Bitcoin Forum
October 19, 2021, 12:14:50 PM *
News: Latest Bitcoin Core release: 22.0 [Torrent]
 
   Home   Help Search Login Register More  
Pages: « 1 ... 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 70 71 72 73 74 75 76 77 78 79 [80] 81 82 83 84 85 86 87 88 89 90 91 92 93 94 95 96 97 98 99 100 101 102 103 104 105 106 107 108 109 110 111 112 113 114 115 116 117 118 119 120 121 122 123 124 125 126 127 128 129 130 ... 147 »
  Print  
Author Topic: MtGox geht in Konkurs  (Read 310997 times)
ImI
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 1946
Merit: 1019



View Profile
April 02, 2015, 05:41:15 PM
 #1581

Hat etwa noch niemand von OhShei8e's Liste kopiert?
Es gibt einen neuen plot twist.


puh...das ist in der tat ein neuer plot twist. das mark unter einer gag-order steht und irgendwie das Gov darin involviert ist war ja immer wieder mal erwähnt worden. jetzt deutet sich (auch von seinen eigenen aussagen auf reddit) ab das dem tatsächlich so ist. man stelle sich das mal vor! eventuell lagern die coins irgendwo in NY in einem tresor des FBI.
1634645690
Hero Member
*
Offline Offline

Posts: 1634645690

View Profile Personal Message (Offline)

Ignore
1634645690
Reply with quote  #2

1634645690
Report to moderator
1634645690
Hero Member
*
Offline Offline

Posts: 1634645690

View Profile Personal Message (Offline)

Ignore
1634645690
Reply with quote  #2

1634645690
Report to moderator
1634645690
Hero Member
*
Offline Offline

Posts: 1634645690

View Profile Personal Message (Offline)

Ignore
1634645690
Reply with quote  #2

1634645690
Report to moderator
Advertised sites are not endorsed by the Bitcoin Forum. They may be unsafe, untrustworthy, or illegal in your jurisdiction. Advertise here.
mezzomix
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 2604
Merit: 1246


View Profile
April 03, 2015, 08:41:49 AM
 #1582

Es ist zumindest eine logische Erklärung, warum es seitens der Behörden keinerlei Ermittlungen in dieser Sache zu geben scheint. Der Verdacht steht schon lange im Raum, dass die Behörden hier illegale Dinge treiben.
blueshoe
Sr. Member
****
Offline Offline

Activity: 277
Merit: 250

<space>


View Profile
April 07, 2015, 09:13:47 AM
 #1583

Soweit ich das verstehe bezieht sich das
http://www.reddit.com/r/Bitcoin/comments/30xb6s/courtesy_of_mark_karpeles/
auf ein email von mai 2013 !

[–]MagicalTux 393 Punkte 6 Tagen zuvor*
Actually, his last email appears to be from the 15th, but that is because it is shown as Japanese time. The actual date is "Date: Wed, 15 May 2013 01:11:31 +0000" (that's the 14th if you convert to US time - same day dwolla warrant was issued and one day before this hits the news).
Permalink
Der einzige Unterschied zu heute ist, dass MagicalTux jetzt vor 6 Tagen dies hinzugefügt hat:
[–]MagicalTux 107 Punkte 6 Tagen zuvor
"Currently considering available options with the involved parties."
 It might take some time until a course of action is defined.
Und dieser Satz ("Currently considering available options with the involved parties.")
erlaubt nicht viel Spekulation.

Von mtgox erfährt man nur die letzte Stellungnahme von Februar:

Announcement of Application for Commencement of Bankruptcy Proceeding for
TIBANNE Co., Ltd. and Order of Commencement of Bankruptcy Proceedings
February 2, 2015
To whom it may concern,
Bankrupt Entity: MtGox Co., Ltd.
Bankruptcy Trustee: Nobuaki Kobayashi, Attorney-at-law
While I have continually and strongly claimed against TIBANNE Co., Ltd.
(“TIBANNE”), which is the parent company of MtGox Co., Ltd. (“MtGox”), for
repayment of the loan receivables that MtGox has against TIBANNE, repayment from
TIBANNE has not yet been made. Accordingly, on January 29, 2015, I applied for
commencement of the bankruptcy proceeding for TIBANNE, as a creditor thereof, with
permission from the Tokyo District Court. In response, on January 30, 2015, the
Tokyo District Court issued an order of commencement of the bankruptcy proceeding
for TIBANNE.
I, as the Bankruptcy Trustee of MtGox,
-->>>> will continue to make efforts to take
necessary measures with respect to collection of receivables due from affiliated
companies, etc.
End

Das ist nichts Neues.
OhShei8e
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 1540
Merit: 1022



View Profile
April 15, 2015, 06:04:42 AM
 #1584

Wichtig erscheint mir die Rolle der beiden DEA Agenten, die Karples erpresst haben und über die auch eine direkte Verbindung zu SR besteht.

Dass SR und Gox in enger Verbindung standen, ist für mich schon seit langem klar. Der Markt bestand damals ja nur aus den beiden.
Die kamen gar nicht aneinander vorbei.

Warum die Behörden die Coins versteigern, bevor das mal geklärt ist, habe ich bis heute nicht verstanden. Ich vermute da eine gewisse Indifferenz bei den Verantwortlichen und kriminelle Energie bei einigen Akteuren,
die vielleicht gerne ihre Spuren verwischen bzw. den Fall zum Abschluss bringen wollten. Die Sache erscheint jedenfalls alles andere als sauber ohne dass man da groß Verschwörungstheorien bemühen müsste.
dewdeded
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 1218
Merit: 1011


Monero Evangelist


View Profile WWW
April 19, 2015, 05:47:56 PM
 #1585

http://blog.wizsec.jp/2015/04/the-missing-mtgox-bitcoins.html
dakota neat
Hero Member
*****
Offline Offline

Activity: 658
Merit: 500



View Profile
April 19, 2015, 05:51:34 PM
 #1586


Wäre extrem bullish wenn der Markt die Coins bereits absorbiert hätte. Die 300K hängen ja wie ein Damoklesschwert über Bitcoin.
OhShei8e
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 1540
Merit: 1022



View Profile
April 19, 2015, 09:16:48 PM
Last edit: April 19, 2015, 10:08:35 PM by OhShei8e
 #1587


Wäre extrem bullish wenn der Markt die Coins bereits absorbiert hätte. Die 300K hängen ja wie ein Damoklesschwert über Bitcoin.

Die Story klingt gut. Halte das für nicht unwahrscheinlich. Werde ich auf jeden Fall weiter beobachten. Aber wieso 300k?

Wie dem auch sei. Ich finde es interessant, dass ihr da immer noch weiter bei der Stange bleibt und die geklauten Coins (wo man unmöglich abschätzen kann wie viele es sind) versucht mit einzupreisen. Ich meine, es hat sich ja im Grunde nichts geändert außer dass 80% des Handels jetzt auf mehr oder weniger undurchsichtigen China-Exchanges läuft. Woher wollt ihr wissen, dass das Gleiche so ähnlich nicht nochmal passiert bzw. nicht nach wie vor ein völlig intransparentes Fractional-reserve banking betrieben wird?

Die wenigsten Transaktionen finden nun einmal in der Blockchain statt. Der Preis bemisst sich an dem, was außerhalb der Chain bei den Exchanges passiert und da herrscht das reinste Chaos. Diese ganze Sicherheit ist somit für die Füße. Dem Preis des Bitcoins kann man nicht weiter trauen als man den Exchanges traut, die diesen Preis machen.

Ich denke, dass der Nutzerkreis von Bitcoin inzwischen sogar schon wieder sinkt. Die die noch dabei sind drehen sich dafür halt schneller. Ist wie bei der Reise nach Jerusalem.

Ich persönlich beobachte das nur noch wegen Gox. Sobald das vorbei ist, war es das für mich. Arbeite inzwischen schon an deutlich interessanteren Projekten.
mezzomix
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 2604
Merit: 1246


View Profile
April 20, 2015, 06:04:29 AM
 #1588

Ich denke, dass der Nutzerkreis von Bitcoin inzwischen sogar schon wieder sinkt.

Das mag  sein. Die Frage ist, wieviel so ein (nicht) Nutzer Bitcoin bringt oder jemals gebracht hat. Die meisten davon haben den Kerngedanken sowieso nicht verstanden und waren nur dabei, weil sie schnell reich (an Fiat) werden wollten. Ein paar wenige haben das sogar geschafft.

Wenn man sich die Sache genau anschaut gibt es allerdings (noch) keine  Alternative zu Bitcoin. Die ganzen Me-Too Coins sind ein Witz und sind maximal für Kleingruppen, Ersteller (Pre-Mining), Scammer oder zu Forschungszwecken interessant. Über Fiat brauchen wir gar nicht erst zu reden. Wer sich mit Geld und dessen Mechanismen beschäftigt hat, muss nur noch die Nachrichten unter diesem Aspekt verfolgen. Die meisten müssen dann zugeben, dass sie - unabhängig von ihrem "Reichtum" - letztendlich auf der Verliererseite stehen. Die Bank gewinnt immer, nicht nur beim Glückspiel!

Bitcoin hat für eine breite Anwendung auch noch seine Probleme, die entweder durch Evolution (Anpassung) oder Revolution (anderes System) gelöst werden könnten und müssten. Ob überhaupt eine nennenswerte Menge an Menschen überhaupt Freiheit möchte, ist die grosse Frage. Wenn man in die jüngere deutsche Geschichte schaut, sind viele Leute ausgebrochen um sich unmittelbar darauf in einem komfortableren Knast einsperren zu lassen. Sie wollten also keine Freiheit, sondern Bananen, bessere Autos und Ballermann. Alleine wegen der Mängel beim Einsatz zur Konditionierung seiner Leibeigenen wird ein Bitcoin nie das weltweite Geldsystem werden. Die Frage ist, wie gross das System als Alternative werden kann. Und die nächste Frage ist, mit welchen Zwangsmassnahmen und mit welcher Art von Gewalt unsere (Be)Herrscher reagieren werden.
OhShei8e
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 1540
Merit: 1022



View Profile
April 20, 2015, 08:15:47 PM
 #1589

Das mag  sein. Die Frage ist, wieviel so ein (nicht) Nutzer Bitcoin bringt oder jemals gebracht hat. Die meisten davon haben den Kerngedanken sowieso nicht verstanden und waren nur dabei, weil sie schnell reich (an Fiat) werden wollten.

Das stimmt nicht oder zumindest nicht so ganz. Viele haben an den "Kerngedanken" einer Community geglaubt. Durchgesetzt hat sich am Ende Zero-Trust. Das ist für die meisten Menschen, deren Beziehungen auf Vertrauen beruhen, keine Basis.

Wenn man sich die Sache genau anschaut gibt es allerdings (noch) keine  Alternative zu Bitcoin. Die ganzen Me-Too Coins sind ein Witz und sind maximal für Kleingruppen, Ersteller (Pre-Mining), Scammer oder zu Forschungszwecken interessant.

Es gibt keine Alternative zum Staat. Außer Verbrecherbanden. Das ist das Problem.

Über Fiat brauchen wir gar nicht erst zu reden. Wer sich mit Geld und dessen Mechanismen beschäftigt hat, muss nur noch die Nachrichten unter diesem Aspekt verfolgen. Die meisten müssen dann zugeben, dass sie - unabhängig von ihrem "Reichtum" - letztendlich auf der Verliererseite stehen. Die Bank gewinnt immer, nicht nur beim Glückspiel!

Natürlich ist Geld (in unserer Gesellschaft) wichtig, aber man muss es nicht überbewerten. Und ich muss sagen auf der "Verliererseite" zu stehen bedeutet mir nichts. Diese evolutionären Kategorien habe ich als Mensch hinter mir, so wie ich die Evolution hinter mir habe. Und wenn man danach ginge, dann gewönnen am Ende doch all die Habenichts mit ihren ungezählten Kindern, die jetzt zu Tausenden im Mittelmeer ersaufen und uns alle überleben werden.

 
mezzomix
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 2604
Merit: 1246


View Profile
April 21, 2015, 07:02:55 AM
 #1590

Das mag  sein. Die Frage ist, wieviel so ein (nicht) Nutzer Bitcoin bringt oder jemals gebracht hat. Die meisten davon haben den Kerngedanken sowieso nicht verstanden und waren nur dabei, weil sie schnell reich (an Fiat) werden wollten.
Das stimmt nicht oder zumindest nicht so ganz. Viele haben an den "Kerngedanken" einer Community geglaubt. Durchgesetzt hat sich am Ende Zero-Trust. Das ist für die meisten Menschen, deren Beziehungen auf Vertrauen beruhen, keine Basis.

Das ist die perfekte Basis, um Geschäfte mit völlig unbekannten zu tätigen! Niemand wäre früher in grösserem Stil auf die Idee gekommen, einem Internet-Kontakt mit Nickname pirate... sein Geld per Western Union zu schicken.

Wenn man sich die Sache genau anschaut gibt es allerdings (noch) keine  Alternative zu Bitcoin. Die ganzen Me-Too Coins sind ein Witz und sind maximal für Kleingruppen, Ersteller (Pre-Mining), Scammer oder zu Forschungszwecken interessant.
Es gibt keine Alternative zum Staat. Außer Verbrecherbanden. Das ist das Problem.

Also ich finde Leute die Gesetze vorgeben und dann auch noch selbst nicht einhalten um einiges schlimmer als Verbrecher, die nur gegen die ihnen aufoktroyierten Gesetze verstossen. In letzter Zeit gab es selbst in der Mainstream-Presse genug Futter, sodass jeder der die Augen auch nur minimal geöffnet hat sich zusammenreimen kann, wo die tatsächlichen Verbrecherbanden sitzen.

Oder für die schlafenden: Leider sitzen die grössten Verbrecherbanden an den Hebeln der Macht.

Über Fiat brauchen wir gar nicht erst zu reden. Wer sich mit Geld und dessen Mechanismen beschäftigt hat, muss nur noch die Nachrichten unter diesem Aspekt verfolgen. Die meisten müssen dann zugeben, dass sie - unabhängig von ihrem "Reichtum" - letztendlich auf der Verliererseite stehen. Die Bank gewinnt immer, nicht nur beim Glückspiel!
Natürlich ist Geld (in unserer Gesellschaft) wichtig, aber man muss es nicht überbewerten. Und ich muss sagen auf der "Verliererseite" zu stehen bedeutet mir nichts.

Geld(kontrolle) ist heute ein (bzw. der wichtigste) Hebel der Macht. Da ich, wie Du übrigens auch, im goldenen Käfig sitze, bedeutet mir (Fiat)Geld ebenfalls nichts. Da ich aber über meine Käfiggrenzen hinausschauen und den Käfig auch temporär verlassen, wenn die Aufseher gerade mal wegschauen, sehe ich deutlich wie wichtig Geld tatsächlich ist. Allerdings nur eigenes Geld, welches nicht fremdkontrolliert ist.

Damit ist klar, solange man nicht verhungert und der Käfig sogar ein Dach hat, taugt Fiat nur als Statussysmbol, um seinen Käfignachbarn zu zeigen, dass man den besseren Käfig hat. Das ist bei genauer Betrachtung eigentlich nur traurig und auch noch schäbig (Hey Nachbarsklave, schau mal. Ich werde nur einmal täglich ausgepeitscht, während Du morgens, mittags und abends Schläge kassierst).

Im übrigen nehme ich Dir, gerade nach Deinen früheren Beiträgen, nicht ab, dass Du gerne auf der Verliererseite stehst oder das es Dir egal ist. Allerdings ist bekannt, dass Menschen in ausweglosen Situationen sich gerne selbst etwas vorspielen, um mit der Situation zurecht zu kommen und nicht völlig durchzudrehen.
turvarya
Hero Member
*****
Offline Offline

Activity: 714
Merit: 500


View Profile
April 21, 2015, 07:07:36 AM
 #1591

Das mag  sein. Die Frage ist, wieviel so ein (nicht) Nutzer Bitcoin bringt oder jemals gebracht hat. Die meisten davon haben den Kerngedanken sowieso nicht verstanden und waren nur dabei, weil sie schnell reich (an Fiat) werden wollten.

Das stimmt nicht oder zumindest nicht so ganz. Viele haben an den "Kerngedanken" einer Community geglaubt. Durchgesetzt hat sich am Ende Zero-Trust. Das ist für die meisten Menschen, deren Beziehungen auf Vertrauen beruhen, keine Basis.

Wenn jemand an den "Kerngedanken einer Community" glaubt, ist er bei Bitcoin falsch.
Bitcoin ist per Definition ein "trustless system". Das wird dir auch jeder in der Community sagen.
Insofern hat mezzomix schon recht. Die Leute, die jetzt gehen, weil sie Opfer irgendwelcher Scams geworden sind oder eben nicht schnell reich geworden sind, sind für Bitcoin sowieso wertlos.

Dass Bitcoin am Sterben ist, kann ich nicht nachvollziehen. Ich sehe zumindest keine Anzeichen dafür. Soweit ich weiß, hat sich nichts daran geändert, dass die Menge an Geld, die in Bitcoin relevante Projekte gesteckt wird, ansteigt. Oder hast du irgendeine andere Info als ich?

https://forum.bitcoin.com/
New censorship-free forum by Roger Ver. Try it out.
OhShei8e
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 1540
Merit: 1022



View Profile
April 21, 2015, 08:24:34 PM
 #1592

Wenn jemand an den "Kerngedanken einer Community" glaubt, ist er bei Bitcoin falsch.
Bitcoin ist per Definition ein "trustless system". Das wird dir auch jeder in der Community sagen.

Dann sollte auch jeder in der "Community" konsequent auf 3rd-Party-Services wie Bitpay und Bitstamp verzichten.

Andernfalls kann ich solche Aussagen nicht sonderlich ernst nehmen, wie Du sicherlich verstehen wirst. 
OhShei8e
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 1540
Merit: 1022



View Profile
April 21, 2015, 08:26:42 PM
 #1593

Das ist die perfekte Basis, um Geschäfte mit völlig unbekannten zu tätigen! Niemand wäre früher in grösserem Stil auf die Idee gekommen, einem Internet-Kontakt mit Nickname pirate... sein Geld per Western Union zu schicken.

Wo ist jetzt der Unterschied, ob jemand pirateat40 sein Geld via Western Union oder via Bitcoin schickt?

Eine ernst gemeinte Frage.
mezzomix
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 2604
Merit: 1246


View Profile
April 22, 2015, 05:55:16 AM
 #1594

Das ist die perfekte Basis, um Geschäfte mit völlig unbekannten zu tätigen! Niemand wäre früher in grösserem Stil auf die Idee gekommen, einem Internet-Kontakt mit Nickname pirate... sein Geld per Western Union zu schicken.
Wo ist jetzt der Unterschied, ob jemand pirateat40 sein Geld via Western Union oder via Bitcoin schickt?

Eine ernst gemeinte Frage.

Vielleicht hast Du meine Aussage nicht ganz verstanden: Keiner!

Der Unterschied ist, im Fiat System ist es den meisten klar, dass man sein Geld nicht einem völlig Unbekannten gibt. Selbst ein Vorkassekauf mit Geldversand per Brief ist besser als Geldversand von BTC an eine Adresse, die man in einem öffentlichen Forum von irgendeinem Nickname-Inhaber bekommen hat. Im ersten Fall hat man zumindest noch eine zustellungsfähige Adresse in der Hand. Es verleiht auch kaum jemand sein Geld an einen "Geschäftsmann", der einem auf der Strasse über den Weg läuft. Und selbst das wäre besser als Bitcoin zur Anlage an einen unbekannten Nickname zu senden, da man wenigstens ein Gesicht zu dem geschäft hat.

Bei Bitcoin überweisen selbst langjährige Nutzer Geld an Menschen, von denen ausser einem Foren-Nick überhaupt nichts bekannt ist - z.B. für ein Fieberthermometer. Dabei gibt es bei Bitcoin mit Multisig Verfahren, die das Risiko bei einem Handel mindestens auf das Niveau eines Vorkassekauf heben (2-aus-2) oder den Fiat Vorkassehandel deutlich übertreffen (3-aus-2 mit Escrow). Über gesunden Menschenverstand und Zinseszinsrechnung brauchen wird gar nicht erst reden.

Dann sollte auch jeder in der "Community" konsequent auf 3rd-Party-Services wie Bitpay und Bitstamp verzichten.

Der Händler gehört aber nicht unbedingt zur Community. Er hat mit Bitcoin gar nichts zu tun, sondern folgt hier nur einem Kundenwunsch. Da kann ich diese Services durchaus aktzeptieren, auch wenn ich sie selber nicht nutzen würde.

Ich kann und möchte keinen zwingen, Bitcoin zu nutzen. Es sollte jedem Menschen freigestellt sein, wenn er sich in den Käfig der Fiat-Capos begeben oder sich von ihnen gleich von der Klippe schubsen lassen möchte. Dass ich in der Folge ungewollt von Kriminellen beherrscht werde ist traurig, aber leider nicht zu ändern.
Freyr
Hero Member
*****
Offline Offline

Activity: 648
Merit: 520


View Profile
April 22, 2015, 06:00:38 AM
 #1595

Man kann auf Kraken jetzt die Forderungen stellen: http://blog.kraken.com/post/116672768472/file-your-mtgox-creditor-claim-with-kraken-and

Neues vom Creditors Meeting: https://www.mtgox.com/img/pdf/201504_notice1_en.pdf

mezzomix
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 2604
Merit: 1246


View Profile
April 22, 2015, 06:28:46 AM
 #1596


Falls die keinen Scheiss schreiben kann ich nur sagen: Sind die beteiligten Japsen jetzt völlig durchgedreht?!

Quote
MtGox creditors should file their claim as soon as possible in two steps:
Create an account at https://www.kraken.com.

Von mir aus kann der Insolvenzverwalter die restlichen 200k BTC von Kraken verteilen lassen, aber ich habe/möchte keine Geschäftsbeziehung mit denen haben. Der Absatz im PDF, dass man vielleicht(!) BTC bekommen kann, aber nur wenn man Kraken-Kunde ist/wird ist eine echte Frechheit. So langsam überrascht mich hier allerdings keine Schweinerei mehr.

Hätten die lieber geschaut, welcher Insider sich die restlichen 600k BTC unter den Nagel gerissen hat und am besten gleich noch Mark den Prozess gemacht.
Acura3600
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 2394
Merit: 1175



View Profile
April 22, 2015, 07:24:50 AM
 #1597

Endlich mal Neuigkeiten! Für mich als Krakenuser sehe ich aktuell kein Problem.
Einziges Problem ist nur das ich mein Mt.Gox Passwort nicht mehr kenne :-(
mezzomix
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 2604
Merit: 1246


View Profile
April 22, 2015, 07:38:27 AM
 #1598

Endlich mal Neuigkeiten! Für mich als Krakenuser sehe ich aktuell kein Problem.

Schön für Dich.  Undecided

Muss man bei Kraken die typischen Spielchen abziehen wie alle möglichen Versorgerrechnungen zusenden, Ausweiskopien mit Bild von sich selbst schicken, beglaubigte Fingerabdrücke und DNA Proben dorthin schicken etc.?
CharlyKa
Hero Member
*****
Offline Offline

Activity: 530
Merit: 500


View Profile
April 22, 2015, 07:39:20 AM
 #1599

Hallo Acura3600
Ich habe es so wiedergefunden (Windows 8.1<<)
Systemsteuerung - Benutzerkonten und Family-Safety - Anmeldeinformationsverwaltung.

Ich hoffe dass ich helfen konnte!

..... mixt euch eine gute Zeit Cheesy
Acura3600
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 2394
Merit: 1175



View Profile
April 22, 2015, 07:39:45 AM
 #1600

Bin dort verifiziert, jedoch musste ich keine Belege für Wohnort einreichen.
Lediglich Personalausweiss reichte da schon.
Pages: « 1 ... 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 70 71 72 73 74 75 76 77 78 79 [80] 81 82 83 84 85 86 87 88 89 90 91 92 93 94 95 96 97 98 99 100 101 102 103 104 105 106 107 108 109 110 111 112 113 114 115 116 117 118 119 120 121 122 123 124 125 126 127 128 129 130 ... 147 »
  Print  
 
Jump to:  

Powered by MySQL Powered by PHP Powered by SMF 1.1.19 | SMF © 2006-2009, Simple Machines Valid XHTML 1.0! Valid CSS!