Bitcoin Forum
November 22, 2017, 03:41:07 PM *
News: Latest stable version of Bitcoin Core: 0.15.1  [Torrent].
 
   Home   Help Search Donate Login Register  
Pages: « 1 ... 1018 1019 1020 1021 1022 1023 1024 1025 1026 1027 1028 1029 1030 1031 1032 1033 1034 1035 1036 1037 1038 1039 1040 1041 1042 1043 1044 1045 1046 1047 1048 1049 1050 1051 1052 1053 1054 1055 1056 1057 1058 1059 1060 1061 1062 1063 1064 1065 1066 1067 [1068] 1069 1070 1071 1072 1073 1074 1075 1076 1077 1078 1079 1080 1081 1082 1083 1084 1085 1086 1087 1088 1089 1090 1091 1092 1093 1094 1095 1096 1097 1098 1099 1100 1101 1102 1103 1104 1105 1106 1107 1108 1109 1110 1111 1112 1113 1114 1115 1116 1117 1118 ... 3265 »
  Print  
Author Topic: Der Aktuelle Kursverlauf  (Read 4948250 times)
RenHoek
Hero Member
*****
Offline Offline

Activity: 644


*****


View Profile
February 28, 2014, 02:30:12 PM
 #21341

Warum sollte man auch für GOX 300 Mio zahlen bzw. bürgen? Weder die Mitarbeiter/das Management noch die Software sind haltbar.
100 Mio in gute Programmierer, ein gutes Team und vernünftige Supportmitarbeiter investieren.
50 Mio in den Betrieb und damit für Jahr oder länger 0 Fees
50 Mio PR
Damit hat man nach einem Jahr mindestens den gleichen Marktanteil, den Mtgox bisher hatte. Ohne Risiko noch Leichen im Keller zu finden und mit einem sauberen Namen.
Das ist eine gängige Kritik, die man im Zusammenhang mit Firmenübernahmen häufig hört.
Warum Youtube für Milliarden kaufen? Ein paar Millionen für Software und Marketing, und man macht das selber.

1. Zeit. Für Geld kann man fast alles kaufen, aber nicht vergangene Zeit.
2. Marktanteile. Je länger ein Markt besteht, umso mehr Mitbewerber mit i.d.R. immer kleineren Einzelmarktanteilen wird es geben. Man wird also bei verspätetem Markteintritt nur sehr schwer eine marktbeherrschende Stellung erlangen.
3. Kosten. So konterintuitiv das klingt: es kann einfach billiger sein, ein Unternehmen für eine Milliarde zu übernehmen, als es selber für 250 Millionen aufzubauen. Der Grund liegt darin, dass dies in Form einer Kapitalerhöhung passiert. Vereinfacht gesagt steigt der eigene Unternehmenswert um den Wert, den man für das andere Unternehmen bezahlt hat. Man bekommt das andere Unternehmen also quasi "geschenkt" (abzgl. Reibungsverluste, Goodwill etc.)
4. Erfolgsaussichten. Einen Marktführer zu übernehmen garantiert einem, dass man die Marktführerschaft übernimmt. Es selber aufzubauen bedeutet, das Risiko einzugehen, nur als Dritter oder Vierter durch's Ziel zu laufen.

endlich mal wieder ein Post von dir, dem ich im Sinn zustimmen kann.  Wink

Esst mehr Scheisse, millionen Fliegen können nicht irren!  Cool
For this valueable Tip your ฿ Donation to:
1DNbwKGmQytSY69TuK9fLFQVXQjnVw18pY
1511365267
Hero Member
*
Offline Offline

Posts: 1511365267

View Profile Personal Message (Offline)

Ignore
1511365267
Reply with quote  #2

1511365267
Report to moderator
1511365267
Hero Member
*
Offline Offline

Posts: 1511365267

View Profile Personal Message (Offline)

Ignore
1511365267
Reply with quote  #2

1511365267
Report to moderator
Join ICO Now Coinlancer is Disrupting the Freelance marketplace!
Advertised sites are not endorsed by the Bitcoin Forum. They may be unsafe, untrustworthy, or illegal in your jurisdiction. Advertise here.
bitcoinminer42
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 1050


i'm not a shrimp i'm a king prawn!


View Profile
February 28, 2014, 02:31:48 PM
 #21342

OT: kommt man eigentlich in der blockchain an verwaise zweige dran?

"Die Tulpenzwiebel-Spekulationen sind in einer Art Fieber zustande gekommen, also im Zustand der Unzurechnungsfähigkeit. Bei Spielsucht ist aber nicht der Staat zuständig, sondern der Arzt." (Niederländisches Parlament 1637)
chrisLG
Full Member
***
Offline Offline

Activity: 126


View Profile
February 28, 2014, 02:32:01 PM
 #21343

Das ist eine gängige Kritik, die man im Zusammenhang mit Firmenübernahmen häufig hört.
Warum Youtube für Milliarden kaufen? Ein paar Millionen für Software und Marketing, und man macht das selber.

1. Zeit. Für Geld kann man fast alles kaufen, aber nicht vergangene Zeit.
2. Marktanteile. Je länger ein Markt besteht, umso mehr Mitbewerber mit i.d.R. immer kleineren Einzelmarktanteilen wird es geben. Man wird also bei verspätetem Markteintritt nur sehr schwer eine marktbeherrschende Stellung erlangen.
3. Kosten. So konterintuitiv das klingt: es kann einfach billiger sein, ein Unternehmen für eine Milliarde zu übernehmen, als es selber für 250 Millionen aufzubauen. Der Grund liegt darin, dass dies in Form einer Kapitalerhöhung passiert. Vereinfacht gesagt steigt der eigene Unternehmenswert um den Wert, den man für das andere Unternehmen bezahlt hat. Man bekommt das andere Unternehmen also quasi "geschenkt" (abzgl. Reibungsverluste, Goodwill etc.)
4. Erfolgsaussichten. Einen Marktführer zu übernehmen garantiert einem, dass man die Marktführerschaft übernimmt. Es selber aufzubauen bedeutet, das Risiko einzugehen, nur als Dritter oder Vierter durch's Ziel zu laufen.

Niemand der bei Verstand ist, kauft eine solche Büchse mit Würmern, wie Mt. Gox.

Mt.Gox schuldet seinen Kunden siebenhundertfünfzigtausend Bitcoins. Die Bewertung, dass dies ca 400 Millionen USD entspricht bezieht sich aber nur auf den Kurs. Ein Käufer müsste die 750.000 Bitcoin *am Markt* einkaufen um seinen Verbindlichkeiten zu erfüllen.

Mit großem Glück bekommt man an *allen Märkten* vielleicht 30.000 Coins zusammen, wenn man diese komplett leerkauft. Was dann mit dem Kurs passiert, kann sich jeder vorstellen. Die 750.000 Bitcoin sind am Markt nicht wiederzubeschaffen.
Mota
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 800


View Profile
February 28, 2014, 02:34:14 PM
 #21344

Mt. Gox had said on its website that it had accounts for customer settlement at Mizuho Bank and Japan Net Bank. A spokesman for Mizuho Bank confirmed Friday that Mt. Gox had an account for settlement for its customers at the bank but declined to comment further, saying it doesn't comment on individual customers' business. Japan Net Bank declined to comment on any individual customer.

http://www.20min.ch/finance/news/story/18252486

http://online.wsj.com/news/articles/SB10001424052702303801304579410010379087576

Hat dazu eigentlich noch jemand genaueres gehört?

Who wants to be a billionaire? Me!
You could help Wink 1Dvja1RFCqxdnYRgjTntwGvdCeUisU4xp
Akka
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 1162



View Profile
February 28, 2014, 02:38:06 PM
 #21345

Mt.Gox schuldet seinen Kunden siebenhundertfünfzigtausend Bitcoins. Die Bewertung, dass dies ca 400 Millionen USD entspricht bezieht sich aber nur auf den Kurs. Ein Käufer müsste die 750.000 Bitcoin *am Markt* einkaufen um seinen Verbindlichkeiten zu erfüllen.

Mit großem Glück bekommt man an *allen Märkten* vielleicht 30.000 Coins zusammen, wenn man diese komplett leerkauft. Was dann mit dem Kurs passiert, kann sich jeder Vorstellen. Die 750.000 Bitcoin sind am Markt nicht wiederzubeschaffen.

Das ist so die Sache mit staatlichen Zwangswährungen. Spätestens vor Gericht wirst du immer gezwungen sein, diese zu akzeptieren, egal ob es bei dem Streit um Schweinehälften, Feuerwerkskörper oder eben Bitcoins geht. Kein Gericht der Welt wird eine Rückerstattung in BTC beschließen, sondern immer in der jeweiligen Landeswährung. Wenn jemand Gox kaufen würde, hätten die Schuldner wohl keine andere Wahl als $, €, etc. zu akzeptieren.

Die Anzahl der BTC die Gox verschuldet ist, ist egal. Selbst wenn Gox mehr BTC in den Büchern hätte als überhaupt existieren, währe für einen Käufer nur der Gegenwert in $ relevant.

All previous versions of currency will no longer be supported as of this update
chrisLG
Full Member
***
Offline Offline

Activity: 126


View Profile
February 28, 2014, 02:40:01 PM
 #21346

Mt.Gox schuldet seinen Kunden siebenhundertfünfzigtausend Bitcoins. Die Bewertung, dass dies ca 400 Millionen USD entspricht bezieht sich aber nur auf den Kurs. Ein Käufer müsste die 750.000 Bitcoin *am Markt* einkaufen um seinen Verbindlichkeiten zu erfüllen.

Mit großem Glück bekommt man an *allen Märkten* vielleicht 30.000 Coins zusammen, wenn man diese komplett leerkauft. Was dann mit dem Kurs passiert, kann sich jeder Vorstellen. Die 750.000 Bitcoin sind am Markt nicht wiederzubeschaffen.

Das ist so die Sache mit staatlichen Zwangswährungen. Spätestens vor Gericht wirst du immer gezwungen sein, diese zu akzeptieren. Kein Gericht der Welt wird eine Rückerstattung in BTC beschließen, sondern immer in der jeweiligen Landeswährung. Wenn jemand Gox kaufen würde, hätten die Schuldner wohl keine andere Wahl als $, €, etc. zu akzeptieren.

Die Anzahl der BTC die Gox verschuldet ist, ist egal. Selbst wenn Gox mehr BTC in den Büchern hätte als überhaupt existieren, währe für einen Käufer nur der Gegenwert in $ relevant.

Hi akka... meine Antwort bezog sich auf die Aussage, ein Investor würde Gox übernehmen und "fortführen" - also alle Forderungen bedienen. Ansonsten hast du natürlich recht.

Niemand wird von Gox Bitcoins bekommen.
qwk
Donator
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 1596


Bitcoin Foundation Member


View Profile WWW
February 28, 2014, 02:41:51 PM
 #21347

Niemand der bei Verstand ist, kauft eine solche Büchse mit Würmern, wie Mt. Gox.
Ich würde, wenn ich das Geld und einen vernünftigen Verwendungszweck hätte.
Aber ich bin vllt. auch nicht bei Verstand, das höre ich öfter (gerade in Bezug auf Bitcoin) Grin

Mt.Gox schuldet seinen Kunden siebenhundertfünfzigtausend Bitcoins. Die Bewertung, dass dies ca 400 Millionen USD entspricht bezieht sich aber nur auf den Kurs. Ein Käufer müsste die 750.000 Bitcoin *am Markt* einkaufen um seinen Verbindlichkeiten zu erfüllen.
Nein, muss er nicht. Er kann die Verbindlichkeiten zunächst einfach in den Büchern lassen.
Abgesehen davon kann er sich mit den Gläubigern ggf. einigen.
Nur mal als Gedankenspiele:
- jeder Einleger, der über XXX BTC bei MtGox hat, wird mit dem Teil über XXX enteignet und dafür Anteilseigner.
- bestehende Einlagen werden nur über einen Zeitraum von X Jahren in XX Monatsraten den MtGox-Konten wieder gutgeschrieben.
- Einleger erhalten einen fixen Prozentsatz wieder gutgeschrieben, wenn sie der Einigung zustimmen, ansonsten dürfen sie ihre Verbindlichkeiten einklagen und gehen voraussichtlich leer aus.
- etc. etc. pp.
Es gibt wirklich eine Menge Möglichkeiten, den Laden am laufen zu halten, sofern eine gewisse Rest-Liquidität vorhanden ist und ein vernünftiger Sanierungsvorschlag auf den Tisch kommt. Kommt noch ein Investor von Außen dazu, erhöht das die Liquidität.

Yeah, well... I'm gonna go build my own blockchain, with blackjack and hookers. In fact, forget the blockchain!
Dead_M
Member
**
Offline Offline

Activity: 72


View Profile
February 28, 2014, 02:42:30 PM
 #21348

Leute kann sich noch einer daran erinnern was Tim Cook gesagt hat zu Aktienrückkäufen er möchte Sie nicht tätigen da er liquide sein möchte falls es ein attraktives Unternehmen zum Kauf gibt.

Whatsapp wurde für 19 Mrd gekauft Gox bekommt man für nichtmal 1 Mrd und ich denke mit neuem Managment und Team + Software ist Gox profitabler als Whats app.

Denke ein Big Player wird die Chance nutzen vllt gibt es sogar welche die eine Übernahme schon länger geplant haben. Und vergesst nicht die Dankbarkeit der Nutzer welche ihr Geld wieder bekommen und umbennung in Gox und weiter gehts.

Siehe Übernahme Pokerstars Full Tilt solche Firmen nutzen die Gunst des billigen Einkaufs also ich sehe die Gox Geschichte weiter positiv. Ich finde den Vergleich Gox zu Full Tilt passend Full Tilt hat auch kriminelle Handlungen ausgeführt und die Geschäftsführer haben Strafen kassiert weil es offensichtlich ein Schneeballsystem war da kräht heute kein Hahn mehr unter Pokerstars geht der Betrieb weiter und die Leute spielen wieder.

Vllt kauft es ja wirklich Apple und verschiebt die Börse nach Amerika mit Regulierung und neuem Vertrauen und damit hätte Apple einen profitablen Einstieg in die BTC Welt weil ewig können Sie die Apps nicht bannen.
Mota
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 800


View Profile
February 28, 2014, 02:44:51 PM
 #21349

Also ich wäre für einen Anteil. Wollte schon immer mal 0,025% von einer Börse Besitzen.

Who wants to be a billionaire? Me!
You could help Wink 1Dvja1RFCqxdnYRgjTntwGvdCeUisU4xp
Dead_M
Member
**
Offline Offline

Activity: 72


View Profile
February 28, 2014, 02:48:52 PM
 #21350

Also ich wäre für einen Anteil. Wollte schon immer mal 0,025% von einer Börse Besitzen.

Das mit den Anteilen wird so ne Sache denke nur die Großen bekommen Anteile die "kleinen" werden ausbezahlt
chrisLG
Full Member
***
Offline Offline

Activity: 126


View Profile
February 28, 2014, 02:49:02 PM
 #21351

Nein, muss er nicht. Er kann die Verbindlichkeiten zunächst einfach in den Büchern lassen.
Abgesehen davon kann er sich mit den Gläubigern ggf. einigen.
Nur mal als Gedankenspiele:
- jeder Einleger, der über XXX BTC bei MtGox hat, wird mit dem Teil über XXX enteignet und dafür Anteilseigner.
- bestehende Einlagen werden nur über einen Zeitraum von X Jahren in XX Monatsraten den MtGox-Konten wieder gutgeschrieben.
- Einleger erhalten einen fixen Prozentsatz wieder gutgeschrieben, wenn sie der Einigung zustimmen, ansonsten dürfen sie ihre Verbindlichkeiten einklagen und gehen voraussichtlich leer aus.
- etc. etc. pp.
Es gibt wirklich eine Menge Möglichkeiten, den Laden am laufen zu halten, sofern eine gewisse Rest-Liquidität vorhanden ist und ein vernünftiger Sanierungsvorschlag auf den Tisch kommt. Kommt noch ein Investor von Außen dazu, erhöht das die Liquidität.

Das ist richtig. Aber dann kann ich als Käufer auch einfach den Firmennamen aus der Insolvenzmasse rauskaufen und muss mich nicht mit irgendwelchen Forderungen von Gläubigern herumschlagen. Das ist für den Käufer erheblich günstiger als, irgendwelchen Leuten Geld zu geben, das ihnen nicht zusteht.

Mit dem Insolvenzantrag wurde der aktuelle Status zementiert: Kaum Bitcoin und wenig Geld in der Insolvenzmasse. Dem Bericht zufolge gibt es 2.000 BTC (bei 750.000 BTC aussenständen) - bedeutet 0,2%.

Ein Käufer wird nicht aus lauter Gutmenschlichkeit den Gläubigern von Mt.Gox, die Anspruch auf ca. 0,2% ihrer Einlagen haben mehr als diesen Teil zugestehen.
Templer
Full Member
***
Offline Offline

Activity: 218


View Profile
February 28, 2014, 02:49:08 PM
 #21352

Also ich wäre für einen Anteil. Wollte schon immer mal 0,025% von einer Börse Besitzen.
+1
stellan0r
Hero Member
*****
Offline Offline

Activity: 546


Medical Translations for Bitcoins


View Profile
February 28, 2014, 02:49:10 PM
 #21353

bei Bloomberg TV kommt gleich ein Report über Mt.Gox

selfquote:

http://videobam.com/lRnFI


edit: hier jetzt auch auf Bloomberg.com

http://www.bloomberg.com/video/what-happened-to-the-mt-gox-bitcoins-auS58BeyQn~KpJlywo10Iw.html


Allgemeine Gesundheitsberatung gegen Bitcoin-Zahlung. Bei Fragen einfach eine PM schicken!
If you want to send a thank you: BTC "1PZJvKvarRviQRQWejpvXW2j4e1xbT8MZb"
Toolhead
Full Member
***
Offline Offline

Activity: 167


View Profile
February 28, 2014, 02:49:44 PM
 #21354

Ich bete auch, daß Gox übernommen wird. Bin erst mit Avalon-Chips auf die Fresse gefallen, dann Bitfunder und Gox hat mir nun den Rest gegeben. Glauben tu ich da allerdings nicht dran.

MK muss sich wohl für den Rest seines Lebens verstecken.
RenHoek
Hero Member
*****
Offline Offline

Activity: 644


*****


View Profile
February 28, 2014, 02:51:18 PM
 #21355

Nein, muss er nicht. Er kann die Verbindlichkeiten zunächst einfach in den Büchern lassen.
Abgesehen davon kann er sich mit den Gläubigern ggf. einigen.
Nur mal als Gedankenspiele:
- jeder Einleger, der über XXX BTC bei MtGox hat, wird mit dem Teil über XXX enteignet und dafür Anteilseigner.
- bestehende Einlagen werden nur über einen Zeitraum von X Jahren in XX Monatsraten den MtGox-Konten wieder gutgeschrieben.
- Einleger erhalten einen fixen Prozentsatz wieder gutgeschrieben, wenn sie der Einigung zustimmen, ansonsten dürfen sie ihre Verbindlichkeiten einklagen und gehen voraussichtlich leer aus.
- etc. etc. pp.
Es gibt wirklich eine Menge Möglichkeiten, den Laden am laufen zu halten, sofern eine gewisse Rest-Liquidität vorhanden ist und ein vernünftiger Sanierungsvorschlag auf den Tisch kommt. Kommt noch ein Investor von Außen dazu, erhöht das die Liquidität.

Das ist richtig. Aber dann kann ich als Käufer auch einfach den Firmennamen aus der Insolvenzmasse rauskaufen und muss mich nicht mit irgendwelchen Forderungen von Gläubigern herumschlagen. Das ist für den Käufer erheblich günstiger als, irgendwelchen Leuten Geld zu geben, das ihnen nicht zusteht.
Mit dem Insolvenzantrag wurde der aktuelle Status zementiert: Kaum Bitcoin und wenig Geld in der Insolvenzmasse. Dem Bericht zufolge gibt es 2.000 BTC (bei 750.000 BTC aussenständen) - bedeutet 0,2%.

Ein Käufer wird nicht aus lauter Gutmenschlichkeit den Gläubigern von Mt.Gox, die Anspruch auf ca. 0,2% ihrer Einlagen haben mehr als diesen Teil zugestehen.

Dann ist er aber alle Altkunden los und die kommen dann auch nicht mehr wieder. So funktioniert das nicht.

Esst mehr Scheisse, millionen Fliegen können nicht irren!  Cool
For this valueable Tip your ฿ Donation to:
1DNbwKGmQytSY69TuK9fLFQVXQjnVw18pY
kneim
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 1666


View Profile
February 28, 2014, 02:52:26 PM
 #21356

Niemand der bei Verstand ist, kauft eine solche Büchse mit Würmern, wie Mt. Gox.
Ich würde, wenn ich das Geld und einen vernünftigen Verwendungszweck hätte.
Aber ich bin vllt. auch nicht bei Verstand, das höre ich öfter (gerade in Bezug auf Bitcoin) Grin
Das kann ich bestätigen.

Nicht nur dass Mt.Gox scheinbar kein Accounting betrieben hat. Warum solltest Du die vielen Deppen heraushauen, die ohne Not so viel Vermögen auf Exchanges belassen?

Skeptiker
Jr. Member
*
Offline Offline

Activity: 32


View Profile
February 28, 2014, 02:52:49 PM
 #21357

Ich bete auch, daß Gox übernommen wird. Bin erst mit Avalon-Chips auf die Fresse gefallen, dann Bitfunder und Gox hat mir nun den Rest gegeben. Glauben tu ich da allerdings nicht dran.

MK muss sich wohl für den Rest seines Lebens verstecken.
"Fool me once, shame on you. Fool me twice, shame on me."

SCNR
Dead_M
Member
**
Offline Offline

Activity: 72


View Profile
February 28, 2014, 02:52:58 PM
 #21358

Nein, muss er nicht. Er kann die Verbindlichkeiten zunächst einfach in den Büchern lassen.
Abgesehen davon kann er sich mit den Gläubigern ggf. einigen.
Nur mal als Gedankenspiele:
- jeder Einleger, der über XXX BTC bei MtGox hat, wird mit dem Teil über XXX enteignet und dafür Anteilseigner.
- bestehende Einlagen werden nur über einen Zeitraum von X Jahren in XX Monatsraten den MtGox-Konten wieder gutgeschrieben.
- Einleger erhalten einen fixen Prozentsatz wieder gutgeschrieben, wenn sie der Einigung zustimmen, ansonsten dürfen sie ihre Verbindlichkeiten einklagen und gehen voraussichtlich leer aus.
- etc. etc. pp.
Es gibt wirklich eine Menge Möglichkeiten, den Laden am laufen zu halten, sofern eine gewisse Rest-Liquidität vorhanden ist und ein vernünftiger Sanierungsvorschlag auf den Tisch kommt. Kommt noch ein Investor von Außen dazu, erhöht das die Liquidität.

Das ist richtig. Aber dann kann ich als Käufer auch einfach den Firmennamen aus der Insolvenzmasse rauskaufen und muss mich nicht mit irgendwelchen Forderungen von Gläubigern herumschlagen. Das ist für den Käufer erheblich günstiger als, irgendwelchen Leuten Geld zu geben, das ihnen nicht zusteht.

Mit dem Insolvenzantrag wurde der aktuelle Status zementiert: Kaum Bitcoin und wenig Geld in der Insolvenzmasse. Dem Bericht zufolge gibt es 2.000 BTC (bei 750.000 BTC aussenständen) - bedeutet 0,2%.

Ein Käufer wird nicht aus lauter Gutmenschlichkeit den Gläubigern von Mt.Gox, die Anspruch auf ca. 0,2% ihrer Einlagen haben mehr als diesen Teil zugestehen.

Wenn er nur den Firmennamen kauft und die Schulden nicht übernimmt wird niemand dort traden weil jeder der Geld bei Gox hatte alles dafür tut das da niemand tradet
qwk
Donator
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 1596


Bitcoin Foundation Member


View Profile WWW
February 28, 2014, 02:59:22 PM
 #21359

Das ist richtig. Aber dann kann ich als Käufer auch einfach den Firmennamen aus der Insolvenzmasse rauskaufen und muss mich nicht mit irgendwelchen Forderungen von Gläubigern herumschlagen. Das ist für den Käufer erheblich günstiger als, irgendwelchen Leuten Geld zu geben, das ihnen nicht zusteht.
Kauft er nur den Firmennamen, hat er die Kunden nicht. Als reine Marke ist MtGox sehr wenig wert, höchstens ein paar Millionen, wahrscheinlich aber nicht einmal das. Außerhalb der Community unbekannt, innerhalb der Community verhasst, das spricht nicht für den Wert als Marke.

Mit dem Insolvenzantrag wurde der aktuelle Status zementiert: Kaum Bitcoin und wenig Geld in der Insolvenzmasse. Dem Bericht zufolge gibt es 2.000 BTC (bei 750.000 BTC aussenständen) - bedeutet 0,2%.
Die Zahlen kennt bisher keiner, wahrscheinlich nicht einmal MtGox selbst.
Wäre das Missverhältnis auch noch größer, entscheidend für den Käufer ist gar nicht so sehr, wie viel noch da ist, das beeinflusst letztlich nur seinen Einkaufspreis, sondern vielmehr, wie viel die Kunden im Einzelnen haben.

Eine Börse mit 100.000 Kunden, die jeder über ein Guthaben verfügen, ist eine Menge wert, selbst wenn die Guthaben nicht mehr gedeckt sind.
Eine Börse mit 100.000 Kunden ohne Guthaben ist gar nichts wert.

Ein Käufer wird nicht aus lauter Gutmenschlichkeit den Gläubigern von Mt.Gox, die Anspruch auf ca. 0,2% ihrer Einlagen haben mehr als diesen Teil zugestehen.
Aus Gutmenschlichkeit nicht. Aus Profitgier sehr wohl. Ich bleibe dabei, ich halte MtGox selbst im Falle eines Totalverlusts der Einlagen für nicht ganz unattraktiv für einen Käufer. Aber auch da muss ich mich wiederholen, für besonders wahrscheinlich halte ich eine Übernahme auch nicht, schließlich sind die potentiellen Käufer einfach noch nicht so weit.

Yeah, well... I'm gonna go build my own blockchain, with blackjack and hookers. In fact, forget the blockchain!
chrisLG
Full Member
***
Offline Offline

Activity: 126


View Profile
February 28, 2014, 03:00:44 PM
 #21360

Wenn er nur den Firmennamen kauft und die Schulden nicht übernimmt wird niemand dort traden weil jeder der Geld bei Gox hatte alles dafür tut das da niemand tradet


...dann kann ich aber auch einfach einen neuen Exchange aufmachen und den ersten 1.000.000 die sich anmelden, Geld einzahlen und handeln 200 USD schenken. Dann hab' ich auch in nullkommanix diese Besucherzahlen für den halben Preis.
Pages: « 1 ... 1018 1019 1020 1021 1022 1023 1024 1025 1026 1027 1028 1029 1030 1031 1032 1033 1034 1035 1036 1037 1038 1039 1040 1041 1042 1043 1044 1045 1046 1047 1048 1049 1050 1051 1052 1053 1054 1055 1056 1057 1058 1059 1060 1061 1062 1063 1064 1065 1066 1067 [1068] 1069 1070 1071 1072 1073 1074 1075 1076 1077 1078 1079 1080 1081 1082 1083 1084 1085 1086 1087 1088 1089 1090 1091 1092 1093 1094 1095 1096 1097 1098 1099 1100 1101 1102 1103 1104 1105 1106 1107 1108 1109 1110 1111 1112 1113 1114 1115 1116 1117 1118 ... 3265 »
  Print  
 
Jump to:  

Sponsored by , a Bitcoin-accepting VPN.
Powered by MySQL Powered by PHP Powered by SMF 1.1.19 | SMF © 2006-2009, Simple Machines Valid XHTML 1.0! Valid CSS!