Bitcoin Forum
November 28, 2021, 06:35:23 PM *
News: Latest Bitcoin Core release: 22.0 [Torrent]
 
   Home   Help Search Login Register More  
Pages: « 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 [40] 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 70 71 72 73 74 75 76 77 78 79 80 81 82 83 84 85 86 87 88 89 90 ... 148 »
  Print  
Author Topic: MtGox geht in Konkurs  (Read 311416 times)
qwk
Donator
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 3024
Merit: 3164


Shitcoin Minimalist


View Profile
April 16, 2014, 05:42:26 PM
 #781

Quote
Either way we will do everything possible from our end to have the bitcoins paid out in actual bitcoins, instead of having them converted to another currency.
Abgesehen davon, dass ich eine "Insolvenz in BTC" für eher unwahrscheinlich halte, würden in dem Fall diejenigen, die später noch mit "Goxcoins" spekuliert haben, damit besser gestellt. Es bleibt sehr spannend, nach welchem Schlüssel die Insolvenzmasse am Ende verteilt wird.

All free men, wherever they may live, can use Bitcoin, and, therefore, as a free man, I take pride in the words "Ich bin ein Bitcoiner!"
1638124523
Hero Member
*
Offline Offline

Posts: 1638124523

View Profile Personal Message (Offline)

Ignore
1638124523
Reply with quote  #2

1638124523
Report to moderator
1638124523
Hero Member
*
Offline Offline

Posts: 1638124523

View Profile Personal Message (Offline)

Ignore
1638124523
Reply with quote  #2

1638124523
Report to moderator
Advertised sites are not endorsed by the Bitcoin Forum. They may be unsafe, untrustworthy, or illegal in your jurisdiction. Advertise here.
1638124523
Hero Member
*
Offline Offline

Posts: 1638124523

View Profile Personal Message (Offline)

Ignore
1638124523
Reply with quote  #2

1638124523
Report to moderator
1638124523
Hero Member
*
Offline Offline

Posts: 1638124523

View Profile Personal Message (Offline)

Ignore
1638124523
Reply with quote  #2

1638124523
Report to moderator
OhShei8e
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 1540
Merit: 1022



View Profile
April 16, 2014, 08:31:49 PM
 #782

Quote
Either way we will do everything possible from our end to have the bitcoins paid out in actual bitcoins, instead of having them converted to another currency.
Abgesehen davon, dass ich eine "Insolvenz in BTC" für eher unwahrscheinlich halte, würden in dem Fall diejenigen, die später noch mit "Goxcoins" spekuliert haben, damit besser gestellt. Es bleibt sehr spannend, nach welchem Schlüssel die Insolvenzmasse am Ende verteilt wird.

Da hast Du Recht. Diesen Punkt hatten wir hier ja schon mehrfach diskutiert. Ich hatte zuletzt bei 700$ auf Gox gekauft. Für einen größeren Betrag. Da war von Insolvenz keine Rede. Dann rauschte der Kurs nach unten und ich konnte nur noch ungläubig staunen. Und als es dann endlich vorbei war ging es auf BB munter weiter.

Ob wie nochmal an unsere Tradingdaten von Gox kommen? Wir können ja momentan eigentlich gar nichts beweisen. Gox erkennt ja seine eigenen Daten nicht an.

Und was soll man machen? Ich habe keine Ahnung wie ich in Japan etwas unternehmen kann. Aber jeder will ja nur mein Bestes, also meine Coins.  Tongue

Scammer und Verrückte so weit das Auge reicht.
Freyr
Hero Member
*****
Offline Offline

Activity: 650
Merit: 521


View Profile
April 16, 2014, 08:55:21 PM
 #783

Und was soll man machen? Ich habe keine Ahnung wie ich in Japan etwas unternehmen kann. Aber jeder will ja nur mein Bestes, also meine Coins.  Tongue

Jetzt müssen wir erstmal abwarten. Irgendwann müssen wir einen Anspruch auf die Insolvenzmasse einreichen, aber das wird noch dauern. Wie und wo das erfolgen soll, wird sicherlich irgendwo bekannt gegeben. Sollte ich etwas in Erfahrung bringen, werde ich hier posten. Das kann aber noch Monate dauern.
Evil-Knievel
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 1260
Merit: 1163



View Profile
April 16, 2014, 09:09:07 PM
Last edit: April 17, 2016, 09:44:44 PM by Evil-Knievel
 #784

This message was too old and has been purged
ImI
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 1946
Merit: 1019



View Profile
April 16, 2014, 09:17:40 PM
 #785

Und was soll man machen? Ich habe keine Ahnung wie ich in Japan etwas unternehmen kann. Aber jeder will ja nur mein Bestes, also meine Coins.  Tongue

Jetzt müssen wir erstmal abwarten. Irgendwann müssen wir einen Anspruch auf die Insolvenzmasse einreichen, aber das wird noch dauern. Wie und wo das erfolgen soll, wird sicherlich irgendwo bekannt gegeben. Sollte ich etwas in Erfahrung bringen, werde ich hier posten. Das kann aber noch Monate dauern.

Das doofe ist nur, dass vermutlich erst die "Großen" bedient werden.
Offenstehende Mieten, fällige Kredite für Mark Karpeles Leasingraten, etc.  Undecided

Mieten etc sind Creditoren und diese sehen keinen Cent von Debitoren.

Immer erstmal die Basics begreifen bevor hier rumgespammt wird.  Wink
OhShei8e
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 1540
Merit: 1022



View Profile
April 17, 2014, 07:19:43 PM
Last edit: April 17, 2014, 07:43:13 PM by OhShei8e
 #786

http://www.savegox.com/

EDIT: Geht das nur mir so, aber seitdem Gox weg ist interessiert mich das Marktgeschehen nicht mehr. Es ist irgendwie alles nur noch Fake, weil wenn es Gox erwischt, kann es letztlich jeden treffen. Auscashen über Börsen ist somit ein reines Glückspiel, aber eben kein Handel und der Kurs kein Kurs, sondern nur eine Zahl auf einem Würfel. Ende letzten Jahres habe ich noch 800€ für einen Bitcoin bezahlt, jetzt ist es für mich quasi wertlos. Das Geld habe ich inzwischen komplett abgeschrieben. Technisch finde ich es dagegen nach wie vor faszinierend. Genau wie Antimaterie. Aber ich würde halt kein Geld dafür bezahlen. Versteht ihr, was ich meine bzw. geht euch das auch so?  
billrizer3
Newbie
*
Offline Offline

Activity: 11
Merit: 0


View Profile
April 17, 2014, 08:20:15 PM
 #787

http://www.savegox.com/

EDIT: Geht das nur mir so, aber seitdem Gox weg ist interessiert mich das Marktgeschehen nicht mehr. Es ist irgendwie alles nur noch Fake, weil wenn es Gox erwischt, kann es letztlich jeden treffen. Auscashen über Börsen ist somit ein reines Glückspiel, aber eben kein Handel und der Kurs kein Kurs, sondern nur eine Zahl auf einem Würfel. Ende letzten Jahres habe ich noch 800€ für einen Bitcoin bezahlt, jetzt ist es für mich quasi wertlos. Das Geld habe ich inzwischen komplett abgeschrieben. Technisch finde ich es dagegen nach wie vor faszinierend. Genau wie Antimaterie. Aber ich würde halt kein Geld dafür bezahlen. Versteht ihr, was ich meine bzw. geht euch das auch so?  

Ja, das ist ein großes Problem. Im Gegensatz zu einer realen Bank mit Einlagenschutz, Bankenlizenz etc hab ich immer ein ungutes Gefühl, Fiat zu Börsen zu schicken und das da zu lassen. Bitcoins lassen sich schnell in die eigene Wallet und zurück transportieren, aber eine gewisse Menge Fiat zum Handeln muß man schon da lassen, SEPA dauert einfach zu lange.

Im Moment nehme ich das als systemimmanentes Risiko halt so hin, weil die Chancen, die der Bitcoin verspricht, größer sind als das Risiko. Ich versuche auch, das Risiko soweit wie möglich zu minimieren, indem ich das Geld auf verschiedene Börsen verteile, Fiat sofort abziehe etc. Aber ein Restrisiko bleibt natürlich.

Ich bin aber sicher, das sich das in den nächsten 2, 3 Jahren erledigen wird, weil dann regulierte Börsen mit banküblichem Sicherheitsstandard existieren werden. Ich meine, jede Dorfsparkasse hat Einlagen wie MtGox, und ich habe noch NIE gehört, das eine Sparkasse ihre digitalen Einlagen verloren hätte.
twbt
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 994
Merit: 1097


An AA rated Bandoneonista


View Profile
April 17, 2014, 09:45:29 PM
 #788

http://www.savegox.com/

EDIT: Geht das nur mir so, aber seitdem Gox weg ist interessiert mich das Marktgeschehen nicht mehr. Es ist irgendwie alles nur noch Fake, weil wenn es Gox erwischt, kann es letztlich jeden treffen. Auscashen über Börsen ist somit ein reines Glückspiel, aber eben kein Handel und der Kurs kein Kurs, sondern nur eine Zahl auf einem Würfel. Ende letzten Jahres habe ich noch 800€ für einen Bitcoin bezahlt, jetzt ist es für mich quasi wertlos. Das Geld habe ich inzwischen komplett abgeschrieben. Technisch finde ich es dagegen nach wie vor faszinierend. Genau wie Antimaterie. Aber ich würde halt kein Geld dafür bezahlen. Versteht ihr, was ich meine bzw. geht euch das auch so?  

Mir geht es definitiv anders: Seit Gox weg ist, gibt es auf den verbleibenden Börsen eine halbwegs unverzerrte Preisbildung (mal abgesehen von der grundsätzlichen China-Verzerrung des Marktes).

Serpens66
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 2534
Merit: 1057



View Profile
April 18, 2014, 06:53:58 AM
 #789


Hab das grad nur mal überflogen... aber hier wird die aktuelle entwicklung wohl offensichtlich nicht als "Sieg" gefeiert wie bei mtgoxrecovery, oder?
Welche Meinung habt ihr nach dem Lesen der beiden Auslegungsmöglicheiten? Was ist besser?

Mit Cointracking (10% Rabatt) behältst du die Übersicht über all deine Trades und Gewinne. Sogar ein Tool für die Steuer ist dabei Wink                          
bitwala.com kryptofreundliche Bank für SEPA und Direktkauf von Cryptos! RefLink->15€ Startguthaben. Wichtig: KYC/AML Thread                         Great Freeware Game: Clonk Rage
binance.com hat nun auch SEPA und EUR Paare! Mit dem RefLink bekommst du 5% Rabatt auf die Tradinggebühren!
billrizer3
Newbie
*
Offline Offline

Activity: 11
Merit: 0


View Profile
April 18, 2014, 09:18:38 AM
 #790


Hab das grad nur mal überflogen... aber hier wird die aktuelle entwicklung wohl offensichtlich nicht als "Sieg" gefeiert wie bei mtgoxrecovery, oder?
Welche Meinung habt ihr nach dem Lesen der beiden Auslegungsmöglicheiten? Was ist besser?

Wäre das eine normale Insolvenz, wo jemand in wirtschaftliche Schieflage gekommen ist, dann hätte man Gox durchaus retten können, das wäre für die gläubiger die bessere Lösung gewesen.

Aber bei Gox scheint es ja andere Gründe für die Insolvenz gegeben zu haben. Veruntreuung von Kundeneinlagen, unendliche Inkompetenz und/oder Diebstahl. Die Marke MtGox ist verbrannt, ich glaube nicht, das man die unter neuer Führung noch mal aufbauen könnte. Besser oder billiger als andere Börsen können sie nicht sein, der Kundenstamm ist weg und welcher Investor möchte dauerhaft auf Gewinn verzichten, um die Kundschaft seines vorgängers auszuzahlen?

Und mtgoxrecovery liefert ja noch ein Argument: jetzt wo der Frappuchinoschlürfer draußen ist, hat man endlich vollen ungehinderten zugriff auf alle Daten. Wer weiß, was man da noch findet.

Und ich finde, wenn die Opfer von Gox schon ihre Einlagen nicht vollständig wiederbekommen, dann doch bitte etwas, was genauso wichtig ist. Aufklärung der wahren Ursachen und vor allem GERECHTIGKEIT...
OhShei8e
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 1540
Merit: 1022



View Profile
April 18, 2014, 10:36:26 AM
Last edit: April 18, 2014, 11:01:45 AM by OhShei8e
 #791


Hab das grad nur mal überflogen... aber hier wird die aktuelle entwicklung wohl offensichtlich nicht als "Sieg" gefeiert wie bei mtgoxrecovery, oder?
Welche Meinung habt ihr nach dem Lesen der beiden Auslegungsmöglicheiten? Was ist besser?

Ich bin bei beiden Projekten dabei. Wobei ich aus dem Verteiler von MtGox Recovery geflogen zu sein schein. Trauen tue ich niemanden. Selbst wenn die Initiatoren es heute ehrlich meinen, heißt das noch lange nicht, dass sie uns nicht schon Morgen "leider" über den Tisch ziehen "müssen".

Ich spiele trotzdem mit offenem Visier. Irgendwer muss es ja tun.  

Zu den "Auslegungsmöglicheiten": Zumindest was die Abwicklung von MtGox anbelangt, da müssen wir nichts vermuten. Diese Option ist sehr wahrscheinlich und die (noch etwas) zurückhaltenden Formulierungen des designierten Insolvenzverwalters sollen einfach nur die Gläubiger beruhigen. Auch der Insolvenzverwalter dürfte jetzt den Mob im Nacken spüren. Möchte nicht wissen wie es jetzt in seiner Mailbox aussieht.

Die Frage ist nur, ob wir jetzt alle artig wie die Lämmer zur Schlachtbank traben, während Kriminelle und Anwälte unser Geld unter sich aufteilen. Ich finde den Jubel von MtGox Recovery daher verfrüht, denn es ist alles andere als ausgemacht, dass Gox zu unseren Gunsten abgewickelt wird. Das ist bei über 100.000 Gläubigern aus aller Herren Länder auch alles andere als trivial. Gleichzeitig muss man sich fragen wie realistisch die Vorschläge von www.savegox.com jetzt noch sind.

Und hier haben wir ein weiteres Problem, das uns schon die ganze Zeit über begleitet: Niemand von uns hat einen Überblick über die aktuelle Lage. Wir konnten Gox bis jetzt immerhin 200.000 BTC und die Malleability-Lüge nachweisen, aber Weiteres wird ohne die Mitwirkung von Gox wohl sehr schwierig werden bzw. Jahre dauern. Unser Geld (soweit noch vorhanden) verwaltet jetzt der Staat. Und dieser ist auch der einzige, der Gox momentan (noch) davor schützt von einer Horde Anwälte in Stücke gerissen zu werden. Das ist die deprimierende Ausgangslage.
  
mezzomix
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 2604
Merit: 1250


View Profile
April 19, 2014, 06:38:26 PM
 #792

Aber bei Gox scheint es ja andere Gründe für die Insolvenz gegeben zu haben. Veruntreuung von Kundeneinlagen, unendliche Inkompetenz und/oder Diebstahl. Die Marke MtGox ist verbrannt, ich glaube nicht, das man die unter neuer Führung noch mal aufbauen könnte.

Was es auch immer war, ich denke MtGox braucht keiner mehr. Das einzige was helfen würde, wäre ein anderes Konzept, bei dem Kundeneinlagen (z.B. über Escrow) gesichert sind. Der Name des ganzen ist dann auch egal.

Und hier haben wir ein weiteres Problem, das uns schon die ganze Zeit über begleitet: Niemand von uns hat einen Überblick über die aktuelle Lage. Wir konnten Gox bis jetzt immerhin 200.000 BTC und die Malleability-Lüge nachweisen, aber Weiteres wird ohne die Mitwirkung von Gox wohl sehr schwierig werden bzw. Jahre dauern. Unser Geld (soweit noch vorhanden) verwaltet jetzt der Staat. Und dieser ist auch der einzige, der Gox momentan (noch) davor schützt von einer Horde Anwälte in Stücke gerissen zu werden.

Ich würde sagen das einzige, was Mark davor schützt, Konsequenzen zu tragen ist die Hoffnung auf staatliche Ermittlungen. In dem Augenblick indem er das Geld nicht zurückgibt, keine glaubwürdige Erklärung abgibt und der Staat die Ermittlungen einstellt/ablehnt gilt Mark als Freiwild. Jeder der sich ein paar hundert/tausend BTC verdienen möchte, ist dann eingeladen, sich an der Jagd zu beteiligen.
OhShei8e
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 1540
Merit: 1022



View Profile
April 19, 2014, 10:21:36 PM
 #793

Ich würde sagen das einzige, was Mark davor schützt, Konsequenzen zu tragen ist die Hoffnung auf staatliche Ermittlungen. In dem Augenblick indem er das Geld nicht zurückgibt, keine glaubwürdige Erklärung abgibt und der Staat die Ermittlungen einstellt/ablehnt gilt Mark als Freiwild. Jeder der sich ein paar hundert/tausend BTC verdienen möchte, ist dann eingeladen, sich an der Jagd zu beteiligen.

Nichtmal für 42 Millionen Bitcoins würde ich jemanden umbringen. Das ist ja das Letzte.

Mezzo, wir werden das Geld schon irgendwann finden, also die Bitcoins. Und dann kann man die Coins markieren. Das spricht auch gegen Kopfgelder in Bitcoin. Der Staat lässt ja von Fahrraddiebstahl bis Vergewaltigung so einiges durchgehen, aber bei Mord versteht er zu Recht keinen Spaß. Aufklärungsquote nahe 100%. Wer tatsächlich so verrückt ist ein Kopfgeld auszuloben, der ist mit gutem alten Bargeld besser beraten. Das bietet tatsächlich eine gewisse Form von Anonymität. Aber ich denke Du meinst das nicht ernst. Deine Wut kann ich allerdings gut verstehen. Mehr als mir lieb ist. Ich dürfte in etwa die gleiche Summe wie Du verloren haben, nur das es bei mir halt fast alles war. Tut immer wieder weh.  Cry
mezzomix
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 2604
Merit: 1250


View Profile
April 20, 2014, 07:20:46 AM
 #794

Aber ich denke Du meinst das nicht ernst.

Ich meine das sehr ernst. Ich gebe jetzt erst mal Mark die Chance, eine ehrliche Erklärung abzugeben, bzw. bei der Aufklärung mitzuarbeiten, und ich gebe dem Staat die Chance, seine Aufgabe zu erfüllen. Da "der Staat" durch seine Regulierung eine breite Börsenlandschaft verhindert hat und weiterhin verhindert, sehe ich hier eine Mitwirkungspflicht an der Aufklärung! Sollten beide ihre Pflicht nicht erfüllen, muss ich zwingend davon ausgehen, dass Mark mit dem Diebstahl von 650k-750k BTC davongekommen ist und der Staat ein Interesse hat, diesen Diebstahl zu decken. Damit greife ich zum letzten Mittel, dass dann noch übrig bleibt. Ich würde auch zu privaten Ermittlungen und privaten Konsequenzen greifen, aber das wird realistisch nicht funktionieren.

Die MtGox Systeme verfügen über genug Informationen, die eine Verfolgung der Vorgänge möglich machen. Zumindest war das der Fall, wenn Mark die Daten nicht gelöscht hat. Ich kann mir keinen Grund vorstellen, bei den Ermittlungen nicht zu helfen, wenn Mark nicht selber die Finger im Spiel hatte. Bisher verweigert er jegliche Mithilfe bei der Aufklärung.

Würden diejenigen, die BTC zu MtGox geschickt haben zu einem guten Teil ihre TX IDs oder Einzahlungsadressen zur Verfügung stellen, wäre auch so eine Verfolgung möglich. Die Einzahlungsadressen hat auch MtGox (falls sie von Mark nicht gelöscht wurden) und damit evtl. der Insolvenzverwalter. Ich könnte mir aber vorstellen, dass diese noch aus "Datenschutzgründen" "ausversehen" gelöscht werden, womit sich der Kreis schliesst.
Freyr
Hero Member
*****
Offline Offline

Activity: 650
Merit: 521


View Profile
April 20, 2014, 08:23:41 AM
 #795

Was es auch immer war, ich denke MtGox braucht keiner mehr. Das einzige was helfen würde, wäre ein anderes Konzept, bei dem Kundeneinlagen (z.B. über Escrow) gesichert sind. Der Name des ganzen ist dann auch egal.

So ein Exchange ist gerade in Arbeit: http://multisig.com
kneim
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 1666
Merit: 1000


View Profile
April 20, 2014, 08:34:44 AM
 #796

Was es auch immer war, ich denke MtGox braucht keiner mehr. Das einzige was helfen würde, wäre ein anderes Konzept, bei dem Kundeneinlagen (z.B. über Escrow) gesichert sind. Der Name des ganzen ist dann auch egal.

So ein Exchange ist gerade in Arbeit: http://multisig.com

Hier ist auch schon eine mit Multi-Signatur-Verfahren:
https://www.bitalo.com/

Serpens66
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 2534
Merit: 1057



View Profile
April 20, 2014, 10:43:01 AM
 #797

Ich würde auch zu privaten Ermittlungen und privaten Konsequenzen greifen, aber das wird realistisch nicht funktionieren.
das wäre vermutlich die sinnvollere Investition, da irgendwelche Privatschnüffler und/oderso zu engagieren. Für das Geld werden sich sicher einige Experten finden lassen.

Mit Cointracking (10% Rabatt) behältst du die Übersicht über all deine Trades und Gewinne. Sogar ein Tool für die Steuer ist dabei Wink                          
bitwala.com kryptofreundliche Bank für SEPA und Direktkauf von Cryptos! RefLink->15€ Startguthaben. Wichtig: KYC/AML Thread                         Great Freeware Game: Clonk Rage
binance.com hat nun auch SEPA und EUR Paare! Mit dem RefLink bekommst du 5% Rabatt auf die Tradinggebühren!
Toolhead
Full Member
***
Offline Offline

Activity: 178
Merit: 101


View Profile
April 20, 2014, 01:17:34 PM
 #798

Ich würde es begrüßen, wenn Karpeles` Privatvermögen zur Rückzahlung aller Schulden herhalten müsste, aber das wird wohl kaum passieren...
mezzomix
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 2604
Merit: 1250


View Profile
April 20, 2014, 05:58:50 PM
 #799

Ich würde es begrüßen, wenn Karpeles` Privatvermögen zur Rückzahlung aller Schulden herhalten müsste, aber das wird wohl kaum passieren...

Wenn er es tatsächlich darauf anlegt, wird er freiwillig kaum "sein" Privatvermögen von ungefähr 650k BTC benutzen um die Schulden zu bezahlen.
mezzomix
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 2604
Merit: 1250


View Profile
April 20, 2014, 06:05:11 PM
 #800

Was es auch immer war, ich denke MtGox braucht keiner mehr. Das einzige was helfen würde, wäre ein anderes Konzept, bei dem Kundeneinlagen (z.B. über Escrow) gesichert sind. Der Name des ganzen ist dann auch egal.

So ein Exchange ist gerade in Arbeit: http://multisig.com

Hier ist auch schon eine mit Multi-Signatur-Verfahren:
https://www.bitalo.com/

Bei multisig.com habe ich noch keine Ahnung, wie das genau funktionieren soll. bitalo.com scheint ein Handelsplatz wie bitcoin.de zu sein, nur mit einer besseren Absicherung. Was ich noch nicht gefunden habe ist die genau Art der Absicherung. Bei 2-of-2 sind die BTC verloren, wenn der Kunde oder bitalo seinen Schlüssel verliert. Wenn es um richtig viel Geld geht, wäre 2-of-3 besser, wobei die dritte Partei tatsächlich unabhängig, persönlich voll haftend und vertrauenswürdig sein sollte - also z.B. ein Notar.
Pages: « 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 [40] 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 70 71 72 73 74 75 76 77 78 79 80 81 82 83 84 85 86 87 88 89 90 ... 148 »
  Print  
 
Jump to:  

Powered by MySQL Powered by PHP Powered by SMF 1.1.19 | SMF © 2006-2009, Simple Machines Valid XHTML 1.0! Valid CSS!