Bitcoin Forum
November 24, 2017, 11:36:21 AM *
News: Latest stable version of Bitcoin Core: 0.15.1  [Torrent].
 
   Home   Help Search Donate Login Register  
Pages: « 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 [22] 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 70 71 72 ... 94 »
  Print  
Author Topic: Re: Der Aktuelle Kursverlauf blockgrösse  (Read 176304 times)
Bergmann_Christoph
Sr. Member
****
Offline Offline

Activity: 366


View Profile WWW
March 24, 2017, 10:31:53 AM
 #421

...
In den englischen Foren gibts eigentlich nur Maximalisten auf beiden Seiten.

Ist das so?


Ich habe mene Umfrage auch in den reddits gepostet. Habe ausdrücklich nach dem gefragt, was akzeptabel ist. Ist entweder 1MB (keine Hardfork) und BU ohne SegWit. Ziemlich maximalistisch, nur das als akzeptabel zu betrachten, was man ich wünscht. Die Meinung der deutschen Community ist interessanter. Leider ist meine Umfrage methodisch Mist. Mal schauen, ob ich heute eine vernünftige Auswertung hinkriege.

Zu der Sache mit BIP-100. Wenn die Nodes / Börsen das einrichten, könnten die Miner, die Unlimited minen, einfach mitmachen. BU bei Minern bedeutet letztendlich nur, dass die Miner bereit sind, eine Bigblock-Hardfork auszuführen, ega welche. Die Nodes könnten auch Blocksize=1.5 eintragen. Bitcoin Unlimited ist an sich nicht mehr als Aufwärtskompatibilität.

Aber die Umfrage hat auch klar gemacht, dass die deutsche Community darauf keine Lust hat. War von allen Optionen die am wenigsten akzeptable. Das muss man als Bitcoin Unlimited Fan wohl einsehen Sad
Gibt es bei reddit nicht zwei Zweig,  einer pro Hardfork einer kontra?  
1. Wo hast du die Umfrage hingestellt?
2. Bei den pro und kontra Zweigen, habe ich mal was von stark unterschiedlichen User zahlen gelesen.  Das war auch eine ziemlich eindeutige Ergebniss.


Allgemein. Ich will niemanden beleidigen.
Ich habe den Eindruck jeder ist auf einer Seite, und argumentiert in seinem Interesse oder nach seinen Überzeugungen.
Hier wird es "Politik" genannt. Ich finde den Ausdruck "Glaubenskrieg" passender.
Das ist das Gegenteil von sachlich,  zielführen, vernünftig. So endet nach einem Sieg nie in Frieden!
Ich will nicht ausschließen dass ich subjektiv bin.


1. Einfach auf r/bitcoin und r/btc. Mitten in die Schlangengruben rein Smiley

2. Ja, kann Zufall sein, aber das Verhältnis von Visitors r/bitcoin:r/btc war etwa 10:4

Mir kommt es auch oft wie ein "Glaubenskrieg" vor. Da wir gerade das Luther-Jahr haben: Es erinnert mich ein wenig an den Krieg der katholischen Kirche gegen Häretiker. Aber ich will auch niemanden beledigen und bin mir bewusst, dass ich viel zu subjektiv bin.

Ich hätte gerne, dass man ein wenig von dem "Alles oder Nichts" Denken runterkommt. Das war auch der Zweck meiner Umfrage.
Sehr konstruktives Gespräch. Danke.

Zu 2. mit Visitors meinst du die Besucher deiner Umfrage oder die Besucher der Zweige r/bitcoin:r/btc allgemein.
Und welcher war nochmal der Hardforkzweig und welcher der Bitcoinzweig.
Zu meinem letzten Satz. Entschuldige wenn meine subjektive Überzeugung durchschimmert durch die Bezeichnung Hardfork und Bitcoin.


ps und später ergebnisse bitte veröffentlichen und verlinken

Schon ok, jeder ist subjektiv. r/btc ist der Bitcoin-Zweig und r/bitcoin der corecoin-Zweig Smiley
Mit Visitor meinte ich, die Leute, die von r/btc und r/bitcoin auf die Seite meines Blogs mit der Umfrage gekommen sind. Keine Ahnung, ob das irgendwie repräsentativ ist, aber es könnte grob zu den Zahlen passen, die man sonst liest (und zu den Ergebnissen der Umfrage .-.-.)

Preis fällt ja, Anteil von Bitcoin am Marketcap auch. Habe mir gerade gedacht, dass das nicht daran liegt, dass die Märkte pauschal eine Hardfork fürchten. Sondern weil sie langsam anfangen zu denken, dass die Bitcoin Community das nicht hinkriegen wird, sondern sich in einer Hardfork auffrisst, und auch sonst es nicht schaffen wird,  mehr Kapazität zu schaffen. Vielleicht wird Bitcoin gerade neu bewertet, als teures digitales Gold anstatt als Zahlungsmittel ...

Wie auch immer: Wenn es die Community hinkriegen würde, sich auf etwas zu einigen, was alle irgendwie akzeptieren könnten, wenn sie von "Maxi-Win" auf "Mini-Loose" umsteigen könnten, würde der Preis aber so was von explodieren. Nehme ich zumindest an.

--
Bester Bitcoin-Marktplatz in der Eurozone: Bitcoin.de
Bestes Bitcoin-Blog im deutschsprachigen Raum: bitcoinblog.de

Tips dafür, dass ich den Blocksize-Thread mit Niveau und Unterhaltung fülle und Fehlinformationen bekämpfe:
Bitcoin: 1BesenPtt5g9YQYLqYZrGcsT3YxvDfH239
Ethereum: XE14EB5SRHKPBQD7L3JLRXJSZEII55P1E8C
1511523381
Hero Member
*
Offline Offline

Posts: 1511523381

View Profile Personal Message (Offline)

Ignore
1511523381
Reply with quote  #2

1511523381
Report to moderator
1511523381
Hero Member
*
Offline Offline

Posts: 1511523381

View Profile Personal Message (Offline)

Ignore
1511523381
Reply with quote  #2

1511523381
Report to moderator
1511523381
Hero Member
*
Offline Offline

Posts: 1511523381

View Profile Personal Message (Offline)

Ignore
1511523381
Reply with quote  #2

1511523381
Report to moderator
Join ICO Now Coinlancer is Disrupting the Freelance marketplace!
Advertised sites are not endorsed by the Bitcoin Forum. They may be unsafe, untrustworthy, or illegal in your jurisdiction. Advertise here.
1511523381
Hero Member
*
Offline Offline

Posts: 1511523381

View Profile Personal Message (Offline)

Ignore
1511523381
Reply with quote  #2

1511523381
Report to moderator
1511523381
Hero Member
*
Offline Offline

Posts: 1511523381

View Profile Personal Message (Offline)

Ignore
1511523381
Reply with quote  #2

1511523381
Report to moderator
ImI
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 1694



View Profile
March 24, 2017, 10:37:55 AM
 #422

Quote
“Es gibt keine böswilligen Miner, sondern nur hochmütige Entwickler.”

Leider hat er damit Recht. Unglaublich mit welcher Arroganz Luke, Maxwell, Todd und Co das Ding an die Wand gefahren haben.

Bitcoin hat ein Governance-Problem, soviel steht fest. Eigentlich heisst der eingebaute Mechanismus um dies zu lösen PoW, aber ob dies dann auch tatsächlich so funktioniert wird sich herausstellen müssen. Wenn nicht in der aktuellen Scaling-Debatte dann in irgendetwas anderem worüber Uneinigkeit herrscht. 
ImI
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 1694



View Profile
March 24, 2017, 11:54:30 AM
 #423

Das wahrscheinlichste Outcome ist imo das einfach gar nichts passiert: Keine HF und kein Segwit. Dh schlicht und einfach ein Blocklimit von 1MB und thats it.

Nicht das schlimmste Szenario meines Erachtens. Bitcoin-TXs werden teuer und eventuell wird die Bitcoin-Chain ja tatsächlich eine Art "Backbone"/Settlementlayer.
Zicore47
Sr. Member
****
Offline Offline

Activity: 418


View Profile
March 24, 2017, 12:19:57 PM
 #424

Ich vermute und hoffe auch es wird zu einer Einigung kommen. Das Bullshitbingo auf Reddit und co. ist nicht mehr auszuhalten. Fragt sich nur wer den Mut hat, den ersten Schritt zu machen der zu einem Kompromiss führt.

Cointracking und Steuertool: Cointracking.info. Mit dem Link sparst du 10%.
ImI
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 1694



View Profile
March 24, 2017, 12:23:11 PM
 #425

Ich vermute und hoffe auch es wird zu einer Einigung kommen. Das Bullshitbingo auf Reddit und co. ist nicht mehr auszuhalten. Fragt sich nur wer den Mut hat, den ersten Schritt zu machen der zu einem Kompromiss führt.

Eine 2MB Hardfork (oder generell jegliche HF) wird seitens Core kategorisch ausgeschlossen. Somit fällt also ein Entgegenkommen von Core schon mal weg. Und die Miner sehen LN als Gefahr für ihre Umsätze und werden somit SW (welches ja eine Vorbereitung für LN beinhaltet) ebenfalls nicht mitmachen. Somit bleibt es beim Status Quo.

Hohe Gebühren, aber keine HF.

Das 1MB-Limit welches irgendwann mal eher beiläufig festgelegt wurde mit dem Hintergedanken es ja jederzeit erhöhen zu können wird somit zu einem in Stein gemeißelten Limit. Der Erfolg macht Bitcoin quasi unveränderbar.
Greshamsches Geld
Hero Member
*****
Offline Offline

Activity: 812



View Profile
March 24, 2017, 12:40:26 PM
 #426

Das wahrscheinlichste Outcome ist imo das einfach gar nichts passiert: Keine HF und kein Segwit. Dh schlicht und einfach ein Blocklimit von 1MB und thats it.

Nicht das schlimmste Szenario meines Erachtens. Bitcoin-TXs werden teuer und eventuell wird die Bitcoin-Chain ja tatsächlich eine Art "Backbone"/Settlementlayer.
wow. Dein voriger Beitrag erschien mir sehr emotional aufgewühlt wütend. Das ist kein schönes Gefühl. Ich freue mich das du dich wohl wieder etwas beruhigt hast obwohl du mit der Situation weiter unzufrieden bist und dir bessere Lösungen vorstellen kannst.
Vielleicht hast du bewusst die Technik angewendet: "Was ist das schlimmste was passieren kann"
Eine Andere Technik ist noch:"Kann ich die Situation ändern oder ändere ich meine Ansicht"

Ich bin auch etwas frustriert, wahrscheinlich sehr viele Leute. Aber wie sehr sich das auf den Kurs auswirkt, kann man nur raten.

Sind denn die Blöcke überhaupt noch so randvoll, wie vor kurzen?
Es gab ja das Gerücht, dass Blockchain Transaktionen für 30k Dollar fee gespammt wurde. 

Thema "Backbone"/Settlementlayer. Hatte ich noch nie ein Problem mit.
Habe gehört die traditionellen Banken müssen ihre Schnittstellen öffnen damit weitere Anbieter Zugang zum Geschäft haben.
Was genau weiß auch nicht was da abgeht. Viele reine Zahlungsabwickler nehmen 2-3 Prozent das soll wohl das Kerngeschäft sein / (die Rosinen rauspicken).
Es ist alles kompliziert.


Dein inzwischen letzte Kommentar finde ich ist eine Realitätsnahe Analyse.
Ich könnte mir Zahlungsanbieter ohne SegWit auch vorstellen. Mit wäre natürlich besser, wegen der Kontrolle des Geldes (Bitcoin).

Bergmann_Christoph
Sr. Member
****
Offline Offline

Activity: 366


View Profile WWW
March 24, 2017, 12:50:53 PM
 #427

Das wahrscheinlichste Outcome ist imo das einfach gar nichts passiert: Keine HF und kein Segwit. Dh schlicht und einfach ein Blocklimit von 1MB und thats it.

Nicht das schlimmste Szenario meines Erachtens. Bitcoin-TXs werden teuer und eventuell wird die Bitcoin-Chain ja tatsächlich eine Art "Backbone"/Settlementlayer.

Das hoffen viele. Oliver Flaskämper (Gründer Bitcoin.de) spricht ja schon seit langem vom "digitalen Gold mit Bezahlfunktion". Bei Bitcoin.de gibt es dazu verschiedene Meinungen, aber in der Regel sieht man es weniger ideologisch als wir hier und eher pragmatisch aus den Interessen eines Marktplatzes und seiner Kunden. Zum Glück.

ich selbst stehe dabei recht weit Unlimited außen.

Meine Meinung zum 1 MB digitales Gold und Backbone ist, dass es nicht läuft. Bitcoins inherenter Wert ist sein spezielles Zahlungssystem und die Nachfrage von Leuten danach. Wenn das Zahlungssystem, so wie derzeit, gleichzeitig teuer und schlechter wird, werden nicht die Gebühren steigen, sondern die Nachfrage nach Bitcoin wird eingehen. Wenn steam Ether akzeptiert, werde ich nach den letzten Erfahrungen (und Kosten) dort nie wieder mit Bitcoin bezahlen. Kein inherenter Wert - keine Nachfrage - sinkender Wert.

Ab einem gewissen Punkt werden die Leute Ether oder sonst etwas benutzen, um Werte zwischen Börsen hin und her zu schieben, weil es schneller und günstiger ist. Dann wird niemand mehr ernsthaft von Bitcoin als Backbone für irgendwas reden. Sollte es soweit kommt, kann Bitcoin in ein episches Dead Cat Bounce fallen. Diesmal ohne den Boden, den die Nachfrage nach dem Bezahlsystem bisher immer gestellt hat.

Wie auch immer. Bestimmt übertreibe ich. Hoffe ich. Außerdem bin ich guter Dinge, dass es noch im Lauf dieses Jahres vorwärts geht.

--
Bester Bitcoin-Marktplatz in der Eurozone: Bitcoin.de
Bestes Bitcoin-Blog im deutschsprachigen Raum: bitcoinblog.de

Tips dafür, dass ich den Blocksize-Thread mit Niveau und Unterhaltung fülle und Fehlinformationen bekämpfe:
Bitcoin: 1BesenPtt5g9YQYLqYZrGcsT3YxvDfH239
Ethereum: XE14EB5SRHKPBQD7L3JLRXJSZEII55P1E8C
ImI
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 1694



View Profile
March 24, 2017, 12:51:16 PM
 #428


Eins ist klar: Es ist unglaublich spannend.  Wink

Bitcoin ist ja ein Experiment und aktuell erlebt es seine erste grössere Krise.
ImI
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 1694



View Profile
March 24, 2017, 12:58:08 PM
 #429

Das wahrscheinlichste Outcome ist imo das einfach gar nichts passiert: Keine HF und kein Segwit. Dh schlicht und einfach ein Blocklimit von 1MB und thats it.

Nicht das schlimmste Szenario meines Erachtens. Bitcoin-TXs werden teuer und eventuell wird die Bitcoin-Chain ja tatsächlich eine Art "Backbone"/Settlementlayer.

Das hoffen viele. Oliver Flaskämper (Gründer Bitcoin.de) spricht ja schon seit langem vom "digitalen Gold mit Bezahlfunktion". Bei Bitcoin.de gibt es dazu verschiedene Meinungen, aber in der Regel sieht man es weniger ideologisch als wir hier und eher pragmatisch aus den Interessen eines Marktplatzes und seiner Kunden. Zum Glück.

ich selbst stehe dabei recht weit Unlimited außen.

Meine Meinung zum 1 MB digitales Gold und Backbone ist, dass es nicht läuft. Bitcoins inherenter Wert ist sein spezielles Zahlungssystem und die Nachfrage von Leuten danach. Wenn das Zahlungssystem, so wie derzeit, gleichzeitig teuer und schlechter wird, werden nicht die Gebühren steigen, sondern die Nachfrage nach Bitcoin wird eingehen. Wenn steam Ether akzeptiert, werde ich nach den letzten Erfahrungen (und Kosten) dort nie wieder mit Bitcoin bezahlen. Kein inherenter Wert - keine Nachfrage - sinkender Wert.

Ab einem gewissen Punkt werden die Leute Ether oder sonst etwas benutzen, um Werte zwischen Börsen hin und her zu schieben, weil es schneller und günstiger ist. Dann wird niemand mehr ernsthaft von Bitcoin als Backbone für irgendwas reden. Sollte es soweit kommt, kann Bitcoin in ein episches Dead Cat Bounce fallen. Diesmal ohne den Boden, den die Nachfrage nach dem Bezahlsystem bisher immer gestellt hat.

Wie auch immer. Bestimmt übertreibe ich. Hoffe ich. Außerdem bin ich guter Dinge, dass es noch im Lauf dieses Jahres vorwärts geht.

Ja, das sind eben die zwei Sichtweisen. Maxwell und Co sind der Ansicht das Bitcoin seinen Wert rein aus der Tatsache des Coinlimits bezieht, während andere (und ich denke eigentlich der Grossteil der Community) der Meinung ist Bitcoin bezieht seinen Wert aus Transaktionsvolumen und tatsächlicher Anwendung im Alltag.

Quote
Außerdem bin ich guter Dinge, dass es noch im Lauf dieses Jahres vorwärts geht.

In wie fern? Ich meine um einen Fortschritt zu erzielen muss entweder Core einer HF zustimmen oder die Miner LN.

Welches outcome hältst du für realistisch?
Zicore47
Sr. Member
****
Offline Offline

Activity: 418


View Profile
March 24, 2017, 01:10:46 PM
 #430

Das wahrscheinlichste Outcome ist imo das einfach gar nichts passiert: Keine HF und kein Segwit. Dh schlicht und einfach ein Blocklimit von 1MB und thats it.

Nicht das schlimmste Szenario meines Erachtens. Bitcoin-TXs werden teuer und eventuell wird die Bitcoin-Chain ja tatsächlich eine Art "Backbone"/Settlementlayer.

Das hoffen viele. Oliver Flaskämper (Gründer Bitcoin.de) spricht ja schon seit langem vom "digitalen Gold mit Bezahlfunktion". Bei Bitcoin.de gibt es dazu verschiedene Meinungen, aber in der Regel sieht man es weniger ideologisch als wir hier und eher pragmatisch aus den Interessen eines Marktplatzes und seiner Kunden. Zum Glück.

ich selbst stehe dabei recht weit Unlimited außen.

Meine Meinung zum 1 MB digitales Gold und Backbone ist, dass es nicht läuft. Bitcoins inherenter Wert ist sein spezielles Zahlungssystem und die Nachfrage von Leuten danach. Wenn das Zahlungssystem, so wie derzeit, gleichzeitig teuer und schlechter wird, werden nicht die Gebühren steigen, sondern die Nachfrage nach Bitcoin wird eingehen. Wenn steam Ether akzeptiert, werde ich nach den letzten Erfahrungen (und Kosten) dort nie wieder mit Bitcoin bezahlen. Kein inherenter Wert - keine Nachfrage - sinkender Wert.

Ab einem gewissen Punkt werden die Leute Ether oder sonst etwas benutzen, um Werte zwischen Börsen hin und her zu schieben, weil es schneller und günstiger ist. Dann wird niemand mehr ernsthaft von Bitcoin als Backbone für irgendwas reden. Sollte es soweit kommt, kann Bitcoin in ein episches Dead Cat Bounce fallen. Diesmal ohne den Boden, den die Nachfrage nach dem Bezahlsystem bisher immer gestellt hat.

Wie auch immer. Bestimmt übertreibe ich. Hoffe ich. Außerdem bin ich guter Dinge, dass es noch im Lauf dieses Jahres vorwärts geht.

Ethereum muss doch erstmal zu einer Verbreitung kommen, um die gleichen Skalierungsprobleme, wie sie aktuell beim Bitcoin herrschen aufzuzeigen und die nötigen Lösungen präsentieren. Ich halte Ether derzeit für Stark überbewertet. Zudem werden Ether eher als Treibstoff für die Skripte gesehen, anstatt als Wertspeicher/Transportmittel.

Viele unterschätzen den Netzwerkeffekt und die weite Verbreitung von Bitcoin einfach. Die Altcoins müssen sich m.E. noch beweisen und reifen.

Die Blöcke sind aktuell nicht alle Voll soweit ich das beurteilen kann: https://blockchain.info/de/blocks

Cointracking und Steuertool: Cointracking.info. Mit dem Link sparst du 10%.
Bergmann_Christoph
Sr. Member
****
Offline Offline

Activity: 366


View Profile WWW
March 24, 2017, 01:25:39 PM
 #431

Das wahrscheinlichste Outcome ist imo das einfach gar nichts passiert: Keine HF und kein Segwit. Dh schlicht und einfach ein Blocklimit von 1MB und thats it.

Nicht das schlimmste Szenario meines Erachtens. Bitcoin-TXs werden teuer und eventuell wird die Bitcoin-Chain ja tatsächlich eine Art "Backbone"/Settlementlayer.

Das hoffen viele. Oliver Flaskämper (Gründer Bitcoin.de) spricht ja schon seit langem vom "digitalen Gold mit Bezahlfunktion". Bei Bitcoin.de gibt es dazu verschiedene Meinungen, aber in der Regel sieht man es weniger ideologisch als wir hier und eher pragmatisch aus den Interessen eines Marktplatzes und seiner Kunden. Zum Glück.

ich selbst stehe dabei recht weit Unlimited außen.

Meine Meinung zum 1 MB digitales Gold und Backbone ist, dass es nicht läuft. Bitcoins inherenter Wert ist sein spezielles Zahlungssystem und die Nachfrage von Leuten danach. Wenn das Zahlungssystem, so wie derzeit, gleichzeitig teuer und schlechter wird, werden nicht die Gebühren steigen, sondern die Nachfrage nach Bitcoin wird eingehen. Wenn steam Ether akzeptiert, werde ich nach den letzten Erfahrungen (und Kosten) dort nie wieder mit Bitcoin bezahlen. Kein inherenter Wert - keine Nachfrage - sinkender Wert.

Ab einem gewissen Punkt werden die Leute Ether oder sonst etwas benutzen, um Werte zwischen Börsen hin und her zu schieben, weil es schneller und günstiger ist. Dann wird niemand mehr ernsthaft von Bitcoin als Backbone für irgendwas reden. Sollte es soweit kommt, kann Bitcoin in ein episches Dead Cat Bounce fallen. Diesmal ohne den Boden, den die Nachfrage nach dem Bezahlsystem bisher immer gestellt hat.

Wie auch immer. Bestimmt übertreibe ich. Hoffe ich. Außerdem bin ich guter Dinge, dass es noch im Lauf dieses Jahres vorwärts geht.

Ja, das sind eben die zwei Sichtweisen. Maxwell und Co sind der Ansicht das Bitcoin seinen Wert rein aus der Tatsache des Coinlimits bezieht, während andere (und ich denke eigentlich der Grossteil der Community) der Meinung ist Bitcoin bezieht seinen Wert aus Transaktionsvolumen und tatsächlicher Anwendung im Alltag.

Quote
Außerdem bin ich guter Dinge, dass es noch im Lauf dieses Jahres vorwärts geht.

In wie fern? Ich meine um einen Fortschritt zu erzielen muss entweder Core einer HF zustimmen oder die Miner LN.

Welches outcome hältst du für realistisch?


Die Geschichte ist nicht so schwarz weiß wie sie in der Regel gemalt wird. Die Leute, die etwas zu entscheiden haben, posten nicht Tag und Nacht auf Reddit (und schreiben auch nicht jeden Tag Blogs). Das Ökosystem wird Core nicht in den Tod folgen, und es wird auch nicht mit den Minern mit aller Gewalt rausbrechen. Akteure auf freien Märkten sind nicht extremistisch, sondern pragmatisch.

Was gerade tatsächlich passiert, ist, dass das Ökosystem zum ersten Mal über eine Hardfork verhandelt. Wir quatschen seit bald drei Jahren über eine Hardfork, und jetzt, endlich, wird diskutiert wie man sie machen kann.

Die Miner haben mit Unlimited gesagt: Wir brauchen die Core Devs nicht, um größere Blöcke zu forken. Wir legen ein hartes Limit ab.
Die Börsen haben geantwortet: Wir werden die Fork akzeptieren, wenn sie jene Bedingungen erfüllt. Zunächst als Altcoin, bei Erfolg auch als Bitcoin.

Usw. Irgendwann haben alle miteinander geredet, und die Situation ist so ernst, dass das Ökosystem sturköpfige Kompromisslosigikeit nicht länger akzeptieren wird. Ich schätze, es geht so weiter,
dass die Miner Unlimited benutzen, die User die wollen, auch, während ein Großteil der anderen User weiter Core, vielleicht mit 2MB Upgrade durch Core, oder einen 2MB Patch, verwenden ... vielelleicht auch BIP100 ... oder Adam Backs 248. Iich schätze irgendwann im Lauf dieses Jahres. Könnte sein dass wir noch prächtige Gelegenheiten für günstige Coins bekommen ...



--
Bester Bitcoin-Marktplatz in der Eurozone: Bitcoin.de
Bestes Bitcoin-Blog im deutschsprachigen Raum: bitcoinblog.de

Tips dafür, dass ich den Blocksize-Thread mit Niveau und Unterhaltung fülle und Fehlinformationen bekämpfe:
Bitcoin: 1BesenPtt5g9YQYLqYZrGcsT3YxvDfH239
Ethereum: XE14EB5SRHKPBQD7L3JLRXJSZEII55P1E8C
mezzomix
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 1918


View Profile
March 24, 2017, 01:33:45 PM
 #432

Maxwell und Co sind der Ansicht das Bitcoin seinen Wert rein aus der Tatsache des Coinlimits bezieht, während andere (und ich denke eigentlich der Grossteil der Community) der Meinung ist Bitcoin bezieht seinen Wert aus Transaktionsvolumen und tatsächlicher Anwendung im Alltag.

Es gibt genügend Beispiele von knappen Dingen, die trotzdem keinen Wert besitzen. Ein Wert nur dem Limit zuzuschreiben, halte ich daher für unsinn. Bei Gold hat sich das über viele tausend Jahre entwickelt. Andere Stoffe sind dagegen seltener und weniger wert.

Ich halte Ether derzeit für Stark überbewertet. Zudem werden Ether eher als Treibstoff für die Skripte gesehen, anstatt als Wertspeicher/Transportmittel.

Umgekehrt ist es richtig. Ether ist Treibstoff für die Scripte, wird aber als fast nur als Spekulationsinstrument genutzt. Ether sind übrigens nicht limitiert. Warum auch? Ether sind Fuel und kein Geld. Nur weil die Leute zu dämlich sind, das zu verstehen ändert es nichts an der Tatsache.
ImI
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 1694



View Profile
March 24, 2017, 01:35:06 PM
 #433

Ich schätze, es geht so weiter,
dass die Miner Unlimited benutzen, die User die wollen, auch, während ein Großteil der anderen User weiter Core...

Das bedeutet du rechnest mit einer HF?

Edit: Oder besser gesagt:

Quote
Außerdem bin ich guter Dinge, dass es noch im Lauf dieses Jahres vorwärts geht.

= HF?


Bergmann_Christoph
Sr. Member
****
Offline Offline

Activity: 366


View Profile WWW
March 24, 2017, 01:36:42 PM
 #434

Ethereum muss doch erstmal zu einer Verbreitung kommen, um die gleichen Skalierungsprobleme, wie sie aktuell beim Bitcoin herrschen aufzuzeigen und die nötigen Lösungen präsentieren. Ich halte Ether derzeit für Stark überbewertet. Zudem werden Ether eher als Treibstoff für die Skripte gesehen, anstatt als Wertspeicher/Transportmittel.

Viele unterschätzen den Netzwerkeffekt und die weite Verbreitung von Bitcoin einfach. Die Altcoins müssen sich m.E. noch beweisen und reifen.

Ja, stimmt, ich hätte sagen sollen: Sofern die Altcoins es nicht verbocken. Aber selbst wenn - meinst du, die User, die Bitcoin wegen Kapazitätsmangel verlassen haben, kommen zurück zu Bitcoin, nachdem auch Ethereum an die Grenze stößt?

Quote
Die Blöcke sind aktuell nicht alle Voll soweit ich das beurteilen kann: https://blockchain.info/de/blocks

Blöcke werden niemals permanent voll sein. Das ist ja, was ich gemeint habe: Die Nachfrage nach Transaktionen auf der Bitcoin-Blockchain geht zurück / wandert ab.


--
Bester Bitcoin-Marktplatz in der Eurozone: Bitcoin.de
Bestes Bitcoin-Blog im deutschsprachigen Raum: bitcoinblog.de

Tips dafür, dass ich den Blocksize-Thread mit Niveau und Unterhaltung fülle und Fehlinformationen bekämpfe:
Bitcoin: 1BesenPtt5g9YQYLqYZrGcsT3YxvDfH239
Ethereum: XE14EB5SRHKPBQD7L3JLRXJSZEII55P1E8C
Bergmann_Christoph
Sr. Member
****
Offline Offline

Activity: 366


View Profile WWW
March 24, 2017, 01:43:03 PM
 #435

Ich schätze, es geht so weiter,
dass die Miner Unlimited benutzen, die User die wollen, auch, während ein Großteil der anderen User weiter Core...

Das bedeutet du rechnest mit einer HF?

Edit: Oder besser gesagt:

Quote
Außerdem bin ich guter Dinge, dass es noch im Lauf dieses Jahres vorwärts geht.

= HF?

Ja, klar. Rational betrachtet, welche Möglichkeiten hat das Ökosystem?

(1) Weiter so, 1 MB Digitales Gold. Denke nicht, dass sich das durchsetzt. Dafür wird zu schnell klar werden, dass das auf Business-Ebene in die Hose geht.
(2) SegWit: Ja, wäre ein Weg, aber es gibt einen mächtigen, unersetzlichen Akteur im Ökosystem, der es blockieren kann und das auch macht (nicht Jihan, sondern die Miner als ganzes)
(3) Hardfork: Wird von niemandem blockiert. Die Core Devs können dagegen argumentieren, es aber nicht blockieren

Wenn (1) nicht mehr hinnehmbar und (2) nicht möglich ist, wird es auf (3) rauslaufen.  

Märkte fließen immer dahin, wo am wenigsten Widerstand ist. Und dass die Miner angefangen haben, Unlimited zu benutzen, ist so etwas wie eine erste Deregulierung, die Marktkräfte befreit.




--
Bester Bitcoin-Marktplatz in der Eurozone: Bitcoin.de
Bestes Bitcoin-Blog im deutschsprachigen Raum: bitcoinblog.de

Tips dafür, dass ich den Blocksize-Thread mit Niveau und Unterhaltung fülle und Fehlinformationen bekämpfe:
Bitcoin: 1BesenPtt5g9YQYLqYZrGcsT3YxvDfH239
Ethereum: XE14EB5SRHKPBQD7L3JLRXJSZEII55P1E8C
ImI
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 1694



View Profile
March 24, 2017, 01:58:40 PM
 #436

Ich schätze, es geht so weiter,
dass die Miner Unlimited benutzen, die User die wollen, auch, während ein Großteil der anderen User weiter Core...

Das bedeutet du rechnest mit einer HF?

Edit: Oder besser gesagt:

Quote
Außerdem bin ich guter Dinge, dass es noch im Lauf dieses Jahres vorwärts geht.

= HF?

Ja, klar. Rational betrachtet, welche Möglichkeiten hat das Ökosystem?

(1) Weiter so, 1 MB Digitales Gold. Denke nicht, dass sich das durchsetzt. Dafür wird zu schnell klar werden, dass das auf Business-Ebene in die Hose geht.
(2) SegWit: Ja, wäre ein Weg, aber es gibt einen mächtigen, unersetzlichen Akteur im Ökosystem, der es blockieren kann und das auch macht (nicht Jihan, sondern die Miner als ganzes)
(3) Hardfork: Wird von niemandem blockiert. Die Core Devs können dagegen argumentieren, es aber nicht blockieren

Wenn (1) nicht mehr hinnehmbar und (2) nicht möglich ist, wird es auf (3) rauslaufen.

Ok, was denkst du ist notwendig an Hashrate um sicher Forken zu können? Peter R schreibt ja von 2/3 bis zu 3/4 der Hashrate.
Bergmann_Christoph
Sr. Member
****
Offline Offline

Activity: 366


View Profile WWW
March 24, 2017, 02:04:01 PM
 #437

Wenn 1/3 der Hashrate nicht forken will, hat das System noch keinen Emerging Consens erreicht. Ich würde eine solche Fork nicht unterstützen und gehe auch davon aus, dass die Börsen das nicht unterstützen werden.

Ich denke eher, dass es bei 80 bis 90 Prozent, vielleicht auch 99, und breiter Unterstützung durch alle Parteien im Ökosystem passiert.

Wenn 80 Prozent der Miner sagen: Wir forken bei Blockhöhe 460.000 oder so, dann haben die restlichen 20 Prozent zwei Möglichkeiten:
(1) Mitmachen
(2) Womöglich dafür verantwortlich sein, dass Bitcoin zerbricht.
Sofern die Fork keine existenzbedrohende Änderung darstellt, wird niemand, der Millionen in Hardware investiert hat, mutwillig dafür sorgen, dass sie misslingt und Bitcoin in zwei Altcoins zerschlägt.

Sobald 95 Prozent der Miner dafür sind, haben die Unternehmen zwei Möglichkeiten:
(1) Die 95-%-Chain Bitcoin nennen
(2) Die 5%-Chain Bitcoin nennen
Es braucht handfeste Gründe, um einen anderen Coin als den, der vom mächtigsten Computernetzwerk der Welt gesichert wird, als Bitcoin zu listen. Ein Beispiel wäre, wenn eine Hardfork das 21 Millionen Coins Limit aufhebt. Oder sonstwie existenzbedrohend ist.

--
Bester Bitcoin-Marktplatz in der Eurozone: Bitcoin.de
Bestes Bitcoin-Blog im deutschsprachigen Raum: bitcoinblog.de

Tips dafür, dass ich den Blocksize-Thread mit Niveau und Unterhaltung fülle und Fehlinformationen bekämpfe:
Bitcoin: 1BesenPtt5g9YQYLqYZrGcsT3YxvDfH239
Ethereum: XE14EB5SRHKPBQD7L3JLRXJSZEII55P1E8C
ImI
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 1694



View Profile
March 24, 2017, 02:14:39 PM
 #438

Eine Hashrate von oberhalb 60% für BU halte ich für sehr unwahrscheinlich. Müsste ich eine Wahrscheinlichkeit festlegen dafür das BU in 2017 eine Hashrate oberhalb von 90% erreicht (von 99% gar nicht zu reden) würde ich sagen unter 1%.

Das bedeutet für mich: Wir bleiben höchstwahrscheinlich bei 1MB ohne SW.

Edit: Interessant wie unterschiedlich doch Erwartungen sein können. Und EXTREM spannend wie sich alles entwickeln wird.  Cool
Bergmann_Christoph
Sr. Member
****
Offline Offline

Activity: 366


View Profile WWW
March 24, 2017, 02:17:36 PM
 #439

Hier übrigens das Ergebnis der Umfrage

https://bitcoinblog.de/2017/03/24/umfrage-keine-chance-fuer-bitcoin-unlimited-hohe-akzeptanz-fuer-segwit-aber-auch-fuer-hardfork/

--
Bester Bitcoin-Marktplatz in der Eurozone: Bitcoin.de
Bestes Bitcoin-Blog im deutschsprachigen Raum: bitcoinblog.de

Tips dafür, dass ich den Blocksize-Thread mit Niveau und Unterhaltung fülle und Fehlinformationen bekämpfe:
Bitcoin: 1BesenPtt5g9YQYLqYZrGcsT3YxvDfH239
Ethereum: XE14EB5SRHKPBQD7L3JLRXJSZEII55P1E8C
Bergmann_Christoph
Sr. Member
****
Offline Offline

Activity: 366


View Profile WWW
March 24, 2017, 02:23:55 PM
 #440

Eine Hashrate von oberhalb 60% für BU halte ich für sehr unwahrscheinlich.

Warum? Derzeit sind es etwa 40. BW.Pool voted schon lange für 8 MB, wäre also wohl dabei, wenn AntPool eine Fork started. F2Pool scheint auch eher auf BU-Seite zu sein. Sind schon fast 60. Lass da noch BitFury dazukommen, dann besteht die Minderheit fast nur noch aus BTCChina. Das kann ganz schnell gehen.


Quote
Edit: Interessant wie unterschiedlich doch Erwartungen sein können. Und EXTREM spannend wie sich alles entwickeln wird.  Cool

Extrem spannend! Nimmt mich offen gesagt auch sehr mit, das Ganze.

--
Bester Bitcoin-Marktplatz in der Eurozone: Bitcoin.de
Bestes Bitcoin-Blog im deutschsprachigen Raum: bitcoinblog.de

Tips dafür, dass ich den Blocksize-Thread mit Niveau und Unterhaltung fülle und Fehlinformationen bekämpfe:
Bitcoin: 1BesenPtt5g9YQYLqYZrGcsT3YxvDfH239
Ethereum: XE14EB5SRHKPBQD7L3JLRXJSZEII55P1E8C
Pages: « 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 [22] 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 70 71 72 ... 94 »
  Print  
 
Jump to:  

Sponsored by , a Bitcoin-accepting VPN.
Powered by MySQL Powered by PHP Powered by SMF 1.1.19 | SMF © 2006-2009, Simple Machines Valid XHTML 1.0! Valid CSS!