Bitcoin Forum
June 25, 2019, 12:57:36 PM *
News: Latest Bitcoin Core release: 0.18.0 [Torrent] (New!)
 
   Home   Help Search Login Register More  
Pages: « 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 [36] 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 70 71 72 73 74 75 76 77 78 79 80 81 82 83 84 85 86 ... 114 »
  Print  
Author Topic: Bitcoin & die Steuer - FAQ  (Read 81313 times)
miccheck12
Newbie
*
Offline Offline

Activity: 17
Merit: 0


View Profile
January 05, 2018, 09:03:42 PM
 #701

@ TeePee

Die Differenz aus Kaufpreis (11.500€) und Verkaufspreis (12.500€) sind 1.000€. Diese 1.000€ sind zu versteuern.
Bei 50x Trades pro Jahr mit 1 BTC sind das 50.000€ die zu versteuern wären.

Wieviel Steuern du bezahlen musst, hängt davon welche weitere Einkommen du noch hast, mindestens sind es aber 12.432€ (s. http://www.grundtabelle.de/Grundtabelle-2018.pdf). Gegebenenfalls kannst du Gebühren der Exchanges von der Steuer absetzen, das weiß ich aber nicht genau.

1561467456
Hero Member
*
Offline Offline

Posts: 1561467456

View Profile Personal Message (Offline)

Ignore
1561467456
Reply with quote  #2

1561467456
Report to moderator
Try The Brand New Ethereum Game
50 Last Players Also Win The Bank
Works On Any iOS/Android Device With Standard Browser
Join Us On Telegram To Get Notified When You Can Win
COLOR PIXELS
AND WIN
Advertised sites are not endorsed by the Bitcoin Forum. They may be unsafe, untrustworthy, or illegal in your jurisdiction. Advertise here.
Special K
Newbie
*
Offline Offline

Activity: 33
Merit: 0


View Profile
January 05, 2018, 09:33:52 PM
 #702

Servus,

habe ne kurze Frage die mir schon länger keine Ruhe lässt und hoffe ihr könnt mir helfen.


Wenn ich mir 1000 Coins von einem Altcoin kaufe für 3000€ und ich 2 Jahre später die 1000 Coins für 50000€ verkaufe, weil sie so enorm im Wert gestiegen sind,ist das doch Steuerfrei.(Haltefrist von 1 Jahr locker eingehalten)


Was ist aber wenn ich nicht nachweißen kann wie und womit ich die Coins anfangs gekauft habe??
Es gibt nurnoch die Wallet mit den Coins und wann sie an das Wallet geschickt wurden.


Könnte das Finanzamt da Stress machen? Huh Huh


Das dürfte doch eigentlich ein ständiges Thema sein bei den ganzen Exchanges die verschwinden usw.

BitcoinArsenal
Hero Member
*****
Offline Offline

Activity: 924
Merit: 556


View Profile
January 05, 2018, 09:35:30 PM
 #703

Mal ein Fall der - soweit ich gelesen habe - bisher nicht diskutiert wurde.

Ich habe noch Altcoins aus 2015 die ich damals irgendwie bekommen habe (nicht gekauft). Damals waren die weniger als 100€ wert. Jetzt sind diese rund 20k Euro wert und ich möchte sie verkaufen. Sie liegen seit 2015 immer auf einer Adresse ohne Verschiebungen. Sind diese nun komplett steuerfrei oder muss ich nachweisen wie ich diese bekommen habe? Theoretisch könnten die ja auch aus einem Auftragsmord sein (überspitzt formuliert natürlich).

1 Jahr gehalten somit Steuerfrei wenn es kein POS Coin war.Bei lediglich 20k kannst Du davon ausgehen das es kein Rückfragen geben wird

20k zum Zeitpunkt des Schenkens oder insgesamt 20k (denn da waren sie nicht mal 1k wert)? Ist dies irgendeine steuergesetztliche Grenze oder hast du dich nur an meiner erwähnten Summe orientiert?
Special K
Newbie
*
Offline Offline

Activity: 33
Merit: 0


View Profile
January 05, 2018, 10:15:37 PM
 #704

Servus,

habe ne kurze Frage die mir schon länger keine Ruhe lässt und hoffe ihr könnt mir helfen.


Wenn ich mir 1000 Coins von einem Altcoin kaufe für 3000€ und ich 2 Jahre später die 1000 Coins für 50000€ verkaufe, weil sie so enorm im Wert gestiegen sind,ist das doch Steuerfrei.(Haltefrist von 1 Jahr locker eingehalten)


Was ist aber wenn ich nicht nachweißen kann wie und womit ich die Coins anfangs gekauft habe??
Es gibt nurnoch die Wallet mit den Coins und wann sie an das Wallet geschickt wurden.


Könnte das Finanzamt da Stress machen? Huh Huh


Das dürfte doch eigentlich ein ständiges Thema sein bei den ganzen Exchanges die verschwinden usw.


Mal ein Fall der - soweit ich gelesen habe - bisher nicht diskutiert wurde.

Ich habe noch Altcoins aus 2015 die ich damals irgendwie bekommen habe (nicht gekauft). Damals waren die weniger als 100€ wert. Jetzt sind diese rund 20k Euro wert und ich möchte sie verkaufen. Sie liegen seit 2015 immer auf einer Adresse ohne Verschiebungen. Sind diese nun komplett steuerfrei oder muss ich nachweisen wie ich diese bekommen habe? Theoretisch könnten die ja auch aus einem Auftragsmord sein (überspitzt formuliert natürlich).

1 Jahr gehalten somit Steuerfrei wenn es kein POS Coin war.Bei lediglich 20k kannst Du davon ausgehen das es kein Rückfragen geben wird

20k zum Zeitpunkt des Schenkens oder insgesamt 20k (denn da waren sie nicht mal 1k wert)? Ist dies irgendeine steuergesetztliche Grenze oder hast du dich nur an meiner erwähnten Summe orientiert?





Wir haben im Prinzip die selbe Frage.
Wäre super wenn hierzu noch jemand was schreiben könnte.In meinem Beispiel sind die Coins am Anfang ja 3000€ Wert nicht nur 100€. Sieht da das Finanzamt auch darüber hinweg das nicht nachgewiesen werden kann wo die Coins herkommen?


nuskill
Full Member
***
Offline Offline

Activity: 238
Merit: 102



View Profile
January 05, 2018, 11:03:14 PM
 #705

Okay soweit so gut. Hab mich die letzten Tage mal in das Steuerthema eingearbeitet.
Einzige was ich bisher nicht klären konnte wäre:

Was wäre nun wenn ich mich in ein ICO einkaufe aber niemals Tokens erhalten da das ICO mich scamt und abtaucht?
(gibt es ja mittlerweile auch immer mehr - oder Airdrops die 0.1 ETH als Anzahlung - wollen was auch immer)

Darf ich das nun als Verlust berechnen? Theoretisch ist das ja Verlust, aber nachvollziehbar ist da wenig...im Endeffekt hab ich ja einfach nur meine Eth/btc an eine Adresse geschickt und nie eine Gegenleistung erhalten.

Nehmen wir mal bitpetite als Beispiel mit ihrem exit-scam. Da ist ja nun alles weg -Website/twitter/fb etc. ich könnte also nicht nachweisen das ich mein Geld an deren Adresse geschickt habe. (hätte auch meine eigene zweitaddresse sein können)

Wie ist das zu behandeln?

Gute Frage, zu der ich ein ähnliches Problem habe:
MyEtherWallet mit 28 ETH, 500 ICN & 700 GNT wurde leer geräumt & alle vorstehenden Wirtschaftgüter befinden sich nicht mehr in meinem Besitz...

es sind Spekulationsgewinne und Spekulationsverluste steuerlich zu behandeln. Wenn du auf der Straße ausgeraubt wirst oder du dein Portemonnaie verlierst, kannst du diesen Verlust ja auch nicht in der Steuererklärung geltend machen.

ja Diebstahl ist da was anderes.

Aber nochmal mein Beispiel mit dem ICO. Entweder ich erhalte keine Tokens/Coins...könnte man als Diebstahl sehen.

Erhalte ich aber nun Tokens/Coins und das Team haut ab sind die Tokens/Coins ja 0 Wert. --> spekulativer Verlust?
TeePee
Member
**
Offline Offline

Activity: 173
Merit: 10


View Profile
January 06, 2018, 06:14:02 AM
Last edit: January 06, 2018, 06:25:04 AM by TeePee
 #706

@ TeePee

Die Differenz aus Kaufpreis (11.500€) und Verkaufspreis (12.500€) sind 1.000€. Diese 1.000€ sind zu versteuern.
Bei 50x Trades pro Jahr mit 1 BTC sind das 50.000€ die zu versteuern wären.

Wieviel Steuern du bezahlen musst, hängt davon welche weitere Einkommen du noch hast, mindestens sind es aber 12.432€ (s. http://www.grundtabelle.de/Grundtabelle-2018.pdf). Gegebenenfalls kannst du Gebühren der Exchanges von der Steuer absetzen, das weiß ich aber nicht genau.



Ja die Gebuhren sind schon rausgeholt, weil die sind schon sofort abgebucht vom Exchange Konto und damit nicht ausgezahlt aufs Bankkonto. Mit die Gebuhren hat das Finanzamt gar nichts zu tun, wichtig ist nur was von Bankkonto abgebucht ist und was ein paar Tage spater wieder eingebucht ist.
Also wann ich fur 11.500 euro BTC kaufe (einfach minus 11.500 Euro auf meinem Bankkonto an zu schauen) und denn die Bitcoins abschicke und weiterverkaufe auf einem anderen Exchange und dann nach Gebuhrenabzug zum Beispiel 12.500 auf meinem Bankkonto zuruckbekommen.
Dann ist es super einfach? Ich habe 1000 Euro Gewinn gemacht und das ist einfach Einkommen?
Ich brauche kein Unternehmen an zu fangen, und mich nicht als Freiberfuler oder etwas an zu melden? Einfach als Burger/Person mache ich die Transaktionen und das ist Einkommen?

Und noche eine Frage: gilt fur meinem Beispiel vielleicht eine andere Ordnung? Weil in meinem Beispiel handelt es sich nicht um einem Kurssteigerung, aber einfach um Arbitrage (auf das gleichen Moment wann ich die Bitcoins kaufe ist die Kurs auf die andere Exchange schon viel hoher, und ich weiss schon das ich einem Gewinn bekomme, also hat nichts mit Kurssteigerung zu tun). Nur die 10 minuten dass es dauert (okay mit Bitcoin vielleicht langer als 10 minuten, aber mit Ethereum doch nicht langer als 10 min und ich denke ich gehe das mit Ethereum machen) um die Coins von Exchange bis Exchange ab zu schicken bin ich ausgelegt an Kurssteigungen/senkungen.
candyiman
Full Member
***
Offline Offline

Activity: 308
Merit: 100


View Profile
January 06, 2018, 06:40:34 AM
 #707

Person A. mining  in Ausland
bekommt 20 Eth auf seine wallet

Schickt er die Eths an Kraken

Von Kraken Trade an Euro

Und danach bekommt er 20.000 euro auf seine konto (DE)

was  "sagt" das Protokoll?



Person B. schickt 25 Eth an Kraken,  Verkauft an Euro

Nach 1 Monat Kauft er wieder  25 eth

Verkauft nach 1.5 Jahr 25 ETH  und bekommt 40.000 euro  ist es steuerfrei?

bonefish75
Member
**
Offline Offline

Activity: 66
Merit: 10


View Profile
January 06, 2018, 10:44:54 AM
 #708

Hallo liebe Leute,

ich bin etwas überfordert mit den Steuern bei NEO und GAS. NEO generiert ja immer GAS (also eine Dividende richtig?) sollte man NEO in einem Wallet halten. So..., wenn ich das GAS Claime  wird doch der Tag des claimen für die Rechnung der Kapitalertragssteuer herangezogen oder? Oder erst an dem Tag an dem ich das GAS wieder veräußere ? Müssen diese dann auch 1 Jahr gehalten werden um diese steuerfrei veräußern zu können oder ist schon mit der Kapitalertragssteuer alles abgegolten? Cheesy fragen über fragen.. Sry konnte aber bisher noch nichts zu diesem speziellen Fall finden.

Mit freundlichen Grüßen

Mucke

Das würde mich auch interessieren bzw. ob die Haltefrist durch Ausschüttung solcher ‚Dividenden‘in irgendeiner Weise beeinträchtigt wird.
mucke12
Member
**
Offline Offline

Activity: 62
Merit: 12


View Profile
January 06, 2018, 12:36:04 PM
 #709

@bonefish

Hab mal die selbe frage hier gepostet:"Kryptowährungen und Steuern" https://www.facebook.com/groups/169607323789427/?hc_location=ufi

Neo scheint ein komplizierter Fall zu sein und wird noch genauer geprüft, aber zur zeit geht man davon aus das sich die Haltefrist nicht verlängert.
bonefish75
Member
**
Offline Offline

Activity: 66
Merit: 10


View Profile
January 06, 2018, 12:59:33 PM
 #710

Solche Ausschüttungen - in welcher Form auch immer -  bettreffen ja zahlreiche Kryptos, nicht nur NEO. Als Beispiel sei da mal Waves erwähnt. Ich hadere aktuell ob es Sinn macht, bestimmte Währungen aufgrund dieser Ausschüttungen in eine Wallet zu übertragen, nur um ein paar Euro mitzunehmen und im Finale dann beim Verkauf der eigentlichen Währung 40% Steuer abzudrücken, obwohl die Haltefrist längst überschritten wurde.

Ist schon einiges unklar hinsichtlich der Versteuerung. Wäre Klasse wenn du hier darüber informiert, wenn eindeutig geklärt ist wie mit solchen Ausschüttungen steuerrechtlich umgegangen wird.

Danke dir für deine Rückmeldung.
M1X
Full Member
***
Offline Offline

Activity: 350
Merit: 100

A Decentralized Social Marketplace


View Profile
January 06, 2018, 02:46:55 PM
 #711

Hab etwa 30 Btc, die von Poker/online Casino kommen.
Nun die Frage: lass ich alles auf mein Konto auszahlen, muss ich dafür Steur zahlen?
Soweit ich weiss, sind die Glücksspiele in DE steuerfrei. Wie kann ich aber die Herkunft des Geldes nachweisen?

Soma ║║ ● ● ● ● ● ● ●   Decentralized Social Marketplace   ● ● ● ● ● ● ● ║║ Soma
Interactive Itemcard (IIC)Secured paymentsSocial contributionsP2P-marketing
● ● ● ● ● Pre Sale Ends Aug 11th ║║ ANN Thread ║║ Slack ║║ Twitter ║║ Facebook ● ● ● ● ●
Münzpräger
Sr. Member
****
Offline Offline

Activity: 826
Merit: 326


View Profile
January 06, 2018, 02:55:58 PM
 #712

Hab etwa 30 Btc, die von Poker/online Casino kommen.
Nun die Frage: lass ich alles auf mein Konto auszahlen, muss ich dafür Steur zahlen?
Soweit ich weiss, sind die Glücksspiele in DE steuerfrei. Wie kann ich aber die Herkunft des Geldes nachweisen?

Auch wenn die Gewinne vielleicht frei sind, was bei Pokerpros auch ganz anders sein kann, müsstest du wohl die Kursgewinne zwischen Erhalt der BTC und dem Tausch in Euro versteuern, falls die Jahresfrist noch nicht abgelaufen ist.
Wenn du mit BTC gepokert hast lagen die alle auf einem Konto und du bist im FiFo-Bewertungssystem. Dann müsstest du per hand history, welche auch als Nachweis dienen können,  und den time stamps den Eurowert deiner Gewinne ermitteln.
M1X
Full Member
***
Offline Offline

Activity: 350
Merit: 100

A Decentralized Social Marketplace


View Profile
January 06, 2018, 04:19:41 PM
 #713

Danke für die schnelle Antwort.
Auch wenn die Gewinne vielleicht frei sind, was bei Pokerpros auch ganz anders sein kann, müsstest du wohl die Kursgewinne zwischen Erhalt der BTC und dem Tausch in Euro versteuern, falls die Jahresfrist noch nicht abgelaufen ist.
Wenn du mit BTC gepokert hast lagen die alle auf einem Konto und du bist im FiFo-Bewertungssystem. Dann müsstest du per hand history, welche auch als Nachweis dienen können,  und den time stamps den Eurowert deiner Gewinne ermitteln.


Es kommt nur ein kleiner Teil aus Poker, der Rest vom Casino (Slotmaschinen). Wie kann ich da Jahresfrist nachweisen?


Soma ║║ ● ● ● ● ● ● ●   Decentralized Social Marketplace   ● ● ● ● ● ● ● ║║ Soma
Interactive Itemcard (IIC)Secured paymentsSocial contributionsP2P-marketing
● ● ● ● ● Pre Sale Ends Aug 11th ║║ ANN Thread ║║ Slack ║║ Twitter ║║ Facebook ● ● ● ● ●
puffmais
Sr. Member
****
Offline Offline

Activity: 399
Merit: 250


View Profile
January 06, 2018, 05:03:37 PM
 #714

Hallo,
wie verhält sich das mit der Steuer beim Lending?
Wenn ich z.B. jeden Tag 1BTC Zinsen erhalte, rechne ich mit dem Kurs beim erhalt der Zins-BTC und gebe die Euro Summe dann als Kapitalerträge in der Steuererklärung an? Wenn ich diese ZinsBTC dann erst einen Monat später ausgebe und der Kurs mittlerweile gestiegen ist, muss ich auf die Differenz wieder Steuern zahlen?
Münzpräger
Sr. Member
****
Offline Offline

Activity: 826
Merit: 326


View Profile
January 06, 2018, 06:01:09 PM
 #715

Danke für die schnelle Antwort.
Auch wenn die Gewinne vielleicht frei sind, was bei Pokerpros auch ganz anders sein kann, müsstest du wohl die Kursgewinne zwischen Erhalt der BTC und dem Tausch in Euro versteuern, falls die Jahresfrist noch nicht abgelaufen ist.
Wenn du mit BTC gepokert hast lagen die alle auf einem Konto und du bist im FiFo-Bewertungssystem. Dann müsstest du per hand history, welche auch als Nachweis dienen können,  und den time stamps den Eurowert deiner Gewinne ermitteln.


Es kommt nur ein kleiner Teil aus Poker, der Rest vom Casino (Slotmaschinen). Wie kann ich da Jahresfrist nachweisen?



Da hattest du ein glückliches Händchen.  Grin
Vermutlich wird es beim Casino schwierig mit dem Nachweis. Besorg dir was du an Statistiken bekommen kannst. Eventuell kannst du die Eingänge auf deiner BTC-Adresse des Casinos auch über die Blockchain prüfen.
mucke12
Member
**
Offline Offline

Activity: 62
Merit: 12


View Profile
January 06, 2018, 06:26:23 PM
 #716

Solche Ausschüttungen - in welcher Form auch immer -  bettreffen ja zahlreiche Kryptos, nicht nur NEO. Als Beispiel sei da mal Waves erwähnt. Ich hadere aktuell ob es Sinn macht, bestimmte Währungen aufgrund dieser Ausschüttungen in eine Wallet zu übertragen, nur um ein paar Euro mitzunehmen und im Finale dann beim Verkauf der eigentlichen Währung 40% Steuer abzudrücken, obwohl die Haltefrist längst überschritten wurde.

Ist schon einiges unklar hinsichtlich der Versteuerung. Wäre Klasse wenn du hier darüber informiert, wenn eindeutig geklärt ist wie mit solchen Ausschüttungen steuerrechtlich umgegangen wird.

Danke dir für deine Rückmeldung.

NEO/GAS ist aber in der Hinsicht was anderes, da es einen "anderen" Coins als staking Belohnung ausgibt. Meist ist es ja der gleiche COIN in dem es ausbezahlt wird. Wie kommst du denn auf 40%?? sollte dieser Vorgang wie eine Dividende behandelt werden wäre es 25%+Soli und keine 40%... Kapitalertragssteuer wäre da das Stichwort. Also ich hab schon einige NEOs und für mich lohnt sich das in jeden fall. Aber ja, halt gerne auf dem laufenden.
bonefish75
Member
**
Offline Offline

Activity: 66
Merit: 10


View Profile
January 06, 2018, 07:11:48 PM
 #717

Mit ca. 40% meine ich nicht die Steuer für das Gas sondern für den Verkauf von NEO wenn dadurch die Haltefrist außer Kraft gesetzt wird.
entourage
Newbie
*
Offline Offline

Activity: 1
Merit: 0


View Profile
January 07, 2018, 05:44:51 AM
 #718

Moin Leute,

auch von mir eine eher ungewöhnliche Fragestellung:

Und zwar bin ich in die ganze Kryptowelt zusammen mit meinem Bruder eingestiegen. Ich nenn uns einfach mal Tyrion & Jamie und erläutere mal das Szenario.

- Tyrion und Jamie haben beide jeweils ein eigenes Konto bei bitcoin.de, über das sie beide jeweils 10 BTC erworben haben.
- Tyrion hat nun auch bei Bittrex und Poloniex Konten auf seinen Namen eröffnet.
- Gemeinsam haben sich Tyrion & Jamie noch einen Ledger Nano S zugelegt.


Nun ist es ein wenig unübersichtlich geworden, wodurch vor allem steuerrechtliche Fragen aufkommen. Der Reihe nach:

Nach drei Jahren des Haltens auf bitcoin.de:

-Tyrion hat seine BTC komplett über bitcoin.de verkauft
-Jamie hat einen Teil seiner BTC auf das Bittrex Konto von Tyrion geschickt. Die restlichen BTC wurden auf den gemeinsamen Ledger Nano S geschickt.
-Tyrion hat auf Bittrex mit diesen BTC direkt (ohne zu warten) in verschiedene Altcoins investiert. Da nicht alle gewünschten Altcoins auf Bittrex zur Verfügung standen, hat er
 auch BTC weiter an sein Poloniex Konto geschickt und dort in andere Coins investiert.
- Nach und nach wurde ein Großteil der Coins von Bittrex und Poloniex (z.B. Stratis) dann auf den Ledger geladen.


Jetzt meine Fragen:

1.) Nachdem Jamie sein Geld auf das Bittrex-Konto von Tyrion geladen hat: Beginnt die Spekulationsfrist dann wieder von Neuem oder gilt das ursprüngliche Kaufdatum?
2.) Wie kann man es steuerrechtlich am besten erklären, dass die Coins vom Bitcoin.de Konto einer Person auf das Bittrex Konto einer anderen Person gelangt ist?
3.) Wie kann man das alles möglichst verlustfrei aufklamüsern, damit beide am Ende möglichst viel vom Profit haben? Wem gehören jetzt offiziell welche Coins? Bitcoins kamen von Jamies Konto, Stratis von Tyrion etc.
4.) Macht es Sinn, einfach einen zweiten Stick zu kaufen und die Coins quasi 50/50 aufzuteilen? Muss man dann am Ende aufzeigen können, welchen Weg die Coins nun von Anfang an gegangen sind bzw. wo sie als erstes erworben wurden? Oder reicht es, wenn die Coins z.B. ab Februar 2018 dort liegen und das berüchtigte Jahr nicht angefasst werden?

Ich bedanke mich schon mal, falls Ihr Euch die Zeit nehmen konntet, das alles zu lesen. Wenn mir noch jemand helfen kann, wäre das natürlich doppelt schön. Smiley


Viele Grüße


mucke12
Member
**
Offline Offline

Activity: 62
Merit: 12


View Profile
January 07, 2018, 10:51:39 AM
 #719

Mit ca. 40% meine ich nicht die Steuer für das Gas sondern für den Verkauf von NEO wenn dadurch die Haltefrist außer Kraft gesetzt wird.

Naja hier zählt der persönliche Steuersatz, bei mir ist es WEIT unter 40%. Aber mal schauen was sich ergibt, ob sich die Haltefrist wirklich verlängert oder nicht.
bonefish75
Member
**
Offline Offline

Activity: 66
Merit: 10


View Profile
January 07, 2018, 11:02:26 AM
 #720

Dein persönlicher Steuersatz ist vielleicht aktuell weit unter 40%, dieser kann aber ganz schnell - je nach dem wie hoch dein steuerpflichtiger Gewinn ausfällt - sogar auf bis zu ca. 50% ansteigen.

Ich bin gespannt was bei dem Thema rumkommt und bis dahin werde sicherheitshalber mein NEO was ich halten will schön auf der Exchange lassen.
Pages: « 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 [36] 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 70 71 72 73 74 75 76 77 78 79 80 81 82 83 84 85 86 ... 114 »
  Print  
 
Jump to:  

Sponsored by , a Bitcoin-accepting VPN.
Powered by MySQL Powered by PHP Powered by SMF 1.1.19 | SMF © 2006-2009, Simple Machines Valid XHTML 1.0! Valid CSS!