Bitcoin Forum
October 22, 2020, 07:20:41 AM *
News: Latest Bitcoin Core release: 0.20.0 [Torrent]
 
   Home   Help Search Login Register More  
Pages: « 1 ... 3653 3654 3655 3656 3657 3658 3659 3660 3661 3662 3663 3664 3665 3666 3667 3668 3669 3670 3671 3672 3673 3674 3675 3676 3677 3678 3679 3680 3681 3682 3683 3684 3685 3686 3687 3688 3689 3690 3691 3692 3693 3694 3695 3696 3697 3698 3699 3700 3701 3702 [3703] 3704 3705 3706 3707 3708 3709 3710 3711 3712 3713 3714 3715 3716 3717 3718 3719 3720 3721 3722 3723 3724 3725 3726 3727 3728 3729 3730 3731 3732 3733 3734 3735 3736 3737 3738 3739 3740 3741 3742 3743 3744 3745 3746 3747 3748 3749 3750 3751 3752 3753 ... 4531 »
  Print  
Author Topic: Der Aktuelle Kursverlauf  (Read 5548641 times)
zidane
Hero Member
*****
Offline Offline

Activity: 966
Merit: 517


View Profile
March 27, 2018, 06:28:26 AM
 #74041

mal ne blöde frage, ab wann wirds unrentabel zu minen? die einzigen die verkaufen müssen sind ja die miner um ihre kosten zu decken
sollte nun der chinesische miner minus erwirtschaften wird er doch den ein oder anderen asci abstellen um seine kosten zu senken?
bisher kann ich keine Auswirkungen auf die Hashrate sehen oder hab ich da nen Denkfehler?


Derzeit kostet die Herstellung im Ausland teilweise in Abhängigkeit von Standortmiete und Energiekosten um die 2500USD, also ist da noch genügend Luft nach unten.
Oder dachtest Du Miner produizieren +-0USD  Huh

quelle https://www.elitefixtures.com/blog/post/2683/bitcoin-mining-costs-by-country/
stand  February 26, 2018
nur die  stromkosten ohne weitere Kosten gerechnet




Dann passt das ja mit den 2500USD die ich um Kopf hatte. Die günstigsten Länder sind bei 1800USD und dazu Standort + Abschreibungen kommt hin,
Damit wissen wir ja wie weit der Kurs noch runtergehen kann.
1603351241
Hero Member
*
Offline Offline

Posts: 1603351241

View Profile Personal Message (Offline)

Ignore
1603351241
Reply with quote  #2

1603351241
Report to moderator
1603351241
Hero Member
*
Offline Offline

Posts: 1603351241

View Profile Personal Message (Offline)

Ignore
1603351241
Reply with quote  #2

1603351241
Report to moderator
1603351241
Hero Member
*
Offline Offline

Posts: 1603351241

View Profile Personal Message (Offline)

Ignore
1603351241
Reply with quote  #2

1603351241
Report to moderator
Advertised sites are not endorsed by the Bitcoin Forum. They may be unsafe, untrustworthy, or illegal in your jurisdiction. Advertise here.
1603351241
Hero Member
*
Offline Offline

Posts: 1603351241

View Profile Personal Message (Offline)

Ignore
1603351241
Reply with quote  #2

1603351241
Report to moderator
1603351241
Hero Member
*
Offline Offline

Posts: 1603351241

View Profile Personal Message (Offline)

Ignore
1603351241
Reply with quote  #2

1603351241
Report to moderator
BlackFlag
Hero Member
*****
Offline Offline

Activity: 874
Merit: 511



View Profile
March 27, 2018, 07:02:58 AM
 #74042

mal ne blöde frage, ab wann wirds unrentabel zu minen? die einzigen die verkaufen müssen sind ja die miner um ihre kosten zu decken
sollte nun der chinesische miner minus erwirtschaften wird er doch den ein oder anderen asci abstellen um seine kosten zu senken?
bisher kann ich keine Auswirkungen auf die Hashrate sehen oder hab ich da nen Denkfehler?


Derzeit kostet die Herstellung im Ausland teilweise in Abhängigkeit von Standortmiete und Energiekosten um die 2500USD, also ist da noch genügend Luft nach unten.
Oder dachtest Du Miner produizieren +-0USD  Huh

quelle https://www.elitefixtures.com/blog/post/2683/bitcoin-mining-costs-by-country/
stand  February 26, 2018
nur die  stromkosten ohne weitere Kosten gerechnet


Dann passt das ja mit den 2500USD die ich um Kopf hatte. Die günstigsten Länder sind bei 1800USD und dazu Standort + Abschreibungen kommt hin,
Damit wissen wir ja wie weit der Kurs noch runtergehen kann.

eher nicht da die meiste Rechenleistung aus china kommt...

...
zidane
Hero Member
*****
Offline Offline

Activity: 966
Merit: 517


View Profile
March 27, 2018, 07:18:05 AM
 #74043

mal ne blöde frage, ab wann wirds unrentabel zu minen? die einzigen die verkaufen müssen sind ja die miner um ihre kosten zu decken
sollte nun der chinesische miner minus erwirtschaften wird er doch den ein oder anderen asci abstellen um seine kosten zu senken?
bisher kann ich keine Auswirkungen auf die Hashrate sehen oder hab ich da nen Denkfehler?


Derzeit kostet die Herstellung im Ausland teilweise in Abhängigkeit von Standortmiete und Energiekosten um die 2500USD, also ist da noch genügend Luft nach unten.
Oder dachtest Du Miner produizieren +-0USD  Huh

quelle https://www.elitefixtures.com/blog/post/2683/bitcoin-mining-costs-by-country/
stand  February 26, 2018
nur die  stromkosten ohne weitere Kosten gerechnet


Dann passt das ja mit den 2500USD die ich um Kopf hatte. Die günstigsten Länder sind bei 1800USD und dazu Standort + Abschreibungen kommt hin,
Damit wissen wir ja wie weit der Kurs noch runtergehen kann.

eher nicht da die meiste Rechenleistung aus china kommt...

Auch wenn die meiste Rechenleistung daher kommt, wenn zb 20% der Miner für 2500USD herstellen werden diese weiterhin in den Markt verkaufen auch wenn es für den Chinesen unrentabel wird.
Irgendwann wird der Chinese gezwungen sein entweder seine Kosten zu optimieren durch Umzug der Miner oder diese abzustellen, so dass man sich immer weiter Richtung Tiefpreis nähert.

Mehr zur Preisbildung auf Oligopolistischen Märkten unter anderem hier:

https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/oligopolistische-preisbildung-46442
bct_ail
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 1344
Merit: 1170


https://bit.ly/2Pw2IPb


View Profile WWW
March 27, 2018, 09:42:12 AM
 #74044


https://cryptodisrupt.com/gdpr-what-new-eu-regulations-could-mean-for-the-crypto-space/


Wird noch ein seeeeehr interessantes Jahr, Freunde!  Nur Geduld .. Grin

Inwiefern kann auf einer Blockchain das "Recht auf Vergessenwerden" umgesetzt werden? Wenn ein Teil gelöscht werden muss, stimmt die ganze Kette nicht mehr.

█████
██
██
██
██
██
██
██
██
██
██
██
█████
████████████████████████████
████████████████████████████
█████████▀▀      ▀▀█████████
████████            ████████
████████            ████████
██████▀              ▀██████
██████▄        ▄███▄ ▄██████
█████▀████▀▀▀█████████▀█████
████ ███▀     ▀ ▀▀▀ ███ ████
████▄        ▄▄        ▄████
███████▄▄▄▄██████▄▄▄▄███████
████████████████████████████
████████████████████████████
.Chips.gg.█████
██
██
██
██
██
██
██
██
██
██
██
█████


██
██
██
██
██
██
██
██
██


██
██
██
██
██
██
██
██
██


██
██
██
██
██
██
██
██
██
█████
██
██
██
██
██
██
██
██
██
██
██
█████
zidane
Hero Member
*****
Offline Offline

Activity: 966
Merit: 517


View Profile
March 27, 2018, 09:55:23 AM
 #74045


https://cryptodisrupt.com/gdpr-what-new-eu-regulations-could-mean-for-the-crypto-space/


Wird noch ein seeeeehr interessantes Jahr, Freunde!  Nur Geduld .. Grin

Inwiefern kann auf einer Blockchain das "Recht auf Vergessenwerden" umgesetzt werden? Wenn ein Teil gelöscht werden muss, stimmt die ganze Kette nicht mehr.

Man könnte Snapshoots mit Kontoständen erstellen und die bis dahin angefallene Blockchain löschen, dann dies könnte zb Quartalsweise passieren,
so wäre zumindest die Vergangenheit anonymisiert und für die Zukunft richtige Kontostände dank Snapshots sichergestellt.
miniero
Jr. Member
*
Offline Offline

Activity: 41
Merit: 4


View Profile
March 27, 2018, 10:10:44 AM
 #74046

In Venezuela wird der Strompreis staatlich gedeckelt. Wegen der dortigen Hyperinflation ist das so günstig, man subventioniert den Strom dort. Deswegen hat man auch Mining in Venezuela verboten, bis hin zu Beschlagnahmungen von Geräten. Keine gute Idee, dort hinzugehen.
21M
Sr. Member
****
Offline Offline

Activity: 449
Merit: 255

Mr. BTC


View Profile
March 27, 2018, 10:25:47 AM
 #74047

 @phantastisch

Wäre es möglich, das mal alles in den Mining Thread zu verschieben? Danke.

"Die Fähigkeiten, die man braucht, um eine richtige Lösung zu finden, sind genau jene Fähigkeiten, die man braucht, um eine Lösung als richtig zu erkennen.“ Dunning - Kruger
BlackFlag
Hero Member
*****
Offline Offline

Activity: 874
Merit: 511



View Profile
March 27, 2018, 10:35:15 AM
 #74048

@phantastisch

Wäre es möglich, das mal alles in den Mining Thread zu verschieben? Danke.

Im Prinzip haste ja recht, allerdings sehe ich in den minern ein nicht unerheblichen Einflussfaktor auf den Kurs, daher meine Frage

...
bct_ail
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 1344
Merit: 1170


https://bit.ly/2Pw2IPb


View Profile WWW
March 27, 2018, 10:41:24 AM
 #74049


https://cryptodisrupt.com/gdpr-what-new-eu-regulations-could-mean-for-the-crypto-space/


Wird noch ein seeeeehr interessantes Jahr, Freunde!  Nur Geduld .. Grin

Inwiefern kann auf einer Blockchain das "Recht auf Vergessenwerden" umgesetzt werden? Wenn ein Teil gelöscht werden muss, stimmt die ganze Kette nicht mehr.

Man könnte Snapshoots mit Kontoständen erstellen und die bis dahin angefallene Blockchain löschen, dann dies könnte zb Quartalsweise passieren,
so wäre zumindest die Vergangenheit anonymisiert und für die Zukunft richtige Kontostände dank Snapshots sichergestellt.
Das verstehe ich nicht, wie du das meinst. Meinst du, alle x Monate beginnt eine neue Blockchain?
Aber wer stelle dann sicher, dass die Vergangenheit nicht irgendwo gespeichert ist?

█████
██
██
██
██
██
██
██
██
██
██
██
█████
████████████████████████████
████████████████████████████
█████████▀▀      ▀▀█████████
████████            ████████
████████            ████████
██████▀              ▀██████
██████▄        ▄███▄ ▄██████
█████▀████▀▀▀█████████▀█████
████ ███▀     ▀ ▀▀▀ ███ ████
████▄        ▄▄        ▄████
███████▄▄▄▄██████▄▄▄▄███████
████████████████████████████
████████████████████████████
.Chips.gg.█████
██
██
██
██
██
██
██
██
██
██
██
█████


██
██
██
██
██
██
██
██
██


██
██
██
██
██
██
██
██
██


██
██
██
██
██
██
██
██
██
█████
██
██
██
██
██
██
██
██
██
██
██
█████
MinerVonNaka
Sr. Member
****
Offline Offline

Activity: 742
Merit: 282



View Profile
March 27, 2018, 10:48:15 AM
Last edit: March 27, 2018, 11:09:46 AM by MinerVonNaka
 #74050

Man könnte Snapshoots mit Kontoständen erstellen und die bis dahin angefallene Blockchain löschen, dann dies könnte zb Quartalsweise passieren,
so wäre zumindest die Vergangenheit anonymisiert und für die Zukunft richtige Kontostände dank Snapshots sichergestellt.
Das verstehe ich nicht, wie du das meinst. Meinst du, alle x Monate beginnt eine neue Blockchain?
Aber wer stelle dann sicher, dass die Vergangenheit nicht irgendwo gespeichert ist?

so sieht aus  Cry ein mal im NEtz immer im Netz und das sogar für die Ewigkeit   Cry

#Kurs
12:48 - in ca. 10 Minuten kommt kleiner PUMP (auf Finex  -> Buy 1000 BTC)  Shocked,
dennoch ob die Bären es so stehen lassen?
... in 2 Tagen haben wir schon wieder 29.03 und da haben wieder manche viel Geld investiert
Ov3R
Hero Member
*****
Offline Offline

Activity: 1937
Merit: 765


View Profile
March 27, 2018, 11:46:51 AM
 #74051

Man könnte Snapshoots mit Kontoständen erstellen und die bis dahin angefallene Blockchain löschen, dann dies könnte zb Quartalsweise passieren,
so wäre zumindest die Vergangenheit anonymisiert und für die Zukunft richtige Kontostände dank Snapshots sichergestellt.
Das verstehe ich nicht, wie du das meinst. Meinst du, alle x Monate beginnt eine neue Blockchain?
Aber wer stelle dann sicher, dass die Vergangenheit nicht irgendwo gespeichert ist?

so sieht aus  Cry ein mal im NEtz immer im Netz und das sogar für die Ewigkeit   Cry

#Kurs
12:48 - in ca. 10 Minuten kommt kleiner PUMP (auf Finex  -> Buy 1000 BTC)  Shocked,
dennoch ob die Bären es so stehen lassen?
... in 2 Tagen haben wir schon wieder 29.03 und da haben wieder manche viel Geld investiert

https://cointelegraph.com/news/russian-ukrainian-cybercrime-gang-arrested-in-spain-allegedly-used-btc-to-launder-124-bln

Ja die haben auch viel Geld Investiert .Das doofe  Problem war, das Geld gehörte nicht ihnen  Shocked

(B)asic (i)nstructions (T)o [C]ontrol [O]wn [in]terests
bct_ail
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 1344
Merit: 1170


https://bit.ly/2Pw2IPb


View Profile WWW
March 27, 2018, 12:34:23 PM
 #74052

Man könnte Snapshoots mit Kontoständen erstellen und die bis dahin angefallene Blockchain löschen, dann dies könnte zb Quartalsweise passieren,
so wäre zumindest die Vergangenheit anonymisiert und für die Zukunft richtige Kontostände dank Snapshots sichergestellt.
Das verstehe ich nicht, wie du das meinst. Meinst du, alle x Monate beginnt eine neue Blockchain?
Aber wer stelle dann sicher, dass die Vergangenheit nicht irgendwo gespeichert ist?

so sieht aus  Cry ein mal im NEtz immer im Netz und das sogar für die Ewigkeit   Cry
Also eine nicht rechtskonforme Nutzung der Blockchain nach Inkrafttreten der GDPR?



#Kurs
12:48 - in ca. 10 Minuten kommt kleiner PUMP (auf Finex  -> Buy 1000 BTC)  Shocked,

Die 1000BTC war eine Buy-Order? Wenn ja, kann ich die auf bitcoinwisdom (auch nachträglich) sehen und woher wußtest du, dass sie ausgeführt wird?


█████
██
██
██
██
██
██
██
██
██
██
██
█████
████████████████████████████
████████████████████████████
█████████▀▀      ▀▀█████████
████████            ████████
████████            ████████
██████▀              ▀██████
██████▄        ▄███▄ ▄██████
█████▀████▀▀▀█████████▀█████
████ ███▀     ▀ ▀▀▀ ███ ████
████▄        ▄▄        ▄████
███████▄▄▄▄██████▄▄▄▄███████
████████████████████████████
████████████████████████████
.Chips.gg.█████
██
██
██
██
██
██
██
██
██
██
██
█████


██
██
██
██
██
██
██
██
██


██
██
██
██
██
██
██
██
██


██
██
██
██
██
██
██
██
██
█████
██
██
██
██
██
██
██
██
██
██
██
█████
mezzomix
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 2408
Merit: 1195


View Profile
March 27, 2018, 12:47:16 PM
 #74053

https://cryptodisrupt.com/gdpr-what-new-eu-regulations-could-mean-for-the-crypto-space/

Wird noch ein seeeeehr interessantes Jahr, Freunde!  Nur Geduld .. Grin
Inwiefern kann auf einer Blockchain das "Recht auf Vergessenwerden" umgesetzt werden? Wenn ein Teil gelöscht werden muss, stimmt die ganze Kette nicht mehr.
Man könnte Snapshoots mit Kontoständen erstellen und die bis dahin angefallene Blockchain löschen, dann dies könnte zb Quartalsweise passieren,
so wäre zumindest die Vergangenheit anonymisiert und für die Zukunft richtige Kontostände dank Snapshots sichergestellt.

Nur weil irgendwo steht, dass Daten gelöscht werden müssen, wird das parktisch noch lange nicht umgesetzt.

Es gibt heute schon genug Daten (Verkehrsdelikte, Straftaten etc.) die rein rechtlich nach einer gewissen Zeit gelöscht werden müss(t)en. Die (gerichtlich abgesegnete) Praxis ist allerdings, dass nur ein entsprechendes zusätzliches Flag in einer Datenbank gesetzt wird bzw. dieses Flag aus dem bereits vorhandenen Zeitstempel berechnet wird. Solltest Du Dich jemals auf diese gesetzlichen Speicherfristen verlassen (müssen), dann hast Du garantiert verloren.

Noch schlimmer sieht das bei Geheimdiensten, Unternehmen und anderen NGOs aus. Dort kann sowieso keiner die internen Datenspeicher kontrollieren. Wer glaubt, dass dort Daten ("der Rohstoff von heute und morgen") gelöscht werden, der glaubt auch noch an den Osterhasen.

Technisch ist das Löschen bei Bitcoin dagegen kein Problem. Pruning funktioniert seit Jahren.
trantute2
Hero Member
*****
Offline Offline

Activity: 784
Merit: 534



View Profile
March 27, 2018, 12:48:42 PM
 #74054

Man könnte Snapshoots mit Kontoständen erstellen und die bis dahin angefallene Blockchain löschen, dann dies könnte zb Quartalsweise passieren,
so wäre zumindest die Vergangenheit anonymisiert und für die Zukunft richtige Kontostände dank Snapshots sichergestellt.
Das verstehe ich nicht, wie du das meinst. Meinst du, alle x Monate beginnt eine neue Blockchain?
Aber wer stelle dann sicher, dass die Vergangenheit nicht irgendwo gespeichert ist?

so sieht aus  Cry ein mal im NEtz immer im Netz und das sogar für die Ewigkeit   Cry
Also eine nicht rechtskonforme Nutzung der Blockchain nach Inkrafttreten der GDPR?

Ich verstehe die Diskussion nicht und welche Relevanz diese für das System Bitcoin hat. Bitcoin ist pseudoanonym. Aber eigentlich gibt es genug Wege sich vollkommen anonym zu bewegen.

Das Problem liegt doch offensichtlich bei den Exchanges und deren KYC-Regeln. D.h. wenn Informationen verloren gehen, dann ist es praktisch IMMER die Schuld von privaten Unternehmen (so wie bei Gesichtsbuch) und auch nur die sollten dafür haftbar gemacht werden.

Jegliche andere Interpretation ist imho FUD.

Wenn ich was übersehen habe, dann bitte ich um entsprechende Gegenargumente.
bitcoincidence
Sr. Member
****
Offline Offline

Activity: 1120
Merit: 434


goodbye sweetest cat of em all


View Profile
March 27, 2018, 01:02:13 PM
 #74055

Kann man das nicht alles zusammenfassen unter: Der Blockchain sind die Gesetze letztlich egal, denn sie wird mit oder ohne weiterbestehen.

"Ehre sei der Blockchain und dem Bitcoin und der Hashrate. Wie im Anfang, so auch jetzt und allezeit und in Ewigkeit. Amen"

...dem Kurs wär's natürlich nicht egal.
Aber der Kurs wird eh vom Satan diktiert!


“I refuse to join any club that would have me as a member” G. Marx
zidane
Hero Member
*****
Offline Offline

Activity: 966
Merit: 517


View Profile
March 27, 2018, 01:24:21 PM
 #74056

https://cryptodisrupt.com/gdpr-what-new-eu-regulations-could-mean-for-the-crypto-space/

Wird noch ein seeeeehr interessantes Jahr, Freunde!  Nur Geduld .. Grin
Inwiefern kann auf einer Blockchain das "Recht auf Vergessenwerden" umgesetzt werden? Wenn ein Teil gelöscht werden muss, stimmt die ganze Kette nicht mehr.
Man könnte Snapshoots mit Kontoständen erstellen und die bis dahin angefallene Blockchain löschen, dann dies könnte zb Quartalsweise passieren,
so wäre zumindest die Vergangenheit anonymisiert und für die Zukunft richtige Kontostände dank Snapshots sichergestellt.

Nur weil irgendwo steht, dass Daten gelöscht werden müssen, wird das parktisch noch lange nicht umgesetzt.

Es gibt heute schon genug Daten (Verkehrsdelikte, Straftaten etc.) die rein rechtlich nach einer gewissen Zeit gelöscht werden müss(t)en. Die (gerichtlich abgesegnete) Praxis ist allerdings, dass nur ein entsprechendes zusätzliches Flag in einer Datenbank gesetzt wird bzw. dieses Flag aus dem bereits vorhandenen Zeitstempel berechnet wird. Solltest Du Dich jemals auf diese gesetzlichen Speicherfristen verlassen (müssen), dann hast Du garantiert verloren.

Noch schlimmer sieht das bei Geheimdiensten, Unternehmen und anderen NGOs aus. Dort kann sowieso keiner die internen Datenspeicher kontrollieren. Wer glaubt, dass dort Daten ("der Rohstoff von heute und morgen") gelöscht werden, der glaubt auch noch an den Osterhasen.

Technisch ist das Löschen bei Bitcoin dagegen kein Problem. Pruning funktioniert seit Jahren.


Ich sehe den Vorteil von Snapshots und dem löschen der vorherigen Kette nicht im Vorteil der Anonymität sondern vielmehr in der Schonung des Speicherplatzes.
Kommen wird sowas auf alle Fälle irgendwann. Wozu soll eine 20 Jahre alte Kette irgendwann unnötigerweise mitgeschleppt werden.

Zum Thema Datenspeicherung länger als die Frist es zu lässt kann ich nur soviel sagen, dass selbst wenn auf Vorrat gespeichert wird, dieses Material bei Fristenüberschreitung vor Gericht 0 belange hat.
mezzomix
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 2408
Merit: 1195


View Profile
March 27, 2018, 02:28:01 PM
 #74057

Zum Thema Datenspeicherung länger als die Frist es zu lässt kann ich nur soviel sagen, dass selbst wenn auf Vorrat gespeichert wird, dieses Material bei Fristenüberschreitung vor Gericht 0 belange hat.

Es gibt genug Fälle, die das widerlegen. Siehe z.B. WBK und Zuverlässigkeit.
miniero
Jr. Member
*
Offline Offline

Activity: 41
Merit: 4


View Profile
March 27, 2018, 03:01:09 PM
 #74058

...

Zum Thema Datenspeicherung länger als die Frist es zu lässt kann ich nur soviel sagen, dass selbst wenn auf Vorrat gespeichert wird, dieses Material bei Fristenüberschreitung vor Gericht 0 belange hat.

Da muss ich Dich enttäuschen. Das mag für amerikanische Gerichtsfilme gelten, hierzulande verwertet man auch nicht so ganz legal erlangte Daten. Denk nur an die "Steuer-CDs. Wenn es Straftaten beweist, sieht man über die Ordnungswidrigkeit eines Datenschutzverstoßes vor Gericht gewiss hinweg.
d5000
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 2618
Merit: 2038


Decentralization Maximalist


View Profile
March 28, 2018, 03:31:20 AM
 #74059

Inwiefern kann auf einer Blockchain das "Recht auf Vergessenwerden" umgesetzt werden? Wenn ein Teil gelöscht werden muss, stimmt die ganze Kette nicht mehr.

Man könnte Snapshoots mit Kontoständen erstellen und die bis dahin angefallene Blockchain löschen, dann dies könnte zb Quartalsweise passieren,
so wäre zumindest die Vergangenheit anonymisiert und für die Zukunft richtige Kontostände dank Snapshots sichergestellt.
Das gibt es schon - in zwei Altcoinprojekten: Cryptonite und Ardor (in zweiterem die "Child-Chains")

Allerdings geht das nur dann, wenn man vom UTXO-Prinzip ("Coins" werden weitergegeben) abrückt und das Konten-Prinzip ("Kontostände" werden aktualisiert), das auch bei Ethereum realisiert wurde, einführt. Dann gibt es minimal weniger Sicherheit in der Blockchain, weil anders als beim UTXO-Prinzip keine totale chronologische Ordnung der Transaktionen mehr gegeben ist.

Und zweitens kann man auch in diesen Projekten nicht verbieten, dass jemand außerhalb der EU die gesamte Blockchain archiviert und sie jederzeit abrufbar vorhält.

trantute2
Hero Member
*****
Offline Offline

Activity: 784
Merit: 534



View Profile
March 28, 2018, 07:06:48 AM
 #74060

Vielleicht auch ganz interessant:

http://www.spiegel.de/wirtschaft/unternehmen/dax-us-hedgefonds-bridgewater-wettet-auf-absturz-der-deutschen-boerse-a-1200219.html

Die Deutsche Bank wurde im Forum ja schon erwähnt. Deswegen führe ich deren Probleme hier nicht auch noch auf. Ich bin also wirklich gespannt wie sich die Börsen in nächster Zeit entwickeln. Eine Korrektur ist dort schon lange überfällig, wird aber durch extremste Nutzung der Notenpresse weiter und weiter hinausgezögert (Draghi und Co.).

Imho würde ein Börsencrash zu Beginn die Kryptos mit runterziehen.

Wenn aber an Folgendem etwas Wahres dran ist:

https://www.heise.de/tp/features/Dollar-vor-dem-Abstieg-4006084.html

Dann steigen die Kryptos kurz darauf, wie Phoenix aus der Asche. Und wenn ich falsch liege, dann kann man wenigstens günstig Aktien erwerben.
Pages: « 1 ... 3653 3654 3655 3656 3657 3658 3659 3660 3661 3662 3663 3664 3665 3666 3667 3668 3669 3670 3671 3672 3673 3674 3675 3676 3677 3678 3679 3680 3681 3682 3683 3684 3685 3686 3687 3688 3689 3690 3691 3692 3693 3694 3695 3696 3697 3698 3699 3700 3701 3702 [3703] 3704 3705 3706 3707 3708 3709 3710 3711 3712 3713 3714 3715 3716 3717 3718 3719 3720 3721 3722 3723 3724 3725 3726 3727 3728 3729 3730 3731 3732 3733 3734 3735 3736 3737 3738 3739 3740 3741 3742 3743 3744 3745 3746 3747 3748 3749 3750 3751 3752 3753 ... 4531 »
  Print  
 
Jump to:  

Powered by MySQL Powered by PHP Powered by SMF 1.1.19 | SMF © 2006-2009, Simple Machines Valid XHTML 1.0! Valid CSS!