity: 13
Merit: 9


View Profile
July 29, 2019, 08:47:01 AM
Merited by Buchi-88 (1), marcel-burkhard (1)
 #932


Quote
Man könnte hier die Rechte dem investierten Gesamtbetrag beider Finanzierungsrunden gegenüberstellen.
Man könnte noch vieles machen, aber meiner Ansicht nach sollte man sich eigentlich an das halten, was beim Token Sale vertraglich vereinbart wurde.

Und das wäre meiner Ansicht nach:

Modum hat 17'366'200 Tokens zu ungefähr je 0.70$ verkauft, ausserdem würden via Milestones zu einem späteren Zeitpunkt weitere 9.9M Tokens erzeugt werden und damit ergab sich zum Zeitpunkt des ICOs eine Marktkapitalisierung von 19M$ (27'266'200 * 0.7$).

17'366'200 verkauft, 900'000 Tokens für ICO Kosten, 9'000'000 an bishere Aktionäre via drei Milestones mit je 3M Tokens.

Der Anteil der bisherigen Aktionäre von 9M Tokens wurde also zu diesem Zeitpunkt mit 6.3M$ bewertet (9'000'000 * 0.7$).
Die bisherigen Aktionäre behalten also Ihr Stimmrecht und haben zusätzlich die Möglichkeit via Milestones an circa 33% der Tokens und damit 33% der in Zukunft auszuschüttenden Dividende zu kommen.

Vielen Dank für den Beitrag.

Nur nochmal in meinen Worten:

Die Shareholder waren früher drin und hatten bis zum ICO das alleinige Risiko, haben dafür dann allerdings mit den Bedingungen des ICO schon einen großzügigen Aufschlag erhalten. Es wurde ja vereinbart , dass sie 9 Mio Token erhalten (die wie du schreibst zu diesem Zeitpunkt in etwa 6,3 Mio wert waren; 500k -> 6,3 Mio). Nun wird mehr oder weniger willkürlich der Tokenpreis gegen die Assets ins Verhältnis gesetzt, weil das für die Shareholder eben im Moment besser ist. Ab dem Zeitpunkt des ICO sind die Einlagen der Shareholder und Tokenholder aber gleichermaßen für die weitere Wertentwicklung der Firma verantwortlich und korrelieren daher im Wert. Das der Markt das für den Token in Q1 2019 nicht abgebildet hat ist kein Wunder, bei den Umständen (Binance Delisting; keine richtige Exchange; generelle Unsicherheit bei Krypto-Assets; Informationen, bezüglich des Unternehmenswerts hat der Markt erst jetzt im Rahmen des Tokenswaps erhalten, vorher hätten es auch 4 Mio sein können).

Bezüglich einem fairen Wert bin ich auch eher bei 65-75% rausgekommen. Ich wäre allerdings schon ziemlich überrascht wenn man deutlich von den 16,21% abrückt, insbesondere nach den bisherigen Reaktionen von Modum, fair hin oder her. Aber selbst wenn z.B. 35-45% beiden Seiten weh tut, würde das m.E. vorallem ein Zugeständnis seitens der Tokenholder bedeuten, das sollte man im Hinterkopf behalten.

Buchi-88
Legendary
*
Online Online

Activity: 2128
Merit: 1122


First 100% Liquid Stablecoin Backed by Gold


View Profile
July 29, 2019, 09:21:48 AM
 #933


Quote
Man könnte hier die Rechte dem investierten Gesamtbetrag beider Finanzierungsrunden gegenüberstellen.
Man könnte noch vieles machen, aber meiner Ansicht nach sollte man sich eigentlich an das halten, was beim Token Sale vertraglich vereinbart wurde.

Und das wäre meiner Ansicht nach:

Modum hat 17'366'200 Tokens zu ungefähr je 0.70$ verkauft, ausserdem würden via Milestones zu einem späteren Zeitpunkt weitere 9.9M Tokens erzeugt werden und damit ergab sich zum Zeitpunkt des ICOs eine Marktkapitalisierung von 19M$ (27'266'200 * 0.7$).

17'366'200 verkauft, 900'000 Tokens für ICO Kosten, 9'000'000 an bishere Aktionäre via drei Milestones mit je 3M Tokens.

Der Anteil der bisherigen Aktionäre von 9M Tokens wurde also zu diesem Zeitpunkt mit 6.3M$ bewertet (9'000'000 * 0.7$).
Die bisherigen Aktionäre behalten also Ihr Stimmrecht und haben zusätzlich die Möglichkeit via Milestones an circa 33% der Tokens und damit 33% der in Zukunft auszuschüttenden Dividende zu kommen.

Vielen Dank für den Beitrag.

Nur nochmal in meinen Worten:

Die Shareholder waren früher drin und hatten bis zum ICO das alleinige Risiko, haben dafür dann allerdings mit den Bedingungen des ICO schon einen großzügigen Aufschlag erhalten. Es wurde ja vereinbart , dass sie 9 Mio Token erhalten (die wie du schreibst zu diesem Zeitpunkt in etwa 6,3 Mio wert waren; 500k -> 6,3 Mio). Nun wird mehr oder weniger willkürlich der Tokenpreis gegen die Assets ins Verhältnis gesetzt, weil das für die Shareholder eben im Moment besser ist. Ab dem Zeitpunkt des ICO sind die Einlagen der Shareholder und Tokenholder aber gleichermaßen für die weitere Wertentwicklung der Firma verantwortlich und korrelieren daher im Wert. Das der Markt das für den Token in Q1 2019 nicht abgebildet hat ist kein Wunder, bei den Umständen (Binance Delisting; keine richtige Exchange; generelle Unsicherheit bei Krypto-Assets; Informationen, bezüglich des Unternehmenswerts hat der Markt erst jetzt im Rahmen des Tokenswaps erhalten, vorher hätten es auch 4 Mio sein können).

Bezüglich einem fairen Wert bin ich auch eher bei 65-75% rausgekommen. Ich wäre allerdings schon ziemlich überrascht wenn man deutlich von den 16,21% abrückt, insbesondere nach den bisherigen Reaktionen von Modum, fair hin oder her. Aber selbst wenn z.B. 35-45% beiden Seiten weh tut, würde das m.E. vorallem ein Zugeständnis seitens der Tokenholder bedeuten, das sollte man im Hinterkopf behalten.



Das wäre abe mmn ein guter Kompromiss, und jeder sollte eigentlich "zufrieden" sein, die Shareholder geben (wenn sie zusammen halten) ihre Kompetenzen zur Entscheidung nicht ab, und die Tokenholder werden nicht komplett über den Tisch gezogen. Mal sehen wer am voting teilnimmt, und wie viele große (nicht Shareholder) sich von der Abstimmung "fern" halten.

Auf den Exchanges liegen ja auch noch immer > 4 Mio. an Tokens...

https://etherscan.io/token/0x957c30ab0426e0c93cd8241e2c60392d08c6ac8e#balances

Mmn wird entscheidend sein ob und was die TOP 50 Holder machen und wie viele Tokens davon auf das Team und die Shareholder entfallen.

willstnKeks
Newbie
*
Offline Offline

Activity: 13
Merit: 9


View Profile
July 29, 2019, 10:48:23 AM
 #934


Quote
Man könnte hier die Rechte dem investierten Gesamtbetrag beider Finanzierungsrunden gegenüberstellen.
Man könnte noch vieles machen, aber meiner Ansicht nach sollte man sich eigentlich an das halten, was beim Token Sale vertraglich vereinbart wurde.

Und das wäre meiner Ansicht nach:

Modum hat 17'366'200 Tokens zu ungefähr je 0.70$ verkauft, ausserdem würden via Milestones zu einem späteren Zeitpunkt weitere 9.9M Tokens erzeugt werden und damit ergab sich zum Zeitpunkt des ICOs eine Marktkapitalisierung von 19M$ (27'266'200 * 0.7$).

17'366'200 verkauft, 900'000 Tokens für ICO Kosten, 9'000'000 an bishere Aktionäre via drei Milestones mit je 3M Tokens.

Der Anteil der bisherigen Aktionäre von 9M Tokens wurde also zu diesem Zeitpunkt mit 6.3M$ bewertet (9'000'000 * 0.7$).
Die bisherigen Aktionäre behalten also Ihr Stimmrecht und haben zusätzlich die Möglichkeit via Milestones an circa 33% der Tokens und damit 33% der in Zukunft auszuschüttenden Dividende zu kommen.

Vielen Dank für den Beitrag.

Nur nochmal in meinen Worten:

Die Shareholder waren früher drin und hatten bis zum ICO das alleinige Risiko, haben dafür dann allerdings mit den Bedingungen des ICO schon einen großzügigen Aufschlag erhalten. Es wurde ja vereinbart , dass sie 9 Mio Token erhalten (die wie du schreibst zu diesem Zeitpunkt in etwa 6,3 Mio wert waren; 500k -> 6,3 Mio). Nun wird mehr oder weniger willkürlich der Tokenpreis gegen die Assets ins Verhältnis gesetzt, weil das für die Shareholder eben im Moment besser ist. Ab dem Zeitpunkt des ICO sind die Einlagen der Shareholder und Tokenholder aber gleichermaßen für die weitere Wertentwicklung der Firma verantwortlich und korrelieren daher im Wert. Das der Markt das für den Token in Q1 2019 nicht abgebildet hat ist kein Wunder, bei den Umständen (Binance Delisting; keine richtige Exchange; generelle Unsicherheit bei Krypto-Assets; Informationen, bezüglich des Unternehmenswerts hat der Markt erst jetzt im Rahmen des Tokenswaps erhalten, vorher hätten es auch 4 Mio sein können).

Bezüglich einem fairen Wert bin ich auch eher bei 65-75% rausgekommen. Ich wäre allerdings schon ziemlich überrascht wenn man deutlich von den 16,21% abrückt, insbesondere nach den bisherigen Reaktionen von Modum, fair hin oder her. Aber selbst wenn z.B. 35-45% beiden Seiten weh tut, würde das m.E. vorallem ein Zugeständnis seitens der Tokenholder bedeuten, das sollte man im Hinterkopf behalten.



Das wäre abe mmn ein guter Kompromiss, und jeder sollte eigentlich "zufrieden" sein, die Shareholder geben (wenn sie zusammen halten) ihre Kompetenzen zur Entscheidung nicht ab, und die Tokenholder werden nicht komplett über den Tisch gezogen. Mal sehen wer am voting teilnimmt, und wie viele große (nicht Shareholder) sich von der Abstimmung "fern" halten.

Auf den Exchanges liegen ja auch noch immer > 4 Mio. an Tokens...

https://etherscan.io/token/0x957c30ab0426e0c93cd8241e2c60392d08c6ac8e#balances

Mmn wird entscheidend sein ob und was die TOP 50 Holder machen und wie viele Tokens davon auf das Team und die Shareholder entfallen.

Vll ist es ein Kompromiss, müssten dann alle Tokenholder entscheiden. Wenn es nur um die Stimmenmehrheit geht, sollte die für die bisherigen Shareholder auch noch bei 55% gegeben sein, da sie ja selbst Token halten. Ob noch alle von den 3 Mio oder gar mehr weiß natürlich keiner.

Vom ICO-Preis sind wir z.B. bei 35% aber doch noch recht weit enfernt, oder? Was war denn der Pre-ICO-Preis? Bei den jetzigen 16 % ist ein Token m.E. ca. 0,15 Cent wert (wenn die Unternehmensbewertung von Modum realistisch ist). Bei 35% somit ein Token ca. 0,29 Cent, bei beispielsweise 48% ca. 0,45 Cent?

Der ICO-Preis ist nicht zwingend das Kritierium, aber wie schon berechnet wurde ist das Unternehmen jetzt ja vermutlich sogar mehr wert als bei ICO.

Kann grade nicht genau sagen wo ich noch dabei wäre. Bei 30% nicht.
quasimodo
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 1834
Merit: 1074



View Profile
July 29, 2019, 10:52:37 AM
 #935


Quote
Man könnte hier die Rechte dem investierten Gesamtbetrag beider Finanzierungsrunden gegenüberstellen.
Man könnte noch vieles machen, aber meiner Ansicht nach sollte man sich eigentlich an das halten, was beim Token Sale vertraglich vereinbart wurde.

Und das wäre meiner Ansicht nach:

Modum hat 17'366'200 Tokens zu ungefähr je 0.70$ verkauft, ausserdem würden via Milestones zu einem späteren Zeitpunkt weitere 9.9M Tokens erzeugt werden und damit ergab sich zum Zeitpunkt des ICOs eine Marktkapitalisierung von 19M$ (27'266'200 * 0.7$).

17'366'200 verkauft, 900'000 Tokens für ICO Kosten, 9'000'000 an bishere Aktionäre via drei Milestones mit je 3M Tokens.

Der Anteil der bisherigen Aktionäre von 9M Tokens wurde also zu diesem Zeitpunkt mit 6.3M$ bewertet (9'000'000 * 0.7$).
Die bisherigen Aktionäre behalten also Ihr Stimmrecht und haben zusätzlich die Möglichkeit via Milestones an circa 33% der Tokens und damit 33% der in Zukunft auszuschüttenden Dividende zu kommen.

Vielen Dank für den Beitrag.

Nur nochmal in meinen Worten:

Die Shareholder waren früher drin und hatten bis zum ICO das alleinige Risiko, haben dafür dann allerdings mit den Bedingungen des ICO schon einen großzügigen Aufschlag erhalten. Es wurde ja vereinbart , dass sie 9 Mio Token erhalten (die wie du schreibst zu diesem Zeitpunkt in etwa 6,3 Mio wert waren; 500k -> 6,3 Mio). Nun wird mehr oder weniger willkürlich der Tokenpreis gegen die Assets ins Verhältnis gesetzt, weil das für die Shareholder eben im Moment besser ist. Ab dem Zeitpunkt des ICO sind die Einlagen der Shareholder und Tokenholder aber gleichermaßen für die weitere Wertentwicklung der Firma verantwortlich und korrelieren daher im Wert. Das der Markt das für den Token in Q1 2019 nicht abgebildet hat ist kein Wunder, bei den Umständen (Binance Delisting; keine richtige Exchange; generelle Unsicherheit bei Krypto-Assets; Informationen, bezüglich des Unternehmenswerts hat der Markt erst jetzt im Rahmen des Tokenswaps erhalten, vorher hätten es auch 4 Mio sein können).

Bezüglich einem fairen Wert bin ich auch eher bei 65-75% rausgekommen. Ich wäre allerdings schon ziemlich überrascht wenn man deutlich von den 16,21% abrückt, insbesondere nach den bisherigen Reaktionen von Modum, fair hin oder her. Aber selbst wenn z.B. 35-45% beiden Seiten weh tut, würde das m.E. vorallem ein Zugeständnis seitens der Tokenholder bedeuten, das sollte man im Hinterkopf behalten.



Das wäre abe mmn ein guter Kompromiss, und jeder sollte eigentlich "zufrieden" sein, die Shareholder geben (wenn sie zusammen halten) ihre Kompetenzen zur Entscheidung nicht ab, und die Tokenholder werden nicht komplett über den Tisch gezogen. Mal sehen wer am voting teilnimmt, und wie viele große (nicht Shareholder) sich von der Abstimmung "fern" halten.

Auf den Exchanges liegen ja auch noch immer > 4 Mio. an Tokens...

https://etherscan.io/token/0x957c30ab0426e0c93cd8241e2c60392d08c6ac8e#balances

Mmn wird entscheidend sein ob und was die TOP 50 Holder machen und wie viele Tokens davon auf das Team und die Shareholder entfallen.

Ich denke nicht das wir 35-45% als Angebot bekommen. Ich sehe eher 25-35% als relistisch. Sie können auch alles mal so lassen wie es ist. Wenn es länger keine Exchange gibt (Dividende sowieso nicht) kann man die Holder quasi aushungern. Ich halte selber tief sechsstellig und werde sicher mit Nein stimmen. Bei 30% wärs allerdings ein Ja. Für mich wärs dann rentabel und soweit um Nein zu stimmen ginge meine Solidarität dann doch nicht.
willstnKeks
Newbie
*
Offline Offline

Activity: 13
Merit: 9


View Profile
July 29, 2019, 11:14:50 AM
Last edit: July 29, 2019, 11:51:18 AM by willstnKeks
 #936


Quote
Man könnte hier die Rechte dem investierten Gesamtbetrag beider Finanzierungsrunden gegenüberstellen.
Man könnte noch vieles machen, aber meiner Ansicht nach sollte man sich eigentlich an das halten, was beim Token Sale vertraglich vereinbart wurde.

Und das wäre meiner Ansicht nach:

Modum hat 17'366'200 Tokens zu ungefähr je 0.70$ verkauft, ausserdem würden via Milestones zu einem späteren Zeitpunkt weitere 9.9M Tokens erzeugt werden und damit ergab sich zum Zeitpunkt des ICOs eine Marktkapitalisierung von 19M$ (27'266'200 * 0.7$).

17'366'200 verkauft, 900'000 Tokens für ICO Kosten, 9'000'000 an bishere Aktionäre via drei Milestones mit je 3M Tokens.

Der Anteil der bisherigen Aktionäre von 9M Tokens wurde also zu diesem Zeitpunkt mit 6.3M$ bewertet (9'000'000 * 0.7$).
Die bisherigen Aktionäre behalten also Ihr Stimmrecht und haben zusätzlich die Möglichkeit via Milestones an circa 33% der Tokens und damit 33% der in Zukunft auszuschüttenden Dividende zu kommen.

Vielen Dank für den Beitrag.

Nur nochmal in meinen Worten:

Die Shareholder waren früher drin und hatten bis zum ICO das alleinige Risiko, haben dafür dann allerdings mit den Bedingungen des ICO schon einen großzügigen Aufschlag erhalten. Es wurde ja vereinbart , dass sie 9 Mio Token erhalten (die wie du schreibst zu diesem Zeitpunkt in etwa 6,3 Mio wert waren; 500k -> 6,3 Mio). Nun wird mehr oder weniger willkürlich der Tokenpreis gegen die Assets ins Verhältnis gesetzt, weil das für die Shareholder eben im Moment besser ist. Ab dem Zeitpunkt des ICO sind die Einlagen der Shareholder und Tokenholder aber gleichermaßen für die weitere Wertentwicklung der Firma verantwortlich und korrelieren daher im Wert. Das der Markt das für den Token in Q1 2019 nicht abgebildet hat ist kein Wunder, bei den Umständen (Binance Delisting; keine richtige Exchange; generelle Unsicherheit bei Krypto-Assets; Informationen, bezüglich des Unternehmenswerts hat der Markt erst jetzt im Rahmen des Tokenswaps erhalten, vorher hätten es auch 4 Mio sein können).

Bezüglich einem fairen Wert bin ich auch eher bei 65-75% rausgekommen. Ich wäre allerdings schon ziemlich überrascht wenn man deutlich von den 16,21% abrückt, insbesondere nach den bisherigen Reaktionen von Modum, fair hin oder her. Aber selbst wenn z.B. 35-45% beiden Seiten weh tut, würde das m.E. vorallem ein Zugeständnis seitens der Tokenholder bedeuten, das sollte man im Hinterkopf behalten.



Das wäre abe mmn ein guter Kompromiss, und jeder sollte eigentlich "zufrieden" sein, die Shareholder geben (wenn sie zusammen halten) ihre Kompetenzen zur Entscheidung nicht ab, und die Tokenholder werden nicht komplett über den Tisch gezogen. Mal sehen wer am voting teilnimmt, und wie viele große (nicht Shareholder) sich von der Abstimmung "fern" halten.

Auf den Exchanges liegen ja auch noch immer > 4 Mio. an Tokens...

https://etherscan.io/token/0x957c30ab0426e0c93cd8241e2c60392d08c6ac8e#balances

Mmn wird entscheidend sein ob und was die TOP 50 Holder machen und wie viele Tokens davon auf das Team und die Shareholder entfallen.

Ich denke nicht das wir 35-45% als Angebot bekommen. Ich sehe eher 25-35% als relistisch. Sie können auch alles mal so lassen wie es ist. Wenn es länger keine Exchange gibt (Dividende sowieso nicht) kann man die Holder quasi aushungern. Ich halte selber tief sechsstellig und werde sicher mit Nein stimmen. Bei 30% wärs allerdings ein Ja. Für mich wärs dann rentabel und soweit um Nein zu stimmen ginge meine Solidarität dann doch nicht.

Einen Kompromiss zu suchen ist sicherlich sinnvoll. Ich habe durchaus Verständnis, dass man als Shareholder nicht 75 % abgibt. Je tiefer man allerdings geht, desto mehr Leute werden es eben doch als Scam sehen, weil so krass von den Vereinbarungen beim ICO abgewichen wird. Das kann dann schon noch rechtliche oder Reputationsprobleme nach sich ziehen, sollte also im Sinne des Unternehmes so weit möglich vermieden werden.

An der Quote kann man schon festmachen, ob man auch ggü. Tokenhaltern fair war, oder ob man sie eben doch, zumindest ein Stück weit, über den Tisch gezogen hat. Nach eigenen Aussagen will man fair sein und da viele so von Marc Degen und dem Team überzeugt sind (ich kenne sie nicht persönlich), hoffe ich, dass man das auch ist.
Buchi-88
Legendary
*
Online Online

Activity: 2128
Merit: 1122


First 100% Liquid Stablecoin Backed by Gold


View Profile
July 29, 2019, 12:01:10 PM
Last edit: July 29, 2019, 01:05:03 PM by Buchi-88
 #937


Ich denke nicht das wir 35-45% als Angebot bekommen. Ich sehe eher 25-35% als relistisch. Sie können auch alles mal so lassen wie es ist. Wenn es länger keine Exchange gibt (Dividende sowieso nicht) kann man die Holder quasi aushungern. Ich halte selber tief sechsstellig und werde sicher mit Nein stimmen. Bei 30% wärs allerdings ein Ja. Für mich wärs dann rentabel und soweit um Nein zu stimmen ginge meine Solidarität dann doch nicht.

Ab 30% +/- ein bissal was, wäre ich ganz bei dir Wink.


Einen Kompromiss zu suchen ist sicherlich sinnvoll. Ich habe durchaus Verständnis, dass man als Shareholder nicht 75 % abgibt. Je tiefer man allerdings geht, desto mehr Leute werden es eben doch als Scam sehen, weil so krass von den Vereinbarungen beim ICO abgewichen wird. Das kann dann schon noch rechtliche oder Reputationsprobleme nach sich ziehen, sollte also im Sinne des Unternehmes so weit möglich vermieden werden.

An der Quote kann man schon festmachen, ob man auch ggü. Tokenhaltern fair war, oder ob man sie eben doch, zumindest ein Stück weit, über den Tisch gezogen hat. Nach eigenen Aussagen will man fair sein und da viele so von Marc Degen und dem Team überzeugt sind (ich kenne sie nicht persönlich), hoffe ich, dass man das auch ist.

Denke Marc D. und das Modum Team inkl. Shareholder haben vermutlich nicht mit so einen Gegenwind gerechnet....

willstnKeks
Newbie
*
Offline Offline

Activity: 13
Merit: 9


View Profile
July 29, 2019, 12:34:41 PM
 #938


Denke Marc D. und das Modum Team inkl. Shareholder haben vermutlich nciht mit so einen Gegenwind gerechnet....


Ja wahrscheinlich. Aber ob sich ausreichend was ändert, wenn man sich einmal mental auf 84 % eingestellt hat und die Berechnung womöglich tatsächlich selbst fair findet?

Ich finde sie immer noch falsch. Bin aber selbst auch zwischenzeitlich übers Ziel hinaus geschossen...
spirits
Member
**
Offline Offline

Activity: 374
Merit: 91


View Profile
July 29, 2019, 01:58:50 PM
Merited by willstnKeks (1)
 #939


Vll ist es ein Kompromiss, müssten dann alle Tokenholder entscheiden. Wenn es nur um die Stimmenmehrheit geht, sollte die für die bisherigen Shareholder auch noch bei 55% gegeben sein, da sie ja selbst Token halten. Ob noch alle von den 3 Mio oder gar mehr weiß natürlich keiner.

Vom ICO-Preis sind wir z.B. bei 35% aber doch noch recht weit enfernt, oder? Was war denn der Pre-ICO-Preis? Bei den jetzigen 16 % ist ein Token m.E. ca. 0,15 Cent wert (wenn die Unternehmensbewertung von Modum realistisch ist). Bei 35% somit ein Token ca. 0,29 Cent, bei beispielsweise 48% ca. 0,45 Cent?

Der ICO-Preis ist nicht zwingend das Kritierium, aber wie schon berechnet wurde ist das Unternehmen jetzt ja vermutlich sogar mehr wert als bei ICO.

Kann grade nicht genau sagen wo ich noch dabei wäre. Bei 30% nicht.

Ausgehend vom ICO Preis $1/Modum Token waren der
Pre Sale: 50% →$0,50
Tier 1 30% →$0,70
Tier 2 15% →$0,85
Tier 3  0%  →$1

Dash (https://www.dash.org/) (https://discoverdash.com/) (https://www.dash-embassy.org) | First Self-Funding Self-Governing Crypto Currency. A revolutionary digital money system.|
News/Updates https://twitter.com/Dashpay  | DASH EVOLUTION - a glimpse at the future of payments (https://dashcrypto.org/technology/dash-evolution/) |
Dash Investment Foundation (DIF) https://blog.dash.org/introducing-the-dash-investment-foundation-370cafcc48ee   https://www.youtube.com/watch?v=YhYmPe--1oU&feature=youtu.be
Buchi-88
Legendary
*
Online Online

Activity: 2128
Merit: 1122


First 100% Liquid Stablecoin Backed by Gold


View Profile
July 29, 2019, 02:34:53 PM
Merited by DarkStar_ (1), willstnKeks (1)
 #940


Denke Marc D. und das Modum Team inkl. Shareholder haben vermutlich nciht mit so einen Gegenwind gerechnet....


Ja wahrscheinlich. Aber ob sich ausreichend was ändert, wenn man sich einmal mental auf 84 % eingestellt hat und die Berechnung womöglich tatsächlich selbst fair findet?

Ich finde sie immer noch falsch. Bin aber selbst auch zwischenzeitlich übers Ziel hinaus geschossen...

Problem wird halt sein sollte kein Kompromiss gefunden werden, Blockieren sich beide Seiten, die Shareholder blockieren die Dividenden und werden aber auch nicht Liquide wie weiter oben angemerkt und die Tokenholder blockieren die Milestones und die Token bleiben da sie bald nur mehr auf Forkdelta sind bei einem sehr sehr geringem Wert... Mal sehen wie das weiter geht, vor allem die Abstimmung (Werde dazu alle Tokens auf eine Adresse senden für die Abstimmung) Huh

Pages: « 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 [47] 48 49 50 51 52 »
  Print  
 
Jump to:  

Sponsored by , a Bitcoin-accepting VPN.
Powered by MySQL Powered by PHP Powered by SMF 1.1.19 | SMF © 2006-2009, Simple Machines Valid XHTML 1.0! Valid CSS!