Bitcoin Forum
February 26, 2017, 05:47:28 AM *
News: Latest stable version of Bitcoin Core: 0.13.2  [Torrent]. (New!)
 
   Home   Help Search Donate Login Register  
Pages: « 1 ... 1126 1127 1128 1129 1130 1131 1132 1133 1134 1135 1136 1137 1138 1139 1140 1141 1142 1143 1144 1145 1146 1147 1148 1149 1150 1151 1152 1153 1154 1155 1156 1157 1158 1159 1160 1161 1162 1163 1164 1165 1166 1167 1168 1169 1170 1171 1172 1173 1174 1175 [1176] 1177 1178 1179 1180 1181 1182 1183 1184 1185 1186 1187 1188 1189 1190 1191 1192 1193 1194 1195 1196 1197 1198 1199 1200 1201 1202 1203 1204 1205 1206 1207 1208 1209 1210 1211 1212 1213 1214 1215 1216 1217 1218 1219 1220 1221 1222 1223 1224 1225 1226 ... 2739 »
  Print  
Author Topic: Der Aktuelle Kursverlauf  (Read 3877501 times)
giletto
Sr. Member
****
Offline Offline

Activity: 280


View Profile
April 04, 2014, 05:40:29 PM
 #23501

@giletto

Drei Beispiele in meinem Post oben per EDIT eingefügt. Keine eigenen threads, übrigens, sondern von anderen (überwiegend swing) tradern.
Ich kenne diese Threads. Sind auch recht interessant aber wenig hilfreich fuer Daytrading-Wochentrading, erklaert aber noch immer nicht die Frage, die ich mehrfach gestellt hatte: Warum bist du so arrogant und herablassend, missgoenst den Erfolg und willst mich bewusst als Verlierer sehen?

Was genau ist der Grund? Ich wuesste nicht, jemals ein schlechtes Wort in deine Richtung geschrieben zu haben?
1488088048
Hero Member
*
Offline Offline

Posts: 1488088048

View Profile Personal Message (Offline)

Ignore
1488088048
Reply with quote  #2

1488088048
Report to moderator
Advertised sites are not endorsed by the Bitcoin Forum. They may be unsafe, untrustworthy, or illegal in your jurisdiction. Advertise here.
oda.krell
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 1288



View Profile
April 04, 2014, 05:43:10 PM
 #23502

@giletto

Drei Beispiele in meinem Post oben per EDIT eingefügt. Keine eigenen threads, übrigens, sondern von anderen (überwiegend swing) tradern.
Ich kenne diese Threads. Sind auch recht interessant aber wenig hilfreich fuer Daytrading-Wochentrading, erklaert aber noch immer nicht die Frage, die ich mehrfach gestellt hatte: Warum bist du so arrogant und herablassend, missgoenst den Erfolg und willst mich bewusst als Verlierer sehen?

Was genau ist der Grund? Ich wuesste nicht, jemals ein schlechtes Wort in deine Richtung geschrieben zu haben?

wieder per edit beantwortet. siehe oben.

Not sure which Bitcoin wallet to use? I can highly recommend Electrum.
Electrum is an open-source lightweight client: user friendly, extremely fast, and one of the safest ways to both store and use your bitcoins.
Get the executable from Electrum's homepage (see link above) and run a real Bitcoin wallet on your own machine within minutes -- no Blockchain download required.
giletto
Sr. Member
****
Offline Offline

Activity: 280


View Profile
April 04, 2014, 05:52:34 PM
 #23503

@giletto

Drei Beispiele in meinem Post oben per EDIT eingefügt. Keine eigenen threads, übrigens, sondern von anderen (überwiegend swing) tradern.

Da gebe ich dir mein Vorschlag erneut: Zeige du mit deinem Orakeln, dass das zu gebrauchen ist. Einmal einen Einstiegskurs, und einen Ausstiegskurs, an Hand deiner TA, in den naechsten Tagen. Und sei dir gewiss, ich werde nicht treten oder dich arrogant als "Mastertrader" betiteln, wenn du daneben liegst. Mein Wort drauf.

Jup, gebe zu, der 'Mastertrader' kommentar war etwas trollig von mir. Sorry dafür.

Und zu deiner Frage: so funktioniert swing trading nicht. Es gibt keinen präzisen Einstiegs oder Ausstiegspunkt für mich, sondern nur ständig ge-updatede Preisregionen. Beispiel: Ich habe vor ca. 2 Woche, basierend auf den Signalen von mittelfristigen Indikatoren, praktisch meine gesamte BTC Position aufgelöst (abgesehen von cold storage), Region: 600 bis 550. Durchschnitt: ca 570, im Laufe mehrer Tage. Bisher habe ich nicht zurückgekauft, weil ich weiterhin kein Zeichen für eine Trendumkehr mittelfristig sehe, obwohl es etwas besser aussieht im Moment als noch vor 3 Tagen.

Wenn du was "handfestes" willst, dann folgendes: wenn der Preis rapide (und dauerhaft) auf 600 zurückgeht, bevor ich zurückkaufe, dann war meine Prognose falsch. Aber im Moment bin ich, würde ich jetzt zurückkaufen, ca. 20% im Plus gerechnet in BTC, wobei der ganz Grund warum ich kein daytrading mache ist, dass ich nicht einfach auf einen Schlag alles raushauen oder wieder reinkaufen kann wegen slippage.

Ok ist akzeptiert, die Entschuldigung. Erklaert zwar noch immer nicht das warum, aber sei es drum.

Ich finde das Interessant was du schreibst, und als Hodler/mittelfristiger Trader ist das sicher eine Betrachtung wert. Wie du siehst handeln wir beide vollkommen unterschiedlich in Downtrends, ich versuche 1 oder mehrmals die Woche auf der Welle kleine Gewinne (auf die Menge gerechnet alles andere als Peanuts!) zu realisieren, und dann, bei der zu erwartenden Trendumkehr mit einem weit groesseren Depot am Start zu sein. Du wartest hingegen weiter, machst also in der Zeit keine Umsaetze.

Wenn sich der Kurs dann nachhaltig aendert, sind wir beide exakt gleich positioniert. Wann das sein wird weisst du evtl. etwas frueher, aber ich werde definitiv auch am Start sein. Im Grunde brauche ich nicht soviel technisches Wissen (was ich deswegen auch als Orakeln bezeichne, da ich nach wie vor nicht ueberzeugt wurde, dass es "genau" funktioniert - siehe deine Aussage es ist genau vorhersehbar das ich verliere in der Order) - ich erkenne den Trend und passe meine Strategie sofort an.

Du bzw. ihr handelt evtl. (wie gesagt, ich glaub es erst, wenn ich Zahlen sehe, was bisher nicht der Fall war) naeher am Limit, also kauft eher und verkauft spaeter als ich = mehr Profit, aber ihr handelt seltener. Darum wuerde ich unterm Strich nicht sagen, das meine Strategie schlechter/unprofitabler ist.

Ich handle oefter in den Markt, und nehme kleine Gewinne mit. Wenn man die summiert kommt ordentlich was zusammen in 1 Monat.
oda.krell
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 1288



View Profile
April 04, 2014, 06:06:16 PM
 #23504

Ja, wie gesagt, sorry für die Anmache. War unnötig meinerseits.

Ich handle oefter in den Markt, und nehme kleine Gewinne mit. Wenn man die summiert kommt ordentlich was zusammen in 1 Monat.

Stimmt wohl. Aber man muss es auf das Gesamtdepot sehen, oder? Also: sagen wir mal ich handle mit ca. 10 BTC und macht wirklich satte 10% pro Tag, also 1 BTC -- das sind dann, nicht kumulativ gerechnet (weil sonst die Annahme mit "10 BTC Handelsvolumen" ja nicht mehr lange stimmt), 30 BTC pro Monat. Sicher nicht schlecht, aber je nach Grösse des Gesamtdepots reicht das eben nicht, um signifikant das Depot zu vergrössern.

Wobei, im Durchschnitt wäre es glaube ich egal: ich könnte mit einem Teil des Depots "aggressiv" handeln, und würde wahrscheinlich ungefähr so viel Gewinn machen wie jetzt, da ich mit meinem ganzen Depot "vorsichtig" handle.

Das Problem ist nur: wenn ich mit einem Teil meines Depots "aggressiv" handle, dann heisst das, dass der Rest in USD liegt, richtig? Und dann kann es sein dass ich, wenn ich den Einstieg verpasse mit dem Gesamtvolumen, dass mir satte potentielle Profite entgehen. Bzw. wenn ich alles buy & hold mässig nur sinnlos in BTC belasse, dann kann es sein dass ich mitansehen muss wie mein Depotwert in USD/Euro dahinschmilzt, möglicherweise auf Monate. Darum sehe ich selber nur die Möglichkeit so zu handeln.

Eine Sache noch: ist übrigens vermute ich fast mal nur 'ne Frage der Zeit bis du selber vor dieser Entscheidung stehst. Ich sehe du bist seit Ende des letzten Jahres dabei, richtig? Ich sag mal, noch ein Jahr und dein Volumen ist ebenfalls nicht mehr so einfach handhabbar dass du per daytrading massive Profite fahren kannst. Wäre wirklich interessant dann nochmal auf diese Diskussion zurückzukommen.

Nebenbei: das oben klingt möglicherweise arrogant, ist es aber nicht. Ich hatte einfach nur das Glück ca 9 Monate früher einzukaufen, also zu nem Bruchteil des Preises.

Not sure which Bitcoin wallet to use? I can highly recommend Electrum.
Electrum is an open-source lightweight client: user friendly, extremely fast, and one of the safest ways to both store and use your bitcoins.
Get the executable from Electrum's homepage (see link above) and run a real Bitcoin wallet on your own machine within minutes -- no Blockchain download required.
bitcoinminer42
Hero Member
*****
Offline Offline

Activity: 770


in math we trust


View Profile
April 04, 2014, 06:14:45 PM
 #23505

Und zu deiner Frage: so funktioniert swing trading nicht. Es gibt keinen präzisen Einstiegs oder Ausstiegspunkt für mich, sondern nur ständig ge-updatede Preisregionen. Beispiel: Ich habe vor ca. 2 Woche, basierend auf den Signalen von mittelfristigen Indikatoren, praktisch meine gesamte BTC Position aufgelöst (abgesehen von cold storage), Region: 600 bis 550. Durchschnitt: ca 570, im Laufe mehrer Tage. Bisher habe ich nicht zurückgekauft, weil ich weiterhin kein Zeichen für eine Trendumkehr mittelfristig sehe, obwohl es etwas besser aussieht im Moment als noch vor 3 Tagen.

Wenn du was "handfestes" willst, dann folgendes: wenn der Preis rapide (und dauerhaft) auf 600 zurückgeht, bevor ich zurückkaufe, dann war meine Prognose falsch. Aber im Moment bin ich, würde ich jetzt zurückkaufen, ca. 20% im Plus gerechnet in BTC, wobei der ganz Grund warum ich kein daytrading mache ist, dass ich nicht einfach auf einen Schlag alles raushauen oder wieder reinkaufen kann wegen slippage.

Sowas betreibe ich seit etwa einem Jahr sehr erfolgreich mit XPR...
Allerdings auch nur mit Spielgeld... (mehr Volumen gibt XRP aber auch nicht her)

@Giletto: Bei Dir würde ich noch zu bedenken geben, dass du bisher nur im Abwärtstrend getradet hast...
Sollte tatsächlihc nochmals so ein Anstieg wie im Herbst '13 passieren könnte ich mir vorstellen, das durch durch die Stopp-Loss zu oft rausgekegelt wirst und unterm Strich wieder einiges an gewinnen gegenüber einem Holder einbüsst. Aber wir werden sehen... Finde deine Beiträge + Strategie trotzdem Klasse!

"Die Tulpenzwiebel-Spekulationen sind in einer Art Fieber zustande gekommen, also im Zustand der Unzurechnungsfähigkeit. Bei Spielsucht ist aber nicht der Staat zuständig, sondern der Arzt." (Niederländisches Parlament 1637)
giletto
Sr. Member
****
Offline Offline

Activity: 280


View Profile
April 04, 2014, 06:37:22 PM
 #23506

Ja, wie gesagt, sorry für die Anmache. War unnötig meinerseits.

Ich handle oefter in den Markt, und nehme kleine Gewinne mit. Wenn man die summiert kommt ordentlich was zusammen in 1 Monat.

Stimmt wohl. Aber man muss es auf das Gesamtdepot sehen, oder? Also: sagen wir mal ich handle mit ca. 10 BTC und macht wirklich satte 10% pro Tag, also 1 BTC -- das sind dann, nicht kumulativ gerechnet (weil sonst die Annahme mit "10 BTC Handelsvolumen" ja nicht mehr lange stimmt), 30 BTC pro Monat. Sicher nicht schlecht, aber je nach Grösse des Gesamtdepots reicht das eben nicht, um signifikant das Depot zu vergrössern.
Ok. Dann als Gegenbeispiel und weit, weit weniger als 10% am Tag, das waere ein Traum ist aber vollkommen unrealistisch: Du verkaufst deine 10 BTC bei 570, hast somit 5700$ im Depot und wartest auf ich sag mal 250$ als naechten Einstieg, der eventuell auch nach 3 Monaten eintrifft. In der Zwischenzeit haelst du dich "vorsichtig" zurueck. Nach den 3 Monaten kaufst du also mit den 5700$ im Portfolio alles in Bitcoin was geht, bekommst also knapp 23 Coins. Dein Depot ist in Bitcoin (NUR in BTC!) um etwa 130% gestiegen nach den 3 Monaten, hat sich also in Coins mehr als verdoppelt, in Fiat ist es genau gleich geblieben, nach wie vor 5700$.

Bei 250$ war die Trendwende, ab da geht es bis 3000$ innerhalb der naechsten 3 Monate, bis der Trend wieder umkehrt. Du hast das per TA in etwa vorher gesehen, und steigst um das ATH herum aus. Dein Depot hat zu dem Zeitpunkt von 250$ per Bicoin und 23 Coins auf 3000$ per Bitcoinx23 Coins =  69.000$ zugelegt, macht also in Fiat von den ehemaligen 5700$ einen Gewinn von rund 63.000$ oder rund 1100%.
--------------------------
Jetzt meine Stategie: Auch ich verkaufe bei 570$ meine 10 BTC, habe also gleiche Vorraussetzungen wie du und 5700$ im Depot. Ich trade in den naechsten 3 Monaten mit sagen wir 6% Schnitt die Woche, mein Depot legt also ~100% zu in den 3 Monaten waehrend du vorsichtig bist und wartest. In Fiat bin ich nach den 3 Monaten bei etwa 5700$ Portfolio plus der in 3 Monaten jede Woche erwirtschafteten 6% Gewinn = +100% also 11400$.

Mit diesen 11400$ Portfolio gehe ich bei ~ 270$ auch voll in den Markt (ich werde den Boden nie genau treffen), und kaufe dementsprechend ~42 Coins. Ich bemerke die Trendumkehr und statt 5-10% Limitorder aendere ich auf Stop/Loss Strategie. ich lasse also die Order die naechsten 3 Monate Stop/Loss abgesichert laufen, um nicht zu frueh aus dem Markt gekickt zu werden etwa 5% unter der taeglichen Volatiliaet. Der Kurs nach 3 Monaten geht wie in deinem Beispiel bis 3000$ ATH, kippt, und faellt. Meine Order wird bei taegliche Volatilitaet -5% ausgestoppt, also bei sagen wir 6-7% unter 3000$, ich verkaufe also zu ~2800$ meine 42 Coins, macht zusammen ~117.000$. Mein Depot hat von 5700$ auf 117.000$ etwa knapp 112.000$ zugelegt, macht also ein Depotgewinn von rund 2000%.

Quote
Wobei, im Durchschnitt wäre es glaube ich egal: ich könnte mit einem Teil des Depots "aggressiv" handeln, und würde wahrscheinlich ungefähr so viel Gewinn machen wie jetzt, da ich mit meinem ganzen Depot "vorsichtig" handle.
1100% < 2000%, also so ganz egal ist das nicht. Es ist sicher gefaehrlicher, aggressiv zu handeln, ohne Strategie. Mit Strategie ist es allerdings nicht ganz so schlimm und relativ ueberschaubar.

Quote
Eine Sache noch: ist übrigens vermute ich fast mal nur 'ne Frage der Zeit bis du selber vor dieser Entscheidung stehst. Ich sehe du bist seit Ende des letzten Jahres dabei, richtig? Ich sag mal, noch ein Jahr und dein Volumen ist ebenfalls nicht mehr so einfach handhabbar dass du per daytrading massive Profite fahren kannst. Wäre wirklich interessant dann nochmal auf diese Diskussion zurückzukommen.
Bitcoin ist fuer mich nur solange interessant als Handelsobjekt, solange man damit Gewinne erwirtschaften kann. Sollte das in 9 Monaten nicht mehr der Fall sein, werde ich mein Portfolio in Stocks/CFD oder Forex aufstocken mit dem Bitcoin Gewinn, und dort handeln.

Eventuell einen Teil immer in Coins lassen, als nette Rente. Wink

oda.krell
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 1288



View Profile
April 04, 2014, 07:25:39 PM
 #23507

1100% < 2000%, also so ganz egal ist das nicht. Es ist sicher gefaehrlicher, aggressiv zu handeln, ohne Strategie. Mit Strategie ist es allerdings nicht ganz so schlimm und relativ ueberschaubar.

Nein, da lag ein Missverständnis vor. Ich sage nicht dass deine "aggressive" Strategie auf die selbe Depotgrösse genau so profitabel ist wie die "vorsichtige". Dein Beispiel hat für den Fall natürlich gezeigt, dass aggressiv und häufig handeln mehr Gewinn bringt.

Mein Punkt war, dass wenn z.B. Depot (a) 10 BTC ist (oder der Gegenwert in USD/Euro), und Depot (b) 1000 BTC ist (nur als Beispiel), dann ist aggressives, also häufiges handeln mit einem Volumen von 10 BTC für (a) profitabel, aber nicht für (b), weil es in Relation zur Gesamtgrösse kaum etwas verändert. Falls du dann als Konsequenz die "aggressive" Strategie mit dem gesamten Depot (b) fährst, dann frisst dir slippage deine Gewinne weg bei den häufigen trades, kommt also auch nicht in Frage. Die Konsequenz also: wenige, aber profitable trades machen, mit der Gesamtsumme (oder einem relevanten Teil der Gesamtsumme).

Korrigier mich bitte, wenn wir uns immer noch missverstehen.

Not sure which Bitcoin wallet to use? I can highly recommend Electrum.
Electrum is an open-source lightweight client: user friendly, extremely fast, and one of the safest ways to both store and use your bitcoins.
Get the executable from Electrum's homepage (see link above) and run a real Bitcoin wallet on your own machine within minutes -- no Blockchain download required.
giletto
Sr. Member
****
Offline Offline

Activity: 280


View Profile
April 04, 2014, 07:35:18 PM
 #23508

@Giletto: Bei Dir würde ich noch zu bedenken geben, dass du bisher nur im Abwärtstrend getradet hast...
Sollte tatsächlihc nochmals so ein Anstieg wie im Herbst '13 passieren könnte ich mir vorstellen, das durch durch die Stopp-Loss zu oft rausgekegelt wirst und unterm Strich wieder einiges an gewinnen gegenüber einem Holder einbüsst. Aber wir werden sehen... Finde deine Beiträge + Strategie trotzdem Klasse!
Nehmen wir den Trend von Herbst bis ATH in Ende November Anfang Dezember mal zum Probieren:

http://bitcoincharts.com/charts/bitstampUSD#rg180zigHourlyzczsg2013-11-03zeg2013-11-30ztgSzm1g10zm2g25

Es gab ein einzigen Dip der Tief genug war, mich aus der Order zu kicken. Der war vom 18.-19.11. um rund 0 Uhr nachts :

http://bitcoincharts.com/charts/bitstampUSD#rg180zigHourlyzczsg2013-11-17zeg2013-11-20ztgSzm1g10zm2g25

Meine S/L waere zu dem Zeitpunkt bei etwa 500$ abgesichert gewesen, damit waere sie also getriggert worden. Was waere passiert? Meine Order waere bei 500$ zu 42 Coins mit 21000$ geschlossen worden. Das das keine Trendumkehr war, konnte man direkt wenige Minuten/Stunden spaeter erkennen:

http://bitcoincharts.com/charts/bitstampUSD#rg180zigHourlyzczsg2013-11-19zeg2013-11-19ztgSzm1g10zm2g25

Ich haette also nach dem Aufstehen und sichten des Marktes (plus freuen ueber den bereits erwirtschafteten Gewinn Wink) eine Kauforder bei 10% unter S/L gesetzt, um wieder in den Markt zu kommen, sei es mit einer kurzen 5% Limit Order oder in den weiter folgenden, fortgesetzten Aufwaertstrend mit einer weiteren Stop/Loss zur Absicherung und um Gewinne laufen zu lassen.

10% unter 500$ S/L Verkauf macht rund 450$, diese Kauforder waere um 12 Uhr am 19.11. direkt bedient worden, 21000$ / 450 macht 46,6 Coins, ein zwischen Depotwachstum von rund 10%.

Wenn du das bis auf 3000$ am vermeintlichen ATH hebelst, kommen dann statt 117.000$ sogar rund 140.000$ bei raus.

PS: Natuerlich ist es im Nachhinein immer leicht, schlau daher zu reden, wenn man den gesamten Kursverlauf sieht. Ob ich das schlussendlich exakt so gemacht haette, wie ich hier schreibe steht auf einem anderen Blatt. Das Beispiel soll nur verdeutlichen, das man auch in einem Aufwaertstrend in dem man ausgestoppt wurde, nicht zwingend die gesamte Trendgewinnmitnahme verpasst, sondern evtl. sogar vergroessert.
giletto
Sr. Member
****
Offline Offline

Activity: 280


View Profile
April 04, 2014, 07:36:36 PM
 #23509

1100% < 2000%, also so ganz egal ist das nicht. Es ist sicher gefaehrlicher, aggressiv zu handeln, ohne Strategie. Mit Strategie ist es allerdings nicht ganz so schlimm und relativ ueberschaubar.

Nein, da lag ein Missverständnis vor. Ich sage nicht dass deine "aggressive" Strategie auf die selbe Depotgrösse genau so profitabel ist wie die "vorsichtige". Dein Beispiel hat für den Fall natürlich gezeigt, dass aggressiv und häufig handeln mehr Gewinn bringt.

Mein Punkt war, dass wenn z.B. Depot (a) 10 BTC ist (oder der Gegenwert in USD/Euro), und Depot (b) 1000 BTC ist (nur als Beispiel), dann ist aggressives, also häufiges handeln mit einem Volumen von 10 BTC für (a) profitabel, aber nicht für (b), weil es in Relation zur Gesamtgrösse kaum etwas verändert. Falls du dann als Konsequenz die "aggressive" Strategie mit dem gesamten Depot (b) fährst, dann frisst dir slippage deine Gewinne weg bei den häufigen trades, kommt also auch nicht in Frage. Die Konsequenz also: wenige, aber profitable trades machen, mit der Gesamtsumme (oder einem relevanten Teil der Gesamtsumme).

Korrigier mich bitte, wenn wir uns immer noch missverstehen.
Jetzt verstehe ich dich, allerdings sollte man zum Vergleich auch gleiche Bedingungen schaffen. Wink

Sollte das Beispiel mit den 1000 Coins auf dich zutreffen, dann wow. Dann bist du wirklich sehr frueh eingestiegen. Dann wuerde ich eventuell exakt genau wie du handeln, Fuesse hochlegen und wenig bis gar nicht aggressiv handeln. Obwohl, probier es mal mit sagen wir 10% zu spielen. Du wirst gefallen dran finden, da bin ich sicher. Der Kick und die Freude wenn man wieder richtig lag macht Spass. Wink
oda.krell
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 1288



View Profile
April 04, 2014, 08:27:28 PM
 #23510

Jetzt verstehe ich dich, allerdings sollte man zum Vergleich auch gleiche Bedingungen schaffen. ;)

Sollte das Beispiel mit den 1000 Coins auf dich zutreffen, dann wow. Dann bist du wirklich sehr frueh eingestiegen. Dann wuerde ich eventuell exakt genau wie du handeln, Fuesse hochlegen und wenig bis gar nicht aggressiv handeln. Obwohl, probier es mal mit sagen wir 10% zu spielen. Du wirst gefallen dran finden, da bin ich sicher. Der Kick und die Freude wenn man wieder richtig lag macht Spass. ;)

War nur ein hypothetisches Beispiel.

Übrigens, gegen das "Füsse hochlegen" wehre ich mich :D Ist echte Arbeit zu versuchen, den Markt auf ein bis zwei Wochen im Vorraus zu "lesen". Aber es stimmt, aktives Handeln ist eher die Seltenheit, im Durchschnitt kaufe/verkaufe ich alle zwei bis vier Wochen.


EDIT: Und, Respekt übrigens wenn, was du in 'nem anderen Thread geschrieben hast, stimmt und du dein Depot vervierfacht hast. Das ist dann tatsächlich die Ausnahme ("15%" oder so was hehe)

Not sure which Bitcoin wallet to use? I can highly recommend Electrum.
Electrum is an open-source lightweight client: user friendly, extremely fast, and one of the safest ways to both store and use your bitcoins.
Get the executable from Electrum's homepage (see link above) and run a real Bitcoin wallet on your own machine within minutes -- no Blockchain download required.
giletto
Sr. Member
****
Offline Offline

Activity: 280


View Profile
April 04, 2014, 09:08:54 PM
 #23511

Das habe ich hier geschrieben glaub ich. Mit 10 Bitcoin im Dez. eingestiegen zum Handeln, sind jetzt irgendwas um die 40+, allerdings bin ich zum grossen Teil in Fiat atm, halte nur im Coldwallet rund 1/3 des Bestands.

6% pro Woche Schnitt sind in dem Beispiel oben wirklich niedrig angesetzt und eher das minimum. Diese Woche war es der eine Trade wo wir uns angefreundet haben (Wink) und noch einer davor, also ueber 10% bereits. In manchen Wochen sind es sogar 3 Trades. Im uebrigen habe ich vorhin wieder einen schoenen Schnitt verpasst, der Kurs ist wieder auf 430$ gedropt und ist unmittelbar dannach auf 450$, ich dachte ich habe eine Order...irgendwie werde ich nachlaessig. :/
Erster
Newbie
*
Offline Offline

Activity: 5


View Profile
April 04, 2014, 09:51:42 PM
 #23512

Das habe ich hier geschrieben glaub ich. Mit 10 Bitcoin im Dez. eingestiegen zum Handeln, sind jetzt irgendwas um die 40+, allerdings bin ich zum grossen Teil in Fiat atm, halte nur im Coldwallet rund 1/3 des Bestands.

6% pro Woche Schnitt sind in dem Beispiel oben wirklich niedrig angesetzt und eher das minimum. Diese Woche war es der eine Trade wo wir uns angefreundet haben (Wink) und noch einer davor, also ueber 10% bereits. In manchen Wochen sind es sogar 3 Trades. Im uebrigen habe ich vorhin wieder einen schoenen Schnitt verpasst, der Kurs ist wieder auf 430$ gedropt und ist unmittelbar dannach auf 450$, ich dachte ich habe eine Order...irgendwie werde ich nachlaessig. :/

und wie entscheidest du ob du eine Order setzt oder nicht? Hast du momentan eine gesetzt und darf man wissen wie diese aussieht?

danke
bitcoinminer42
Hero Member
*****
Offline Offline

Activity: 770


in math we trust


View Profile
April 05, 2014, 01:07:57 AM
 #23513

Das habe ich hier geschrieben glaub ich. Mit 10 Bitcoin im Dez. eingestiegen zum Handeln, sind jetzt irgendwas um die 40+, allerdings bin ich zum grossen Teil in Fiat atm, halte nur im Coldwallet rund 1/3 des Bestands.

6% pro Woche Schnitt sind in dem Beispiel oben wirklich niedrig angesetzt und eher das minimum. Diese Woche war es der eine Trade wo wir uns angefreundet haben (Wink) und noch einer davor, also ueber 10% bereits. In manchen Wochen sind es sogar 3 Trades. Im uebrigen habe ich vorhin wieder einen schoenen Schnitt verpasst, der Kurs ist wieder auf 430$ gedropt und ist unmittelbar dannach auf 450$, ich dachte ich habe eine Order...irgendwie werde ich nachlaessig. :/

Den Drop hatte ich dafür mitgenommen ;-)

Mal was anderes... die Nächte werden ruhiger... könnte das mit schwindendem Einflusss aus "Schina" kommen?
Haben die sich langsam ausgeschissen da drüben Grin

"Die Tulpenzwiebel-Spekulationen sind in einer Art Fieber zustande gekommen, also im Zustand der Unzurechnungsfähigkeit. Bei Spielsucht ist aber nicht der Staat zuständig, sondern der Arzt." (Niederländisches Parlament 1637)
giletto
Sr. Member
****
Offline Offline

Activity: 280


View Profile
April 05, 2014, 05:48:05 AM
 #23514

Das habe ich hier geschrieben glaub ich. Mit 10 Bitcoin im Dez. eingestiegen zum Handeln, sind jetzt irgendwas um die 40+, allerdings bin ich zum grossen Teil in Fiat atm, halte nur im Coldwallet rund 1/3 des Bestands.

6% pro Woche Schnitt sind in dem Beispiel oben wirklich niedrig angesetzt und eher das minimum. Diese Woche war es der eine Trade wo wir uns angefreundet haben (Wink) und noch einer davor, also ueber 10% bereits. In manchen Wochen sind es sogar 3 Trades. Im uebrigen habe ich vorhin wieder einen schoenen Schnitt verpasst, der Kurs ist wieder auf 430$ gedropt und ist unmittelbar dannach auf 450$, ich dachte ich habe eine Order...irgendwie werde ich nachlaessig. :/

und wie entscheidest du ob du eine Order setzt oder nicht? Hast du momentan eine gesetzt und darf man wissen wie diese aussieht?

danke
Wie ich weiter vorne schrieb, werde ich mich hier zu meinen plazierten Orders nicht mehr aeussern, da der Hass und der Neid einiger es einfach nicht wert ist, das weiter zu sharen. Wenn du statt erfreute Messages von Mittradern die den Gewinn genauso mitnehmen Tritte, Missgunst und regelrecht Hasserfuellte Neid Posts bekommst von Leuten wie Sword etc., dann lasse ich das teilen besser sein, denn das muss ich mir nicht geben.

Ich mache das mit dem Teilen ja nicht um mich zu profilieren, sondern weil das Teilen mich nichts gekostet hat, oder meinen Gewinn schmaelert. Ganz im Gegenteil, je mehr es mitgemacht haben, umso wahrscheinlicher ist der eintretende Effekt.

Ich entscheide mich bei meinen Orders nach den Nachrichten und nach der Kursentwicklung der letzten 24h-48h sowie nach dem Orderbuch. Ist die Nachrichtenlage nicht ganz klar setze ich mehrere Order in unterschiedlichen Bereichen. Bewegt sich der Kurs tagelang seitwaerts, dann versuche ich die "Welle" zu definieren (also oberer Rand - bis unterer Rand) und kaufe in der Region des Wellenbodens mit execute am Wellenhoch.

Das ganze klappt auch mit Dips, siehe gestern und vorgestern. Leider habe ich den gestern verpasst, meine einzige Order stand um 400$, den Gewinn aus der Verkauf Order von vorgestern habe ich nicht wieder eingesetzt gehabt. Wenn du als Beispiel mal 24-48 Stunden den Kursverlauf anschaust, dann wirst du einige Gemeinsamkeiten und wieder auftretende Signale erkennen. Um diese auch wieder zu treffen, Trade ich immer leicht darunter am Top, bzw. darueber am Bottom. Dadurch kaufe und verkaufe ich nie am Boden/Hoechstpunkt, aber meine Orders werden regelmaessiger getriggert. 10 mal 5% im Monat ist mehr wie 3 mal 10% Profit, weil man immer ganz oben und ganz unten versucht zu treffen.

Man darf beim Traden nicht Gierig sein, konstante, kleinere Gewinnmitnahme ist summiert oftmals mehr wert.

Als Beispiel das Hoch 465$ am 4. wurde gestern wieder fast erreicht 2 mal mit ~460$, direkt im Anschluss ging es Erwartungsgemaess wieder auf das selbe Tief, 430$.

Ich will nicht behautpten ich koennte das 100% lesen, aber die Gemeinsamkeiten und wieder auftretenden Aehnlichkeiten im Verlauf machen meine Orderposition aus.
Gyrsur
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 1582


#BEL+++++


View Profile WWW
April 05, 2014, 06:40:51 AM
 #23515

Das habe ich hier geschrieben glaub ich. Mit 10 Bitcoin im Dez. eingestiegen zum Handeln, sind jetzt irgendwas um die 40+, allerdings bin ich zum grossen Teil in Fiat atm, halte nur im Coldwallet rund 1/3 des Bestands.

6% pro Woche Schnitt sind in dem Beispiel oben wirklich niedrig angesetzt und eher das minimum. Diese Woche war es der eine Trade wo wir uns angefreundet haben (Wink) und noch einer davor, also ueber 10% bereits. In manchen Wochen sind es sogar 3 Trades. Im uebrigen habe ich vorhin wieder einen schoenen Schnitt verpasst, der Kurs ist wieder auf 430$ gedropt und ist unmittelbar dannach auf 450$, ich dachte ich habe eine Order...irgendwie werde ich nachlaessig. :/

tradest du demo oder live? wenn live interessiert mich ein track record.

proof or it didn't happen!  Wink

als nächstes wirst du wohl damit anfangen anzubieten die einlagen von anderen zu traden um dein riskio gegen null zu fahren und von den provisionen zu leben. falls es dann mal schief gehen sollte bist du auf der sicheren seite und entschuldigst dich höflich mit dem hinweis, dass das risiko nun mal zum geschäft gehört. das ist so der übliche weg von zeitgenossen wie ich sie kenne bisher. deine rendite ist traumhaft, deshalb weise sie doch mal bitte nach. papier ist geduldig...

giletto
Sr. Member
****
Offline Offline

Activity: 280


View Profile
April 05, 2014, 06:53:29 AM
 #23516

Wie bereits geschrieben werde ich weder weitere Orders niederschreiben, noch mich profilieren mit irgendwelchen Screenshots.

Ich habe das gemacht, weil ich per PM angeschrieben wurde, und mir das antworten auf zig PM umstaendlicher war, als es im Thread zu posten, nicht um als der grosse Mastertrader da zu stehen.

Ich muss niemanden wildfremden etwas beweisen, ich bekomme ja keinen Preis fuer den erbrachten Beweis. Das meine Orders funktionieren und funktioniert haben siehst du die ganzen Seiten vorher. Du kannst es glauben dass ich live trade, es aber genauso gut lassen. Mich tangiert das wenig da ich weder in dem einen noch in dem anderen Fall irgendeinen Vorteil habe. Allerdings sollte der gesunde Menschenverstand dir bereits sagen, wenn jemand offenkundig weiss wovon er spricht, es sogar an Hand von nachvollziehbaren Trades niedergeschrieben hat, sollte er wohl nicht so dumm sein, sich diese Gewinne entgehen zu lassen. Wink

Und nein, wie bereits geschrieben trade ich nur mein eigenes Geld, keine Kundeneinlagen. Mir ging es um das sharen, und darum andere am Erfolg teilhaben zu lassen.
Gyrsur
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 1582


#BEL+++++


View Profile WWW
April 05, 2014, 07:03:21 AM
 #23517

Du kannst es glauben dass ich live trade, es aber genauso gut lassen.

dann glaube ich es dir nicht, da ich keinen nachweis von dir sehe. wir sind hier übrigens nicht in einem finanzforum wo sich die leute mit ihren "Dödel"-Vergleichen übertrumpfen wollen sondern in einem vorwiegend technisch orientierten forum wo es üblich ist etwas für andere nachvollziehbar nachzuweisen wenn man etwas behauptet.

das wars von meiner seite so weit...

giletto
Sr. Member
****
Offline Offline

Activity: 280


View Profile
April 05, 2014, 07:10:41 AM
 #23518

Du kannst es glauben dass ich live trade, es aber genauso gut lassen.

dann glaube ich es dir nicht, da ich keinen nachweis von dir sehe. wir sind hier übrigens nicht in einem finanzforum wo sich die leute mit ihren "Dödel"-Vergleichen übertrumpfen wollen sondern in einem vorwiegend technisch orientierten forum wo es üblich ist etwas für andere nachvollziehbar nachzuweisen wenn man etwas behauptet.

das wars von meiner seite so weit...
Ich habe die Trades an Hand von Zahlen bewiesen, Einkauf >>> Verkauf und zwar bevor diese getriggert wurden.

Nochmal, den Punkt scheinst du nicht zu verstehen: Es ging dabei eben nie um den Doedelvergleich wie du ihn nennst, wer der tollste Mastertrader ist. Das die Trades so wie ich es geschrieben habe funktioniert haben, konntest bzw. kannst du auch heute noch sehen. Scroll zurueck, schau dir die Charts an.

Nachvollziehbarer geht es kaum.

Interessant ist diese Einstellung alle mal, aehnlich wie Sword: Wenn die Order ins minus geht, dann wird geglaubt das ich sie getaetigt habe, und getreten und geflamt. Dreht sie in die Winzone, wird gezweifelt.

Ihr solltet das Leben nicht so negativ sehen. Neid ist kein guter Wegbegleiter.
fips
Sr. Member
****
Offline Offline

Activity: 340


View Profile
April 05, 2014, 08:27:36 AM
 #23519

kein Plan mit welcher Attitüde hier einige unterwegs sind, Gilettos post sind hier in der Regel der bessere Part im Thread.

Schade, dass hier einige den klassichen German raus hängen.

Ps. Witzig ist auch die Argumentationsweise, gerade den angesprochenen Doedelvergleich anprangern um ihn dann im gleichen Atemzug einzufordern.
Erster
Newbie
*
Offline Offline

Activity: 5


View Profile
April 05, 2014, 09:09:09 AM
 #23520

Wie bereits geschrieben werde ich weder weitere Orders niederschreiben, ...

schade, ich glaube viele finden deine Herangehensweise sehr interessant.

Hast du am 2. April auch eine Order gehabt, an dem der Kurs so abschmierte. Wie gehst du da ran, sichern und abwarten bis sich der Kurs wieder stabilisiert?
Pages: « 1 ... 1126 1127 1128 1129 1130 1131 1132 1133 1134 1135 1136 1137 1138 1139 1140 1141 1142 1143 1144 1145 1146 1147 1148 1149 1150 1151 1152 1153 1154 1155 1156 1157 1158 1159 1160 1161 1162 1163 1164 1165 1166 1167 1168 1169 1170 1171 1172 1173 1174 1175 [1176] 1177 1178 1179 1180 1181 1182 1183 1184 1185 1186 1187 1188 1189 1190 1191 1192 1193 1194 1195 1196 1197 1198 1199 1200 1201 1202 1203 1204 1205 1206 1207 1208 1209 1210 1211 1212 1213 1214 1215 1216 1217 1218 1219 1220 1221 1222 1223 1224 1225 1226 ... 2739 »
  Print  
 
Jump to:  

Sponsored by , a Bitcoin-accepting VPN.
Powered by MySQL Powered by PHP Powered by SMF 1.1.19 | SMF © 2006-2009, Simple Machines Valid XHTML 1.0! Valid CSS!