Bitcoin Forum
December 09, 2019, 01:48:12 AM *
News: Latest Bitcoin Core release: 0.19.0.1 [Torrent]
 
   Home   Help Search Login Register More  
Pages: « 1 2 3 4 5 6 7 8 [9] 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 ... 136 »
  Print  
Author Topic: MtGox geht in Konkurs  (Read 303741 times)
Eisenherz
Member
**
Offline Offline

Activity: 61
Merit: 10


View Profile
February 27, 2014, 09:05:52 AM
 #161

Also hat Gox seit 2011 einfach alles weiterlaufen obwohl sie defacto pleite waren? Dafür hab ich 0,0 Verständnis. Auch das es dem Bitcoin sonst geschadet hätte lass ich nicht gelten. Da geht einem doch die Hutschnur hoch bei soviel Dreistigkeit. Wissentlich und willentlich hat man alle Kunden ins offene Messer laufen lassen, anstatt die Karten auf den Tisch zu legen.

BTC: 19ssz6kiy5Mz6uAz2eB3vx87P1VDEGSvTb
PPC: PB66VnUbfEiQPApcfxZ5rmH5Dxfyuq8wU2
YAC: XzmjJrHkZPbw7hh9baaTQNeM8qonPKeVyX
Advertised sites are not endorsed by the Bitcoin Forum. They may be unsafe, untrustworthy, or illegal in your jurisdiction. Advertise here.
BTC-engineer
Sr. Member
****
Offline Offline

Activity: 360
Merit: 250



View Profile
February 27, 2014, 09:06:17 AM
 #162

Ich melde mich auch einmal kurz zu Wort bezüglich der aktuellen Theorie das mtgox bereits bei dem Einbruch im Jahre 2011 die Bitcoins verloren hat und seitdem FR-Banking betreibt.

Ich selbst hatte weder Bitcoins noch Fiat auf mtgox liegen und Verfolge das aktuelle Geschehen auch nur am Rande.
Woran Ich mich aber noch relativ gut erinnern kann, ist die Situation im Jahre 2011. Auch damals wurde verständlicherweise angezweifelt ob Mtgox nach dem Einbruch überhaupt noch im Besitz der vorgegebenen Bitcoins, oder großer Mengen dieser Bitcoins sei. Jemand aus dem Forum hat Mark damals öffentlich aufgefordert einen Beweis zu erbringen, damit jeder sieht das er die Kontrolle über diese Bitcoins noch hat. Und Mark ist etwas später tatsächlich auf den Deal eingegangen und hat die vorgegebene Summe dann tatsächlich nachweislich in der Blockchain bewegt.  Danach war wieder Ruhe.

Offensichtlich kann er dies aktuell nicht mehr machen (warum auch immer), was ja auch zu seinen aktuellen Aussagen passt.

Ich denke die Ursache für den aktuellen Stand der Dinge, muss etwas anderes als der bekannte Einbruch im Jahre 2011 sein.

Wer Lust hat kann ja den alten Thread hier im Forum mal suchen. Ich habe keine Zeit & Lust dazu.

                             █         
                             ▀██       
                              ███▄     
                              █████     
                 ▄██████████   █████   
            ▄███████████████   █████▄   
         ▄██████████████████   ██████   
       █████████████████████  ███████   
     ██████████████████████   ████████ 
   ▄████████▀                █████████ 
  ██████    ▄██████         ██████████ 
 ███▀    ▄██████████      ███████████   
██       ████████████    ████████████   
          █████████████   ██████████   
            █████████████   ███████     
              █████████████▄    ██▀     
                 ██████████████         
                    ▀███████████████▄   
                          ▀███████████▀

FLUX 

  VALVE      UBISOFT     GAMING ECOSYSTEM      Origin      GAMELOFT 
                   WEBSITE WHITEPAPER MEDIUM TWITTER FACEBOOK TELEGRAM █       


  17 - 24 April
   Public Sale
klaus
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 1904
Merit: 1000



View Profile
February 27, 2014, 09:08:26 AM
 #163

Vermutlich hat der Dieb (wenn es ihn denn gibt) alles schon 2011 bzw. kurz nach dem Hack verkauft. Er wusste ja, bzw. musste annehmen, dass die Bombe jeden Moment platzt. Gab es in dem Zeitruam mal einen heftigen Rücksetzter, der fundamental nicht zu erklären war/ist?


Such Dir einen aus. Die Skala links sind bitcoins. also tausend jeweils.


bitmessage:BM-2D9c1oAbkVo96zDhTZ2jV6RXzQ9VG3A6f1​
threema:HXUAMT96
xtral
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 1176
Merit: 1000


View Profile
February 27, 2014, 09:12:12 AM
 #164

Ich melde mich auch einmal kurz zu Wort bezüglich der aktuellen Theorie das mtgox bereits bei dem Einbruch im Jahre 2011 die Bitcoins verloren hat und seitdem FR-Banking betreibt.

Ich selbst hatte weder Bitcoins noch Fiat auf mtgox liegen und Verfolge das aktuelle Geschehen auch nur am Rande.
Woran Ich mich aber noch relativ gut erinnern kann, ist die Situation im Jahre 2011. Auch damals wurde verständlicherweise angezweifelt ob Mtgox nach dem Einbruch überhaupt noch im Besitz der vorgegebenen Bitcoins, oder großer Mengen dieser Bitcoins sei. Jemand aus dem Forum hat Mark damals öffentlich aufgefordert einen Beweis zu erbringen, damit jeder sieht das er die Kontrolle über diese Bitcoins noch hat. Und Mark ist etwas später tatsächlich auf den Deal eingegangen und hat die vorgegebene Summe dann tatsächlich nachweislich in der Blockchain bewegt.  Danach war wieder Ruhe.

Offensichtlich kann er dies aktuell nicht mehr machen (warum auch immer), was ja auch zu seinen aktuellen Aussagen passt.

Ich denke die Ursache für den aktuellen Stand der Dinge, muss etwas anderes als der bekannte Einbruch im Jahre 2011 sein.

Wer Lust hat kann ja den alten Thread hier im Forum mal suchen. Ich habe keine Zeit & Lust dazu.


Ja stimmt, daran kann ich mich auch noch erinnern.

Spende für ein Weizen an: 1NdhPG76eEzj86BDgihSWvVYSQKcA17iok
muto
Sr. Member
****
Offline Offline

Activity: 457
Merit: 250


View Profile
February 27, 2014, 09:13:50 AM
 #165

Jemand aus dem Forum hat Mark damals öffentlich aufgefordert einen Beweis zu erbringen, damit jeder sieht das er die Kontrolle über diese Bitcoins noch hat. Und Mark ist etwas später tatsächlich auf den Deal eingegangen und hat die vorgegebene Summe dann tatsächlich nachweislich in der Blockchain bewegt.  Danach war wieder Ruhe.

Interessant, also war der vermeintlich Hack nach 2011 oder Ende 2011. Es dürfte mittlerweile zumindest relativ klar sein, dass der mailability hack nicht die Wurzel allen Übels war. Vielleicht hat er aber auch mit den Einlagen gezockt. Oder sie sind irgendwie anders verloren gegangen.
klaus
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 1904
Merit: 1000



View Profile
February 27, 2014, 09:16:33 AM
 #166


ja. da war was. danke BTC-engineer

mist. doch wieder schlecht schlafen. die heldengeschichte (opfert sich für bitcoin bzw. riskiert alles für bitcoin) hätte mir gefallen.

bitmessage:BM-2D9c1oAbkVo96zDhTZ2jV6RXzQ9VG3A6f1​
threema:HXUAMT96
BTC-engineer
Sr. Member
****
Offline Offline

Activity: 360
Merit: 250



View Profile
February 27, 2014, 09:20:56 AM
 #167


ja. da war was. danke BTC-engineer

mist. doch wieder schlecht schlafen. die heldengeschichte (opfert sich für bitcoin bzw. riskiert alles für bitcoin) hätte mir gefallen.

Sehr gerne geschehen.

                             █         
                             ▀██       
                              ███▄     
                              █████     
                 ▄██████████   █████   
            ▄███████████████   █████▄   
         ▄██████████████████   ██████   
       █████████████████████  ███████   
     ██████████████████████   ████████ 
   ▄████████▀                █████████ 
  ██████    ▄██████         ██████████ 
 ███▀    ▄██████████      ███████████   
██       ████████████    ████████████   
          █████████████   ██████████   
            █████████████   ███████     
              █████████████▄    ██▀     
                 ██████████████         
                    ▀███████████████▄   
                          ▀███████████▀

FLUX 

  VALVE      UBISOFT     GAMING ECOSYSTEM      Origin      GAMELOFT 
                   WEBSITE WHITEPAPER MEDIUM TWITTER FACEBOOK TELEGRAM █       


  17 - 24 April
   Public Sale
xtral
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 1176
Merit: 1000


View Profile
February 27, 2014, 09:24:19 AM
 #168

Also doch vielleicht die unerreichbare Cold-Wallet?

Ich frage nochmal, wie würde so eine Cold-Wallet bei Gox realisiert sein?

Spende für ein Weizen an: 1NdhPG76eEzj86BDgihSWvVYSQKcA17iok
muto
Sr. Member
****
Offline Offline

Activity: 457
Merit: 250


View Profile
February 27, 2014, 09:48:48 AM
 #169

Bei diesen Summen müsste die eigentliche Coldwallet auf mehrere Paperwallets verteilt sein. Zum ausgleichen von Schwankungen bei der Hot wallet sollte es noch eine Warm wallet, die offline auf einem gesicherten Rechner gehalten wird, geben.

Die Privatkeys der Cold wallets sollten  in mindestens 3 Teile geteilt sein. Am besten so, dass man zur Wiederherstellung 2 von 3 Teilen benötigt. Jeder Teil sollte dann sicher in mindestens 2 Tresoren an unabhängigen Orten gelagert werden. Natürlich nicht die einzelnen Teile eines Privatkey am selben Ort. Ich meine ich habe irgendwo auch mal gelesen, dass ein Gox Mitarbeiter geschrieben hat, dass man an die Coldwallet kurzfristig nicht ran kommt, da man dazu an verschiedene Orte müsste. Keine Ahnung ob das eine Ausrede war.

Edit: Ist natürlich nur meine unwissende Vorstellung einer sicheren Wallet. Habe damit keinerlei Erfahrung.
kneim
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 1666
Merit: 1000


View Profile
February 27, 2014, 09:57:29 AM
 #170

... Die Angestellten und externe Programmierer haben doch mit der dicken (nicht vorhandenen)
Cold Wallet nichts zu tun. 20-50.000 bitcoins in der Hotwallet sind für normale Zeiten völlig ausreichend.
Bei einer seriösen Handelsplattform entspricht der Bestand von Hotwallet und Coldwallet zusammen exakt den Kundeneinlagen. Das gleich gilt für Fiat-Bestände.

Falls es durch Sondersituationen einmal dazu kommen sollte, dass die Kundeneinlagen von der Handelsplattform für unerwartete Aufwände abgegriffen werden, so handelt es sich um eine Schuld gegenüber den Kunden. Diese Schuld muss schnellstmöglich durch die Gebühreneinnahmen wieder ausgeglichen werden.

Wenn die Gebühreneinnahmen (bzw. der Rest der verfügbaren Gebühren nach Abzug der Verwaltungskosten) dazu nicht mehr ausreichen, wäre eine Insolvenz fällig.

Eigentlich dürfte die unabhängige Kontrolle der Vermögensbestände einzelner Handelsplätze keinen besonders großen Aufwand bedeuten, und das Vertrauen von Kunden erheblich steigern.

Doch so einfach ist es wegen menschlicher Unzulänglichkeiten nicht. Wer mehr Transparenz in diesen Dingen schafft, wie es beispielsweise vircurex nach seinen Diebstahl-Meldungen gemacht hat, wird dafür von den Kunden abgestraft. Für mich ist so etwas ein sich selbst destabilisierendes System, das zur Vorsicht mahnt, und sich auch in Zukunft mangels Lösung wiederholen wird.

dewdeded
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 1218
Merit: 1011


Monero Evangelist


View Profile WWW
February 27, 2014, 09:59:23 AM
 #171

Herr Karpeles hat sich auf jedenfall im Bitcoin-Universum als zweite Person nach Satoshi Nakamoto unsterblich gemacht.
Legendenstatus erreicht, leider keinen positiven. Wink
ukw
Sr. Member
****
Offline Offline

Activity: 588
Merit: 250



View Profile
February 27, 2014, 10:05:07 AM
 #172

Die Privatkeys der Cold wallets sollten  in mindestens 3 Teile geteilt sein. Am besten so, dass man zur Wiederherstellung 2 von 3 Teilen benötigt. Jeder Teil sollte dann sicher in mindestens 2 Tresoren an unabhängigen Orten gelagert werden. Natürlich nicht die einzelnen Teile eines Privatkey am selben Ort. Ich meine ich habe irgendwo auch mal gelesen, dass ein Gox Mitarbeiter geschrieben hat, dass man an die Coldwallet kurzfristig nicht ran kommt, da man dazu an verschiedene Orte müsste. Keine Ahnung ob das eine Ausrede war.

Vermutlich liegen 2 dieser Cold Paperwallets in irgendeinem Abklingbecken in Fukushima - wegen der guten Kühlung. Und deshalb kommen die da auch nicht dran Grin

muto
Sr. Member
****
Offline Offline

Activity: 457
Merit: 250


View Profile
February 27, 2014, 10:18:59 AM
 #173

Die Privatkeys der Cold wallets sollten  in mindestens 3 Teile geteilt sein. Am besten so, dass man zur Wiederherstellung 2 von 3 Teilen benötigt. Jeder Teil sollte dann sicher in mindestens 2 Tresoren an unabhängigen Orten gelagert werden. Natürlich nicht die einzelnen Teile eines Privatkey am selben Ort. Ich meine ich habe irgendwo auch mal gelesen, dass ein Gox Mitarbeiter geschrieben hat, dass man an die Coldwallet kurzfristig nicht ran kommt, da man dazu an verschiedene Orte müsste. Keine Ahnung ob das eine Ausrede war.

Vermutlich liegen 2 dieser Cold Paperwallets in irgendeinem Abklingbecken in Fukushima - wegen der guten Kühlung. Und deshalb kommen die da auch nicht dran Grin

Würde zuindest erklären, warum sie "temporarily unavailable" (also für die nächsten paar Hundert Jahre) sind.  Grin
xtral
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 1176
Merit: 1000


View Profile
February 27, 2014, 10:21:54 AM
 #174

Die Privatkeys der Cold wallets sollten  in mindestens 3 Teile geteilt sein. Am besten so, dass man zur Wiederherstellung 2 von 3 Teilen benötigt. Jeder Teil sollte dann sicher in mindestens 2 Tresoren an unabhängigen Orten gelagert werden. Natürlich nicht die einzelnen Teile eines Privatkey am selben Ort. Ich meine ich habe irgendwo auch mal gelesen, dass ein Gox Mitarbeiter geschrieben hat, dass man an die Coldwallet kurzfristig nicht ran kommt, da man dazu an verschiedene Orte müsste. Keine Ahnung ob das eine Ausrede war.

Vermutlich liegen 2 dieser Cold Paperwallets in irgendeinem Abklingbecken in Fukushima - wegen der guten Kühlung. Und deshalb kommen die da auch nicht dran Grin

Würde zuindest erklären, warum sie "temporarily unavailable" (also für die nächsten paar Hundert Jahre) sind.  Grin

Vielleicht sind sie im Sperrgebiet..... Grin

Spende für ein Weizen an: 1NdhPG76eEzj86BDgihSWvVYSQKcA17iok
muto
Sr. Member
****
Offline Offline

Activity: 457
Merit: 250


View Profile
February 27, 2014, 10:38:34 AM
 #175

Ernsthaft: Wäre ein gute (aber sehr unwarscheinlich Erklärung), wenn sie im Sperrgebiet liegen. Vorrausgesetzt natürlich man braucht den Teil im Sperrgebiet zwingend.

Die Idee hatte schon jemand vor uns.

http://www.reddit.com/r/Bitcoin/comments/1yr6oq/breaking_news_mtgoxs_cold_wallets_private_keys/

Es besteht aber noch Hoffnung

http://www.neues-deutschland.de/artikel/925110.tokio-will-teil-von-sperrzone-aufheben.html



Nein, ich glaube nicht ernsthaft an diese Erklärung
xtral
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 1176
Merit: 1000


View Profile
February 27, 2014, 10:42:27 AM
 #176

Ernsthaft: Wäre ein gute (aber sehr unwarscheinlich Erklärung), wenn sie im Sperrgebiet liegen. Vorrausgesetzt natürlich man braucht den Teil im Sperrgebiet zwingend.

Die Idee hatte schon jemand vor uns.

http://www.reddit.com/r/Bitcoin/comments/1yr6oq/breaking_news_mtgoxs_cold_wallets_private_keys/


Ich glaubs auch nicht ...wäre zu einfach...das hätte er wohl auch Kommuniziert...dafür hätte es es auch Lösungsmöglichkeiten gegeben.

Für mich ist immer noch die wahrscheinlichste Lösung, dass irgendwas mit der Cold-Wallet ist...

Spende für ein Weizen an: 1NdhPG76eEzj86BDgihSWvVYSQKcA17iok
fips
Sr. Member
****
Offline Offline

Activity: 340
Merit: 250


View Profile
February 27, 2014, 10:49:14 AM
 #177

Einzige Frage die bleibt, wann wird er verhaftet bzw. wo steckt er.
Es besteht Flucht- und Verdunklungsgefahr.

Auf gehts der dürfte ein gefragter Mann sein ... Mehr denn je
qwk
Donator
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 2324
Merit: 2225


Shitcoin Minimalist


View Profile
February 27, 2014, 10:52:37 AM
 #178

Quote
Gox was robbed of a massive amount of coins (800k+) at some prior point in time, possibly June 2011, and has been operating a fractional reserve since.
http://jesse.forthewin.com/blog/2014/02/unilateral-statement-regarding-fucked-up-shit-and-the-greater-good.html
Das ist die erste Story seit einfrieren der mtgox Bitcoin-withdraws die Sinn macht.
Und zwar mit vielen Randgeschichten die es seit 2011 gab.
[…]
Auch das Motiv 'im besten Sinn für Bitcoin' und 'für die mtgox Kunden' ist für mich nachvollziehbar und plausibel.
Naja, wie du ja mittlerweile selber gemerkt hast, ist die Story wohl unwahr.
Sie hat aber alle Vorzüge einer Verschwörungstheorie, was sie ja auch so schön "plausibel" und "nachvollziehbar" macht. Wink

Allerdings könnte man sich noch an ein paar Randnotizen aus 2011 erinnern, die die ganze Story einfach unglaubwürdig machen (alles nur aus dem Gedächtnis, ohne nachrecherchiert zu haben):
1. mybitcoin hack - mybitcoin war vermutlich für die Verbreitung von Bitcoin 2011 wesentlich bedeutender als MtGox. Trotzdem hat der Verlust sämtlicher mybitcoin wallets kaum mehr als ein kollektives Schulterzucken verursacht.
2. bitomat Übernahme durch MtGox. Gerade das wäre doch aus Sicht von MtGox eher eine Möglichkeit gewesen, sich eines Teils seiner Schuld zu entledigen, stattdessen hat man die Schulden von bitomat zusätzlich übernommen.
3. als MtGox nach dem 2011er Hack wieder up war, hat Mark die coins bewegt, um zu zeigen, dass sie noch da sind. Soweit ich mich erinnere, ging es da aber um eine Größenordnung von 40K. Weit entfernt von 800K.

Wie bei jeder Verschwörungstheorie bleibt ein nett anzusehendes, in sich irgendwie schlüssiges Gedankengebilde, das aber mit den Realitäten nur schwer in Einklang zu bringen ist.

Solange wir von MtGox keine handfesten Infos aus erster Hand bekommen, sollten wir alle das Spekulieren vllt. einfach sein lassen. Obwohl, ist natürlich on topic Wink

All free men, wherever they may live, can use Bitcoin, and, therefore, as a free man, I take pride in the words "Ich bin ein Bitcoiner!"
mezzomix
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 2366
Merit: 1192


View Profile
February 27, 2014, 11:22:04 AM
 #179

Ich weiss jetzt was da los ist: Die Katze hat die Cold-Wallet gefressen. Deshalb ist das Geld auch nicht direkt weg und die Katze darf an den Rechner. Marks Hoffnung - da die Katze nun die Private-Keys hat - ist, dass sie diese eingibt, wenn man sie nur lange genug auf der Tastatur liegen lässt.  Grin

Falls das Geld weg ist, wäre die Geschichte mit dem Verlust des Cold-Wallet Key noch der beste Ausgang, den das ganze nehmen kann.
mentoos
Member
**
Offline Offline

Activity: 74
Merit: 10


View Profile
February 27, 2014, 11:28:23 AM
 #180

... so:   das mit der katze ist jetzt erledigt! sie hat den key nicht gefressen, habe nix gefunden ... und sie hängt jetzt auch an der cooled-wallet ... zu fressen braucht sie auch nix mehr, also von großzügigen spenden bitte absehen   Smiley
Pages: « 1 2 3 4 5 6 7 8 [9] 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 ... 136 »
  Print  
 
Jump to:  

Sponsored by , a Bitcoin-accepting VPN.
Powered by MySQL Powered by PHP Powered by SMF 1.1.19 | SMF © 2006-2009, Simple Machines Valid XHTML 1.0! Valid CSS!