Bitcoin Forum
October 31, 2020, 06:58:34 PM *
News: Latest Bitcoin Core release: 0.20.0 [Torrent]
 
   Home   Help Search Login Register More  
Pages: « 1 ... 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 70 71 72 73 74 75 76 77 78 79 80 81 82 83 84 85 86 87 88 89 90 91 92 93 94 95 96 97 98 99 [100] 101 102 103 104 105 106 107 108 109 110 111 112 113 114 115 116 117 118 119 120 121 122 123 124 125 126 127 128 129 130 131 132 133 134 »
  Print  
Author Topic: Bitcoin & die Steuer - FAQ  (Read 212659 times)
tyKiwanuka
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 1190
Merit: 1372


www.btcgosu.com


View Profile
December 07, 2018, 12:38:31 AM
 #1981

Danke!
Ich werde mal von jede Auszahlung ein Printscreen machen, und auch von die Transaktionen auf Coinbase und die auf meinem PC speichern. Aber wann ich nicht mehr als 600 euro mit Gluck im Kursgewinnen pro Jahr erhalte (und das ist in meinem Fall ja 99% sicher), brauche ich im Einkommensteuererklarung auch nichts uber die Coinbase Auszahlungen zu rapportieren?

Solange du unter 600,- Euro fürs Kalenderjahr bleibst, brauchst du nichts angeben.

Für die Dokumentation kannst du dir eventuell hier einen account zulegen, der für deine Zwecke kostenlos ist und ein bisschen Arbeit abnimmt: https://cointracking.info/. Falls du doch mal über 600,- Euro kommen solltest, hast dann gleich alles parat.

Alle Angaben beziehen sich übrigens auf GER; "rapportieren" klingt etwas schweizerisch Wink

1604170714
Hero Member
*
Offline Offline

Posts: 1604170714

View Profile Personal Message (Offline)

Ignore
1604170714
Reply with quote  #2

1604170714
Report to moderator
Advertised sites are not endorsed by the Bitcoin Forum. They may be unsafe, untrustworthy, or illegal in your jurisdiction. Advertise here.
TeePee
Member
**
Offline Offline

Activity: 183
Merit: 13


View Profile
December 07, 2018, 01:20:24 AM
 #1982

Danke!
Ich werde mal von jede Auszahlung ein Printscreen machen, und auch von die Transaktionen auf Coinbase und die auf meinem PC speichern. Aber wann ich nicht mehr als 600 euro mit Gluck im Kursgewinnen pro Jahr erhalte (und das ist in meinem Fall ja 99% sicher), brauche ich im Einkommensteuererklarung auch nichts uber die Coinbase Auszahlungen zu rapportieren?

Solange du unter 600,- Euro fürs Kalenderjahr bleibst, brauchst du nichts angeben.

Für die Dokumentation kannst du dir eventuell hier einen account zulegen, der für deine Zwecke kostenlos ist und ein bisschen Arbeit abnimmt: https://cointracking.info/. Falls du doch mal über 600,- Euro kommen solltest, hast dann gleich alles parat.

Alle Angaben beziehen sich übrigens auf GER; "rapportieren" klingt etwas schweizerisch Wink

Haha, entschuldigung, das Wort ist auch Niederlandisch und ich bin ein Niederlander und wohne in Deutschland ein paar km uber die Grenze.
Scheede
Hero Member
*****
Offline Offline

Activity: 938
Merit: 679


Love is the answer


View Profile
December 08, 2018, 09:19:35 AM
 #1983

Quote
IRS erwartet, dass in dieser Steuersaison Rekordforderungen für Kryptoverluste erzielt werden

Es wird von Bitcoin.com berichtet, dass in der kommenden Steuersaison wahrscheinlich mehr Spekulanten kommen werden als je zuvor, um Verluste bei ihren Krypto-Investitionen zu melden. Dies könnte natürlich einige gefährden, die zuvor ihre Gewinne nicht gemeldet haben.
Grundsätzlich stehen die Händler vor dem Rätsel, entweder ihre Verluste zu melden, was eine gewisse Steuererleichterung bedeutet, aber ab dann  müssen sie mit dem IRS völlig transparent sein oder mit Strafen rechnen. Andernfalls könnten sie weiter nahe an der Brust spielen, ohne jedoch eine Steuererleichterung zu erhalten.

Perry Woodin, Mitbegründer des Entwicklers Node40 für Krypto-Steuerberichts-Software, wird in dem Artikel zitiert:
„Es ist klar, dass viele Menschen angesichts des massiven Rückgangs der Märkte für Kryptowährungen im Jahr 2018 abwägen werden, ob dies eine gute Gelegenheit ist, die Verluste aufzudecken, die sie erlitten haben.Die Entscheidung, Verluste in diesem Jahr offen zu legen, muss von nun an jedes Jahr über ihre Krypto-Positionen gemeldet werden, wodurch die Steuerbehörden die Krypto-Beteiligung der Menschen deutlich besser sichtbar machen. “
Darüber hinaus könnten Trader, die vielleicht schon seit vielen Jahren Gewinne aus dem IRS versteckt haben, ebenfalls unter die Lupe genommen werden, wenn sie sich jetzt entschließen, sich jetzt erneut zu melden, nachdem sie verloren haben.

Jeder Trader muss für sich selbst entscheiden, wie er vorgehen möchte, aber jeder, der beträchtlichen Geldhandel macht, wird sich wahrscheinlich mit der IRS auseinandersetzen müssen. Könnte auch in einem Jahr mit schweren Verlusten beginnen!

Quelle: https://t.me/KryptoKompassDe/2162

IRS:
Quote
The Internal Revenue Service is the revenue service of the United States federal government. The government agency is a bureau of the Department of the Treasury, and is under the immediate direction of the Commissioner of Internal Revenue, who is appointed to a five-year term by the President of the United States.

Quelle: Wikipedia

BTCitcointalk
.    ██████████████████████████████████
                                                                 ██
                                                               ███   ██
                                                      ██      ███  ███
                                                     ███     ██  ███  ██
    ▄▄████▄▄    █▌                                         ███  ██  ██
  ██▀       ▀▀  █▌                                   ▀▀   ██▌███  ███ ██
▄█              █▌  ▄▄▄▄        ▄▄▄▄▄  ▄▄   ▄   ▄▄▄█▄████████ ████   
█▌              ███▀.   ██    ██     ▀███   ███▀
   ████████████████      ▐█
█               ██       █   ██        ██   ██
     █████████▌██████       ▐█
█▌              █▌       █▌  █         ██   ██
      ██████████▀   █       ▐█
 █▄             █▌       █▌
█████████████████████████████████▌     █       ██
  ▀██▄     ▄██  ██
████████▌██████████████████████████████████     ██▄   ▄███
     ▀████▀▀████████████████████▀▀▀▀▀██████               ██▄▀▀██    ▀▀▀  ██
   ███▀▀▄▄▄█████████████▀▀▀▀▀▀▀▀▀▀                           ██████▄     ██
 ███▄▄██████████▀                                                 ▀█████▀▀
                                                                        ███
.

█████████████████████████████
Program

❤️
Give Hope To Everyone
━━━━━━━» $1 Is A Big Thing For Them

❤️
.
Scheede
Hero Member
*****
Offline Offline

Activity: 938
Merit: 679


Love is the answer


View Profile
December 12, 2018, 11:06:40 PM
Merited by qwk (1)
 #1984

In Spanien wird das Thema "Steuerhinterziehung" schonmal (öffentlich) hot:

Quote
Wie die spanische Tageszeitung El Pais berichtete, plant die Steuerbehörde, die Agencia Estatal de Administración Tributaria (AEAT), „die steuerlichen Auswirkungen dieser neuen Technologien, wie der Blockchain und insbesondere Kryptowährungen“ zu überwachen. So sollen Steuerbetrug und Geldwäsche bekämpft werden.

Die Zeitung erklärte, dass die eigentliche Motivation der Behörde jedoch die Verhinderung von illegalen Finanzströmen ist, die unter der Deckung von Kryptowährungstransaktionen ermöglicht werden. Dennoch bringen virtuelle Währungen momentan nicht viel für die Staatskasse ein. Die Tageszeitung erklärte dies, wie folgt:

„Der Besitz von Bitcoins ist für die Steuerbehörde undurchsichtig und ihre Abläufe sind für sie kaum nachvollziehbar.“

Durch die Überprüfung von 15.000 Steuerzahlern soll „den komplexen, nicht regulierten und transparenten Aktivitäten ein Ende gesetzt werden“. Bei den Steuerzahlern, die erneut überprüft werden, handelt es sich um eine Gruppe, die das Bundesamt für Betrugsbekämpfung ausfindig gemacht hatte. Das Bundesamt hatte dafür rund 60 Organisationen überprüft. Unter diesen befanden sich 40 Krypto-Börsen und 16 Banken.

Betrug soll rechtlich Einhalt geboten werden

Es nicht klar, ob es sich bei den Investoren um Unternehmen oder Privatpersonen handelt. Die Regulierung von Kryptowährungen ist, wie in vielen anderen europäischen Ländern auch, sehr undurchsichtig. Gewinne aus Transaktionen mit Kryptowährungen werden momentan von Regelungen, die sich auf die individuelle Einkommensteuer beziehen, besteuert. Dabei variiert der Steuersatz zwischen 19 und 23 Prozent und hängt von der Höhe des Gewinns ab.

Erst im Oktober stimmte die spanische Regierung einem Gesetzesvorschlag zu, nach dem Investoren alle Anlagen in Form von Kryptowährungen im In- und Ausland angeben müssen. Dadurch soll vor allem die Steuerhinterziehung durch die Einstufung von Kryptowährungen als Anlage umgangen werden, da diese Kategorie von der Behörde bis jetzt oft außer Acht gelassen wurde.

Quelle: https://telegra.ph/Spanien-kontrolliert-15000-Krypto-Investoren-wegen-Steuerhinterziehung-11-23

Original- Quelle: https://elpais.com/economia/2018/11/18/actualidad/1542571690_814751.html

Da ich mir kaum vorstellen kann, dass deutsche Behörden weniger interessiert an dem Thema sind, würde ich persönlich jedem hier dringlichst dazu raten, sich -wenn bisher noch nicht geschehen- mit dem Thema zu befassen, um nicht in ein paar Monaten oder Jahren das böse Erwachen zu bekommen.

Nach Spanien nun mit Dänemark ein weiteres EU-Land mit ersten Schritten gegen Steuerverschweiger.

"Die dänischen Behörden unternehmen Schritte, um Geld von Bitcoin (BTC) -Händlern zurückzuholen. Die Steuerbehörde Skattestyrelsen des Landes hat 2.700 Händler ermittelt, die in den letzten Jahren insgesamt 100 Mio. NOK (11 Mio. USD) mit BTC gehandelt haben.

Die Behörden erhielten im Sommer von der finnischen Steuerbehörde Informationen über Krypto-Investoren, die an einer in Finnland ansässigen Börse handeln. Bei diesen Geschäften wurden keine Gewinne oder Verluste gegenüber den Behörden erklärt.

Laut Steuerdirektorin Karin Bergen: "Derzeit identifizieren wir die einzelnen Bürger und halten die neuen Informationen auf dem aktuellen Stand. Wenn etwas nicht passt, werden wir uns mit ihnen in Verbindung setzen und um weitere Informationen bitten. Wie viele Leute es sind ist noch nicht bekannt... Dies ist wahrscheinlich nur die Spitze des Eisbergs. Obwohl es sich um eine relativ kleine Bitcoin-Börse handelt, sind die Informationen von einer sehr wertvolle Quelle."


Quelle: https://t.me/KryptoKompassDe/2217

engl. Quelle: https://cointelegraph.com/news/denmark-targets-2-700-bitcoin-traders-for-tax-payments-after-tip-off-from-finland

Wir dürfen wohl davon ausgehen, dass viele/alle Börsen -früher oder später- mit den Behörden kooperieren & personenbezogene Daten auf Wunsch herausgeben werden, Deutschland wird hierbei SICHER keine Ausnahme darstellen.

Last uns das Krypto-Volk da draussen informieren, um ihre Ärsche zu retten, denn "Steuer" ist nach wie vor ein Thema, dass jeder gern und so lange wie möglich von sich wegschiebt, aber schwerwiegende Folgen haben kann!

BTCitcointalk
.    ██████████████████████████████████
                                                                 ██
                                                               ███   ██
                                                      ██      ███  ███
                                                     ███     ██  ███  ██
    ▄▄████▄▄    █▌                                         ███  ██  ██
  ██▀       ▀▀  █▌                                   ▀▀   ██▌███  ███ ██
▄█              █▌  ▄▄▄▄        ▄▄▄▄▄  ▄▄   ▄   ▄▄▄█▄████████ ████   
█▌              ███▀.   ██    ██     ▀███   ███▀
   ████████████████      ▐█
█               ██       █   ██        ██   ██
     █████████▌██████       ▐█
█▌              █▌       █▌  █         ██   ██
      ██████████▀   █       ▐█
 █▄             █▌       █▌
█████████████████████████████████▌     █       ██
  ▀██▄     ▄██  ██
████████▌██████████████████████████████████     ██▄   ▄███
     ▀████▀▀████████████████████▀▀▀▀▀██████               ██▄▀▀██    ▀▀▀  ██
   ███▀▀▄▄▄█████████████▀▀▀▀▀▀▀▀▀▀                           ██████▄     ██
 ███▄▄██████████▀                                                 ▀█████▀▀
                                                                        ███
.

█████████████████████████████
Program

❤️
Give Hope To Everyone
━━━━━━━» $1 Is A Big Thing For Them

❤️
.
bct_ail
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 1344
Merit: 1176



View Profile WWW
December 17, 2018, 12:03:17 PM
 #1985

Weiß jemand, welche Zeit /Zeitzone Bittrex hat?
Ich habe hier z.B. eine Transaktion von electrum auf bittrex.

Transfer   BTC   04.11.2018 00:55
Eingang Bittrex   BTC   04.11.2018 00:18

Wäre Bittrex Eingang dann 01:18 Ortszeit in DE?
Oder 2 Stunden später wegen Winterzeit?



.Aurox..
 
Designed to make
you .money..
|Proprietary Indicators
& Signals
|||                  ▄██▄▄▄▄▄
                ▄████████▀█▄▀
            ▄▄██████████▀
           ██████████▀██
          ███████████▄▄ ▄▄
         ██████████████ ▀▀█▄
     ▄▄████████████▀▄█▀   ▀▀
▄▀▀ ███████████▀▀▀ ██▀
▀▄▄▀ ██████▀ ▄▄
      ████▀ ██▀
     ███▀  █▀
     ▄█▌  ▐█▌
     ▀██   ▀▀
.Get Started. FREE!.
raetsch
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 957
Merit: 1006



View Profile
December 17, 2018, 09:41:18 PM
 #1986

ich gehe von GMT aus und wir sind aktuell GMT+1 (auch dein Transfer).
Münzpräger
Sr. Member
****
Offline Offline

Activity: 1050
Merit: 329


View Profile
December 18, 2018, 05:15:39 PM
 #1987

Weiß jemand, welche Zeit /Zeitzone Bittrex hat?
Ich habe hier z.B. eine Transaktion von electrum auf bittrex.

Transfer   BTC   04.11.2018 00:55
Eingang Bittrex   BTC   04.11.2018 00:18

Wäre Bittrex Eingang dann 01:18 Ortszeit in DE?
Oder 2 Stunden später wegen Winterzeit?




Inwiefern sind die Zeiten steuerlich relevevant, wenn nur transferiert wurde?
bct_ail
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 1344
Merit: 1176



View Profile WWW
December 19, 2018, 08:28:46 AM
 #1988

Weiß jemand, welche Zeit /Zeitzone Bittrex hat?
Ich habe hier z.B. eine Transaktion von electrum auf bittrex.

Transfer   BTC   04.11.2018 00:55
Eingang Bittrex   BTC   04.11.2018 00:18

Wäre Bittrex Eingang dann 01:18 Ortszeit in DE?
Oder 2 Stunden später wegen Winterzeit?




Inwiefern sind die Zeiten steuerlich relevevant, wenn nur transferiert wurde?

Da hast du aber gut aufgepasst. Das war von den Zeiten kein gutes Beispiel. Ich gebe bei meinen Vorgängen den mittleren Tagespreis an. Deswegen ist das manchmal schon wichtig, ob ein Vorgang heute oder gestern war (wenn der BTC-Preis innerhalb 24h immens schwankt).

.Aurox..
 
Designed to make
you .money..
|Proprietary Indicators
& Signals
|||                  ▄██▄▄▄▄▄
                ▄████████▀█▄▀
            ▄▄██████████▀
           ██████████▀██
          ███████████▄▄ ▄▄
         ██████████████ ▀▀█▄
     ▄▄████████████▀▄█▀   ▀▀
▄▀▀ ███████████▀▀▀ ██▀
▀▄▄▀ ██████▀ ▄▄
      ████▀ ██▀
     ███▀  █▀
     ▄█▌  ▐█▌
     ▀██   ▀▀
.Get Started. FREE!.
Scheede
Hero Member
*****
Offline Offline

Activity: 938
Merit: 679


Love is the answer


View Profile
December 19, 2018, 09:20:01 PM
 #1989

Weiß jemand, welche Zeit /Zeitzone Bittrex hat?
Ich habe hier z.B. eine Transaktion von electrum auf bittrex.

Transfer   BTC   04.11.2018 00:55
Eingang Bittrex   BTC   04.11.2018 00:18

Wäre Bittrex Eingang dann 01:18 Ortszeit in DE?
Oder 2 Stunden später wegen Winterzeit?


Inwiefern sind die Zeiten steuerlich relevevant, wenn nur transferiert wurde?

Da hast du aber gut aufgepasst. Das war von den Zeiten kein gutes Beispiel. Ich gebe bei meinen Vorgängen den mittleren Tagespreis an. Deswegen ist das manchmal schon wichtig, ob ein Vorgang heute oder gestern war (wenn der BTC-Preis innerhalb 24h immens schwankt).


Falls du eine Ausnahme machen wölltest, könntest du hier den Mittelwert des BTC-EUR-Wertes auf Kraken vin 00:18 und 01:18 nehmen

BTCitcointalk
.    ██████████████████████████████████
                                                                 ██
                                                               ███   ██
                                                      ██      ███  ███
                                                     ███     ██  ███  ██
    ▄▄████▄▄    █▌                                         ███  ██  ██
  ██▀       ▀▀  █▌                                   ▀▀   ██▌███  ███ ██
▄█              █▌  ▄▄▄▄        ▄▄▄▄▄  ▄▄   ▄   ▄▄▄█▄████████ ████   
█▌              ███▀.   ██    ██     ▀███   ███▀
   ████████████████      ▐█
█               ██       █   ██        ██   ██
     █████████▌██████       ▐█
█▌              █▌       █▌  █         ██   ██
      ██████████▀   █       ▐█
 █▄             █▌       █▌
█████████████████████████████████▌     █       ██
  ▀██▄     ▄██  ██
████████▌██████████████████████████████████     ██▄   ▄███
     ▀████▀▀████████████████████▀▀▀▀▀██████               ██▄▀▀██    ▀▀▀  ██
   ███▀▀▄▄▄█████████████▀▀▀▀▀▀▀▀▀▀                           ██████▄     ██
 ███▄▄██████████▀                                                 ▀█████▀▀
                                                                        ███
.

█████████████████████████████
Program

❤️
Give Hope To Everyone
━━━━━━━» $1 Is A Big Thing For Them

❤️
.
GerTranslation
Member
**
Offline Offline

Activity: 428
Merit: 86


View Profile
December 20, 2018, 05:34:16 PM
Last edit: December 20, 2018, 06:29:31 PM by GerTranslation
 #1990

Hallo,

ich bin im Dezember 2017 eingestiegen und habe damals Gewinn gemacht. Wie viel weiß ich nicht, muss ich noch zusammentragen. (vllt 4000-5000€)
Inzwischen also Dezember 2018 habe ich aber immer und immer wieder nachgekauft mit FIAT (u.a. bei einem ICO mitgemacht mit 2000€). Und generell starke Verluste eingefahren.
Würde die Gewinne, mit dem Verlust nun gerne gegenrechnen und dazu erstmal meine 4,5 Positionen verkaufen und dann zurück kaufen.
Der gennante ICO vom Jan. 2018 ist z.B. nur noch 250€ wert.

Muss ich volle 24 std. mit dem rückkauf warten oder kann ich direkt zurückkaufen? Oder vielleicht nach 0 Uhr?, sodass ich die Verkaufsdaten habe und angeben kann? Habe ich etwas übersehen?
In Zukunft werde ich nur noch BTC Pairs kaufen, da ist die ganze Sache ne Ecke einfacher. ^^

Edit: Wenn ich schonmal dabei bin.
Folgende Situation. Ein Coin, bei dem ich Verlust gemacht habe, hat sich als SCAM herausgestellt und ist Wertlos. Dafür gabs vom restlichen Team einen Airdrop in Form eines neuen Coins. Wie verhält es sich da? Cheesy
Münzpräger
Sr. Member
****
Offline Offline

Activity: 1050
Merit: 329


View Profile
December 23, 2018, 01:48:01 PM
Merited by qwk (1)
 #1991

Hallo,

ich bin im Dezember 2017 eingestiegen und habe damals Gewinn gemacht. Wie viel weiß ich nicht, muss ich noch zusammentragen. (vllt 4000-5000€)
Inzwischen also Dezember 2018 habe ich aber immer und immer wieder nachgekauft mit FIAT (u.a. bei einem ICO mitgemacht mit 2000€). Und generell starke Verluste eingefahren.
Würde die Gewinne, mit dem Verlust nun gerne gegenrechnen und dazu erstmal meine 4,5 Positionen verkaufen und dann zurück kaufen.
Der gennante ICO vom Jan. 2018 ist z.B. nur noch 250€ wert.

Muss ich volle 24 std. mit dem rückkauf warten oder kann ich direkt zurückkaufen? Oder vielleicht nach 0 Uhr?, sodass ich die Verkaufsdaten habe und angeben kann? Habe ich etwas übersehen?
In Zukunft werde ich nur noch BTC Pairs kaufen, da ist die ganze Sache ne Ecke einfacher. ^^

Edit: Wenn ich schonmal dabei bin.
Folgende Situation. Ein Coin, bei dem ich Verlust gemacht habe, hat sich als SCAM herausgestellt und ist Wertlos. Dafür gabs vom restlichen Team einen Airdrop in Form eines neuen Coins. Wie verhält es sich da? Cheesy

Den Rückkauf kannst du auch sofort machen. Es ist ein neuer Trade, der nur in der Gesamtansicht durch die Verlustverrechnung mit dem alten zusammenhängt.
Bei dem Scam Coin kommt es darauf an, ob du den gekauft und wieder verkauft hast. Dann ggf normale Verlustberechung innerhalb der Jahresfrist. Der Airdrop wäre uU steuerfrei, wenn er überhaupt etwas Wert war, beim Zugang.
bct_ail
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 1344
Merit: 1176



View Profile WWW
December 25, 2018, 09:02:08 PM
Merited by qwk (1)
 #1992

Hallo,

ich bin im Dezember 2017 eingestiegen und habe damals Gewinn gemacht. Wie viel weiß ich nicht, muss ich noch zusammentragen. (vllt 4000-5000€)
Inzwischen also Dezember 2018 habe ich aber immer und immer wieder nachgekauft mit FIAT (u.a. bei einem ICO mitgemacht mit 2000€). Und generell starke Verluste eingefahren.
Würde die Gewinne, mit dem Verlust nun gerne gegenrechnen und dazu erstmal meine 4,5 Positionen verkaufen und dann zurück kaufen.
Der gennante ICO vom Jan. 2018 ist z.B. nur noch 250€ wert.

Muss ich volle 24 std. mit dem rückkauf warten oder kann ich direkt zurückkaufen? Oder vielleicht nach 0 Uhr?, sodass ich die Verkaufsdaten habe und angeben kann? Habe ich etwas übersehen?
In Zukunft werde ich nur noch BTC Pairs kaufen, da ist die ganze Sache ne Ecke einfacher. ^^

Edit: Wenn ich schonmal dabei bin.
Folgende Situation. Ein Coin, bei dem ich Verlust gemacht habe, hat sich als SCAM herausgestellt und ist Wertlos. Dafür gabs vom restlichen Team einen Airdrop in Form eines neuen Coins. Wie verhält es sich da? Cheesy

Den Rückkauf kannst du auch sofort machen. Es ist ein neuer Trade, der nur in der Gesamtansicht durch die Verlustverrechnung mit dem alten zusammenhängt.
Bei dem Scam Coin kommt es darauf an, ob du den gekauft und wieder verkauft hast. Dann ggf normale Verlustberechung innerhalb der Jahresfrist. Der Airdrop wäre uU steuerfrei, wenn er überhaupt etwas Wert war, beim Zugang.

Ich denke mal, er bezieht sich auf § 42 AO – Missbrauch von rechtlichen Gestaltungsmöglichkeiten.
Darüber hatten wir uns hier mal auch intensiver unterhalten und es gab auch einige Steuerberater die meinten, dass ein Rückkauf sofort erfolgen kann.

Wenn du 2017 schon gewinne/Verluste gemacht hast, müsstest du eigentlich deine Steuererklärung schon im Mai 2017 abgegeben haben oder mit Steuerberater am  31.12.2017 abgeben!

.Aurox..
 
Designed to make
you .money..
|Proprietary Indicators
& Signals
|||                  ▄██▄▄▄▄▄
                ▄████████▀█▄▀
            ▄▄██████████▀
           ██████████▀██
          ███████████▄▄ ▄▄
         ██████████████ ▀▀█▄
     ▄▄████████████▀▄█▀   ▀▀
▄▀▀ ███████████▀▀▀ ██▀
▀▄▄▀ ██████▀ ▄▄
      ████▀ ██▀
     ███▀  █▀
     ▄█▌  ▐█▌
     ▀██   ▀▀
.Get Started. FREE!.
molecular
Donator
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 2744
Merit: 1016



View Profile
December 26, 2018, 04:43:35 PM
Merited by qwk (1)
 #1993

(sorry daß ich einen alten Post ausgrabe, bin gerade am aufholen)

Für gewöhnlich zahlst Du ja Transaktionsgebühren,
wie Du aus einer solchen Zahlung dann ein zu versteuerndes Einkommen machen willst, is mir schleierhaft.

Wenn Du nicht gerade Miner bist, Blöcke baust und dadurch Transaktionsgebühren einnimmst, gibts da nix zu versteuern.



Ich habe mich vielleicht etwas unglücklich ausgedrückt.

Die Gebühren zahle ich in Bitcoin. Diese Bitcoin habe ich natürlich zu einem früheren Zeitpunkt zu einem ggf. anderen Kurs gekauft.
Daher meine Frage, muss die Preisdifferenz als privates Veräußerungsgeschäft versteuert werden?

Wichtiger Punkt! Von mir kriegst du hier ein deutliches ja: wenn du Gebühren in crypto zahlst, dann impliziert das Veräußerung dieser coins, genauso als würdest du eine Pizza mit crypto bezahlen.

Mit der Tatsache, daß du diese Gebühr ggf. als Nebenkosten zur Anschaffung/Veräußerung absetzen kannst hat das nichts zu tun.

PGP key molecular F9B70769 fingerprint 9CDD C0D3 20F8 279F 6BE0  3F39 FC49 2362 F9B7 0769
molecular
Donator
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 2744
Merit: 1016



View Profile
December 26, 2018, 04:51:12 PM
Merited by qwk (1)
 #1994

Hmmm, so ganz kriege ich das gerade im Kopf nicht zusammen. Vielleicht kann ja noch jemand mitdenken.

Ich kann's mal versuchen...

Also mal als Beispiel:
Persönl. Einkommensteuersatz: 30%
Transaktionsgebühr 10%
Ich kaufe für 1000€ einen ganzen BTC bei einer Börse. Nach 9 Monaten ist der Kurs auf 6000€ angestiegen. Den BTC transferiere ich auf mein Wallet,  Kann ich die volle 600€ Transaktionsgebühr als Verlust steuerlich geltend machen oder muss ich auf die 600€ zunächst 30% Einkommensteuer bezahlen (180€) und kann 420€ als Verlust geltend machen?

Ich weiss jetzt nicht genau was für eine "Transaktionsgebühr" du meinst, aber ich gehe mal davon aus es ist eine mit der Veräußerung in zusammenhang stehende Gebühr die du in crypto bezahlt hast? Zum Beispiel eine Trading-Gebühr vom Exchange?

Meiner Ansicht nach kannst du dann sehr wohl €600 Transaktionsgebühr als Nebenkosten gewinnmindernd geltend machen. Aber ja: du musst meiner Meinung nach auf die €600 (ich nehme an die TX-Gebühr wird in crypto bezahlt), da innerhalb der Jahresfrist veräußert, 30% EkSt zahlen. Aber nicht auf 600€ sondern nur auf den Gewinn von 500€ (Anschaffungskosten: 100€, Veräußerungserlös: 600€ => Gewinn 100€).

PGP key molecular F9B70769 fingerprint 9CDD C0D3 20F8 279F 6BE0  3F39 FC49 2362 F9B7 0769
raetsch
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 957
Merit: 1006



View Profile
December 27, 2018, 12:00:05 PM
 #1995

ich gehe eher davon aus, hier sind die tx fees gemeint. sei es nun withdrawal vom exchange oder wallet zu wallet. die werden ja nicht verkauft, die müssen sozusagen bezahlt werden um die tx überhaupt in Gang zu setzen.
molecular
Donator
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 2744
Merit: 1016



View Profile
December 27, 2018, 07:26:23 PM
 #1996

ich gehe eher davon aus, hier sind die tx fees gemeint. sei es nun withdrawal vom exchange oder wallet zu wallet. die werden ja nicht verkauft, die müssen sozusagen bezahlt werden um die tx überhaupt in Gang zu setzen.


Was ich geschrieben habe sollte auch für tx fees gelten: Sie werden zwar nicht auf dem exchange verkauft, aber sie werden hingegeben für eine Leistung. Also muss man wie bei einem Verkauf auch den Kursgewinn versteuern (falls innerhalb der Jahresfrist). So wie wenn du eine Pizza kaufst mit crypto.

PGP key molecular F9B70769 fingerprint 9CDD C0D3 20F8 279F 6BE0  3F39 FC49 2362 F9B7 0769
bct_ail
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 1344
Merit: 1176



View Profile WWW
December 28, 2018, 10:38:34 PM
 #1997

Hmmm, so ganz kriege ich das gerade im Kopf nicht zusammen. Vielleicht kann ja noch jemand mitdenken.

Ich kann's mal versuchen...

Also mal als Beispiel:
Persönl. Einkommensteuersatz: 30%
Transaktionsgebühr 10%
Ich kaufe für 1000€ einen ganzen BTC bei einer Börse. Nach 9 Monaten ist der Kurs auf 6000€ angestiegen. Den BTC transferiere ich auf mein Wallet,  Kann ich die volle 600€ Transaktionsgebühr als Verlust steuerlich geltend machen oder muss ich auf die 600€ zunächst 30% Einkommensteuer bezahlen (180€) und kann 420€ als Verlust geltend machen?

Ich weiss jetzt nicht genau was für eine "Transaktionsgebühr" du meinst, aber ich gehe mal davon aus es ist eine mit der Veräußerung in zusammenhang stehende Gebühr die du in crypto bezahlt hast? Zum Beispiel eine Trading-Gebühr vom Exchange?

Meiner Ansicht nach kannst du dann sehr wohl €600 Transaktionsgebühr als Nebenkosten gewinnmindernd geltend machen. Aber ja: du musst meiner Meinung nach auf die €600 (ich nehme an die TX-Gebühr wird in crypto bezahlt), da innerhalb der Jahresfrist veräußert, 30% EkSt zahlen. Aber nicht auf 600€ sondern nur auf den Gewinn von 500€ (Anschaffungskosten: 100€, Veräußerungserlös: 600€ => Gewinn 100€).


Mit Transaktionsgebühr meine ich das Versenden von einer Adresse zu einer anderen Adresse. Das kann von einer Exchange zu meiner Walletadresse oder auch von einer meiner Wallets auf ein anderes Wallet sein.

Welche Strategie sehe ich hier? Angenommen, es sind 1100€ Gewinn nach §23 EStG zu versteuern. Durch die teure Transaktionen von 600€ reduziere ich meinen Gewinn auf 500€. Dieser Gewinn ist somit nicht zu versteuern.
Nun ist aber die Frage, ob die TX-Gebühr §23 zuzuordnen ist (da ja kein Verkauf stattgefunden hat) oder eher $22 Abs. 3 EStG? Wenn letzteres, dann könnte man dort aber evtl. die Einnahmen auf unter 256€ drücken..... Cool

.Aurox..
 
Designed to make
you .money..
|Proprietary Indicators
& Signals
|||                  ▄██▄▄▄▄▄
                ▄████████▀█▄▀
            ▄▄██████████▀
           ██████████▀██
          ███████████▄▄ ▄▄
         ██████████████ ▀▀█▄
     ▄▄████████████▀▄█▀   ▀▀
▄▀▀ ███████████▀▀▀ ██▀
▀▄▄▀ ██████▀ ▄▄
      ████▀ ██▀
     ███▀  █▀
     ▄█▌  ▐█▌
     ▀██   ▀▀
.Get Started. FREE!.
GerTranslation
Member
**
Offline Offline

Activity: 428
Merit: 86


View Profile
December 29, 2018, 11:18:05 AM
 #1998

Hallo,

ich bin im Dezember 2017 eingestiegen und habe damals Gewinn gemacht. Wie viel weiß ich nicht, muss ich noch zusammentragen. (vllt 4000-5000€)
Inzwischen also Dezember 2018 habe ich aber immer und immer wieder nachgekauft mit FIAT (u.a. bei einem ICO mitgemacht mit 2000€). Und generell starke Verluste eingefahren.
Würde die Gewinne, mit dem Verlust nun gerne gegenrechnen und dazu erstmal meine 4,5 Positionen verkaufen und dann zurück kaufen.
Der gennante ICO vom Jan. 2018 ist z.B. nur noch 250€ wert.

Muss ich volle 24 std. mit dem rückkauf warten oder kann ich direkt zurückkaufen? Oder vielleicht nach 0 Uhr?, sodass ich die Verkaufsdaten habe und angeben kann? Habe ich etwas übersehen?
In Zukunft werde ich nur noch BTC Pairs kaufen, da ist die ganze Sache ne Ecke einfacher. ^^

Edit: Wenn ich schonmal dabei bin.
Folgende Situation. Ein Coin, bei dem ich Verlust gemacht habe, hat sich als SCAM herausgestellt und ist Wertlos. Dafür gabs vom restlichen Team einen Airdrop in Form eines neuen Coins. Wie verhält es sich da? Cheesy

Den Rückkauf kannst du auch sofort machen. Es ist ein neuer Trade, der nur in der Gesamtansicht durch die Verlustverrechnung mit dem alten zusammenhängt.
Bei dem Scam Coin kommt es darauf an, ob du den gekauft und wieder verkauft hast. Dann ggf normale Verlustberechung innerhalb der Jahresfrist. Der Airdrop wäre uU steuerfrei, wenn er überhaupt etwas Wert war, beim Zugang.

Das wäre gut wenn ich das vorher gewusst hätte, innerhalb des Tages ist der Coin um 40% gestiegen.  Cry Jetzt sitz ich auf dem ETH und warte das er wieder fällt.  Roll Eyes Roll Eyes

Naja wie sieht es bei KuCoin Shares aus? Die zahlen ja wöchentlich in Fees aus. Da meine ich, war es so, dass ich direkt zum erhalt versteuern muss? Also bekomme 1 EOS, dann die jetzigen Wert xx% von $2,50 versteuern und gut ist?
bct_ail
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 1344
Merit: 1176



View Profile WWW
December 29, 2018, 11:41:23 PM
Merited by qwk (1)
 #1999

Naja wie sieht es bei KuCoin Shares aus? Die zahlen ja wöchentlich in Fees aus. Da meine ich, war es so, dass ich direkt zum erhalt versteuern muss? Also bekomme 1 EOS, dann die jetzigen Wert xx% von $2,50 versteuern und gut ist?

Wahrscheinlich würde das auch nach §22 EStG Abs. 3 als sonstiges Einkommen zu versteuern sein, obwohl das ja eine Art Zins sind. Mit dem Wert des Zuflusszeitpunktes. Also so wie du es schon vermutet hast. Allerdings macht die Berechnung der xx% das FA. Du gibst dann einfach den den Eurowert von $2,50 an. Obwohl 2,50 vernachlässigbar ist, erst ab mehr als 256 Euro ist dieses sonstige Einkommen zu versteuern.
Strategie: Wenn mein persönl. Einkommensteuersatz über 25% + Soli + evtl. Kirchensteuer ist, dann würde ich diese (Zins)Erträge als Kapitalertrag deklarieren und Günstigerprüfung beantragen!

.Aurox..
 
Designed to make
you .money..
|Proprietary Indicators
& Signals
|||                  ▄██▄▄▄▄▄
                ▄████████▀█▄▀
            ▄▄██████████▀
           ██████████▀██
          ███████████▄▄ ▄▄
         ██████████████ ▀▀█▄
     ▄▄████████████▀▄█▀   ▀▀
▄▀▀ ███████████▀▀▀ ██▀
▀▄▄▀ ██████▀ ▄▄
      ████▀ ██▀
     ███▀  █▀
     ▄█▌  ▐█▌
     ▀██   ▀▀
.Get Started. FREE!.
Scheede
Hero Member
*****
Offline Offline

Activity: 938
Merit: 679


Love is the answer


View Profile
December 30, 2018, 10:29:28 AM
 #2000

Naja wie sieht es bei KuCoin Shares aus? Die zahlen ja wöchentlich in Fees aus. Da meine ich, war es so, dass ich direkt zum erhalt versteuern muss? Also bekomme 1 EOS, dann die jetzigen Wert xx% von $2,50 versteuern und gut ist?

Wahrscheinlich würde das auch nach §22 EStG Abs. 3 als sonstiges Einkommen zu versteuern sein, obwohl das ja eine Art Zins sind. Mit dem Wert des Zuflusszeitpunktes. Also so wie du es schon vermutet hast. Allerdings macht die Berechnung der xx% das FA. Du gibst dann einfach den den Eurowert von $2,50 an. Obwohl 2,50 vernachlässigbar ist, erst ab mehr als 256 Euro ist dieses sonstige Einkommen zu versteuern.
Strategie: Wenn mein persönl. Einkommensteuersatz über 25% + Soli + evtl. Kirchensteuer ist, dann würde ich diese (Zins)Erträge als Kapitalertrag deklarieren und Günstigerprüfung beantragen!

Ich frage mich, wie man in Zeiten der Digitalisierung in einem Fall wie dem folgenden richtigerweise machen würde.

Situation:
Person ist in Deutschland gemeldet/steuerpflichtig, single, keine Kinder, keine Anstellung, kein Gewerbe, ist >50% des Jahres außer Landes.

Sagen wir mal:

1.  4.000 EUR Arbeitslosengeld ---> EK aus nichtselbständiger Tätigkeit?
2. -5.500 EUR Verluste aus Kryptohandel ---> Priv. Veräusserungsgeschäfte (Zeilen 41-47)?
3. 10.000 EUR Einnahmen aus Tätigkeiten für Kryptoprojekte (Keine Verträge, Kein Gewerbe(schein)) ---> EK aus selbstständiger Tätigkeit ?

Würde quasi ein Jahreseinkommen von gerade einmal 8.500 EUR machen und somit einen persönliche Einkommensteuersatz von 0% bedeuten, da unterhalb der "Freigrenze" von 9.000 EUR? https://www.grundtabelle.de/Grundtabelle-2018.pdf)

BTCitcointalk
.    ██████████████████████████████████
                                                                 ██
                                                               ███   ██
                                                      ██      ███  ███
                                                     ███     ██  ███  ██
    ▄▄████▄▄    █▌                                         ███  ██  ██
  ██▀       ▀▀  █▌                                   ▀▀   ██▌███  ███ ██
▄█              █▌  ▄▄▄▄        ▄▄▄▄▄  ▄▄   ▄   ▄▄▄█▄████████ ████   
█▌              ███▀.   ██    ██     ▀███   ███▀
   ████████████████      ▐█
█               ██       █   ██        ██   ██
     █████████▌██████       ▐█
█▌              █▌       █▌  █         ██   ██
      ██████████▀   █       ▐█
 █▄             █▌       █▌
█████████████████████████████████▌     █       ██
  ▀██▄     ▄██  ██
████████▌██████████████████████████████████     ██▄   ▄███
     ▀████▀▀████████████████████▀▀▀▀▀██████               ██▄▀▀██    ▀▀▀  ██
   ███▀▀▄▄▄█████████████▀▀▀▀▀▀▀▀▀▀                           ██████▄     ██
 ███▄▄██████████▀                                                 ▀█████▀▀
                                                                        ███
.

█████████████████████████████
Program

❤️
Give Hope To Everyone
━━━━━━━» $1 Is A Big Thing For Them

❤️
.
Pages: « 1 ... 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 70 71 72 73 74 75 76 77 78 79 80 81 82 83 84 85 86 87 88 89 90 91 92 93 94 95 96 97 98 99 [100] 101 102 103 104 105 106 107 108 109 110 111 112 113 114 115 116 117 118 119 120 121 122 123 124 125 126 127 128 129 130 131 132 133 134 »
  Print  
 
Jump to:  

Powered by MySQL Powered by PHP Powered by SMF 1.1.19 | SMF © 2006-2009, Simple Machines Valid XHTML 1.0! Valid CSS!