Bitcoin Forum
November 21, 2017, 03:25:22 AM *
News: Latest stable version of Bitcoin Core: 0.15.1  [Torrent].
 
   Home   Help Search Donate Login Register  
Pages: « 1 ... 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 70 71 72 73 74 75 76 77 78 79 80 81 82 83 84 85 86 87 88 89 90 91 92 [93] 94 »
  Print  
Author Topic: Re: Der Aktuelle Kursverlauf blockgrösse  (Read 174498 times)
twbt
Hero Member
*****
Offline Offline

Activity: 798


An AA rated Bandoneonista


View Profile
November 10, 2017, 11:34:49 PM
 #1841

Quote from: mezzomix link=topic=1801295.msg24312679#msg24312679 date=1510259933Es gibt keinen[b
Algorithmus bezüglich der Weiterentiwcklung des Systems[/b]. Ansonsten hätten wir nämlich weder diese Diskussion führen müssen, noch würde es jemals einen Hard-Fork geben.

Doch es gibt so einen Algorithmus zur Weiterentwicklung des Systems: er nennt sich "Hard-Fork".

Bestes Beispiel: Bitcoin Cash.

Danke für die Unterstüzung meiner Argumentation. Dieser Fork wurde nämlich nicht algorithmisch eingeleitet, sondern von einem gewissen Jihan Wu angeordnet. Das Bitcoin Protokoll sieht keine (nennenswert lange lebenden) Forks vor.

Dann haben doch beide Seiten, was sie haben wollten: parallel fette Blöcke und keine harten Forks. Nennen wir das doch mal: einen Konsens und sehen, was ökonomisch daraus wird.

maths is scam
1511234722
Hero Member
*
Offline Offline

Posts: 1511234722

View Profile Personal Message (Offline)

Ignore
1511234722
Reply with quote  #2

1511234722
Report to moderator
Join ICO Now Coinlancer is Disrupting the Freelance marketplace!
Advertised sites are not endorsed by the Bitcoin Forum. They may be unsafe, untrustworthy, or illegal in your jurisdiction. Advertise here.
1511234722
Hero Member
*
Offline Offline

Posts: 1511234722

View Profile Personal Message (Offline)

Ignore
1511234722
Reply with quote  #2

1511234722
Report to moderator
1511234722
Hero Member
*
Offline Offline

Posts: 1511234722

View Profile Personal Message (Offline)

Ignore
1511234722
Reply with quote  #2

1511234722
Report to moderator
1511234722
Hero Member
*
Offline Offline

Posts: 1511234722

View Profile Personal Message (Offline)

Ignore
1511234722
Reply with quote  #2

1511234722
Report to moderator
mezzomix
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 1904


View Profile
November 11, 2017, 07:58:50 AM
 #1842

Naja, wenn zwei Personen unterschiedliche Wege gehen, dann nenne ich das nicht Konsens.
twbt
Hero Member
*****
Offline Offline

Activity: 798


An AA rated Bandoneonista


View Profile
November 11, 2017, 10:49:57 AM
 #1843

Naja, wenn zwei Personen unterschiedliche Wege gehen, dann nenne ich das nicht Konsens.

Man könnte es aber eine einvernehmliche Scheidung nennen. - Letztlich wollte ich aber darauf hinaus, dass die Diskussion müßig ist. Die Fakten liegen ja nun auf dem Tisch und den Rest entscheiden letztlich die Märkte, die offensichtlich für beide Wege einen Wert sehen.

maths is scam
mezzomix
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 1904


View Profile
November 11, 2017, 09:53:25 PM
 #1844

Ich wage die Prognose, dass einer der beiden Wege nicht zu einer nachhaltigen Werthaltigkeit führen wird.
hv_
Hero Member
*****
Offline Offline

Activity: 644


View Profile
November 12, 2017, 09:26:21 AM
 #1845

Wenn ein 'Store of Value' gerade in Kriesenzeiten nicht verfügbar ist, weil es selbstgemachte Kapazitätsgrenzen gibt und man hohes Schmiergeld bezahlen muss, um an sein Geld zu kommen, dann ist der Store nich besser als Grichische Banken in der Kriese, wo ich den Soldat vor dem Geldautomat schmieren muss, damit ich meine eigenen Euros bekommen kann.

Ein stabiles Finanzsystem muss genügend Exzesskapazität für Kriesenzeiten / Runs usw. zur Verfügung haben, alles andere ist Kinderspielplatz und kann niemals für Vertrauen und Systemstabilität sorgen. Der Weg des RasPis und der dauervollen (hicks!) Minimurxblöcke ist ein allenfalls romantischer Irrweg.

Kaum geschrieben, schon bewiesen: Bitcoin unstabil und eingestellt bei Shapeshift.

https://i.redd.it/qmpaovlc8ixz.png


Carpe diem  -  cut the down side  -  be anti-fragile
A feature that needs more than one convincing argument is no and Satoshi owes me no proof.
My coding style is legendary but limited to 1MB, sorry but cannot come much over my C64, Bill Gates and Tom Bombadil
d5000
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 1554



View Profile
November 12, 2017, 09:52:04 AM
 #1846

@hv_: Rein theoretisch hat ja Bitcoin jetzt mit Segwit genügend Kapazität. Ich habs ja schon mal wo anders erwähnt - die derzeitige maximale Rate der Transaktionen, die zum Mempool hinzugefügt werden (ca. 3,5-4 tps), entspricht etwa 1,2-1,3 MB-Blöcken. Und Segwit schafft mindestens 1,7, wahrscheinlich eher 2,2-2,4 MB (theoretisch 4 MB).

Dass es Engpässe gibt, liegt einzig und allein an den Usern und Wallet-Programmierern, die Segwit bisher noch zu zaghaft unterstützen. Ich habe gerade die neue Electrum installiert und die hat als allererste Wallet überhaupt endlich Unterstützung für das Bech32-Addressformat (unser anderer Foren-Bigblocker hat einen schönen Artikel drüber geschrieben).

Und es steht ja nirgends geschrieben, dass die Blockgröße nicht langsam und gut geplant anwachsen kann. Raspi-Wallets sind natürlich Quatsch, aber ein normaler, "state-of-the-art" Heim-PC sollte zumindest einen Pruned Full Node schultern können.


       ▀
   ▄▄▄   ▄▀
   ███ ▄▄▄▄  ██
       ████
    ▄  ▀▀▀▀
▄▄
      ██    ▀▀
██▄█▄▄▄████████
▄▄▄▄▄▄▄▄▀▀███▀▀▀
██████████████████
████▄▀▄▀▄▀███▀▀▀▀▀
████▄▀▄▀▄▀███ ▀
████▄▀▄▀▄▀████████
▀█████████████████
]
,CoinPayments,
█████
█████ ██
█████ ██
█████ ██
█████ ██
█████ ██
█████ ██
█████ ██
█████ ██
█████ ██
█████ ██
█████ ██
█████
█████
█████ ██
█████ ██
█████ ██
█████ ██
█████ ██
█████ ██
█████ ██
█████ ██
█████ ██
█████ ██
█████ ██
█████
█████
█████ ██
█████ ██
█████ ██
█████ ██
█████ ██
█████ ██
█████ ██
█████ ██
█████ ██
█████ ██
█████ ██
█████
Greshamsches Geld
Hero Member
*****
Offline Offline

Activity: 798



View Profile
November 12, 2017, 09:56:31 AM
 #1847


Guck dir doch noch mal genau hin. Sieht aus wie Fake. Die Fähigkeiten so ein Bild zu machen beginnen doch schon nach zwei drei Wochen erstkontakt mit einem PC.

hv_
Hero Member
*****
Offline Offline

Activity: 644


View Profile
November 12, 2017, 10:13:29 AM
 #1848

@hv_: Rein theoretisch hat ja Bitcoin jetzt mit Segwit genügend Kapazität. Ich habs ja schon mal wo anders erwähnt - die derzeitige maximale Rate der Transaktionen, die zum Mempool hinzugefügt werden (ca. 3,5-4 tps), entspricht etwa 1,2-1,3 MB-Blöcken. Und Segwit schafft mindestens 1,7, wahrscheinlich eher 2,2-2,4 MB (theoretisch 4 MB).

Dass es Engpässe gibt, liegt einzig und allein an den Usern und Wallet-Programmierern, die Segwit bisher noch zu zaghaft unterstützen. Ich habe gerade die neue Electrum installiert und die hat als allererste Wallet überhaupt endlich Unterstützung für das Bech32-Addressformat (unser anderer Foren-Bigblocker hat einen schönen Artikel drüber geschrieben).

Und es steht ja nirgends geschrieben, dass die Blockgröße nicht langsam und gut geplant anwachsen kann. Raspi-Wallets sind natürlich Quatsch, aber ein normaler, "state-of-the-art" Heim-PC sollte zumindest einen Pruned Full Node schultern können.



Den einzeluser kann man mit SW blenden, das ist prima Technobubble.

Wundert es nicht, dass es nicht seit langem schon theoretisch läuft?

Ich arbeite seit rund 10 Jahren mit Handelssytemen / Finanzsoftware, mich wundert das nicht....

Die SW Theorie ist auch ein romantischer Irrweg und keine 8 Jahre geprüfte Bitcointechnik.

Carpe diem  -  cut the down side  -  be anti-fragile
A feature that needs more than one convincing argument is no and Satoshi owes me no proof.
My coding style is legendary but limited to 1MB, sorry but cannot come much over my C64, Bill Gates and Tom Bombadil
MinerVonNaka
Sr. Member
****
Offline Offline

Activity: 322



View Profile
November 12, 2017, 10:15:47 AM
 #1849

Guck dir doch noch mal genau hin. Sieht aus wie Fake. Die Fähigkeiten so ein Bild zu machen beginnen doch schon nach zwei drei Wochen erstkontakt mit einem PC.

es ist auch FACKE - kapiere nicht wieso die User so was unseriöses Posten,

Einfach Peinlich Roll Eyes
twbt
Hero Member
*****
Offline Offline

Activity: 798


An AA rated Bandoneonista


View Profile
November 12, 2017, 10:35:22 AM
 #1850

Guck dir doch noch mal genau hin. Sieht aus wie Fake. Die Fähigkeiten so ein Bild zu machen beginnen doch schon nach zwei drei Wochen erstkontakt mit einem PC.

es ist auch FACKE - kapiere nicht wieso die User so was unseriöses Posten,

Einfach Peinlich Roll Eyes

Schaut Euch doch einfach den Link direkt an und spekuliert nicht über Screenshots: https://shapeshift.io/#/coins (da dann BTC auszuwählen). Ist kein Fake.

maths is scam
versprichnix
Sr. Member
****
Offline Offline

Activity: 350


View Profile
November 12, 2017, 10:39:41 AM
 #1851

Kann man beim Bitcoin die Transaktionen nicht so gestalten, dass man sie wieder nachträglich stornieren kann? Wer weiß das?

Wenn ja, ist das natürlich für einen Angriff mit hohen Fees prädestiniert.
MinerVonNaka
Sr. Member
****
Offline Offline

Activity: 322



View Profile
November 12, 2017, 10:43:09 AM
 #1852

Guck dir doch noch mal genau hin. Sieht aus wie Fake. Die Fähigkeiten so ein Bild zu machen beginnen doch schon nach zwei drei Wochen erstkontakt mit einem PC.

es ist auch FACKE - kapiere nicht wieso die User so was unseriöses Posten,

Einfach Peinlich Roll Eyes

Schaut Euch doch einfach den Link direkt an und spekuliert nicht über Screenshots: https://shapeshift.io/#/coins (da dann BTC auszuwählen). Ist kein Fake.

habe mir es jetzt genauer angeschaut.
Also, Du hast recht der BTC ist seit 19 Minuten nicht mehr gelistet  Huh

SORRY "twbt"
Bergmann_Christoph
Sr. Member
****
Offline Offline

Activity: 366


View Profile WWW
November 12, 2017, 12:20:46 PM
 #1853

@hv_: Rein theoretisch hat ja Bitcoin jetzt mit Segwit genügend Kapazität. Ich habs ja schon mal wo anders erwähnt - die derzeitige maximale Rate der Transaktionen, die zum Mempool hinzugefügt werden (ca. 3,5-4 tps), entspricht etwa 1,2-1,3 MB-Blöcken. Und Segwit schafft mindestens 1,7, wahrscheinlich eher 2,2-2,4 MB (theoretisch 4 MB).

Dass es Engpässe gibt, liegt einzig und allein an den Usern und Wallet-Programmierern, die Segwit bisher noch zu zaghaft unterstützen. Ich habe gerade die neue Electrum installiert und die hat als allererste Wallet überhaupt endlich Unterstützung für das Bech32-Addressformat (unser anderer Foren-Bigblocker hat einen schönen Artikel drüber geschrieben).

Und es steht ja nirgends geschrieben, dass die Blockgröße nicht langsam und gut geplant anwachsen kann. Raspi-Wallets sind natürlich Quatsch, aber ein normaler, "state-of-the-art" Heim-PC sollte zumindest einen Pruned Full Node schultern können.



Na klasse, gut dass Bitcoin davon abhängig ist, dass die Firmen, die No2x eben noch vor den Kopf gestoßen hat, endlich machen, was man ihnen heißt.

Und gut, dass Jihan Wu, der ja womöglich der große Feind ist, einfach beschließen kann, keine SW Transaktionen zu minen.

Und noch besser, dass die beiden Erzfeinde und ihre Kumpels, Roger, Jihan und Co., durch die 500% Gewinn mit BCH jetzt auch über eine fette Kriegskasse verfügen, und einen mächtigen finanziellen Anreiz haben, das Flippening voranzutreiben.

Mir egal, wer das verschuldet hat. Ist auch albern, herumzumoralisieren. Aber selbst wenn eure schlimmsten Schurken-Phantasien wahr wären - gerade dann - wäre das alles taktisch gesehen ein ziemlicher Griff ins Klo.

Edit: Danke fürs Verlinken meines Artikels. Gibt's auch auf Deutsch auf dem deutschen Blog:
https://bitcoinblog.de/2017/11/06/electrum-3-0-mit-bech32-segwit-adressen/




--
Bester Bitcoin-Marktplatz in der Eurozone: Bitcoin.de
Bestes Bitcoin-Blog im deutschsprachigen Raum: bitcoinblog.de

Tips dafür, dass ich den Blocksize-Thread mit Niveau und Unterhaltung fülle und Fehlinformationen bekämpfe:
Bitcoin: 1BesenPtt5g9YQYLqYZrGcsT3YxvDfH239
Ethereum: XE14EB5SRHKPBQD7L3JLRXJSZEII55P1E8C
versprichnix
Sr. Member
****
Offline Offline

Activity: 350


View Profile
November 12, 2017, 04:17:33 PM
 #1854

Kann man beim Bitcoin die Transaktionen nicht so gestalten, dass man sie wieder nachträglich stornieren kann? Wer weiß das?

Wenn ja, ist das natürlich für einen Angriff mit hohen Fees prädestiniert.

Die Fee steigt weiter, das könnte schon die Größenordnung 20 bis 50 Euro sein. Kann jemand, der weiß wie es geht, eine Transaktion in den Pool einstellen, und später wieder löschen, solange sie nocht nicht bestätigt wurde?
ImI
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 1694



View Profile
November 12, 2017, 04:21:02 PM
 #1855

Kann man beim Bitcoin die Transaktionen nicht so gestalten, dass man sie wieder nachträglich stornieren kann? Wer weiß das?

Wenn ja, ist das natürlich für einen Angriff mit hohen Fees prädestiniert.

Die Fee steigt weiter, das könnte schon die Größenordnung 20 bis 50 Euro sein. Kann jemand, der weiß wie es geht, eine Transaktion in den Pool einstellen, und später wieder löschen, solange sie nocht nicht bestätigt wurde?

So ein "Angriff" hätte effektiv keine Auswirkung da er keine TX verdängen würde mit einer kleineren Fee.
versprichnix
Sr. Member
****
Offline Offline

Activity: 350


View Profile
November 12, 2017, 04:49:10 PM
 #1856

Kann man beim Bitcoin die Transaktionen nicht so gestalten, dass man sie wieder nachträglich stornieren kann? Wer weiß das?

Wenn ja, ist das natürlich für einen Angriff mit hohen Fees prädestiniert.

Die Fee steigt weiter, das könnte schon die Größenordnung 20 bis 50 Euro sein. Kann jemand, der weiß wie es geht, eine Transaktion in den Pool einstellen, und später wieder löschen, solange sie nocht nicht bestätigt wurde?

So ein "Angriff" hätte effektiv keine Auswirkung da er keine TX verdängen würde mit einer kleineren Fee.

Ich bekäme als normaler Anwender Transaktionen nur noch mit extremen Gebühren durch, müsste mich also mit der Höhe meiner Fees vor die anderen stellen.

Ich wüsste gern, ob ein Angreifer seine eigenen Transaktionen wieder löschen kann, bevor die erste Bestätigung kommt. Wenn nicht, käme ihn dieser Angriff teuer. Wenn ja, kommt es für alle anderen (im Durchschnitt) teuer.
ImI
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 1694



View Profile
November 12, 2017, 04:54:39 PM
 #1857

Kann man beim Bitcoin die Transaktionen nicht so gestalten, dass man sie wieder nachträglich stornieren kann? Wer weiß das?

Wenn ja, ist das natürlich für einen Angriff mit hohen Fees prädestiniert.

Die Fee steigt weiter, das könnte schon die Größenordnung 20 bis 50 Euro sein. Kann jemand, der weiß wie es geht, eine Transaktion in den Pool einstellen, und später wieder löschen, solange sie nocht nicht bestätigt wurde?

So ein "Angriff" hätte effektiv keine Auswirkung da er keine TX verdängen würde mit einer kleineren Fee.

Ich bekäme als normaler Anwender Transaktionen nur noch mit extremen Gebühren durch, müsste mich also mit der Höhe meiner Fees vor die anderen stellen.

Du meintest jedoch der Angreifer würde die TX wieder löschen und in diesem Fall verdrängt er logischerweise niemanden mit niedrigeren Fees aus dem nächsten Block.

Ganz davon abgesehen ist es sowieso nicht möglich da eine korrekt signierte TX nunmal gemined werden kann sobald sie öffentlich ist und niemand etwas dagegen unternehmen kann, auch nicht der Sender.
versprichnix
Sr. Member
****
Offline Offline

Activity: 350


View Profile
November 12, 2017, 05:03:14 PM
 #1858

Du meintest jedoch der Angreifer würde die TX wieder löschen und in diesem Fall verdrängt er logischerweise niemanden mit niedrigeren Fees aus dem nächsten Block.

Ganz davon abgesehen ist es sowieso nicht möglich da eine korrekt signierte TX nunmal gemined werden kann sobald sie öffentlich ist und niemand etwas dagegen unternehmen kann, auch nicht der Sender.

Endlich eine klare Antwort, danke. Transaktionen können also vor der ersten Bestätigung wieder zurück genommen werden!
ImI
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 1694



View Profile
November 12, 2017, 05:15:53 PM
 #1859

Du meintest jedoch der Angreifer würde die TX wieder löschen und in diesem Fall verdrängt er logischerweise niemanden mit niedrigeren Fees aus dem nächsten Block.

Ganz davon abgesehen ist es sowieso nicht möglich da eine korrekt signierte TX nunmal gemined werden kann sobald sie öffentlich ist und niemand etwas dagegen unternehmen kann, auch nicht der Sender.

Endlich eine klare Antwort, danke. Transaktionen können also vor der ersten Bestätigung wieder zurück genommen werden!

Äh, nein. Niemand kann den Miner daran hindern eine ihm bekannte, bisher nicht geminte, Transaktion zu minen. Man kann also keine TX aus dem Mempool nehmen.

el_rlee
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 1495



View Profile
November 12, 2017, 05:19:19 PM
 #1860

Du meintest jedoch der Angreifer würde die TX wieder löschen und in diesem Fall verdrängt er logischerweise niemanden mit niedrigeren Fees aus dem nächsten Block.

Ganz davon abgesehen ist es sowieso nicht möglich da eine korrekt signierte TX nunmal gemined werden kann sobald sie öffentlich ist und niemand etwas dagegen unternehmen kann, auch nicht der Sender.

Endlich eine klare Antwort, danke. Transaktionen können also vor der ersten Bestätigung wieder zurück genommen werden!

Äh, nein. Niemand kann den Miner daran hindern eine ihm bekannte, bisher nicht geminte, Transaktion zu minen. Man kann also keine TX aus dem Mempool nehmen.


Die policies der Pools sind da unterschiedlich, die meisten würden wohl eine zweite Transaktion, die die erste ungültig macht auch bei höherer TX Fee ablehenen, weil sie nicht mit dem bestehenden mempool zusammenpasst (es sei denn, man definiert sie von vornherein als "replaceable")
Pages: « 1 ... 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 70 71 72 73 74 75 76 77 78 79 80 81 82 83 84 85 86 87 88 89 90 91 92 [93] 94 »
  Print  
 
Jump to:  

Sponsored by , a Bitcoin-accepting VPN.
Powered by MySQL Powered by PHP Powered by SMF 1.1.19 | SMF © 2006-2009, Simple Machines Valid XHTML 1.0! Valid CSS!