Bitcoin Forum
October 19, 2019, 08:30:49 AM *
News: Latest Bitcoin Core release: 0.18.1 [Torrent]
 
   Home   Help Search Login Register More  
Pages: « 1 ... 64 65 66 67 68 69 70 71 72 73 74 75 76 77 78 79 80 81 82 83 84 85 86 87 88 89 90 91 92 93 94 95 96 97 98 99 100 101 102 103 104 105 106 107 108 109 110 111 112 113 [114] 115 116 117 118 119 120 121 122 123 124 125 126 127 128 129 130 131 132 133 134 135 »
  Print  
Author Topic: MtGox geht in Konkurs  (Read 301946 times)
Dead_M
Full Member
***
Offline Offline

Activity: 164
Merit: 101


Crypto is the next evolution of mankind


View Profile
December 06, 2017, 12:11:02 PM
 #2261

Sieht so aus als würden große Teile des Forums bald öffentlich. Bis jetzt haben über 67% für eine komplette Öffnung gestimmt.

Das wäre hervorragend als kleinstgläubiger würde mich der ganze Prozess trotzdem interessieren auch wenn ich wie bereits mehrfach erwähnt mein Geld schon abgeschrieben habe.

grüße dead money

For security, your account has been locked. Email acctcomp15@theymos.e4ward.com
1571473849
Hero Member
*
Offline Offline

Posts: 1571473849

View Profile Personal Message (Offline)

Ignore
1571473849
Reply with quote  #2

1571473849
Report to moderator
1571473849
Hero Member
*
Offline Offline

Posts: 1571473849

View Profile Personal Message (Offline)

Ignore
1571473849
Reply with quote  #2

1571473849
Report to moderator
1571473849
Hero Member
*
Offline Offline

Posts: 1571473849

View Profile Personal Message (Offline)

Ignore
1571473849
Reply with quote  #2

1571473849
Report to moderator
Advertised sites are not endorsed by the Bitcoin Forum. They may be unsafe, untrustworthy, or illegal in your jurisdiction. Advertise here.
Mota
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 805
Merit: 1002


View Profile
December 06, 2017, 08:54:32 PM
 #2262

Desto mehr Anwälte aktiv werden, umso länger zieht sich das Verfahren, ...

Da gebe ich Dir recht.

... und umso besser ist das für uns.

Hier nicht, den die JPY werden immer weniger wert. Die BTC sind nicht mal als entsprechender Anspruch anerkannt und der Insolvenzverwalter wird einen Teufel tun und die BTC nachträglich als BTC Forderung anzuerkennen. Irgendwelche Spinnereien, von wegen die BTC unter dem aktuellen Wert an eine Privatorganisation abzugeben, kann und darf er sich gar nicht leisten. In die Länge ziehen kommt ihm aber garantiert entgegen. Der Insolvenzverwalter ist auch ein (sehr gut bezahlter) Anwalt - mehr Zeit = mehr Geld für ihn.

Ich denke ihr greift hier nach einem Strohhalm und macht ein paar zusätzliche Anwälte reich. Die Zukunft wird zeigen, wer recht hat.


Warum immer so negativ? Ich war einer der ersten der die 100$ für den Anwalt überwiesen hat -klar werden Anwälte reich und klar, Kobayashi hat sich ne goldene Nase verdient, deswegen und wegen der unglaublichen Rauszögerung über Jahre gibt es jetzt ja die ganze Aktion mit unserem Anwalt und mehr als einer Gruppe die in Civil Rehabilitation gehen will.

Und ein Strohhalm ist es auch nicht wirklich, Civil Rehabilitation ist in Japan ein wesentlich beliebteres Mittel als eine richtige Insolvenz da in Japan wie in Deutschland der Grundsatz der Erhaltung gilt. Wenn der vorgelegte Plan zur CV in sich stimmig und zum Vorteil der Gläubiger ist (was er sein sollte, sonst wird ja keiner dafür stimmen), dann wird er den Gläubigern zum voting vorgelegt.

Im Gegenteil zu vielen anderen Insolvenzen ist bei diesem Fall hier das Gericht sogar fast gezwungen eine CV zu erlauben, da auch in Japan der Sinn und Zweck sowie der Grundsatz der Insolvenz die finazielle Gutmachung der Gläubiger und die wirtschaftliche Wiederherstellung des Schuldners ist! In unserem Fall würde ein Insolvenzverfahren in der jetzigen Form also Artikel 1 des japanischen Insolvenzrechts widersprechen, da die Liquidation zwar ordentlich aber auf keinen Fall fair verlaufen kann und somit das Ziel der Insolvenz so nicht erreicht werden kann. Ber einer CV ist das Ziel ähnlich aber nicht gleich formuliert; hier wird nur die wirtschaftliche Wiederherstellung des Schuldners als Ziel angesehen, was danach mit den Assets etc. passiert ist im Gegensatz zu der Insolvenz mit Liquidation nicht gesetzlich vorgeschrieben, kann also durch alle Parteien vorher festeglegt werden...


Article 1 The purpose of this Act is, by specifying the proceedings for liquidation of property held by debtors who are unable to pay debts or insolvent, etc., to appropriately coordinate the interests of creditors and other interested persons and the relationships of rights between debtors and creditors, with the aim of ensuring proper and fair liquidation of debtors' property, etc. and securing the opportunity for rehabilitation of their economic life.

Who wants to be a billionaire? Me!
You could help Wink 1Dvja1RFCqxdnYRgjTntwGvdCeUisU4xp
mezzomix
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 2352
Merit: 1183


View Profile
December 06, 2017, 09:23:18 PM
 #2263

Nun, wie ich bereits angedeutet habe kenne ich das japanische System nicht. Ich kenne unser System und übertrage meine Erfahrungen daraus. Wir haben hier auch (laut Gesetz) ganz tolle Grundsätz zum Schutz der Gläubiger. Leider werden diese praktisch pervertiert und mutieren so zum Bereicherungsinstrument für Anwälte und clevere Schuldner. Nur privilegierte Gläubiger (z.B. Banken) können diesem perfiden System (teilweise) entgehen (Stichworte: Systemrelevant, erstrangiger Gläubiger).

Ich lasse mir gerne demonstrieren, dass die Japaner hier wesentlich weiter sind als wir. Allerdings verwette ich darauf keinen Cent.
OhShei8e
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 1470
Merit: 1021



View Profile
December 06, 2017, 09:29:11 PM
Last edit: December 06, 2017, 09:49:25 PM by OhShei8e
 #2264

Ich sehe es genau wie Mota. Das Entscheidende ist der Kurs des Bitcoin. Die $245 Millionen, die Mark anführt, entsprächen beim jetzigen Kurs etwa 10% der noch vorhanden Coins. Da könnte man für CoinLab und andere FIAT-Ansprüche einfach ein Treuhandkonto einrichten und noch ausstehende Rechtsstreitigkeiten isoliert weiterführen. Mit einer weiteren Tranche würden die übrigen Kosten beglichen. Die restlichen Coins könnten dann pro rata an die Bitcoin-Gläubiger ausgezahlt werden. Damit stehen wir uns alle besser. Solange der Kurs in den Regionen bleibt, in denen er jetzt ist.

Ich sehe allerdings das Problem, dass wir uns eher am Ende einer Blase befinden. Kann sein, dass es bis 100k und darüber hinaus jetzt für Jahre so weiter geht. Aber wie ich den Bitcoin kenne, wird er irgendwann wieder brutal einbrechen. Dann sind wieder Kurse um 1000$ oder sogar noch darunter möglich. Und es kann Jahre dauern, bevor der Kurs wieder anzieht. Daher wäre es ideal, wenn man jetzt handelt, solange der Kurs so hoch steht. Denn jetzt bekommt man die Millionen zusammen, die es braucht, um Mt.Gox aus der Insolvenz zu lösen.


OhShei8e
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 1470
Merit: 1021



View Profile
December 06, 2017, 09:43:50 PM
 #2265

Nun, wie ich bereits angedeutet habe kenne ich das japanische System nicht. Ich kenne unser System und übertrage meine Erfahrungen daraus. Wir haben hier auch (laut Gesetz) ganz tolle Grundsätz zum Schutz der Gläubiger. Leider werden diese praktisch pervertiert und mutieren so zum Bereicherungsinstrument für Anwälte und clevere Schuldner. Nur privilegierte Gläubiger (z.B. Banken) können diesem perfiden System (teilweise) entgehen (Stichworte: Systemrelevant, erstrangiger Gläubiger).

Ich lasse mir gerne demonstrieren, dass die Japaner hier wesentlich weiter sind als wir. Allerdings verwette ich darauf keinen Cent.

Ich teile diesen Zweckpessimismus nicht. Natürlich bekommen die Gläubiger nach einem Haircut ihr Geld. Siehe Zypern. Aber dort ging es um FIAT.

Ich habe 2014 meine Bitcoins zum damaligen Kurs verloren. Wenn ich jetzt 20% oder auch nur 10% davon für 10.000 Euro das Stück wieder bekomme, ist das immer noch wesentlich besser als die Auszahlung aus der Insolvenz. Das Verfahren kann noch sehr lange laufen und der Coin dann noch wesentlich höher stehen als heute.

Wir sollten es einfach rational angehen. Wobei die Zahlung aus der Insolvenz für mich momentan das Minimum darstellt. Außer der Kurs stürzt komplett ab oder Coins kommen abhanden. Dann hätten wir aber eine neue Situation.

Freyr
Hero Member
*****
Offline Offline

Activity: 643
Merit: 517


View Profile
December 06, 2017, 10:17:11 PM
 #2266

... Die $245 Millionen, die Mark anführt, ...

Nur, damit du da nichts durcheinander bringst: Die 245 Mio, die Mark irgendwo mal erwähnt hat [1], waren dafür gedacht, MtGox wieder als Börse aufzubauen. Das Geld wollte er sammeln, um Lizenzen in verschidenen Ländern zu kaufen, um Rücklagen zu bilden und den Betrieb wieder aufzunehmen. Das wollen wir nicht. Mit der CR wollen wir Gläubiger den Laden übernehmen, die Assets fair verteilen und MtGox für immer dicht machen. Mark kann gerne von einem MtGox Revival träumen, aber er hat nicht wirklich etwas zu melden.

[1] https://blog.magicaltux.net/article/MtGox-Bankruptcy
OhShei8e
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 1470
Merit: 1021



View Profile
December 06, 2017, 10:33:29 PM
Last edit: December 06, 2017, 10:44:04 PM by OhShei8e
 #2267

... Die $245 Millionen, die Mark anführt, ...

Nur, damit du da nichts durcheinander bringst: Die 245 Mio, die Mark irgendwo mal erwähnt hat [1], waren dafür gedacht, MtGox wieder als Börse aufzubauen. Das Geld wollte er sammeln, um Lizenzen in verschidenen Ländern zu kaufen, um Rücklagen zu bilden und den Betrieb wieder aufzunehmen. Das wollen wir nicht. Mit der CR wollen wir Gläubiger den Laden übernehmen, die Assets fair verteilen und MtGox für immer dicht machen. Mark kann gerne von einem MtGox Revival träumen, aber er hat nicht wirklich etwas zu melden.

Okay, danke für die Klarstellung. Dann käme man ja vielleicht sogar noch mit weniger hin, um Conlab und andere zu befrieden. Das wäre aber in jedem Fall notwendig, um aus der Insolvenz zu kommen.

Ich will auch nicht, dass Gox wieder eröffnet. Wobei es mir persönlich egal wäre, wenn Mark wieder eine Börse aufmacht. Ich würde da aber nie einen Satoshi hin transferieren. Selbst wenn es die letzte Börse auf dem Planeten wäre.

Mota
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 805
Merit: 1002


View Profile
December 06, 2017, 11:26:06 PM
 #2268

Wieso wäre das notwendig? Coinlabs befrieden ist ja wohl der größte Witz der Geschichte, bis die CR Pläne durch sind ist auch das Gerichtsverfahren über die Claimanerkennung durch - durch so viele Instanzen in Japan ist das nicht durchzuklagen.
Dazu kommt noch dass durch die CR der Coinlabs Claim nichtig wird, bzw. nicht mehr wichtig ist da der Hauptteil der Masse ja aus Kundenbitcoins besteht und es garnicht so viel Fiat gibt. Und da kann Coinlabs dann gegen die rehabilitierte Firma klagen wie es will, wenn die CR richtig gemacht wurde dann steht in den Unterlagen später drinne dass Kundenbitcoins anteilmäßig ausbezahlt werden und es wird nicht mehr viel geben das erklagt werden könnte. 

Who wants to be a billionaire? Me!
You could help Wink 1Dvja1RFCqxdnYRgjTntwGvdCeUisU4xp
OhShei8e
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 1470
Merit: 1021



View Profile
December 07, 2017, 12:19:04 AM
 #2269

Wieso wäre das notwendig? Coinlabs befrieden ist ja wohl der größte Witz der Geschichte, bis die CR Pläne durch sind ist auch das Gerichtsverfahren über die Claimanerkennung durch - durch so viele Instanzen in Japan ist das nicht durchzuklagen.
Dazu kommt noch dass durch die CR der Coinlabs Claim nichtig wird, bzw. nicht mehr wichtig ist da der Hauptteil der Masse ja aus Kundenbitcoins besteht und es garnicht so viel Fiat gibt. Und da kann Coinlabs dann gegen die rehabilitierte Firma klagen wie es will, wenn die CR richtig gemacht wurde dann steht in den Unterlagen später drinne dass Kundenbitcoins anteilmäßig ausbezahlt werden und es wird nicht mehr viel geben das erklagt werden könnte.  

Keine Ahnung, bin kein Anwalt. Lass mich da gerne belehren. Aber wenn Coinlab das Geld zugesprochen bekommt, wird ein rehabilitiertes Mt. Gox das wahrscheinlich zahlen müssen, denke ich. Genau wie die anderen FIAT-Ansprüche. Natürlich könnte man auch denen einen Haicut verordnen, aber dann prozessiert man wahrscheinlich noch sehr lange, weil dann mit der Rehabilitation zahlreiche Gerichtsverfahren wieder aufleben. Aber wie gesagt, lass mich von euch gerne eines Besseren belehren.  

Ist sowieso die Frage, ob alle still halten. Irgendwer klagt ja immer. Die Insolvenz schützt derzeit davor, aber wenn die weg fällt, dann wird es kompliziert. Sehe da noch nicht durch.

mezzomix
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 2352
Merit: 1183


View Profile
December 07, 2017, 08:47:28 AM
 #2270

Wir sollten es einfach rational angehen. Wobei die Zahlung aus der Insolvenz für mich momentan das Minimum darstellt. Außer der Kurs stürzt komplett ab oder Coins kommen abhanden. Dann hätten wir aber eine neue Situation.

Rational wäre, die Sache so schnell wie möglich beenden (Zeit ist Geld). Jeder zusätzliche Anwalt verzögert das Ende, denn wie qwk ebenfalls erkannt hat:
<hüstel> Anwälte kämpfen für ihre eigenen Interessen, nicht für die ihrer Mandanten Wink
Dead_M
Full Member
***
Offline Offline

Activity: 164
Merit: 101


Crypto is the next evolution of mankind


View Profile
December 07, 2017, 09:36:53 AM
 #2271

Wir sollten es einfach rational angehen. Wobei die Zahlung aus der Insolvenz für mich momentan das Minimum darstellt. Außer der Kurs stürzt komplett ab oder Coins kommen abhanden. Dann hätten wir aber eine neue Situation.

Rational wäre, die Sache so schnell wie möglich beenden (Zeit ist Geld). Jeder zusätzliche Anwalt verzögert das Ende, denn wie qwk ebenfalls erkannt hat:
<hüstel> Anwälte kämpfen für ihre eigenen Interessen, nicht für die ihrer Mandanten Wink


Einfach die 200K Bitcoins verkaufen jetzt! Und jeder bekommt mehr als genug aber wir wissen alle so läuft das im Leben nicht wenn Anwälte Bürokratie und verschiedene Interessen involviert sind.

grüße dead money

For security, your account has been locked. Email acctcomp15@theymos.e4ward.com
mezzomix
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 2352
Merit: 1183


View Profile
December 07, 2017, 09:52:42 AM
 #2272

Einfach die 200K Bitcoins verkaufen jetzt!

Nein! Was will ich mit JPY?!  Cool

Das vorhandene Geld (auch die BTC) verteilen wäre aber durchaus (schon lange) möglich gewesen - zumindest hier. Einzelne Quertreiber halten nämlich das Verfahren nicht auf, ausser die Anwälte wollen es verzögern. Kann aber auch in diesem Fall sein, dass man in Japan so ein Verfahren praktisch endlos in die Länge ziehen kann. Das wäre dann ein Nachteil zu unserem System.
Dead_M
Full Member
***
Offline Offline

Activity: 164
Merit: 101


Crypto is the next evolution of mankind


View Profile
December 07, 2017, 11:17:30 AM
 #2273

Einfach die 200K Bitcoins verkaufen jetzt!

Nein! Was will ich mit JPY?!  Cool

Das vorhandene Geld (auch die BTC) verteilen wäre aber durchaus (schon lange) möglich gewesen - zumindest hier. Einzelne Quertreiber halten nämlich das Verfahren nicht auf, ausser die Anwälte wollen es verzögern. Kann aber auch in diesem Fall sein, dass man in Japan so ein Verfahren praktisch endlos in die Länge ziehen kann. Das wäre dann ein Nachteil zu unserem System.


Ja für dich mezzo gibts extra Bitcoin im Cold Storage  Wink. Ja wäre mir auch egal hauptsache die Gläubiger sehen endlich Werte und nicht nur die Anwälte und Insolvenzverwalter.

Glaube die meisten nehmen auch einen extremen Haircut in Kauf.


For security, your account has been locked. Email acctcomp15@theymos.e4ward.com
xtral
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 1162
Merit: 1000


View Profile
December 07, 2017, 11:30:57 AM
 #2274

Einfach die 200K Bitcoins verkaufen jetzt!

Nein! Was will ich mit JPY?!  Cool

Das vorhandene Geld (auch die BTC) verteilen wäre aber durchaus (schon lange) möglich gewesen - zumindest hier. Einzelne Quertreiber halten nämlich das Verfahren nicht auf, ausser die Anwälte wollen es verzögern. Kann aber auch in diesem Fall sein, dass man in Japan so ein Verfahren praktisch endlos in die Länge ziehen kann. Das wäre dann ein Nachteil zu unserem System.


Ja für dich mezzo gibts extra Bitcoin im Cold Storage  Wink. Ja wäre mir auch egal hauptsache die Gläubiger sehen endlich Werte und nicht nur die Anwälte und Insolvenzverwalter.

Glaube die meisten nehmen auch einen extremen Haircut in Kauf.




Zuerst war von einer Quote von 4% die Rede nun von 10-20%. Mir ist es egal ob wir es in JPY , Kamele, Schweinhälfte, etc...  wichtig ist wir bekommen einen Wert der mit dem von damals vergleichbar oder sogar mehr ist. Ich kann ja jederzeit diesen Wert wieder in BTC umtauschen...naja bei Kamelen und Schweinebäuche würde es komplizierter werden.

Spende für ein Weizen an: 1NdhPG76eEzj86BDgihSWvVYSQKcA17iok
OhShei8e
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 1470
Merit: 1021



View Profile
December 07, 2017, 04:01:17 PM
 #2275

Verstehe die Eile nicht. Bis jetzt hat die Zeit für uns gearbeitet. Wäre Gox bereits vor drei Jahren abgewickelt worden, hätten wir so gut wie gar nichts bekommen. Weder FIAT noch Bitcoins.

Freyr
Hero Member
*****
Offline Offline

Activity: 643
Merit: 517


View Profile
December 07, 2017, 06:01:03 PM
 #2276

Verstehe die Eile nicht. Bis jetzt hat die Zeit für uns gearbeitet. Wäre Gox bereits vor drei Jahren abgewickelt worden, hätten wir so gut wie gar nichts bekommen. Weder FIAT noch Bitcoins.

Hättest du vor 3 Jahren 20% deiner Bitcoins gekriegt, wäre das im Endeffekt genau das gleiche. Den einzigen Vorteil durch die Warterei haben die Fiat-Holder, aber auch die wären besser gestellt, wenn sie das Geld schon früher gekriegt hätten und davon BTCs gekauft hätten. Am einfachsten wäre es für alle, wenn der Kurs jetzt auf ca. 2400 USD sinkt und die Coins sofort ausgezahlt werden; dann könnte man sich diese ganze juristische Zeit- und Geldverschwendung sparen.
OhShei8e
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 1470
Merit: 1021



View Profile
December 07, 2017, 07:50:35 PM
 #2277

Verstehe die Eile nicht. Bis jetzt hat die Zeit für uns gearbeitet. Wäre Gox bereits vor drei Jahren abgewickelt worden, hätten wir so gut wie gar nichts bekommen. Weder FIAT noch Bitcoins.

Hättest du vor 3 Jahren 20% deiner Bitcoins gekriegt, wäre das im Endeffekt genau das gleiche. Den einzigen Vorteil durch die Warterei haben die Fiat-Holder, aber auch die wären besser gestellt, wenn sie das Geld schon früher gekriegt hätten und davon BTCs gekauft hätten. Am einfachsten wäre es für alle, wenn der Kurs jetzt auf ca. 2400 USD sinkt und die Coins sofort ausgezahlt werden; dann könnte man sich diese ganze juristische Zeit- und Geldverschwendung sparen.

Vor drei Jahren hätten wir einfach eine FIAT-Auszahlung erhalten, die nur ein Bruchteil des Anspruches aus der Insolvenz angedeckt hätte. Ist aber auch müßig. Läuft auf die berühmte Fahrradkette hinaus.
Und wer hätte sich dann noch Bitcoins gekauft? Also ich ganz sicher nicht.

mezzomix
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 2352
Merit: 1183


View Profile
December 08, 2017, 12:07:22 AM
 #2278

Vor drei Jahren hätten wir einfach eine FIAT-Auszahlung erhalten, die nur ein Bruchteil des Anspruches aus der Insolvenz angedeckt hätte. Ist aber auch müßig. Läuft auf die berühmte Fahrradkette hinaus.
Und wer hätte sich dann noch Bitcoins gekauft? Also ich ganz sicher nicht.

Vor drei Jahren gab es die Option, sich bei Kraken anzumelden, um die Reste in BTC ausbezahlt zu bekommen. Das war der einzige Grund, mich bei denen anzumelden. Nebenbei habe ich vor drei Jahren Bitcoin gekauft, und zwar nicht zu knapp. Argumente vollständig wiederlegt.  Wink
Mota
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 805
Merit: 1002


View Profile
December 08, 2017, 05:36:36 PM
 #2279

Vor drei Jahren hätten wir einfach eine FIAT-Auszahlung erhalten, die nur ein Bruchteil des Anspruches aus der Insolvenz angedeckt hätte. Ist aber auch müßig. Läuft auf die berühmte Fahrradkette hinaus.
Und wer hätte sich dann noch Bitcoins gekauft? Also ich ganz sicher nicht.

Vor drei Jahren gab es die Option, sich bei Kraken anzumelden, um die Reste in BTC ausbezahlt zu bekommen. Das war der einzige Grund, mich bei denen anzumelden. Nebenbei habe ich vor drei Jahren Bitcoin gekauft, und zwar nicht zu knapp. Argumente vollständig wiederlegt.  Wink


Vor drei Jahren wäre perfekt gewesen, dann hätte ich jetzt ausgesorgt Cheesy

Who wants to be a billionaire? Me!
You could help Wink 1Dvja1RFCqxdnYRgjTntwGvdCeUisU4xp
cygan
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 1484
Merit: 1063


in crypto we trust


View Profile
December 08, 2017, 05:57:50 PM
 #2280

hätte ich damals all meine bitcoins von mtgox abgezogen, wäre ich jetzt mehrfacher millionär...


hätte hätte, blockchainkette  Grin
Pages: « 1 ... 64 65 66 67 68 69 70 71 72 73 74 75 76 77 78 79 80 81 82 83 84 85 86 87 88 89 90 91 92 93 94 95 96 97 98 99 100 101 102 103 104 105 106 107 108 109 110 111 112 113 [114] 115 116 117 118 119 120 121 122 123 124 125 126 127 128 129 130 131 132 133 134 135 »
  Print  
 
Jump to:  

Sponsored by , a Bitcoin-accepting VPN.
Powered by MySQL Powered by PHP Powered by SMF 1.1.19 | SMF © 2006-2009, Simple Machines Valid XHTML 1.0! Valid CSS!