Bitcoin Forum
November 21, 2019, 12:23:19 AM *
News: 10th anniversary art contest
 
   Home   Help Search Login Register More  
Pages: « 1 ... 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 [55] 56 57 58 59 60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 70 71 72 73 74 75 76 77 78 79 80 81 82 83 84 85 86 87 88 89 90 91 92 93 94 95 96 97 98 99 100 101 102 103 104 105 ... 135 »
  Print  
Author Topic: MtGox geht in Konkurs  (Read 303255 times)
WiiD
Sr. Member
****
Offline Offline

Activity: 795
Merit: 250



View Profile
July 24, 2014, 09:57:00 PM
 #1081

Ich habe auch eine Postkarte bekommen.
Das wundert mich da ich meine Coins vom sinkenden Schiff rechtzeitig gerettet habe.
(ca nach  dem 6 dez, da wo die BTC Auszahlungen zum ersten mal Tage brauchten, bei mir 2,5 Tage)

Sieht das Gericht nicht in der Datenbank wer Guthaben hatte?
Ich meine die Postkarte an mich war Geldverschwendung.
Da Geld hätte man den Gläubigern lassen sollen.


Habe auch eine Karte bekommen. Hab 0.00 BTC und 0.015€ auf dem Konto. Für eineinhalb Cent ne Postkarte verschickt, die sicher 100 mal teurer war. So macht man das Cool
1574295799
Hero Member
*
Offline Offline

Posts: 1574295799

View Profile Personal Message (Offline)

Ignore
1574295799
Reply with quote  #2

1574295799
Report to moderator
1574295799
Hero Member
*
Offline Offline

Posts: 1574295799

View Profile Personal Message (Offline)

Ignore
1574295799
Reply with quote  #2

1574295799
Report to moderator
1574295799
Hero Member
*
Offline Offline

Posts: 1574295799

View Profile Personal Message (Offline)

Ignore
1574295799
Reply with quote  #2

1574295799
Report to moderator
The Bitcoin Forum is turning 10 years old! Join the community in sharing and exploring the notable posts made over the years.
Freyr
Hero Member
*****
Offline Offline

Activity: 643
Merit: 517


View Profile
July 25, 2014, 06:56:11 AM
 #1082

Die müssen das machen. Schließlich können die nicht mit Sicherheit wissen, wie hoch der Anspruch jedes einzelnen ist. Die Datenbank könnte manipuliert sein oder ein Kunde könnte Forderungen haben, die außerhalb des Trading-Systems entstanden sind. Daher müssen sie jeden, der mit MtGox zu tun hatte über die Insolvenz, das Meeting, und die weitere Vorgehensweise informieren.
Freyr
Hero Member
*****
Offline Offline

Activity: 643
Merit: 517


View Profile
July 29, 2014, 06:09:33 AM
 #1083

Die Abgabefristen für die Forderungen wurden verschoben:

- Einreichen der Forderungen: 29. Mai 2015 (vorher 28.11.2014)
- Prüfung der Forderungen: 9. September 2015 (vorher 25.02.2015)

Das heißt es werden mindestens noch 14 Monate vergehen, bis wir irgendwas wieder sehen, wenn überhaupt.


Quelle: https://www.mtgox.com/img/pdf/20140728_announcement.pdf
OhShei8e
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 1470
Merit: 1021



View Profile
July 29, 2014, 06:48:06 AM
Last edit: July 29, 2014, 06:58:22 AM by OhShei8e
 #1084

Die Abgabefristen für die Forderungen wurden verschoben:

- Einreichen der Forderungen: 29. Mai 2015 (vorher 28.11.2014)
- Prüfung der Forderungen: 9. September 2015 (vorher 25.02.2015)

Das heißt es werden mindestens noch 14 Monate vergehen, bis wir irgendwas wieder sehen, wenn überhaupt.


Quelle: https://www.mtgox.com/img/pdf/20140728_announcement.pdf

Ich sehe das erstmal positiv. Der Insolvenzverwalter geht die Sache ordentlich an. Einziges Problem sehe ich darin, dass so natürlich noch mehr Geld verbrannt wird. Undecided

Wir können es aber so oder so nicht ändern, nur das Beste daraus machen. Ich werde die Zeit jedenfalls nutzen, um meine Tracking-Infrastruktur zu implementieren. Das wäre bis November etwas knapp geworden. Damit wird es möglich sein auch eine sehr große Zahl von geklauten Coins zu erfassen und ihren Weg live mitzutracken. Auf die Daten könnte jeder Bitcoinclient via DNS sehr unkompliziert zugreifen. Ähnlich wie Mailserver das mit sog. Realtime Blackhole Lists machen. Wir könnten dem Insolvenzverwalter, der grundsätzlich guten Willens zu sein scheint, dann ernsthaft Unterstützung anbieten und konstruktiv mitarbeiten. Mehr dazu in den nächsten Wochen unter "Projekte" und natürlich auf gox-self-help.

xtral
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 1176
Merit: 1000


View Profile
July 29, 2014, 07:00:30 AM
 #1085

Die Abgabefristen für die Forderungen wurden verschoben:

- Einreichen der Forderungen: 29. Mai 2015 (vorher 28.11.2014)
- Prüfung der Forderungen: 9. September 2015 (vorher 25.02.2015)

Das heißt es werden mindestens noch 14 Monate vergehen, bis wir irgendwas wieder sehen, wenn überhaupt.


Quelle: https://www.mtgox.com/img/pdf/20140728_announcement.pdf

Wenn ich das richtig verstehe, steht auch noch nicht fest wie die Forderung eingereicht werden soll....oder weiß jemand mehr?

Spende für ein Weizen an: 1NdhPG76eEzj86BDgihSWvVYSQKcA17iok
OhShei8e
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 1470
Merit: 1021



View Profile
July 29, 2014, 07:36:35 AM
 #1086

Die Abgabefristen für die Forderungen wurden verschoben:

- Einreichen der Forderungen: 29. Mai 2015 (vorher 28.11.2014)
- Prüfung der Forderungen: 9. September 2015 (vorher 25.02.2015)

Das heißt es werden mindestens noch 14 Monate vergehen, bis wir irgendwas wieder sehen, wenn überhaupt.


Quelle: https://www.mtgox.com/img/pdf/20140728_announcement.pdf

Wenn ich das richtig verstehe, steht auch noch nicht fest wie die Forderung eingereicht werden soll....oder weiß jemand mehr?

Formulare dazu sollen auf der Gox-Seite veröffentlicht werden. Bisher sehe ich dort nichts. Auf dem Meeting hatte der Insolvenzverwalter die Komplexität angesprochen solche Formulare in diesem Fall zu erstellen (zehntausende Gläubiger aus aller Herren Länder) und eine mögliche Verlängerung der Fristen damit in Verbindung gebracht. Nun haben sich die Fristen tatsächlich verlängert. Es wird also wohl noch dauern. Natürlich könnte man sich selbst was stricken. Davon hatte der Insolvenzverwalter aber an anderer Stelle eher abgeraten, soweit ich mich Erinnere.

Wie haben jetzt jedenfalls viel Zeit.

mezzomix
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 2352
Merit: 1183


View Profile
July 29, 2014, 09:28:43 AM
 #1087

Wie haben jetzt jedenfalls viel Zeit.

Und Zeit ist - in unserem Fall wohl eher kostet - Geld.

Wenn dann noch die Motivation fehlt um die notwendigen (strafrechtlichen) Ermittlungen voranzutreiben, wird am Ende wohl nicht mehr viel von unserem Geld übrig bleiben. Der (übersetzte) Bericht über das Meeting hört sich zwischen den Zeilen so an, als ob der Insolvenzverwalter immer noch an das schon lange wiederlegte Märchen mit der Transaction Malleability glaubt.  Embarrassed
OhShei8e
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 1470
Merit: 1021



View Profile
July 29, 2014, 09:59:09 AM
 #1088

Wenn dann noch die Motivation fehlt um die notwendigen (strafrechtlichen) Ermittlungen voranzutreiben, wird am Ende wohl nicht mehr viel von unserem Geld übrig bleiben. Der (übersetzte) Bericht über das Meeting hört sich zwischen den Zeilen so an, als ob der Insolvenzverwalter immer noch an das schon lange wiederlegte Märchen mit der Transaction Malleability glaubt.  Embarrassed

Hört sich für mich auch so an. Eigentlich unglaublich. Im wahrsten Sinne des Wortes - unglaublich. Der Druck auf Karples kann jedenfalls nicht sehr hoch sein. Der macht derweil munter weiter. Muss man sich mal vorstellen. Setzt den Laden voll vor die Wand, stürzt Tausende von Leuten in Depressionen, verschafft Bitcoin ein robustes Negativimage und macht einfach weiter. Sucht angeblich neue Kunden. Wer ist so dumm? Will die Domäne bitcoin.com meistbietend verkaufen, zu seinem eigenen Vorteil, und nur, weil die Amis bis heute noch auf dem DNS sitzen, geht das nicht. Da ht er die Rechnung ohne den Wirt gemacht. Schauen wir mal, ob er auf Dauer durchkommt. Durch die Fristverlängerung hat der Insolvenzverwalter jedenfalls mehr Zeit zu lernen und dazu scheint er ja grundsätzlich in der Lage zu sein. Immerhin zieht es es inzwischen schon in Erwägung Coins zu verteilen. Das was vor zwei Monaten ja noch undenkbar. Und wer weiß wo der Bitcoin nächstes Jahr im September steht. 

Mota
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 805
Merit: 1002


View Profile
July 29, 2014, 10:02:30 AM
 #1089

Mich würde eher interessieren ob und wann die Gläubiger entscheiden können ob statt einer Liquidierung eine Übernahme vonstatten gehen soll. Angebote gibt es ja, wenn er es zu lange hinauszögert dann machen die Ihre Börsen ohne uns auf und wir bekommen nur das Minimum das an Assets zur Zeit vorhanden ist...
OhShei8e
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 1470
Merit: 1021



View Profile
July 29, 2014, 10:14:19 AM
 #1090

Mich würde eher interessieren ob und wann die Gläubiger entscheiden können ob statt einer Liquidierung eine Übernahme vonstatten gehen soll. Angebote gibt es ja, wenn er es zu lange hinauszögert dann machen die Ihre Börsen ohne uns auf und wir bekommen nur das Minimum das an Assets zur Zeit vorhanden ist...

Der Trustee hatte auf dem Treffen kund getan, dass er das prüft und mit den Leuten im Gespräch ist.

mezzomix
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 2352
Merit: 1183


View Profile
July 29, 2014, 10:15:25 AM
 #1091

Immerhin zieht es es inzwischen schon in Erwägung Coins zu verteilen. Das was vor zwei Monaten ja noch undenkbar. Und wer weiß wo der Bitcoin nächstes Jahr im September steht. 

Ich fürchte, wenn der Kurs massiv steigt, wird der Insolvenzverwalter (ein Rechtsanwalt!!!) die Gunst der Stunde nutzen und den so gewonnenen Wert für eine "kreative Abwicklung" benutzen. Die japanischen Gerichte und Ermittlungsbehörden scheinen weder einem Betrüger, noch seinem Insolvenzverwalter allzu genau auf die Finger zu schauen / zu klopfen.
Toolhead
Full Member
***
Offline Offline

Activity: 178
Merit: 101


View Profile
July 29, 2014, 10:17:15 AM
 #1092

Der Frappucinoschlürfer muss dringend in den Knast. Da muss doch was passieren endlich. Absolut inakzeptabel das ganze. Der Insolvenzverwalter/Polizei muss doch mittlerweile darauf hingewiesen worden sein, dass die Transaction Malleabilty nur ein Vorwand war.

Der Typ, der damals Karpeles vor dem Büro abgefangen hat, hätte ihm direkt in die Fresse schlagen sollen.
Mota
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 805
Merit: 1002


View Profile
July 29, 2014, 10:29:35 AM
 #1093

Der Frappucinoschlürfer muss dringend in den Knast. Da muss doch was passieren endlich. Absolut inakzeptabel das ganze. Der Insolvenzverwalter/Polizei muss doch mittlerweile darauf hingewiesen worden sein, dass die Transaction Malleabilty nur ein Vorwand war.

Der Typ, der damals Karpeles vor dem Büro abgefangen hat, hätte ihm direkt in die Fresse schlagen sollen.
Und was genau soll das bringen? Die Sache liegt bei den Behörden und unabhängig davon gehen Buchprüfer alles durch. Mehr kann man nicht machen, und es ihm vorzuhalten bringt auch nichts. Er ist nicht der erste unfähige CEO und wird auch nicht der letzte sein, und letzten Endes kann man noch nicht sagen ob es physisch gestohlen wurde oder wirklich seine schuld war.
Toolhead
Full Member
***
Offline Offline

Activity: 178
Merit: 101


View Profile
July 29, 2014, 10:35:16 AM
 #1094

Ja, natürlich hast du recht Mota. Das ganze war auch etwas überspitzt dargestellt. Aber es ist echt übel, dass man quasi bis auf eine Postkarte nichts in der Hand hat und keinerlei Einfluß nehmen kann.

Trotzdem sollte sich Karpeles der Insolvenzverschleppung strafbar gemacht haben. Da sollte ihm mal auf die Finger geklopft werden.
mezzomix
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 2352
Merit: 1183


View Profile
July 29, 2014, 11:52:49 AM
 #1095

Und was genau soll das bringen? Die Sache liegt bei den Behörden und unabhängig davon gehen Buchprüfer alles durch.

Den finanziellen Zustand der Firma zu überprüfen ist eine Sache. Das kann der Buchprüfer machen. Um das Verschwinden der Kundengelder zu verfolgen benötigt man aber Techniker zusammen mit Ermittlungsbehörden. Insolvenzverschleppung ist dann nochmal ein zusätzlicher Punkt, den ein Gericht klären kann.

Den ersten und dritten Punkt kann man gerne klären. Der wichtige Punkt sind in meinen Augen aber die Kundengelder, für deren Verschwinden als Erklärung bisher nur eine nachgewiesene Lüge seitens Mark Karpeles im Raum steht. Genau an diesem Punkt passiert bisher viel zu wenig.
Toolhead
Full Member
***
Offline Offline

Activity: 178
Merit: 101


View Profile
July 29, 2014, 04:19:18 PM
 #1096

Wenn ich Richter wäre, würde ich Karpeles als erstes dazu verdonnern, jedem Gläubiger ein handschriftliches Entschuldigungsschreiben zukommen lassen zu müssen. Danach würde ich seine privaten Coins zur Schuldenbegleichung nutzen. Cheesy Grin
OhShei8e
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 1470
Merit: 1021



View Profile
July 29, 2014, 11:46:29 PM
 #1097

Wenn ich Richter wäre, würde ich Karpeles als erstes dazu verdonnern, jedem Gläubiger ein handschriftliches Entschuldigungsschreiben zukommen lassen zu müssen. Danach würde ich seine privaten Coins zur Schuldenbegleichung nutzen. Cheesy Grin

Leider reichen die nicht. Würde wirklich zu gern wissen, wo die ganzen Coins hin sind. Meine derzeitige Vermutung: Mark hat die Coins in den letzten drei Jahren ausgegeben/verschlampt oder es haben sich andere über diesen Zeitraum bedient, ohne dass er es gemerkt hat. Dass im Februar mal eben jemand mit einer halben Million Coins zur Tür herausspaziert ist, kann ich jedenfalls nur sehr schwer glauben, auch wenn der Insolvenzverwalter diese Story gekauft zu haben scheint. Wäre es tatsächlich so abgelaufen, hätte Mark ganz laut "haltet den Dieb" geschrieen und die betroffenen Transaktionen veröffentlicht. Aber er war und ist sehr schweigsam. Wie jemand, der selbst etwas zu verbergen hat. Allerdings hat er sich damit IMHO ein noch viel größeres Eigentor geschossen und fürchtet nun aus gutem Grund um seine Sicherheit. Ist es das wirklich wert? Irgendwie ist es doch ziemlich kindisch und dumm, was Mark da abzieht. Oder wen oder was deckt er?

Toolhead
Full Member
***
Offline Offline

Activity: 178
Merit: 101


View Profile
July 30, 2014, 07:36:30 AM
 #1098

Ich befürchte, dass wir nie erfahren werden, was wirklich vorgefallen ist. Ein absolutes Desaster.
mezzomix
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 2352
Merit: 1183


View Profile
July 30, 2014, 08:43:33 AM
 #1099

Über MtGox weiss man einiges: Eine TX mit 424k BTC ist bekannt, mehrere Auszahlungsadressen sind bekannt, ein paar Einzahlungsadressen sind bekannt (leider ist das Wissen verteilt und müsste konsolidiert werden, falls die Einzahler mitspielen), die ganz plötzlich wiedergefundenen 200k BTC und entsprechende TX/Adressen sind bekannt, ein Split Algorithmus ist bekannt, der grössere Summen auf eine Vielzahl von Konten verteilt hat.

Da die Blockchain sämtliche BTC Bewegungen enthält, und die Vergangenheit nicht mehr manipuliert werden kann, gibt es da einiges was man ohne Mark herausfinden kann. Die Frage bleibt, ob die BTC Einzahler ihre Informationen (Adressen) herausgeben und ob der Insolvenzverwalter die Schweinerei weiterhin deckt.

Im Fiat Bereich wird man sicher nichts herausfinden, da die Banken unter Verweis auf den Datenschutz jegliche Mitarbeit verweigern. Gerade wenn viel Geld und Politik im Spiel ist und die grössten Drecksgeschäfte abgezogen werden, ist das Bankgeheimnis absolut wasserdicht, wie wir aus der Vergangenheit gelernt haben. Bei Bitcoin ist das nicht so einfach - die Blockchain kann man nicht einfach unter den Tisch fallen lassen, bzw. verlieren / nicht mehr finden / fälschen.
Serpens66
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 2184
Merit: 1017



View Profile
July 30, 2014, 09:01:41 AM
 #1100

Da die Blockchain sämtliche BTC Bewegungen enthält, und die Vergangenheit nicht mehr manipuliert werden kann, gibt es da einiges was man ohne Mark herausfinden kann. Die Frage bleibt, ob die BTC Einzahler ihre Informationen (Adressen) herausgeben und ob der Insolvenzverwalter die Schweinerei weiterhin deckt.
gab es denn mal irgendeine Aktion dahingehend, dass diese Einzahlungsadressen gesammelt werden?  Ich meine es bräuchte doch nur eine angesehene Person sowas auf reddit oderso posten und sehr viele würden da dann vermutlich mitmachen, oder etwa nicht?

Mit Cointracking behältst du die Übersicht über all deine Trades und Gewinne. Sogar ein Tool für die Steuer ist dabei Wink                              binance.je als EUR Börse
Testen ist kostenlos und mit dem obigen Link bekommst du 10% Rabatt auf die kostenpflichtigen Pakete. Thread                                        Great Freeware Game: Clonk Rage
Für instant Handel auch am Wochenende bei bitcoin.de sollte man das Fidorkonto verwenden Smiley FAQ Ref-Link: Registrieren
Pages: « 1 ... 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 [55] 56 57 58 59 60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 70 71 72 73 74 75 76 77 78 79 80 81 82 83 84 85 86 87 88 89 90 91 92 93 94 95 96 97 98 99 100 101 102 103 104 105 ... 135 »
  Print  
 
Jump to:  

Sponsored by , a Bitcoin-accepting VPN.
Powered by MySQL Powered by PHP Powered by SMF 1.1.19 | SMF © 2006-2009, Simple Machines Valid XHTML 1.0! Valid CSS!