Bitcoin Forum
January 17, 2020, 11:52:33 PM *
News: Latest Bitcoin Core release: 0.19.0.1 [Torrent]
 
   Home   Help Search Login Register More  
Pages: « 1 2 3 4 5 6 7 [8] 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 ... 136 »
  Print  
Author Topic: MtGox geht in Konkurs  (Read 303976 times)
klaus
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 1904
Merit: 1000



View Profile
February 27, 2014, 06:46:44 AM
 #141



Ich weiß es ja auch nicht.
Was ich sage ist es macht 100% Sinn. Und ich traue es den Jungs auch absolut zu.
Es ist ein Graubereich und es wäre zum Wohle der Bitcoin gewesen.

Ich selbst hätte dabei mitgemacht wäre ich dabei gewesen!

Irgendwas leaken? Warum?
Es schadet der Bitcoin. Wir sprechen hier nicht über kurzfristig Fiat interessierte sondern echte Bitcoin-gläubige Nerds.
Warum Leaken? Nur um die nicht unerhebliche Menge an Bitcoin durch dieses Insiderwissen zu vermehren? Nein, das hat man nun echt nicht nötig.
Und der Kreis der Insider können 3-4 gewesen sein. Die Angestellten und externe Programmierer haben doch mit der dicken (nicht vorhandenen)
Cold Wallet nichts zu tun. 20-50.000 bitcoins in der Hotwallet sind für normale Zeiten völlig ausreichend.

Mark Kapreles, Jesse Powell, Roger Ver und vielleicht noch Charlie Shrem.
Warum sollte einer von denen solch eine Info zum Schaden der Bitcoin Leaken?

bitmessage:BM-2D9c1oAbkVo96zDhTZ2jV6RXzQ9VG3A6f1​
threema:HXUAMT96
Advertised sites are not endorsed by the Bitcoin Forum. They may be unsafe, untrustworthy, or illegal in your jurisdiction. Advertise here.
klaus
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 1904
Merit: 1000



View Profile
February 27, 2014, 06:53:03 AM
 #142


Total lässig  Angry - jede Wette die sind dann gerade schon dabei unsere Identitäten aufm Schwarzmarkt "zu traden" ... Kopie von Ausweisen, Adressen, Kontoverbindungen ist ja alles vorhanden.

Glaub ich nicht.
Wozu auch? Es ist das eine die geliebte Bitcoin zu schützen und Fractional Reserve bei mtgox zu betreiben / leise einzuführen - aber es ist etwas völlig anderes Listen zu verkaufen. Für was?
In Spammerkreisen kursieren 1000mal dickere Listen.


Die Börsen müssen sich an KYC Regeln halten um Gesetzeskonform zu arbeiten, nicht um unsere Daten verkaufen zu können.

bitmessage:BM-2D9c1oAbkVo96zDhTZ2jV6RXzQ9VG3A6f1​
threema:HXUAMT96
mezzomix
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 2366
Merit: 1192


View Profile
February 27, 2014, 07:08:36 AM
 #143

Ich selbst hätte dabei mitgemacht wäre ich dabei gewesen!

Du weisst aber schon, dass das beim Real-Life Monopoly bisher der beste Weg für "gehe in das Gefängnis, begib Dich direkt dorthin, ..." war?!
xtral
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 1176
Merit: 1000


View Profile
February 27, 2014, 07:26:59 AM
 #144

Wenn es so gewesen war, dann hätte Gox über den gesamten Zeitraum locker den Ausgleich schaffen können.
Ich kann mir nicht vorstellen das es in der Form abgelaufen ist.

Da erscheint mir ein Debakel mit Cold-Wallet doch wahrscheinlicher.

Spende für ein Weizen an: 1NdhPG76eEzj86BDgihSWvVYSQKcA17iok
fips
Sr. Member
****
Offline Offline

Activity: 340
Merit: 250


View Profile
February 27, 2014, 07:29:01 AM
 #145

Das Problem ist doch wenn die Coins gefehlt haben, musst du um diese zu ersetzen sie zum aktuellen Coinkurs kaufen und der ist ja auch gestiegen von daher... schon denkbar? Oder hab ich nen Denkfehler?
klaus
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 1904
Merit: 1000



View Profile
February 27, 2014, 07:30:16 AM
Last edit: February 27, 2014, 07:40:25 AM by klaus
 #146



Hier der aktuelle Business-Plan.

http://de.scribd.com/doc/209535200/Business-Plan-MtGox-2014-2017

Viele Zahlen über Fees und Kunden und Steigerung und so weiter.
Aber keine Zahl zum Anlagevermögen, einer dicken Cold Wallet oder ähnlichem was für die Zielgruppe dieses Dokuments doch aber auch sehr wichtig sein sollte. Aber er will wohl nicht nochmal lügen.

bitmessage:BM-2D9c1oAbkVo96zDhTZ2jV6RXzQ9VG3A6f1​
threema:HXUAMT96
klaus
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 1904
Merit: 1000



View Profile
February 27, 2014, 07:39:25 AM
Last edit: February 27, 2014, 07:53:13 AM by klaus
 #147

Ich will eigentlich nur sagen - die Geschichte kann ich endlich glauben und so meinen persönlichen Frieden finden.

Ja, er hat eine große Summe von mir abgezockt.

Verglichen mit vor 12 Monaten habe ich aber durch mehrere Vorsichtsmaßnahmen immer noch ein fettes Plus (ganz klar größer als der mtgox Verlust).



Wenn es sich so zugetragen hat kann ich es verstehen, nachvollziehen. Das hilft mir persönlich.


Das das anderen natürlich gar nichts hilft verstehe ich. Ich muss für mich nur einen Abschluss finden.
Den hart Betroffenen sage ich das eines was ich durch Bitcoin gelernt und in meinem normalem Leben auch sehr verinnerlicht habe das Stichwort Dezentralisierung ist.
Bitcoin ist per se sehr unsicher und hochgefährlich! Wie kann man da alles auf eine Karte setzen? Ein wenig muss man sich schon auch an die eigene Nase fassen.
Natürlich ist Mark jetzt ein Betrüger - aber das Opfer war auch hochgradig fahrlässig.

bitmessage:BM-2D9c1oAbkVo96zDhTZ2jV6RXzQ9VG3A6f1​
threema:HXUAMT96
fips
Sr. Member
****
Offline Offline

Activity: 340
Merit: 250


View Profile
February 27, 2014, 07:49:34 AM
Last edit: February 27, 2014, 08:02:20 AM by fips
 #148

gerade in meine Inbox geschaut...

-->
Quote
Hallo lieber fips,

für einen Beitrag in der ARD sind wir auf der Suche nach Menschen aus Hessen, die vom Mt.-Gox-Zusammenbruch betroffen sind.
Stammen Sie zufällig aus Hessen und wären bereit uns Ihren Fall zu schildern?

Vielen Dank und freundliche Grüße,

Luis Reiß

Das Spektakel kann beginnen, gefundenes Fressen der Mainstreammedien Bitcoin schlecht zu reden.
Aber in der Sache haste recht Klaus, heute steckt der Coin das locker weg. 2011 hätte es anders laufen können.
mezzomix
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 2366
Merit: 1192


View Profile
February 27, 2014, 07:56:16 AM
 #149

Aber in einer Gerichtsverhandlung ist die Motivation des Beschuldigten auch ein Thema -das wirst Du wissen. Also: Mtgox war durch den Diebstahl zunächst einmal Opfer. Punkt.

Klar war MtGox neben den Kunden erst mal Opfer. Dadurch dass sie die Altkunden mit den Einlagen der Neukunden bezahlt haben, wurde daraus aber ein Ponzi und MtGox zum Täter. Nur weil ich beklaut wurde, darf ich nicht in der Folge meine Kunden beklauen, auch nicht aus "edlen" Beweggründen.

Die Geschichte mit der Bitcoin Rettung fresse ich so auch nicht. Die Leute haben die MtGox Geschichte gesehen und haben keine Hemmungen, ihr Geld an andere Börsenbetreiber zu schicken, die auch nicht mehr Sicherheiten anbieten als MtGox. Damit ist der nächste Betrugsfall eigentlich schon vorprogrammiert. Ein Detail am Rande: Ich war damals noch gar nicht bei MtGox, sondern habe bei bitmarket.eu gekauft.  Grin

Im Augenblick ist das alles Spekulation. Daher bin ich auch mit dem aktuellen Informationsstand bei weitem nicht zufrieden. Ich würde schon gerne von Mark eine glaubhafte(!) Geschichte hören, ob und warum das Geld jetzt weg ist. Die aktuelle Nicht-Informationspolitik ist in anbetracht der Lage inaktzeptabel.
klaus
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 1904
Merit: 1000



View Profile
February 27, 2014, 08:06:47 AM
 #150

Ist richtig, es wurde nachher ein Ponzi und damit Betrug. Darum hab ich es wieder gelöscht als es mir klar wurde.


Du bist eh ein Sonderfall.
Wenn es so war dann wärst Du gar nicht auf Bitcoin aufmerksam geworden hätten sich die Jungs an alle Regeln gehalten.

Du bist also auch ebenfalls ein Nutznießer von deren Vorgehensweise (nochmals - falls sie sich bewahrheitet).

Und zur Informationspolitik?
Nun ja. Was will er jetzt noch machen/sagen?
Leute wie ich, die auch so ehrlich sind und trotzdem Danke sagen können werden nur ein paar sein (wenn ich nicht gar ganz alleine so dastehe)
Ich möchte nicht in seiner Haut stecken.

bitmessage:BM-2D9c1oAbkVo96zDhTZ2jV6RXzQ9VG3A6f1​
threema:HXUAMT96
prisma
Newbie
*
Offline Offline

Activity: 52
Merit: 0


View Profile
February 27, 2014, 08:26:41 AM
 #151

FYI

http://two-bit-idiot.tumblr.com/post/77988833128/the-final-goxing
Sieht schlecht aus...
mezzomix
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 2366
Merit: 1192


View Profile
February 27, 2014, 08:30:03 AM
 #152

Wenn es so war dann wärst Du gar nicht auf Bitcoin aufmerksam geworden hätten sich die Jungs an alle Regeln gehalten.

Doch, ich habe über bitmarket.eu gekauft. Allerding hat der Betreiber nie Fiat-Einlagen verwaltet und die BTC ziehe ich immer sofort ab. Daher war ich beim Betrugsfall dort nicht betroffen.

Und zur Informationspolitik?
Nun ja. Was will er jetzt noch machen/sagen?

Die Wahrheit?! Bisher hat er ja noch gar nichts gesagt. Selbst wenn man das IRC Log als authentisch betrachtet, hat er sich zwar selbst bemitleidet, aber keine Informationen gebracht.
kingbtcvl
Full Member
***
Offline Offline

Activity: 199
Merit: 100


View Profile
February 27, 2014, 08:31:22 AM
 #153

Was ich sage ist es macht 100% Sinn. Und ich traue es den Jungs auch absolut zu.


die geschichte ergibt auf jeden fall mehr sinn, als die geschichte, dass 750k coins durch die transaction malleability weggekommen sein sollen.
dennoch so 100%ig schlüssig ist das ganze für mich noch nicht:

wenn gox 800k coins gezockt wurden und mark sich dafür entscheidet die exchange weiter laufen zu lassen, was ich ihm auch durchaus zu trauen würde, dann weiß er doch selber, dass wenn das aufliegt er aller wahrschenlichkeit nach in den bau geht. ich mein ich kenn mich mit dem (japanischen) recht in so einer situation nicht aus, aber ich würde an seiner stelle denken: "ich muss den verlust wieder reinholen, ohne dass es jemand merkt, sonst verbring den großteil meines restlichen lebens hinter schwedischen gardinen".
wenn er dem bitcoin zu liebe das risiko eingeht, dann wird er sicher auch das riksko eingegangen sein, die verlorene coins durch insiderhandel wieder reinzuholeen. und hier ist genau der springende punkt, den xtral auch schon ansprach, der mir unschlüssig erscheint:
Wenn es so gewesen war, dann hätte Gox über den gesamten Zeitraum locker den Ausgleich schaffen können.

ich mein 800k coins sollen abhandgekommen sein und heute fehlen 750k coins? 50k in zwei jahren? das wär ja im prinzip nichts! nicht zu vergessen, dass auch noch kaum fiat einlagen da sein sollen.

die geschichte wird jedoch schlüssiger wenn der verlust damals schon weit höher als 800k war, sagen wir mal das doppelte. dann hätte mark es schon geschafft mehr als die hälfte wieder reinzuholen. bis jetzt ist es noch vieles fragwürdig, aber das puzzel legt sich mehr und mehr zusammen.



Im Augenblick ist das alles Spekulation. Daher bin ich auch mit dem aktuellen Informationsstand bei weitem nicht zufrieden. Ich würde schon gerne von Mark eine glaubhafte(!) Geschichte hören, ob und warum das Geld jetzt weg ist. Die aktuelle Nicht-Informationspolitik ist in anbetracht der Lage inaktzeptabel.

ja, dass noch ken offizielles statement von mark zu der ganzen sach gekommen ist, ist schon frech und würde mich auch am aller meisten aufregen, wenn ich betroffen wär. nicht zu wissen was genau los ist, und vielleicht sogar noch einen funken hoffnung zu haben, dass man seine bitcoins oder sein fiat wieder sieht, ist viel schlimmer als die gewissheit, dass wirklich alles weg ist.
andererseits ist es auch ein bisschen verständlich, denn mark scheint, egal was jetzt wirklich sache ist, ziemlich tief in der scheiße zu sitzen. da üerlegt man sich doch zweimal, was man sagt, wem man es sagt und wann man es sagt, insbesondere wenn man einen prozess befürchten muss.
Solarstorm75
Member
**
Offline Offline

Activity: 70
Merit: 10


View Profile
February 27, 2014, 08:32:45 AM
 #154

Die Wahrheit?! Bisher hat er ja noch gar nichts gesagt. Selbst wenn man das IRC Log als authentisch betrachtet, hat er sich zwar selbst bemitleidet, aber keine Informationen gebracht.

Wird er auch demnächst nicht tun.

Sie haben das Recht zu schweigen. Alles was Sie sagen, kann und wird vor Gericht gegen Sie verwendet werden.
fips
Sr. Member
****
Offline Offline

Activity: 340
Merit: 250


View Profile
February 27, 2014, 08:42:52 AM
 #155


Mercii, fügt sich ja langsam.

Im Januar hat Mark dann aufgehört zu twittern. Ende letzten Jahres entstand auch das Arbitragemodell was bedeutet da wurde auch am Kurs geschraubt. Man musste den Leuten ja nach Moeglihkeit maximal Fiat abknöpfen und dann die Kursrally auf Gox. Da wird sich jemand in die Memoiren der Wirtschaftskriminalität schreiben. Nech dabei sein ist ja bekanntlich alles also das gilt jetzt fuer uns  Grin
xtral
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 1176
Merit: 1000


View Profile
February 27, 2014, 08:51:23 AM
 #156

Also wenn ich das richtig  übersetzt habe, hätte Gox weiterhin mit Arbitrage-Geschäften versucht den Verlust auszugleichen.
Als er aufflog sperrte er alle Auszahlungen und hat wohl versucht den Gox-Kurs erstmal ins Bodenlose zu stürzen, mit der Hoffnung die BTC-Einlagen mit Hilfe von Panikverkäufen zu eliminieren.
Leider war die Panik nicht groß genug um den Kurs entsprechen zu drücken.
Als dann auch noch die Verlustzahlen auftauchten musst er aufgeben.

Es hätte klappen können!


Spende für ein Weizen an: 1NdhPG76eEzj86BDgihSWvVYSQKcA17iok
Solarstorm75
Member
**
Offline Offline

Activity: 70
Merit: 10


View Profile
February 27, 2014, 08:58:50 AM
 #157

Also wenn ich das richtig  übersetzt habe, hätte Gox weiterhin mit Arbitrage-Geschäften versucht den Verlust auszugleichen.
Als er aufflog sperrte er alle Auszahlungen und hat wohl versucht den Gox-Kurs erstmal ins Bodenlose zu stürzen, mit der Hoffnung die BTC-Einlagen mit Hilfe von Panikverkäufen zu eliminieren.
Leider war die Panik nicht groß genug um den Kurs entsprechen zu drücken.
Als dann auch noch die Verlustzahlen auftauchten musst er aufgeben.

Es hätte klappen können!

Das würde aber bedeuten, dass Gox bei den anderen Exchanges Accounts für die Arbitrage-Geschäfte hat. Da müssten auch größere Fiat und BTC Summen hin- und herbewegt worden sein. Wenn das so ist, dann hätten sich die anderen Exchanges ja wissentlich oder unwissentlich der Beihilfe zur Konkursverschleppung mitschuldig gemacht. Oder sehe ich das falsch?

klaus
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 1904
Merit: 1000



View Profile
February 27, 2014, 09:00:19 AM
 #158


Ja, ist verrückt. Hätte klappen können.


So erklärt sich auch die jahrelange Resistenz gegen schreie aus der Community.
Immer wenn was war hat es lange gedauert bis er sich bewegt hat. -> Er hatte ganz einfach immer schlimmere Sorgen und viel zu tun.

bitmessage:BM-2D9c1oAbkVo96zDhTZ2jV6RXzQ9VG3A6f1​
threema:HXUAMT96
klaus
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 1904
Merit: 1000



View Profile
February 27, 2014, 09:01:52 AM
 #159


Das würde aber bedeuten, dass Gox bei den anderen Exchanges Accounts für die Arbitrage-Geschäfte hat. Da müssten auch größere Fiat und BTC Summen hin- und herbewegt worden sein. Wenn das so ist, dann hätten sich die anderen Exchanges ja wissentlich oder unwissentlich der Beihilfe zur Konkursverschleppung mitschuldig gemacht. Oder sehe ich das falsch?


Nein absolut richtig. Bei dem Gedanken war ich auch schon. Und jetzt stellten sie sich alle gemeinsam hin und waschen Ihre Hände in Unschuld. Nein, sie wussten von nichts....

bitmessage:BM-2D9c1oAbkVo96zDhTZ2jV6RXzQ9VG3A6f1​
threema:HXUAMT96
muto
Sr. Member
****
Offline Offline

Activity: 457
Merit: 250


View Profile
February 27, 2014, 09:05:13 AM
 #160

Vermutlich hat der Dieb (wenn es ihn denn gibt) alles schon 2011 bzw. kurz nach dem Hack verkauft. Er wusste ja, bzw. musste annehmen, dass die Bombe jeden Moment platzt. Gab es in dem Zeitruam mal einen heftigen Rücksetzter, der fundamental nicht zu erklären war/ist?
Pages: « 1 2 3 4 5 6 7 [8] 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 ... 136 »
  Print  
 
Jump to:  

Sponsored by , a Bitcoin-accepting VPN.
Powered by MySQL Powered by PHP Powered by SMF 1.1.19 | SMF © 2006-2009, Simple Machines Valid XHTML 1.0! Valid CSS!