Bitcoin Forum
November 22, 2017, 02:27:46 AM *
News: Latest stable version of Bitcoin Core: 0.15.1  [Torrent].
 
   Home   Help Search Donate Login Register  
Pages: « 1 ... 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 70 71 72 73 74 75 76 77 78 79 80 81 82 [83] 84 85 86 87 88 89 90 91 92 93 94 »
  Print  
Author Topic: Re: Der Aktuelle Kursverlauf blockgrösse  (Read 174997 times)
Greshamsches Geld
Hero Member
*****
Offline Offline

Activity: 798



View Profile
August 11, 2017, 10:08:52 AM
 #1641

ach nöööö!  Huh

https://www.btc-echo.de/bitcoin-core-developer-lehnen-sich-weiter-gegen-segwit2x-auf/

Ich war ja immer auf der Seite von Core aber jetzt verlieren sie gerade mächtig
von meiner Zustimmung.
ist doch alt
da gab es doch mal so eine liste wer für und gegen welchen letzten konsens segwit2x ist.
alle core leute haben geschrieben (?fast ohne ausnahme?) no, nope, no, lol, no ...
bei "yes" war auch der jetzige hardforker (oder deren sockenpuppetaktik keine ahnung)

1511317666
Hero Member
*
Offline Offline

Posts: 1511317666

View Profile Personal Message (Offline)

Ignore
1511317666
Reply with quote  #2

1511317666
Report to moderator
Join ICO Now A blockchain platform for effective freelancing
Advertised sites are not endorsed by the Bitcoin Forum. They may be unsafe, untrustworthy, or illegal in your jurisdiction. Advertise here.
1511317666
Hero Member
*
Offline Offline

Posts: 1511317666

View Profile Personal Message (Offline)

Ignore
1511317666
Reply with quote  #2

1511317666
Report to moderator
1511317666
Hero Member
*
Offline Offline

Posts: 1511317666

View Profile Personal Message (Offline)

Ignore
1511317666
Reply with quote  #2

1511317666
Report to moderator
1511317666
Hero Member
*
Offline Offline

Posts: 1511317666

View Profile Personal Message (Offline)

Ignore
1511317666
Reply with quote  #2

1511317666
Report to moderator
Gyrsur
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 1820


#BEL+++


View Profile WWW
August 11, 2017, 10:29:48 AM
 #1642

ach nöööö!  Huh

https://www.btc-echo.de/bitcoin-core-developer-lehnen-sich-weiter-gegen-segwit2x-auf/

Ich war ja immer auf der Seite von Core aber jetzt verlieren sie gerade mächtig
von meiner Zustimmung.
ist doch alt
da gab es doch mal so eine liste wer für und gegen welchen letzten konsens segwit2x ist.
alle core leute haben geschrieben (?fast ohne ausnahme?) no, nope, no, lol, no ...
bei "yes" war auch der jetzige hardforker (oder deren sockenpuppetaktik keine ahnung)

https://en.bitcoin.it/wiki/Segwit_support
Serious Miner
Member
**
Offline Offline

Activity: 81


View Profile
August 11, 2017, 11:30:37 AM
 #1643

ja, ich weiss...
Aber das Blocken von Segwit2x Nodes im Core Client ist neu.
Das sieht irgendwie nach neuer Kriegserklärung aus.

████→→       ● DeepOnion                                                                       ✯✯✯✯✯✯✯✯✯✯✯✯✯✯✯✯✯✯✯✯✯✯✯✯✯✯ 
████→→       ● Tor integrated, 100% anonymous!                                ✯     Get Your FREE Coins NOW!        ✯
████→→       ● Free Airdrop! (No ICO, No Crowdfund)                        ✯✯✯✯✯✯✯✯✯✯✯✯✯✯✯✯✯✯✯✯✯✯✯✯✯✯
Greshamsches Geld
Hero Member
*****
Offline Offline

Activity: 798



View Profile
August 11, 2017, 01:48:48 PM
 #1644

Serious Miner, wer soll da neuerdings was blocken?
Und ein Hardfork wäre es sowieso immer.

Neu scheint mir,
[danke Gyrsur den link meinte ich]
dass kein Miner mehr bei 2x zu seien scheint.
Dafür ist ja BCH.

Was nachher passiert? keine Ahnung. Das können unsere kompetenten Techniker vielleicht besser beurteilen.
Ich glaube fast mit BIP 141 und BCH ist jetzt alles geklärt.

mezzomix
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 1904


View Profile
August 11, 2017, 02:06:16 PM
 #1645

Richtig, 2X ist jetzt überholt, da die Rädelsführer nun ihren eigenen Fork haben. Damit ist das NYA praktisch geplatzt. Ist auch egal, denn ein Konsens war es sowieso nie.

Vielleicht möchte jemand in Zukunft einen ernsthaften Vorschlag zur Erhöhung der Blockgrösse machen, dann kann man das Thema gerne nochmal aufgreifen.
Gyrsur
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 1820


#BEL+++


View Profile WWW
August 11, 2017, 02:34:23 PM
 #1646

Richtig, 2X ist jetzt überholt, da die Rädelsführer nun ihren eigenen Fork haben. Damit ist das NYA praktisch geplatzt. Ist auch egal, denn ein Konsens war es sowieso nie.

Vielleicht möchte jemand in Zukunft einen ernsthaften Vorschlag zur Erhöhung der Blockgrösse machen, dann kann man das Thema gerne nochmal aufgreifen.


und wenn jetzt Luke jr. nur 500KB blocksize haben möchte? ich meine, die blöcke sind eh viel zu gross. jetzt wo der ganze spam aufgehört hat sind die fees doch viel zu niedrig.
MoinCoin
Sr. Member
****
Offline Offline

Activity: 446


Extension Blocks <3 Rootstock <3


View Profile
August 11, 2017, 02:37:15 PM
 #1647

ja, ich weiss...
Aber das Blocken von Segwit2x Nodes im Core Client ist neu.
Das sieht irgendwie nach neuer Kriegserklärung aus.
Man könnte es sagen, es ist genau anders herum und sorgt dafür, dass die anderen Nodes nicht gebannt werden, bei dem Hard Fork.
Alle Core Clients sind sowieso inkompatibel mit Segwit2X, daran ändert sich nichts durch den neuen Code.

Das heißt zum Zeitpunkt des Hard Forks würden die Verbindungen sowieso getrennt - es könnte dazu kommen, dass viele Segmentierte Bitcoin-Netzwerke entstehen, die untereinander keine Verbindungen haben.
Man könnte also danach auch keinen anderen Client benutzen, vor allem nicht beide gleichzeitig, da das bannen sich immer auf die IP bezieht und nicht auf das IP:Port-Tupel.
Jedenfalls wäre es absolutes Chaos.

Die Änderung jetzt sorgt einfach dafür, dass die Verbindungen schon vorher sauber getrennt werden.
Das heißt man kann beide Clients gleichzeitig benutzen und statt dass sich die Nodes gegenseitig bannen wird die Verbindung vorher sauber getrennt.

Was man hätte machen können, wäre, dass die Verbindungen erst ein paar Tage vorher getrennt werden - aber so ist der Code einfacher.
Und so ist man unabhängig davon, ob btc1 seinen Hard Fork Zeitpunkt oder ähnliches noch mal ändert.
Core bis 14.2 und ansonsten BU und Classic und andere Clients sorgen sowieso dafür, dass bis zum kritischen Zeitpunkt extrem viele Brücken zwischen den Netzen bestehen.

Core kann gar keinen Krieg an btc1 erklären, weil der freie Markt entscheidet (die User), welche Software sie benutzen wollen.

Tip: 1P4yZF9b9w2Sy7PXV5AC1RQ8rQ4RoacYG2
el_rlee
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 1496



View Profile
August 11, 2017, 04:39:48 PM
 #1648

Interessant wird, was die Miner machen.

Wo liegt Block 494784 im Difficulty adjustment Zyklus? Wenns am Ende liegt und nur 10% der Miner/Pools 2MB Blöcke ablehnen, würde es dann 140 Tage bis zur nächsten Anpassung dauern?
Der Mempool wär bis dorthin sicher gut gefüllt Wink
MoinCoin
Sr. Member
****
Offline Offline

Activity: 446


Extension Blocks <3 Rootstock <3


View Profile
August 11, 2017, 04:56:19 PM
 #1649

Bleiben 1152 Blöcke in dem Zyklus - also 8 Tage normal - 80 Tage bei 10%.
14.400 Bitcoins sind das - oder bei aktuellem Preis 3000 €, 43,2 Mio € + die Fees.

Kommt eben auf den Preis an, wie dieser sich ergibt. Wenn der nicht hoch genug ist, ist eben die Frage ob es genug Miner gibt, die auf 20+ Mio € verzichten können.
Andersherum gilt das natürlich auch für Segwit2X.

... und Bcash konkurriert ja auch noch um die Hashpower.

Tip: 1P4yZF9b9w2Sy7PXV5AC1RQ8rQ4RoacYG2
mezzomix
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 1904


View Profile
August 11, 2017, 07:54:43 PM
 #1650

Richtig, 2X ist jetzt überholt, da die Rädelsführer nun ihren eigenen Fork haben. Damit ist das NYA praktisch geplatzt. Ist auch egal, denn ein Konsens war es sowieso nie.

Vielleicht möchte jemand in Zukunft einen ernsthaften Vorschlag zur Erhöhung der Blockgrösse machen, dann kann man das Thema gerne nochmal aufgreifen.
und wenn jetzt Luke jr. nur 500KB blocksize haben möchte? ich meine, die blöcke sind eh viel zu gross. jetzt wo der ganze spam aufgehört hat sind die fees doch viel zu niedrig.

Dann kann Luke - wie jeder andere auch - (vermutlich ohne Erfolg) versuchen, darüber einen Konsens herzustellen.  Cool
 
IIOII
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 1101



View Profile WWW
August 11, 2017, 08:38:50 PM
 #1651

Richtig, 2X ist jetzt überholt, da die Rädelsführer nun ihren eigenen Fork haben. Damit ist das NYA praktisch geplatzt. Ist auch egal, denn ein Konsens war es sowieso nie.

Vielleicht möchte jemand in Zukunft einen ernsthaften Vorschlag zur Erhöhung der Blockgrösse machen, dann kann man das Thema gerne nochmal aufgreifen.
und wenn jetzt Luke jr. nur 500KB blocksize haben möchte? ich meine, die blöcke sind eh viel zu gross. jetzt wo der ganze spam aufgehört hat sind die fees doch viel zu niedrig.

Dann kann Luke - wie jeder andere auch - (vermutlich ohne Erfolg) versuchen, darüber einen Konsens herzustellen.  Cool
 

Meine Stimme hätte er.

Im Prinzip sind die ganzen Bigblocker, die hier in den letzten Monaten durch immer neue FUD-Kampagnen aufgefallen sind, jetzt eigentlich moralisch verpflichtet, aus BTC komplett auszusteigen und fleißig BCash zu kaufen... ist ja schließlich das Nonplusultra in Sachen Skalierung... Cheesy

MoinCoin
Sr. Member
****
Offline Offline

Activity: 446


Extension Blocks <3 Rootstock <3


View Profile
August 11, 2017, 10:04:06 PM
 #1652

Meine Stimme hätte er.
Danke - ohne mich - das andere Ende der extreme erzeugt auch wieder nur Zentralisierung.

Im Prinzip sind die ganzen Bigblocker, die hier in den letzten Monaten durch immer neue FUD-Kampagnen aufgefallen sind, jetzt eigentlich moralisch verpflichtet, aus BTC komplett auszusteigen und fleißig BCash zu kaufen... ist ja schließlich das Nonplusultra in Sachen Skalierung... Cheesy
Warum sollten Unruhestifter jetzt aufhören?
Ist doch gerade eine super Zeit um Chaos in Bitcoin zu stiften.
Technisch kann Bcash außer der Blockgröße kaum mit einem Bitcoin mit Segwit mithalten.
Und nur niedrige Transaktionsgebühren reichen langfristig auch nicht.
Im Vergleich dazu, was an (Opportunitäts-)Kosten für das Mining von Bcash anfällt ist doch alles andere extrem günstig.

Tip: 1P4yZF9b9w2Sy7PXV5AC1RQ8rQ4RoacYG2
Bergmann_privat
Jr. Member
*
Offline Offline

Activity: 49


View Profile
August 11, 2017, 11:25:41 PM
 #1653

Im Prinzip sind die ganzen Bigblocker, die hier in den letzten Monaten durch immer neue FUD-Kampagnen aufgefallen sind, jetzt eigentlich moralisch verpflichtet, aus BTC komplett auszusteigen und fleißig BCash zu kaufen... ist ja schließlich das Nonplusultra in Sachen Skalierung... Cheesy
Warum sollten Unruhestifter jetzt aufhören?
Ist doch gerade eine super Zeit um Chaos in Bitcoin zu stiften.
Technisch kann Bcash außer der Blockgröße kaum mit einem Bitcoin mit Segwit mithalten.
Und nur niedrige Transaktionsgebühren reichen langfristig auch nicht.
Im Vergleich dazu, was an (Opportunitäts-)Kosten für das Mining von Bcash anfällt ist doch alles andere extrem günstig.

1. Warum sollten wir "Big Blocker", die hier mit "FUD-Kampagnen" aufgefallen sind, "moralisch verpflichtet" sein, irgendetwas zu tun? Bei Bitcoin geht es um Autonomie mit dem eigenen Geld und darum, dass Geld vom politisch-moralischen Diskurs gelöst wird. Also bleib' mir bitte mit moralischen Verpflichtungen vom Leib.

2. Es heißt Bitcoin Cash, nicht Bcash. Aber mir eigentlich egal, wie ihr es nennt. Ist etwas unreif, zu versuchen, Dominanz zu erhalten, indem man dem Ding einen anderen Namen gibt, aber solche Dominanzgesten sind ja nichts neues ...

3. Miner, die Bitcoin Cash minen, verletzen SegWit2x nicht. Im Abkommen hieß es, dass die Miner SegWit aktivieren. Das haben sie gemacht. Meinungen über implizite "moralische Verpflichtungen" jenseits des Textes spielen bei schriftlichen Abkommen zum Glück keine Rolle.

4. Aber du hast nicht ganz unrecht. Mit Bitcoin Cash ist die Luft aus SegWit2x raus. Die Big Blocker haben mit Bitcoin Cash ihre Fork. Wenn SegWit2x scheitert, wird das nur gut für Bitcoin Cash sein. Wie ich es schon oft gesagt habe: Fool me once, shame on you, fool me twice, shame on me. Jihan Wu und die anderen chinesischen Miner werden sich nicht zweimal mit einem Abkommen verarschen lassen. Wenn das passiert darf man der SegWit-Chain dazu gratulieren, ungefähr die Hälfte der Hashrate abgestoßen zu haben. Es ist mir unbegreiflich, warum Leute, die Bitcoin Cash doof finden, jetzt gegen SegWit2x wettern. Und das auch noch so offensichtlich direkt nach der Aktivierung von SegWit. Strategisch nicht gerade brillant, aber gewohnt kompromisslos halt.

5. Niedrige Transaktionskosten reichen natürlich nicht aus. Aber sie sind besser als höhere Transaktionskosten
MoinCoin
Sr. Member
****
Offline Offline

Activity: 446


Extension Blocks <3 Rootstock <3


View Profile
August 12, 2017, 12:24:08 AM
 #1654

1. Warum sollten wir "Big Blocker", die hier mit "FUD-Kampagnen" aufgefallen sind, "moralisch verpflichtet" sein, irgendetwas zu tun? Bei Bitcoin geht es um Autonomie mit dem eigenen Geld und darum, dass Geld vom politisch-moralischen Diskurs gelöst wird. Also bleib' mir bitte mit moralischen Verpflichtungen vom Leib.

2. Es heißt Bitcoin Cash, nicht Bcash. Aber mir eigentlich egal, wie ihr es nennt. Ist etwas unreif, zu versuchen, Dominanz zu erhalten, indem man dem Ding einen anderen Namen gibt, aber solche Dominanzgesten sind ja nichts neues ...

3. Miner, die Bitcoin Cash minen, verletzen SegWit2x nicht. Im Abkommen hieß es, dass die Miner SegWit aktivieren. Das haben sie gemacht. Meinungen über implizite "moralische Verpflichtungen" jenseits des Textes spielen bei schriftlichen Abkommen zum Glück keine Rolle.

4. Aber du hast nicht ganz unrecht. Mit Bitcoin Cash ist die Luft aus SegWit2x raus. Die Big Blocker haben mit Bitcoin Cash ihre Fork. Wenn SegWit2x scheitert, wird das nur gut für Bitcoin Cash sein. Wie ich es schon oft gesagt habe: Fool me once, shame on you, fool me twice, shame on me. Jihan Wu und die anderen chinesischen Miner werden sich nicht zweimal mit einem Abkommen verarschen lassen. Wenn das passiert darf man der SegWit-Chain dazu gratulieren, ungefähr die Hälfte der Hashrate abgestoßen zu haben. Es ist mir unbegreiflich, warum Leute, die Bitcoin Cash doof finden, jetzt gegen SegWit2x wettern. Und das auch noch so offensichtlich direkt nach der Aktivierung von SegWit. Strategisch nicht gerade brillant, aber gewohnt kompromisslos halt.

5. Niedrige Transaktionskosten reichen natürlich nicht aus. Aber sie sind besser als höhere Transaktionskosten

Ich hab das Gefühl wir reden teilweise aneinander vorbei.

1. Unruhestifter können alles mögliche sein, Big-Blocker mögen ein Teil davon sein, aber es gibt ja noch andere Interessengruppen außerhalb von Bitcoin.

2. Bitcoin Cash Coins hört sich scheiße an. Vgl. Bitcoins geht einfach so - Bcash Coins finde ich noch erträglich - ich nutz das einfach als Abkürzung - jeder weiß was gemeint ist - wir schreiben ja auch BTC und BCH. Falls es zum Split kommt schreib ich möglicherweise auch Bcore  Grin

3. Sehe ich auch so - es ist aber schon interessant, dass die Miner bereit sind mal eben so auf über 10+ Mio USD zu verzichten - Das Abkommen wurde sowieso zwischen irgendwelchen Pools geschlossen und nicht den Minern direkt und sowieso nicht mit der Community

4. Ich würde mir wünschen, dass man aufgrund der neuen Situation mit Bcash ernsthaft versucht einen neuen Kompromiss zu finden und einen neuen Anlauf wagt die Blockgröße zu erhöhen, aber sich dabei mehr Zeit lässt und Verbesserungen wie das Spoon-Net etc. einbaut. Wird wohl kaum passieren, aber man darf ja ein bisschen träumen. Ich denke, dass Segwit2X jedenfalls sein Ziel verfehlen wird bzw. schon verfehlt hat Bitcoin gemeinsam weiter zu entwickeln. Fürchte das wird im Chaos enden. Wenn sich die Transaktionen auf mehr Netzwerke aufteilen hat man sowieso automatisch die doppelte Transaktionskapazität, dann braucht man die Blockgrößen Erhöhung auch nicht mehr. Ethereum wird denk ich der Hauptprofiteur - Bcash und Litecoin Nebenprofiteure.

Tip: 1P4yZF9b9w2Sy7PXV5AC1RQ8rQ4RoacYG2
simster
Jr. Member
*
Offline Offline

Activity: 56


View Profile
August 12, 2017, 12:51:48 AM
 #1655

ach nöööö!  Huh

https://www.btc-echo.de/bitcoin-core-developer-lehnen-sich-weiter-gegen-segwit2x-auf/

Ich war ja immer auf der Seite von Core aber jetzt verlieren sie gerade mächtig
von meiner Zustimmung.

Bin ja noch nicht so lange mit dem Thema beschäftigt wie die meisten hier, aber sind solche Meldungen nicht dazu geeignet, den Kurs eher zu drücken? Stattdessen neues ATH. Oder interessiert sich die Mehrheit einfach nicht dafür und spekuliert fröhlich dahin?
Bergmann_privat
Jr. Member
*
Offline Offline

Activity: 49


View Profile
August 12, 2017, 08:56:41 AM
 #1656

Hab' das ja noch gar nicht gesehen. Aber habe natürlich Antworten darauf:


@CB
Und weil ich gerade bei Bitcoin Cash bin
Ich kann nicht verstehen, warum man da Segwit entfernt hat - es wäre so einfach gewesen die ganzen Vorteile mitzunehmen.

Welche Vorteile denn? Wie Amaury Sechet (BitcoinABC dev) sagte: SegWit ist eine komplizierte Weise, ziemlich wenig zu erreichen. Wenn man nicht auf Teufel komm' raus mit Softforks arbeiten will, bleibt von SegWit nicht mehr so viel übrig ...

Quote
Es wäre so leicht gewesen ein paar Kleinigkeiten anzupassen an denen man sich stört - schließlich kann man bei einem Hard Fork alles ändern.

Pff ... sehr viel Arbeit. Wofür nochmal? Es wird an der Zeit, dich von dem autoritativ-religiösen Duktus zu befreien, dass jeder SegWit hypermegageil findet.

Quote
Immerhin hat man das Signatur Schema von Segwit mit übernommen, das hat einen großen Vorteil, dass Bitcoin Cash jetzt überhaupt nicht mehr unter dem Quadratic Scaling leidet.

Ja, sehr gut. QS war nie ein Thema, sofern man keine Tx mit +10.000 Inputs baut, und das SigOp-Limit von BU war vollkommen ausreichend, um damit umzugehen. Aber, ok, während die SegWit-Chain weiterhin für alle Zeiten anfällig für QS-Angriffe sein wird (da man ja keine Hardforks macht), hat die Cash Chain das Thema ein für alle mal gelöst. Punkt für BCC.

Quote
Aber das ging wohl politisch nicht, schließlich braucht man irgendwie einen Feind, sonst hätte man ja keine Daseinsberechtigung.
Jetzt ergibt es auch im Rückblick Sinn, dass so eine konzertierte Kampagne gegen Segwit gefahren wurde, weil sonst hätte Bitcoin Cash kaum eine Daseinsberechtigung, Dank Segwit2X.

Diese Argumentation ist mal wieder unter deinem Niveau. Tun wir so, als hättest du das nie geschrieben Smiley

Quote
Aber weil man es ja besser weiß, hat man jetzt schon mit Malleability Angriffen zu kämpfen - naja.

Bitcoin lebt und gedeiht seit 2009 mit Malleability, und SegWit beseitigt keine für Börsen relevanten Malleability-Angriffe. Du bewegst dich erneut unter deinem Niveau, weil du all das wissen solltest.

Quote
Um das später zu lösen, muss man dann später Segwit neu erfinden, außer das es nicht Segwit sein darf, weil Segwit ja böse ist.

Welches Problem gibt es denn zu lösen? Malleability? Wenn einmal Lightning wirklich zieht, wird sich schon etwas finden. Wenn nicht, gibt es kein Problem, das SegWit löst.

Quote
Den Witness-Discount hätte man ganz einfach auf 0% setzen können - und das Witness Commitment hätte man auch einfach in den normalen Merkle-Tree aufnehmen können - dann wäre es auch besser mit ASICBoost kompatibel.

Oh, ein AsicBoost FUD? Das gab es ja schon lange nicht mehr. Wurde auch mal Zeit, dass dieses monate alte, längst von allen Experten widerlegte Märchen rausgekramt wird.

Ansonsten: Witness-Discount auf 0 setzen = SegWit wird Hardfork = sehr viel Arbeit für sehr wenig Gewinn. Amaury hatte genau das einmal vor, hat es aber aufgegeben, weil es sich nicht lohnt. Aber wer weiß, vielleicht kommt es noch ...

Quote
Die UAHF Roadmap ist interessant, aber es ist nur eine Roadmap, mal schauen was davon jemals umgesetzt wird.

Seltsam. Die Core Roadmap scheint für dich ja unaufhaltbare Zukunft zu sein (lightning). Messen wir mal wieder mit zweierlei Maß?

Quote
Aktuell weiß man ja nicht mal, wer die Miner sind und die sind vor allem im Weltbild von Bitcoin Cash wohl sehr wichtig für Entscheidungen.

Es gibt kein "Weltbild" von Bitcoin Cash.

Quote
Ich habe allerdings wenig Vertrauen in die Entwickler in dem Umfeld, da diese sich für mich mit Aussagen über Segwit lächerlich gemacht haben.

Welche Aussagen?

Quote
Auch das neuerliche Debakel mit den Schnorr-Signaturen spricht nicht gerade für die Entwickler.

Oh, mal wieder eine FUD-Kampagne. Das war ja nur ein kurzes, albernes Strohfeuer, mit dem Leute wie Maxwell mal wieder demonstriert haben, dass sie eigentlich die Idee von Open Source verabscheuen. Aber macht nix, kein FUD ist zu schade, um hier mal wieder aufgetrommelt zu werden, was?

Quote
Etwas gestiegen ist mein Vertrauen immerhin dadurch, dass der Hardfork eine saubere Replay-Protection hat und auch für Lite-Clients sauber erkennbar ist durch die Difficulty-Anpassung.
Da hat man die wichtigsten Kritikpunkte angepackt - Deswegen habe ich auch aktuell nur einen Teil meiner BCH verkauft, ist für mich persönlich jetzt auch ein bisschen ein Hedge gegen die 1MB-4eva Fraktion.

Und hier stimmen wir endlich mal überein: Mit der Replay Protection haben die Cash-Entwickler demonstriert, dass Bitcoin-Entwickler auch in der Lage sind, auf die Ansichten von wirtschaftlichen Akteuren zu hören. Dass du nicht deine gesamten BCH verkauft hast, ist aber ziemlich inkonsistent. Wenn du willst, kaufe ich dir deine restlichen BCH zum Marktpreis auf bittrex ab.

Quote
Mich würde vor allem interessieren Bitcoin-NG mal in freier Wildbahn zu sehen.

NG und LN sind Yetis der Kryptowährungen: Jeder meint, es gibt sie, aber keiner hat sie gesehen. Das wird sich auch bis 2020 nicht ändern. Wenn überhaupt jemals.

Quote
Extension Blocks ergeben meiner Meinung nach wenig Sinn, wenn man sich sowieso schon darauf festgelegt hat die Blockgröße stark zu erhöhen, mit allen Vor- und Nachteilen.
Um neue Dinge auszuprobieren sind Sidechains viel einfacher.

Ach ja, mal schauen, hier bin ich optimistischer als mit LN und NG. Das scheint die BCC Roadmap der Core-Roadmap ja voraus zu haben ...
Gyrsur
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 1820


#BEL+++


View Profile WWW
August 12, 2017, 10:23:11 AM
 #1657

ich hab die schnauze voll von den ganzen diskussionen und betreibe jetzt eine node die SN vision von Bitcoin am nächsten kommt.

werde mich durch die versionen durchhangeln von der niedrigsten bis zur letzten welche noch im netzwerk von den anderen nodes akzeptiert wird. wahrscheinlich ist das diese hier: http://thebitcoin.foundation/trb-howto.html
mezzomix
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 1904


View Profile
August 12, 2017, 04:56:02 PM
 #1658

und wenn jetzt Luke jr. nur 500KB blocksize haben möchte? ich meine, die blöcke sind eh viel zu gross. jetzt wo der ganze spam aufgehört hat sind die fees doch viel zu niedrig.
Dann kann Luke - wie jeder andere auch - (vermutlich ohne Erfolg) versuchen, darüber einen Konsens herzustellen.  Cool
Meine Stimme hätte er.

Meine hätte er ebenfalls nicht. Sein Vorschlag ist - aus anderen Aspekten - genauso unsinnig, wie auch die 2X Initiative. Der Unterschied ist nur, seinen Vorschlag nimmt keiner ernst - evtl. nicht mal er selbst.

Aus der Erfahrung mit anderen System würde ich immer eine Evolution anstreben (Soft-Fork) und eine Revolution (Hard-Fork) nur in den wirklich notwendigen Fällen in Betracht ziehen. Zuverlässigkeit stellt für mich einen eigenständigen Wert dar, der durch einen Hard-Fork und den dadurch notwendigen Handlungszwang durchbrochen wird. Unabhängig davon würde ich manchen revolutionären Änderungen durchaus zustimmen, wenn sie richtig vorbereitet werden und sich eine breite Zustimmung abzeichnet.

So geht es allerdings definitiv nicht:
IIOII
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 1101



View Profile WWW
August 12, 2017, 06:29:47 PM
 #1659

und wenn jetzt Luke jr. nur 500KB blocksize haben möchte? ich meine, die blöcke sind eh viel zu gross. jetzt wo der ganze spam aufgehört hat sind die fees doch viel zu niedrig.
Dann kann Luke - wie jeder andere auch - (vermutlich ohne Erfolg) versuchen, darüber einen Konsens herzustellen.  Cool
Meine Stimme hätte er.

Meine hätte er ebenfalls nicht. Sein Vorschlag ist - aus anderen Aspekten - genauso unsinnig, wie auch die 2X Initiative. Der Unterschied ist nur, seinen Vorschlag nimmt keiner ernst - evtl. nicht mal er selbst.

Luke's letzter Vorschlag sieht ja eine sukzessive Erhöhung der Blockgrösse vor. Nur eben ausgehend von einem geringeren Startniveau. Darüber hinaus beinhaltet SegWit ja schon eine effektive Vergrößerung der Kapazität. Deswegen ist Luke's Vorschlag keineswegs extrem unrealistisch.

mezzomix
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 1904


View Profile
August 13, 2017, 08:36:40 AM
 #1660

Trotzdem wird der Vorschlag (zurecht) von niemandem ernsthaft in Betracht gezogen, da für einen Hard-Fork kein Anlass besteht. Die Methoden sollten aus meiner Sicht immerer eine ausgewogene Reaktion auf die Entwicklung darstellen und nicht völlig überzogen sein. Hard-Forks sind aus dieser Sicht bei schwerwiegenden Systemfehlern, geknackten Algorithmen und extremen sozialen Verwerfungen angebracht. Anonsten bevorzuge ich eine evolutionäre Entwicklung.

Ich sehe seine Vorschläge eher als Stilmittel, um die Diskussion auf bestimmte Punkte zu lenken. Dafür eignen sich Extrempositionen gut. Eine Umsetzung wäre dagegen idiotisch.
Pages: « 1 ... 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 70 71 72 73 74 75 76 77 78 79 80 81 82 [83] 84 85 86 87 88 89 90 91 92 93 94 »
  Print  
 
Jump to:  

Sponsored by , a Bitcoin-accepting VPN.
Powered by MySQL Powered by PHP Powered by SMF 1.1.19 | SMF © 2006-2009, Simple Machines Valid XHTML 1.0! Valid CSS!