Bitcoin Forum
May 19, 2022, 04:33:54 PM *
News: Latest Bitcoin Core release: 23.0 [Torrent]
 
   Home   Help Search Login Register More  
Pages: « 1 ... 73 74 75 76 77 78 79 80 81 82 83 84 85 86 87 88 89 90 91 92 93 94 95 96 97 98 99 100 101 102 103 104 105 106 107 108 109 110 111 112 113 114 115 116 117 118 119 120 121 122 [123] 124 125 126 127 128 129 130 131 132 133 134 135 136 137 138 139 140 141 142 143 144 145 146 147 148 149 150 151 152 153 154 155 156 157 158 159 160 161 162 163 164 165 166 167 168 169 »
  Print  
Author Topic: Bitcoin & die Steuer - FAQ  (Read 528538 times)
dugmaster
Newbie
*
Offline Offline

Activity: 9
Merit: 0


View Profile
November 01, 2019, 04:18:01 PM
 #2441

Robert Naco, hmm, noch nie gehört... Nagut schade aber es war ein Versuch. Hät ja sein können das es jemand weiß.
Advertised sites are not endorsed by the Bitcoin Forum. They may be unsafe, untrustworthy, or illegal in your jurisdiction. Advertise here.
1652978034
Hero Member
*
Offline Offline

Posts: 1652978034

View Profile Personal Message (Offline)

Ignore
1652978034
Reply with quote  #2

1652978034
Report to moderator
1652978034
Hero Member
*
Offline Offline

Posts: 1652978034

View Profile Personal Message (Offline)

Ignore
1652978034
Reply with quote  #2

1652978034
Report to moderator
dugmaster
Newbie
*
Offline Offline

Activity: 9
Merit: 0


View Profile
November 01, 2019, 04:25:26 PM
 #2442

Wie verhält sich das denn überhaupt wenn man einen Bitcoin geschenkt oder vererbt bekommt. Ist doch dann fast ähnlich, oder? Müsste man da denn Steuern drauf zahlen?
1miau
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 1470
Merit: 3724


Evaluate if it's Coin or Shitcoin


View Profile WWW
November 01, 2019, 07:15:05 PM
 #2443

Wie verhält sich das denn überhaupt wenn man einen Bitcoin geschenkt oder vererbt bekommt. Ist doch dann fast ähnlich, oder? Müsste man da denn Steuern drauf zahlen?
Dann sollte das normale Erbschaftsteuer- und Schenkungsteuergesetz gelten, bei dem deine Menge von 0,4BTC jedoch insignifikant ist. Da gelten dann Freigrenzen, die danach abhängen, wie gut man die Person kennt, die Sachen verschenkt / vererbt:


https://www.steuerklassen.com/erbschaftssteuer/schenkungssteuer/

Persönlich würde ich das Ganze allerdings als gekauftes "Paket" betrachten, wo alles im Preis inbegriffen ist, also nichts vererbt bzw. verschenkt.

Und ja, wie immer ohne Gewähr, wird sind keine Steuerberater.  Wink

dugmaster
Newbie
*
Offline Offline

Activity: 9
Merit: 0


View Profile
November 01, 2019, 08:03:46 PM
 #2444

Und welcher Wert des BTC würde dann für die Berechnung genommen. Wieviel er Wert war wo er verschenkt oder vererbt wurde oder der Wert wo er verkauft und ausgezahlt wurde.
1miau
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 1470
Merit: 3724


Evaluate if it's Coin or Shitcoin


View Profile WWW
November 01, 2019, 08:26:02 PM
 #2445

Und welcher Wert des BTC würde dann für die Berechnung genommen. Wieviel er Wert war wo er verschenkt oder vererbt wurde oder der Wert wo er verkauft und ausgezahlt wurde.
Schwierige Frage, sehe da drei Möglichkeiten wenn man es als "Paket" betrachtet:

- kompletter Kaufpreis des Laptops, damit gehst du auf Nummer sicher
- du denkst dir eine andere Argumentation aus, wie der Preis des Bitcoins einen bestimmten prozentualen Anteil des Kaufpreises ausmacht (eher schwierig)
- du nimmst 0€ als Anschaffungspreis, musst das aber ggf. in der Steuererklärung erklären (ganz schwierig)

Daher würde ich auf jeden Fall mindestens 1 Jahr bis zum Verkauf warten, dann könntest du steuerfrei verkaufen und würdest die Schwierigkeit mit dem Preis erst garnicht haben. Und ich würde nach wie vor dem Verkäufer mal Bescheid sagen, er wäre bestimmt sehr erfreut darüber.  Wink

dugmaster
Newbie
*
Offline Offline

Activity: 9
Merit: 0


View Profile
November 01, 2019, 08:37:50 PM
 #2446

Also wenn ich jetzt damit handle, mach z.B, aus den 0,4 ind den nächsten Monaten 0,8, lasse dann die 0,8 ein Jahr liegen. Dann ist alles Steuerfrei, wäre das so richtig?
lassdas
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 3262
Merit: 1285


View Profile
November 01, 2019, 08:46:19 PM
 #2447

Nein.

Wenn Du jetzt damit handelst, musst Du auch jeden Gewinn aus jeder einzelne Transaktion versteuern.
Du verkaufst dann ja bereits die 0,4, bzw einen Teil davon, obwohl Du sie noch kein Jahr gehalten hast.

Die Haltefrist gilt fürs halten, nicht fürs handeln.
dugmaster
Newbie
*
Offline Offline

Activity: 9
Merit: 0


View Profile
November 01, 2019, 09:20:54 PM
 #2448

Also 50 EUR für das Notebook. Wenn ich jetzt (nächste Woche oder so) die 0,4 BTC bei 8500 EUR verkaufe = 3400 EUR. Muss ich für 3350 EUR Steuern zahlen, oder wie?
Scheede
Hero Member
*****
Offline Offline

Activity: 1022
Merit: 683


Love is the answer


View Profile
November 01, 2019, 10:17:35 PM
 #2449

Also 50 EUR für das Notebook. Wenn ich jetzt (nächste Woche oder so) die 0,4 BTC bei 8500 EUR verkaufe = 3400 EUR. Muss ich für 3350 EUR Steuern zahlen, oder wie?

Bis man eine bessere Auslegungsvariante findet, würde ich spontan sagen: so ist es

Ist halt echt eine etwas ungewöhnliche Situation und die Experten sind hier auch nur alle paar Wochen mal zugegen.

Daher wird das auf die Schnelle nur das FA direkt oder ein Steuerberater beantworten können.

So oder so solltest du vielleicht schonmal überlegen, ob der Flohmarkthändler Dir eine Rechnung/Info ausstellen können, dass der Laptop wirklich gekauft ist (anderenfalls könntest du die 0.4BTC ja auch selbst in eine Wallet gepackt und die Datei auf einem eigenen alten Laptop geparkt haben Wink )

BTCitcointalk
.    ██████████████████████████████████
                                                                 ██
                                                               ███   ██
                                                      ██      ███  ███
                                                     ███     ██  ███  ██
    ▄▄████▄▄    █▌                                         ███  ██  ██
  ██▀       ▀▀  █▌                                   ▀▀   ██▌███  ███ ██
▄█              █▌  ▄▄▄▄        ▄▄▄▄▄  ▄▄   ▄   ▄▄▄█▄████████ ████   
█▌              ███▀.   ██    ██     ▀███   ███▀
   ████████████████      ▐█
█               ██       █   ██        ██   ██
     █████████▌██████       ▐█
█▌              █▌       █▌  █         ██   ██
      ██████████▀   █       ▐█
 █▄             █▌       █▌
█████████████████████████████████▌     █       ██
  ▀██▄     ▄██  ██
████████▌██████████████████████████████████     ██▄   ▄███
     ▀████▀▀████████████████████▀▀▀▀▀██████               ██▄▀▀██    ▀▀▀  ██
   ███▀▀▄▄▄█████████████▀▀▀▀▀▀▀▀▀▀                           ██████▄     ██
 ███▄▄██████████▀                                                 ▀█████▀▀
                                                                        ███
.

█████████████████████████████
Program

❤️
Give Hope To Everyone
━━━━━━━» $1 Is A Big Thing For Them

❤️
.
dugmaster
Newbie
*
Offline Offline

Activity: 9
Merit: 0


View Profile
November 01, 2019, 10:33:06 PM
 #2450

Ja stimmt das hätte ich aber wo sollte ich sie denn her gehabt haben. Selbst gekauft habe ich sie ja nicht.
lassdas
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 3262
Merit: 1285


View Profile
November 01, 2019, 10:59:42 PM
 #2451

Selbst gekauft habe ich sie ja nicht.
Und wer außer Dir weiß das?  Roll Eyes

Mal ganz ehrlich, Du wärst ja schön blöd, wenn Du dem FA freiwillig und in vorrauseilendem Gehorsam berichtest, daß Du sie nicht selber gekauft und nur 50€ dafür bezahlt hast.

Aber wenn Du meinst, das muss so.....
dugmaster
Newbie
*
Offline Offline

Activity: 9
Merit: 0


View Profile
November 02, 2019, 09:10:41 AM
 #2452

Ja klar, zum FA rennen wollte ich jetzt nicht direkt (oder dort anrufen um zu fragen...) aber mal wissen wie es sich verhält bzw. dann später einmal genau abläuft, das hätte mich halt mal interessiert.
bct_ail
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 1918
Merit: 1597


https://bit.ly/2Pw2IPb


View Profile WWW
November 04, 2019, 09:15:21 AM
 #2453

Hallo, kennt sich wer aus bzw. kann mir wer sagen wie es sich steuerlich verhält wenn man keinen Nachweis über den Kauf eines Bitcoins hat. Ich habe vor 2 Wochen ein Notebook gebraucht gekauft und habe jetzt 0,4 Bitcoin darauf gefunden.
Hast du überhaupt Zugang zu den Coins? Also was ich mich frage ist, wie liegen sie auf dem Rechner? In Form einer wallet.dat? Als Textdatei mit Private Key, Seed und Passwort?

Zum rechtlichen Hintergrund habe ich auch keine Ahnung. Ich finde die Fragestellung aber interessant, vielleicht mal im Forum Deutsches Recht https://www.recht.de/phpbb/index.php nachfragen?

Wegen der Haltefrist: Anhand der Blockchain kannst du ermitteln, wie lange die Coins schon auf der Adresse liegen -> Zu welchem Kurs wurden sie gekauft... Roll Eyes

                 ██▄▄▄
                  ██████▄▄

   ▄█▄             ████████▄
  █████▄    ▄▄▄▀▀▀        ███
 ███████▄▄▀▀           ▄▄█████
███████▀             ▐█████████
█████                ▐█████████
█████▄▄▄▄             █████████
 █████████             ▀██████
  ████████▄▄             ▀▀██
   ▀██████████▄  ▄▌    ▄█▄
     ▀▀███████████▀  ███▀▀
         ▀▀▀██▀▀▀     ▀
.
..FortuneJack.......MIAMI Garage........MAJESTIC7 ..6 BTC WELCOME OFFER ......Join Now .>.....
Scheede
Hero Member
*****
Offline Offline

Activity: 1022
Merit: 683


Love is the answer


View Profile
November 17, 2019, 10:13:08 AM
Merited by bct_ail (3), 1miau (1), Crazydome80 (1)
 #2454

Also dann noch einmal das Protokoll, wie es dieses Jahr ablief (Steuererklärung, Verluste, Rücktrag):
 
(zur Info: in der Steuererklärung für 2017 habe ich Gewinne angegeben und diese wurden ohne Prüfung "durchgewunken" und die Steuer dafür eingefordert)



Also 2018 wurden - wenig überraschend - Verluste realisiert, in ungefähr der Größenordnung wie die Gewinne im Vorjahr (nur mit - statt + )

- Mitte Juli: Erklärung (inkl. Verluste 2018 in "Private Veräusserungsgeschäfte") via eMail abgegeben und explizit um "Rücktrag in Vorjahr" gebeten

- September: FA erbittet "weitere Unterlagen", aus denen deutlich wird, wie sich diese Verluste ergeben

- einen Tag später: Ich sende eine selbsterstellte Übersicht (Excel), in welcher alle Trades nach Asset sortiert in unterschiedlichen Tabs aufgeführt sind

- Oktober: FA schreibt "Verluste" vor ins Folgejahr

- einen Tag später: Ich schreibe eine eMail und verweise darauf, dass ich explizit "Rücktrag in Vorjahr" erbeten habe

- November: FA trägt die Verluste aus 2018 zurück in 2017, verrechnet mit den dortingen Gewinnen, sendet korrigierten Bescheid für 2017 und erstattet die zuviel gezahlten Steuern



Also immer schön nachschauen, noch dürften wir hier mehr wissen, also 95% der Sachbearbeiter im FA (wenn es um das Thema geht)

BTCitcointalk
.    ██████████████████████████████████
                                                                 ██
                                                               ███   ██
                                                      ██      ███  ███
                                                     ███     ██  ███  ██
    ▄▄████▄▄    █▌                                         ███  ██  ██
  ██▀       ▀▀  █▌                                   ▀▀   ██▌███  ███ ██
▄█              █▌  ▄▄▄▄        ▄▄▄▄▄  ▄▄   ▄   ▄▄▄█▄████████ ████   
█▌              ███▀.   ██    ██     ▀███   ███▀
   ████████████████      ▐█
█               ██       █   ██        ██   ██
     █████████▌██████       ▐█
█▌              █▌       █▌  █         ██   ██
      ██████████▀   █       ▐█
 █▄             █▌       █▌
█████████████████████████████████▌     █       ██
  ▀██▄     ▄██  ██
████████▌██████████████████████████████████     ██▄   ▄███
     ▀████▀▀████████████████████▀▀▀▀▀██████               ██▄▀▀██    ▀▀▀  ██
   ███▀▀▄▄▄█████████████▀▀▀▀▀▀▀▀▀▀                           ██████▄     ██
 ███▄▄██████████▀                                                 ▀█████▀▀
                                                                        ███
.

█████████████████████████████
Program

❤️
Give Hope To Everyone
━━━━━━━» $1 Is A Big Thing For Them

❤️
.
Roccker
Full Member
***
Offline Offline

Activity: 257
Merit: 109


View Profile
December 08, 2019, 08:56:31 PM
 #2455


Bezüglich Bitcoin-LENDING (Blockfi, Celsius, Binance, crypto.com,...)

Macht das irgendwer von euch, findet ihr das interessant?

Die '1 Jahr halten und dann steuerfrei' ist ja geniales Gesetz für Hodler,
mit Lending Geld verdienen ist da im Vergleich steuerlich wohl nicht ganz so super.
'Sind als sonstige Einkünfte' zu versteuern.. - das geht auf die Einkommenssteuer wohl, also das hängt dann von der Einkommens-Steuerklasse ab wo man da reinfällt wie viel Steuern man da drauf bezahlt oder?

Quote
Altcoins mit POS / Dividenden / Zinsen etc.
Die Haltefrist verlängert sich mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit nicht auf 10 Jahre.
a) Die "Dividenden" sind zum Tag des Zuflusses wertmäßig zu ermitteln und als sonstige Einkünfte zu versteuern.
b) Die "Dividenden" sind möglicherweise auch als Kapitalerträge mit 25% zu versteuern. Dies ist eher unwahrscheinlich.
c) Die "Dividenden" sind analog zu Einnahmen aus Mining zu sehen. Versteuerung siehe unten.

-> das waren wohl Spekulationen damals? Frag mich ob es seit damals vor 2 Jahren mehr Klarheit ergeben hat

The Case for Bitcoin:
https://bitcointalk.org/index.php?topic=4882599.msg43979219#msg43979219


[am a noob]
update 2018: not total newb anymore i guess- now turned megalomaniac
Kryptotaxpert
Member
**
Offline Offline

Activity: 106
Merit: 51

...Steuerberater können das!


View Profile WWW
December 10, 2019, 10:21:50 PM
 #2456

Ja klar, zum FA rennen wollte ich jetzt nicht direkt (oder dort anrufen um zu fragen...) aber mal wissen wie es sich verhält bzw. dann später einmal genau abläuft, das hätte mich halt mal interessiert.

Diese Geschichte ist für mich nicht glaubwürdig, ein alter Mann verkauft für 50 ein Notebook und da finden sich 0,4 BTC... nö... glaube ich nicht.

Whatever, da Du(mal unterstellt es wäre so) die BTC weder geschenkt bekommen hast, der Herr wußte ja nichts davon und schenken setzt eine bewußte Handlung voraus, ebso diese nicht entgeldlich erworben has, er hat Dir das Notebook verkauft und wußte immer noch nichts von den BTC, also hat er sie Dior nicht verkauft. Eine steeuerfreie Veräußerung nach einem Jahr setzt voraus, dass der Gegenstand entgeltlich erworben wurde, tja, haste aber nicht. Damit entfällt die Voraussetzung und es bleibt lediglich § 22 EStG und damit sind diese BTC für immer steuerverhaftet.

Dass es sich in dem von Dir geschilderten Fall um eine straftrechtlich relevante Tat handelt, man nennt das Fundunterschlagung, ist Dir noch nicht in den Sinn gekommen? Aber fragen, ob man den unterschlagenen Fund nach einem Jahr verkaufen kann, steuerfrei, ist ja völlig selbstverständlich.

Ich mag Dir schon wegen der Fragestellung keinen Hinweis geben, wie Du auch rechtlich einwandfrei Eigentümer werden könntest, allerdings klingt die Story nach einem Märchen.

Gruß
C. Densch - "Kryptotaxpert"
Steuerberater
Kryptotaxpert
Member
**
Offline Offline

Activity: 106
Merit: 51

...Steuerberater können das!


View Profile WWW
December 10, 2019, 10:31:28 PM
Merited by bct_ail (1), aundroid (1)
 #2457

Da ich es immer wieder lese und es leider falsch ist:

Haltefrist: Beginn am Folgetag des Kauftages, der Ablauftag hat meist das selbe Datum wie der Kauftag, eben nur einJahr später. der Ablauftag ist aber noch in der Frist!!! Kauf 1.1.2019 Fristbeginn: 02.01.2019 Fristende 01.01.2020 steuerfrei 02.01.2020 - MERKEN!

Freigrenzen: Merken-bin ich auf dem Grenzstreifen bin ich schon im anderen Land also wenn die Grenze bei 600 liegt habe ich bei 600 verloren, ich darf nur 599 bzw. 255 (alles was nicht entgeldlich angeschafft wurde, ggfs sogar Mining wenn es dem privaten zugerechnet werden kann)

Moin zusammen, hoffe bei Euch ist alles in Ordnung


Gruß
C. Densch - "Kryptotaxpert"
Steuerberater
SebastianJu
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 2674
Merit: 1075


Legendary Escrow Service - Tip Jar in Profile


View Profile WWW
December 30, 2019, 09:49:31 PM
Last edit: December 30, 2019, 10:23:24 PM by SebastianJu
 #2458

Um noch mal genau nachzufragen, dass die Tradinggewinne jetzt der normalen Einkommenssteuer unterliegen ist jetzt fest, das mit der einjähren steuerfreien Haltefrist aber auch.

Was ist im OP mit dem Absatz "Achtung Steuerfalle" gemeint. Da wurde erwähnt, dass es fraglich ist ob man die >40% zahlen muss.

Aber wenn das der Einkommenssteuer unterliegt, bedeutet das dann nicht auch, dass man damit seine Einkommenssteuer aus einer Angestelltentätigkeit senken kann? Es also nicht mehr nur gegen Tradinggewinne aufgerechnet werden kann? Wenn das so ist, bin ich nicht sicher, ob sie das beim Gedanken an "mehr Steuern durch Bitcoin" auch bedacht haben. In AT haben sie eine Änderung abgesagt, als die 2018 anstand. Vermutlich haben sie den Kursverlauf gesehen. Cheesy Cheesy Cheesy

Aber das würde ja Möglichkeiten einer Art "Steuergestaltung" durch Cryptocoins die Tore öffnen, wenn das in den Einkommenssteuerbereich hineinragt.

... via eMail abgegeben und explizit um "Rücktrag in Vorjahr" gebeten

Von einem möglichen Rücktrag habe ich noch nie gehört, nur vom Verlustvortrag. Ist das eine Sache der Einkommenssteuer? Ist das außerdem auch splitbar? Z.B. halber Verlust Rücktrag, halber Verlust Vortrag?

-------------------------------------

Edit: Wurde im Thread auch schon die rechtliche Handhabe von Shorts oder Longs, z.B. auf Bitmex besprochen?

Dabei kauft man quasi Verträge. Beim Schließen der Position verkauft man diese Verträge wieder. Diese sind dann hoffentlich mehr wert und man hat einen Gewinn gemacht. Dabei fungiert der Bitcoin aber nur als Zahlungsmittel, der Gewinn entstand durch die Verträge, die dann doch eigentlich auch Spekulationsobjekte im Sinne von Kapitalerträgen sein müssten. Das Anbieten dieser Verträge ist doch auch, warum Arthur Hayes nun Probleme in den USA hat.

Es geht dabei dann ja nicht darum, dass die Bitcoins, die man in dem Moment verkauft und kauft, an Wert gewinnen, der Vertrag gewinnt an Wert und die Auszahlung ist in Bitcoins. Obwohl man dann natürlich auch kalkulieren muss, ob die Bitcoins in der Zeit, in der man die Verträge verkauft und wieder welche gekauft hat, an Wert gewonnen oder verloren haben. Käufe von anderen Kryptocoins mit Bitcoin sind ja auch steuerbar.

Oder ist der Rahmen, was unter die 25%-Regel fällt sehr eng gesteckt? Ich bin sicher Hebelprodukte sollten da auch dazugehören.

Please ALWAYS contact me through bitcointalk pm before sending someone coins.
bct_ail
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 1918
Merit: 1597


https://bit.ly/2Pw2IPb


View Profile WWW
December 30, 2019, 10:31:00 PM
Merited by tyz (2), Scheede (1)
 #2459

Um noch mal genau nachzufragen, dass die Tradinggewinne jetzt der normalen Einkommenssteuer unterliegen ist jetzt fest, das mit der einjähren steuerfreien Haltefrist aber auch.
Zumindest sehen es die Steuerberater so und die Finanzämter, die die Steuerbescheide ausgestellt haben.

Was ist im OP mit dem Absatz "Achtung Steuerfalle" gemeint. Da wurde erwähnt, dass es fraglich ist ob man die >40% zahlen muss.
Steuerplichtig ist jeder Trade. Krypto -> Krypto oder Krypto -> Fiat. Etwaige Gewinne erhöhen die Einkünfte und somit den Einkommensteuersatz. Der kann dann mal schnell den Spitzensteuersatz von 42% erreichen.

Aber wenn das der Einkommenssteuer unterliegt, bedeutet das dann nicht auch, dass man damit seine Einkommenssteuer aus einer Angestelltentätigkeit senken kann? Es also nicht mehr nur gegen Tradinggewinne aufgerechnet werden kann?
Nein. Es gibt einen horizontalen und einen vertikalen Verlustausgleich. Bein uns hier greift nur der horizontale, das bedeutet, dass nur Verluste innerhalb derselben Einkunftsart berücksichtigt werden.
Beim Vertikalen können auch Verluste zwischen verschiedenen Einkunftsarten ausgeglichen werden. In der Regel sind Verluste zuerst horizontal auszugleichen.
ABER: Wenn nach einem horizontalen Verlustausgleich negative Einkünfte verbleiben, dann können meistens die verbleibenden Verluste mit positiven Einkünften aus anderen Einkunftsarten ausgeglichen werden!
Das kursiv geschriebene gilt aber nicht für Kryptosachen


Von einem möglichen Rücktrag habe ich noch nie gehört, nur vom Verlustvortrag. Ist das eine Sache der Einkommenssteuer? Ist das außerdem auch splitbar? Z.B. halber Verlust Rücktrag, halber Verlust Vortrag?
Hier steht alles drin. Bin jetzt zu müde  Wink  https://www.lohnsteuer-kompakt.de/fag/2019/2555/wie_funktionieren_der_verlustabzug_verlustruecktrag_und_verlustvortrag

                 ██▄▄▄
                  ██████▄▄

   ▄█▄             ████████▄
  █████▄    ▄▄▄▀▀▀        ███
 ███████▄▄▀▀           ▄▄█████
███████▀             ▐█████████
█████                ▐█████████
█████▄▄▄▄             █████████
 █████████             ▀██████
  ████████▄▄             ▀▀██
   ▀██████████▄  ▄▌    ▄█▄
     ▀▀███████████▀  ███▀▀
         ▀▀▀██▀▀▀     ▀
.
..FortuneJack.......MIAMI Garage........MAJESTIC7 ..6 BTC WELCOME OFFER ......Join Now .>.....
SebastianJu
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 2674
Merit: 1075


Legendary Escrow Service - Tip Jar in Profile


View Profile WWW
January 01, 2020, 04:21:48 AM
 #2460

Das sind traurige Nachrichten. Natürlich beschränken sie das. Wie konnte ich was anderes denken.  Roll Eyes

Meine zweite Frage würde ich gern noch um Forextrading auf bitcoinbasierten Börsen erweitern. Bei PrimeXBT.com z.B. kauft und verkauft man mit BTC in den Forexhandel. Der Gewinn entsteht also nicht mit Crypto, sondern Forex.

Please ALWAYS contact me through bitcointalk pm before sending someone coins.
Pages: « 1 ... 73 74 75 76 77 78 79 80 81 82 83 84 85 86 87 88 89 90 91 92 93 94 95 96 97 98 99 100 101 102 103 104 105 106 107 108 109 110 111 112 113 114 115 116 117 118 119 120 121 122 [123] 124 125 126 127 128 129 130 131 132 133 134 135 136 137 138 139 140 141 142 143 144 145 146 147 148 149 150 151 152 153 154 155 156 157 158 159 160 161 162 163 164 165 166 167 168 169 »
  Print  
 
Jump to:  

Powered by MySQL Powered by PHP Powered by SMF 1.1.19 | SMF © 2006-2009, Simple Machines Valid XHTML 1.0! Valid CSS!