Bitcoin Forum
August 24, 2019, 01:28:14 AM *
News: Latest Bitcoin Core release: 0.18.0 [Torrent] (New!)
 
   Home   Help Search Login Register More  
Pages: « 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 [45] 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 70 71 72 73 74 75 76 77 78 79 80 81 82 83 84 85 86 87 88 89 90 91 92 93 94 95 ... 119 »
  Print  
Author Topic: Bitcoin & die Steuer - FAQ  (Read 85517 times)
Castrosito
Member
**
Offline Offline

Activity: 196
Merit: 10

Formerly hard working Air Traffic Controller


View Profile
January 20, 2018, 10:26:25 AM
 #881

Hallo Zusammen mal eine Frage.

Ich habe im letzten Jahr rund 80.000€ in Kryptos gewinn gemacht durch trading.
Nun verstehe ich eines nicht. Ich trage das ganze in ANLAGE SO ein, dass versteh ich ja, aber welcher
Steuersatz greift dann. Erhöhen die 80.000€ Gewinn mein Jahreseinkommen wodurch der Steuersatz auch steigt oder wird zur Ermittlung der Steuersatz ohne die 80000€ aus Anlage SO genommen.

Als Beispiel.

Jahresbruttogehalt 67000€ ( von mir und meiner Frau zusammen, sind gemeinsam veranlagt und haben einen Sohn, nur ich gehe aber arbeiten.)

Bei 67000€ beträgt die Kirchensteuer 705,06€, der Soli 430,87€ und die Lohnsteuer 10028€
Also Gesamt 11.163,93€. D.H. mein Steuersatz sind 16,66% oder nicht ?

Muss ich also nun 16,66% von den 80.000€ zahlen, also 13.328€ oder erhöhen die 80000 meinen Steuersatz als hätte ich Brutto Jahreseinkommen 143000€. Bei 143000€ hätte ich nämlich ca 30% Steuersatz und somit 24000€ Steuern aus den 80000€ zu zahlen.

Kann mir das einer sagen?




Hallo, ich weiß nicht ob Dir schon jemand geantwortet hat? Ich hab beim schnellen "durchblättern" keinen Post gefunden. Dein zu versteuerndes Einkommen steigt um 80000.-€, also musst Du ca. 24000.-€ an "zusätzlicher Einkommensteuer zahlen.

Lade Dir doch einfach das aktuelle ElsterFormular runter trage dort deine Daten ein. Da kannst Du genau ermitteln wie viel Einkommensteuer Du zahlen musst.
Advertised sites are not endorsed by the Bitcoin Forum. They may be unsafe, untrustworthy, or illegal in your jurisdiction. Advertise here.
redhorse
Full Member
***
Offline Offline

Activity: 256
Merit: 100


View Profile
January 20, 2018, 11:57:42 AM
 #882

Hat jemand schon das eBook hier gelesen und falls ja, hat es euch weitergeholfen?
http://steuern-und-bitcoins.de/
seriousbusiness
Member
**
Offline Offline

Activity: 100
Merit: 10

ARCBLOCK - Born for Blockchain 3.0


View Profile
January 20, 2018, 12:15:58 PM
 #883

Hallo, ich konnte in der Suche (hier im Thread) nichts dazu finden und frage daher einfach mal:

Wenn ich meine Altcoins und Bitcoins in USDT umtausche und die USDT über ein Jahr halte, sind meine Erträge dann auch Steuerfrei?

Crazydome80
Full Member
***
Offline Offline

Activity: 164
Merit: 108


View Profile WWW
January 20, 2018, 01:21:11 PM
 #884

Hallo, ich konnte in der Suche (hier im Thread) nichts dazu finden und frage daher einfach mal:

Wenn ich meine Altcoins und Bitcoins in USDT umtausche und die USDT über ein Jahr halte, sind meine Erträge dann auch Steuerfrei?

Nein, sind sie nicht. USDT ist ja nichts anderes als ein Altcoin, auch wenn er sich beim Preis immer am USD orientiert.
Wenn Du sie vor dem Umtausch in USDT nicht länger als 1 Jahr gehalten hast, entsteht ein steuerpflichtiger Gewinn (sofern dieser denn vorhanden sind).
Die USDT kannst du dann aber nach einem Jahr steuerfrei zurücktauschen ;-) Es sei denn das Kursverhältnis zwischen USD und EUR hat sich zu Deinen 'Ungunsten' verändert.
seriousbusiness
Member
**
Offline Offline

Activity: 100
Merit: 10

ARCBLOCK - Born for Blockchain 3.0


View Profile
January 20, 2018, 07:14:10 PM
Last edit: January 20, 2018, 07:36:14 PM by seriousbusiness
 #885

Ah okay, ich glaube ich verstehe.
Ich kaufe am 01.01.2018 500 MaxMustermann Coins.
Am 05.03.2018 tausche ich die 500 Coins gegen USDT.
Am 06.03.2019 tausche ich die USDT gegen BTC und diese verkaufe ich gegen FIAT (EUR).

Da ich die 500 MaxMustermann Coins nicht ein Jahr gehalten habe, fallen auf den Ertrag der ggf. entstanden ist steuern. Der Ertrag aus den USDT hingegen ist steuerfrei, wobei hierbei kein Ertrag entstehen wird, da USDT immer den selben Wert besitzen.

Ist das so richtig?

Macht es dann nicht so oder so immer Sinn, einen gekauften Altcoin mind. ein Jahr zu halten? Selbst wenn der Coin um 20-30% einbricht, habe ich doch größere Verluste, wenn ich diesen dann vor der Frist verkaufe und somit auch noch meinen persönlichen Steuersatz zahlen muss?


Edit:

2.) Wenn ich BTC für 5000€ gekauft habe und dieser ist nach zwei Monaten 7000€ Wert und ich kaufe mir nun für die kompletten BTC einen Altcoin. Dann habe ich ja 2000€ als nicht realisierten Gewinn. Ich habe es ja noch nicht in EUR umgetauscht. Oder muss ich diese 2000€ beim Verkauf auch schon beim Finanzamt angeben? Muss ich das nicht erst, wenn der Gewinn auch wirklich realisiert ist, also beim Umtausch in EUR?

wondermike
Newbie
*
Offline Offline

Activity: 7
Merit: 0


View Profile
January 20, 2018, 07:18:03 PM
 #886

Hat jemand schon das eBook hier gelesen und falls ja, hat es euch weitergeholfen?
http://s t e u e r n - u n d - b i t c o i n s . d e /
Was für ein unauthentisches Angebot, das man nicht mal in Bitcoin bezahlen kann ....  Roll Eyes Roll Eyes Roll Eyes Roll Eyes Roll Eyes

*FAIL*
Crazydome80
Full Member
***
Offline Offline

Activity: 164
Merit: 108


View Profile WWW
January 20, 2018, 07:36:36 PM
 #887

Ah okay, ich glaube ich verstehe.
Ich kaufe am 01.01.2018 500 MaxMustermann Coins.
Am 05.03.2018 tausche ich die 500 Coins gegen USDT.
Am 06.03.2019 tausche ich die USDT gegen BTC und diese verkaufe ich gegen FIAT (EUR).

Da ich die 500 MaxMustermann Coins nicht ein Jahr gehalten habe, fallen auf den Ertrag der ggf. entstanden ist steuern. Der Ertrag aus den USDT hingegen ist steuerfrei, wobei hierbei kein Ertrag entstehen wird, da USDT immer den selben Wert besitzen.

Ist das so richtig?

Macht es dann nicht so oder so immer Sinn, einen gekauften Altcoin mind. ein Jahr zu halten? Selbst wenn der Coin um 20-30% einbricht, habe ich doch größere Verluste, wenn ich diesen dann vor der Frist verkaufe und somit auch noch meinen persönlichen Steuersatz zahlen muss?

Ja, ist so richtig...wobei der USDT hat immer den gleichen Kurs zum USD...zum Euro gibt es ja schon Schwankungen, und ich denke mal, Du zahlst Deine Steuern in Euro.

Eine Steuerzahlung ist ja erstmal kein 'Verlust'. Du musst sie ja nur zahlen, wenn Du vorher einen Gewinn gemacht hast und auch nur prozentual auf den Gewinn.
Wenn Du den Altcoin einfach nur ein Jahr hältst, besteht natürlich das Risiko, dass er ins Minus rutscht. Wenn Du ihn dann erst verkaufen solltest (mit Deinen 20-30% Verlust), hast du natürlich immer weniger, als wenn Du ihn vorher innerhalb der 1-Jahres-Frist mit Gewinn verkauft und dann Steuern gezahlt hättest.
WaramBuffet
Member
**
Offline Offline

Activity: 182
Merit: 22


View Profile
January 20, 2018, 07:43:10 PM
 #888

Muss ich das nicht erst, wenn der Gewinn auch wirklich realisiert ist, also beim Umtausch in EUR?
Nein, bei jedem Tausch ...
seriousbusiness
Member
**
Offline Offline

Activity: 100
Merit: 10

ARCBLOCK - Born for Blockchain 3.0


View Profile
January 20, 2018, 07:48:38 PM
 #889

Danke an euch beide für die schnellen Antworten.

Wenn ich diese 2000€ nun versteuern muss, obwohl ich den Gewinn ja noch in den Währungen liegen habe, wie bezahle ich denn dann meine Steuern? Gehen wir mal davon aus ich habe 5000€ auf meinem Konto. Davon habe ich die Bitcoins im Wert von 5000€ gekauft. Die beim Tausch entstandenen 2000€ Gewinn sind ja nun in einer anderen Währung. Somit wäre mein Konto ja 0€. Erst wenn die Altcoins gegen BTC und dann direkt in EUR verkaufe, habe ich doch den Gewinn realisiert und somit auch das Geld auf dem Konto um die Steuern zu zahlen? Wie sollen denn Leute ihre Steuern zahlen die z.B. für 1000€ einen Coin gekauft haben der nach 5 Monaten umgerechnet 500.000€ Wert ist und diese ihn wieder gegen Bitcoin tauschen. Woher sollen diese Leute dann das Geld nehmen? Zwangsverkauf der Bitcoins?  Cheesy Man wäre ja förmlich gezwungen den Coin dann ein Jahr zu halten und zu beten das er nicht an Wert verliert oder man müsste ihn wirklich zwangs verkaufen, damit man seine Steuern zahlen kann.

zauce
Full Member
***
Offline Offline

Activity: 308
Merit: 101


View Profile
January 20, 2018, 08:06:14 PM
 #890

Wie du deine Steuerschuld begleichst ist deine Sache. Sofern du sonst keine Einkünfte hast, musst du eben den Anteil Coins in Euro umtauschen, die du zum Bezahlen deiner Steuern benötigst.
wondermike
Newbie
*
Offline Offline

Activity: 7
Merit: 0


View Profile
January 20, 2018, 08:15:15 PM
 #891

Muss ich das nicht erst, wenn der Gewinn auch wirklich realisiert ist, also beim Umtausch in EUR?
Nein, bei jedem Tausch ...

Und wie wird das dann berechnet? Welche Gesetze/Paragraphen liegen Deiner Aussage zugrunde?
seriousbusiness
Member
**
Offline Offline

Activity: 100
Merit: 10

ARCBLOCK - Born for Blockchain 3.0


View Profile
January 20, 2018, 08:20:36 PM
 #892

Dann bin ich mehr oder weniger komplett am A**** bei der nächsten Steuerzahlung.
Ich habe für 500€ Bitcoins gekauft und von diesen direkt RaiBlocks gekauft, als diese 0.05$ wert waren. Ich habe diese dann bei 30$/Stück für Bitcoin verkauft und somit ca. 300.000$ Gewinn gemacht. Diese Bitcoin besitze ich noch und habe seit dem halt massig Trades gemacht, aber nie etwas in EUR ausgezahlt.

D.h. ich muss jetzt bei der nächsten Steuerklärung auf 300.000$-500€ (also bleiben wir einfach mal bei 300.000) Steuern zahlen, obwohl auf meinem Konto so gut wie nichts ist? Ich bin noch Student und habe dementsprechend natürlich nicht viel auf dem Konto. Was ist das denn für ein Quatsch? Ich habe doch noch nichts daran verdient und kann mit den 300.000$ nichts anfangen, solange ich diese nicht gegen Fiat umtausche. Das dann Steuern anfallen, würde ich natürlich verstehen, aber für einen Gewinn, der noch nicht mal realisiert ist? Sagen wir mal ich habe einen 35%igen Steuersatz, dann müsste ich mal eben über 100.000$(klar in Eur umgerechnet..) meinem Finanzamt zahlen? Folglich MUSS ich einen Großteil verkaufen, damit ich überhaupt die Steuern stemmen kann?

D.h. ich darf nie wieder traden, weil ich sonst den Coin sowieso verkaufen muss, weil ich sonst die Steuern nicht zahlen kann.

Scheede
Hero Member
*****
Offline Offline

Activity: 770
Merit: 543


Everything happens for a reason


View Profile
January 20, 2018, 08:42:36 PM
 #893

Dann bin ich mehr oder weniger komplett am A**** bei der nächsten Steuerzahlung.
Ich habe für 500€ Bitcoins gekauft und von diesen direkt RaiBlocks gekauft, als diese 0.05$ wert waren. Ich habe diese dann bei 30$/Stück für Bitcoin verkauft und somit ca. 300.000$ Gewinn gemacht. Diese Bitcoin besitze ich noch und habe seit dem halt massig Trades gemacht, aber nie etwas in EUR ausgezahlt.

D.h. ich muss jetzt bei der nächsten Steuerklärung auf 300.000$-500€ (also bleiben wir einfach mal bei 300.000) Steuern zahlen, obwohl auf meinem Konto so gut wie nichts ist? Ich bin noch Student und habe dementsprechend natürlich nicht viel auf dem Konto. Was ist das denn für ein Quatsch? Ich habe doch noch nichts daran verdient und kann mit den 300.000$ nichts anfangen, solange ich diese nicht gegen Fiat umtausche. Das dann Steuern anfallen, würde ich natürlich verstehen, aber für einen Gewinn, der noch nicht mal realisiert ist? Sagen wir mal ich habe einen 35%igen Steuersatz, dann müsste ich mal eben über 100.000$(klar in Eur umgerechnet..) meinem Finanzamt zahlen? Folglich MUSS ich einen Großteil verkaufen, damit ich überhaupt die Steuern stemmen kann?

D.h. ich darf nie wieder traden, weil ich sonst den Coin sowieso verkaufen muss, weil ich sonst die Steuern nicht zahlen kann.

Ich bin kein Fachmann, aber gemäß dem, was ich in den vielen Stunden gelernt habe, die ich mich jetzt mit diesem Thema beschäftige:
Genau so ist es!

Wenn du von ca. 100.000 EUR Steuern ausgehst, solltest du demnach - wenn es denn so ist, wie ich vermute - 1/3 deines Reichtums liquidieren...

████
████
████
████
████         
████             █████████▄
████           ██████████████
████          ██████     ██████
████         ██████       █████
██████████████████████████████
█████████████████████████████▀
              ██████▄
               ██████████████
                 ████████████
  LocalEthereum    50+ Ways To Buy & Sell Ethereum (ETH)   ▄████████████████████▄
██████████████████████
██████████████████████
██████▀▀██████████████
████▀░░░░▀████████████
███▀░░▄▄░░░░░░░░░░████
███▄░░▀▀░░▄▄░░▄▄░░████
████▄░░░░▄██▄▄██▄▄████
██████▄▄██████████████
██████████████████████
██████████████████████
▀████████████████████▀
▄████████████████████▄
██████████████████████
██████████████████████
█████░░▀▀░░░░▀▀░░█████
█████░░░░░░░░░▄░░█████
█████▄░░░░░░▄▀░░▄█████
██████░░░▀▄▀░░░░██████
███████░░░░░░░░███████
████████░░░░░░████████
█████████▄░░▄█████████
██████████████████████
▀████████████████████▀
No verificationsNon-Custodial
Built-in Escrow   ● External Wallet Integration
Castrosito
Member
**
Offline Offline

Activity: 196
Merit: 10

Formerly hard working Air Traffic Controller


View Profile
January 20, 2018, 08:44:05 PM
 #894

Dann bin ich mehr oder weniger komplett am A**** bei der nächsten Steuerzahlung.
Ich habe für 500€ Bitcoins gekauft und von diesen direkt RaiBlocks gekauft, als diese 0.05$ wert waren. Ich habe diese dann bei 30$/Stück für Bitcoin verkauft und somit ca. 300.000$ Gewinn gemacht. Diese Bitcoin besitze ich noch und habe seit dem halt massig Trades gemacht, aber nie etwas in EUR ausgezahlt.

D.h. ich muss jetzt bei der nächsten Steuerklärung auf 300.000$-500€ (also bleiben wir einfach mal bei 300.000) Steuern zahlen, obwohl auf meinem Konto so gut wie nichts ist? Ich bin noch Student und habe dementsprechend natürlich nicht viel auf dem Konto. Was ist das denn für ein Quatsch? Ich habe doch noch nichts daran verdient und kann mit den 300.000$ nichts anfangen, solange ich diese nicht gegen Fiat umtausche. Das dann Steuern anfallen, würde ich natürlich verstehen, aber für einen Gewinn, der noch nicht mal realisiert ist? Sagen wir mal ich habe einen 35%igen Steuersatz, dann müsste ich mal eben über 100.000$(klar in Eur umgerechnet..) meinem Finanzamt zahlen? Folglich MUSS ich einen Großteil verkaufen, damit ich überhaupt die Steuern stemmen kann?

D.h. ich darf nie wieder traden, weil ich sonst den Coin sowieso verkaufen muss, weil ich sonst die Steuern nicht zahlen kann.

Das doch jetzt keine wirkliche Überraschung, oder? Das "Steuerproblem" sollte Dir doch mit dem ersten Trade bekannt gewesen sein.
WaramBuffet
Member
**
Offline Offline

Activity: 182
Merit: 22


View Profile
January 20, 2018, 08:53:22 PM
 #895

Muss ich das nicht erst, wenn der Gewinn auch wirklich realisiert ist, also beim Umtausch in EUR?
Nein, bei jedem Tausch ...

Und wie wird das dann berechnet? Welche Gesetze/Paragraphen liegen Deiner Aussage zugrunde?
Am besten du fängst den Thread mal auf Seite 1 zu lesen ...
wondermike
Newbie
*
Offline Offline

Activity: 7
Merit: 0


View Profile
January 20, 2018, 09:16:16 PM
 #896

Muss ich das nicht erst, wenn der Gewinn auch wirklich realisiert ist, also beim Umtausch in EUR?
Nein, bei jedem Tausch ...

Und wie wird das dann berechnet? Welche Gesetze/Paragraphen liegen Deiner Aussage zugrunde?
Am besten du fängst den Thread mal auf Seite 1 zu lesen ...
Ich habe alle 45 Seiten durchgelesen und bin gespannt auf Deine Antwort zu meiner Feststellung, dass meine Frage auf den 45 Seiten nicht beantwortet wird. Du darfst mir gerne die Stelle zeigen, wo das evtl. doch getan wird. Das ist zielführender als ein "Nein. Doch. Nein. Warum? Wie? Mach die Augen auf! Häh?"
Crazydome80
Full Member
***
Offline Offline

Activity: 164
Merit: 108


View Profile WWW
January 20, 2018, 10:50:47 PM
 #897

Schon im Eröffnungspost mit den zusammengefassten Infos unter dem Punkt "Muss man Steuern zahlen, wenn kein Geld aufs EUR-Konto eingeht?"
tkk3k
Newbie
*
Offline Offline

Activity: 7
Merit: 0


View Profile
January 20, 2018, 10:54:00 PM
 #898

Gilt die 1-Jahresfrist auch wenn man die Coins 1 Jahr auf einer Börse hat liegen lassen? Oder muss man den Börse -> Wallet (1Jahr halten) -> Börse gehen, damit die Gewinne steuerfrei sind.
Das Problem beim halten auf der Börse ist, dass man nur eine Excel Tabelle mit Kauf-/Verkaufdatum von der Börse bekommt und die Haltefrist nicht anhand der Blockchain nachweisen kann. Hat da jemand schon Erfahrungen mit dem Finanzamt gemacht, ob so eine Excel Tabelle auch als Nachweis akzeptiert wird?
zauce
Full Member
***
Offline Offline

Activity: 308
Merit: 101


View Profile
January 20, 2018, 11:35:57 PM
 #899

Gilt die 1-Jahresfrist auch wenn man die Coins 1 Jahr auf einer Börse hat liegen lassen? Oder muss man den Börse -> Wallet (1Jahr halten) -> Börse gehen, damit die Gewinne steuerfrei sind.
Das Problem beim halten auf der Börse ist, dass man nur eine Excel Tabelle mit Kauf-/Verkaufdatum von der Börse bekommt und die Haltefrist nicht anhand der Blockchain nachweisen kann. Hat da jemand schon Erfahrungen mit dem Finanzamt gemacht, ob so eine Excel Tabelle auch als Nachweis akzeptiert wird?

Meiner Meinung nach sollte es keinen Unterschied machen, ob du die Coins auf deinem Wallet oder auf einer Börse liegen hast, sofern du mit den Coins auf der Börse nicht handelst und so die Haltefrist unterbrichst. Schwierig wird es wirklich nur, wie schon von dir angesprochen, mit dem Nachweis. Du kannst aber auch gerne mal bei deinem Finanzamt nachfragen  Wink
WaramBuffet
Member
**
Offline Offline

Activity: 182
Merit: 22


View Profile
January 21, 2018, 07:21:59 AM
 #900

Gilt die 1-Jahresfrist auch wenn man die Coins 1 Jahr auf einer Börse hat liegen lassen? Oder muss man den Börse -> Wallet (1Jahr halten) -> Börse gehen, damit die Gewinne steuerfrei sind.
Das Problem beim halten auf der Börse ist, dass man nur eine Excel Tabelle mit Kauf-/Verkaufdatum von der Börse bekommt und die Haltefrist nicht anhand der Blockchain nachweisen kann. Hat da jemand schon Erfahrungen mit dem Finanzamt gemacht, ob so eine Excel Tabelle auch als Nachweis akzeptiert wird?

Meiner Meinung nach sollte es keinen Unterschied machen, ob du die Coins auf deinem Wallet oder auf einer Börse liegen hast, sofern du mit den Coins auf der Börse nicht handelst und so die Haltefrist unterbrichst. Schwierig wird es wirklich nur, wie schon von dir angesprochen, mit dem Nachweis. Du kannst aber auch gerne mal bei deinem Finanzamt nachfragen  Wink

Aus meiner Sicht besteht in der Community und bei den Steuerberatern kein Zweifel, das eine Excelaufstellung genügt um der geforderten Dokumentations- und Nachweispflicht nachzukommen. Kostenpflichtige Software kann auch nichts anderes liefern und bei anderen privaten Veräußerungsgeschäften wird üblicherweise auch nur solches Material beigefügt werden.

Ein Besonderheit des Themas hier ist, das bisher kaum jemand von eigenen Erfahrungen berichten mag/kann.
Pages: « 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 [45] 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 70 71 72 73 74 75 76 77 78 79 80 81 82 83 84 85 86 87 88 89 90 91 92 93 94 95 ... 119 »
  Print  
 
Jump to:  

Sponsored by , a Bitcoin-accepting VPN.
Powered by MySQL Powered by PHP Powered by SMF 1.1.19 | SMF © 2006-2009, Simple Machines Valid XHTML 1.0! Valid CSS!