Bitcoin Forum
January 20, 2022, 07:28:49 PM *
News: Latest Bitcoin Core release: 22.0 [Torrent]
 
   Home   Help Search Login Register More  
Pages: « 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 [27] 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 70 71 72 73 74 75 76 77 ... 148 »
  Print  
Author Topic: MtGox geht in Konkurs  (Read 311634 times)
dewdeded
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 1218
Merit: 1011


Monero Evangelist


View Profile WWW
March 21, 2014, 07:21:31 AM
 #521

Ihr wisst doch gar nicht was die Behörden machen.
1,5 bis 3 Jahre Bearbeitungszeit bei Betrug-Strafsachen ist doch völlig normal weltweit. Das dauert einfach so lange.

z.B. der Satoshi Dice Verkauf von Juli 2013, der wird untersucht, da werden jetzt erst die ersten Anfrage-Mails an mögliche Informationsträger rausgeschickt
1642706929
Hero Member
*
Offline Offline

Posts: 1642706929

View Profile Personal Message (Offline)

Ignore
1642706929
Reply with quote  #2

1642706929
Report to moderator
Advertised sites are not endorsed by the Bitcoin Forum. They may be unsafe, untrustworthy, or illegal in your jurisdiction. Advertise here.
Buchi-88
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 2954
Merit: 1617


First 100% Liquid Stablecoin Backed by Gold


View Profile
March 21, 2014, 07:34:38 AM
 #522

Hmm meiner Meinung nach ganz schöne Amateure am Werk, wenn das Stimmt!!??

Quote
Online-Börse Mt.Gox fand 200.000 verloren geglaubte Bitcoins

21.03.2014 | 07:39 | APA/dpa (APA)
Die insolvente Bitcoin-Börse Mt. Gox musste ein peinliches Eingeständnis machen: Es sind doch nicht so viele Bitcoins verschwunden wie gedacht.

Tokio. Die insolvente Bitcoin-Börse Mt.Gox hat 200.000 verloren geglaubte Einheiten der digitalen Währung durch Zufall wiedergefunden. Sie seien in einer vor Juni 2011 genutzten elektronischen Geldbörse entdeckt worden, teilte Mt.Gox am Freitag mit. Damit sinke die Zahl der noch vermissten Bitcoins auf 650.000.

Bitcoin-Börse Mt.Gox: 150.000 Hacker-Angriffe pro Sekunde

Der in Tokio ansässige Marktplatz war die größte Handelsplattform für die digitale Krypto-Währung. Entsprechend groß waren die Schockwellen als Mt.Gox Insolvenz anmeldete und den Verlust von 850.000 Bitcoins eingestand. Davon gehörten 750.000 den Kunden und 100.000 dem Handelsplatz selbst.

Die digitale Währung war im vergangenen Jahr zeitweise für mehr als 1.000 Dollar (726,64 Euro) pro Bitcoin gehandelt worden. Zuletzt hatte Mt.Gox selbst den Wert der verschollenen 850.000 Bitcoins noch mit 473 Millionen Dollar angegeben. Damit ist auch das jetzt wiederentdeckte Paket viele Millionen Dollar wert.

Mt.Gox waren schon vorher mangelnde Sicherheitsmaßnahmen und eine chaotische Geschäftsführung vorgeworfen worden. Das Eingeständnis, ein so großes Bitcoin-Paket aus den Augen verloren zu haben, dürfte die Kritik weiter befeuern.

Die Grundidee der 2009 zu Zeiten der Finanzkrise gestarteten Bitcoins ist ein weitgehend anonymer Zahlungsverkehr, der unabhängig von Regierungen und Banken funktioniert. Bitcoins werden durch komplexe Rechenprozesse am Computer erzeugt. Di "Hacker-Währung" lässt sich in reales Geld eintauschen.
mfg

mezzomix
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 2604
Merit: 1251


View Profile
March 21, 2014, 08:19:04 AM
 #523

Hmm meiner Meinung nach ganz schöne Amateure am Werk, wenn das Stimmt!!??

Die Adressen wurden kurz nach der Insolvenzmeldung von Mitgliedern der Community entdeckt. Und ganz plötzlich(!) hat Mark dann entdeckt, dass er die BTC doch noch hat. Selbst Amateure verlegen nicht mal eben 100M USD. Man kann es nur wiederholen: Die Sache stinkt!
dewdeded
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 1218
Merit: 1011


Monero Evangelist


View Profile WWW
March 21, 2014, 08:30:01 AM
 #524

Ich seh es anders. Wenn Mark der ober fiese Scammer wäre, dann hätte er die 200 K Coins eben nicht gefunden jetzt.

Falls ihn jemals jemand hätte zwingen können, zu antworten auf die og. Vermutung, dass Gox noch diese 200.000 Coins hat: Hätte er ja einfach sagen können, die "200 K gehörden Jed McCaleb" oder einem "anonymen, privaten Investor aus der Anfangszeit".
In Reality hätte er (aktuell) gar nichts sagen brauchen dazu, wem ist er noch Rechenschaft schuldig jetzt, wer hätte ihn dazu zwingen wollen?

Der erste der ihn (hätte) dazu zwingen kann (können) etwas zu sagen, ist ein Richter in 3 bis 5 Jahren.
xtral
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 1176
Merit: 1000


View Profile
March 21, 2014, 08:48:54 AM
 #525

Da bisher, nach meinem Kenntnisstand, nicht ein gestohlener BTC nachgewiesen werden konnte, was sehr verwunderlich ist, gibt es für mich nur zwei mögliche Szenarien:
Entweder hat Gox einen riesen Murx in der Datenbank oder er wird von jemanden gezwungen so zu handeln.....

Ich kann mir nicht vorstellen, dass er absichtlich seine Kunden betrügt. Es muss ihm bewusst sein, dass er das nicht überleben würde.


Spende für ein Weizen an: 1NdhPG76eEzj86BDgihSWvVYSQKcA17iok
yxt
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 3206
Merit: 1076



View Profile
March 21, 2014, 10:04:48 AM
 #526

... Es muss ihm bewusst sein, dass er das nicht überleben würde.

Mit dem Geld lässt sich durchaus für persönlichen Schutz sorgen...

BTCKano Pool██ ██
██ ██
██ ██
██ ██
██ ██
██ ██
██ ██
██ ██
██ ██
██
██
██
██
██ ██ ██
██ ██ ██
██ ██ ██
██ ██ ██
██ ██ ██
██ ██ ██
██ ██ ██
██ ██ ██
██ ██ ██
   ██
   ██
   ██
   ██
██ ██
██ ██
██ ██
██ ██
██ ██
██ ██
██ ██
██ ██
██ ██
   ██
   ██
   ██
   ██
mezzomix
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 2604
Merit: 1251


View Profile
March 21, 2014, 10:53:34 AM
 #527

... Es muss ihm bewusst sein, dass er das nicht überleben würde.
Mit dem Geld lässt sich durchaus für persönlichen Schutz sorgen...

Meinst Du, für 500-1000 BTC findet sich keiner, den dieser Schutz nicht stört?
Mr. Gabu
Member
**
Offline Offline

Activity: 98
Merit: 10


View Profile
March 21, 2014, 11:47:34 AM
 #528

Meinst Du, für 500-1000 BTC findet sich keiner, den dieser Schutz nicht stört?
Übertreib mal nicht, wir sind hier nicht im Hollywood Kino.

Wenn er aus Japan weg zieht und sich nicht mehr auf ohne Personenschutz auf Bitcoin-Events zeigt, wird ihm auch nichts passieren.

Wenn der zB. irgendwo Singapur oder Hong Kong in ein (bewachtes) Luxushochhaus zieht, ist er da auch safe.

VIELLEICHT hätte er ein Problem, wenn er in einen asiatischen Knast müsste und in den Zeitungen würde stehen welcher.

Wenn er in EU oder in USA in den Knast geht passiert ihm auch nix. Vermutlich würde er dort sowieso in Schutzunterbringung/Sicherheitszellen kommen, wo es keine Übergriffe auf ihn gibt.
Oder hat wenn es hart auf hart kommt und er ist im normalen Vollzug wird er, seine Kumpanen draussen oder zur Not seine Familie (die sind ja auch nicht ganz arm) eben an die Obergang im Knast für Schutz bezahlen. Dann wird er auch nicht umgebracht.
yxt
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 3206
Merit: 1076



View Profile
March 21, 2014, 12:33:16 PM
 #529

... Es muss ihm bewusst sein, dass er das nicht überleben würde.
Mit dem Geld lässt sich durchaus für persönlichen Schutz sorgen...

Meinst Du, für 500-1000 BTC findet sich keiner, den dieser Schutz nicht stört?


Wenn er 200k + hat nicht.


BTCKano Pool██ ██
██ ██
██ ██
██ ██
██ ██
██ ██
██ ██
██ ██
██ ██
██
██
██
██
██ ██ ██
██ ██ ██
██ ██ ██
██ ██ ██
██ ██ ██
██ ██ ██
██ ██ ██
██ ██ ██
██ ██ ██
   ██
   ██
   ██
   ██
██ ██
██ ██
██ ██
██ ██
██ ██
██ ██
██ ██
██ ██
██ ██
   ██
   ██
   ██
   ██
mezzomix
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 2604
Merit: 1251


View Profile
March 21, 2014, 12:45:00 PM
 #530

Wenn er in EU oder in USA in den Knast geht passiert ihm auch nix. Vermutlich würde er dort sowieso in Schutzunterbringung/Sicherheitszellen kommen, wo es keine Übergriffe auf ihn gibt.

Wenn er in den Knast geht (oder seine Schulden bezahlt) benötigt er auch keinen Schutz. Wenn beides nicht passiert schon eher.
ImI
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 1946
Merit: 1019



View Profile
March 21, 2014, 12:48:15 PM
 #531


1.) MK ist inkompetent, aber kein Betrüger imo.

2.) Auch falls er sich tatsächlich mit Personenschutz absichern könnte. Wie attraktiv wäre das denn? Glaubt hier etwa einer es wäre toll für den Rest seines Lebens nur noch mit Bodyguards und Panzerlimousinen vor die Tür gehen zu können? Da sind dann 200k auch einmal doch nicht mehr so toll wie es erscheint. Desweiteren müsste ja seine gesamte Familie 24/7 unter strengstem Personenschutz stehen, von den Kindern in der Grundschule bis zur Frau beim Shoppen.
Und das bis zum Ende ihrer Tage.

Das ist in keinster Weise ein realistische Option. Für MK nicht und für jeden anderen auch nicht der 2+2 zusammenzählen kann.
fips
Sr. Member
****
Offline Offline

Activity: 340
Merit: 250


View Profile
March 21, 2014, 01:22:11 PM
 #532

is mir allet egal wo und wann wer seife aufhebt.

will meine coins unzwar jetzt.
ok das interessiert markrele kasperus auch nicht.

mal sehen mit den coins waere ja theoretisch nen haircut moeglich und inzwischen wuerden sich die meisten mit nem drittel ihrer coins abfinden.
qwk
Donator
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 3066
Merit: 3215


Shitcoin Minimalist


View Profile
March 21, 2014, 01:51:04 PM
 #533

mal sehen mit den coins waere ja theoretisch nen haircut moeglich und inzwischen wuerden sich die meisten mit nem drittel ihrer coins abfinden.
Ich halte die Auszahlung von coins im Moment für sehr problematisch. Es gibt eine nicht unerhebliche Anzahl Personen, die ihre coins verbilligt zu einem Zeitpunkt erworben haben, als MtGox bereits insolvent war, sollen diese davon nun auch noch profitieren? Möglicherweise wäre eine Verrechnung in US-Dollar oder Yen zum jeweiligen Kaufkurs (für Käufe in 2014) eine bessere Basis.

All free men, wherever they may live, can use Bitcoin, and, therefore, as a free man, I take pride in the words "Ich bin ein Bitcoiner!"
xtral
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 1176
Merit: 1000


View Profile
March 21, 2014, 01:58:43 PM
 #534

mal sehen mit den coins waere ja theoretisch nen haircut moeglich und inzwischen wuerden sich die meisten mit nem drittel ihrer coins abfinden.
Ich halte die Auszahlung von coins im Moment für sehr problematisch. Es gibt eine nicht unerhebliche Anzahl Personen, die ihre coins verbilligt zu einem Zeitpunkt erworben haben, als MtGox bereits insolvent war, sollen diese davon nun auch noch profitieren? Möglicherweise wäre eine Verrechnung in US-Dollar oder Yen zum jeweiligen Kaufkurs (für Käufe in 2014) eine bessere Basis.

Bis wohin willst du denn zurückrechnen? Das ist doch totaler Blödsinn. Es war doch jedem seine eigene Endscheidung was er gemacht hat. Es wurde niemand zum Verkauf gedrängt.
 

Spende für ein Weizen an: 1NdhPG76eEzj86BDgihSWvVYSQKcA17iok
mrmueller
Newbie
*
Offline Offline

Activity: 9
Merit: 0


View Profile
March 21, 2014, 02:19:56 PM
 #535

mal sehen mit den coins waere ja theoretisch nen haircut moeglich und inzwischen wuerden sich die meisten mit nem drittel ihrer coins abfinden.
Ich halte die Auszahlung von coins im Moment für sehr problematisch. Es gibt eine nicht unerhebliche Anzahl Personen, die ihre coins verbilligt zu einem Zeitpunkt erworben haben, als MtGox bereits insolvent war, sollen diese davon nun auch noch profitieren? Möglicherweise wäre eine Verrechnung in US-Dollar oder Yen zum jeweiligen Kaufkurs (für Käufe in 2014) eine bessere Basis.

Bis wohin willst du denn zurückrechnen? Das ist doch totaler Blödsinn. Es war doch jedem seine eigene Endscheidung was er gemacht hat. Es wurde niemand zum Verkauf gedrängt.
 

Kann ich nur beipflichten. Wer günstig verkauft hat wollte sein Risiko verringern und hat das auch gemacht. Wer gekauft hat ging mehr Risiko ein, hat jetzt halt auch entsprechnendes Potenzial.
Zephir
Hero Member
*****
Offline Offline

Activity: 533
Merit: 534



View Profile
March 21, 2014, 02:48:15 PM
 #536

Diese story mit den plötzlich aufgetauchten coins klingt für mich eher nach, "Scheixxe, wir können diese btc nicht leugnen, sagen wir halt mal, sie sind plötzlich wieder aufgetaucht."

Halte vom tainting von coins überhaupt nichts, bin aber dafür, dass alle coins, welche zu gox und von Gox weg, sind mal nachgeprüft werden, gibt ja bis jetzt auch noch keinen Anhaltspunkt für transaction maleability.

So stinkt die ganze Sache gewaltig.

Signatures lead to paid signature programs which leads to spam!

Clearly we must eliminate the signatures... or ban the paid sig programs
qwk
Donator
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 3066
Merit: 3215


Shitcoin Minimalist


View Profile
March 21, 2014, 02:51:22 PM
 #537

Ich halte die Auszahlung von coins im Moment für sehr problematisch. Es gibt eine nicht unerhebliche Anzahl Personen, die ihre coins verbilligt zu einem Zeitpunkt erworben haben, als MtGox bereits insolvent war, sollen diese davon nun auch noch profitieren?
Bis wohin willst du denn zurückrechnen? Das ist doch totaler Blödsinn. Es war doch jedem seine eigene Endscheidung was er gemacht hat. Es wurde niemand zum Verkauf gedrängt.
Kann ich nur beipflichten. Wer günstig verkauft hat wollte sein Risiko verringern und hat das auch gemacht. Wer gekauft hat ging mehr Risiko ein, hat jetzt halt auch entsprechnendes Potenzial.
Tja, das ist genau die Problematik, die sich aus der Insolvenzverschleppung bei Weiterlaufenlassen der Börse ergibt. Einen Zeitpunkt, bis zu dem zurückzurechnen wäre, zu bestimmen, ist sicherlich nicht leicht, wenn nicht gar unmöglich.
Tatsache ist aber (vermutlich), dass es keine Gewinner aus der Insolvenzverschleppung geben darf.
Das wäre eine Bereicherung an den Folgen einer Straftat, welche vermutlich auch nach japanischem Recht so nicht zulässig ist, Belohnung für unternehmerisches Risiko hin oder her.

All free men, wherever they may live, can use Bitcoin, and, therefore, as a free man, I take pride in the words "Ich bin ein Bitcoiner!"
mezzomix
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 2604
Merit: 1251


View Profile
March 21, 2014, 04:15:42 PM
 #538

Ich würde notfalls auch meine 100k USD vom Januar nehmen, trotzdem hätte ich lieber die gekauften BTC.  Grin

Falls - nach den superteuren MtGox Anwälten - überhaupt auch nur ein Krümmel übrig bleibt, dürfte aber sowieso vor 5-10 Jahren gar nichts laufen. Alleine bei einem mittelständischen Unternehmen mit lokalen Gläubigern geht sowas schon mal mehrere Jahre. Ich denke nicht, dass es international wesentlich schneller geht. Daneben sind noch jede Menge kriminelle Handlungen (sicher bei Mark, vielleicht auch noch von bei Personen) im Spiel, was die Sache nicht einfacher macht.
qwk
Donator
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 3066
Merit: 3215


Shitcoin Minimalist


View Profile
March 21, 2014, 04:42:09 PM
 #539

Falls - nach den superteuren MtGox Anwälten - überhaupt auch nur ein Krümmel übrig bleibt, dürfte aber sowieso vor 5-10 Jahren gar nichts laufen.
10 Jahre sehe ich eher nicht, aber 5 dürfte schon hinkommen. Bleibt die Frage, ob sie die BTC in der Zwischenzeit eintauschen, oder bis zum Ende des Verfahrens HODLen? Dann könnte das am Ende noch eine gute Altersvorsorge für den einen oder anderen werden Grin

All free men, wherever they may live, can use Bitcoin, and, therefore, as a free man, I take pride in the words "Ich bin ein Bitcoiner!"
mezzomix
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 2604
Merit: 1251


View Profile
March 21, 2014, 04:51:16 PM
 #540

10 Jahre sehe ich eher nicht, aber 5 dürfte schon hinkommen. Bleibt die Frage, ob sie die BTC in der Zwischenzeit eintauschen, oder bis zum Ende des Verfahrens HODLen? Dann könnte das am Ende noch eine gute Altersvorsorge für den einen oder anderen werden Grin

Es würde mich nicht wundern, wenn dann in Fiat zum letzten MtGox Kurs vor dem Schutzschirm ausbezahlt wird. Da könnte am Ende sogar noch ein fetter Gewinn für den Gauner drin sein.
Pages: « 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 [27] 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 70 71 72 73 74 75 76 77 ... 148 »
  Print  
 
Jump to:  

Powered by MySQL Powered by PHP Powered by SMF 1.1.19 | SMF © 2006-2009, Simple Machines Valid XHTML 1.0! Valid CSS!