Bitcoin Forum
August 03, 2021, 03:36:13 PM *
News: Latest Bitcoin Core release: 0.21.1 [Torrent]
 
   Home   Help Search Login Register More  
Pages: « 1 ... 4471 4472 4473 4474 4475 4476 4477 4478 4479 4480 4481 4482 4483 4484 4485 4486 4487 4488 4489 4490 4491 4492 4493 4494 4495 4496 4497 4498 4499 4500 4501 4502 4503 4504 4505 4506 4507 4508 4509 4510 4511 4512 4513 4514 4515 4516 4517 4518 4519 4520 [4521] 4522 4523 4524 4525 4526 4527 4528 4529 4530 4531 4532 4533 4534 4535 4536 4537 4538 4539 4540 4541 4542 4543 4544 4545 4546 4547 4548 4549 4550 4551 4552 4553 4554 4555 4556 4557 4558 4559 4560 4561 4562 4563 4564 4565 4566 4567 4568 4569 4570 4571 ... 4763 »
  Print  
Author Topic: Der Aktuelle Kursverlauf  (Read 5662739 times)
Bullethead21
Member
**
Offline Offline

Activity: 541
Merit: 59



View Profile
September 17, 2020, 08:13:46 AM
 #90401

Mal sinnvoller Offtopic:

Egal was man zur Thematik denkt, ob man rechts links oder mitte ist. Ich finde jeder sollte sich die 15 Minuten nehmen und sich dann Fragen ob diese Zustände egal welcher Gesinnung man ist noch zu rechtfertigen sind.
Ich selbst sehe es aus Sicht eines Familienvaters und kann mich nur glücklich schätzen, dass ich nicht meine Kinder derart aufwachsen sehen muß. geprägt von Leid und Elend in Ländern in denen Verschwendung an der
Tagesordnung steht.

https://youtu.be/XRqN9E9boCY
1628004973
Hero Member
*
Offline Offline

Posts: 1628004973

View Profile Personal Message (Offline)

Ignore
1628004973
Reply with quote  #2

1628004973
Report to moderator
Advertised sites are not endorsed by the Bitcoin Forum. They may be unsafe, untrustworthy, or illegal in your jurisdiction. Advertise here.
1628004973
Hero Member
*
Offline Offline

Posts: 1628004973

View Profile Personal Message (Offline)

Ignore
1628004973
Reply with quote  #2

1628004973
Report to moderator
1628004973
Hero Member
*
Offline Offline

Posts: 1628004973

View Profile Personal Message (Offline)

Ignore
1628004973
Reply with quote  #2

1628004973
Report to moderator
1628004973
Hero Member
*
Offline Offline

Posts: 1628004973

View Profile Personal Message (Offline)

Ignore
1628004973
Reply with quote  #2

1628004973
Report to moderator
bct_ail
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 1624
Merit: 1353


https://bit.ly/2Pw2IPb


View Profile WWW
September 17, 2020, 09:43:29 AM
Merited by Spray. (1)
 #90402

Mal sinnvoller Offtopic:

Egal was man zur Thematik denkt, ob man rechts links oder mitte ist. Ich finde jeder sollte sich die 15 Minuten nehmen und sich dann Fragen ob diese Zustände egal welcher Gesinnung man ist noch zu rechtfertigen sind.
Ich selbst sehe es aus Sicht eines Familienvaters und kann mich nur glücklich schätzen, dass ich nicht meine Kinder derart aufwachsen sehen muß. geprägt von Leid und Elend in Ländern in denen Verschwendung an der
Tagesordnung steht.

https://youtu.be/XRqN9E9boCY
Das ist kein sinnvoller Offtopic.
Zuerst fragst du nach der ethischen Moral (Zustände sind nicht zu rechtfertigen) und im nächsten Satz sagst du, dass du aber glücklich bist, diesen Scheiß nicht miterleben zu müssen.

Sinnvoller OT wäre, wenn du Ideen hättest, wie wir aus unserer glücklichen Situation helfen können.
Ich weiß es jedenfalls nicht.




▄▄▄▄▄▄▄▄▄▄▄▄▄▄▄▄▄    ▄▄▄▄                  ▄▄▄   ▄▄▄▄▄        ▄▄▄▄▄   ▄▄▄▄▄▄▄▄▄▄▄▄    ▄▄▄▄▄▄▄▄▄▄▄▄▄▄   ▄▄▄▄▄▄▄▄▄▄▄▄▄▄   ▄▄▄▄▄▄▄▄▄▄▄
 ▀████████████████▄  ████                 █████   ▀████▄    ▄████▀  ▄██████████████   ████████████▀  ▄█████████████▀  ▄█████████████▄
              ▀████  ████               ▄███▀███▄   ▀████▄▄████▀               ████   ████                ████                   ▀████
   ▄▄▄▄▄▄▄▄▄▄▄█████  ████              ████   ████    ▀██████▀      ██████████████▄   ████████████▀       ████       ▄▄▄▄▄▄▄▄▄▄▄▄████▀
   ██████████████▀   ████            ▄███▀     ▀███▄    ████        ████        ████  ████                ████       ██████████████▀
   ████              ████████████▀  ████   ██████████   ████        ████████████████  █████████████▀      ████       ████      ▀████▄
   ▀▀▀▀              ▀▀▀▀▀▀▀▀▀▀▀   ▀▀▀▀   ▀▀▀▀▀▀▀▀▀▀▀▀  ▀▀▀▀        ▀▀▀▀▀▀▀▀▀▀▀▀▀▀▀   ▀▀▀▀▀▀▀▀▀▀▀▀        ▀▀▀▀       ▀▀▀▀        ▀▀▀▀▀

#1 CRYPTO CASINO & SPORTSBOOK
  WELCOME
BONUS
.INSTANT & FAST.
.TRANSACTION.....
.PROVABLY FAIR.
......& SECURE......
.24/7 CUSTOMER.
............SUPPORT.
BTC      |      ETH      |      LTC      |      XRP      |      XMR      |      BNB      |     more
Bullethead21
Member
**
Offline Offline

Activity: 541
Merit: 59



View Profile
September 17, 2020, 09:50:04 AM
 #90403

Mal sinnvoller Offtopic:

Egal was man zur Thematik denkt, ob man rechts links oder mitte ist. Ich finde jeder sollte sich die 15 Minuten nehmen und sich dann Fragen ob diese Zustände egal welcher Gesinnung man ist noch zu rechtfertigen sind.
Ich selbst sehe es aus Sicht eines Familienvaters und kann mich nur glücklich schätzen, dass ich nicht meine Kinder derart aufwachsen sehen muß. geprägt von Leid und Elend in Ländern in denen Verschwendung an der
Tagesordnung steht.

https://youtu.be/XRqN9E9boCY
Das ist kein sinnvoller Offtopic.
Zuerst fragst du nach der ethischen Moral (Zustände sind nicht zu rechtfertigen) und im nächsten Satz sagst du, dass du aber glücklich bist, diesen Scheiß nicht miterleben zu müssen.

Sinnvoller OT wäre, wenn du Ideen hättest, wie wir aus unserer glücklichen Situation helfen können. Ich weiß es jedenfalls nicht.

und hier sind wir wieder... der typisch deutsche nörgel Hannes. ich bin raus bye
bct_ail
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 1624
Merit: 1353


https://bit.ly/2Pw2IPb


View Profile WWW
September 17, 2020, 09:54:12 AM
 #90404

und hier sind wir wieder... der typisch deutsche nörgel Hannes. ich bin raus bye
Du gibst aber schnell auf.


Wo wir gerade beim Thema sind:
https://cointelegraph.com/news/bitcoin-atms-surge-by-87-in-past-year-to-surpass-10-000-globally
Nur Deutschland schafft sich ab  Undecided




▄▄▄▄▄▄▄▄▄▄▄▄▄▄▄▄▄    ▄▄▄▄                  ▄▄▄   ▄▄▄▄▄        ▄▄▄▄▄   ▄▄▄▄▄▄▄▄▄▄▄▄    ▄▄▄▄▄▄▄▄▄▄▄▄▄▄   ▄▄▄▄▄▄▄▄▄▄▄▄▄▄   ▄▄▄▄▄▄▄▄▄▄▄
 ▀████████████████▄  ████                 █████   ▀████▄    ▄████▀  ▄██████████████   ████████████▀  ▄█████████████▀  ▄█████████████▄
              ▀████  ████               ▄███▀███▄   ▀████▄▄████▀               ████   ████                ████                   ▀████
   ▄▄▄▄▄▄▄▄▄▄▄█████  ████              ████   ████    ▀██████▀      ██████████████▄   ████████████▀       ████       ▄▄▄▄▄▄▄▄▄▄▄▄████▀
   ██████████████▀   ████            ▄███▀     ▀███▄    ████        ████        ████  ████                ████       ██████████████▀
   ████              ████████████▀  ████   ██████████   ████        ████████████████  █████████████▀      ████       ████      ▀████▄
   ▀▀▀▀              ▀▀▀▀▀▀▀▀▀▀▀   ▀▀▀▀   ▀▀▀▀▀▀▀▀▀▀▀▀  ▀▀▀▀        ▀▀▀▀▀▀▀▀▀▀▀▀▀▀▀   ▀▀▀▀▀▀▀▀▀▀▀▀        ▀▀▀▀       ▀▀▀▀        ▀▀▀▀▀

#1 CRYPTO CASINO & SPORTSBOOK
  WELCOME
BONUS
.INSTANT & FAST.
.TRANSACTION.....
.PROVABLY FAIR.
......& SECURE......
.24/7 CUSTOMER.
............SUPPORT.
BTC      |      ETH      |      LTC      |      XRP      |      XMR      |      BNB      |     more
daboehla
Sr. Member
****
Offline Offline

Activity: 490
Merit: 258



View Profile
September 20, 2020, 06:23:08 PM
Last edit: September 20, 2020, 06:54:16 PM by daboehla
 #90405

Da verkauft grad einer ALLE bitcoins (21M):
Edit: Sorry, Er will ALLE Bitcoins kaufen.


xD
elrippos friend
Full Member
***
Offline Offline

Activity: 1161
Merit: 179


only hodl what you understand and love!


View Profile
September 20, 2020, 07:41:29 PM
 #90406

Da verkauft grad einer ALLE bitcoins (21M):
Edit: Sorry, Er will ALLE Bitcoins kaufen.


xD

Wer hat der kann und das in DE  Grin Grin Grin

1miau
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 1176
Merit: 3161


Evaluate if it's Coin or Shitcoin


View Profile WWW
September 21, 2020, 01:31:32 AM
 #90407

Da verkauft grad einer ALLE bitcoins (21M):
Edit: Sorry, Er will ALLE Bitcoins kaufen.


xD
Na mal sehen, ob er die diversen, verlorenen Bitcoins bekommt, auf die man keinen Zugriff mehr hat.



Aber mit 19 Millionen scheint er sich auch schon zufrieden zu geben.  Cheesy

600watt
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 2338
Merit: 2086



View Profile
September 21, 2020, 12:35:26 PM
Merited by 1miau (1)
 #90408

https://www.wiwo.de/politik/europa/kryptowaehrungen-bitcoin-und-co-nicht-laenger-ignorieren-sondern-regulieren/26204018.html

was für ein uninformierter und polemischer Beitrag vom Grünen Politiker Giegold:

Quote
Die faszinierende Technologie hinter Bitcoin und Co. könnte Finanzdienstleistungen schneller, günstiger und kundenfreundlicher machen. Doch solange die kriminelle Nutzung einzelner Kryptowährungen weiter floriert, kommen Kryptowerte und andere Blockchain-Anwendungen nicht aus der Schmuddelecke. Regulierung ist überfällig. Ein Gastbeitrag.

Artikel teilen per:

 
Sven Giegold ist Mitglied des Europäischen Parlaments für Bündnis90/Die Grünen NRW sowie Sprecher der deutschen Grünen im Europaparlament.

Gerade erst ließ Olaf Scholz verlauten, dass sich Deutschland in einer Allianz mit Frankreich, Italien, Spanien und den Niederlanden für eine strenge Regulierung von Libra einsetzen will, dem Digitalwährungsprojekt von Facebook. Selbst ein Verbot könne man sich vorstellen. Eine harte Linie gegenüber geplanten privatwirtschaftlichen Währungsgroßprojekten ist zwar richtig. Die Vorsorge darf aber nicht über die längst bestehenden Missstände bei den existierenden Kryptowährungen hinwegtäuschen. Bereits heute gehen von Kryptowährungen wie Bitcoin oder Ether eklatante Probleme aus. Zwar hat sich die anfängliche Befürchtung, dass diese in kurzer Zeit zu flächendeckend genutzten Alternativwährungen ohne demokratischen Kontrolle aufsteigen könnten, vorerst nicht bewahrheitet. Der ökologische Fußabdruck jedoch ist aufgrund eines horrenden Stromverbrauchs oftmals desaströs. Außerdem haben sich Kryptowährungen weltweit zu einem unersetzlichen Vehikel für Kriminelle entwickelt.

Ein Tummelplatz für Kriminelle und Betrüger

Ohne Kryptowährungen wären viele Formen von Cyberkriminalität und ihr Ausmaß nicht denkbar. Kryptowährungen sind das bevorzugte Zahlungsmittel auf den illegalen Handelsplätzen des Darknets. Wer dort Waffen, geschützte Wildtiere und Pflanzen, Drogen, Angriffe auf Internetserver oder Kinderpornographie kauft, zahlt nicht per Kreditkarte, sondern mit Bitcoin oder Monero. Dass es sich dabei nicht um Nischenphänomene handelt, zeigen Fahndungserfolge wie die Abschaltung des Wall Street Market, einer Handelsplattform mit über 5000 registrierten Verkäufern und über 1 Million Kundenkonten im Jahr 2019. Studien zeigen, dass Kryptowährungen auch bei Terrorfinanzierung, Geldwäsche und Steuerhinterziehung zum Einsatz kommen. Bei der digitalen Erpressung mit Schadsoftware wie etwa WannaCry werden die Lösegelder fast immer in Kryptowährungen gefordert. Und Anlagebetrüger nutzen sogenannte „Initial Coin Offerings“, um Anleger*innen wertlose Tokens zu verkaufen. Naturgemäß ist die Entwicklung dieser Phänomene nur schwer systematisch zu beobachten. Die Bundeslagebilder Cybercrime des Bundeskriminalamts weisen aber seit Jahren Anstiege bei den Delikten mit Kryptowährungsbezug aus.


Der Reiz von Kryptowährungen für Kriminelle und Betrüger liegt auf der Hand. Sie lassen sich ohne großen Aufwand nutzen und ermöglichen schnelle Zahlungen auch über Ländergrenzen hinweg. Vor allem aber gewährleisten die meisten Kryptowährungen - anders als die Zahlungswege des klassischen Finanzsystems - weitestgehende Anonymität. Die jahrzehntelangen Bemühungen, Kriminellen den Geldhahn abzudrehen, stehen damit vor einer neuen Herausforderung.

Strafverfolgung erleichtern

Zwar stimmt es, dass Zahlungen in den gängigen Kryptowährungen nicht anonym, sondern lediglich unter Pseudonym getätigt werden. Zusammen mit den meist offen einsehbaren Transaktionsregistern ergibt sich so in einzelnen Fällen die Möglichkeit, Zahlungen nachzuvollziehen und Begünstigte zu ermitteln. Allerdings erfordert dies erheblichen forensischen Aufwand und ist letztlich auf Fehler und Nachlässigkeiten der zu ermittelnden Personen angewiesen. Zusätzlich erschweren Verschleierungstechniken wie sogenannte Mixer oder Tumbler zunehmend die Nachvollziehbarkeit. Akteure, die Kryptowährungs-Transaktionen geschäftsmäßig vermitteln oder durchführen, sind bisher nur in eingeschränktem Umfang verpflichtet, die Identität von Transaktionspartnern zu erheben und zu verifizieren. Europäische Vorgaben können durch Anbieter aus Drittländern umgangen werden. So wird es kriminellen Geschäften einfach gemacht.


Kryptowährungen und die beteiligten Akteure werden damit weitaus nachlässiger behandelt als Banken und andere Anbieter klassischer Zahlungsdienstleistungen. Über Jahrzehnte wurden hier strikte Regeln aufgebaut und Lücken geschlossen, um Begünstigte von Zahlungen im Rahmen von strafrechtlichen Ermittlungen schnell und zuverlässig identifizieren zu können. Bargeld bietet zwar eine deutlich geringere Nachvollziehbarkeit, muss aber zur Zahlung physisch den Besitzer wechseln. Die kriminelle Nutzbarkeit von Bargeld ist unbestritten. Daraus lässt sich jedoch nicht ableiten, dass der Kampf gegen Kriminalität bei anderen Zahlungsmitteln nicht mit voller Kraft geführt werden sollte. Transaktionen mit Kryptowährungen sind unter wirtschaftlichen und praktischen Gesichtspunkten vergleichbar mit gewöhnlichen Überweisungen und dementsprechend an denselben hohen Standards zu messen. Die faktische Anonymität im Bereich der Kryptowährungen ist unfairer Wettbewerb gegenüber regulierten Zahlungsdienstleistern.


Bargeld ist als Zahlungsmittel weltweit auf dem Rückzug. Doch der Widerstand gegen seine Abschaffung wächst – auch aus sozialen Gründen.
Die bestehenden strengen Anforderungen an Banken und andere Finanzmarktakteure bringen einen breiten gesellschaftlichen Konsens zum Ausdruck, die Anonymität im Zahlungsverkehr zugunsten der Möglichkeit effektiver Strafverfolgung einzuschränken. Wer sich nicht an Regeln und Gesetze hält, soll zur Verantwortung gezogen werden können. Die Nachvollziehbarkeit von Zahlungen und wirtschaftlich Begünstigten ist aus dem Werkzeugkasten behördlicher Ermittlungen richtigerweise nicht mehr wegzudenken. Bislang jedoch können Kriminelle praktisch ungehindert auf Kryptowährungen ausweichen, weil sich viele Gesetzgeber - insbesondere die Europäische Union - nicht an eine konsequente Regulierung von Kryptowährungen und anderen Kryptowerten herantrauen. Dieses Tabu muss nun endlich gebrochen werden.

 
Kryptowerte raus aus der Schmuddelecke

Auf europäischer Ebene gibt es deutliche Signale, dass die Zeit für eine Regulierung gekommen sein könnte. Nachdem bereits der Ministerrat diese eingefordert hat, wird in den kommenden Wochen auch das Europäische Parlament Regelungsvorschläge verabschieden. Der federführende Wirtschafts- und Währungsausschuss hat auf grüne Initiative hin schon harte Regeln in die Beschlussvorlage für das Plenum des Europaparlaments aufgenommen. Die EU-Kommission plant, noch im Herbst einen Gesetzesentwurf vorzulegen. Dabei wird es darauf ankommen, der Vielfalt im Bereich der Kryptowerte gerecht zu werden. So haben etwa Bitcoin und Libra sehr viel weniger gemein, als das gemeinsame Label „Krypto“ suggeriert. Hier kann ein guter Regelungsrahmen auch Klarheit für Verbraucher schaffen. Die bisher bekannt gewordenen Vorschläge der EU-Kommission will für einen neuen Typ regulierter Kryptowerte Märkte und Rahmenbedingungen zu schaffen. Das ist gut, aber fatalerweise bleiben dabei rein dezentral betriebene Kryptowährungen wie Bitcoin außen vor, obwohl gerade hier akuter Bedarf an der Durchsetzung von Regeln besteht. Hier braucht es klare und konsequente Vorschläge, wie diese Lücke geschlossen werden kann.

Der Ausschuss für Wirtschaft und Währung des Europaparlaments hat nun Vorschläge formuliert, wie eine lückenlose Regulierung von Kryptowerten gelingen kann. Entscheidend im Kampf gegen die kriminelle Nutzung ist es, Anbieter und Dienstleister im Bereich der Kryptowerte konsequent zur zuverlässigen Identifikation ihrer Kunden zu verpflichten, wie es im traditionellen Finanzbereich seit Jahren üblich ist. Strenge Transparenz-Regeln für Kryptowerte, die wie Anlageprodukte funktionieren, müssen Anleger besser vor Betrug schützen. Gegen das Unterlaufen der europäischen Regeln durch Anbieter außerhalb der Europäischen Union muss konsequent vorgegangen werden. Um dem grenzüberschreitenden Modell der meisten Kryptowerte gerecht zu werden, braucht es gemeinsame europäische Aufsichtsstandards, idealerweise sogar einen europäischen Krypto-Aufseher.

Bei all dem geht es nicht darum, Kryptowerte kaputt zu regulieren, wie lautstarke Kritiker suggerieren. Im Gegenteil: Die Blockchain- beziehungsweise Distributed-Ledger-Technologie hinter Bitcoin und Co. bietet die Chance auf sicherere, schnellere und günstigere Zahlungsdienstleistungen, neue Finanzierungsmöglichkeiten und vieles mehr. Momentan leiden solche legitimen Angebote jedoch unter dem Stigma, das Kryptowerte aufgrund ihrer Verbindung mit Cyberkriminalität, Betrug und illegalen Geschäften anhaftet. Nur eine konsequente Kriminalitätsbekämpfung und ein Rahmenwerk, das Rechtssicherheit bietet, können virtuelle Assets mittelfristig aus der Schmuddelecke holen. Das heißt: Regulierung hilft innovativen und rechtschaffenen Start-ups und bekämpft Kriminelle zugleich. Deshalb sollte Europa diese Regulierung rasch angehen.


wo in Europa kann man denn ohne KYC und AML bitcoin kaufen? Das "Stigma der Kryptowerte aufgrund ihrer Verbindung mit Cybrekriminalität" kommt doch genau daher, dass Leute wie er scheinbar davon besessen sind, das bitcoin nur von Kriminellen benutzt wird. das problem wird solange herbeigeredet, bis die endlich eine neue Behörde von unserem Steuergeld finanziert werden kann...
bct_ail
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 1624
Merit: 1353


https://bit.ly/2Pw2IPb


View Profile WWW
September 21, 2020, 12:59:27 PM
 #90409

https://www.wiwo.de/politik/europa/kryptowaehrungen-bitcoin-und-co-nicht-laenger-ignorieren-sondern-regulieren/26204018.html

was für ein uninformierter und polemischer Beitrag vom Grünen Politiker Giegold:

wo in Europa kann man denn ohne KYC und AML bitcoin kaufen? Das "Stigma der Kryptowerte aufgrund ihrer Verbindung mit Cybrekriminalität" kommt doch genau daher, dass Leute wie er scheinbar davon besessen sind, das bitcoin nur von Kriminellen benutzt wird. das problem wird solange herbeigeredet, bis die endlich eine neue Behörde von unserem Steuergeld finanziert werden kann...

Sollen die doch bitte erstmal in ihrem tollen und sicheren reguliertem System aufräumen: https://www.tagesschau.de/investigativ/ndr-wdr/fincen-files-geldwaesche-101.html




▄▄▄▄▄▄▄▄▄▄▄▄▄▄▄▄▄    ▄▄▄▄                  ▄▄▄   ▄▄▄▄▄        ▄▄▄▄▄   ▄▄▄▄▄▄▄▄▄▄▄▄    ▄▄▄▄▄▄▄▄▄▄▄▄▄▄   ▄▄▄▄▄▄▄▄▄▄▄▄▄▄   ▄▄▄▄▄▄▄▄▄▄▄
 ▀████████████████▄  ████                 █████   ▀████▄    ▄████▀  ▄██████████████   ████████████▀  ▄█████████████▀  ▄█████████████▄
              ▀████  ████               ▄███▀███▄   ▀████▄▄████▀               ████   ████                ████                   ▀████
   ▄▄▄▄▄▄▄▄▄▄▄█████  ████              ████   ████    ▀██████▀      ██████████████▄   ████████████▀       ████       ▄▄▄▄▄▄▄▄▄▄▄▄████▀
   ██████████████▀   ████            ▄███▀     ▀███▄    ████        ████        ████  ████                ████       ██████████████▀
   ████              ████████████▀  ████   ██████████   ████        ████████████████  █████████████▀      ████       ████      ▀████▄
   ▀▀▀▀              ▀▀▀▀▀▀▀▀▀▀▀   ▀▀▀▀   ▀▀▀▀▀▀▀▀▀▀▀▀  ▀▀▀▀        ▀▀▀▀▀▀▀▀▀▀▀▀▀▀▀   ▀▀▀▀▀▀▀▀▀▀▀▀        ▀▀▀▀       ▀▀▀▀        ▀▀▀▀▀

#1 CRYPTO CASINO & SPORTSBOOK
  WELCOME
BONUS
.INSTANT & FAST.
.TRANSACTION.....
.PROVABLY FAIR.
......& SECURE......
.24/7 CUSTOMER.
............SUPPORT.
BTC      |      ETH      |      LTC      |      XRP      |      XMR      |      BNB      |     more
d5000
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 2898
Merit: 2558


Decentralization Maximalist


View Profile
September 21, 2020, 03:30:37 PM
Merited by bct_ail (1)
 #90410

Ich versteh nicht, über was sich der Mann aufregt. In dem oben verlinkten Gesetzesentwurf steht doch schon alles, was er sich wünscht: Exchanges dürften dann in der EU nur noch mit offizieller Zweigstelle und KYC operieren. Für in der EU-Ansässige wären dann z.B. die kleinen Non-KYC-Altcoinklitschen nicht mehr erlaubt - wobei natürlich sich die Frage stellt, wie sie dies verfolgen möchten (aber wahrscheinlich ähnlich wie anno dazumal bei Liberty Reserve ...).

(Natürlich gäbe es immer noch eine "Lücke", zum Beispiel die, die mit D anfängt und mit X aufhört. Aber wenn dort eingegriffen würde könnte dies sogar verfassungswidrig sein.)

Im übrigen gibt es auch im Bargeldbereich natürlich eine Möglichkeit, ohne "physischen Transport" Geld zu verschieben, Stichwort Hawala.

1miau
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 1176
Merit: 3161


Evaluate if it's Coin or Shitcoin


View Profile WWW
September 22, 2020, 02:09:36 AM
Merited by 600watt (2), d5000 (1), bullrun2020bro (1)
 #90411

https://www.wiwo.de/politik/europa/kryptowaehrungen-bitcoin-und-co-nicht-laenger-ignorieren-sondern-regulieren/26204018.html

was für ein uninformierter und polemischer Beitrag vom Grünen Politiker Giegold:

Quote
...
Leider sind es solche mit Hass und Desinformation hingerotzten Beiträge, die die größte Aufmerksamkeit bekommen...  Roll Eyes

Quote
[1]Zwar hat sich die anfängliche Befürchtung, dass diese in kurzer Zeit zu flächendeckend genutzten Alternativwährungen ohne demokratischen Kontrolle aufsteigen könnten, vorerst nicht bewahrheitet.
[2]Der ökologische Fußabdruck jedoch ist aufgrund eines horrenden Stromverbrauchs oftmals desaströs.
[3]Außerdem haben sich Kryptowährungen weltweit zu einem unersetzlichen Vehikel für Kriminelle entwickelt.
Drei Sätze, drei undifferenzierte Falschdarstellungen. Selbst für Leyen sollte es Dank des Internets ohne weiteres machbar sein, die richtigen Tatsachen zu recherchieren. Das ist das Mindeste, was an Grundlagenwissen für solch einen Artikel herangezogen werden sollte.

Davon ist [1] komplett falsch, denn Bitcoin ist eben als schwer zensierbares Peer-to-Peer Zahlungsmittel per se demokratisch. Wieso sollte es sonst in Hongkong massiv von der Demokratie-Bewegung genutzt werden? Die Aussage des grünen Politikers lässt eher den Rückschluss zu, dass laut ihm Bitcoin eine autoritäre Währung der Kriminellen und Terroristen ist. Oder so ähnlich.
Man könnte vielleicht bemängeln, dass durch Mining-Pools die in den Anfangsjahren ausgezeichnete Dezentralität zurückgegangen ist.

[2] Ist ein alter Hut, das Argument kommt immer wieder auf. Ja, Bitcoin verbraucht viel Strom aber woher kommt dieser Strom? Hauptsächlich aus grüner Energie (davon erwähnt der vermeintlich grüne Politiker nichts) und ebenfalls ist der Strom teilweise als Überschuss vorhanden, heißt, er würde ungenutzt bleiben. Bitcoin kann damit sogar als Vorbild-Technologie für andere Industriezweige gesehen werden, mehr erneuerbare Energie zu nutzen. Quelle

[3] Hier versteigt sich Herr Giegold direkt zu Beginn komplett. "Unersetzliches Vehikel für Kriminelle"? Heißt, wenn man es abschafft, gibt es keine Kriminellen mehr? Das wäre zumindest die Konsequenz, wenn das Vehikel "unersetzlich" ist. Allein mit diesem Satz disqualifiziert sich Herr Giegold mit seinem Artikel vollumfänglich.
Aber hey, wir wollen ja die Fakten betrachten:

Was ist dran an der Behauptung: Bitcoin = Währung der Kriminellen?
Es gab unlängst eine Studie der Bundesregierung (leider finde ich sie nicht mehr), die herausgefunden hat, dass Kriminalität bei Kryptowährungen kein Problem sei.
Eine andere Studie, die im Internet auffindbar ist, ist die Studie der American Foundation for Defense of Democracies (FDD). Diese wurde in 2018 veröffentlich und enthält folgendes Ergebnis:

Quote
Not Much Bitcoin Laundering Activity Overall, and It’s on the Decline

Another notable aspect of the study is that the data indicates a low level of bitcoin laundering as a percentage of all payments sent to conversion services.

“The amount of observed Bitcoin laundering was small (less than one percent of all transactions entering conversion services),” notes the study.
https://bitcoinmagazine.com/articles/bitcoin-laundering-study-where-do-criminals-turn-mask-illicit-cryptoassets

...

Da hat Herr Giegold nicht bloß seine Hausaufgaben nicht gemacht, sondern zudem offen Falschaussagen verbreitet. Und irgendwie klingt sein Text stellenweise wie King Scorpio, wie er noch nicht so radikal war.  Cheesy Cheesy

hv_
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 2002
Merit: 1049

Clean Code and Scale


View Profile WWW
September 22, 2020, 07:06:54 AM
 #90412

https://www.wiwo.de/politik/europa/kryptowaehrungen-bitcoin-und-co-nicht-laenger-ignorieren-sondern-regulieren/26204018.html

was für ein uninformierter und polemischer Beitrag vom Grünen Politiker Giegold:

Quote
...
Leider sind es solche mit Hass und Desinformation hingerotzten Beiträge, die die größte Aufmerksamkeit bekommen...  Roll Eyes

Quote
[1]Zwar hat sich die anfängliche Befürchtung, dass diese in kurzer Zeit zu flächendeckend genutzten Alternativwährungen ohne demokratischen Kontrolle aufsteigen könnten, vorerst nicht bewahrheitet.
[2]Der ökologische Fußabdruck jedoch ist aufgrund eines horrenden Stromverbrauchs oftmals desaströs.
[3]Außerdem haben sich Kryptowährungen weltweit zu einem unersetzlichen Vehikel für Kriminelle entwickelt.
Drei Sätze, drei undifferenzierte Falschdarstellungen. Selbst für Leyen sollte es Dank des Internets ohne weiteres machbar sein, die richtigen Tatsachen zu recherchieren. Das ist das Mindeste, was an Grundlagenwissen für solch einen Artikel herangezogen werden sollte.

...


zu 1  -  Flächen-Deckend: Geht nicht / zu hoher Gebühren ( desswegen bin ich Big Blocker) - 2nd layer haben allen viele Probleme - zu kompliziert und paar devs ändern was - immer - gerade auch Geldwäsche - Hilfe ...

zu 2 -  Zu viel Spekulation treibt den Preis / Energiekosten für zu wenig Nutzen ( transaktionen  - desswegen bin ich Big Bocker )  

zu 3 -  Zu viele verstehen nicht, dass Bitcoin extrem transparent und nachvollziehbar funktioniert, desswegen machen sie teure Dummheiten - Monero-Zeug und Anpassungen wie schnorr / 2nd Layer shit (s.o.) gehören deswegenn auch nicht in Bitcoin und hindern eben Punkt 1

Regulierung hilft hier (weg mit dem ganzen Shit...) das macht Bitcoin Big Again ( desswegen bin ich ....)

sorry , es wird keine  neue Weltwährung geben, wenn jeder was anderes will - also mal die grösste Schnittmenge  für alle bestimmen (Demokratie) , und die dann auch machen mit Big Blocks

Wink

Carpe diem  -  understand the White Paper and mine honest.
Fix real world issues: Check out b-vote.com
The simple way is the genius way - Satoshi's Rules: humana veris _
d5000
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 2898
Merit: 2558


Decentralization Maximalist


View Profile
September 22, 2020, 07:24:57 AM
Merited by 600watt (1)
 #90413

2nd Layer shit (s.o.) gehören deswegenn auch nicht in Bitcoin [...]
Ziemlich fragwürdige Aussage. Zumal "2nd Layer Shit" nicht "in Bitcoin" direkt implementiert wird, also eben nicht in die Konsensregeln aufgenommen wird (sonst wäre es ja auch kein "2nd Layer"). Insofern kann man diese Layer auch nicht verhindern, da sie Standard-Bitcoin-Technologie nutzen.

Klar, Bitcoin unterstützt Lightning indirekt, etwa mit CLTV oder Segwit. Aber beide Technologien haben auch für die normale Nutzung Vorteile. Segwit erlaubt es nicht nur, ohne Hardforks Blockgrößenänderungen durchzuführen, sondern hat auch weitere "Goodies", wie z.B. hier ersichtlich (in dem Fall wird bei einem Contract eine TXID errechenbar ohne Zugriff auf den Private Key der Gegenseite, was verschachteltere Contracts erlaubt).

Selbst wenn LN "komplexer" anmutet als der On-Chain-Mechanismus, bleibt es doch transparent, es handelt sich immer um ganz normale Bitcoin-Transaktionen, nur dass eben nicht alle von allen Nodes in die Chain geschrieben werden müssen. Es ist einfach das Äquivalent zur Prepaid-Karte - ein Mittel, um kleinere Transaktionen zu bündeln. Was daran schlecht sein soll, erschließt sich mir nicht.

hv_
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 2002
Merit: 1049

Clean Code and Scale


View Profile WWW
September 22, 2020, 07:53:04 AM
 #90414

2nd Layer shit (s.o.) gehören deswegenn auch nicht in Bitcoin [...]
Ziemlich fragwürdige Aussage. Zumal "2nd Layer Shit" nicht "in Bitcoin" direkt implementiert wird, also eben nicht in die Konsensregeln aufgenommen wird (sonst wäre es ja auch kein "2nd Layer"). Insofern kann man diese Layer auch nicht verhindern, da sie Standard-Bitcoin-Technologie nutzen.

Klar, Bitcoin unterstützt Lightning indirekt, etwa mit CLTV oder Segwit. Aber beide Technologien haben auch für die normale Nutzung Vorteile. Segwit erlaubt es nicht nur, ohne Hardforks Blockgrößenänderungen durchzuführen, sondern hat auch weitere "Goodies", wie z.B. hier ersichtlich (in dem Fall wird bei einem Contract eine TXID errechenbar ohne Zugriff auf den Private Key der Gegenseite, was verschachteltere Contracts erlaubt).

Selbst wenn LN "komplexer" anmutet als der On-Chain-Mechanismus, bleibt es doch transparent, es handelt sich immer um ganz normale Bitcoin-Transaktionen, nur dass eben nicht alle von allen Nodes in die Chain geschrieben werden müssen. Es ist einfach das Äquivalent zur Prepaid-Karte - ein Mittel, um kleinere Transaktionen zu bündeln. Was daran schlecht sein soll, erschließt sich mir nicht.

Jeder absichtlich eingebaute hook für 2nd layer ist ein Makel für Bitcoin und verschlechtert das base protocoll - einfacher ist immer besser (nur das ist Bitcoin - per strikter Definition) - für jede Nutzung / Risk Betrachtungen ( wir reden hier nicht von http oder anderen non-finance protokollen oder?)

Dann: Alles was off-chain läuft, MUSS auch irgenwo eine trace haben, egal ob Geldwäsche oder nur zum Accounting. Hier werden Leute einfach VERARSCHT mit techno bubble / pseudo science (Agenda von devs / feautres ist offensichtlich)

Bitte mal verfolgen, was hier z.b. in Compliance Kreisen veröffentlicht wird - das hat keine Zukunft für den Anspruch einer Welt-Neuerung für Settlement / Zahlung / Tokenes usw


Carpe diem  -  understand the White Paper and mine honest.
Fix real world issues: Check out b-vote.com
The simple way is the genius way - Satoshi's Rules: humana veris _
d5000
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 2898
Merit: 2558


Decentralization Maximalist


View Profile
September 23, 2020, 07:44:01 PM
Merited by 600watt (1)
 #90415

Jeder absichtlich eingebaute hook für 2nd layer ist ein Makel für Bitcoin und verschlechtert das base protocoll - einfacher ist immer besser (nur das ist Bitcoin - per strikter Definition) - für jede Nutzung / Risk Betrachtungen
Wo sind diese "absichtlich eingebauten hooks"? Wie gesagt, CLTV, CSV und Segwit haben auch andere Use Cases. CLTV ist eigentlich nichts anderes als "nLocktime done right", weil nLocktime ja verschiedene Probleme hat.

Quote
Dann: Alles was off-chain läuft, MUSS auch irgenwo eine trace haben, egal ob Geldwäsche oder nur zum Accounting.
Der Unterschied zu anderen Zahlungsformen ist aber: Bei Bitcoin sind alle on-chain Zahlungen öffentlich einsehbar. Eine komplette "Öffentlichkeit" der Zahlung ist aber ein Gegensatz zum Anspruch auf Privatsphäre. "Tracen" ist auch bei LN bei Einsatz von echter Ermittlungstechnik wahrscheinlich weiterhin möglich (jedenfalls habe ich gelesen, dass eine wirklich anonyme Zahlung über LN sehr schwer ist, da es Möglichkeiten gibt, den Datenverkehr dort "abzuhören"). Du kannst Tracing aber auch ohne LN stark erschweren (aber wahrscheinlich nie ganz verhindern).

1miau
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 1176
Merit: 3161


Evaluate if it's Coin or Shitcoin


View Profile WWW
September 23, 2020, 11:55:50 PM
 #90416

https://www.wiwo.de/politik/europa/kryptowaehrungen-bitcoin-und-co-nicht-laenger-ignorieren-sondern-regulieren/26204018.html

was für ein uninformierter und polemischer Beitrag vom Grünen Politiker Giegold:

Quote
...
Leider sind es solche mit Hass und Desinformation hingerotzten Beiträge, die die größte Aufmerksamkeit bekommen...  Roll Eyes

Quote
[1]Zwar hat sich die anfängliche Befürchtung, dass diese in kurzer Zeit zu flächendeckend genutzten Alternativwährungen ohne demokratischen Kontrolle aufsteigen könnten, vorerst nicht bewahrheitet.
[2]Der ökologische Fußabdruck jedoch ist aufgrund eines horrenden Stromverbrauchs oftmals desaströs.
[3]Außerdem haben sich Kryptowährungen weltweit zu einem unersetzlichen Vehikel für Kriminelle entwickelt.
Drei Sätze, drei undifferenzierte Falschdarstellungen. Selbst für Leyen sollte es Dank des Internets ohne weiteres machbar sein, die richtigen Tatsachen zu recherchieren. Das ist das Mindeste, was an Grundlagenwissen für solch einen Artikel herangezogen werden sollte.

...


zu 1  -  Flächen-Deckend: Geht nicht / zu hoher Gebühren ( desswegen bin ich Big Blocker) - 2nd layer haben allen viele Probleme - zu kompliziert und paar devs ändern was - immer - gerade auch Geldwäsche - Hilfe ...
Ja, Herr Giegold zielte aber mehr darauf ab, seinen Unmut über das "ohne demokratische Kontrolle" existierende Bitcoin auszudrücken als darauf aufmerksam zu machen, dass es noch nicht flächendeckend genutzt wird - die geringe Verbreitung von Bitcoin ist nach seiner Darstellung sogar gut (weil sonst gäbe es vermutlich noch mehr Kriminalität oder so).  Cheesy

Dass statt polemischen Phrasen eine differenzierte Darstellung kommt, warum Bitcoin nicht flächendeckend genutzt wird, halte ich sowieso für unwahrscheinlich. Eher kauft qwk einen DeFi-Shitcoin.  Wink




hv_
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 2002
Merit: 1049

Clean Code and Scale


View Profile WWW
September 24, 2020, 03:36:49 PM
 #90417

Jeder absichtlich eingebaute hook für 2nd layer ist ein Makel für Bitcoin und verschlechtert das base protocoll - einfacher ist immer besser (nur das ist Bitcoin - per strikter Definition) - für jede Nutzung / Risk Betrachtungen
Wo sind diese "absichtlich eingebauten hooks"? Wie gesagt, CLTV, CSV und Segwit haben auch andere Use Cases. CLTV ist eigentlich nichts anderes als "nLocktime done right", weil nLocktime ja verschiedene Probleme hat.

Quote
Dann: Alles was off-chain läuft, MUSS auch irgenwo eine trace haben, egal ob Geldwäsche oder nur zum Accounting.
Der Unterschied zu anderen Zahlungsformen ist aber: Bei Bitcoin sind alle on-chain Zahlungen öffentlich einsehbar. Eine komplette "Öffentlichkeit" der Zahlung ist aber ein Gegensatz zum Anspruch auf Privatsphäre. "Tracen" ist auch bei LN bei Einsatz von echter Ermittlungstechnik wahrscheinlich weiterhin möglich (jedenfalls habe ich gelesen, dass eine wirklich anonyme Zahlung über LN sehr schwer ist, da es Möglichkeiten gibt, den Datenverkehr dort "abzuhören"). Du kannst Tracing aber auch ohne LN stark erschweren (aber wahrscheinlich nie ganz verhindern).

Egal, das alles verhebt bei keiner strikten und kritischen Analyse, und das machen genau Legal & Complaince / Risk Teams. Sorry

Stell dir mal einen heftigen Rechtsstreit vor über ein paar Milliarden, wo das alles auf den Tisch kommt - neeeeee, das ist so nicht wirklich wasserdicht, gerade Segwit





Carpe diem  -  understand the White Paper and mine honest.
Fix real world issues: Check out b-vote.com
The simple way is the genius way - Satoshi's Rules: humana veris _
600watt
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 2338
Merit: 2086



View Profile
September 24, 2020, 05:49:38 PM
Merited by 1miau (1)
 #90418

on-ramps für bitcoin. sehr gut.


https://t3n.de/news/sutor-bank-bit4coin-starten-bitcoin-plattform-1323229/


Quote
Durch die Kooperation mit der Sutor-Bank entsteht eine der wenigen regulierungskonformen Plattformen für den Kauf von Bitcoins in Deutschland, wie die beiden Unternehmen betonen. „Wir glauben, dass Bitcoins Geld von Menschen für Menschen sind, und wollen die Verbreitung von Bitcoins unterstützen“,


unabhängiges, faires, unbeschlagnahmbares, dezentrales, fälschungssicheres, leicht verifizierbares, liquides, neutrales VOLKSgeld.

JL0
Full Member
***
Offline Offline

Activity: 799
Merit: 109


Bitcoin the Digital Gold


View Profile
September 25, 2020, 06:20:49 PM
 #90419



Mehr dazu hier : https://www.ecb.europa.eu/explainers/tell-me/html/what-is-bitcoin.de.html

Bin mal auf eure Meinungen gespannt  Grin

600watt
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 2338
Merit: 2086



View Profile
September 25, 2020, 06:29:14 PM
 #90420



Mehr dazu hier : https://www.ecb.europa.eu/explainers/tell-me/html/what-is-bitcoin.de.html

Bin mal auf eure Meinungen gespannt  Grin




looool "und niemand arbeitet darauf hin, seinen Wert stabil zu halten"

dem kann zumindest insofern nicht widersprochen werden, dass ausgerechnet die Zentralbanken der Welt mit Hochdruck darauf hinarbeiten seinen Wert zu erhöhenCheesy

money printer goes "brrrrrrrrrr" meme, you know
Pages: « 1 ... 4471 4472 4473 4474 4475 4476 4477 4478 4479 4480 4481 4482 4483 4484 4485 4486 4487 4488 4489 4490 4491 4492 4493 4494 4495 4496 4497 4498 4499 4500 4501 4502 4503 4504 4505 4506 4507 4508 4509 4510 4511 4512 4513 4514 4515 4516 4517 4518 4519 4520 [4521] 4522 4523 4524 4525 4526 4527 4528 4529 4530 4531 4532 4533 4534 4535 4536 4537 4538 4539 4540 4541 4542 4543 4544 4545 4546 4547 4548 4549 4550 4551 4552 4553 4554 4555 4556 4557 4558 4559 4560 4561 4562 4563 4564 4565 4566 4567 4568 4569 4570 4571 ... 4763 »
  Print  
 
Jump to:  

Powered by MySQL Powered by PHP Powered by SMF 1.1.19 | SMF © 2006-2009, Simple Machines Valid XHTML 1.0! Valid CSS!