Bitcoin Forum
November 22, 2017, 04:53:16 PM *
News: Latest stable version of Bitcoin Core: 0.15.1  [Torrent].
 
   Home   Help Search Donate Login Register  
Pages: « 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 [38] 39 40 41 42 »
  Print  
Author Topic: bitcoin.de - Erster deutscher Marktplatz für Bitcoins  (Read 118046 times)
Spray.
Member
**
Offline Offline

Activity: 107


View Profile
July 24, 2017, 04:51:32 PM
 #741

Was passiert, wenn eine Stornoanfrage meinerseits abgelehnt wird? Wird mir bitcoin.de die ladungsfähige Anschrift des Käufers mitteilen, sodass ich die Möglichkeit habe auf den Kaufvertrag zu beharren und dies einklage?
Wegen einer kleinen Summe natürlich nicht den Aufwand wert, aber solche Käufer nerven mich zunehmend, weil >2 Wochen nach "Anweisung der
Überweisung" schwachsinnige Ausreden kommen.
Join ICO Now Coinlancer is Disrupting the Freelance marketplace!
Advertised sites are not endorsed by the Bitcoin Forum. They may be unsafe, untrustworthy, or illegal in your jurisdiction. Advertise here.
1511369596
Hero Member
*
Offline Offline

Posts: 1511369596

View Profile Personal Message (Offline)

Ignore
1511369596
Reply with quote  #2

1511369596
Report to moderator
1511369596
Hero Member
*
Offline Offline

Posts: 1511369596

View Profile Personal Message (Offline)

Ignore
1511369596
Reply with quote  #2

1511369596
Report to moderator
Grobi
Member
**
Offline Offline

Activity: 71


View Profile
July 24, 2017, 05:55:13 PM
 #742

Was passiert, wenn eine Stornoanfrage meinerseits abgelehnt wird? Wird mir bitcoin.de die ladungsfähige Anschrift des Käufers mitteilen, sodass ich die Möglichkeit habe auf den Kaufvertrag zu beharren und dies einklage?

Seit Ende 2013 gibt Bitcoin.de die Daten in solchen Fällen raus, allerdings erst, glaube ich, nachdem sie selbst nochmal versuchen mit dem Handelspartner in Kontakt zu treten.
Ich würde an deiner Stelle folgendermaßen vorgehen:

Lass dir vom Support die Daten des Käufers mitteilen und schicke diesem dann eine Privatrechnung. Darin machst du darauf aufmerksam, dass ihr einen rechtsverbindlichen Vertrag geschlossen habt und ein Rücktritt von diesem gemäß § 312 d Abs. 4 Nr. 6 BGB ausgeschlossen ist und du daher dein Recht auf Schadensersatz geltend machst. Diesen würde ich mit 5% des Handelsvolumens plus den Wertverlust zum Zeitpunkt der Stornierung ansetzen. Einen Anwalt würde ich erst einschalten, wenn der Käufer darauf nicht reagiert.

Du kannst auch noch darauf hinweisen, dass, sollte es nötig werden, dein Recht mit einem Anwalt durchzusetzen, der Handelspartner auch die hierdurch entstandenen Kosten in Rechnung gestellt bekommt.
Spray.
Member
**
Offline Offline

Activity: 107


View Profile
July 24, 2017, 06:58:52 PM
 #743

Zuerst einmal vielen Dank für deine Antwort, aber im BGB unter

§ 312 d Abs. 4 Nr. 6 BGB

handelt es sich um Informationspflichten. Hat es eine Erneuerung gegeben oder steckt ein Tippfehler drin?
Grobi
Member
**
Offline Offline

Activity: 71


View Profile
July 24, 2017, 07:24:30 PM
 #744

Zuerst einmal vielen Dank für deine Antwort, aber im BGB unter

§ 312 d Abs. 4 Nr. 6 BGB

handelt es sich um Informationspflichten. Hat es eine Erneuerung gegeben oder steckt ein Tippfehler drin?

Der zitierte Beitrag ist von 2013. Keine Ahnung, ob sich die Numerierung seitdem geändert hat, oder ich bloß zu Teppfihlern tendiere. Also, richtig und aktuell muss es heißen: § 312g Abs. 2 Nr. 8 BGB https://www.gesetze-im-internet.de/bgb/__312g.html

Auch Goldhändler verweisen in Ihren AGBs meist darauf. Z.B. hier: https://www.ophirum.de/de/agb

Quote
§ 16 Widerrufsrecht

Soweit es sich um einen Vertrag zur Lieferung von Ware handelt, deren Preis von Schwankungen auf dem Finanzmarkt abhängt, auf die der Unternehmer keinen Einfluss hat und die innerhalb der Widerrufsfrist auftreten können besteht gemäß § 312g Abs. 2 Nr. 8 BGB kein Widerrufsrecht.
c_lab
Hero Member
*****
Offline Offline

Activity: 813



View Profile
July 24, 2017, 11:44:51 PM
 #745

Was passiert, wenn eine Stornoanfrage meinerseits abgelehnt wird? Wird mir bitcoin.de die ladungsfähige Anschrift des Käufers mitteilen, sodass ich die Möglichkeit habe auf den Kaufvertrag zu beharren und dies einklage?
Wegen einer kleinen Summe natürlich nicht den Aufwand wert, aber solche Käufer nerven mich zunehmend, weil >2 Wochen nach "Anweisung der
Überweisung" schwachsinnige Ausreden kommen.

Bei mir hat bitcoin.de die Anschrift umgehend rausgerückt. Ich war aber nur interessiert daran, mit wem ich es zu tun habe. Wer will bei Krümelbeträgen schon einen Rechtsstreit anzetteln.  Tongue
Aber ja, die Ausreden nerven derzeit wirklich.
Whiteboy57
Jr. Member
*
Offline Offline

Activity: 56


View Profile
August 01, 2017, 10:50:10 PM
 #746

Hallöchen zusammen, ich habe diese Frage schon in einem anderen Thread gestellt, aber die Antworten schienen mir nicht zu 100 prozentig sicher zu sein. Wenn ich jetzt meine Btc verkaufe bei bitcoin.de, bekomme ich trotzdem die Bcc irgendwann gutgeschrieben oder muss ich warten bis die bcc wirklich auf meinem Konto sind?

Mfg sam
Serpens66
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 1666



View Profile
August 02, 2017, 07:46:26 AM
 #747

Hallöchen zusammen, ich habe diese Frage schon in einem anderen Thread gestellt, aber die Antworten schienen mir nicht zu 100 prozentig sicher zu sein. Wenn ich jetzt meine Btc verkaufe bei bitcoin.de, bekomme ich trotzdem die Bcc irgendwann gutgeschrieben oder muss ich warten bis die bcc wirklich auf meinem Konto sind?

Mfg sam
bin mir 99.9% sicher, dass zum Forkzeitpunkt die balance gespeichert wurde und dies dann für BCH verwendet wird, kannst also verkaufen.
Ansonsten soll ja im Laufe des heutigen Tages die BCH gutgeschrieben werden, weshalb du zur Not auch noch ein paar Stunden warten könntest.

         ▄███████████████▄
       ▄██▀             ▀██▄
    ▄▄██▀                 ▀██▄▄
█████▀▀       ▄▀▀▀▀▀▀▀▄▄    ▀▀█████
██          ▄▀ ▄▄▄▀▀▀▀▄▀█▄▄      ██
▐█▌       ▄▀ ▄▀ ▄▄▄▀▀▀▄▀▀▀███   ▐█▌
 ██      ▄▀▄▀▄▀▀▄▄▄▀▀▀▀▀█ ▄█▀   ██
 ▐█▌    █▄▀▄▀▄█▀▀▀ ▀█▀ ▄▀▄▀█   ▐█▌
  ██    █▄▀▄▀▄▄█▀ ▄▀ ▄▀▄▀▄▀█   ██
  ▐█▌ ▀▄█████▀▄▄▀▀▄▄▀▄▀▄▀▄▀█  ▐█▌
   ██▌▀████▀██▄▄▀▀▄▄▀▄▀▄▀▄█▀ ▐██
    ██▌▀█▀▀█▄▀▀▄▀▀▄▄▀▄█▄▄█▀ ▐██
     ██▌ ▀  ▀███▄▄▄█████▀  ▐██
      ██▄      ▀▀▀▀▀      ▄██
       ▀██▄             ▄██▀
         ▀██▄         ▄██▀
           ▀██▄     ▄██▀
             ▀███▄███▀
               ▀███▀
.DeepOnion.
★ ★ ★ ★ ★  .❱❱❱ JOIN AIRDROP NOW!.
TOR INTEGRATED & SECURED
★  Your Anonymity Guaranteed
★  Your Assets Secured by TOR
★  Guard Your Privacy!
|Bitcointalk
Reddit
Telegram
|                        ▄▄▀▄▄▀▄▄▀▄▀▀
                    ▄▄██▀█▀▄▀▀▀
                  ▄██▄█▄██▀
                ▄██████▀
              ▄██████▀
  ▄█▄▄▄▄▄▄▄▄▄██████▀
██████▀▀▀▀▀██████▀
 ▀█████  ▄███████
  ████████████▀██
  ██▀███████▀  ██
  ██ ▀████▀    ██
  ██   ▀▀      ██
  ▀█████████████▀
Whiteboy57
Jr. Member
*
Offline Offline

Activity: 56


View Profile
August 02, 2017, 08:33:01 AM
 #748

Hallöchen zusammen, ich habe diese Frage schon in einem anderen Thread gestellt, aber die Antworten schienen mir nicht zu 100 prozentig sicher zu sein. Wenn ich jetzt meine Btc verkaufe bei bitcoin.de, bekomme ich trotzdem die Bcc irgendwann gutgeschrieben oder muss ich warten bis die bcc wirklich auf meinem Konto sind?

Mfg sam
bin mir 99.9% sicher, dass zum Forkzeitpunkt die balance gespeichert wurde und dies dann für BCH verwendet wird, kannst also verkaufen.
Ansonsten soll ja im Laufe des heutigen Tages die BCH gutgeschrieben werden, weshalb du zur Not auch noch ein paar Stunden warten könntest.

Super, danke für die Antwort, dann warte ich noch heute
Greshamsches Geld
Hero Member
*****
Online Online

Activity: 812



View Profile
August 02, 2017, 10:37:41 AM
 #749

Hallöchen zusammen, ich habe diese Frage schon in einem anderen Thread gestellt, aber die Antworten schienen mir nicht zu 100 prozentig sicher zu sein. Wenn ich jetzt meine Btc verkaufe bei bitcoin.de, bekomme ich trotzdem die Bcc irgendwann gutgeschrieben oder muss ich warten bis die bcc wirklich auf meinem Konto sind?

Mfg sam
bin mir 99.9% sicher, dass zum Forkzeitpunkt die balance gespeichert wurde und dies dann für BCH verwendet wird, kannst also verkaufen.
Ansonsten soll ja im Laufe des heutigen Tages die BCH gutgeschrieben werden, weshalb du zur Not auch noch ein paar Stunden warten könntest.

Super, danke für die Antwort, dann warte ich noch heute
Heute schon! Doch nicht Mitte des Monats? Hast du neue Informationen? Link vielleicht?

Whiteboy57
Jr. Member
*
Offline Offline

Activity: 56


View Profile
August 02, 2017, 11:33:16 AM
 #750

Dachte eigentlich auch im Laufe des Monats
Lincoln6Echo
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 1820


Don't use bitcoin.de if you care about privacy!


View Profile
August 02, 2017, 10:22:33 PM
 #751

Das ist ja wohl der Hammer:
https://www.computerbase.de/2017-08/bitcoin-boerse-nutzerdaten-polizei/

Vorauseilender Gehorsam? Nein danke!

Werde morgen meinen Account bei bitcoin.de dichtmachen und rate ab heute jedem davon ab bitcoin.de zu benutzen. Angry

          ▄█████▄
        ▄█████████▄
      ▄████▀   ▀████▄
    ▄████▀   ▄ ▄█▀████▄
  ▄████▀   ▄███▀   ▀████▄
▄████▀   ▄███▀   ▄   ▀████▄
█████   ███▀   ▄███   █████
▀████▄   ▀██▄▄███▀   ▄████▀
  ▀████▄   ▀███▀   ▄████▀
    ▀████▄       ▄████▀
      ▀████▄   ▄████▀
        ▀███  ████▀
          ▀█▄███▀
.
|
.
|
          ▄█████▄
        ▄█████████▄
      ▄████▀   ▀████▄
    ▄████▀   ▄ ▄█▀████▄
  ▄████▀   ▄███▀   ▀████▄
▄████▀   ▄███▀   ▄   ▀████▄
█████   ███▀   ▄███   █████
▀████▄   ▀██▄▄███▀   ▄████▀
  ▀████▄   ▀███▀   ▄████▀
    ▀████▄       ▄████▀
      ▀████▄   ▄████▀
        ▀███  ████▀
          ▀█▄███▀
unthy
Spray.
Member
**
Offline Offline

Activity: 107


View Profile
August 03, 2017, 01:27:23 AM
 #752

Wenn das stimmen sollte, ist das Vorgehen von bitcoin.de in der Tat armselig

Aus den AGB's:
Quote
Die Bitcoin Deutschland AG wird im Rahmen der mit ihren Kunden geführten Geschäftsbeziehungen personenbezogene Daten erheben, verarbeiten und nutzen. Dies geschieht zum alleinigen Zwecke der Durchführung der Geschäftsbeziehungen mit den Kunden.

und dann:
Quote
Die Bitcoin AG selbst rechtfertigt gegenüber Motherboard das Vorgehen mit der „vertrauensvollen Zusammenarbeit“, die man bislang mit Behörden hatte.

Ohne Worte!
Greshamsches Geld
Hero Member
*****
Online Online

Activity: 812



View Profile
August 03, 2017, 05:25:41 AM
 #753

Quote
Generell hätte es bislang keine polizeilichen Anfragen gegeben, die nicht auf einem „berechtigten Interesse“ basierten.

Als einige Nutzer von einem Betrüger geprellt wurden war auch das Geschrei groß. Zu Recht auch.
Wenn nun etwas ermittelt wird, ist euer Geschrei auch groß.

Es gibt dafü umgangssprachlich  den "Kurzen Dienstweg".

Ich finde es OK und vertraue Bitcoin.de
Die benutzen übrigens auch freiwillig die selbe teure sehr große und angesehene Buchprüfungsgesellschaft, welche ich auch in einer meiner GmbH und Co KG als Kommanditist angehöre (Anteiseigner).

Also alles im Rahmen. Ruhig Blut. Alles in Ordnung.

Serpens66
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 1666



View Profile
August 03, 2017, 07:41:39 AM
 #754

Dachte eigentlich auch im Laufe des Monats
Im Laufe des Monats kommt die Ein-Auszahlung und das Trading Wink Dh sie wurden zwar schon gutgeschrieben, aber was machen kannst du damit erstmal noch nicht.

Das ist ja wohl der Hammer:
https://www.computerbase.de/2017-08/bitcoin-boerse-nutzerdaten-polizei/

Vorauseilender Gehorsam? Nein danke!

Werde morgen meinen Account bei bitcoin.de dichtmachen und rate ab heute jedem davon ab bitcoin.de zu benutzen. Angry
Ich verstehe jetzt wirlich nicht was daran schlimm sein sollte?
Polizei fragt schließlich nur bei begründetem Verdacht nach und da ist es absolut richtig die Daten rauszugeben.
Bitcoin.de ist leider voll von Betrügern, soll heißen Menschen die falsche Identitäten benutzen um ihre Bitcoins zu waschen bzw in Geld zu tauschen.

Leider ändert das aber nichts daran, dass die Polizei weiterhin ziemlich machtlos bleibt. Denen fällt nichts anderes ein als jeden einzelnen Handelpartner einer verdächtigen Person vorzuladen und zu befragen , um die eigentlich "böse Person" am Ende niemals zu finden, denn sie hat ja eine falsche Identität benutzt...

         ▄███████████████▄
       ▄██▀             ▀██▄
    ▄▄██▀                 ▀██▄▄
█████▀▀       ▄▀▀▀▀▀▀▀▄▄    ▀▀█████
██          ▄▀ ▄▄▄▀▀▀▀▄▀█▄▄      ██
▐█▌       ▄▀ ▄▀ ▄▄▄▀▀▀▄▀▀▀███   ▐█▌
 ██      ▄▀▄▀▄▀▀▄▄▄▀▀▀▀▀█ ▄█▀   ██
 ▐█▌    █▄▀▄▀▄█▀▀▀ ▀█▀ ▄▀▄▀█   ▐█▌
  ██    █▄▀▄▀▄▄█▀ ▄▀ ▄▀▄▀▄▀█   ██
  ▐█▌ ▀▄█████▀▄▄▀▀▄▄▀▄▀▄▀▄▀█  ▐█▌
   ██▌▀████▀██▄▄▀▀▄▄▀▄▀▄▀▄█▀ ▐██
    ██▌▀█▀▀█▄▀▀▄▀▀▄▄▀▄█▄▄█▀ ▐██
     ██▌ ▀  ▀███▄▄▄█████▀  ▐██
      ██▄      ▀▀▀▀▀      ▄██
       ▀██▄             ▄██▀
         ▀██▄         ▄██▀
           ▀██▄     ▄██▀
             ▀███▄███▀
               ▀███▀
.DeepOnion.
★ ★ ★ ★ ★  .❱❱❱ JOIN AIRDROP NOW!.
TOR INTEGRATED & SECURED
★  Your Anonymity Guaranteed
★  Your Assets Secured by TOR
★  Guard Your Privacy!
|Bitcointalk
Reddit
Telegram
|                        ▄▄▀▄▄▀▄▄▀▄▀▀
                    ▄▄██▀█▀▄▀▀▀
                  ▄██▄█▄██▀
                ▄██████▀
              ▄██████▀
  ▄█▄▄▄▄▄▄▄▄▄██████▀
██████▀▀▀▀▀██████▀
 ▀█████  ▄███████
  ████████████▀██
  ██▀███████▀  ██
  ██ ▀████▀    ██
  ██   ▀▀      ██
  ▀█████████████▀
BitCharlie
Sr. Member
****
Offline Offline

Activity: 298


View Profile
August 03, 2017, 07:45:29 AM
 #755

Das ist ja wohl der Hammer:
https://www.computerbase.de/2017-08/bitcoin-boerse-nutzerdaten-polizei/

Vorauseilender Gehorsam? Nein danke!

Werde morgen meinen Account bei bitcoin.de dichtmachen und rate ab heute jedem davon ab bitcoin.de zu benutzen. Angry

Der ihr Problem ist die BaFin. Gibt schon einen Grund warum in ganz DE kein weiterer einen Marktplatz wie Bitcoin.de betreibt - weil er es nicht genehmigt bekommt.
Und wenn Bitcoin.de hier nicht hüpft wie das der Vater Staat will macht die BaFin den Laden einfach zu.

david123
Hero Member
*****
Offline Offline

Activity: 910


View Profile
August 03, 2017, 08:34:56 AM
 #756

Ich finde das auch der Hammer mit der Herausgabe der Benutzerdaten! Wenn sich das nicht bald als
Ente rausstellt, werde ich mein Konto dort auch schliessen und allen meinen bitcoin-naiven Freunden raten,
um bitcoin.de einen riesen Bogen zu machen.


Ich verstehe jetzt wirlich nicht was daran schlimm sein sollte?
Polizei fragt schließlich nur bei begründetem Verdacht nach und da ist es absolut richtig die Daten rauszugeben.
Bitcoin.de ist leider voll von Betrügern, soll heißen Menschen die falsche Identitäten benutzen um ihre Bitcoins zu waschen bzw in Geld zu tauschen.
Haha, selten so gelacht.. Wenn die Polizei gerne eine Info hätte, dann wird das schon seine Richtigkeit haben??
Nicht dein Ernst  Roll Eyes

BTW: Hier geht es gar nicht um Betrüger, sondern darum, Käufer von illegalisierten Substanzen im Darknet zu verfolgen.
Jeder hat ja seinen eigenen Lieblingsaspekt an Cryptowährungen. Einer meiner Lieblingsaspekte ist, dass diesem
verbrecherischen Überwachsungsstaat Kontrollmöglichkeiten über seine "Untertanen" entzogen werden.
Von daher ist das Vorgehen von bitcoin.de eine Frechheit in meinen Augen.
Spray.
Member
**
Offline Offline

Activity: 107


View Profile
August 03, 2017, 10:45:51 AM
 #757

Quote
Generell hätte es bislang keine polizeilichen Anfragen gegeben, die nicht auf einem „berechtigten Interesse“ basierten.
Als einige Nutzer von einem Betrüger geprellt wurden war auch das Geschrei groß. Zu Recht auch.
Wenn nun etwas ermittelt wird, ist euer Geschrei auch groß.
Polizei fragt schließlich nur bei begründetem Verdacht nach und da ist es absolut richtig die Daten rauszugeben.
Bitcoin.de ist leider voll von Betrügern, soll heißen Menschen die falsche Identitäten benutzen um ihre Bitcoins zu waschen bzw in Geld zu tauschen.


Die Entscheidung, ob eine Anfrage "begründet" ist, liegt überhaupt nicht im Kompetenzbereich der Polizei, schon gar nicht bei bitcoin.de.
Schließlich haben wir nicht umsonst Gesetze, die einen Gerichtsbeschluss vorschreiben. Welcher Grund rechtfertig hier nun den "Kurzen Dienstweg"?
Greshamsches Geld
Hero Member
*****
Online Online

Activity: 812



View Profile
August 03, 2017, 11:13:02 AM
 #758

Welcher Grund rechtfertig hier nun den "Kurzen Dienstweg"?
Du und Ihr habt ja auch Recht. Ich finde beide Seiten/Meinungen haben etwas an sich.

Aber einen Grund möchte ich mal anführen. Gefahr im Verzug.
Ein gehacktes Konto kauft von dir Bitcoin. Kann die sofort wieder verkaufen. Das Geld geht auf ein "SchlumpfKonto" dieser Schlumpf* transferiert ins Ausland oder hebt Bar ab und zahlt auf ein anderes Konto Bar ein.

Dein Geld wird von deiner Bank zurück gebucht und du machst Nase. Hatten wir doch alles schon. Die unsicherste Firma war die Postbank. Ständig haben wir davon gehört.
Du brauchtest nicht mal bei der Postbank selber sein. Nur der andere. Und Fidor hat zurück gebucht.

* Schlumpf ist z.B. jemand dem vorgetäuscht wurde als Angestellter Geldtransfers für eine Firma zu verarbeiten.


Übrigens unsere albanischen u.a. Syrer haben auch Konten in Deutschland.

david123
Hero Member
*****
Offline Offline

Activity: 910


View Profile
August 03, 2017, 11:50:00 AM
 #759

Das Szenario jetzt hat aber nichts mit gehackten Konten zu tun oder mit Geldwäsche. Null. Nada. Nichts.
Es geht um Käufer bei chemical love. Da chemical love schon vor vielen vielen Monaten geschlossen wurde, ist das hier
quasi das Gegenteil von Gefahr im Verzug.
Grobi
Member
**
Offline Offline

Activity: 71


View Profile
August 03, 2017, 12:16:24 PM
 #760

War es nicht auch so, dass Bitcoin.de und Fidor für die Sicherheit des Expresshandels garantiert haben, im Schadensfall dann aber trotzdem die Kunden auf den Verlusten sitzen geblieben sind ? Von daher kommt es nicht sehr überraschend, dass sie nun auch bei der Datenerfassung ihre Kunden glatt angelogen haben.

Ich verstehe jetzt wirlich nicht was daran schlimm sein sollte?
Polizei fragt schließlich nur bei begründetem Verdacht nach und da ist es absolut richtig die Daten rauszugeben...


Da braucht man sich natürlich nicht zu wundern, irgendwann totalitäre Zustände zu haben, wenn einen die Rechtstaatlichkeit so wenig interessiert.

Quote from: computerbase
Wie nun Motherboard unter Berufung auf Gerichtsakten berichtet, hatte die Bitcoin AG die Anfrage zunächst zurückgewiesen. Für solche Daten wäre ein Gerichtsbeschluss nötig, eine einfache polizeiliche Anfrage würde nicht ausreichen.

Wäre natürlich interessant zu wissen, mit welchen Argumenten Bitcoin.de überzeugt wurde, seine eigenen AGBs zu brechen.
Pages: « 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 [38] 39 40 41 42 »
  Print  
 
Jump to:  

Sponsored by , a Bitcoin-accepting VPN.
Powered by MySQL Powered by PHP Powered by SMF 1.1.19 | SMF © 2006-2009, Simple Machines Valid XHTML 1.0! Valid CSS!