Bitcoin Forum
December 07, 2016, 09:01:48 AM *
News: To be able to use the next phase of the beta forum software, please ensure that your email address is correct/functional.
 
   Home   Help Search Donate Login Register  
Pages: « 1 ... 81 82 83 84 85 86 87 88 89 90 91 92 93 94 95 96 97 98 99 100 101 102 103 104 105 106 107 108 109 110 111 112 113 114 115 116 117 118 119 120 121 122 123 124 125 126 127 128 129 130 [131] 132 133 134 135 136 137 138 139 140 141 142 143 144 145 146 147 148 149 150 151 152 153 154 155 156 157 158 159 160 161 162 163 164 165 166 167 168 169 170 171 172 173 174 175 176 177 178 179 180 181 ... 2496 »
  Print  
Author Topic: Der Aktuelle Kursverlauf  (Read 3522608 times)
miningnew
Sr. Member
****
Offline Offline

Activity: 476



View Profile
May 06, 2013, 09:49:12 PM
 #2601

Ich könnt mir in den Kopf schießen jetzt hab ich tatsächlich 10 bitcoins für 91 eur gekauft weil ichs ins falsche feld eingegeben habe -.-

Advertised sites are not endorsed by the Bitcoin Forum. They may be unsafe, untrustworthy, or illegal in your jurisdiction. Advertise here.
sohd
Jr. Member
*
Offline Offline

Activity: 42


View Profile
May 06, 2013, 09:50:59 PM
 #2602

90 als unterste grenze im bereich morgen 12:00 - 00:00? :>


UP or DOWN? - Bitcoin Barometer
xtral
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 966


View Profile
May 06, 2013, 09:51:13 PM
 #2603

Ok. Klingt plausibel soweit. Also doch die sich selbst erfüllende Prophezeiung?! ;-)

Nein, dass funktionierte schon bevor es Internet gab und viele die Charttechnik nicht kannten. Menschen handeln in Gruppen seit Jahrtausenden nach den gleichen Regeln.

Spende für ein Weizen an: 1NdhPG76eEzj86BDgihSWvVYSQKcA17iok
crashdown
Member
**
Offline Offline

Activity: 112


View Profile
May 06, 2013, 09:52:25 PM
 #2604

Dann will ich mal versuchen zu erklären warum Charttechnik funtioniert.

Menschen treffen Entscheidungen.

Eine Gruppe von Menschen treffen bei bestimmten Bedingungen bestimmte Entscheidungen.

Entstehen ähnliche Bedingungen, treffen die Menschen wieder die gleichen Entscheidungen.

Diese Entscheidungen, die Menschen unter bestimmten Bedingungen treffen hinterlassen in einem Kurs Muster.
Anhand dieser Muster ist eine Vorhersage des zukünftigen Kurses möglich, weil Menschen die gleiche Entscheidung beim entstehen des Muster in der Vergangenheit getroffen haben.

Die Art der Entscheidung kann aber durch Fundamentaldaten verändert werden.
Nehmen wir den jetztige Kursverlauf.
Lt. Chartmuster sollte er nach einem Anstieg abfallen.
Wenn jetzt, wie Meldungen behaupten, sich unmengen Chinesen für Bitcoin interessieren und diesen Kaufen, würde der Kurs anstatt sinken steigen.

Ergo sollte man die Charttechnik immer in Kombination mit der Fundamentalanalyse anwenden. Beides zusammen richtig angewendet schlägt den Markt.

Der zentrale Fehler in der Herleitung ist: Menschen treffen Entscheidungen NICHT auf Basis von Mustern in einem Chart.
Zudem sind in einem Chart viel zu wenig Informationen um das Handeln von Menschen zu erklären.
Mag sein das einige Trader so denken und ihre Entscheidungen darauf basieren. Aber nur weil Linien in einem Chart ähnlich verlaufen sind doch die Bedingungen nicht ähnlich die zu dem Verlauf geführt haben.
Fakt ist: es gibt keine breite empirische Evidenz (genau das ist die richtige Frage) für die Chartanalyse.
Jessi
Sr. Member
****
Offline Offline

Activity: 322


View Profile WWW
May 06, 2013, 09:54:57 PM
 #2605

Aber wenn man nicht nach Charts trade, wie tradet man sonst sinnvoll? Man hat ja dann gar keinen Anhaltspunkt wann es Zeit ist zu kaufen und wann zu verkaufen?

www.Bitcoin-Tools.de - Price Alert & Calculator
A little tool to keep you informed or wake you up, if Mt.Gox reaches a defined price level and a calculator to convert  BTC or USD based on live Prices.
BTC: 1BQTankpeCZict849JRHxxYFnwZARV3YX7 | LTC: LecEsSJMYZK7wk493QvyNzA4BxHpXviAEA | PPC: PQdjfxTbjnXThwJ5bbEgJkc9GZcKpib9DM
crashdown
Member
**
Offline Offline

Activity: 112


View Profile
May 06, 2013, 09:55:24 PM
 #2606

Ok. Klingt plausibel soweit. Also doch die sich selbst erfüllende Prophezeiung?! ;-)

Sicher zu einem großen Teil. + Zufall Smiley
capoeira
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 1176



View Profile
May 06, 2013, 09:56:24 PM
 #2607

Aber wenn man nicht nach Charts trade, wie tradet man sonst sinnvoll? Man hat ja dann gar keinen Anhaltspunkt wann es Zeit ist zu kaufen und wann zu verkaufen?

Ich nenne es die Daumendrückmethode ;-)

klabaki
Full Member
***
Offline Offline

Activity: 224

Ƶ = µBTC


View Profile
May 06, 2013, 09:56:52 PM
 #2608

Ok. Klingt plausibel soweit. Also doch die sich selbst erfüllende Prophezeiung?! ;-)

Nein, dass funktionierte schon bevor es Internet gab und viele die Charttechnik nicht kannten. Menschen handeln in Gruppen seit Jahrtausenden nach den gleichen Regeln.
Eine selbsterfüllende Prophezeiung funktioniert auch ohne Internet. Es gibt ja auch Anlegermagazine, wo solche Tipps drinstehen. Siehe mein Wikipediazitat oben:
Quote
Ein Argument für die Einbeziehung der Charttechnik in die Kursanalyse ist die weite Verbreitung und die Popularisierung über Anlegermagazine. Allein dadurch, dass aus dem Glauben an die Chartanalyse heraus viel Kapital bewegt wird, entsteht das aus der Psychologie bekannte Phänomen der selbsterfüllenden Prophezeiung, welches eine aussagekräftige statistische Validitätsuntersuchung erschwert.

Ƶ = µBTC

Wer den Satoshi nicht ehrt, der ist den Ƶibcoin nicht wert.
xtral
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 966


View Profile
May 06, 2013, 09:58:56 PM
 #2609

Dann will ich mal versuchen zu erklären warum Charttechnik funtioniert.

Menschen treffen Entscheidungen.

Eine Gruppe von Menschen treffen bei bestimmten Bedingungen bestimmte Entscheidungen.

Entstehen ähnliche Bedingungen, treffen die Menschen wieder die gleichen Entscheidungen.

Diese Entscheidungen, die Menschen unter bestimmten Bedingungen treffen hinterlassen in einem Kurs Muster.
Anhand dieser Muster ist eine Vorhersage des zukünftigen Kurses möglich, weil Menschen die gleiche Entscheidung beim entstehen des Muster in der Vergangenheit getroffen haben.

Die Art der Entscheidung kann aber durch Fundamentaldaten verändert werden.
Nehmen wir den jetztige Kursverlauf.
Lt. Chartmuster sollte er nach einem Anstieg abfallen.
Wenn jetzt, wie Meldungen behaupten, sich unmengen Chinesen für Bitcoin interessieren und diesen Kaufen, würde der Kurs anstatt sinken steigen.

Ergo sollte man die Charttechnik immer in Kombination mit der Fundamentalanalyse anwenden. Beides zusammen richtig angewendet schlägt den Markt.

Der zentrale Fehler in der Herleitung ist: Menschen treffen Entscheidungen NICHT auf Basis von Mustern in einem Chart.
Zudem sind in einem Chart viel zu wenig Informationen um das Handeln von Menschen zu erklären.
Mag sein das einige Trader so denken und ihre Entscheidungen darauf basieren. Aber nur weil Linien in einem Chart ähnlich verlaufen sind doch die Bedingungen nicht ähnlich die zu dem Verlauf geführt haben.
Fakt ist: es gibt keine breite empirische Evidenz (genau das ist die richtige Frage) für die Chartanalyse.

Das hast du jetzt falsch verstanden. Ich habe nicht geschrieben, dass die Entscheidungen anhand von Kursmustern getroffen werden.
Ein einfaches Beispiel: Der Kurs steigt immer schneller, viele springen jetzt noch auf, weil sie meinen Gewinne zu verpassen. Dieses Handeln erzeugt ein Kursmuster.

Spende für ein Weizen an: 1NdhPG76eEzj86BDgihSWvVYSQKcA17iok
xtral
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 966


View Profile
May 06, 2013, 10:02:35 PM
 #2610

Ok. Klingt plausibel soweit. Also doch die sich selbst erfüllende Prophezeiung?! ;-)

Nein, dass funktionierte schon bevor es Internet gab und viele die Charttechnik nicht kannten. Menschen handeln in Gruppen seit Jahrtausenden nach den gleichen Regeln.
Eine selbsterfüllende Prophezeiung funktioniert auch ohne Internet. Es gibt ja auch Anlegermagazine, wo solche Tipps drinstehen. Siehe mein Wikipediazitat oben:
Quote
Ein Argument für die Einbeziehung der Charttechnik in die Kursanalyse ist die weite Verbreitung und die Popularisierung über Anlegermagazine. Allein dadurch, dass aus dem Glauben an die Chartanalyse heraus viel Kapital bewegt wird, entsteht das aus der Psychologie bekannte Phänomen der selbsterfüllenden Prophezeiung, welches eine aussagekräftige statistische Validitätsuntersuchung erschwert.

Es gab schon Charttechnik als sie noch in keiner Zeitung gedruckt wurde.

Spende für ein Weizen an: 1NdhPG76eEzj86BDgihSWvVYSQKcA17iok
klabaki
Full Member
***
Offline Offline

Activity: 224

Ƶ = µBTC


View Profile
May 06, 2013, 10:05:01 PM
 #2611

Aber wenn man nicht nach Charts trade, wie tradet man sonst sinnvoll? Man hat ja dann gar keinen Anhaltspunkt wann es Zeit ist zu kaufen und wann zu verkaufen?

Ich nenne es die Daumendrückmethode ;-)
Diese "Daumendrückmethode" habe ich auch schon erfolgreich angewendet Grin Grin


Aber mal im Ernst: Außer der Chartanalyse gibt es ja noch die Fundamentalanalyse, d.h. (vereinfacht gesagt) du überlegst dir, was ein Bitcoin wirklich wert ist, und handelst entsprechend.

Ƶ = µBTC

Wer den Satoshi nicht ehrt, der ist den Ƶibcoin nicht wert.
crashdown
Member
**
Offline Offline

Activity: 112


View Profile
May 06, 2013, 10:07:16 PM
 #2612

Dann will ich mal versuchen zu erklären warum Charttechnik funtioniert.

Menschen treffen Entscheidungen.

Eine Gruppe von Menschen treffen bei bestimmten Bedingungen bestimmte Entscheidungen.

Entstehen ähnliche Bedingungen, treffen die Menschen wieder die gleichen Entscheidungen.

Diese Entscheidungen, die Menschen unter bestimmten Bedingungen treffen hinterlassen in einem Kurs Muster.
Anhand dieser Muster ist eine Vorhersage des zukünftigen Kurses möglich, weil Menschen die gleiche Entscheidung beim entstehen des Muster in der Vergangenheit getroffen haben.

Die Art der Entscheidung kann aber durch Fundamentaldaten verändert werden.
Nehmen wir den jetztige Kursverlauf.
Lt. Chartmuster sollte er nach einem Anstieg abfallen.
Wenn jetzt, wie Meldungen behaupten, sich unmengen Chinesen für Bitcoin interessieren und diesen Kaufen, würde der Kurs anstatt sinken steigen.

Ergo sollte man die Charttechnik immer in Kombination mit der Fundamentalanalyse anwenden. Beides zusammen richtig angewendet schlägt den Markt.

Der zentrale Fehler in der Herleitung ist: Menschen treffen Entscheidungen NICHT auf Basis von Mustern in einem Chart.
Zudem sind in einem Chart viel zu wenig Informationen um das Handeln von Menschen zu erklären.
Mag sein das einige Trader so denken und ihre Entscheidungen darauf basieren. Aber nur weil Linien in einem Chart ähnlich verlaufen sind doch die Bedingungen nicht ähnlich die zu dem Verlauf geführt haben.
Fakt ist: es gibt keine breite empirische Evidenz (genau das ist die richtige Frage) für die Chartanalyse.

Das hast du jetzt falsch verstanden. Ich habe nicht geschrieben, dass die Entscheidungen anhand von Kursmustern getroffen werden.
Ein einfaches Beispiel: Der Kurs steigt immer schneller, viele springen jetzt noch auf, weil sie meinen Gewinne zu verpassen. Dieses Handeln erzeugt ein Kursmuster.

Ich hab das absichtlich so pointiert... Wink
Ja, und dieses Muster aus deinem Beispiel (es springen immer mehr Leute auf) kann dir eben genau nicht sagen wann diese Blase dann platzt. Diese Information steckt nicht im Chart. Kann Sie auch nicht, weil es ein zukünftiges Ereignis ist.

@Frage weiter oben: klar sieht man Muster, oft auch mal ähnliche ... Und? Was sagt das jetzt über die Relevanz zur Brauchbarkeit zur Prognose?
klabaki
Full Member
***
Offline Offline

Activity: 224

Ƶ = µBTC


View Profile
May 06, 2013, 10:15:04 PM
 #2613

Ok. Klingt plausibel soweit. Also doch die sich selbst erfüllende Prophezeiung?! ;-)

Nein, dass funktionierte schon bevor es Internet gab und viele die Charttechnik nicht kannten. Menschen handeln in Gruppen seit Jahrtausenden nach den gleichen Regeln.
Eine selbsterfüllende Prophezeiung funktioniert auch ohne Internet. Es gibt ja auch Anlegermagazine, wo solche Tipps drinstehen. Siehe mein Wikipediazitat oben:
Quote
Ein Argument für die Einbeziehung der Charttechnik in die Kursanalyse ist die weite Verbreitung und die Popularisierung über Anlegermagazine. Allein dadurch, dass aus dem Glauben an die Chartanalyse heraus viel Kapital bewegt wird, entsteht das aus der Psychologie bekannte Phänomen der selbsterfüllenden Prophezeiung, welches eine aussagekräftige statistische Validitätsuntersuchung erschwert.

Es gab schon Charttechnik als sie noch in keiner Zeitung gedruckt wurde.
Du sagst ja selbst: Menschen handeln in Gruppen. Um das zu tun müssen sie ja irgendwie miteinander kommunizieren. Das funktioniert über's Internet, über Anlegermagazine, und hat sicher auch davor funktioniert.

Was ich sagen wollte war nur: Wenn eine ganze Gruppe so-und-so handelt, nur weil sie das Verhalten von anderen nachahmen, dann ist das eine selbsterfüllende Prophezeiung, egal ob das Verhalten per Internet, Anlegermagazin, oder Mund-zu-Mund kommuniziert wurde.

Ƶ = µBTC

Wer den Satoshi nicht ehrt, der ist den Ƶibcoin nicht wert.
xtral
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 966


View Profile
May 06, 2013, 10:21:03 PM
 #2614

Ok. Klingt plausibel soweit. Also doch die sich selbst erfüllende Prophezeiung?! ;-)

Nein, dass funktionierte schon bevor es Internet gab und viele die Charttechnik nicht kannten. Menschen handeln in Gruppen seit Jahrtausenden nach den gleichen Regeln.
Eine selbsterfüllende Prophezeiung funktioniert auch ohne Internet. Es gibt ja auch Anlegermagazine, wo solche Tipps drinstehen. Siehe mein Wikipediazitat oben:
Quote
Ein Argument für die Einbeziehung der Charttechnik in die Kursanalyse ist die weite Verbreitung und die Popularisierung über Anlegermagazine. Allein dadurch, dass aus dem Glauben an die Chartanalyse heraus viel Kapital bewegt wird, entsteht das aus der Psychologie bekannte Phänomen der selbsterfüllenden Prophezeiung, welches eine aussagekräftige statistische Validitätsuntersuchung erschwert.

Es gab schon Charttechnik als sie noch in keiner Zeitung gedruckt wurde.
Du sagst ja selbst: Menschen handeln in Gruppen. Um das zu tun müssen sie ja irgendwie miteinander kommunizieren. Das funktioniert über's Internet, über Anlegermagazine, und hat sicher auch davor funktioniert.

Was ich sagen wollte war nur: Wenn eine ganze Gruppe so-und-so handelt, nur weil sie das Verhalten von anderen nachahmen, dann ist das eine selbsterfüllende Prophezeiung, egal ob das Verhalten per Internet, Anlegermagazin, oder Mund-zu-Mund kommuniziert wurde.

Dieses Handeln der Gruppe erfolgt nicht durch die Chartanalyse sondern durch die Gesetzmäßigkeiten des Handelns innerhalb einer Gruppe.

Spende für ein Weizen an: 1NdhPG76eEzj86BDgihSWvVYSQKcA17iok
crashdown
Member
**
Offline Offline

Activity: 112


View Profile
May 06, 2013, 10:23:19 PM
 #2615

Ok. Klingt plausibel soweit. Also doch die sich selbst erfüllende Prophezeiung?! ;-)

Nein, dass funktionierte schon bevor es Internet gab und viele die Charttechnik nicht kannten. Menschen handeln in Gruppen seit Jahrtausenden nach den gleichen Regeln.
Eine selbsterfüllende Prophezeiung funktioniert auch ohne Internet. Es gibt ja auch Anlegermagazine, wo solche Tipps drinstehen. Siehe mein Wikipediazitat oben:
Quote
Ein Argument für die Einbeziehung der Charttechnik in die Kursanalyse ist die weite Verbreitung und die Popularisierung über Anlegermagazine. Allein dadurch, dass aus dem Glauben an die Chartanalyse heraus viel Kapital bewegt wird, entsteht das aus der Psychologie bekannte Phänomen der selbsterfüllenden Prophezeiung, welches eine aussagekräftige statistische Validitätsuntersuchung erschwert.

Es gab schon Charttechnik als sie noch in keiner Zeitung gedruckt wurde.
Du sagst ja selbst: Menschen handeln in Gruppen. Um das zu tun müssen sie ja irgendwie miteinander kommunizieren. Das funktioniert über's Internet, über Anlegermagazine, und hat sicher auch davor funktioniert.

Was ich sagen wollte war nur: Wenn eine ganze Gruppe so-und-so handelt, nur weil sie das Verhalten von anderen nachahmen, dann ist das eine selbsterfüllende Prophezeiung, egal ob das Verhalten per Internet, Anlegermagazin, oder Mund-zu-Mund kommuniziert wurde.

+1 - sagte ich auch bereits einige Seiten vorher im Thread Smiley (als behauptet wurde der Weg wäre bis 180 frei... Was nie eingetreten ist Wink [was aber auch kein Gegenbeweis ist - nur auf die Zufälligkeit des Eintreffens hinweisen soll])
Meine Frage nach wiss. Quellen zur Evidenz wurde demgegenüber bislang nicht brauchbar beantwortet. Was ich gefunden habe sagt eben genau das: dürftige Faktenlage + Self-Fulfilling-Prophecy.

Um menschliches Händeln erklären zu können reicht kein Chart als Datenbasis. Nicht mal annähernd.
capoeira
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 1176



View Profile
May 06, 2013, 10:24:19 PM
 #2616

Ok. Klingt plausibel soweit. Also doch die sich selbst erfüllende Prophezeiung?! ;-)

Nein, dass funktionierte schon bevor es Internet gab und viele die Charttechnik nicht kannten. Menschen handeln in Gruppen seit Jahrtausenden nach den gleichen Regeln.
Eine selbsterfüllende Prophezeiung funktioniert auch ohne Internet. Es gibt ja auch Anlegermagazine, wo solche Tipps drinstehen. Siehe mein Wikipediazitat oben:
Quote
Ein Argument für die Einbeziehung der Charttechnik in die Kursanalyse ist die weite Verbreitung und die Popularisierung über Anlegermagazine. Allein dadurch, dass aus dem Glauben an die Chartanalyse heraus viel Kapital bewegt wird, entsteht das aus der Psychologie bekannte Phänomen der selbsterfüllenden Prophezeiung, welches eine aussagekräftige statistische Validitätsuntersuchung erschwert.

Es gab schon Charttechnik als sie noch in keiner Zeitung gedruckt wurde.
Du sagst ja selbst: Menschen handeln in Gruppen. Um das zu tun müssen sie ja irgendwie miteinander kommunizieren. Das funktioniert über's Internet, über Anlegermagazine, und hat sicher auch davor funktioniert.

Was ich sagen wollte war nur: Wenn eine ganze Gruppe so-und-so handelt, nur weil sie das Verhalten von anderen nachahmen, dann ist das eine selbsterfüllende Prophezeiung, egal ob das Verhalten per Internet, Anlegermagazin, oder Mund-zu-Mund kommuniziert wurde.

Dieses Handeln der Gruppe erfolgt nicht durch die Chartanalyse sondern durch die Gesetzmäßigkeiten des Handelns innerhalb einer Gruppe.

Wozu eigentlich jemanden überzeugen. Würden alle Chatanalyse benutzen würde sie nicht mehr funktionieren ;-)

crashdown
Member
**
Offline Offline

Activity: 112


View Profile
May 06, 2013, 10:25:11 PM
 #2617

Ok. Klingt plausibel soweit. Also doch die sich selbst erfüllende Prophezeiung?! ;-)

Nein, dass funktionierte schon bevor es Internet gab und viele die Charttechnik nicht kannten. Menschen handeln in Gruppen seit Jahrtausenden nach den gleichen Regeln.
Eine selbsterfüllende Prophezeiung funktioniert auch ohne Internet. Es gibt ja auch Anlegermagazine, wo solche Tipps drinstehen. Siehe mein Wikipediazitat oben:
Quote
Ein Argument für die Einbeziehung der Charttechnik in die Kursanalyse ist die weite Verbreitung und die Popularisierung über Anlegermagazine. Allein dadurch, dass aus dem Glauben an die Chartanalyse heraus viel Kapital bewegt wird, entsteht das aus der Psychologie bekannte Phänomen der selbsterfüllenden Prophezeiung, welches eine aussagekräftige statistische Validitätsuntersuchung erschwert.

Es gab schon Charttechnik als sie noch in keiner Zeitung gedruckt wurde.
Du sagst ja selbst: Menschen handeln in Gruppen. Um das zu tun müssen sie ja irgendwie miteinander kommunizieren. Das funktioniert über's Internet, über Anlegermagazine, und hat sicher auch davor funktioniert.

Was ich sagen wollte war nur: Wenn eine ganze Gruppe so-und-so handelt, nur weil sie das Verhalten von anderen nachahmen, dann ist das eine selbsterfüllende Prophezeiung, egal ob das Verhalten per Internet, Anlegermagazin, oder Mund-zu-Mund kommuniziert wurde.

Dieses Handeln der Gruppe erfolgt nicht durch die Chartanalyse sondern durch die Gesetzmäßigkeiten des Handelns innerhalb einer Gruppe.

Was sollen das für Gesetze sein?
xtral
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 966


View Profile
May 06, 2013, 10:29:33 PM
 #2618

Ok. Klingt plausibel soweit. Also doch die sich selbst erfüllende Prophezeiung?! ;-)

Nein, dass funktionierte schon bevor es Internet gab und viele die Charttechnik nicht kannten. Menschen handeln in Gruppen seit Jahrtausenden nach den gleichen Regeln.
Eine selbsterfüllende Prophezeiung funktioniert auch ohne Internet. Es gibt ja auch Anlegermagazine, wo solche Tipps drinstehen. Siehe mein Wikipediazitat oben:
Quote
Ein Argument für die Einbeziehung der Charttechnik in die Kursanalyse ist die weite Verbreitung und die Popularisierung über Anlegermagazine. Allein dadurch, dass aus dem Glauben an die Chartanalyse heraus viel Kapital bewegt wird, entsteht das aus der Psychologie bekannte Phänomen der selbsterfüllenden Prophezeiung, welches eine aussagekräftige statistische Validitätsuntersuchung erschwert.

Es gab schon Charttechnik als sie noch in keiner Zeitung gedruckt wurde.
Du sagst ja selbst: Menschen handeln in Gruppen. Um das zu tun müssen sie ja irgendwie miteinander kommunizieren. Das funktioniert über's Internet, über Anlegermagazine, und hat sicher auch davor funktioniert.

Was ich sagen wollte war nur: Wenn eine ganze Gruppe so-und-so handelt, nur weil sie das Verhalten von anderen nachahmen, dann ist das eine selbsterfüllende Prophezeiung, egal ob das Verhalten per Internet, Anlegermagazin, oder Mund-zu-Mund kommuniziert wurde.

+1 - sagte ich auch bereits einige Seiten vorher im Thread Smiley (als behauptet wurde der Weg wäre bis 180 frei... Was nie eingetreten ist Wink [was aber auch kein Gegenbeweis ist - nur auf die Zufälligkeit des Eintreffens hinweisen soll])
Meine Frage nach wiss. Quellen zur Evidenz wurde demgegenüber bislang nicht brauchbar beantwortet. Was ich gefunden habe sagt eben genau das: dürftige Faktenlage + Self-Fulfilling-Prophecy.

Um menschliches Händeln erklären zu können reicht kein Chart als Datenbasis. Nicht mal annähernd.

Hab ich schon mal als Literaturquelle angegeben: Technische Analyse, Schwager

Spende für ein Weizen an: 1NdhPG76eEzj86BDgihSWvVYSQKcA17iok
xtral
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 966


View Profile
May 06, 2013, 10:31:09 PM
 #2619

Ok. Klingt plausibel soweit. Also doch die sich selbst erfüllende Prophezeiung?! ;-)

Nein, dass funktionierte schon bevor es Internet gab und viele die Charttechnik nicht kannten. Menschen handeln in Gruppen seit Jahrtausenden nach den gleichen Regeln.
Eine selbsterfüllende Prophezeiung funktioniert auch ohne Internet. Es gibt ja auch Anlegermagazine, wo solche Tipps drinstehen. Siehe mein Wikipediazitat oben:
Quote
Ein Argument für die Einbeziehung der Charttechnik in die Kursanalyse ist die weite Verbreitung und die Popularisierung über Anlegermagazine. Allein dadurch, dass aus dem Glauben an die Chartanalyse heraus viel Kapital bewegt wird, entsteht das aus der Psychologie bekannte Phänomen der selbsterfüllenden Prophezeiung, welches eine aussagekräftige statistische Validitätsuntersuchung erschwert.

Es gab schon Charttechnik als sie noch in keiner Zeitung gedruckt wurde.
Du sagst ja selbst: Menschen handeln in Gruppen. Um das zu tun müssen sie ja irgendwie miteinander kommunizieren. Das funktioniert über's Internet, über Anlegermagazine, und hat sicher auch davor funktioniert.

Was ich sagen wollte war nur: Wenn eine ganze Gruppe so-und-so handelt, nur weil sie das Verhalten von anderen nachahmen, dann ist das eine selbsterfüllende Prophezeiung, egal ob das Verhalten per Internet, Anlegermagazin, oder Mund-zu-Mund kommuniziert wurde.

Dieses Handeln der Gruppe erfolgt nicht durch die Chartanalyse sondern durch die Gesetzmäßigkeiten des Handelns innerhalb einer Gruppe.

Was sollen das für Gesetze sein?

Gesetzmäßigkeiten innerhalb von Gruppen, Grundkurs Psyologie.

Spende für ein Weizen an: 1NdhPG76eEzj86BDgihSWvVYSQKcA17iok
Zephir
Hero Member
*****
Offline Offline

Activity: 533



View Profile
May 06, 2013, 10:34:33 PM
 #2620

Aber wenn man nicht nach Charts trade, wie tradet man sonst sinnvoll? Man hat ja dann gar keinen Anhaltspunkt wann es Zeit ist zu kaufen und wann zu verkaufen?
Sorry, aber ich kugelte mich gerade am Boden ab. Grin
Es ist halt verdammt viel Glück dabei, wenn man richtig liegt, oder halt Pech, wenn nicht.

Signatures lead to paid signature programs which leads to spam!

Clearly we must eliminate the signatures... or ban the paid sig programs
Pages: « 1 ... 81 82 83 84 85 86 87 88 89 90 91 92 93 94 95 96 97 98 99 100 101 102 103 104 105 106 107 108 109 110 111 112 113 114 115 116 117 118 119 120 121 122 123 124 125 126 127 128 129 130 [131] 132 133 134 135 136 137 138 139 140 141 142 143 144 145 146 147 148 149 150 151 152 153 154 155 156 157 158 159 160 161 162 163 164 165 166 167 168 169 170 171 172 173 174 175 176 177 178 179 180 181 ... 2496 »
  Print  
 
Jump to:  

Sponsored by , a Bitcoin-accepting VPN.
Powered by MySQL Powered by PHP Powered by SMF 1.1.19 | SMF © 2006-2009, Simple Machines Valid XHTML 1.0! Valid CSS!