Bitcoin Forum
December 10, 2016, 08:45:42 PM *
News: Latest stable version of Bitcoin Core: 0.13.1  [Torrent].
 
   Home   Help Search Donate Login Register  
Pages: « 1 ... 585 586 587 588 589 590 591 592 593 594 595 596 597 598 599 600 601 602 603 604 605 606 607 608 609 610 611 612 613 614 615 616 617 618 619 620 621 622 623 624 625 626 627 628 629 630 631 632 633 634 [635] 636 637 638 639 640 641 642 643 644 645 646 647 648 649 650 651 652 653 654 655 656 657 658 659 660 661 662 663 664 665 666 667 668 669 670 671 672 673 674 675 676 677 678 679 680 681 682 683 684 685 ... 2501 »
  Print  
Author Topic: Der Aktuelle Kursverlauf  (Read 3537422 times)
pxl
Newbie
*
Offline Offline

Activity: 5


View Profile
December 15, 2013, 05:16:13 PM
 #12681

leider haben die meisten Leute nicht verstanden wie ein Geldsystem überhaupt funktioniert. Ein Geldschein ist im Prinzip ein Schuldschein - heißt zu jedem Geld geören in gleichem Umfang auch entsprechende Schulden/Kredite/Forderungen an andere. Unser Geld ist damit zumindest mit diesen Schulden gedeckt. Es ist eine andere Frage ob diese jemals beglichen werden können.
Daher haben wir ja die Schuldenkrise, da soviel Geld erschaffen wird. Wenn die Schulden reduziert werden sollen müssten in gleichem Umfang auch Geld bzw. Vermögen zerstört werden.

Der Bitcoin dagegen ist nicht mit Gegenforderungen gedeckt. Da alle existierenden Bitcoins durch minen erschaffen wurden, sind die Bitcoins bestenfalls durch die inzwischen wertlose Mining-Hardwae gedeckt. Außerdem könnten ja auch beliebig viele sogenannte crypto-Währungen erschaffen werden. Sicher ein gutes Spiel für alle jene die eine solche Währung etablieren um dann nach einiger Zeit abzusahnen. Bloß irgendwann merkt auch die ahnungslose Mehrheit, das da was nicht stimmen kann.

Gold und Silber sind zwar auch nicht durch Gegenforderungen gedeckt, aber an sich zu etwas zu gebrauchen. Daher kommt ja der Wert. Eben zu Schmuck, in der Industrie, etc. und es ist dafür limitiert vorhanden. Im Gegensatz zu Bitcoins oder unendlich vielen crypto-Währungen.
Ist nur die Frage wie lange es noch dauert bis die ahnungslose Mehrheit das merkt. Immerhin schreibt ja jetzt schon die Bildzeitung über Bitcoins, also langsam sollte man sehr wachsam sein...
1481402742
Hero Member
*
Offline Offline

Posts: 1481402742

View Profile Personal Message (Offline)

Ignore
1481402742
Reply with quote  #2

1481402742
Report to moderator
1481402742
Hero Member
*
Offline Offline

Posts: 1481402742

View Profile Personal Message (Offline)

Ignore
1481402742
Reply with quote  #2

1481402742
Report to moderator
Advertised sites are not endorsed by the Bitcoin Forum. They may be unsafe, untrustworthy, or illegal in your jurisdiction. Advertise here.
1481402742
Hero Member
*
Offline Offline

Posts: 1481402742

View Profile Personal Message (Offline)

Ignore
1481402742
Reply with quote  #2

1481402742
Report to moderator
newsilike
Full Member
***
Offline Offline

Activity: 196


View Profile
December 15, 2013, 05:32:47 PM
 #12682

leider haben die meisten Leute nicht verstanden wie ein Geldsystem überhaupt funktioniert. Ein Geldschein ist im Prinzip ein Schuldschein - heißt zu jedem Geld geören in gleichem Umfang auch entsprechende Schulden/Kredite/Forderungen an andere. Unser Geld ist damit zumindest mit diesen Schulden gedeckt. Es ist eine andere Frage ob diese jemals beglichen werden können.
Daher haben wir ja die Schuldenkrise, da soviel Geld erschaffen wird. Wenn die Schulden reduziert werden sollen müssten in gleichem Umfang auch Geld bzw. Vermögen zerstört werden.

Der Bitcoin dagegen ist nicht mit Gegenforderungen gedeckt. Da alle existierenden Bitcoins durch minen erschaffen wurden, sind die Bitcoins bestenfalls durch die inzwischen wertlose Mining-Hardwae gedeckt. Außerdem könnten ja auch beliebig viele sogenannte crypto-Währungen erschaffen werden. Sicher ein gutes Spiel für alle jene die eine solche Währung etablieren um dann nach einiger Zeit abzusahnen. Bloß irgendwann merkt auch die ahnungslose Mehrheit, das da was nicht stimmen kann.

Gold und Silber sind zwar auch nicht durch Gegenforderungen gedeckt, aber an sich zu etwas zu gebrauchen. Daher kommt ja der Wert. Eben zu Schmuck, in der Industrie, etc. und es ist dafür limitiert vorhanden. Im Gegensatz zu Bitcoins oder unendlich vielen crypto-Währungen.
Ist nur die Frage wie lange es noch dauert bis die ahnungslose Mehrheit das merkt. Immerhin schreibt ja jetzt schon die Bildzeitung über Bitcoins, also langsam sollte man sehr wachsam sein...
Du weißt aber schon welchen enormen intrinsischen Wert die gerade wach werdende peer to peer ledger Technologie hat?
Die Frage ist wie lange es dauert bis die 99,99% Ahnungslosen merken was für enorme Möglichkeiten das eröffnet und wie stark es den Nerv der Zeit trifft.
Imo muss ich dich leider noch dazu zählen  Sad
Ich habe auch bis vor kurzem dazu gehört, je mehr ich mich jedoch damit auseinandersetzte, desto klarer wird das Bild.

Bitcoin Address: 1newsLA3EyRzjFXK83VNw7M9A7wN8XGmF
Nxt Address: 10583712460138602974
twbt
Hero Member
*****
Offline Offline

Activity: 658


An AA rated Bandoneonista


View Profile
December 15, 2013, 05:49:40 PM
 #12683

leider haben die meisten Leute nicht verstanden wie ein Geldsystem überhaupt funktioniert. Ein Geldschein ist im Prinzip ein Schuldschein - heißt zu jedem Geld geören in gleichem Umfang auch entsprechende Schulden/Kredite/Forderungen an andere. Unser Geld ist damit zumindest mit diesen Schulden gedeckt.

Ähm. Irgendwie bei Bretton Woods in der Pampa steckengeblieben, der Mann?

maths is scam. trust ponzi.
franz2
Sr. Member
****
Offline Offline

Activity: 350


View Profile
December 15, 2013, 06:13:39 PM
 #12684

Der Bitcoin dagegen ist nicht mit Gegenforderungen gedeckt. Da alle existierenden Bitcoins durch minen erschaffen wurden, sind die Bitcoins bestenfalls durch die inzwischen wertlose Mining-Hardwae gedeckt. Außerdem könnten ja auch beliebig viele sogenannte crypto-Währungen erschaffen werden. Sicher ein gutes Spiel für alle jene die eine solche Währung etablieren um dann nach einiger Zeit abzusahnen. Bloß irgendwann merkt auch die ahnungslose Mehrheit, das da was nicht stimmen kann.

Gold und Silber sind zwar auch nicht durch Gegenforderungen gedeckt, aber an sich zu etwas zu gebrauchen. Daher kommt ja der Wert. Eben zu Schmuck, in der Industrie, etc. und es ist dafür limitiert vorhanden. Im Gegensatz zu Bitcoins oder unendlich vielen crypto-Währungen.
Ist nur die Frage wie lange es noch dauert bis die ahnungslose Mehrheit das merkt. Immerhin schreibt ja jetzt schon die Bildzeitung über Bitcoins, also langsam sollte man sehr wachsam sein...

Das Gegenteil ist der Fall. Was kann ein "Normalo" mit Gold und Silber anfangen?

=> nichts außer verkaufen.

Bitcoins haben viele Eigenschaften von Gold und Silber und zusätzlich haben sie einen Nutzen.

Man kann mit ihnen bezahlen und man kann sie praktisch beliebig teilen.

Man kann sie leicht transportieren und verstecken.
klaus
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 1652



View Profile
December 15, 2013, 06:20:25 PM
 #12685


Man kann mit Bitcoin einen echten Wert beliebig weit, (fast) kostenlos und sicher (nicht stornierbar) bewegen.
Egal ob die Bitcoin mit 1 US$ oder 10.000 US$  gehandelt wird.
Man denke an Westernunion Moneygram etc.

Gold und Silber kann das nicht. Ist Technik aus dem letzten Jahrtausend, wie zb. Öl.

Bitcoin ist Vollgas 21. Jahrhundert.

bitmessage:BM-2D9c1oAbkVo96zDhTZ2jV6RXzQ9VG3A6f1​
threema:HXUAMT96
RenHoek
Hero Member
*****
Offline Offline

Activity: 602


*****


View Profile
December 15, 2013, 06:22:13 PM
 #12686

.... Immerhin schreibt ja jetzt schon die Bildzeitung über Bitcoins, also langsam sollte man sehr wachsam sein...

Gibt einen Artikel in der Zeitung oder im Webauftritt? Gibt es einen Link dazu?

Esst mehr Scheisse, millionen Fliegen können nicht irren!  Cool
For this valueable Tip your ฿ Donation to:
1DNbwKGmQytSY69TuK9fLFQVXQjnVw18pY
ImI
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 1358



View Profile
December 15, 2013, 06:23:13 PM
 #12687


Man kann mit Bitcoin einen echten Wert beliebig weit, (fast) kostenlos und sicher (nicht stornierbar) bewegen.
Egal ob die Bitcoin mit 1 US$ oder 10.000 US$  gehandelt wird.
Man denke an Westernunion Moneygram etc.

Gold und Silber kann das nicht. Ist Technik aus dem letzten Jahrtausend, wie zb. Öl.

Bitcoin ist Vollgas 21. Jahrhundert.

Jepp, einziges Problem ist die Reproduzierbarkeit.
asor
Hero Member
*****
Offline Offline

Activity: 686



View Profile
December 15, 2013, 06:24:24 PM
 #12688

leider haben die meisten Leute nicht verstanden wie ein Geldsystem überhaupt funktioniert. Ein Geldschein ist im Prinzip ein Schuldschein - heißt zu jedem Geld geören in gleichem Umfang auch entsprechende Schulden/Kredite/Forderungen an andere. Unser Geld ist damit zumindest mit diesen Schulden gedeckt. Es ist eine andere Frage ob diese jemals beglichen werden können.
Daher haben wir ja die Schuldenkrise, da soviel Geld erschaffen wird. Wenn die Schulden reduziert werden sollen müssten in gleichem Umfang auch Geld bzw. Vermögen zerstört werden.

Der Bitcoin dagegen ist nicht mit Gegenforderungen gedeckt. Da alle existierenden Bitcoins durch minen erschaffen wurden, sind die Bitcoins bestenfalls durch die inzwischen wertlose Mining-Hardwae gedeckt. Außerdem könnten ja auch beliebig viele sogenannte crypto-Währungen erschaffen werden. Sicher ein gutes Spiel für alle jene die eine solche Währung etablieren um dann nach einiger Zeit abzusahnen. Bloß irgendwann merkt auch die ahnungslose Mehrheit, das da was nicht stimmen kann.

Gold und Silber sind zwar auch nicht durch Gegenforderungen gedeckt, aber an sich zu etwas zu gebrauchen. Daher kommt ja der Wert. Eben zu Schmuck, in der Industrie, etc. und es ist dafür limitiert vorhanden. Im Gegensatz zu Bitcoins oder unendlich vielen crypto-Währungen.
Ist nur die Frage wie lange es noch dauert bis die ahnungslose Mehrheit das merkt. Immerhin schreibt ja jetzt schon die Bildzeitung über Bitcoins, also langsam sollte man sehr wachsam sein...

Im Prinzip stimmt das schon. Das mit den Alt-Coins funktioniert allerdings nur, solang andere ihre Bitcoins dafür rausrücken. Wenn irgendwann keiner mehr seine Bitcoins dafür eintauscht, kann es noch so viele Alt-Coins geben.

Übrigens... mag zwar sein, dass Gold und Silber weiterverarbeitet werden können. Obwohl beiden Edelmetalle seit Jahrtausenden ein Wert zugemessen wird, basiert dieser Wert doch auch nur an den Glaube, dass irgendeiner die Metalle gebrauchen könnte. Wenn alles Zusammenbricht (und ich meine wirklich alles), dann gilt es nur noch die Grundbedürfnisse zu befriedigen und das ist Essen und Trinken. Wenn du also zum Bauern gehst, ihm deine 10 Oz Gold für eine Gurke anbietest (ich wäre aktuell gern der Bauer Grin) und er die Gurke aber nur gegen Tomaten tauscht, dann stehst du mit deinem Edelmetall genauso dumm da wie mit jeder anderen Währung.
Uli123
Member
**
Offline Offline

Activity: 64


View Profile
December 15, 2013, 06:29:39 PM
 #12689

Ich möchte noch mal anmerken, dass es weitere legitime Kursbewegungen gibt ausser "Blase", "Crash" und "Rallye".

Wir blamieren uns doch mit diesem Thread vor Journalisten, Experten und sonstigen Interessierten, wenn hier generell nur von "Blase", "Crash" & "Rallye" gesprochen wird. Bitte denkt mal drüber nach.

Die wenigsten diskutieren hier, um Journalisten oder andere Personen zu beeindrucken. Das ist ein Forum und kein AC einer Investmentgesellschaft. Jeder sollte hier sagen dürfen, was er denkt, auch ohne abgeschlossenes Studium der VWL oder Bankbetriebswirtschaft. Speziell die sogenannten Experten und Fachjournalisten sollen sich wirklich mit Problemen der Geldtheorie befassen (Umverteilungs-, Zinseszinseffekte, Bücher von Gesell, Creutz & Co, Reheis). Im Kern steckt hinter dem BTC durch seine endliche Menge sogar ein Teil dieser Kritik am vorherrschenden Geldsystem, wobei der BTC dieses Probleme nicht löst, sondern andere mit sich bringen würde. Deshalb wird er sich als echte Währung auch nie durchsetzen. Das genau ist aber seine Chance zum Überleben. Wäre er eine Gefahr für Währungen, würde er ausradiert werden. Das heißt nicht, dass Kryptowährungen sich nicht durchsetzen können, aber nicht 1:1 der Bitcoin. Er ist aber ein gutes Zahlungsverkehrsvehikel und ein tolle Entwicklung.

Wenn man den Wirtschaftsteil einer Zeitung liest, kann einem oft schwarz werden vor mangelndem Sachverstand und Kurzsichtigkeit. Da ist mir ein Forenbeitrag mit Herz aber wenig Kenntnis lieber.

Unabhängig davon hast du zu der sehr eingeschränkten  Phasensicht des Kursverlaufs aber vollkommen recht  Kiss.
klaus
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 1652



View Profile
December 15, 2013, 06:30:58 PM
 #12690


Jepp, einziges Problem ist die Reproduzierbarkeit.


Du meinst Altcoins? Ist nur Kindergarten für neidische zuspät gekommene. Und ist sicher kein Problem für die Bitcoin sondern vielmehr ein Ritterschlag.

Nur ein Problem für kurzfristig interessierte Spekulanten.


Versteht mich nicht falsch. Ich halte die Bitcoin mit aktuell 900 US$ völlig maßlos überbewertet. Aber Altcoins sind sicher kein Problem - siehe das Backbone/Rückgrat, die Difficulty.

bitmessage:BM-2D9c1oAbkVo96zDhTZ2jV6RXzQ9VG3A6f1​
threema:HXUAMT96
0x00ff
Jr. Member
*
Offline Offline

Activity: 56


View Profile
December 15, 2013, 06:32:27 PM
 #12691

Ich bin gerade am überlegen, ob ich noch ein bißchen investiere ... Tipps?

Still free Bitcoins @ http://freebitco.in/
Donations welcome: 1H46SyAGqGf993MAYaht5SpxnEp2XQVS7
roselee
Hero Member
*****
Offline Offline

Activity: 840


View Profile
December 15, 2013, 06:36:11 PM
 #12692

Gehört vielleicht hier nicht rein, aber folgende Info kam gerade rein:

LTC will be released on our platform on the 25/12/2013." - Mt. Gox Press Release


Das dürfte wohl auch mitunter ein Grund sein warum der Kurs grad steil nach oben geht.

quelle?
hier hab ichs auch gelesen
http://www.cryptonews.biz/litecoin-on-btc-china/

asor
Hero Member
*****
Offline Offline

Activity: 686



View Profile
December 15, 2013, 06:38:44 PM
 #12693

[...] Ist nur Kindergarten für neidische zuspät gekommene. [...]

Sieht man ja immer wenn ein Hype durch die Reihen geht (Bitcoin in der Nachrichtenwelt auftaucht) und viele Neulinge den Weg zu BTC finden. Dann gibt's pro Woche 10 neue Coins. Das war im April so, ist jetzt so und wird auch in Zukunft so sein...

Ich Mine zwar auch Alt-Coins, tausche die aber immer in BTC ein...
franz2
Sr. Member
****
Offline Offline

Activity: 350


View Profile
December 15, 2013, 06:50:14 PM
 #12694

Ich bin gerade am überlegen, ob ich noch ein bißchen investiere ... Tipps?

Geheimtipp:
Kaufe Bitcoins, die sind Sonntags meist etwas günstiger zu haben Smiley
pstruebing666
Member
**
Offline Offline

Activity: 96


View Profile
December 15, 2013, 06:51:46 PM
 #12695

Ich halte die Bitcoin mit aktuell 900 US$ völlig maßlos überbewertet.

Magst du deine persönliche Prognose teilen, wie weit nach unten zwischenzeitliches Korrekturpotential da ist bzw. wie weit du dieses auch praktisch eintreten siehst, bevor es wieder hochgeht? (Bist ja langfristig klarer Bulle ...)

Deine Einschätzung würde mich sehr interessieren. Danke im voraus!
franz2
Sr. Member
****
Offline Offline

Activity: 350


View Profile
December 15, 2013, 06:55:23 PM
 #12696

Ich halte die Bitcoin mit aktuell 900 US$ völlig maßlos überbewertet.

Magst du deine persönliche Prognose teilen, wie weit nach unten zwischenzeitliches Korrekturpotential da ist bzw. wie weit du dieses auch praktisch eintreten siehst, bevor es wieder hochgeht? (Bist ja langfristig klarer Bulle ...)

Deine Einschätzung würde mich sehr interessieren. Danke im voraus!

Wer will entscheiden, ob Bitcoins überbewertet sind oder nicht?

Fakt ist, es gibt nur max 21 Millionen irgendwann.

Fakt ist auch, dass immer neue Benutzer Nutzer dazu kommen.

Jetzt vielleicht auch Indien.
http://timesofindia.indiatimes.com/tech/tech-news/internet/Trade-in-Bitcoins-gains-currency-among-youth-in-Mumbai/articleshow/27378658.cms

Russland wacht auch auf.

Wer will da seriös sagen, ob der Kurs überbewertet ist oder nicht. Ich kann es nicht.

Nur meiner Meinung nach, ist das größte Risiko im Moment, nicht dabei zu sein....

Vielleicht werden Menschen irgendwann davon träumen mal einen ganzen Bitcoin zu besitzen, wer weis?
pstruebing666
Member
**
Offline Offline

Activity: 96


View Profile
December 15, 2013, 06:58:21 PM
 #12697

Ich nehme Klaus ja nicht in Haftung für seine rein subjektive Prognose, keine Angst ... Wink Bei ihm finde ich halt die in diesen Foren außergewöhnliche Dreier-Kombi sehr interessant und, ja, vertrauenserweckend: 1. Hat sehr früh das Potential von Bitcoin erkannt, hält aber 2. den aktuellen Preis TROTZDEM für den momentanen Status Quo für völlig überzogen, glaubt allerdings 3. trotzdem langfristig bis 2020 an einen durchschlagenden Erfolg und einen Kurs von 15.000 bis 100.000 Euro pro Bitcoin ... (hoffe, ich habe ihn da richtig verstanden, ansonsten kann er natürlich laut aufschreien)
RenHoek
Hero Member
*****
Offline Offline

Activity: 602


*****


View Profile
December 15, 2013, 07:10:20 PM
 #12698

Ich nehme Klaus ja nicht in Haftung für seine rein subjektive Prognose, keine Angst ... Wink Bei ihm finde ich halt die in diesen Foren außergewöhnliche Dreier-Kombi sehr interessant und, ja, vertrauenserweckend: 1. Hat sehr früh das Potential von Bitcoin erkannt, hält aber 2. den aktuellen Preis TROTZDEM für den momentanen Status Quo für völlig überzogen, glaubt allerdings 3. trotzdem langfristig bis 2020 an einen durchschlagenden Erfolg und einen Kurs von 15.000 bis 100.000 Euro pro Bitcoin ... (hoffe, ich habe ihn da richtig verstanden, ansonsten kann er natürlich laut aufschreien)

entgegen meiner Prognosen von vor ein paar Wochen (was stört mich mein Geschwätz von gestern)... wir werden 2014 bereits die 10.000$ sehen!

EDIT: Ach nee, hab's mir anders überlegt, werden wir doch nicht!  Wink

Überbewertet oder nicht, das ist relativ... und hängt ganz von der Bewertung des Fiat Geldes ab... welches genauso als überbewertet angesehen werden kann! ...wenn man sieht mit welchen Miliarden Beträgen unsere Bänker und Politiker um sich werfen... dann ist selbst 100.000 für einen BTC nicht wirklich viel!

Esst mehr Scheisse, millionen Fliegen können nicht irren!  Cool
For this valueable Tip your ฿ Donation to:
1DNbwKGmQytSY69TuK9fLFQVXQjnVw18pY
Uli123
Member
**
Offline Offline

Activity: 64


View Profile
December 15, 2013, 07:12:12 PM
 #12699


Man kann mit Bitcoin einen echten Wert beliebig weit, (fast) kostenlos und sicher (nicht stornierbar) bewegen.
Egal ob die Bitcoin mit 1 US$ oder 10.000 US$  gehandelt wird.
Man denke an Westernunion Moneygram etc.

Gold und Silber kann das nicht. Ist Technik aus dem letzten Jahrtausend, wie zb. Öl.

Bitcoin ist Vollgas 21. Jahrhundert.

Das ist das faszinierende an BTC, die halbwegs elegante Zahlungsverkehrsfunktion ohne die klassischen Transaktionskosten und die Sicherheit für den Akzeptanten. Virtuelles Geld in einer virtuellen Welt. In echten Krisen haben Edelmetalle aber den Vorteil historisch als Wertspeicher breite Akzeptanz zu finden, während der BTC auch vom Vorhandensein einer technischen Infrastruktur abhängt.

In meinen Augen sind BTC weder eine Währung noch ein Ersatz für Edelmetalle als Vermögensspeicher. Sie sind Wertspeicher für weltweite Geldtransaktionen im Onlinehandel. Das ist schon mal ganz nett.

PS: 900$ lassen sich derzeit besonders gut speichern  Wink, wie mein Blick auf den Kurs offenbart.
OhShei8e
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 1078



View Profile
December 15, 2013, 07:15:48 PM
 #12700

Versteht mich nicht falsch. Ich halte die Bitcoin mit aktuell 900 US$ völlig maßlos überbewertet. Aber Altcoins sind sicher kein Problem - siehe das Backbone/Rückgrat, die Difficulty.

Du magst (mal wieder) recht haben, aber ich sehe derzeit keine große Korrektur, allenfalls eine Verschnaufpause. Es mag aber anders kommen. Das wäre dann aber durchaus gefährlich. Siehe weiter unten.

Zu den Altcoins: Ökonomisch funktioniert eine fixe Geldmenge nur, wenn der Markt das so annimmt. Wenn das Geld zu schnell zu zu teuer wird, ist es eher unwahrscheinlich, dass der Markt das schluckt. Der Markt sucht dann nach Auswegen. Wäre der Bitcoin anders konfiguriert gewesen d.h. langsamer gewachsen, wären nicht so viele Alternativen entstanden und der Litecoin nicht so weit nach vorne gestoßen.

Letztlich bestimmt der Markt die Geldmenge und wenn 21 Millionen zu wenig sind bzw. sich Bitcoin nicht weit genug verbreiten kann, dann entstehen eben noch Alternativen. Man mag das "Neid" nennen, aber letztlich ist es eine Entscheidung der Marktteilnehmer. IMHO ist das extreme an Bitcoin die Halbierung des Block Rewards und die vorherige sehr großzügige Entlohnung. Dadurch muss der Bitcoin schon nach vier Jahren theoretisch 50% seines endgültigen Marktwertes erreicht haben. Das ist ein mörderisches Tempo, das die Gesetzte des natürlichen exponentiellen Wachstums schlicht ignoriert. Die Preisexplosion hängt IMHO mit der abrupten Reduzierung des Block Rewards um 50% zusammen. Das hat Anfang des Jahres die bereits entstandene Bitcoin Ökonomie kräftig durcheinander gebracht. Plötzlich waren nur noch halb soviele Coins auf dem Markt, was dann schließlich zu der Kettenreaktion führte.

Jetzt gibt es nur noch Augen zu und durch, allerdings sollte man vielleicht mal darüber nachdenken, ob man den Reward in Zukunft nicht fließender reduzieren sollte. Sollte der Coin jetzt Abstürzen oder es gar zu einer Panik kommen, geschieht das unter größt möglicher medialer Aufmerksamkeit. Die Unternehmen der Dotcom-Blase haben sich von ihrem schlechten Ruf nie mehr mehr erholt, obwohl viele zukunftsweisende Geschäftsfelder besetzt hatten. Clevere Firmen wie Google und Amazon haben die frei gewordene Lücke dann in Form eines Monopols besetzt. So könnte es auch beim Bitcoin laufen. Den meisten Leuten wäre es vermutlich sogar lieber wenn ein Unternehmen wie PayPal dahinter stünde. Wenn es so kommt, dann war Bitcoin nur ein Pump&Dump-System. Deshalb ist es IMHO schon wichtig, dass der Preis jetzt halbwegs hält. Wenn nicht, wird zumindest die Gefahr von staatlichen Verboten stark steigen. Solange es grundsätzlich nach Norden geht sind alle zufrieden, aber ein Absturz von 1000$ ins Bodenlose wäre wahrscheinlich das Ende für die Tauschbörsen.

Vielleicht ist so ein Reset notwendig, damit sich der Bitcoin besser verteilen kann. Nur ist es dann ggf. einfach ganz vorbei. Ich denke, Satoshi hat vieles, aber eben nicht alles, richtig gemacht. Dass "early adopter" fürstlich abschneiden ist normal, aber beim Bitcoin ist es schon sehr extrem.

Pages: « 1 ... 585 586 587 588 589 590 591 592 593 594 595 596 597 598 599 600 601 602 603 604 605 606 607 608 609 610 611 612 613 614 615 616 617 618 619 620 621 622 623 624 625 626 627 628 629 630 631 632 633 634 [635] 636 637 638 639 640 641 642 643 644 645 646 647 648 649 650 651 652 653 654 655 656 657 658 659 660 661 662 663 664 665 666 667 668 669 670 671 672 673 674 675 676 677 678 679 680 681 682 683 684 685 ... 2501 »
  Print  
 
Jump to:  

Sponsored by , a Bitcoin-accepting VPN.
Powered by MySQL Powered by PHP Powered by SMF 1.1.19 | SMF © 2006-2009, Simple Machines Valid XHTML 1.0! Valid CSS!