Bitcoin Forum
December 02, 2021, 07:40:49 AM *
News: Latest Bitcoin Core release: 22.0 [Torrent]
 
   Home   Help Search Login Register More  
Pages: « 1 ... 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 65 66 67 68 [69] 70 71 72 73 74 75 76 77 78 79 80 81 82 83 84 85 86 87 88 89 90 91 92 93 94 95 96 97 98 99 100 101 102 103 104 105 106 107 108 109 110 111 112 113 114 115 116 117 118 119 ... 148 »
  Print  
Author Topic: MtGox geht in Konkurs  (Read 311432 times)
OhShei8e
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 1540
Merit: 1022



View Profile
December 13, 2014, 01:07:25 PM
 #1361

Gibt es irgendwo eine gute Zusammenfassung vom aktuellen Stand?

Na ja, wenn Du den kompletten Thread liest, hast Du eine recht gute Zusammenfassung.  Wink

Du kannst gox-self-help abonnieren. Wenn wirklich was Interessantes/Wichtiges passiert, poste ich es dort:

Einfach eine Mail an gox-self-help-join@list.olivere.de schicken und den Anweisungen folgen.
1638430849
Hero Member
*
Offline Offline

Posts: 1638430849

View Profile Personal Message (Offline)

Ignore
1638430849
Reply with quote  #2

1638430849
Report to moderator
Advertised sites are not endorsed by the Bitcoin Forum. They may be unsafe, untrustworthy, or illegal in your jurisdiction. Advertise here.
1638430849
Hero Member
*
Offline Offline

Posts: 1638430849

View Profile Personal Message (Offline)

Ignore
1638430849
Reply with quote  #2

1638430849
Report to moderator
Freyr
Hero Member
*****
Offline Offline

Activity: 650
Merit: 521


View Profile
December 13, 2014, 03:23:15 PM
 #1362

Gibt es irgendwo eine gute Zusammenfassung vom aktuellen Stand?

Hier: http://www.reddit.com/r/mtgoxinsolvency/comments/2nlz74/current_state_of_affairs/
Gyrsur
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 2772
Merit: 1499


Bitcoin Legal Tender Countries: 1 of 206


View Profile WWW
December 14, 2014, 04:33:38 AM
 #1363


Danke!

Richtig. Circa preise reichen. Du brauchst nicht die 3te und 4te stelle hinter dem Komma.

Reicht auch schätzen/raten? Es geht nicht nur um die Nachkommastellen. Ich weiß schlicht nicht, wann ich verkauft habe und wie viele Coins es waren.

new kid in town:

www.walletexplorer.com

eventuell hilft es dir etwas weiter auch beim tracken.  Wink

I know that I know nothing. And therefore I know more than those who don't know that they know nothing.
Clark Moody's Bitcoin Dashboard
OhShei8e
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 1540
Merit: 1022



View Profile
December 14, 2014, 10:29:55 AM
 #1364

new kid in town:

www.walletexplorer.com

eventuell hilft es dir etwas weiter auch beim tracken.  Wink

Gox ist da ja nicht mit dabei. Nichtmal unter Old/Historic. Aber Danke für den Hinweis.
Gyrsur
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 2772
Merit: 1499


Bitcoin Legal Tender Countries: 1 of 206


View Profile WWW
December 14, 2014, 11:09:43 AM
Last edit: December 14, 2014, 12:49:37 PM by Gyrsur
 #1365

new kid in town:

www.walletexplorer.com

eventuell hilft es dir etwas weiter auch beim tracken.  Wink

Gox ist da ja nicht mit dabei. Nichtmal unter Old/Historic. Aber Danke für den Hinweis.

http://www.walletexplorer.com/wallet/MtGoxAndOthers

das ding ist sauschnell! Shocked

respekt!

er versucht sogar wallets zu identifizieren anhand von bündelung von adressen. brauchst jetzt nur noch ein blacklisting aufsetzen und Bitcoin wird teilweise nicht mehr funktionieren. regierungen könnten jetzt darauf hinwirken, dass anbieter nur zahlungen von "sauberen" adressen akzeptieren (und zahlungen von "unsauberen" adressen zurücküberweisen). ich will die diskussion nicht wieder neu entfachen aber begreifst Du langsam was dir eigentlich vorschwebt einzuführen? als gegenmassnahme muss jetzt mehr datenschutz kommen bei Bitcoin durch mehrere sachen welche Bitcoin schon von haus aus hergibt. hoffe dass das jetzt langsam bewusst wird dass das notwendig ist.


guckt euch die TX an:

https://blockchain.info/tx/83a1fcbb6ba9820987c08828ea9ae80966f499c71969f66ed06e96e7f705eda1

das noch etwas erweitert und mehr fragmentiert und ein taintsystem verliert sich in der praktischen (nicht theoretischen) unendlichkeit der Bitcoin adressen.


http://www.walletexplorer.com/txid/83a1fcbb6ba9820987c08828ea9ae80966f499c71969f66ed06e96e7f705eda1

hat er schon bissl mehr probleme da was zu identifizieren.

I know that I know nothing. And therefore I know more than those who don't know that they know nothing.
Clark Moody's Bitcoin Dashboard
OhShei8e
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 1540
Merit: 1022



View Profile
December 14, 2014, 12:42:23 PM
Last edit: December 14, 2014, 01:04:17 PM by OhShei8e
 #1366


Ups, hab ich übersehen danke. Ist IMHO aber kein Ersatz für meine fehlende Tradinghistorie auf Gox.

das ding ist sauschnell! Shocked

Die kompostieren das einfach in einer Datenbank mit geeigneten Indizes.

er versucht sogar wallets zu identifizieren anhand von bündelung von adressen. brauchst jetzt nur noch ein blacklisting aufsetzen und Bitcoin wird teilweise nicht mehr funktionieren. regierungen könnten jetzt darauf hinwirken, dass anbieter nur zahlungen von "sauberen" adressen akzeptieren. ich will die diskussion nicht wieder neu entfachen aber begreifst Du langsam was dir eigentlich vorschwebt einzuführen? als gegenmassnahme muss jetzt mehr datenschutz kommen bei Bitcoin durch mehrere sachen welche Bitcoin schon von haus aus hergibt. hoffe dass das jetzt langsam bewusst wird dass das notwendig ist.

Also gut:

Das macht früher oder später sowieso jemand. Ich werde nur aktiv, weil es mir nicht schnell genug geht und ich dabei 1. etwas lernen will, 2. so meinen Verlust verarbeite und 3. ganz einfach Spaß daran habe. Für mich ist das einfach eine Challenge. Nicht mehr und nicht weniger. Ich ändere ganz sicher nicht den Lauf der Geschichte. Die Struktur der Blockchain ist nun mal so wie sie ist. Warum ein öffentlicher Transaktionslog besonders gut geeignet zur Anonymisierung sein soll, daran rätsle ich nun schon seit über drei Jahren. IMHO haben sich Satoshi und andere das so gewünscht. Aber das System ließ sich im Grundsatz anscheinend nun mal nicht anders implementieren als auf die Weise, in der es letztlich implementiert wurde. Ich habe auch keinerlei Idee wie man so etwas wie Bitcoin ohne eine gemeinsam genutzte Struktur wie die Blockchain implementieren sollte. Und vielleicht steckt hinter diesen technischen Zwängen, denen sich am Ende auch Satoshi unterwerfen musste, ja auch eine tiefere Wahrheit. Vielleicht ist das Grundübel moderner Wirtschaftskreisläufe vielleicht gerade, dass Milliardenbeträge im Verborgenen zwischen einer handvoll Leuten ausgetauscht werden. Ich weiß es letztlich nicht. Aber das Bitcointransaktionen nicht anonym sind, das weiß ich.

Was mir heute Morgen zu der Thematik noch einfiel: Eigentlich ist das System von Bitcoin.de ziemlich genial. Klar, es ist irgendwie (noch) umständlicher als auf einer normalen Börse zu kaufen, aber ich kaufe dort Bitcoins von konkreten Personen. Wenn da später jemand kommt und behauptet man hätte ihm seine Coins geklaut, kann man mal die Bankbelege und Bestätigungsmails von Bitcoin.de hervorholen. Wenn Bitcoin.de darauf achten, dass man auch tatsächlich die vom Verkäufer eingezahlten Bitcoins erhält und das nicht mit anderen Coins vermischt (was völlig unnötig wäre), dann ist das ein ziemlich cooles System, um sein Pulver trocken zu halten. Ich bin jedenfalls froh, dass ich die wenigen Coins, die ich noch besitze, fast ausschließlich bei Bitcoin.de gekauft habe.

Ich rede hier wohlgemerkt nur vom Kaufen, nicht vom Verkaufen. Die Probleme, die es für ehrliche Verkäufer bei Bitcoin.de gibt, sind mir bekannt (gehackte SEPA-Konten).

Jemand, der noch viele Coins aus dubiosen Quelle (ausländischen Exchanges) hat, könnte aber so vorgehen: Er verkauft an einer der einschlägigen Börsen kleine Bestände und lässt sich direkt auszahlen (dabei unbedingt die Haltefrist beachten!). Mit dem eingenommen Geld kauft er bei Bitcoin.de direkt wieder zurück. Danach hat er ordentliche Kaufbelege zu seinen Coins inklusive einer konkreten Person als Verkäufer. Das steht, selbst wenn es Bitcoin.de irgendwann mal nicht mehr geben sollte. Den schwarzen Peter hat in jedem Fall der Verkäufer.

Bei irgendwelchen Börsen hat man, wenn man so wie nicht aufpasst, hinterher nicht mal mehr die Daten und sowieso keinen gerichtsfesten Beleg. Bisher spielt das alles keine Rolle. Wird es irgendwann aber. Irgendwann wird auch die Community realisieren müssen wie Bitcoin in Verbindung mit der restlichen Welt funktioniert. Dann werden physische Coins vermehrt zur Deckung und für den B2B-Handel eingesetzt.
ulrich909
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 2230
Merit: 1021


View Profile
December 14, 2014, 01:34:49 PM
 #1367

@ OhShei8e: wenn du soviel Zeit zum Schreiben und Nachdenken über tainted coins verbringst, wieso hast du nicht soviel Zeit übrig um dich um die Sicherung deines Vermögens zu kümmern? Das überlässt du dann lieber jemanden anderes dem du eh misstraust. Bei dir ist das Internet eh voll von Verbrechern die nur in irgendeiner Weise an die Bitcoins der anderen kommen wollen. Ich verstehe es einfach nicht

Es gibt keine schlechten Kurse. Es gibt nur gute Kurse zum Kaufen und gute Kurse zum Verkaufen.
Warum ich IOTA gut finde? Weil eine Transaktion keine 50$ kostet und somit für jeden erschwinglich ist.
Traden ohne Gebühren  https://coinfalcon.com/?ref=CFJSBKBQMSUX
OhShei8e
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 1540
Merit: 1022



View Profile
December 14, 2014, 02:11:24 PM
 #1368

@ OhShei8e: wenn du soviel Zeit zum Schreiben und Nachdenken über tainted coins verbringst, wieso hast du nicht soviel Zeit übrig um dich um die Sicherung deines Vermögens zu kümmern? Das überlässt du dann lieber jemanden anderes dem du eh misstraust. Bei dir ist das Internet eh voll von Verbrechern die nur in irgendeiner Weise an die Bitcoins der anderen kommen wollen. Ich verstehe es einfach nicht

Ich habe Gox nicht misstraut. Das kann ich von mir wirklich nicht behaupten:

https://bitcointalk.org/index.php?topic=239893.msg2545556#msg2545556

Der Beitrag ist gerade mal 1 1/2 Jahre alt und klingt heute wie pure Satire. Ich musste gerade selber lachen. Aber viele haben das damals so gesehen und ich ganz bestimmt.  

Ich denke, ich habe inzwischen wesentlich mehr Zeit in die mögliche Sicherung von Bitcoins investiert als die meisten hier. Was viele hier machen finde ich schlicht leichtsinnig.

Mein Misstrauen gegen mich selbst, hat vielleicht einfach etwas damit zu tun, dass ich hin und wieder schon meine Grenze aufgezeigt bekommen habe. Aber das geht eigentlich jedem so, der in dem Themengebiet arbeitet. Für mich ist IT-Sicherheit etwas Relatives. Der Aufwand den man treibt muss so hoch sein, dass es sich für die Angreifer schlicht nicht lohnt, weil der mögliche Gewinn einfach zu gering ist. Niemand wendet 50.000 Euro auf, um 5.000 Euro zu erbeuten. Aber 50.000 Euro für 500.000 Euro, das ist schon ein deutlich günstigeres Verhältnis. Und für 50.000 Euro kann man wahrscheinlich nahezu jedes System aufmachen, das sich im privaten Besitz befindet. Besonders wenn die Besitzer so sehr von ihrer Sicherheit überzeugt sind. Das beste an guten Firmen ist, dass dort ständig viele gute Leute arbeiten, die ein wachsames Auge haben. Es gibt Urlaubsvertretungen u.s.w. Das kann man als Privatperson unmöglich leisten.

Nachher ist man natürlich immer schlauer und natürlich wären meine Coins bei mir besser aufgehoben gewesen als bei Gox. Ich reagiere heute darauf, indem ich kein weiteres Geld in Bitcoin investiere, weil es eben keine Möglichkeit gibt die Coins geeignet zu sicher und im Falle eines Falles sind sie einfach weg. Das wird sich aber irgendwann ändern. Irgendwann steigen die Banken ein. Bis dahin werden aber noch eine Menge Leute ihr Geld durch Diebstahl verlieren. Jeder, der Bitcoins besitzt, ist gefährdet. Egal für wie sicher er sein System hält. In meinen Augen ist Bitcoin nur noch was für reiche Leute. Die Community trägt dazu maßgeblich bei, indem sie alles fanatisch bekämpft, wodurch sich ein Normalbürger schützen könnte. Der einzige Schutz ist nun mal die Öffentlichkeit. Denn die kann niemand so einfach aushebeln.
ulrich909
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 2230
Merit: 1021


View Profile
December 14, 2014, 02:23:41 PM
 #1369

@ OhShei8e: wenn du soviel Zeit zum Schreiben und Nachdenken über tainted coins verbringst, wieso hast du nicht soviel Zeit übrig um dich um die Sicherung deines Vermögens zu kümmern? Das überlässt du dann lieber jemanden anderes dem du eh misstraust. Bei dir ist das Internet eh voll von Verbrechern die nur in irgendeiner Weise an die Bitcoins der anderen kommen wollen. Ich verstehe es einfach nicht

Ich habe Gox nicht misstraut. Das kann ich von mir wirklich nicht behaupten:

https://bitcointalk.org/index.php?topic=239893.msg2545556#msg2545556

Der Beitrag ist gerade mal 1 1/2 Jahre alt und klingt heute wie pure Satire. Ich musste gerade selber lachen. Aber viele haben das damals so gesehen und ich ganz bestimmt.  

Ich denke, ich habe inzwischen wesentlich mehr Zeit in die mögliche Sicherung von Bitcoins investiert als die meisten hier. Was viele hier machen finde ich schlicht leichtsinnig.

Mein Misstrauen gegen mich selbst, hat vielleicht einfach etwas damit zu tun, dass ich hin und wieder schon meine Grenze aufgezeigt bekommen habe. Aber das geht eigentlich jedem so, der in dem Themengebiet arbeitet. Für mich ist IT-Sicherheit etwas Relatives. Der Aufwand den man treibt muss so hoch sein, dass es sich für die Angreifer schlicht nicht lohnt, weil der mögliche Gewinn einfach zu gering ist. Niemand wendet 50.000 Euro auf, um 5.000 Euro zu erbeuten. Aber 50.000 Euro für 500.000 Euro, das ist schon ein deutlich günstigeres Verhältnis. Und für 50.000 Euro kann man wahrscheinlich nahezu jedes System aufmachen, das sich im privaten Besitz befindet. Besonders wenn die Besitzer so sehr von ihrer Sicherheit überzeugt sind. Das beste an guten Firmen ist, dass dort ständig viele gute Leute arbeiten, die ein wachsames Auge haben. Es gibt Urlaubsvertretungen u.s.w. Das kann man als Privatperson unmöglich leisten.

Nachher ist man natürlich immer schlauer und natürlich wären meine Coins bei mir besser aufgehoben gewesen als bei Gox. Ich reagiere heute darauf, indem ich kein weiteres Geld in Bitcoin investiere, weil es eben keine Möglichkeit gibt die Coins geeignet zu sicher und im Falle eines Falles sind sie einfach weg. Das wird sich aber irgendwann ändern. Irgendwann steigen die Banken ein. Bis dahin werden aber noch eine Menge Leute ihr Geld durch Diebstahl verlieren. Jeder, der Bitcoins besitzt, ist gefährdet. Egal für wie sicher er sein System hält. In meinen Augen ist Bitcoin nur noch was für reiche Leute. Die Community trägt dazu maßgeblich bei, indem sie alles fanatisch bekämpft, wodurch sich ein Normalbürger schützen könnte. Der einzige Schutz ist nun mal die Öffentlichkeit. Denn die kann niemand so einfach aushebeln.
Nur weil viele das mit Gox genauso gesehen haben wie du ist es doch keine Rechtfertigung für dein Handeln. Jeder der irgendwelche Werte besitzt muss sich Gedanken um die Sicherheit dieser machen. Und bei Bitcoins ist es so dass nur diejenigen die sich im Besitz des privaten Schlüssels befinden darüber verfügen können. Diesen so zu sichern, dass niemand anders darauf Zugriff hat ist das Ziel.
Übrigens warst du mal reich. Nur durch deine eigene Dusseligkeit bist du sozusagen arm geworden.

Es gibt keine schlechten Kurse. Es gibt nur gute Kurse zum Kaufen und gute Kurse zum Verkaufen.
Warum ich IOTA gut finde? Weil eine Transaktion keine 50$ kostet und somit für jeden erschwinglich ist.
Traden ohne Gebühren  https://coinfalcon.com/?ref=CFJSBKBQMSUX
Mota
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 804
Merit: 1002


View Profile
December 14, 2014, 02:32:33 PM
 #1370

Da ist er nicht der einzige....  Cry
Aber das hat weniger mit Dusseligkeit zu tun als mit Vertrauen darauf dass dein Gegenüber richtig handelt. In dem Fall hat Gox nicht das getan was Sie gesagt hat, nämlich die Kundeneinlagen NICHT in einer cold Wallet gehabt, Kundeneinlagen NICHT getrennt aufbewahrt und anscheinend NICHT die für so ein Unternehmen notwendige Sorgfalt an den Tag gelegt.

Zum Vergleich:
Das ist vergleichbar mit dem Vertrauen darauf, dass ein Aktienmarkt sich nicht die physichen Aktienpapiere klauen lässt (oder das elektronische Pendant)
Oder damit dass du in der Bank/Supermarkt/Arbeit kein wertloses Falschgeld bekommst
Oder dass deine Bankeinlagen sicher sind, wie mit Zypern...

Und klar hätte man alles immer direkt in eine Paperwallet packen können, diese unter die Matraze oder ins Mauerwerk legen können und drauf hoffen dass kein Dieb alles mitnimmt. Ist meiner Großtante mal vor zig Jahren so gegangen, hat alles in die Wände gepackt und dann ist durch ne Gasexplosion das Haus in die Luft geflogen. Was sagt uns das? Blöd gelaufen...
klaus
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 1904
Merit: 1000



View Profile
December 14, 2014, 02:33:26 PM
 #1371


@OhShei8e

Respekt !
Weißt Du alles noch was Du hier jemals geschrieben hast?
Du hast nur eine halbe Stunde für die Antwort gebraucht.

WOW !

bitmessage:BM-2D9c1oAbkVo96zDhTZ2jV6RXzQ9VG3A6f1​
threema:HXUAMT96
OhShei8e
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 1540
Merit: 1022



View Profile
December 14, 2014, 02:39:24 PM
Last edit: December 14, 2014, 02:56:43 PM by OhShei8e
 #1372

Nur weil viele das mit Gox genauso gesehen haben wie du ist es doch keine Rechtfertigung für dein Handeln. Jeder der irgendwelche Werte besitzt muss sich Gedanken um die Sicherheit dieser machen. Und bei Bitcoins ist es so dass nur diejenigen die sich im Besitz des privaten Schlüssels befinden darüber verfügen können. Diesen so zu sichern, dass niemand anders darauf Zugriff hat ist das Ziel.
Übrigens warst du mal reich. Nur durch deine eigene Dusseligkeit bist du sozusagen arm geworden.

Arm an Bitcoins, ja. Wie oder wo ich meine Bitcoins verwalte, darüber werde ich hier ganz sicher nichts schreiben, denn das ist der erste Fehler. Jemand, der mich beklauen will, muss das schon selbst herausfinden. Im Gunde ist es schon ein Fehler darauf hinzuweisen, dass man überhaupt Bitcoins besitzt. Freilich kann jeder Angreifer davon bei den Teilnehmern eines Bitcoinforum ausgehen.
ulrich909
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 2230
Merit: 1021


View Profile
December 14, 2014, 02:41:57 PM
 #1373

Da ist er nicht der einzige....  Cry
Aber das hat weniger mit Dusseligkeit zu tun als mit Vertrauen darauf dass dein Gegenüber richtig handelt. In dem Fall hat Gox nicht das getan was Sie gesagt hat, nämlich die Kundeneinlagen NICHT in einer cold Wallet gehabt, Kundeneinlagen NICHT getrennt aufbewahrt und anscheinend NICHT die für so ein Unternehmen notwendige Sorgfalt an den Tag gelegt.

Zum Vergleich:
Das ist vergleichbar mit dem Vertrauen darauf, dass ein Aktienmarkt sich nicht die physichen Aktienpapiere klauen lässt (oder das elektronische Pendant)
Oder damit dass du in der Bank/Supermarkt/Arbeit kein wertloses Falschgeld bekommst
Oder dass deine Bankeinlagen sicher sind, wie mit Zypern...

Und klar hätte man alles immer direkt in eine Paperwallet packen können, diese unter die Matraze oder ins Mauerwerk legen können und drauf hoffen dass kein Dieb alles mitnimmt. Ist meiner Großtante mal vor zig Jahren so gegangen, hat alles in die Wände gepackt und dann ist durch ne Gasexplosion das Haus in die Luft geflogen. Was sagt uns das? Blöd gelaufen...
Da hast du natürlich Recht, aber bei Bitcoin muss man umdenken. Gox war halt nur das Beste Beispiel dafür. Jetzt ist man auf der Suche nach den verlorenen Coins und dabei ist es egal ob sie veruntreut, gestohlen oder sonstwas wurden.

Es gibt keine schlechten Kurse. Es gibt nur gute Kurse zum Kaufen und gute Kurse zum Verkaufen.
Warum ich IOTA gut finde? Weil eine Transaktion keine 50$ kostet und somit für jeden erschwinglich ist.
Traden ohne Gebühren  https://coinfalcon.com/?ref=CFJSBKBQMSUX
mezzomix
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 2604
Merit: 1250


View Profile
December 14, 2014, 02:50:19 PM
 #1374

Übrigens warst du mal reich. Nur durch deine eigene Dusseligkeit bist du sozusagen arm geworden.

Ein kleiner Eigenanteil ist sicherlich dabei. Ich würde Marks Anteil dabei aber nicht unter den Tisch fallen lassen. Wenn die Behörden die Auskunftsverweigerung über die treuhänderisch verwalteten Einlagen absegnen und ihn dann noch laufen lassen, haben sie ebenfalls ihren Anteil daran.

Man stelle sich vor, in eine Bank wird eingebroche und der Dieb kannte alle Codes und hatte alle Schlüssel. Die Verantwortlichen haben die Schlüssel nun nicht mehr und möchten sich auch nicht dazu äussern, wem sie die Codes gegeben haben. Da werden die Behörden sicher auch auf weitere Ermittlungen verzichten, die Verantwortlichen gehen lassen, bzw. ihnen eine fette Summe für die Aufbewahrung der verbliebenen Wertsachen zahlen. Ganz sicher!
OhShei8e
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 1540
Merit: 1022



View Profile
December 14, 2014, 02:53:02 PM
 #1375


@OhShei8e

Respekt !
Weißt Du alles noch was Du hier jemals geschrieben hast?
Du hast nur eine halbe Stunde für die Antwort gebraucht.

WOW !

Den hatte ich mir schon neulich mal rausgesucht, weil ich selbst unsicher wurde. Es gibt einige davon. Viele im englischen Forum. Heute könnte man ja glauben MtGox sei eine irre Randerscheinung gewesen und nur absolut Wahnsinnige hätte da jemals auch nur einen Satoshi aufbewahrt. Tatsächlich waren Mark und MtGox mal hochangesehen. Im Grunde die Nummer drei nach Satoshi und Garvin. Der legale/ökonomische Arm der Bewegung. Mark hatte damals die Marke gesichert, weil er der einzige war, der dazu die Möglichkeit hatte und bei dem das akzeptiert wurde. Da ging ein regelrechtes Aufatmen durch die Community, das "wir" uns vor irgendwelchen Rechtsverdrehen die Marke gesichert hatten. Zwischen der Community und Gox gab es lange Zeit keinen Unterschied.   

Was wir alle zusammen daraus gemacht haben ist in Worten nur schwer zu beschreiben.   
klaus
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 1904
Merit: 1000



View Profile
December 14, 2014, 03:04:43 PM
 #1376


Tatsächlich waren Mark und MtGox mal hochangesehen. Im Grunde die Nummer drei nach Satoshi und Garvin. Der legale/ökonomische Arm der Bewegung. Mark hatte damals die Marke gesichert, weil er der einzige war, der dazu die Möglichkeit hatte und bei dem das akzeptiert wurde. Da ging ein regelrechtes Aufatmen durch die Community, das "wir" uns vor irgendwelchen Rechtsverdrehen die Marke gesichert hatten. Zwischen der Community und Gox gab es lange Zeit keinen Unterschied.   

Absolut korrekt !

Hätte auch nie gedacht das das passieren könnte.

Nach dem 1 Wochen Blackout 2011 als mtgox zurück war, war die Grundbasis Vertrauen bei mir gelegt.
Als August 2011 die bitomat.pl Geschichte war und mtgox alle User entschädigte war ich endgültig überzeugt.

Ich habe ja auf mehrere Pferde gesetzt. mtgox war für mich auf alle Fälle der letzte Kandidat trotz oder sogar wegen der Fiat-Auszahlungsprobleme seit Mitte 2013.

Ich bin heute noch überrascht das bitcoin ohne mtgox überhaupt weiterläuft.

bitmessage:BM-2D9c1oAbkVo96zDhTZ2jV6RXzQ9VG3A6f1​
threema:HXUAMT96
OhShei8e
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 1540
Merit: 1022



View Profile
December 14, 2014, 03:05:21 PM
 #1377

Bin den Thread nochmal durch. Hier mal der entsprechende Kommentar von Klaus aus dem Thread:

https://bitcointalk.org/index.php?topic=239893.msg2831135#msg2831135

Da sieht man einen deutlichen Unterschied in der Wahrnehmung.

Ich kann meines aber ganz gut erklären: Für mich ist/war es fast schon verdächtig, wenn eine Börse immer und ohne Probleme auszahlen konnte. Weil Cold Wallet heißt nun mal Cold Wallet und wenn ich gewisse Sicherheitsstandards implementiere, dann geht das nicht immer alles sofort. Auch wenn die Kunden das so sehen mögen.

Im Endeffekt lag Klaus damals mit seinem Gefühl aber komplett richtig und ich mit meinen "schlauen" Überlegungen völlig daneben.
klaus
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 1904
Merit: 1000



View Profile
December 14, 2014, 03:09:24 PM
 #1378


Lach. Du bist echt der Raus-such King.


bitmessage:BM-2D9c1oAbkVo96zDhTZ2jV6RXzQ9VG3A6f1​
threema:HXUAMT96
Gyrsur
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 2772
Merit: 1499


Bitcoin Legal Tender Countries: 1 of 206


View Profile WWW
December 14, 2014, 09:18:02 PM
 #1379

passt dazu! LOL

I just want to note that after MtGox got severely hacked, it became one of the most secure Bitcoin exchanges out there.

I know that I know nothing. And therefore I know more than those who don't know that they know nothing.
Clark Moody's Bitcoin Dashboard
mezzomix
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 2604
Merit: 1250


View Profile
December 15, 2014, 07:37:03 AM
 #1380

passt dazu! LOL
I just want to note that after MtGox got severely hacked, it became one of the most secure Bitcoin exchanges out there.

Eben ein perfekter Long Con.
Pages: « 1 ... 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 65 66 67 68 [69] 70 71 72 73 74 75 76 77 78 79 80 81 82 83 84 85 86 87 88 89 90 91 92 93 94 95 96 97 98 99 100 101 102 103 104 105 106 107 108 109 110 111 112 113 114 115 116 117 118 119 ... 148 »
  Print  
 
Jump to:  

Powered by MySQL Powered by PHP Powered by SMF 1.1.19 | SMF © 2006-2009, Simple Machines Valid XHTML 1.0! Valid CSS!