Bitcoin Forum
December 03, 2016, 04:46:28 AM *
News: Latest stable version of Bitcoin Core: 0.13.1  [Torrent].
 
   Home   Help Search Donate Login Register  
Pages: « 1 ... 1059 1060 1061 1062 1063 1064 1065 1066 1067 1068 1069 1070 1071 1072 1073 1074 1075 1076 1077 1078 1079 1080 1081 1082 1083 1084 1085 1086 1087 1088 1089 1090 1091 1092 1093 1094 1095 1096 1097 1098 1099 1100 1101 1102 1103 1104 1105 1106 1107 1108 [1109] 1110 1111 1112 1113 1114 1115 1116 1117 1118 1119 1120 1121 1122 1123 1124 1125 1126 1127 1128 1129 1130 1131 1132 1133 1134 1135 1136 1137 1138 1139 1140 1141 1142 1143 1144 1145 1146 1147 1148 1149 1150 1151 1152 1153 1154 1155 1156 1157 1158 1159 ... 2491 »
  Print  
Author Topic: Der Aktuelle Kursverlauf  (Read 3508341 times)
Bit Escrow
Newbie
*
Offline Offline

Activity: 20


View Profile
March 10, 2014, 09:44:24 AM
 #22161

So ein Schwachsinn. [...]
Ich finde es super, dass über das Thema diskutiert wird, so können die Schwächen des aktuellen Geldsystems erörtert und erkannt werden. Allerdings sollte man dabei höflich bleiben, v.a. wenn man nicht vom Fach ist.

Schulden und Geldvermögen sind im Schuldgeldsystem, wie es Euro, Dollar und alle anderen weltweit vorherrschenden Währungen sind, immer identisch. Die Zinsen und die Geldschöpfung ändern daran nichts. Die Zinsen sind nur ein Grund, warum die Schulden und damit die Geldmenge immer weiter steigen. Da die Zinsen ja jemand erwirtschaften muss und da, wie ich geschrieben habe, Geld und Schuld immer identisch sind, bedeutet das, dass für die Zinsen wieder neue Schulden aufgenommen werden müssen, auf die jedoch wieder Zinsen zu zahlen sind. Ein Teufelskreis, der die Schulden - wie auch die Geldvermögen - zwangsläufig immer weiter anwachsen lässt. Das ist das eigentliche Problem des Schuldgeldsystems, das Wirtschaftskrisen (Bankenkrisen, Staatsschuldenkrisen, Währungskrisen ... -wie immer man es nennen mag) und auch Kriegen immer neue Nahrung gibt. Die Problematik geht noch weit tiefer, aber darüber müsste man Bücher schreiben (die es aber auch bereits gibt). Wer dieses Prinzip aber verstanden hat, dem wird vieles, was auf der Welt passiert klarer. Wie sagte schon Henry Ford: „Eigentlich ist es gut, dass die Menschen unser Banken- und Währungssystem nicht verstehen. Würden sie es nämlich, so hätten wir eine Revolution noch vor morgen früh“.
Es ist eben einfacher, Politikern, Banken, dem Euro, den Griechen, irgendwelchen Lobbyisten oder wen auch immer für alles mögliche verantwortlich zu machen und gegenteilige Meinungen und Aussagen als "Schwachsinn" abzutun, als sich mit dem gesamten System auseinander zu setzen, wovon das Geldsystem der entscheidende Teil ist.
Advertised sites are not endorsed by the Bitcoin Forum. They may be unsafe, untrustworthy, or illegal in your jurisdiction. Advertise here.
1480740388
Hero Member
*
Offline Offline

Posts: 1480740388

View Profile Personal Message (Offline)

Ignore
1480740388
Reply with quote  #2

1480740388
Report to moderator
1480740388
Hero Member
*
Offline Offline

Posts: 1480740388

View Profile Personal Message (Offline)

Ignore
1480740388
Reply with quote  #2

1480740388
Report to moderator
1480740388
Hero Member
*
Offline Offline

Posts: 1480740388

View Profile Personal Message (Offline)

Ignore
1480740388
Reply with quote  #2

1480740388
Report to moderator
Mota
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 798


View Profile
March 10, 2014, 09:45:48 AM
 #22162

http://www.n-tv.de/wirtschaft/Globale-Schulden-explodieren-article12424076.html

100.000.000.000.000 Dollar
Globale Schulden explodieren
Das nennt sich selektive Wahrnehmung. Der Artikel ist Teil von Meinungsmache und Manipulation. Es beweist die Dummheit seiner Schreiber.

Die Welt ist ein geschlossenes System. Die Schulden in diesem System sind exakt Null.
So ein Schwachsinn. ...
Das könnte schnell auf dich selbst zurück fallen.

Wer von Schulden redet, sollte ehrlicherweise immer auch den Gläubiger sehen.

Der Spruch "Geld wechselt nur den Besitzer" ist allgemein bekannt und richtig.

Dass über die Guthaben selten gesprochen wird, hat System. Die mächtigen Eliten möchten einfach nicht Gesprächsthema sein. Es sollen keine Details herauskommen, wie sie zu ihrem Vermögen gekommen sind.
Du meinst vielleicht dass die Geldmenge sich mit den Schulden auf Null aufsummiert. Das würde stimmen. Aber die Schulden in dem System sind nicht gleich Null, das hat nichts mit Eliten oder sonstwas zu tun sondern mit dem System.

Who wants to be a billionaire? Me!
You could help Wink 1Dvja1RFCqxdnYRgjTntwGvdCeUisU4xp
Mota
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 798


View Profile
March 10, 2014, 09:52:18 AM
 #22163

So ein Schwachsinn. [...]
Ich finde es super, dass über das Thema diskutiert wird, so können die Schwächen des aktuellen Geldsystems erörtert und erkannt werden. Allerdings sollte man dabei höflich bleiben, v.a. wenn man nicht vom Fach ist.

Schulden und Geldvermögen sind im Schuldgeldsystem, wie es Euro, Dollar und alle anderen weltweit vorherrschenden Währungen sind, immer identisch. Die Zinsen und die Geldschöpfung ändern daran nichts. Die Zinsen sind nur ein Grund, warum die Schulden und damit die Geldmenge immer weiter steigen. Da die Zinsen ja jemand erwirtschaften muss und da, wie ich geschrieben habe, Geld und Schuld immer identisch sind, bedeutet das, dass für die Zinsen wieder neue Schulden aufgenommen werden müssen, auf die jedoch wieder Zinsen zu zahlen sind. Ein Teufelskreis, der die Schulden - wie auch die Geldvermögen - zwangsläufig immer weiter anwachsen lässt. Das ist das eigentliche Problem des Schuldgeldsystems, das Wirtschaftskrisen (Bankenkrisen, Staatsschuldenkrisen, Währungskrisen ... -wie immer man es nennen mag) und auch Kriegen immer neue Nahrung gibt. Die Problematik geht noch weit tiefer, aber darüber müsste man Bücher schreiben (die es aber auch bereits gibt). Wer dieses Prinzip aber verstanden hat, dem wird vieles, was auf der Welt passiert klarer. Wie sagte schon Henry Ford: „Eigentlich ist es gut, dass die Menschen unser Banken- und Währungssystem nicht verstehen. Würden sie es nämlich, so hätten wir eine Revolution noch vor morgen früh“.
Es ist eben einfacher, Politikern, Banken, dem Euro, den Griechen, irgendwelchen Lobbyisten oder wen auch immer für alles mögliche verantwortlich zu machen und gegenteilige Meinungen und Aussagen als "Schwachsinn" abzutun, als sich mit dem gesamten System auseinander zu setzen, wovon das Geldsystem der entscheidende Teil ist.
Und jetzt? Was war daran unhöflich? Wenn etwas Schwachsinnig ist wird man das wohl noch als solches bezeichnen dürfen. Das Schulden und Geldvermögen sich ausgleichen wird jedem klar sein, das ändert aber nichts dran dass diese Aufsummierung nur funktionieren würde wenn alles Geld gleichzeitig zurückbezahlt würde. Der Satz war, wenn ich zitieren darf: "Die Welt ist ein geschlossenes System. Die Schulden in diesem System sind exakt Null." bezogen auf den Artikel in dem es um die wachsende Staatsverschuldung geht. Wenn die Schulden in diesem System exact gleich null wären, würde das bedeuten dass sich die Staaten gegenseitig zu gleichen Zinssätzen Geld leihen würden, ohne dass Externe Faktoren wie Banken einbezogen werden würden. Da dies nicht der Fall ist war seine Aussage purer Schwachsinn. Ganz einfach.

Who wants to be a billionaire? Me!
You could help Wink 1Dvja1RFCqxdnYRgjTntwGvdCeUisU4xp
friscofrank
Newbie
*
Offline Offline

Activity: 13


View Profile
March 10, 2014, 09:55:21 AM
 #22164

Ich finde es super, dass über das Thema diskutiert wird, so können die Schwächen des aktuellen Geldsystems erörtert und erkannt werden. Allerdings sollte man dabei höflich bleiben, v.a. wenn man nicht vom Fach ist.

Schulden und Geldvermögen sind im Schuldgeldsystem, wie es Euro, Dollar und alle anderen weltweit vorherrschenden Währungen sind, immer identisch. Die Zinsen und die Geldschöpfung ändern daran nichts. Die Zinsen sind nur ein Grund, warum die Schulden und damit die Geldmenge immer weiter steigen. Da die Zinsen ja jemand erwirtschaften muss und da, wie ich geschrieben habe, Geld und Schuld immer identisch sind, bedeutet das, dass für die Zinsen wieder neue Schulden aufgenommen werden müssen, auf die jedoch wieder Zinsen zu zahlen sind. Ein Teufelskreis, der die Schulden - wie auch die Geldvermögen - zwangsläufig immer weiter anwachsen lässt. Das ist das eigentliche Problem des Schuldgeldsystems, das Wirtschaftskrisen (Bankenkrisen, Staatsschuldenkrisen, Währungskrisen ... -wie immer man es nennen mag) und auch Kriegen immer neue Nahrung gibt. Die Problematik geht noch weit tiefer, aber darüber müsste man Bücher schreiben (die es aber auch bereits gibt). Wer dieses Prinzip aber verstanden hat, dem wird vieles, was auf der Welt passiert klarer. Wie sagte schon Henry Ford: „Eigentlich ist es gut, dass die Menschen unser Banken- und Währungssystem nicht verstehen. Würden sie es nämlich, so hätten wir eine Revolution noch vor morgen früh“.
Es ist eben einfacher, Politikern, Banken, dem Euro, den Griechen, irgendwelchen Lobbyisten oder wen auch immer für alles mögliche verantwortlich zu machen und gegenteilige Meinungen und Aussagen als "Schwachsinn" abzutun, als sich mit dem gesamten System auseinander zu setzen, wovon das Geldsystem der entscheidende Teil ist.

+1

aber zum Glück haben wir jetzt BITCOIN

was haltet ihr eigentlich davon:
http://www.pictureupload.de/originals/pictures/100314105224_coinkurs.jpg
Arth6415
Full Member
***
Offline Offline

Activity: 232

ma hatma glück ma hat ma pech mahatma gandhi


View Profile
March 10, 2014, 09:59:32 AM
 #22165

fallenden btc kurs prophezeien machste dir hier keine freunde...
dewdeded
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 826


Monero Evangelist


View Profile WWW
March 10, 2014, 10:00:29 AM
 #22166

Wie sieht denn ein besseres Geldsystem, als das jetztige, denn konkret realistisch aus?


Wenn Zinsen zu Schulden oder gar zu hoher Verschuldung führen, hat immer Zinsnehmer etwas verkehrt gemacht. Daran ist weder das Geld- und Wirtschaftssystem, noch der Zinsgeber oder irgendjemand anderes Schuld.
kneim
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 1498


View Profile
March 10, 2014, 10:00:38 AM
 #22167

Du meinst vielleicht dass die Geldmenge sich mit den Schulden auf Null aufsummiert. Das würde stimmen. Aber die Schulden in dem System sind nicht gleich Null, das hat nichts mit Eliten oder sonstwas zu tun sondern mit dem System.
Deshalb habe ich auch geschrieben, es handelt sich um selektive Wahrnehmung. Ohne Vermögen gäbe es keine Schulden.

5cMXezpBtm
Full Member
***
Offline Offline

Activity: 233


View Profile
March 10, 2014, 10:09:29 AM
 #22168

[...]
Wer von Schulden redet, sollte ehrlicherweise immer auch den Gläubiger sehen.
[...]
Dass über die Guthaben selten gesprochen wird, hat System. Die mächtigen Eliten möchten einfach nicht Gesprächsthema sein. Es sollen keine Details herauskommen, wie sie zu ihrem Vermögen gekommen sind.
Über die Guthaben wird nicht gesprochen- und vor allem nicht über die dauerhaften Zinszahlungen, die den Gläubigern ein müheloses Einkommen verschaffen, und im Falle von Staatsschulden bezahlt werden vom arbeitenden Steuerzahler. Da bezahlt auch der kleinste Arbeiter über die Mehrwert- und andere Steuer an die Gläubiger der Staatsschulden (Deutsche Bank, Commerzbank etc. und deren große private Kapital-Anleger). Immerhin ist die Zinszahlung ("Bundesschuld") im Haushalt der brd der zweitgrößte Posten, nach "Arbeit und Soziales" und vor "Verteidigung". Ein Skandal, der immer schön verschwiegen wird- und weitere neue Schulden aufgenommen werden.
dewdeded
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 826


Monero Evangelist


View Profile WWW
March 10, 2014, 10:12:58 AM
 #22169

Deshalb habe ich auch geschrieben, es handelt sich um selektive Wahrnehmung. Ohne Vermögen gäbe es keine Schulden.
Vermögen erzwingt keine Schulden.
kneim
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 1498


View Profile
March 10, 2014, 10:15:36 AM
 #22170

Wie sieht denn ein besseres Geldsystem, als das jetztige, denn konkret realistisch aus?

Wenn Zinsen zu Schulden oder gar zu hoher Verschuldung führen, hat immer Zinsnehmer etwas verkehrt gemacht. Daran ist weder das Geld- und Wirtschaftssystem, noch der Zinsgeber oder irgendjemand anderes Schuld.
Eine gewagte Aussage, für die es massenhaft Gegenbeweise gibt. Ich hoffe, du legst bereits für die HRE zurück, da kommt noch was. Wie wäre es mit dem Beispiel Berliner Flughafen, oder diversen Kommunen, die von den Banken zum Zocken verleitet wurden. Alles deine Schulden zukünftig.

Dass der Schuldner der "Schuldige" ist, ist eine verbreitete These in den Medien. Aber wenn alle Schulder etwas falsch machen, dann machen auch alle Gläubiger etwas falsch. Nein, so einfach ist das nicht. Es gibt gute und schlechte Schulden, so wie es auch gute und schlechte Guthaben gibt.

Das Geldsystem in dieser Form könnte sehr wohl weiter existieren, wenn das Vermögen gerecht verteilt würde. Dafür ist die Politik da, aber es passiert nichts. Stattdessen sind schon jetzt und werden auch in Zukunft die Zocker-Schulden der Banken auf uns umgewälzt werden. Und auch in Zukunft werden sich superreiche aus der Gemeinschaft verabschieden, um ihren Verpflichtungen zu entgehen. Das ist der Grund, warum bei uns die Infrastruktur zerfällt. Ihr kauft brav weiter BMW, Volkswagen und Daimler-Benz, und die Profite landen auf den Bahamas.

Bit Escrow
Newbie
*
Offline Offline

Activity: 20


View Profile
March 10, 2014, 10:39:13 AM
 #22171

Und jetzt? Was war daran unhöflich? Wenn etwas Schwachsinnig ist wird man das wohl noch als solches bezeichnen dürfen.
Wäre ich jetzt der Meinung du wärst ein kompletter Vollidiot - was ich natürlich nicht denke - wäre es dir dann recht, wenn ich es hier posten würde? Ich finde, man kann Kritik immer auch höflich formulieren, aber ok, jeder Mensch ist anders, ich will dir deine Meinung und Ausdrucksweise nicht ausschlagen.
Das Schulden und Geldvermögen sich ausgleichen wird jedem klar sein, das ändert aber nichts dran dass diese Aufsummierung nur funktionieren würde wenn alles Geld gleichzeitig zurückbezahlt würde.
Was den ersten Halbsatz betrifft, das ist leider nicht jedem klar. Kann man schon eine Seite vorher bei dem Post "wenn die Notenbank Geld druckt" erkennen. Den zweiten Halbsatz habe ich nicht verstanden. Sind Geld und Schuld also nur identisch, wenn die Schulden gleichzeitig zurückgezahlt werden?
Der Satz war, wenn ich zitieren darf: "Die Welt ist ein geschlossenes System. Die Schulden in diesem System sind exakt Null." bezogen auf den Artikel in dem es um die wachsende Staatsverschuldung geht. Wenn die Schulden in diesem System exact gleich null wären, würde das bedeuten dass sich die Staaten gegenseitig zu gleichen Zinssätzen Geld leihen würden, ohne dass Externe Faktoren wie Banken einbezogen werden würden. Da dies nicht der Fall ist war seine Aussage purer Schwachsinn. Ganz einfach.
Nein, so einfach ist es leider nicht. Kneim meinte, dass die Welt ein geschlossenes (Geld-)System ist. Nicht mehr und nicht weniger. Das hast du oben noch bestätigt.
Zum Thema, warum sich die Staaten nicht gegenseitig zum gleichen Zinssatz Geld leihen: Die Wirtschaftskraft und das damit verbundene Wachstum sind in jedem Land (auch innerhalb eines Landes) unterschiedlich. Der Zinssatz reguliert dabei unter anderem die Ausfallwahrscheinlichkeit.
Warum Banken und nicht der Staat? Unabhängig vom Regulativ der Zentralbanken, dass Wirtschaftswachstum und Geldmengenwachstum zur Vermeidung übermäßiger Inflation im richtigen Verhältnis stehen sollen, ist die Macht einiger Privatbanken und den Leuten die dahinter stehen und davon profitieren so groß, dass man sie nicht einfach beseitigen kann.

Wie sieht denn ein besseres Geldsystem, als das jetztige, denn konkret realistisch aus?
Es gibt durchaus interessante Ansätze, wie der "Plan B" genannte von Andreas Popp, Rico Albrecht, u.a. oder ein Konzept von Prof. Dr. Wolfgang Berger, das sogar relativ einfach umzusetzen wäre oder auch eine vielversprechende Lösung von Prof. Franz Hörmann. Alle Konzepte bauen mehr oder weniger auf dem Schwundgeldgedanken. Ich empfehle dazu Literatur um Silvio Gesell.

Wenn Zinsen zu Schulden oder gar zu hoher Verschuldung führen, hat immer Zinsnehmer etwas verkehrt gemacht. Daran ist weder das Geld- und Wirtschaftssystem, noch der Zinsgeber oder irgendjemand anderes Schuld.
Wenn du 100.000€ auf dem Konto hast, hat jemand anderes 100.000€ Schulden. Durch Sendungen wie "der Schuldnerberater" auf RTL kann man natürlich zu deiner Meinung kommen, so einfach ist das aber nicht. Wäre der Schuldner nicht dumm, hättest du die 100.000€ auch nicht auf deinem Konto. Es braucht in den Sinne also immer einen "Trottel" der die Schulden macht, im Zweifelsfall ist das eben der Staat.
Hast du dich schon mal gefragt, wie selbst reiche Staaten wie Norwegen, die Schweiz, Singapur oder die Vereinigten Arabischen Emirate Schulden haben können? Wo kommen die denn her? Haben die Staaten etwas falsch gemacht oder müssen sie doch nur dafür sorgen, dass das Volk im Wohlstand lebt?

Deshalb habe ich auch geschrieben, es handelt sich um selektive Wahrnehmung. Ohne Vermögen gäbe es keine Schulden.
Vermögen erzwingt keine Schulden.
Gerade hat noch jemand geschrieben es wäre jedem klar, dass Geldvermögen identisch mit den Schulden ist   Wink
N0816
Full Member
***
Offline Offline

Activity: 124


View Profile
March 10, 2014, 10:52:53 AM
 #22172



was haltet ihr eigentlich davon:



Wow.. ich sehe, dass du willkürlich Linien in ein Chart malen kannst!! Wenigstens nicht mit Paint!   Roll Eyes

FalconFly
Sr. Member
****
Offline Offline

Activity: 252

Sentinel


View Profile
March 10, 2014, 01:05:17 PM
 #22173



was haltet ihr eigentlich davon:



Wow.. ich sehe, dass du willkürlich Linien in ein Chart malen kannst!! Wenigstens nicht mit Paint!   Roll Eyes

Sehe ich anders, ist (abgesehen von Feinheiten, ueber die man streiten kann) prinzipiell ne saubere, einfache Chartanalyse - sofern man derartige Dreiecke nicht aus irgendeinem Grund ignoriert.
Der Trend ist eindeutig (3 klare Ausbruchsversuche am technischen Widerstand gescheitert, Trend definiert und bestaetigt) und wird in grob 3 Wochen rein technisch betrachtet aufgeloest.
Der Boden ist bislang recht eindeutig definiert (hat bislang zahlreichen Tests standgehalten).

The trend is your friend...

Charttechnik bei BTC betrachte ich jedoch aufgrund der recht zahlreichen externen Ereignisse immer mit extremer Vorsicht.
Zu Charts und technischen Analysemethoden gibt's viel zu viele Meinungen, alle je nach Grundlage vollkommen gerechtfertigt.

Aus mit Ehrgeiz gefuehrten Diskussionen ueber Chartanalyse halte ich mich daher raus, das hat noch nie zu etwas gefuehrt. Muss sich jeder selbst seine Meinung bilden und stetig weiterformen.

This forum signature is like its owner - it can't be bought
giletto
Sr. Member
****
Offline Offline

Activity: 280


View Profile
March 10, 2014, 03:38:23 PM
 #22174

Es geht das Gerücht um das innerhalb der nächsten 2 Wochen der Kurs über 1000$ schiessen wird, Gründe sollen sein:

Eröffnung der New York Exchange Silbert sowie Ebay!!

Ich bin gespannt was drann wahr oder falsch ist... Die nächsten 2 Wochen werden es zeigen!

Huhu Acura360, magst Du noch einen Link posten? So ist das nicht wirklich ein "glaubhaftes" Geruecht.

Deshalb nur ein Gerücht. Das was ich euch geben kann ich dieser Link hier: http://www.cryptocoinsnews.com/2014/03/10/ebay-prepares-accept-bitcoin-patent/


Mir geht es hauptsächlich darum zu schauen ob wirklich eins von beiden eintrifft zwecks Ebay oder der Exchange Silbert innerhalb der nächsten 2 Wochen zwecks 1000$.


Weder noch. Das Ebay Patent hat nichts, aber auch gar nichts mit Bitcoin zu tun. Wenn man mal liest was da steht, geht das schnell draus hervor. Klammert euch nicht immer an so einen Nonsense.
MishaMuc
Jr. Member
*
Offline Offline

Activity: 56


View Profile
March 10, 2014, 03:39:17 PM
 #22175

Schüsse auf KRIM -> btc steigt? Schau mer mal..
oligatrik
Hero Member
*****
Offline Offline

Activity: 554


View Profile
March 10, 2014, 04:43:33 PM
 #22176

http://mashable.com/2014/03/10/jimmy-wales-reddit-bitcoin/  nur weiter so, wie man sieht trauen und öffnen sich imemr mehr und mehr gegenüber dem Bitcoin, Gut Ding braucht halt seine Weile Wink
Slipknot79
Hero Member
*****
Offline Offline

Activity: 490


View Profile
March 10, 2014, 07:45:18 PM
 #22177

Wie lange dauert so ne Transaktion von der Wallet zu bitstamp? oO Habe soeben BTC zur bitstamp geschickt, das ist 1,5h her und da steht in der Wallet immer noch 0 von 6 Bestätigungen. Habe keine Transaktionsgebühren bezahlt, bin danach nicht gefragt worden und das kommt das erste mal bei mir vor. Wieso wird man mal nach Gebühren gefragt und mal nicht und wovon hängt die Höhe ab? In den Optionen habe ich seit eh und je 0 Gebühren einstellt, habe aber in der Vergangenheit trotzdem immer welche bezahlt, nur heute nicht.
GaliX
Hero Member
*****
Offline Offline

Activity: 504


1NtkLdA98eGnsn8nEKpBGRd2VYGNBkGzd6


View Profile WWW
March 10, 2014, 08:05:42 PM
 #22178

Wie lange dauert so ne Transaktion von der Wallet zu bitstamp? oO Habe soeben BTC zur bitstamp geschickt, das ist 1,5h her und da steht in der Wallet immer noch 0 von 6 Bestätigungen. Habe keine Transaktionsgebühren bezahlt, bin danach nicht gefragt worden und das kommt das erste mal bei mir vor. Wieso wird man mal nach Gebühren gefragt und mal nicht und wovon hängt die Höhe ab? In den Optionen habe ich seit eh und je 0 Gebühren einstellt, habe aber in der Vergangenheit trotzdem immer welche bezahlt, nur heute nicht.

post mal blockchain

Trade:   Forex (€/$...) - Stocks(Apple, Google..) - Commodities(Gold, Oil...) and Indices(S&P 500, Dax...)
All with BTCitcoin only -----   https://1broker.com ----- up to 200x Leverage & since 2012 ---
Slipknot79
Hero Member
*****
Offline Offline

Activity: 490


View Profile
March 10, 2014, 08:08:16 PM
 #22179

Wie lange dauert so ne Transaktion von der Wallet zu bitstamp? oO Habe soeben BTC zur bitstamp geschickt, das ist 1,5h her und da steht in der Wallet immer noch 0 von 6 Bestätigungen. Habe keine Transaktionsgebühren bezahlt, bin danach nicht gefragt worden und das kommt das erste mal bei mir vor. Wieso wird man mal nach Gebühren gefragt und mal nicht und wovon hängt die Höhe ab? In den Optionen habe ich seit eh und je 0 Gebühren einstellt, habe aber in der Vergangenheit trotzdem immer welche bezahlt, nur heute nicht.

post mal blockchain

k https://blockchain.info/tx/10d34c89fab548bfc47afe098956616d9f839389e6e805be2268a5932d217184
peddycb
Sr. Member
****
Offline Offline

Activity: 363


View Profile
March 10, 2014, 08:58:25 PM
 #22180

ach jaaaaa hätte .....Uli Hoeneß.....  mal sein GELD in Bitcoins und Altcoins investiert he he
dann hätte er jetzt keine PROBLEME  Grin

Pages: « 1 ... 1059 1060 1061 1062 1063 1064 1065 1066 1067 1068 1069 1070 1071 1072 1073 1074 1075 1076 1077 1078 1079 1080 1081 1082 1083 1084 1085 1086 1087 1088 1089 1090 1091 1092 1093 1094 1095 1096 1097 1098 1099 1100 1101 1102 1103 1104 1105 1106 1107 1108 [1109] 1110 1111 1112 1113 1114 1115 1116 1117 1118 1119 1120 1121 1122 1123 1124 1125 1126 1127 1128 1129 1130 1131 1132 1133 1134 1135 1136 1137 1138 1139 1140 1141 1142 1143 1144 1145 1146 1147 1148 1149 1150 1151 1152 1153 1154 1155 1156 1157 1158 1159 ... 2491 »
  Print  
 
Jump to:  

Sponsored by , a Bitcoin-accepting VPN.
Powered by MySQL Powered by PHP Powered by SMF 1.1.19 | SMF © 2006-2009, Simple Machines Valid XHTML 1.0! Valid CSS!