Bitcoin Forum
November 28, 2021, 06:46:01 PM *
News: Latest Bitcoin Core release: 22.0 [Torrent]
 
   Home   Help Search Login Register More  
Pages: « 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 [41] 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 70 71 72 73 74 75 76 77 78 79 80 81 82 83 84 85 86 87 88 89 90 91 ... 148 »
  Print  
Author Topic: MtGox geht in Konkurs  (Read 311416 times)
dewdeded
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 1218
Merit: 1011


Monero Evangelist


View Profile WWW
April 20, 2014, 07:49:35 PM
 #801

Ein Exchange ohne Coin-Guthaben(-Konten) würde ja auch schon reichen. Pro Veranlassung Trade/Geschäft muss dann eben eingecasht werden. Für Normal-Nutzer (also der nicht TRADER?!?! ist) kaum Mehraufwand, für den Vorteil der Absicherung gegen jeglichen Coinverlust. 
1638125161
Hero Member
*
Offline Offline

Posts: 1638125161

View Profile Personal Message (Offline)

Ignore
1638125161
Reply with quote  #2

1638125161
Report to moderator
1638125161
Hero Member
*
Offline Offline

Posts: 1638125161

View Profile Personal Message (Offline)

Ignore
1638125161
Reply with quote  #2

1638125161
Report to moderator
1638125161
Hero Member
*
Offline Offline

Posts: 1638125161

View Profile Personal Message (Offline)

Ignore
1638125161
Reply with quote  #2

1638125161
Report to moderator
Advertised sites are not endorsed by the Bitcoin Forum. They may be unsafe, untrustworthy, or illegal in your jurisdiction. Advertise here.
OhShei8e
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 1540
Merit: 1022



View Profile
April 20, 2014, 08:19:42 PM
 #802

Ein Exchange ohne Coin-Guthaben(-Konten) würde ja auch schon reichen. 

Gox war schon nahe dran, vielleicht schaffen sie es ja noch.  Tongue
Freyr
Hero Member
*****
Offline Offline

Activity: 650
Merit: 521


View Profile
April 22, 2014, 04:49:49 PM
 #803

Hier ist der "rehabilitation plan" dieser Investmentgruppe auf englisch:

http://www.scribd.com/fullscreen/219613733?access_key=key-tntnl6qpkedxkhk5dcm&allow_share=true&escape=false&view_mode=scroll

Interessant wird es ab Seite 22 "No. 5 Proposed Rehabilitation Plan". Hier die wesentlichen Punkte:

  • Die 200 noch vorhandenen BTC sollen direkt an die Gläubiger verteilt werden, bleiben aber für das erste Jahr gesperrt.
  • Parallel werden forensische Untersuchungen betrieben, um Gewissheit über den Verbleib der restlichen Bitcoins zu kriegen.
  • 50% der Einnahmen werden in einen Fonds fließen, der vierteljährlich an die Gläubiger auszahlt. Mit diesen Zahlungen kann man auf der Börse handeln, aber sie erst nach einem Jahr auszahlen lassen.
  • Ansprüche gegen die Börse können verkauft werden. Im ersten Jahr 50% des Werts, im zweiten Jahr 70% und danach zu 80% des Werts.
  • Der Tilgunsplan (Seite 29) sieht eine vollständige Schuldrückzahlung zwischen 3 und 7 Jahren vor.

Das ist bisher nur ein Vorschlag, über den noch nicht entschieden wurde. Ob der Plan in dieser Form umgesetzt werden kann, ist sehr ungewiss. Die meinen es aber scheinbar ernst.

Dunkelheit667
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 1045
Merit: 1157


no degradation


View Profile
April 22, 2014, 05:07:20 PM
 #804

Ist der Rehabilitation Plan seit dem 16. April nicht hinfällig?

Quote
...the Tokyo District Court decided today to dismiss the application for commencement of a civil rehabilitation...

Source: https://www.mtgox.com/img/pdf/20140416_001_press_release.pdf

"And the machine keeps pushing time through the cogs, like paste into strings into paste again, and only the machine keeps using time to make time to make time.
And when the machine stops, time is an illusion that we created free will.
" - an unnamed Hybrid
Freyr
Hero Member
*****
Offline Offline

Activity: 650
Merit: 521


View Profile
April 22, 2014, 05:10:09 PM
 #805

Ist der Rehabilitation Plan seit dem 16. April nicht hinfällig?

Quote
...the Tokyo District Court decided today to dismiss the application for commencement of a civil rehabilitation...

Source: https://www.mtgox.com/img/pdf/20140416_001_press_release.pdf

Hab ich zuerst auch gedacht. Aber das ist scheinbar nicht so. In der Ankündigung von MtGox steht dazu:

Quote
Q. What will be happen to the business of the bitcoin exchange operated by the Company?
A. It has not been decided yet, but after the bankruptcy proceedings commence, it will be unlikely that the Company can restart the exchange. The treatment of the exchange business is expected to be decided taking into consideration the various matters including whether there is any proper buyer candidate who can assume the business and how to transfer the business to such buyer.

Und weiter:

Quote
During the following 1 month and a half, an investigation has proceeded with regard to the past factual elements related to the disappearance of bitcoins and missing funds which were the cause of said application, but it is expected that said investigation will still require some time and at this time, there are no prospects for the restart of the business. Further, MtGox Co., Ltd. is continuing the negotiations with sponsor candidates but the concrete selection process has not yet started.

Quelle: https://www.mtgox.com/img/pdf/20140416_002_announce_en.pdf

Also die Insolvenz heißt nicht, dass Gox nicht weiter verkauft wird.
Serpens66
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 2534
Merit: 1057



View Profile
April 22, 2014, 05:58:24 PM
 #806

Hab ich zuerst auch gedacht. Aber das ist scheinbar nicht so. In der Ankündigung von MtGox steht dazu:
http://bitcoinblog.de/2014/04/22/neuigkeiten-von-mt-gox-kein-grund-fur-hoffnung/

Quote
Mt. Gox postet ein Statement auf der Webseite, demzufolge das Bezirksgericht Tokio den Antrag auf “Zivile Rehabilitation” abgelehnt hat. Dies bedeutet, dass wenig Hoffnung besteht, dass die Börse unter einem neuen Namen wiedereröffnet wird, und dass die Anlagen stattdessen liquidiert werden. Kunden sollten wenig bis überhaupt keine Entschädigung erwarten.

Hm.. dazu müsste man jetzt wohl wissen, was genau diese Ablehnung bedeutet und ob sie umgangen werden kann Cheesy
Was Gox selbst schreibt... da gebe ich nicht so viel drauf, die schreiben viel wenn der Tag lang ist.. =/

Mit Cointracking (10% Rabatt) behältst du die Übersicht über all deine Trades und Gewinne. Sogar ein Tool für die Steuer ist dabei Wink                          
bitwala.com kryptofreundliche Bank für SEPA und Direktkauf von Cryptos! RefLink->15€ Startguthaben. Wichtig: KYC/AML Thread                         Great Freeware Game: Clonk Rage
binance.com hat nun auch SEPA und EUR Paare! Mit dem RefLink bekommst du 5% Rabatt auf die Tradinggebühren!
Dunkelheit667
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 1045
Merit: 1157


no degradation


View Profile
April 22, 2014, 06:02:56 PM
 #807

Hab ich zuerst auch gedacht. Aber das ist scheinbar nicht so. In der Ankündigung von MtGox steht dazu:

Quote
Q. What will be happen to the business of the bitcoin exchange operated by the Company?
A. It has not been decided yet, but after the bankruptcy proceedings commence, it will be unlikely that the Company can restart the exchange. The treatment of the exchange business is expected to be decided taking into consideration the various matters including whether there is any proper buyer candidate who can assume the business and how to transfer the business to such buyer.
Hier ist meine Interpretation, dass man natürlich in Betracht zieht, den 'Bitcoin Exchange' (MK's Domain und seine 'Exchange Software') zu verwerten/verkaufen. Das hat mit dem ursprünglichen 'Rehabilitation Plan' dann nichts mehr zu tun. Es geht um eine Verwertung für die Insolvenzmasse.


Und weiter:

Quote
During the following 1 month and a half, an investigation has proceeded with regard to the past factual elements related to the disappearance of bitcoins and missing funds which were the cause of said application, but it is expected that said investigation will still require some time and at this time, there are no prospects for the restart of the business. Further, MtGox Co., Ltd. is continuing the negotiations with sponsor candidates but the concrete selection process has not yet started.
Und weiter:
Quote
Taking into account this situation and the fact that the drafting of a rehabilitation plan and its adoption or approval appear difficult, after consultation with the Court and the Supervisor on the continuation of the procedure, the Tokyo District Court decided today to dismiss the application for commencement of a civil rehabilitation...
Hier wird nur erörtert, dass MK die Coins (bis zum 16. April) nicht herausgerückt und keinen Sponsor/Investor gefunden hat, somit wurde der 'Rehabilitation Plan' abgelehnt.


Also die Insolvenz heißt nicht, dass Gox nicht weiter verkauft wird.
Stimmt, und der Erlös eines Verkaufs ggf. in die Insolvenzmasse übergeht. Das hat dann mit dem 'Rehabilitation Plan' allerdings nichts mehr zu tun.

Just my two cents. Wink

"And the machine keeps pushing time through the cogs, like paste into strings into paste again, and only the machine keeps using time to make time to make time.
And when the machine stops, time is an illusion that we created free will.
" - an unnamed Hybrid
Freyr
Hero Member
*****
Offline Offline

Activity: 650
Merit: 521


View Profile
April 22, 2014, 08:07:06 PM
Last edit: April 22, 2014, 08:44:00 PM by Freyr
 #808

Stimmt, und der Erlös eines Verkaufs ggf. in die Insolvenzmasse übergeht. Das hat dann mit dem 'Rehabilitation Plan' allerdings nichts mehr zu tun.

Just my two cents. Wink

Ich glaube es gibt mehrere "Rehabilitation Plans". Ich verstehe das so:

- Am 28.02. hat MtGox einen Antrag auf Gläubigerschutz gestellt. Das ist keine Insolvenz, sondern erstmal nur die Vorstufe davon. Damit soll das Unternehmen die Chance haben, aus eigener Kraft wieder lauffähig zu werden.

- Am 16.04. hat MtGox dann die tatsächliche Insolvenz beantragt. Sie haben festgestellt, dass sie aus eigener Kraft es nicht schaffen. Seit diesem Zeitpunkt ist MK nicht mehr Geschäftsführer, sondern ein Insolvenzverwalter. Dieser hat nun die Aufgabe, die Insolvenzmasse bestmöglich zu verkaufen und für die Gläubiger zu retten was noch zu retten ist.

- Der 'Rehabilitation Plan', der in den MtGox Ankündigungen erwähnt wird, war ihr eigener Plan, mit dem sie wieder lauffähig werden wollten. Dieser ist gescheitert.

- Der 'Rehabilitation Plan', den ich verlinkt habe, ist ein Vorschlag von einem Dritten Investor. Dieser möchte die Insolvenzmasse für einen symbolischen BTC kaufen und die Börse wieder aufbauen.

- Es geht nicht mehr darum, dass MtGox wieder auf die Beine kommt. Das wird nicht funktionieren. Der Investor ist nur an der Domain, den 200k BTC, und dem Kundenstamm interessiert. Die Hard- und Software und das Personal wollen die selber beitragen. Das soll also eine neue Firma unter neuer Führung mit dem alten Namen werden.

- Die Seite savegox.com wurde gestartet NACHDEM MtGox am 16.04. Insolvenz angemeldet hat. Das würde der Investor nicht machen, wenn das Vorhaben aussichtslos wäre. Außerdem machen sie momentan viel PR, das würden sie auch nicht tun, wenn ihr Plan keine Chance hätte. Angeblich soll morgen ein aktualisierter Plan vorgelegt werden.

Ich glaube übrigens auch nicht, dass das so durchgeführt wird. Wenn sich der Insolvenzverwalter darauf einlässt (was noch in den Sternen steht), glaube ich nicht, dass sich dieser Plan überhaupt so durchführen lässt. Außerdem frage ich mich, warum die Investoren nicht schon vorher (also vor der Insolvenz) einen Deal mit MK gemacht haben, wenn sie so scharf darauf sind.

Evil-Knievel
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 1260
Merit: 1163



View Profile
April 22, 2014, 08:11:53 PM
Last edit: April 17, 2016, 09:40:25 PM by Evil-Knievel
 #809

This message was too old and has been purged
Freyr
Hero Member
*****
Offline Offline

Activity: 650
Merit: 521


View Profile
April 22, 2014, 08:13:47 PM
 #810

Quote
- Der 'Rehabilitation Plan', den ich verlinkt habe, ist ein Vorschlag von einem Dritten Investor. Dieser möchte die Insolvenzmasse für einen symbolischen BTC kaufen und die Börse wieder aufbauen.

Ich habe 2 BTC geboten  Wink wurde aber bisher ignoriert.

Du musst noch deinen Plan vorlegen  Cheesy
Evil-Knievel
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 1260
Merit: 1163



View Profile
April 22, 2014, 08:15:14 PM
Last edit: April 17, 2016, 09:40:19 PM by Evil-Knievel
 #811

This message was too old and has been purged
OhShei8e
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 1540
Merit: 1022



View Profile
April 22, 2014, 09:22:45 PM
 #812

Du musst noch deinen Plan vorlegen  Cheesy

Ich habe einen: Mezzo und andere ziehen Ihre Bounty zurück und wir holen uns die Coins zurück. Bei Gelingen werden die Kosten anteilig von allen getragen. Selbst wenn der Kurs jetzt nochmal so richtig runter rauscht, sprechen wir hier von mindestens mal über 100.000.000 Euro!

Ich wäre gerne bereit auf 10-20% meines Anteils zu verzichten, wenn dieses Geld eingetrieben wird. Das sind 10 Millionen Euro plus X. Da kann ein Detektivbüro lange von leben. Sollte auch kein Problem sein Entwickler zu gewinnen, die sich an der Blockchain-Forensik beteiligen.

Ich habe über Ostern eine auf Armory und c't-Bankix basierende Hot/Cold-Wallet-Lösung entwickelt. Fehlt jetzt nur noch die Dokumentation und natürlich die Coins. Die müssen wir irgendwie aus Gox rausquetschen. Ich bin zu allem bereit. Nur an Gewalttätigkeiten und ungesetzlichem Vorgehen beteilige ich mich nicht. Wir - die Gläubiger von Gox - haben alle Rechte auf unserer Seite und müssen und sollten uns nicht auf Abwege begeben. Wir müssen es wie ein guter Boxer machen. Sich strikt an die Regeln halten, ausdauernd sein und wenn es darauf ankommt hart zuschlagen. Dann werden wir am Ende gewinnen und der Bitcoin auch.
Dunkelheit667
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 1045
Merit: 1157


no degradation


View Profile
April 22, 2014, 11:50:24 PM
 #813

- Die Seite savegox.com wurde gestartet NACHDEM MtGox am 16.04. Insolvenz angemeldet hat. Das würde der Investor nicht machen, wenn das Vorhaben aussichtslos wäre. Außerdem machen sie momentan viel PR, das würden sie auch nicht tun, wenn ihr Plan keine Chance hätte. Angeblich soll morgen ein aktualisierter Plan vorgelegt werden.

Ich glaube übrigens auch nicht, dass das so durchgeführt wird. Wenn sich der Insolvenzverwalter darauf einlässt (was noch in den Sternen steht), glaube ich nicht, dass sich dieser Plan überhaupt so durchführen lässt. Außerdem frage ich mich, warum die Investoren nicht schon vorher (also vor der Insolvenz) einen Deal mit MK gemacht haben, wenn sie so scharf darauf sind.
Das ist der Knackpunkt, die potentiellen Investoren können viel wollen. Mr. Nobuaki Kobayashi geht (lt. den Announcements vom 16. April) davon aus, dass ein Insolvenzverfahren eröffnet wird. Aber ja, wir werden sehen. Smiley

Zum Thema MK: ihm wird schon klar sein, dass er mit seiner Familie und den unterschlagenen BTC nicht einfach so glücklich weiterleben kann. Zwischen warmen Malzeiten vom (japanischen) Steuerzahler und unruhigen Nächten bis er die BTC herausgegeben hat, bleibt da nicht viel... Stellt sich die Frage, warum er sich das gibt. Roll Eyes

"And the machine keeps pushing time through the cogs, like paste into strings into paste again, and only the machine keeps using time to make time to make time.
And when the machine stops, time is an illusion that we created free will.
" - an unnamed Hybrid
OhShei8e
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 1540
Merit: 1022



View Profile
April 23, 2014, 12:07:19 AM
 #814

Das ist der Knackpunkt, die potentiellen Investoren können viel wollen. Mr. Nobuaki Kobayashi geht (lt. den Announcements vom 16. April) davon aus, dass ein Insolvenzverfahren eröffnet wird. Aber ja, wir werden sehen. Smiley

Auch er steht nicht über dem Gesetz. Weiß nicht, ob er weiß, worauf er sich da eingelassen hat. Ich vermute bei Gox inzwischen betriebswirtschaftliche Inkompetenz auf absolutem Nerd-Niveau. Rechtlich bewegt sich Karpeles damit wohl weit jenseits von grob Fahrlässig in Richtung "dümmer als die (japanische) Polizei erlaubt". Ich denke nicht, dass Mr. Kobayashi eine Vorstellung davon hat wie ein (französischer) Cosplayer tickt. Da tun sich Abgründe auf von denen ein japanischer Anwalt kaum eine Vorstellung haben dürfte. 
xyz
Hero Member
*****
Offline Offline

Activity: 1623
Merit: 707


View Profile
April 23, 2014, 12:09:55 AM
 #815

- Die Seite savegox.com wurde gestartet NACHDEM MtGox am 16.04. Insolvenz angemeldet hat. Das würde der Investor nicht machen, wenn das Vorhaben aussichtslos wäre. Außerdem machen sie momentan viel PR, das würden sie auch nicht tun, wenn ihr Plan keine Chance hätte. Angeblich soll morgen ein aktualisierter Plan vorgelegt werden.
- Die Seite savegox.com wurde gestartet NACHDEM MtGox am 16.04. Insolvenz angemeldet hat. Das würde der Investor nicht machen, wenn das Vorhaben aussichtslos wäre. Außerdem machen sie momentan viel PR, das würden sie auch nicht tun, wenn ihr Plan keine Chance hätte. Angeblich soll morgen ein aktualisierter Plan vorgelegt werden.

Ich glaube übrigens auch nicht, dass das so durchgeführt wird. Wenn sich der Insolvenzverwalter darauf einlässt (was noch in den Sternen steht), glaube ich nicht, dass sich dieser Plan überhaupt so durchführen lässt. Außerdem frage ich mich, warum die Investoren nicht schon vorher (also vor der Insolvenz) einen Deal mit MK gemacht haben, wenn sie so scharf darauf sind.
Das ist der Knackpunkt, die potentiellen Investoren können viel wollen. Mr. Nobuaki Kobayashi geht (lt. den Announcements vom 16. April) davon aus, dass ein Insolvenzverfahren eröffnet wird. Aber ja, wir werden sehen. Smiley

Zum Thema MK: ihm wird schon klar sein, dass er mit seiner Familie und den unterschlagenen BTC nicht einfach so glücklich weiterleben kann. Zwischen warmen Malzeiten vom (japanischen) Steuerzahler und unruhigen Nächten bis er die BTC herausgegeben hat, bleibt da nicht viel... Stellt sich die Frage, warum er sich das gibt. Roll Eyes

Zum Thema MK: ihm wird schon klar sein, dass er mit seiner Familie und den unterschlagenen BTC nicht einfach so glücklich weiterleben kann. Zwischen warmen Malzeiten vom (japanischen) Steuerzahler und unruhigen Nächten bis er die BTC herausgegeben hat, bleibt da nicht viel... Stellt sich die Frage, warum er sich das gibt. Roll Eyes
DAS genau ist der Punkt, der mich zu der Überzeugung bringt, dass er absolut NICHT vor hat und hatte, die Leute zu betrügen! SO etwas tut sich kein Mensch freiwillig an! Er kann sich doch nie wieder frei unter Menschen trauen! Man muss doch grottendumm sein, um (egal für wie viel Geld) sich und seiner Familie so etwas anzutun!!!
Ich glaube nach wie vor, dass da Einiges völlig schief gelaufen ist und die Coins einfach nicht erreichbar sind. Keine Ahnung, wohin und wie sie verschwunden sind - aber ganz sicher nicht in seine Privattasche. Ich denke, er würde ALLES tun, um die Sache ungeschehen zu machen. Die ganzen Auszahlungsverzögerungen wiesen doch schon darauf hin, dass da was nicht stimmt! Und er hat sicherlich eine lange Zeit versucht, das Problem irgendwie in den Griff zu bekommen. Es hat wohl nicht geklappt - wie wir inzwischen wissen. Aber wenn er mit den Coins hätte verschwinden wollen, dann hätte er das doch schnell und heimlich und ganz sicher ganz anders gemacht, als es passiert ist! Er hatte doch VIEL Zeit dafür!

...
Es sind die glücklichen Sklaven der Freiheit größter Feind...
(Heinrich Hoffmann von Fallersleben, 1798-1874)
ImI
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 1946
Merit: 1019



View Profile
April 23, 2014, 12:11:56 AM
 #816


##

In die eigene Tasche macht alleine daher wenig Sinn da sein Privatvermögen ja bereits auf etliche hunderttausend BTCs geschätzt wird.

 
Zephir
Hero Member
*****
Offline Offline

Activity: 533
Merit: 534



View Profile
April 23, 2014, 05:48:45 AM
 #817

Hat jetzt zwar nicht direkt mit Gox zu tun, aber um zu sehen wie langsam die Mühlen der Justiz mahlen, in Österreich hat es jetzt 13 Jahre gedauert bis ein Strafprozess bei einem Konkurs eingeleitet wurde:

http://derstandard.at/1397521363330/YLine-Strafprozess-startet-fast-13-Jahre-nach-Konkurs

Signatures lead to paid signature programs which leads to spam!

Clearly we must eliminate the signatures... or ban the paid sig programs
mezzomix
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 2604
Merit: 1250


View Profile
April 23, 2014, 06:27:29 AM
 #818

Ich habe einen: Mezzo und andere ziehen Ihre Bounty zurück und wir holen uns die Coins zurück. Bei Gelingen werden die Kosten anteilig von allen getragen. Selbst wenn der Kurs jetzt nochmal so richtig runter rauscht, sprechen wir hier von mindestens mal über 100.000.000 Euro!

Das Kopfgeld ist sowieso nur für den Fall geplant, dass alle anderen Optionen fehlschlagen. Ich würde bevrozugen, dass Mark das Geld zurückzahlt, strafrechtlich belangt wird oder eine nachprüfbare Erklärung liefert. Nur wenn nichts davon passiert, sind andere Massnahmen notwendig.

Die Blockchain Analyse kann man machen und wird ja auch gerade schon gemacht. Um eine bessere Aussage treffen zu können, bräuchte man jetzt möglichst viele Einzahlungsadressen von MtGox. Da Mark und der Insolvenzverwalter diese bisher nicht zur Verfügung stellen, müssten die MtGox Kunden, die BTC an MtGox überwiesen haben diese Adressen angeben.

Geld in eine herkömmliche Detektei zu stecken hat meiner Meinung nach wenig Aussicht auf Erfolg. Zum einen dürfte dort kein Crypto/Bitcoin Know How vorhanden sein, zum anderen ist es fraglich, ob Mark relevante Informationen hat (Papiere, Telefongespräche, Emails), die eine herkömmliche Detektei finden würde.

Ich denke es hängt alles daran, wie sicher die Informationen über die Adressen und Guthaben sind. Bei den 200k hat die öffentliche Rechereche ja für einen durchschlagenden Erfolg gesorgt. Ich denke wenn man Mark nachweisen kann, dass die 400k oder vielleicht sogar die gesammten 650k auf Gox Adressen liegen, wären die Chancen gut, dass Mark das Geld "plötzlich" wieder findet.

Leider sind die Einzahlungsadressen nicht in dem geleakten MtGox Paket drin. Vielleicht helfen auch die dortigen Kontenstände, aber ich fürchte über die Summen aus der Datenbank lässt sich keine Verbindung zu den Bitcoin Transaktionen herstellen.
mezzomix
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 2604
Merit: 1250


View Profile
April 23, 2014, 06:36:13 AM
 #819

- Es geht nicht mehr darum, dass MtGox wieder auf die Beine kommt. Das wird nicht funktionieren. Der Investor ist nur an der Domain, den 200k BTC, und dem Kundenstamm interessiert. Die Hard- und Software und das Personal wollen die selber beitragen. Das soll also eine neue Firma unter neuer Führung mit dem alten Namen werden.

In diesem Fall sind ausserordentliche Sicherheitsleistungen notwendig. Ansonsten könnte man die 200k BTC auch gleich dem nächsten dahergelaufenen Scammer geben.
xtral
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 1176
Merit: 1000


View Profile
April 23, 2014, 08:22:59 AM
 #820

Quote
Um eine bessere Aussage treffen zu können, bräuchte man jetzt möglichst viele Einzahlungsadressen von MtGox

Und an wen sollten wir die Adressen liefern?

Spende für ein Weizen an: 1NdhPG76eEzj86BDgihSWvVYSQKcA17iok
Pages: « 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 [41] 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 70 71 72 73 74 75 76 77 78 79 80 81 82 83 84 85 86 87 88 89 90 91 ... 148 »
  Print  
 
Jump to:  

Powered by MySQL Powered by PHP Powered by SMF 1.1.19 | SMF © 2006-2009, Simple Machines Valid XHTML 1.0! Valid CSS!