Bitcoin Forum
December 11, 2016, 02:36:52 AM *
News: Latest stable version of Bitcoin Core: 0.13.1  [Torrent].
 
   Home   Help Search Donate Login Register  
Pages: « 1 ... 1082 1083 1084 1085 1086 1087 1088 1089 1090 1091 1092 1093 1094 1095 1096 1097 1098 1099 1100 1101 1102 1103 1104 1105 1106 1107 1108 1109 1110 1111 1112 1113 1114 1115 1116 1117 1118 1119 1120 1121 1122 1123 1124 1125 1126 1127 1128 1129 1130 1131 [1132] 1133 1134 1135 1136 1137 1138 1139 1140 1141 1142 1143 1144 1145 1146 1147 1148 1149 1150 1151 1152 1153 1154 1155 1156 1157 1158 1159 1160 1161 1162 1163 1164 1165 1166 1167 1168 1169 1170 1171 1172 1173 1174 1175 1176 1177 1178 1179 1180 1181 1182 ... 2501 »
  Print  
Author Topic: Der Aktuelle Kursverlauf  (Read 3538336 times)
dewdeded
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 826


Monero Evangelist


View Profile WWW
March 21, 2014, 08:01:36 AM
 #22621

Wenn die Banken es schaffen, die Nutzer (privat oder Unternehmen) davon zu überzeugen, dass diese die Bitcoins auf Bankkonten halten - statt selber in ihren eigenen Wallets. Dann können die Banken (wie vom Euro gewohnt) Bitcoins auf mehrfach verleihen.

Das wird ein harter Kampf für die Bitcoin Community es den Nutzern beizubringen, dass sie eben ihre Wallets selber halten.
Weil passiert das nicht, gehen viele Bitcoin-Vorteile verloren.
Advertised sites are not endorsed by the Bitcoin Forum. They may be unsafe, untrustworthy, or illegal in your jurisdiction. Advertise here.
1481423812
Hero Member
*
Offline Offline

Posts: 1481423812

View Profile Personal Message (Offline)

Ignore
1481423812
Reply with quote  #2

1481423812
Report to moderator
1481423812
Hero Member
*
Offline Offline

Posts: 1481423812

View Profile Personal Message (Offline)

Ignore
1481423812
Reply with quote  #2

1481423812
Report to moderator
1481423812
Hero Member
*
Offline Offline

Posts: 1481423812

View Profile Personal Message (Offline)

Ignore
1481423812
Reply with quote  #2

1481423812
Report to moderator
giletto
Sr. Member
****
Offline Offline

Activity: 280


View Profile
March 21, 2014, 08:03:43 AM
 #22622

Wenn die Banken es schaffen, die Nutzer (privat oder Unternehmen) davon zu überzeugen, dass diese die Bitcoins auf Bankkonten halten - statt selber in ihren eigenen Wallets - dann können sie Bitcoins auf mehrfach verleihen.

Das wird ein harter Kampf für die Bitcoin Community es den Nutzern beizubringen, dass sie eben ihre Wallets selber halten.
Weil passiert das nicht, gehen viele Bitcoin-Vorteile verloren.
Das ist ein in meinen Augen durchaus realistisches Szenario, denn bedenken wir: Die Menschen tauschen gerne Freiheit gegen vermeintliche Sicherheit, seit Tausenden von Jahren.

Ein anderes ist, das eine staatlich gefoerderte Cryptowaehrung kommt eines Tages, statt das Bitcoin auf "Bankkonten" gehalten werden, sind es dann die USEURcoins.
segeln
Sr. Member
****
Offline Offline

Activity: 420


View Profile
March 21, 2014, 08:07:33 AM
 #22623

@segeln, schau mal, es hat nur 250 coins gebraucht, um den Kurs von knapp unter 600 um 20 Punkte auf 578 zu bringen gestern, aber selbst 3k Coins als Stuetzkauf grade schaffen es nicht, den Kurs ueber 600 zu halten fuer mehr als eine Minute. Ich finde das spricht Baende, wie es weiter geht die naechsten Tage.
Einen Schönen guten Morgen,giletto.
Ja und hat fast exakt an meiner Tradingrange Untergrenze gestoppt .Die Volumina sind sehr gering, was gegen einen starken Abfall, aber auch gegen einen starken Anstieg spricht. Es fehlen schlicht Impulse Aber wir werden sehen
kleine Ergänzung zu gestern: Wäre ich nicht all-in dann würde ich schrittweise bereits jetzt einkaufen.
segeln
Sr. Member
****
Offline Offline

Activity: 420


View Profile
March 21, 2014, 08:15:36 AM
 #22624

Wenn die Banken es schaffen, die Nutzer (privat oder Unternehmen) davon zu überzeugen, dass diese die Bitcoins auf Bankkonten halten - statt selber in ihren eigenen Wallets. Dann können die Banken (wie vom Euro gewohnt) Bitcoins auf mehrfach verleihen.
Das wird ein harter Kampf für die Bitcoin Community es den Nutzern beizubringen, dass sie eben ihre Wallets selber halten.
Weil passiert das nicht, gehen viele Bitcoin-Vorteile verloren.
Ja,ich finde auch,dass die Wallets,zumindest wenn sie größere Mengen an Coins beinhalten, in die Hände der User gehört.
Die Banken haben genug Gelegenheit und Möglichkeit Geld zu verdienen, auch mit den BTC-User. Ganz simpel z.B. mein Armory offline-PC und die Paper-Wallets sind in einem Banksafe.
Auf der anderen Seite ,wenn die Banken Garantien abgeben für BTC -Guthaben (wie bei fiat mit dem Einlagensicherungsfond),könnte man das Geschäft auch dorthin verlagern,da wir das bei fiat ja so gewohnt sind. Was wiederum die Akzeptanz für den Mainstream erleichtern könnte
Auf jeden Fall haben die Banken auch in der BTC-Welt viel Möglichkeiten Geld zu verdienen.
piercing-huber
Jr. Member
*
Offline Offline

Activity: 40

WtF


View Profile
March 21, 2014, 08:48:37 AM
 #22625

Wo siehst du Konkurenz beim Bitcoin zu Banken? Seh ich nicht momentan. Was wird mit dem Bitcoin gemacht, dass das Bankengeschaeft konkuriert?

Wenn der Geldadel erst einmal merkt, dass die digital currencies nicht mehr aufzuhalten sind, werden sie sich damit ganz schnell neue Geschäftsmodelle einfallen lassen, um ihre Herrschaft und Sklaverei weiter auszubauen.
oligatrik
Hero Member
*****
Offline Offline

Activity: 554


View Profile
March 21, 2014, 08:48:50 AM
 #22626

Warum sollten die Banken das tun?
Ich glaub er spielt damit darauf an, dass die Banken die Menschen nicht ueberreden es zu tun, sondern dazu treiben.

Genau so ist es gemeint, das diese ungewollt und indirekt durch ihre ganzen handlungen dazu mitsteuern das der Erfolg des bitcoins immer weiter demnächst zunimmt, auch die Popularität wächst dadurch zusätzlich was für die Entwicklung auch kein unwichtiger Punkt ist. Wink
bitcoinminer42
Hero Member
*****
Offline Offline

Activity: 700


in math we trust


View Profile
March 21, 2014, 08:59:56 AM
 #22627

Wenn die Banken es schaffen, die Nutzer (privat oder Unternehmen) davon zu überzeugen, dass diese die Bitcoins auf Bankkonten halten - statt selber in ihren eigenen Wallets. Dann können die Banken (wie vom Euro gewohnt) Bitcoins auf mehrfach verleihen.

Das wird ein harter Kampf für die Bitcoin Community es den Nutzern beizubringen, dass sie eben ihre Wallets selber halten.
Weil passiert das nicht, gehen viele Bitcoin-Vorteile verloren.

Das kann aber böse Enden...
Immerhin gibt es beim FIAT eine Wertschöpfung... beim BTC nicht...

Wäre dann vergleichbar mit Volkswagen/Porsche Grin (oder Karpeles  Wink)




BTC and XRP (bitcoin and ripple) - Senior
Solarstorm75
Member
**
Offline Offline

Activity: 70


View Profile
March 21, 2014, 09:01:02 AM
 #22628

Wenn die Banken es schaffen, die Nutzer (privat oder Unternehmen) davon zu überzeugen, dass diese die Bitcoins auf Bankkonten halten - statt selber in ihren eigenen Wallets. Dann können die Banken (wie vom Euro gewohnt) Bitcoins auf mehrfach verleihen.

Nein, das geht doch gerade eben nicht mit Bitcoin. In einem geschlossenen Handelssystem wie Gox war das vielleicht möglich...aber die nicht vorhandenen Bitcoins können nicht in die Blockchain transferiert werden.

Sprich die Banken könnten nur das verleihen, was wirklich an Spareinlagen vorhanden wäre. Das wäre quasi die Rückkehr zum Goldstandard mit 100% Deckung.

giletto
Sr. Member
****
Offline Offline

Activity: 280


View Profile
March 21, 2014, 09:05:38 AM
 #22629

Wenn die Banken es schaffen, die Nutzer (privat oder Unternehmen) davon zu überzeugen, dass diese die Bitcoins auf Bankkonten halten - statt selber in ihren eigenen Wallets. Dann können die Banken (wie vom Euro gewohnt) Bitcoins auf mehrfach verleihen.

Nein, das geht doch gerade eben nicht mit Bitcoin. In einem geschlossenen Handelssystem wie Gox war das vielleicht möglich...aber die nicht vorhandenen Bitcoins können nicht in die Blockchain transferiert werden.

Sprich die Banken könnten nur das verleihen, was wirklich an Spareinlagen vorhanden wäre. Das wäre quasi die Rückkehr zum Goldstandard mit 100% Deckung.


Sie muessen doch auch nicht transferiert werden zum verleihen, sondern nur eine Art Pfandbrief, die garantiert das die Bank diese Coins besitzt. Und mit diesem Pfandbrief kann der Kreditnehmer dann wieder Waren erwerben etc.
dewdeded
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 826


Monero Evangelist


View Profile WWW
March 21, 2014, 09:06:13 AM
 #22630

Sprich die Banken könnten nur das verleihen, was wirklich an Spareinlagen vorhanden wäre. Das wäre quasi die Rückkehr zum Goldstandard mit 100% Deckung.
Nein, die können die Einlagen mehrmals verleihen. Einfaches Beispiel:

- Heinz leiht sich 50 BTC für ein neues Auto bei der Deutschen Bank München
- Heinz geht zu seinem BMW-Händler und kauft für die 50 BTC ein Auto
- Heinz sendet die 50 BTC an die Wallet des BMW-Händler
- dieses BMW-Händler-Wallet liegt ebenfalls bei der Deutschen Bank München
---> die DB kann am nächsten Tag das Geld nochmal verleihen (weil wieder Einlagen da sind)
Solarstorm75
Member
**
Offline Offline

Activity: 70


View Profile
March 21, 2014, 09:07:31 AM
 #22631

Sie muessen doch auch nicht transferiert werden zum verleihen, sondern nur eine Art Pfandbrief, die garantiert das die Bank diese Coins besitzt. Und mit diesem Pfandbrief kann der Kreditnehmer dann wieder Waren erwerben etc.

Der Händler will aber BTC sehen und keine Pfandbriefe - sprich die geliehenen BTC müssen in die Blockchain transferiert werden können.

Solarstorm75
Member
**
Offline Offline

Activity: 70


View Profile
March 21, 2014, 09:09:02 AM
 #22632

Sprich die Banken könnten nur das verleihen, was wirklich an Spareinlagen vorhanden wäre. Das wäre quasi die Rückkehr zum Goldstandard mit 100% Deckung.
Nein, die können die Einlagen mehrmals verleihen. Einfaches Beispiel:

- Heinz leiht sich 50 BTC für ein neues Auto bei der Deutschen Bank München
- Heinz geht zu seinem BMW-Händler und kauft für die 50 BTC ein Auto
- Heinz sendet die 50 BTC an die Wallet des BMW-Händler
- dieses BMW-Händler-Wallet liegt ebenfalls bei der Deutschen Bank München
---> die DB kann am nächsten Tag das Geld nochmal verleihen (weil wieder Einlagen da sind)

Genau das ist der Punkt: "Geschlossenes System" was ich als Voraussetzung für ein Funktionieren nannte. Das haben wir aber glücklicherweise nicht.
giletto
Sr. Member
****
Offline Offline

Activity: 280


View Profile
March 21, 2014, 09:09:36 AM
 #22633

Sie muessen doch auch nicht transferiert werden zum verleihen, sondern nur eine Art Pfandbrief, die garantiert das die Bank diese Coins besitzt. Und mit diesem Pfandbrief kann der Kreditnehmer dann wieder Waren erwerben etc.

Der Händler will aber BTC sehen und keine Pfandbriefe - sprich die geliehenen BTC müssen in die Blockchain transferiert werden können.


Das ist jetzt so, aber glaube, wenn Banken das Ruder uebernehmen, dann kommt es so. Ob der Haendler nun die 50BTC bekommt, oder die Garantie der Bank, das der Kreditnehmer diese 50BTC geliehen hat, laeuft fuer den Haendler aufs selbe hinaus, die Bank uebernimmt die Gewaehr.
flipperfish
Sr. Member
****
Offline Offline

Activity: 312


Dolphie Selfie


View Profile
March 21, 2014, 09:10:16 AM
 #22634

Wenn die Banken es schaffen, die Nutzer (privat oder Unternehmen) davon zu überzeugen, dass diese die Bitcoins auf Bankkonten halten - statt selber in ihren eigenen Wallets. Dann können die Banken (wie vom Euro gewohnt) Bitcoins auf mehrfach verleihen.

Nein, das geht doch gerade eben nicht mit Bitcoin. In einem geschlossenen Handelssystem wie Gox war das vielleicht möglich...aber die nicht vorhandenen Bitcoins können nicht in die Blockchain transferiert werden.

Sprich die Banken könnten nur das verleihen, was wirklich an Spareinlagen vorhanden wäre. Das wäre quasi die Rückkehr zum Goldstandard mit 100% Deckung.

Doch das geht schon, aber nur solange die Nutzer die Bank-Bitcoins auch als Wert akzeptieren. Allerdings denke ich, dass der Unterschied zwischen Bank-Bitcoins und echten Bitcoins wesentlich deutlicher ist, als bei Fiat-/Papiergeld. Bei Fiatgeld wird ja sogar das Papiergeld durch das "mehrfach Verleihen" entwertet.
dewdeded
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 826


Monero Evangelist


View Profile WWW
March 21, 2014, 09:11:43 AM
 #22635

Genau das ist der Punkt: "Geschlossenes System" was ich als Voraussetzung für ein Funktionieren nannte. Das haben wir aber glücklicherweise nicht.
Das deutsche Bankensystem ist doch aber geschlossen. Ob die City, Dresdner oder Postbank, dann das Geld ein zweites(, drittes oder viertes) mal verleiht ist doch egal. Prinzipiell das selbe.
Solarstorm75
Member
**
Offline Offline

Activity: 70


View Profile
March 21, 2014, 09:13:29 AM
 #22636

Okay ich mach auch mit.

@Stamp: Bid bei $591 und danach Ask bei $609 (Kauf und Verkauf binnen 24h)

Na sieht doch gar nicht so schlecht aus. die $609 sehen wir bestimmt gleich noch.

Btw. beim meiner "Bärenmarke Trendkanal Handelsstrategie" hätte ich gestern noch gekauft und verkauft:


Bid: $586, Ask: $604
Bid: $581, Ask: $599

Ein netter Gewinn wie ich meine.

bitcoinminer42
Hero Member
*****
Offline Offline

Activity: 700


in math we trust


View Profile
March 21, 2014, 09:15:37 AM
 #22637

Sprich die Banken könnten nur das verleihen, was wirklich an Spareinlagen vorhanden wäre. Das wäre quasi die Rückkehr zum Goldstandard mit 100% Deckung.

Oder eben Leerverkäufe mit verheerendem Ausmass!

BTC and XRP (bitcoin and ripple) - Senior
ghandi
Sr. Member
****
Offline Offline

Activity: 395


View Profile
March 21, 2014, 09:27:36 AM
 #22638

Genau das ist der Punkt: "Geschlossenes System" was ich als Voraussetzung für ein Funktionieren nannte. Das haben wir aber glücklicherweise nicht.
Das deutsche Bankensystem ist doch aber geschlossen. Ob die City, Dresdner oder Postbank, dann das Geld ein zweites(, drittes oder viertes) mal verleiht ist doch egal. Prinzipiell das selbe.

Das Problem ist nicht, dass man eingenommenes Geld auch wieder verleihen kann. Das war und ist kein Problem. Das Problem ist, dass Banken in Deutschland indirekt Geldschöpfung betreiben, weil sie eben hauptsächlich mit Buchgeld und nicht mit echtem Geld arbeiten. D.H. Heinz zahlt 50€ auf sein Konto bei der Deutschen Bank ein. Und bis zu 10 andere Kunden bekommen jetzt auf ihrem Girokonto 50€ Kredit. Jetzt hat die Bank plötzlich 550€ Guthaben auf 11 Konten gutgeschrieben. Tatsächlich hat sie aber nur 50€ erhalten. Das ist das, was aktuell jeden Tag passiert und was mit "mehrfach verleihen" gemeint ist. Und das lässt sich mit BTCs so einfach nicht realisieren. Spätestens wenn 2 Leute auf den "Überweisen"-Knopf drücken hat die Bank ein Problem und müsste aus der eigenen Tasche BTCs nachschieben, weil die BTCs einfach nie eingezahlt wurden.

Gibt dazu auch ein schönes YouTube Filmchen das gegen Ende zwar etwas krude wird, aber sonst das Problem schön darstellt. Wink
Goldschmied Fabian
Solarstorm75
Member
**
Offline Offline

Activity: 70


View Profile
March 21, 2014, 09:32:57 AM
 #22639

@ghandi

+1
TruckStyling
Jr. Member
*
Offline Offline

Activity: 48


View Profile
March 21, 2014, 09:38:37 AM
 #22640

Ich verstehe die Sache mit dem Buchgeld, aber ich finde die mehrfache Verleihung schon problematisch. Das brauchen wir nicht. Das ist auch schon eine Abkehr von den Bitcoin-Urideen.

Wenn jeder seine Coins selber hält, kann nicht mehrfach verliehen werden.
Pages: « 1 ... 1082 1083 1084 1085 1086 1087 1088 1089 1090 1091 1092 1093 1094 1095 1096 1097 1098 1099 1100 1101 1102 1103 1104 1105 1106 1107 1108 1109 1110 1111 1112 1113 1114 1115 1116 1117 1118 1119 1120 1121 1122 1123 1124 1125 1126 1127 1128 1129 1130 1131 [1132] 1133 1134 1135 1136 1137 1138 1139 1140 1141 1142 1143 1144 1145 1146 1147 1148 1149 1150 1151 1152 1153 1154 1155 1156 1157 1158 1159 1160 1161 1162 1163 1164 1165 1166 1167 1168 1169 1170 1171 1172 1173 1174 1175 1176 1177 1178 1179 1180 1181 1182 ... 2501 »
  Print  
 
Jump to:  

Sponsored by , a Bitcoin-accepting VPN.
Powered by MySQL Powered by PHP Powered by SMF 1.1.19 | SMF © 2006-2009, Simple Machines Valid XHTML 1.0! Valid CSS!