Bitcoin Forum
September 18, 2019, 09:19:01 PM *
News: If you like a topic and you see an orange "bump" link, click it. More info.
 
   Home   Help Search Login Register More  
Pages: « 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 [51] 52 »
  Print  
Author Topic: Modum - Diskussions Tread  (Read 46848 times)
quasimodo
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 1806
Merit: 1073



View Profile
September 04, 2019, 04:59:51 PM
 #1001

Also da formiert sich einiges an Gegenwind, finde die Forderung mit 75% zwar mehr als über zogen, aber denke nicht das sie Modum sich so etwas gedacht haben!

https://www.modholdersassociation.org

Da schon wer mehr informiert oder sogar dazu gegangen?

Marcel Burkhard kann dir siche mehr dazu erzählen. Ich persönlich werde nicht beitreten, da ich sowieso kein "Vereinsmeier" bin. Perönlich missfällt mir das Vorgehen mit der Forderung von 75% die ich genauso unverschämt finde wie die 16% die Modum angeboten hat. Malsehen wie sich die Sache entwickelt.

Naja auf eine Reaktion folgt die Gegenreaktion, wenn man seine Unterstützer so auf den Arm nimmt können die das in so einer Form zurückzahlen. Selber Schuld sage ich mal

Man kann das natürlich so sehen. Aber was soll daran zurückgezahlt sein? Zeigem das man einen genauso dämlichen Vorschlag machen kann? Das Ziel so einer association sollte aber meiner Meinung nach schon ein anderes sein. Nämlich den bestmöglichen Deal in absehbarem Zeitrahmen.  Undecided
1568841541
Hero Member
*
Offline Offline

Posts: 1568841541

View Profile Personal Message (Offline)

Ignore
1568841541
Reply with quote  #2

1568841541
Report to moderator
Advertised sites are not endorsed by the Bitcoin Forum. They may be unsafe, untrustworthy, or illegal in your jurisdiction. Advertise here.
1568841541
Hero Member
*
Offline Offline

Posts: 1568841541

View Profile Personal Message (Offline)

Ignore
1568841541
Reply with quote  #2

1568841541
Report to moderator
Unknown01
Full Member
***
Offline Offline

Activity: 784
Merit: 227


First 100% Liquid Stablecoin Backed by Gold


View Profile
September 05, 2019, 08:50:31 AM
 #1002

Also da formiert sich einiges an Gegenwind, finde die Forderung mit 75% zwar mehr als über zogen, aber denke nicht das sie Modum sich so etwas gedacht haben!

https://www.modholdersassociation.org

Da schon wer mehr informiert oder sogar dazu gegangen?

Marcel Burkhard kann dir siche mehr dazu erzählen. Ich persönlich werde nicht beitreten, da ich sowieso kein "Vereinsmeier" bin. Perönlich missfällt mir das Vorgehen mit der Forderung von 75% die ich genauso unverschämt finde wie die 16% die Modum angeboten hat. Malsehen wie sich die Sache entwickelt.

Naja auf eine Reaktion folgt die Gegenreaktion, wenn man seine Unterstützer so auf den Arm nimmt können die das in so einer Form zurückzahlen. Selber Schuld sage ich mal

Man kann das natürlich so sehen. Aber was soll daran zurückgezahlt sein? Zeigem das man einen genauso dämlichen Vorschlag machen kann? Das Ziel so einer association sollte aber meiner Meinung nach schon ein anderes sein. Nämlich den bestmöglichen Deal in absehbarem Zeitrahmen.  Undecided

Wenn du mir dumm kommst, komm ich blöder soll das wohl sein, mir fällt jetzt da was besseres ein aber meine manieren werde ich im forum beibehalten   Grin

Lyricz
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 1347
Merit: 1014



View Profile
September 05, 2019, 11:20:32 AM
Merited by tyz (1)
 #1003

Also da formiert sich einiges an Gegenwind, finde die Forderung mit 75% zwar mehr als über zogen, aber denke nicht das sie Modum sich so etwas gedacht haben!

https://www.modholdersassociation.org

Da schon wer mehr informiert oder sogar dazu gegangen?

Marcel Burkhard kann dir siche mehr dazu erzählen. Ich persönlich werde nicht beitreten, da ich sowieso kein "Vereinsmeier" bin. Perönlich missfällt mir das Vorgehen mit der Forderung von 75% die ich genauso unverschämt finde wie die 16% die Modum angeboten hat. Malsehen wie sich die Sache entwickelt.

Naja auf eine Reaktion folgt die Gegenreaktion, wenn man seine Unterstützer so auf den Arm nimmt können die das in so einer Form zurückzahlen. Selber Schuld sage ich mal

Man kann das natürlich so sehen. Aber was soll daran zurückgezahlt sein? Zeigem das man einen genauso dämlichen Vorschlag machen kann? Das Ziel so einer association sollte aber meiner Meinung nach schon ein anderes sein. Nämlich den bestmöglichen Deal in absehbarem Zeitrahmen.  Undecided

Ich finde es richtig mit 75% in die Verhandlung hinein zu gehen.

Wenn ich sagen wir mal 40% als fair empfinde, mein Gegenüber aber mit 16% um die Ecke kommt muss ich ja mit 75% anfangen damit man sich später bei 40% treffen kann.
Wenn ich direkt mit 30% in die Verhandlung gehe, kann ich nur verlieren. ....das ist denke ich auch genau die Taktik die Modul fährt,....
quasimodo
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 1806
Merit: 1073



View Profile
September 05, 2019, 12:00:30 PM
 #1004

Also da formiert sich einiges an Gegenwind, finde die Forderung mit 75% zwar mehr als über zogen, aber denke nicht das sie Modum sich so etwas gedacht haben!

https://www.modholdersassociation.org

Da schon wer mehr informiert oder sogar dazu gegangen?

Marcel Burkhard kann dir siche mehr dazu erzählen. Ich persönlich werde nicht beitreten, da ich sowieso kein "Vereinsmeier" bin. Perönlich missfällt mir das Vorgehen mit der Forderung von 75% die ich genauso unverschämt finde wie die 16% die Modum angeboten hat. Malsehen wie sich die Sache entwickelt.

Naja auf eine Reaktion folgt die Gegenreaktion, wenn man seine Unterstützer so auf den Arm nimmt können die das in so einer Form zurückzahlen. Selber Schuld sage ich mal



Man kann das natürlich so sehen. Aber was soll daran zurückgezahlt sein? Zeigem das man einen genauso dämlichen Vorschlag machen kann? Das Ziel so einer association sollte aber meiner Meinung nach schon ein anderes sein. Nämlich den bestmöglichen Deal in absehbarem Zeitrahmen.  Undecided

Ich finde es richtig mit 75% in die Verhandlung hinein zu gehen.

Wenn ich sagen wir mal 40% als fair empfinde, mein Gegenüber aber mit 16% um die Ecke kommt muss ich ja mit 75% anfangen damit man sich später bei 40% treffen kann.
Wenn ich direkt mit 30% in die Verhandlung gehe, kann ich nur verlieren. ....das ist denke ich auch genau die Taktik die Modul fährt,....

Was ist das denn für eine Logik? Wer sagt dir das Modum 16% als fair empfindt nur weil sie dieses Angebot gemacht haben? Falls es so ist/wäre glaubst du sie würden bei einem Vorschlag von 75% überhaupt noch weiterverhandeln? Müssen sie ja nicht. Es kann vorläufig alles so bleiben wie es ist.
Glaubst du wirklich bei Fusionen oder Firmenverkäufen geht es so zu wie auf irgendeinem Basar? Mein Gott, es ist erschreckend wieviele Leute keine Ahnung vom richtigen Geschäftsleben haben. Ich kann ein Angebot machen das vielleicht noch 5 -10 % Spielraum lässt und davon brauche ich auch nicht abzuweichen.
y2j89
Sr. Member
****
Offline Offline

Activity: 963
Merit: 299


View Profile
September 05, 2019, 12:52:31 PM
 #1005

Also da formiert sich einiges an Gegenwind, finde die Forderung mit 75% zwar mehr als über zogen, aber denke nicht das sie Modum sich so etwas gedacht haben!

https://www.modholdersassociation.org

Da schon wer mehr informiert oder sogar dazu gegangen?

Marcel Burkhard kann dir siche mehr dazu erzählen. Ich persönlich werde nicht beitreten, da ich sowieso kein "Vereinsmeier" bin. Perönlich missfällt mir das Vorgehen mit der Forderung von 75% die ich genauso unverschämt finde wie die 16% die Modum angeboten hat. Malsehen wie sich die Sache entwickelt.

Naja auf eine Reaktion folgt die Gegenreaktion, wenn man seine Unterstützer so auf den Arm nimmt können die das in so einer Form zurückzahlen. Selber Schuld sage ich mal



Man kann das natürlich so sehen. Aber was soll daran zurückgezahlt sein? Zeigem das man einen genauso dämlichen Vorschlag machen kann? Das Ziel so einer association sollte aber meiner Meinung nach schon ein anderes sein. Nämlich den bestmöglichen Deal in absehbarem Zeitrahmen.  Undecided

Ich finde es richtig mit 75% in die Verhandlung hinein zu gehen.

Wenn ich sagen wir mal 40% als fair empfinde, mein Gegenüber aber mit 16% um die Ecke kommt muss ich ja mit 75% anfangen damit man sich später bei 40% treffen kann.
Wenn ich direkt mit 30% in die Verhandlung gehe, kann ich nur verlieren. ....das ist denke ich auch genau die Taktik die Modul fährt,....

Was ist das denn für eine Logik? Wer sagt dir das Modum 16% als fair empfindt nur weil sie dieses Angebot gemacht haben? Falls es so ist/wäre glaubst du sie würden bei einem Vorschlag von 75% überhaupt noch weiterverhandeln? Müssen sie ja nicht. Es kann vorläufig alles so bleiben wie es ist.
Glaubst du wirklich bei Fusionen oder Firmenverkäufen geht es so zu wie auf irgendeinem Basar? Mein Gott, es ist erschreckend wieviele Leute keine Ahnung vom richtigen Geschäftsleben haben. Ich kann ein Angebot machen das vielleicht noch 5 -10 % Spielraum lässt und davon brauche ich auch nicht abzuweichen.


Dem ist nichts hinzuzufügen.

Übrigens galt und gilt für mich auch im kleinen, privaten Rahmen bei Flohmärkten/Kleinanzeigen die Devise: Auf Unverschämtheiten wird gar nicht weiter eingegangen. Wenn ich dann 1 oder 2 mal im Jahr auf irgendeinem großen Flohmarkt bin und tatsächlich zwischen all dem Müll, der nicht schon bei eBay und Co gelandet ist etwas entdecke, von dem beide Parteien wissen, dass es um die 20 Euro kosten darf, das mir dann mein Gegenüber für 60 Euro anbietet, dann nicke ich und gehe. Und wenn mir dann hinterhergerufen wird, was ich zahlen möchte, dann sage ich: Nichts mehr.

Handeln und Feilschen ist erlaubt und das mache ich auch gerne mit. Und in anderen Kulturräumen gehört es definitiv auch dazu und dann spiele ich das Spiel gerne mit, egal mit welchen Beträgen angefangen wird. Aber mit Hans Wurst, der über 15 Euro Standgebühren und ausbleibende Kundschaft frustriert ist, muss ich mir das wahrlich nicht antun.


b2t: Das ganze Theater mit Modum bleibt ein einziges Theater. Ich beobachte weiter und behandle meinen Einsatz bis dahin als Totalverlust.
tyz
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 1988
Merit: 1124



View Profile
September 05, 2019, 02:12:27 PM
 #1006

Also da formiert sich einiges an Gegenwind, finde die Forderung mit 75% zwar mehr als über zogen, aber denke nicht das sie Modum sich so etwas gedacht haben!

https://www.modholdersassociation.org

Da schon wer mehr informiert oder sogar dazu gegangen?

Marcel Burkhard kann dir siche mehr dazu erzählen. Ich persönlich werde nicht beitreten, da ich sowieso kein "Vereinsmeier" bin. Perönlich missfällt mir das Vorgehen mit der Forderung von 75% die ich genauso unverschämt finde wie die 16% die Modum angeboten hat. Malsehen wie sich die Sache entwickelt.

Denke ist für die Verhandlungstaktik. Man kann ja mal mit einer Maximalforderung reingehen. Wenn dann 40-50% am Ende hängen bleiben würde es passen. Ganz wie bei den Gewerkschaften. 6%+x pro Jahr und am Ende sind es dann 2,9% auf zwei Jahre Smiley
bct_ail
Hero Member
*****
Offline Offline

Activity: 938
Merit: 630


★Bitvest.io★ Play Plinko or Invest!


View Profile
September 05, 2019, 02:26:43 PM
 #1007

Also da formiert sich einiges an Gegenwind, finde die Forderung mit 75% zwar mehr als über zogen, aber denke nicht das sie Modum sich so etwas gedacht haben!

https://www.modholdersassociation.org

Da schon wer mehr informiert oder sogar dazu gegangen?

Marcel Burkhard kann dir siche mehr dazu erzählen. Ich persönlich werde nicht beitreten, da ich sowieso kein "Vereinsmeier" bin. Perönlich missfällt mir das Vorgehen mit der Forderung von 75% die ich genauso unverschämt finde wie die 16% die Modum angeboten hat. Malsehen wie sich die Sache entwickelt.

Denke ist für die Verhandlungstaktik. Man kann ja mal mit einer Maximalforderung reingehen. Wenn dann 40-50% am Ende hängen bleiben würde es passen. Ganz wie bei den Gewerkschaften. 6%+x pro Jahr und am Ende sind es dann 2,9% auf zwei Jahre Smiley
Das ist doch keine Verhandlungstaktik. Das sind überzogene Forderungen. 6% zu 2,9% ist was anderes als 16% zu 75%. Ich kann auch niemanden "für voll" nehmen, der z.B. 3000€ Lohn erhält und in der jährlichen Gehaltsverhandlung plötzlich 4500€ fordert (wenn sich seine Tätigkeit nicht grundlegend geändert hat).

Auf welcher Grundlage wird überhaupt 75% gefordert?

Nichtsdestotrotz zeigt das ganze hier eine gewisse Reife der Kryptobranche. Allerdings noch sehr in den Babyschuhen. Wer hätte sowas vor 2-3 Jahren erwartet?



.
.BIG WINNER!.
[15.00000000 BTC]


▄████████████████████▄
██████████████████████
██████████▀▀██████████
█████████░░░░█████████
██████████▄▄██████████
███████▀▀████▀▀███████
██████░░░░██░░░░██████
███████▄▄████▄▄███████
████▀▀████▀▀████▀▀████
███░░░░██░░░░██░░░░███
████▄▄████▄▄████▄▄████
██████████████████████

▀████████████████████▀
▄████████████████████▄
██████████████████████
█████▀▀█▀▀▀▀▀▀██▀▀████
█████░░░░░░░░░░░░░████
█████░░░░░░░░░░░░▄████
█████░░▄███▄░░░░██████
█████▄▄███▀░░░░▄██████
█████████░░░░░░███████
████████░░░░░░░███████
███████░░░░░░░░███████
███████▄▄▄▄▄▄▄▄███████

██████████████████████
▀████████████████████▀
▄████████████████████▄
███████████████▀▀▀▀▀▀▀
███████████▀▀▄▄█░░░░░█
█████████▀░░█████░░░░█
███████▀░░░░░████▀░░░▀
██████░░░░░░░░▀▄▄█████
█████░▄░░░░░▄██████▀▀█
████░████▄░███████░░░░
███░█████░█████████░░█
███░░░▀█░██████████░░█
███░░░░░░████▀▀██▀░░░░
███░░░░░░███░░░░░░░░░░

██░▄▄▄▄░████▄▄██▄░░░░
████████████▀▀▀▀▀▀▀██
█████████████░█▀▀▀█░███
██████████▀▀░█▀░░░▀█░▀▀
███████▀░▄▄█░█░░░░░█░█▄
████▀░▄▄████░▀█░░░█▀░██
███░▄████▀▀░▄░▀█░█▀░▄░▀
█▀░███▀▀▀░░███░▀█▀░███░
▀░███▀░░░░░████▄░▄████░
░███▀░░░░░░░█████████░░
░███░░░░░░░░░███████░░░
███▀░██░░░░░░▀░▄▄▄░▀░░░
███░██████▄▄░▄█████▄░▄▄

██░████████░███████░█
▄████████████████████▄
████████▀▀░░░▀▀███████
███▀▀░░░░░▄▄▄░░░░▀▀▀██
██░▀▀▄▄░░░▀▀▀░░░▄▄▀▀██
██░▄▄░░▀▀▄▄░▄▄▀▀░░░░██
██░▀▀░░░░░░█░░░░░██░██
██░░░▄▄░░░░█░██░░░░░██
██░░░▀▀░░░░█░░░░░░░░██
██░░░░░▄▄░░█░░░░░██░██
██▄░░░░▀▀░░█░██░░░░░██
█████▄▄░░░░█░░░░▄▄████
█████████▄▄█▄▄████████

▀████████████████████▀




Rainbot
Daily Quests
Faucet
tyz
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 1988
Merit: 1124



View Profile
September 05, 2019, 05:09:11 PM
 #1008

Das ist doch keine Verhandlungstaktik. Das sind überzogene Forderungen. 6% zu 2,9% ist was anderes als 16% zu 75%. Ich kann auch niemanden "für voll" nehmen, der z.B. 3000€ Lohn erhält und in der jährlichen Gehaltsverhandlung plötzlich 4500€ fordert (wenn sich seine Tätigkeit nicht grundlegend geändert hat).

Wieso sollte das keine Verhandlungstaktik sein? Du übersiehst bei meinen Zahlen was.

Wenn 6%+x gefordert wird und angenommen der Arbeitgeber bietet im vorhinein nichts oder nur sehr wenig (bsp. 1%) und am Ende einigt man sich dann auf 2,9%, dann ist das von der Relation ziemlich nah an dem von 75 zu 16 (Ausgangslage), sollte 40 oder 50% am Ende rauskommen.

Das mit deinem Gehaltsbeispiel ist mMn ein Vergleich Äpfel mit Birnen. Hier geht es ja darum das zum ersten Mal wirklich definiert werden soll welchen prozentualen Wert bzw. Anteil die Token am Unternehmen haben. Das wurde meines Wissens nach nirgends jemals festgehalten. Von daher ist zwischen 0 und 99% (1% bleibt für die Aktionäre; ein Extrembeispiel natürlich) alles möglich. Dein Vergleich würde nur funktionieren wenn man vor dem ICO festgelegt hätte, dass die Token-Holder 50% am Unternehmen haben und plötzlich gründen diese einen Verein um 75% zu erzwingen. Dann kann man sie in der Tat nicht für voll nehmen. Bei der aktuellen Ausgangslage aber ganz und gar.

Auf welcher Grundlage wird überhaupt 75% gefordert?

Ich kenne die Grundlage auch nicht, aber wenn man jetzt nur mal die in das Unternehmen reingebutterten Beträge nimmt, dann könnte das hinkommen. Das ICO hatte rund 13 Millionen USD (rund 11 Mio. Euro) eingebracht. Ich erinnere mich, dass die Aktionäre nur einen Bruchteil davon investiert haben.
quasimodo
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 1806
Merit: 1073



View Profile
September 05, 2019, 05:42:12 PM
 #1009

Das ist doch keine Verhandlungstaktik. Das sind überzogene Forderungen. 6% zu 2,9% ist was anderes als 16% zu 75%. Ich kann auch niemanden "für voll" nehmen, der z.B. 3000€ Lohn erhält und in der jährlichen Gehaltsverhandlung plötzlich 4500€ fordert (wenn sich seine Tätigkeit nicht grundlegend geändert hat).

Wieso sollte das keine Verhandlungstaktik sein? Du übersiehst bei meinen Zahlen was.

Wenn 6%+x gefordert wird und angenommen der Arbeitgeber bietet im vorhinein nichts oder nur sehr wenig (bsp. 1%) und am Ende einigt man sich dann auf 2,9%, dann ist das von der Relation ziemlich nah an dem von 75 zu 16 (Ausgangslage), sollte 40 oder 50% am Ende rauskommen.

Das mit deinem Gehaltsbeispiel ist mMn ein Vergleich Äpfel mit Birnen. Hier geht es ja darum das zum ersten Mal wirklich definiert werden soll welchen prozentualen Wert bzw. Anteil die Token am Unternehmen haben. Das wurde meines Wissens nach nirgends jemals festgehalten. Von daher ist zwischen 0 und 99% (1% bleibt für die Aktionäre; ein Extrembeispiel natürlich) alles möglich. Dein Vergleich würde nur funktionieren wenn man vor dem ICO festgelegt hätte, dass die Token-Holder 50% am Unternehmen haben und plötzlich gründen diese einen Verein um 75% zu erzwingen. Dann kann man sie in der Tat nicht für voll nehmen. Bei der aktuellen Ausgangslage aber ganz und gar.

Auf welcher Grundlage wird überhaupt 75% gefordert?

Ich kenne die Grundlage auch nicht, aber wenn man jetzt nur mal die in das Unternehmen reingebutterten Beträge nimmt, dann könnte das hinkommen. Das ICO hatte rund 13 Millionen USD (rund 11 Mio. Euro) eingebracht. Ich erinnere mich, dass die Aktionäre nur einen Bruchteil davon investiert haben.

Die Grundlage ist wohl folgende. Das Recht auf 100% der Dividenden ist welcher Anteil am Wert der Firma? Meiner Ansicht nach weit weg von 75%.
Buchi-88
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 2100
Merit: 1117


First 100% Liquid Stablecoin Backed by Gold


View Profile
September 05, 2019, 05:42:35 PM
 #1010

Ich warte einfach einmal ab, aber hoffe trotzdem das einige baldige und vernünftige Lösung gefunden wird. Ich persönlich wäre mit 30% +/- 5 % zufrieden. 75% sind mehr als unrealistisch, ich würde auch auf keinen Fall als Aktieninhaber meine Mehrheit an Stimmrechten abgeben wollen Wink.

Lyricz
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 1347
Merit: 1014



View Profile
September 05, 2019, 05:49:52 PM
 #1011

Quote from: quasimodo
Was ist das denn für eine Logik? Wer sagt dir das Modum 16% als fair empfindt nur weil sie dieses Angebot gemacht haben?

Puh, da wird es jetzt schwer dagegen zu argumentieren.   
Also bist du selbst davon überzeugt das Modum ein Angebot unterbreitet hat was sie selbst nicht als fair bezeichnen. Kommt ein solches Angebot von deren Geldgebern ist es aber lachhaft?
Lyricz
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 1347
Merit: 1014



View Profile
September 05, 2019, 05:51:49 PM
 #1012

Ich warte einfach einmal ab, aber hoffe trotzdem das einige baldige und vernünftige Lösung gefunden wird. Ich persönlich wäre mit 30% +/- 5 % zufrieden. 75% sind mehr als unrealistisch, ich würde auch auf keinen Fall als Aktieninhaber meine Mehrheit an Stimmrechten abgeben wollen Wink.

Ich sehe 30-35% auch als fair an,... 16% davon sind die Hälfte, 75% etwas mehr als das doppelt.
Das eine ist so weit weg von der Mitte wie das Andere
quasimodo
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 1806
Merit: 1073



View Profile
September 05, 2019, 07:10:44 PM
 #1013

Quote from: quasimodo
Was ist das denn für eine Logik? Wer sagt dir das Modum 16% als fair empfindt nur weil sie dieses Angebot gemacht haben?

Puh, da wird es jetzt schwer dagegen zu argumentieren.   
Also bist du selbst davon überzeugt das Modum ein Angebot unterbreitet hat was sie selbst nicht als fair bezeichnen. Kommt ein solches Angebot von deren Geldgebern ist es aber lachhaft?


Die Methode der Berechnung ist/war nicht fair. Ich denke schon das Modum sich dessen bewusst war. Kann es aber natürlich nicht wissen. Letztendlich ist es egal aber die Vertreter der Tokenhalter sollten schon ein Angebot machen das zwar noch verhandelbar, aber realistisch ist. Ich würde mich jedenfalls nicht gut vertreten fühlen mit einer 75% Forderung. Sie haben natürlich das Problem, das es tatsächlich Tokenhalter gibt, die glauben 75% sei noch zu wenig.
Lyricz
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 1347
Merit: 1014



View Profile
September 06, 2019, 08:17:27 AM
 #1014

Quote from: quasimodo
Was ist das denn für eine Logik? Wer sagt dir das Modum 16% als fair empfindt nur weil sie dieses Angebot gemacht haben?

Puh, da wird es jetzt schwer dagegen zu argumentieren.   
Also bist du selbst davon überzeugt das Modum ein Angebot unterbreitet hat was sie selbst nicht als fair bezeichnen. Kommt ein solches Angebot von deren Geldgebern ist es aber lachhaft?


Die Methode der Berechnung ist/war nicht fair. Ich denke schon das Modum sich dessen bewusst war. Kann es aber natürlich nicht wissen. Letztendlich ist es egal aber die Vertreter der Tokenhalter sollten schon ein Angebot machen das zwar noch verhandelbar, aber realistisch ist. Ich würde mich jedenfalls nicht gut vertreten fühlen mit einer 75% Forderung. Sie haben natürlich das Problem, das es tatsächlich Tokenhalter gibt, die glauben 75% sei noch zu wenig.

Ich habe das Gefühl das keine der beiden Seiten eine Ahnung hat wie man so etwas fair bewertet, daher sollte man einen Steuerberater/Anwaltskanzlei/was auch immer damit beauftragen die eine unabhängige Studie zu erstellen auf dessen Basis dann die Gespräche geführt werden.

Bei den ganzen Einnahmen aus dem ITO sollte Modum dafür ja ein paar Zehntausend Euro springen lassen können.
-Dann kann man zwar immer noch behaupten das wäre alles zu Gunten von Modum ausgelegt worden da sie ja der Auftraggeber sind und so eine 100% Objektivität der Bewertenden Instanz sehr schwer ist,.....aber irgendwo muss man ja mal zu Lotte kommen,.... und da ich kein Anhänger von Verschwörungstheorien bin wäre das für mich die fairste Form für einen Deal.
-aber wie schon geschrieben betrifft mich das nicht m ehr da ich meine Tokens verkauft habe.

Grüße Lyrics
quasimodo
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 1806
Merit: 1073



View Profile
September 06, 2019, 08:31:16 AM
 #1015


Ich habe das Gefühl das keine der beiden Seiten eine Ahnung hat wie man so etwas fair bewertet, daher sollte man einen Steuerberater/Anwaltskanzlei/was auch immer damit beauftragen die eine unabhängige Studie zu erstellen auf dessen Basis dann die Gespräche geführt werden.

Bei den ganzen Einnahmen aus dem ITO sollte Modum dafür ja ein paar Zehntausend Euro springen lassen können.
-Dann kann man zwar immer noch behaupten das wäre alles zu Gunten von Modum ausgelegt worden da sie ja der Auftraggeber sind und so eine 100% Objektivität der Bewertenden Instanz sehr schwer ist,.....aber irgendwo muss man ja mal zu Lotte kommen,.... und da ich kein Anhänger von Verschwörungstheorien bin wäre das für mich die fairste Form für einen Deal.
-aber wie schon geschrieben betrifft mich das nicht m ehr da ich meine Tokens verkauft habe.

Grüße Lyrics
Da bin ich deiner Meinung und Modum wird sich wohl einfach mal Zeit lassen um verschiedene Möglichkeiten zu evaluieren. Ich sehe momentan auch keinen Zeitdruck. Mich betrifft es schon da ich eine ansehnliche Menge halte. Trotzdem sollte man sich eine gewisse Objektivität bewahren. Eine Bewertung von 3. Seite wäre wohl am "wenigsten subjektiv".
Buchi-88
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 2100
Merit: 1117


First 100% Liquid Stablecoin Backed by Gold


View Profile
September 06, 2019, 08:37:31 AM
 #1016


Ich habe das Gefühl das keine der beiden Seiten eine Ahnung hat wie man so etwas fair bewertet, daher sollte man einen Steuerberater/Anwaltskanzlei/was auch immer damit beauftragen die eine unabhängige Studie zu erstellen auf dessen Basis dann die Gespräche geführt werden.

Bei den ganzen Einnahmen aus dem ITO sollte Modum dafür ja ein paar Zehntausend Euro springen lassen können.
-Dann kann man zwar immer noch behaupten das wäre alles zu Gunten von Modum ausgelegt worden da sie ja der Auftraggeber sind und so eine 100% Objektivität der Bewertenden Instanz sehr schwer ist,.....aber irgendwo muss man ja mal zu Lotte kommen,.... und da ich kein Anhänger von Verschwörungstheorien bin wäre das für mich die fairste Form für einen Deal.
-aber wie schon geschrieben betrifft mich das nicht m ehr da ich meine Tokens verkauft habe.

Grüße Lyrics
Da bin ich deiner Meinung und Modum wird sich wohl einfach mal Zeit lassen um verschiedene Möglichkeiten zu evaluieren. Ich sehe momentan auch keinen Zeitdruck. Mich betrifft es schon da ich eine ansehnliche Menge halte. Trotzdem sollte man sich eine gewisse Objektivität bewahren. Eine Bewertung von 3. Seite wäre wohl am "wenigsten subjektiv".

Wurde das von Marc Degen nicht sogar angesprochen, sollte es keine Einigung geben (also bei einem NO) wird eine außenstehende "Partei" damit beauftragt eine Lösung zu finden? Also ich halte auch Modum Token und habe beim Voting high einige verkauft und jetzt um den halben wieder zurück, da ich Grundsätzlich weiterhin von der Firma etwas halte/erhoffe. @Quasimodo eventuell erfahren wir da ja nächste Woche auch etwas Wink.

tyz
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 1988
Merit: 1124



View Profile
September 06, 2019, 04:31:37 PM
 #1017

Die Grundlage ist wohl folgende. Das Recht auf 100% der Dividenden ist welcher Anteil am Wert der Firma? Meiner Ansicht nach weit weg von 75%.

Genau das impliziert ja die ganze Problematik. Kein Mensch weiß derzeit wie die Unternehmensanteile und Dividendenanteile zwischen Token-Holder und Aktionäre aufgeteilt sind. Oder gibt es da etwas was mir entgangen ist?

Die Frage ist doch ob das Angebot von Modum 16% am Unternehmen aber 100% der Dividende einschließt oder im Endeffekt 16% Unternehmensanteile und 16% Dividendenanteile umfassen. Und was umfasst die Forderung des Vereins? 75% der Unternehmensanteile und 100% der Dividendenanteile oder 75/75?
Buchi-88
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 2100
Merit: 1117


First 100% Liquid Stablecoin Backed by Gold


View Profile
September 06, 2019, 04:43:51 PM
Merited by tyz (2)
 #1018

Die Grundlage ist wohl folgende. Das Recht auf 100% der Dividenden ist welcher Anteil am Wert der Firma? Meiner Ansicht nach weit weg von 75%.

Genau das impliziert ja die ganze Problematik. Kein Mensch weiß derzeit wie die Unternehmensanteile und Dividendenanteile zwischen Token-Holder und Aktionäre aufgeteilt sind. Oder gibt es da etwas was mir entgangen ist?

Die Frage ist doch ob das Angebot von Modum 16% am Unternehmen aber 100% der Dividende einschließt oder im Endeffekt 16% Unternehmensanteile und 16% Dividendenanteile umfassen. Und was umfasst die Forderung des Vereins? 75% der Unternehmensanteile und 100% der Dividendenanteile oder 75/75?

Meines Wissensstandes nach:

Derzeit 100% Dividenden die Tokenholder und Rechte an einem weiteren Verkauf (glaube ich jedenfalls oder war das bei SC?), aber keine Mitbestimmungsrechte am Unternehmen! Das Voting betrifft Milestones:

https://assets.modum.io/wp-content/uploads/2017/08/modum-whitepaper-v.-1.0.pdf

Quote
The modum token (MOD) is a profit share token with voting and profit participation rights. The maximum total supply is 30 million tokens. 20.1 million are offered in the token sale, 0.9 are used to cover the token sale costs and for the Bug Bounty Program, and 9 million MOD are reserved for modum.io, to be vested based on major milestones. Token holders will vote to decide if the milestones are met and release the locked tokens. Locked tokens do not have profit share nor voting rights. Ethereum ERC20 technology was used to build the MOD token. The code of the smart con-tract and the token sale web application are open source8 and have been reviewed by Lykke Corp and Consecom (a Swiss IT Security consultancy).

https://bitcointalk.org/index.php?topic=2070724.msg20763278#msg20763278

Quote
1. Alle Aktionäre treten ihre Ansprüche auf Dividenden ab. Eine Gewinnausschüttung in Höher der Dividende wird per Smart Contract an alle Tokenholder in Gang gesetzt. Die Aktionäre werden für ihren Verzicht in Form von den gelockten Modum-Tokens entgeltet.

3. In der Schweiz geniessen Aktionäre viele Rechte.
Eines davon ist die Wahl oder Abwahl des Verwaltungsrates.

Die Gewinnausschüttung erfolgt wie folgt:
Der Verwaltungsrat legt bei der Generalversammlung einen Antrag zur Gewinnverteilung vor, der von den Aktionären angenommen oder abgelehnt werden kann. Da die Aktionäre ja nur über Gewinnausschüttung am Profit beteilgt werden, liegt das in ihrem Interesse.
Hier kommen die Checks & Balances der Schweizer Rechts zur Geltung: Der VR wird jeweils nur auf 1 Jahr gewählt, d.h. sollte der VR entgegen dem Interesse der Aktionäre handeln, wird er sehr schnell wieder abgewählt.

Gesetzlich vorgeschrieben sind auch Reserven, die modum für die Gesellschaft vorhalten muss.

Danach wäre das Mitbestimmungsrecht % festgelegt wie der Erhalt der Dividende mit den 16:84

Edit: Das meiste ist jetzt aus dem Kopf und schnell etwas zusammen gesucht, müsste ich genauer Recherchieren

quasimodo
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 1806
Merit: 1073



View Profile
September 06, 2019, 06:19:33 PM
 #1019

Die Grundlage ist wohl folgende. Das Recht auf 100% der Dividenden ist welcher Anteil am Wert der Firma? Meiner Ansicht nach weit weg von 75%.

Genau das impliziert ja die ganze Problematik. Kein Mensch weiß derzeit wie die Unternehmensanteile und Dividendenanteile zwischen Token-Holder und Aktionäre aufgeteilt sind. Oder gibt es da etwas was mir entgangen ist?

Die Frage ist doch ob das Angebot von Modum 16% am Unternehmen aber 100% der Dividende einschließt oder im Endeffekt 16% Unternehmensanteile und 16% Dividendenanteile umfassen. Und was umfasst die Forderung des Vereins? 75% der Unternehmensanteile und 100% der Dividendenanteile oder 75/75?

Wenn die Tokenholder nachher Shareholder wären, wäre ihr Anteil logischerweise derselbe an den Dividenden wie an der Firma. Also wären 16% Firmenanteil und Dividendenanteil, ebenso mit 75%, beides natürlich mit Stimmrecht. Der Anteil der Tokenholder an einem Verkauf ist nicht genau geregelt, im Gegensatz zu SC wo es 20% wären.
tyz
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 1988
Merit: 1124



View Profile
September 06, 2019, 10:20:33 PM
 #1020

Wenn die Tokenholder nachher Shareholder wären, wäre ihr Anteil logischerweise derselbe an den Dividenden wie an der Firma. Also wären 16% Firmenanteil und Dividendenanteil, ebenso mit 75%, beides natürlich mit Stimmrecht. Der Anteil der Tokenholder an einem Verkauf ist nicht genau geregelt, im Gegensatz zu SC wo es 20% wären.

Man könnte auch ein Modell fahren, dass an Stamm- und Vorzugsaktien angelehnt ist. Die einen haben ein Stimmrecht, dafür aber eine geringere Dividende. Die anderen haben kein Stimmrecht was mit einer höheren Dividende abgegolten wird.
Pages: « 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 [51] 52 »
  Print  
 
Jump to:  

Sponsored by , a Bitcoin-accepting VPN.
Powered by MySQL Powered by PHP Powered by SMF 1.1.19 | SMF © 2006-2009, Simple Machines Valid XHTML 1.0! Valid CSS!