Bitcoin Forum
December 12, 2019, 01:16:48 AM *
News: Latest Bitcoin Core release: 0.19.0.1 [Torrent]
 
   Home   Help Search Login Register More  
Pages: « 1 [2] 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 ... 136 »
  Print  
Author Topic: MtGox geht in Konkurs  (Read 303751 times)
klaus
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 1904
Merit: 1000



View Profile
February 25, 2014, 08:49:22 AM
 #21


 sollte die MtGox Abzocke doch noch einen positiven Aspekt haben.  Grin Grin Grin


Musste laut lachen - danke. Genau das gleiche dachte ich auch bei seinem Post.

Zum Thema Anwalt: Ich schaue mir das ganze erst 1-2 Monate an was herumschwirren wird, also baut nicht auf mich.
Ich habe mich im realen Leben schon in einige Listen eingetragen (so nennt man das in der Fachsprache). Aus dieser Erfahrung heraus hat das Thema bei mir keine Priorität.
Zumal es ein vergleichsweise kleines Verfahren werden dürfte, und noch dazu im Ausland. Also hohe Kosten an den Anwalt im Vorfeld ohne Aussicht auf Erfolg. Sorry, davon kaufe ich lieber Bitcoins.

bitmessage:BM-2D9c1oAbkVo96zDhTZ2jV6RXzQ9VG3A6f1​
threema:HXUAMT96
1576113408
Hero Member
*
Offline Offline

Posts: 1576113408

View Profile Personal Message (Offline)

Ignore
1576113408
Reply with quote  #2

1576113408
Report to moderator
1576113408
Hero Member
*
Offline Offline

Posts: 1576113408

View Profile Personal Message (Offline)

Ignore
1576113408
Reply with quote  #2

1576113408
Report to moderator
1576113408
Hero Member
*
Offline Offline

Posts: 1576113408

View Profile Personal Message (Offline)

Ignore
1576113408
Reply with quote  #2

1576113408
Report to moderator
Advertised sites are not endorsed by the Bitcoin Forum. They may be unsafe, untrustworthy, or illegal in your jurisdiction. Advertise here.
1576113408
Hero Member
*
Offline Offline

Posts: 1576113408

View Profile Personal Message (Offline)

Ignore
1576113408
Reply with quote  #2

1576113408
Report to moderator
1576113408
Hero Member
*
Offline Offline

Posts: 1576113408

View Profile Personal Message (Offline)

Ignore
1576113408
Reply with quote  #2

1576113408
Report to moderator
1576113408
Hero Member
*
Offline Offline

Posts: 1576113408

View Profile Personal Message (Offline)

Ignore
1576113408
Reply with quote  #2

1576113408
Report to moderator
Red_Evil
Hero Member
*****
Offline Offline

Activity: 1246
Merit: 500


CryptoTalk.Org - Get Paid for every Post!


View Profile
February 25, 2014, 09:07:15 AM
 #22

Hmm endlich ist es vorbei ....
gox war maßgeblich für den bitcoin in den ersten Jahren.

Nach den einen oder anderen heftigen Kursschwankungen wo ein trading nicht mehr möglich war auf Gox bin ich vor einem halben jahr davon weg gegangen.
Wie alle meine bekannten auch.

Was gox sich da erdreistet ist heftig genug .
Schade um die betroffenen personen es wurde aber oft genug erwähnt das Coins nur lokal sicher sind und das war angriff nr. 3 .....

Damit ist es wohl zuenden.

Wie es weiter geht bleibt abzuwarten.

 
                                . ██████████.
                              .████████████████.
                           .██████████████████████.
                        -█████████████████████████████
                     .██████████████████████████████████.
                  -█████████████████████████████████████████
               -███████████████████████████████████████████████
           .-█████████████████████████████████████████████████████.
        .████████████████████████████████████████████████████████████
       .██████████████████████████████████████████████████████████████.
       .██████████████████████████████████████████████████████████████.
       ..████████████████████████████████████████████████████████████..
       .   .██████████████████████████████████████████████████████.
       .      .████████████████████████████████████████████████.

       .       .██████████████████████████████████████████████
       .    ██████████████████████████████████████████████████████
       .█████████████████████████████████████████████████████████████.
        .███████████████████████████████████████████████████████████
           .█████████████████████████████████████████████████████
              .████████████████████████████████████████████████
                   ████████████████████████████████████████
                      ██████████████████████████████████
                          ██████████████████████████
                             ████████████████████
                               ████████████████
                                   █████████
.CryptoTalk.org.|.MAKE POSTS AND EARN BTC!.🏆
qwk
Donator
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 2324
Merit: 2225


Shitcoin Minimalist


View Profile
February 25, 2014, 09:11:50 AM
 #23

Würde mich auch an einem Anwalt beteiligen, wenn das jemand vertrauenswürdiges (Klaus?) in die Hand nehmen möchte.
Anwalt?
Mtgox hat noch genau 2000 BTC und über 624000 BTC Schulden
Viel Spaß mit dem Anwalt
22 million USDollar sind noch vorhanden... und sie haben umgerechnet über  120 millionen usd schulden
vergiss den anwalt gleich

Zum Thema Anwalt: Ich schaue mir das ganze erst 1-2 Monate an was herumschwirren wird, also baut nicht auf mich.
Ich habe mich im realen Leben schon in einige Listen eingetragen (so nennt man das in der Fachsprache). Aus dieser Erfahrung heraus hat das Thema bei mir keine Priorität.
Zumal es ein vergleichsweise kleines Verfahren werden dürfte, und noch dazu im Ausland. Also hohe Kosten an den Anwalt im Vorfeld ohne Aussicht auf Erfolg. Sorry, davon kaufe ich lieber Bitcoins.

Einerseits sehe ich das ein wenig ähnlich, in Anbetracht der wohl erheblichen Differenz zwischen Masse und Schulden ist da eigentlich nicht viel zu holen.
Andererseits ist in der Insolvenzmasse auch so ein Sahnestück wie die Domain bitcoins.com, und die könnte eventuell mehr wert sein als man denkt.
Wäre natürlich zu klären, ob die Domain überhaupt in das Verfahren fällt.

Naja, ich wäre in jedem Fall dafür, dass ich die Domain bekomme, oder? Grin

All free men, wherever they may live, can use Bitcoin, and, therefore, as a free man, I take pride in the words "Ich bin ein Bitcoiner!"
nosurrender
Member
**
Offline Offline

Activity: 60
Merit: 10



View Profile
February 25, 2014, 09:14:33 AM
 #24

Mit $$$-Zeichen vor den Augen sieht man nicht besonders gut. Dabei ist es völlig egal, ob man meint über Bitcoin, Dollar, Schuldscheindarlehen oder was auch immer schnell reich werden zu können. Dass die Explosion des Bitcoin-Kurses gegenüber FIAT einer Spekulationsblase geschuldet war und nicht einem Wert, der sind an einem Handelswert von Gütern oder Dienstleistungen orientiert, das sollte jedem klar sein, der "Geld" gegen "Geld" handelt.

Ob der Big Bang bei MtGox gut oder schlecht für Bitcoin an sich ist, darüber kann man trefflich streiten. Die Austauschbarkeit in andere Währungen ist für die tatsächliche Nutzung von Bitcoin als Geld natürlich notwendig - insbesondere da eine weitflächige Schöpfung neuer Bitcoin durch viele aufgrund der Zentralisierung durch ASICs kaum noch möglich ist. Wer jetzt sagt, dass man sich auch über den Umweg Altcoins Bitcoin minen kann, der sollte bedenken, dass man dafür auch wieder Börsen braucht, die einen Austausch "Altcoin-Geld" in "Bitcoin-Geld" vornehmen - das ist im Kern nichts anderes als MtGox mit anderen Währungen getan hat.

Was ich nicht verstehen kann ist:

a) wie kann man an irgendeine Website im Netz große Summen Geld (egal ob in Bitcoin oder FIAT) schicken und sich nicht bewusst sein, dass es mit dem SEND-Klick für immer weg sein kann?

b) wie kann man auf irgendeiner Website im Netz große Summen Geld liegen lassen und es sich nicht sofort wieder in die eigenen Verfügung zurückholen? Wegen Transaktionsgebühren? Wenn mir die zu hoch sind, ist die Börse nicht die richtige und man nutzt sie nicht.

c) wie kann man vergessen, dass die zentrale Stärke von Bitcoin ist, dass man gerade KEINE zentralen Instanzen braucht und dass Bitcoin bewusst so gebaut ist, dass man dieses Vertrauen in einen Dritten nicht braucht, weil man einem Dritten eben nicht vertrauen kann?

Wenn jemand eine Email bekommt in der steht, dass man von einem afrikanischen Präsidenten 2 Millionen Dollar erhält, wenn man vorher 500 Dollar überweist, dann lachen alle über diejenigen, die das tatsächlich machen. Bin mir nicht sicher, ob diejenigen, die darüber gelacht haben, nicht Dollar, Euro und Bitcoin auf MtGox (oder anderen Börsen) irgendwo im Netz liegen haben und sich jetzt furchtbar aufregen, dass das Risiko des Komplettverlustes zumindest möglich, wenn nicht gar wahrscheinlich ist.
Eisenherz
Member
**
Offline Offline

Activity: 61
Merit: 10


View Profile
February 25, 2014, 09:14:59 AM
 #25

Würde mich auch an einem Anwalt beteiligen, wenn das jemand vertrauenswürdiges (Klaus?) in die Hand nehmen möchte.
Anwalt?
Mtgox hat noch genau 2000 BTC und über 624000 BTC Schulden
Viel Spaß mit dem Anwalt
22 million USDollar sind noch vorhanden... und sie haben umgerechnet über  120 millionen usd schulden
vergiss den anwalt gleich

Zum Thema Anwalt: Ich schaue mir das ganze erst 1-2 Monate an was herumschwirren wird, also baut nicht auf mich.
Ich habe mich im realen Leben schon in einige Listen eingetragen (so nennt man das in der Fachsprache). Aus dieser Erfahrung heraus hat das Thema bei mir keine Priorität.
Zumal es ein vergleichsweise kleines Verfahren werden dürfte, und noch dazu im Ausland. Also hohe Kosten an den Anwalt im Vorfeld ohne Aussicht auf Erfolg. Sorry, davon kaufe ich lieber Bitcoins.

Einerseits sehe ich das ein wenig ähnlich, in Anbetracht der wohl erheblichen Differenz zwischen Masse und Schulden ist da eigentlich nicht viel zu holen.
Andererseits ist in der Insolvenzmasse auch so ein Sahnestück wie die Domain bitcoins.com, und die könnte eventuell mehr wert sein als man denkt.
Wäre natürlich zu klären, ob die Domain überhaupt in das Verfahren fällt.

Naja, ich wäre in jedem Fall dafür, dass ich die Domain bekomme, oder? Grin

Für 2 BTC (soviel hatte ich da) hast du meine Stimme  Grin

BTC: 19ssz6kiy5Mz6uAz2eB3vx87P1VDEGSvTb
PPC: PB66VnUbfEiQPApcfxZ5rmH5Dxfyuq8wU2
YAC: XzmjJrHkZPbw7hh9baaTQNeM8qonPKeVyX
qwk
Donator
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 2324
Merit: 2225


Shitcoin Minimalist


View Profile
February 25, 2014, 09:21:57 AM
 #26

a) wie kann man an irgendeine Website im Netz große Summen Geld (egal ob in Bitcoin oder FIAT) schicken und sich nicht bewusst sein, dass es mit dem SEND-Klick für immer weg sein kann?
Was die meisten "Newbies" nicht verstehen, ist, dass die meisten von uns "Oldies" eben nicht das "Gefühl" haben, dass es um große Summen Geld geht. Sind doch nur ein paar Bitcoins, und die haben damals nicht viel gekostet Roll Eyes
Dass das Zeug für immer weg sein kann wissen wir aber besser als jeder andere.

b) wie kann man auf irgendeiner Website im Netz große Summen Geld liegen lassen und es sich nicht sofort wieder in die eigenen Verfügung zurückholen? Wegen Transaktionsgebühren? Wenn mir die zu hoch sind, ist die Börse nicht die richtige und man nutzt sie nicht.
Faulheit. Nachlässigkeit. Als man's gerade runterziehen wollte, war die Seite down, danach hat man's wieder vergessen. Und irgendwann ging's dann nicht mehr.

All free men, wherever they may live, can use Bitcoin, and, therefore, as a free man, I take pride in the words "Ich bin ein Bitcoiner!"
muto
Sr. Member
****
Offline Offline

Activity: 457
Merit: 250


View Profile
February 25, 2014, 09:37:45 AM
 #27

Mal ernsthaft, glaubt Ihr die Story, dass die sich 740k bitcoins (über 99% ihrer Bitcoins) über JAhre hinweg klauen liesen, ohne dass sie es merken?

Ist es nicht viel warscheinlicher, dass die Coins veruntreut sind?

Falls Mark privat haftbar ist, dürfte noch ein guter Teil der Coins eintreibbar sein. Er sit ja angeblich 300k BTC schwer.
klaus
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 1904
Merit: 1000



View Profile
February 25, 2014, 09:39:05 AM
 #28


@nosurrender

Die meisten meiner Bitcoins habe ich bei ~ 2 US$ gekauft, um mein Universum zu verdeutlichen.

Wenn ich also mit einem Teil den ich verlieren kann 'spiele' ist das so.
Ich trage das Risiko und freue mich über Gewinne. Wenn die dunkle Seite der Medaille kommt ist das so.
Große Gewinne sind nur mit hohem Risiko möglich.

bitmessage:BM-2D9c1oAbkVo96zDhTZ2jV6RXzQ9VG3A6f1​
threema:HXUAMT96
candoo
Hero Member
*****
Offline Offline

Activity: 602
Merit: 500


Vertrau in Gott


View Profile
February 25, 2014, 09:40:02 AM
 #29

Mal ernsthaft, glaubt Ihr die Story, dass die sich 740k bitcoins (über 99% ihrer Bitcoins) über JAhre hinweg klauen liesen, ohne dass sie es merken?

Ist es nicht viel warscheinlicher, dass die Coin veruntreut sind?

Spekulation bringt nicht viel. Es ist eigentlich unmöglich dass sowas passieren kann....
Man sollte doch interne Buchhaltung haben die die Kunden BTC SUMME abgleicht mit der Summe in Cold+ Hotwallet. Sofort wenn 1 BTC Unterschied ist sollten die Alarmleuchten aufleuchten...

Einer trage des andern Last, so werdet ihr das Gesetz Christi erfüllen.
muto
Sr. Member
****
Offline Offline

Activity: 457
Merit: 250


View Profile
February 25, 2014, 09:41:49 AM
 #30

Spekulation bringt nicht viel. Es ist eigentlich unmöglich dass sowas passieren kann....
Man sollte doch interne Buchhaltung haben die die Kunden BTC SUMME abgleicht mit der Summe in Cold+ Hotwallet. Sofort wenn 1 BTC Unterschied ist sollten die Alarmleuchten aufleuchten...


Selbst ohne Buchhaltung müsste es mir auffallen.  Spätestens wenn 20% fehlen, ist es auch ohne nachrechnen offensichtlich, dass da etwas nicht stimmt. Keiner kann mir erzählen, dass das erst bei 99% bemerkt wird.

Eisenherz
Member
**
Offline Offline

Activity: 61
Merit: 10


View Profile
February 25, 2014, 09:44:40 AM
 #31

Mal ernsthaft, glaubt Ihr die Story, dass die sich 740k bitcoins (über 99% ihrer Bitcoins) über JAhre hinweg klauen liesen, ohne dass sie es merken?

Ist es nicht viel warscheinlicher, dass die Coin veruntreut sind?

Spekulation bringt nicht viel. Es ist eigentlich unmöglich dass sowas passieren kann....
Man sollte doch interne Buchhaltung haben die die Kunden BTC SUMME abgleicht mit der Summe in Cold+ Hotwallet. Sofort wenn 1 BTC Unterschied ist sollten die Alarmleuchten aufleuchten...


Eigentlich kaum zu glauben. Hat mans erst gemerkt als der Praktikant festgestellt hat, dass die Hotwallet sich nicht auffüllen läßt?

Oder ist alles ganz anders und Gox doch nicht insolvent... Fragen über Fragen  Huh

BTC: 19ssz6kiy5Mz6uAz2eB3vx87P1VDEGSvTb
PPC: PB66VnUbfEiQPApcfxZ5rmH5Dxfyuq8wU2
YAC: XzmjJrHkZPbw7hh9baaTQNeM8qonPKeVyX
muto
Sr. Member
****
Offline Offline

Activity: 457
Merit: 250


View Profile
February 25, 2014, 09:46:50 AM
 #32

Irgendwas ist jedenfalls faul. Die Story kann nicht stimmen.

nosurrender
Member
**
Offline Offline

Activity: 60
Merit: 10



View Profile
February 25, 2014, 09:47:28 AM
 #33

a) wie kann man an irgendeine Website im Netz große Summen Geld (egal ob in Bitcoin oder FIAT) schicken und sich nicht bewusst sein, dass es mit dem SEND-Klick für immer weg sein kann?
Was die meisten "Newbies" nicht verstehen, ist, dass die meisten von uns "Oldies" eben nicht das "Gefühl" haben, dass es um große Summen Geld geht. Sind doch nur ein paar Bitcoins, und die haben damals nicht viel gekostet Roll Eyes
Dass das Zeug für immer weg sein kann wissen wir aber besser als jeder andere.

b) wie kann man auf irgendeiner Website im Netz große Summen Geld liegen lassen und es sich nicht sofort wieder in die eigenen Verfügung zurückholen? Wegen Transaktionsgebühren? Wenn mir die zu hoch sind, ist die Börse nicht die richtige und man nutzt sie nicht.
Faulheit. Nachlässigkeit. Als man's gerade runterziehen wollte, war die Seite down, danach hat man's wieder vergessen. Und irgendwann ging's dann nicht mehr.

Kann die Sichtweise und das "Gefühl" dazu gut nachvollziehen, gerade bei denen, die schon lange dabei sind und "ein paar Bitcoin" in den Wind schreiben müssen (nicht falsch verstehen, auch das ist nix Nettes). Das dezimiert aber meiner Meinung nach die Wertschätzung zu Bitcoin an sich nicht. Außerdem haben die "Oldies" ja auch bessere Gelegenheit, am großen Bitcoin-Spiel teilzunehmen, weil sie die technischen Investitionen in Bitcoin vornehmen können, die sie schon haben.

Wer entweder als Spekulant mit eigenem oder - noch schlimmer - fremdem Geld eingestiegen ist (was so gewesen sein muss bei dem irrsinnen Kursverlauf des letzten Jahres) oder wer mit FIAT Mininghardware gekauft hat und seine geschöpften Bitcoin auf MtGox als verfügbares FIAT vorgestellt hat, das sind eher diejenigen auf die sich meine Überlegung eben bezogen hat.

Die Befürchtung ist: da die Spekulationssicht in der Öffentlichkeit angekommen ist, die tatsächliche Nutzung von Bitcoin als Geld aufgrund spärlicher Aktzeptanz in der "wirklichen Welt" (und wenn dann als "Hackerwährung für Illegales"), wird auch hier nicht groß unterschieden werden zwischen Bitcoin und seinen unverändert attraktiven Eigenschaften an sich und den Machenschaften von MtGox.

Wenn die Wahrnehmung ist: Bitcoin sind unsicher, Bitcoin vernichtet "echtes" Geld, dann ist das ein Schlag ins Genick derer, die in der letzten Zeit Anstrengungen unternommen haben, Bitcoin als normales Zahlungsmittel weiter zu etablieren und damit die Währung an sich zu stärken.
mezzomix
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 2366
Merit: 1192


View Profile
February 25, 2014, 09:50:26 AM
 #34

Oder ist alles ganz anders und Gox doch nicht insolvent... Fragen über Fragen  Huh

Für mich ist die grosse Frage eigentlich nur - Vorsatz oder grobe Fahrlässigkeit?!

Trotzdem wird der Gauner am Ende des Tages damit durchkommen und sein Privatvermögen behalten, wenn er sich nicht komplett Blöd angestellt hat. Damit unterscheidet er sich nicht von jeder beliebigen anderen (Fiat)Firma mit beschränkter Haftung.

Einen Verdacht/Indizien zu haben und etwas Beweisen zu können sind eben zwei verschiedene Dinge.
muto
Sr. Member
****
Offline Offline

Activity: 457
Merit: 250


View Profile
February 25, 2014, 09:57:25 AM
 #35


Trotzdem wird der Gauner am Ende des Tages damit durchkommen und sein Privatvermögen behalten, wenn er sich nicht komplett Blöd angestellt hat. Damit unterscheidet er sich nicht von jeder beliebigen anderen (Fiat)Firma mit beschränkter Haftung.

Dann sollte er sich warm anziehen und den einen oder anderen Personenschützer anstellen. Angeblich soll man sich ja im Darknet auch Auftragskiller bestellen können. Bei Millionenverlusten hört für viele der Spaß auf.
mezzomix
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 2366
Merit: 1192


View Profile
February 25, 2014, 10:02:34 AM
 #36

Dann sollte er sich warm anziehen und den einen oder anderen Personenschützer anstellen. Angeblich soll man sich ja im Darknet auch Auftragskiller bestellen können. Bei Millionenverlusten hört für viele der Spaß auf.

Falls er damit durchkommt, soll er wegen mir an seinen 300k BTC ersticken. Auf so ein Niveau begebe ich mich trotzdem nicht.
xtral
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 1176
Merit: 1000


View Profile
February 25, 2014, 10:15:19 AM
 #37

Was mich an der ganzen Sache stutzig macht ist der Umstand, dass wenn eine Cold-Wallet aufgemacht wird, diese doch sicherlich nur vom Chef geöffnet werden kann und nicht von irgendeinem kleinen Angestellten!!!

Als Chef würde ich doch fragen: Warum muss ich die Cold-Wallet öffnen? Welchen Grund gibt es. Spätesten in dem Moment hätte was passieren müssen.

Irgendwas  stimmt an der Geschichte nicht!

Spende für ein Weizen an: 1NdhPG76eEzj86BDgihSWvVYSQKcA17iok
Hpman
Full Member
***
Offline Offline

Activity: 176
Merit: 100



View Profile
February 25, 2014, 10:16:49 AM
 #38

Mal ernsthaft, glaubt Ihr die Story, dass die sich 740k bitcoins (über 99% ihrer Bitcoins) über JAhre hinweg klauen liesen, ohne dass sie es merken?

Ist es nicht viel warscheinlicher, dass die Coin veruntreut sind?

Spekulation bringt nicht viel. Es ist eigentlich unmöglich dass sowas passieren kann....
Man sollte doch interne Buchhaltung haben die die Kunden BTC SUMME abgleicht mit der Summe in Cold+ Hotwallet. Sofort wenn 1 BTC Unterschied ist sollten die Alarmleuchten aufleuchten...


Eigentlich kaum zu glauben. Hat mans erst gemerkt als der Praktikant festgestellt hat, dass die Hotwallet sich nicht auffüllen läßt?

Oder ist alles ganz anders und Gox doch nicht insolvent... Fragen über Fragen  Huh

Eher erst den Endkunden weil das withdraw nicht mehr funktioniert hat. Ist sicherlich ein komplexer Algo gewesen überhaupt noch eine gox wallet zu finden wo was weg transferiert werden kann.

Kann überhaupt nicht nachvollziehen, dass es vorher nie aufgefallen ist, eine regelmäßige Plausibilisierung zwischen interner Datenbank und BTC Guthaben sollte doch Standard sein.
muto
Sr. Member
****
Offline Offline

Activity: 457
Merit: 250


View Profile
February 25, 2014, 10:19:34 AM
 #39

Dann sollte er sich warm anziehen und den einen oder anderen Personenschützer anstellen. Angeblich soll man sich ja im Darknet auch Auftragskiller bestellen können. Bei Millionenverlusten hört für viele der Spaß auf.

Falls er damit durchkommt, soll er wegen mir an seinen 300k BTC ersticken. Auf so ein Niveau begebe ich mich trotzdem nicht.


Versteh mich nicht falsch, ich begebe mich auch nicht auf ein solches Niveau. Mein Verlust ist auch nur bei etwa 2% meiner Bitcoins und damit habe ich bewusst gezockt. Mir war klar, dass eine gute Chance besteht, dass die Coins weg sind.

 Aber es gibt sicher genügend Bigplayer, die das nicht so locker wie Klaus sehen. Sicher gibt es auch ettliche kriminelle, die Gelder via Bitcoins verschieben. Wenn man aus dem Milieu kommt und 1000 Coins verloren hat, investiert man vielleicht auch noch 20 Coins um ein Statement an andere Börsenbetreiber zu senden.

Pure Spekulation natürlich, aber an Mark´s Stelle würde ich mich nicht mehr ohne Personenschützer aus dem Haus trauen.
qwk
Donator
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 2324
Merit: 2225


Shitcoin Minimalist


View Profile
February 25, 2014, 10:23:39 AM
 #40

Oder ist alles ganz anders und Gox doch nicht insolvent... Fragen über Fragen  Huh
Für mich ist die grosse Frage eigentlich nur - Vorsatz oder grobe Fahrlässigkeit?!
Trotzdem wird der Gauner am Ende des Tages damit durchkommen und sein Privatvermögen behalten, wenn er sich nicht komplett Blöd angestellt hat. Damit unterscheidet er sich nicht von jeder beliebigen anderen (Fiat)Firma mit beschränkter Haftung.
Einen Verdacht/Indizien zu haben und etwas Beweisen zu können sind eben zwei verschiedene Dinge.
Ja, ohne ein gerüttelt Maß an krimineller Energie ist das Ganze überhaupt nicht denkbar, nur fahrlässig kann das nicht gewesen sein.
Aber ich seh' es ähnlich, er kommt am Ende wahrscheinlich damit durch.

Dann sollte er sich warm anziehen und den einen oder anderen Personenschützer anstellen. Angeblich soll man sich ja im Darknet auch Auftragskiller bestellen können. Bei Millionenverlusten hört für viele der Spaß auf.
Falls er damit durchkommt, soll er wegen mir an seinen 300k BTC ersticken. Auf so ein Niveau begebe ich mich trotzdem nicht.
Wenigstens einen Frappuccino in's Gesicht…
War dann natürlich auch fahrlässig "upps, bin ich wohl gestolpert" Roll Eyes

All free men, wherever they may live, can use Bitcoin, and, therefore, as a free man, I take pride in the words "Ich bin ein Bitcoiner!"
Pages: « 1 [2] 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 ... 136 »
  Print  
 
Jump to:  

Sponsored by , a Bitcoin-accepting VPN.
Powered by MySQL Powered by PHP Powered by SMF 1.1.19 | SMF © 2006-2009, Simple Machines Valid XHTML 1.0! Valid CSS!