Bitcoin Forum
August 03, 2021, 03:32:25 PM *
News: Latest Bitcoin Core release: 0.21.1 [Torrent]
 
   Home   Help Search Login Register More  
Pages: « 1 ... 4477 4478 4479 4480 4481 4482 4483 4484 4485 4486 4487 4488 4489 4490 4491 4492 4493 4494 4495 4496 4497 4498 4499 4500 4501 4502 4503 4504 4505 4506 4507 4508 4509 4510 4511 4512 4513 4514 4515 4516 4517 4518 4519 4520 4521 4522 4523 4524 4525 4526 [4527] 4528 4529 4530 4531 4532 4533 4534 4535 4536 4537 4538 4539 4540 4541 4542 4543 4544 4545 4546 4547 4548 4549 4550 4551 4552 4553 4554 4555 4556 4557 4558 4559 4560 4561 4562 4563 4564 4565 4566 4567 4568 4569 4570 4571 4572 4573 4574 4575 4576 4577 ... 4763 »
  Print  
Author Topic: Der Aktuelle Kursverlauf  (Read 5662739 times)
qwk
Donator
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 2912
Merit: 3089


Shitcoin Minimalist


View Profile
October 27, 2020, 12:35:26 PM
Merited by 1miau (1)
 #90521

Was wirklich stört ist, daß es sich hier um "Paypal Coins" (Buchgeld) handelt, die u.a. an BTC angelehnt sind. Damit handelt es sich um klassiches Giralgeld bzw. ein IOU, welches mit ein paar zusätzlichen Einschränkunen versehen ist.
Ja.
Aber, auf die Gefahr hin, als der Klugscheißer vom Dienst rüber zu kommen: ich hab's euch seit Jahren gesagt.
Es gab, gibt und wird in Zukunft verstärkt Buch-Bitcoins geben.
Diese sind genauso real oder irreal wie Buch-Gold.

Nur ändert diese (Ir)realität nichts an der Tatsache, dass sie ganz real die vorhandene Geldmenge ggf. ausweiten können.
Dann stehen der Nachfrage nach Bitcoin in Zukunft eben 21 Millionen "harte" BTC und 21 Milliarden "weiche" Buch-BTC gegenüber, womit sich auch der reale Kaufpreis eines BTC auf ein Tausendstel reduziert (und ja, 1:1000 ist extra überzogen dargestellt).

Für den Kurs kann das auf Dauer bedeuten, dass dieser selbst bei steigender Nachfrage und Nutzung von Bitcoin eher nach unten tendiert.
Vorerst sehe ich diese Gefahr allerdings zumindest kurzfristig nicht wirklich als gegeben.
Vielmehr erwarte ich, dass Paypal zunächst quasi als "vertrauensbildende Maßnahme" eine 1:1-Deckung gewährleisten wird.

In diesem Sinne halte ich die Paypal-Bitcoin-"Adoption" für den Kurs für extrem bullish.
Viele, die sich bisher dachten "ach, so ein paar Bitcoins würde ich mir schon kaufen, da wird man ja ruckzuck reich mit", haben es bis heute nicht übers Herz gebracht, sich bei irgendwelchen dubiosen Webseiten anzumelden, um dort Magic Internet Money zu kaufen. "Aber wenn's jetzt schon über Paypal geht, und meine Coins da sicher sind"... Roll Eyes

Entsprechend erwarte ich also eine deutlich gestiegene Nachfrage, die zunächst wohl noch mit einer mehr oder minder 1:1 Deckung befriedigt werden wird, und das bedeutet für den Kurs zunächst: to da Moon. Cool

All free men, wherever they may live, can use Bitcoin, and, therefore, as a free man, I take pride in the words "Ich bin ein Bitcoiner!"
1628004745
Hero Member
*
Offline Offline

Posts: 1628004745

View Profile Personal Message (Offline)

Ignore
1628004745
Reply with quote  #2

1628004745
Report to moderator
Advertised sites are not endorsed by the Bitcoin Forum. They may be unsafe, untrustworthy, or illegal in your jurisdiction. Advertise here.
qwk
Donator
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 2912
Merit: 3089


Shitcoin Minimalist


View Profile
October 27, 2020, 12:37:10 PM
 #90522

Blacklisting von Adressen und entsprechende Kriminalisierung wäre schon extrem böse.
Been there, done that.

All free men, wherever they may live, can use Bitcoin, and, therefore, as a free man, I take pride in the words "Ich bin ein Bitcoiner!"
bitcoincidence
Hero Member
*****
Offline Offline

Activity: 1414
Merit: 562


goodbye sweetest cat of em all


View Profile
October 27, 2020, 12:40:31 PM
 #90523

Weiss man eigentlich irgendwas gesichertes was paypal genau vor hat?
Jedenfalls wird es für den Laien schwieriger sein, einen Buchgeld-Bitcoin von einem echten zu unterscheiden, als das bei Gold der Fall ist, wo ja ein Blick in ein szenetypisches HipHop Gebiss genügt.

“I refuse to join any club that would have me as a member” G. Marx
GerTranslation
Full Member
***
Offline Offline

Activity: 582
Merit: 112


View Profile
October 27, 2020, 01:34:36 PM
 #90524

Weiss man eigentlich irgendwas gesichertes was paypal genau vor hat?
Jedenfalls wird es für den Laien schwieriger sein, einen Buchgeld-Bitcoin von einem echten zu unterscheiden, als das bei Gold der Fall ist, wo ja ein Blick in ein szenetypisches HipHop Gebiss genügt.
Was ist daran schwer? Einen echten BTC hat man auf seiner eigenen Wallet. Buch-BTC sind nur Zahlen auf Paypal, wenn man nicht auszahlen kann. Ist bei Coinbase etc. nichts anderes. Die haben ihre Daten wie viele von den 0815 Noobs ihre Coins auszahlen oder auf den Accounts lassen. Wenn 90% eh nie auszahlen, wo ist dann das Problem denen einfach Coins zu verkaufen, die gar nicht gedeckt sind? Ist doch das gleiche wie bei Gold ETFs wo keiner weiß, welche davon gedeckt sind und welche nicht.
Gehe auch stark davon aus, dass das auch jetzt so passiert. Sonst wäre der Preis viel höher. 18 Mio BTC weltweit ist sau wenig. 3 Mio sind weg. "x" Mio werden gehodelt von Leuten, die 5,10,20 oder mehr BTC haben. Viel bleibt da nicht mehr.
hv_
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 2002
Merit: 1049

Clean Code and Scale


View Profile WWW
October 27, 2020, 02:02:58 PM
 #90525

Weiss man eigentlich irgendwas gesichertes was paypal genau vor hat?
Jedenfalls wird es für den Laien schwieriger sein, einen Buchgeld-Bitcoin von einem echten zu unterscheiden, als das bei Gold der Fall ist, wo ja ein Blick in ein szenetypisches HipHop Gebiss genügt.

Trading Margen bei jedem Kauf/Verkauf - evtl auch Custody Gebühren, wer weiss was sonst noch - die brauchen Kursverläufe, rauf runter und Umsatz

Carpe diem  -  understand the White Paper and mine honest.
Fix real world issues: Check out b-vote.com
The simple way is the genius way - Satoshi's Rules: humana veris _
d5000
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 2898
Merit: 2558


Decentralization Maximalist


View Profile
October 27, 2020, 03:46:48 PM
 #90526

Derivate könnten auf beiden Seiten des Handels genutzt werden. Wenn der Derivate-Markt gross genug ist, kann er das Volumen der Basisinstrumente deutlich überschreiten.
Das ist schon klar, aber worauf ich hinauswill, ist ja, dass innerhalb des Derivatemarkt es zumindest für einige Marktteilnehmer rational sein sollte, sich mit dem Basisinstrument abzusichern. Also in dem Fall echte Bitcoins zu kaufen oder verkaufen.

Also mal ganz konkret:Nehmen wir mal an, PayPal erstellt 1 Mio. BuchBTC. Würde der BuchBTC nur um 10% steigen, hätte PayPal zusätzliche Verbindlichkeiten von 1 Mrd. USD. Um das zu verhindern sichert sich PayPal mit Kaufoptionen auf BTC zum aktuellen Preis ab. Jedes Mal, wenn neue BuchBTC kreiert (also verkauft) werden oder die Laufzeit der Optionen sich dem Ende zuneigt, werden zum gleichen Volumen Kaufoptionen gekauft, umgekehrt, wenn BuchBTC verkauft werden, werden Kaufoptionen abgestoßen.

Jetzt sehe ich als Laie zwei Effekte:

1) Die Trader, die die Kaufoptionen verkaufen. Für sie besteht ein Anreiz, sich zumindest teilweise mit echten Bitcoins oder "Bitcoinderivaten mit Lieferpflicht" (die wiederum dann mit echten Bitcoins teilgedeckt sind) einzudecken und damit zumindest einen Teil möglicher Verluste bei einem Preisanstieg zu neutralisieren. Natürlich spekulieren Trader, die Kaufoptionen verkaufen, normalerweise auf einen Preisrückgang oder einen stabilen Preis. Trotzdem wäre es riskant, dies gänzlich unabgesichert zu tun, zumindest bei den hohen Volumina, die PayPal benötigt.

2) Die gestiegene Nachfrage nach Kaufoptionen durch PayPal. Dieser steigert die Optionspreise und hat daher eine begrenzende Wirkung, da das Risiko für PayPal steigt.

Der Effekt 1 tritt durch die 1 Million BuchBTC (die ja jeweils >10K USD wert sind) sehr stark auf. Wenn nur 30% der BuchBTC mit echten BTC gedeckt sind, so ist eine Nachfrage von 300.000 zusätzlichen BTC zu rechnen, was immerhin 1,5% der Supply ist.

Beide Effekte zusammen  sollten bei einer Nachfragesteigerung von BuchBTC auch zu steigenden EchtBTC-Preisen führen. Und gleichzeitig das Volumen der BuchBTC begrenzen, denn PayPal sollte es sich nicht leisten können, horrend hohe Optionspreise zu zahlen.

Dazu käme ein weiterer Effekt: sollte der BTC-Markt von PayPal "populär" werden, könnte ein gradueller Abfluss zu echten BTC eintreten. User hören vom Bitcoin, kaufen sich ein paar PayPal-BuchBTC, die laufen gut, also informieren sie sich weiter und kaufen irgendwann echte BTC.

Das einzige Risiko sehe ich hier bei einem Crash, dass sich dieser durch die "doppelte Panik" am BuchBTC-Markt und echten BTC-Markt verstärken könnte. Andererseits vermindert dieser wiederum das Volumen von BuchBTC und somit die Supply, und damit sollte nach dem Crash wieder alles relativ schnell ins Gleichgewicht kommen.

Alles nicht so einfach Smiley

Quote
Am Ende treibt das Derivat den Tauschwert und nicht mehr das Basisinstrument.
Gibt es da bekannte Beispiele dafür? Bei Gold müsste der Derivatemarkt ja wegen der langen Tradition sehr ausgeprägt sein. Treibt dieser den Tauschwert oder doch das reale Gold (bzw. seine Knappheit), das als Absicherung von verschiedenen Marktteilnehmern (auch den Derivate-Verkäufern) verwendet wird? Es wird ja trotz Goldderivate immer darauf hingewiesen, dass Gold "knapp" sei.

PS: Was ist eigentlich los? 13.5 K und niemand schreibt was wirklich zum Kursverlauf? (mich eingeschlossen) Grin

mezzomix
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 2590
Merit: 1241


View Profile
October 27, 2020, 06:55:30 PM
 #90527

...
1) Die Trader, die die Kaufoptionen verkaufen. Für sie besteht ein Anreiz, sich zumindest teilweise mit echten Bitcoins oder "Bitcoinderivaten mit Lieferpflicht" (die wiederum dann mit echten Bitcoins teilgedeckt sind) einzudecken und damit zumindest einen Teil möglicher Verluste bei einem Preisanstieg zu neutralisieren.

Nur gibt es an den meisten Terminbörsen, bei denen das grösste Volumen gehandelt wird, gar keine Lieferpflicht mehr. Dort ist Giralgeldausgleich bereits die Regel. Wir sehen ja bei Bitcoin Derivaten seit Jahren, daß auch hier die Anbieter von der Lieferpflicht nicht das geringste Wissen wollen.

Es gibt einfach kein entsprechendes wirtschaftliches Angebot für interessierte Kunden.

Beide Effekte zusammen  sollten bei einer Nachfragesteigerung von BuchBTC auch zu steigenden EchtBTC-Preisen führen. Und gleichzeitig das Volumen der BuchBTC begrenzen, denn PayPal sollte es sich nicht leisten können, horrend hohe Optionspreise zu zahlen.

Muss Paypal nicht, wenn sie nahe am Markt bleiben und sich nicht verspekulieren. Sollten sie dabei Fehler machen, dann reissen sie damit auch andere Banken in den Abgrund und produzieren die nächste Finanzkrise.

Daneben könnte am Ende das Derivat den Kurs treiben und nicht die wenigen Nutzer des Basisinstruments. Ein guter Grund für mich, auf die Lieferpflicht zu bestehen und dies auch jedem anderen zu raten.

Dazu käme ein weiterer Effekt: sollte der BTC-Markt von PayPal "populär" werden, könnte ein gradueller Abfluss zu echten BTC eintreten. User hören vom Bitcoin, kaufen sich ein paar PayPal-BuchBTC, die laufen gut, also informieren sie sich weiter und kaufen irgendwann echte BTC.

Dein Glaube an die Menschen ehrt Dich. Ich vermute aber meine Einstellung ist realistischer: Die Menschen auf die Du hier hoffst halte ich für zu bequem und zu kurzsichtig. Die kaufen genausowenig BTC, wie sie Gold, Waren oder zumindest Bargeld "kaufen". Dafür lassen sie sich irgendwelche dubiosen Anlagen/Investitionen/Gesetze/Verordnungen von "ihrem" Banker, ihrem" Politiker und "ihrerm" "Journalisten" andrehen, der ja schliesslich nur "ihr Bestes" (für sich selbst oder für seine Auftraggeber haben) will.

Die einzigen Menschen, die die oben genanten Faulpelze vor dem endgültigen Untergang bewahren, sind die "Idioten", die noch auf der Lieferpflicht herumreiten und zum Dank dafür von diesen Faulpelzen ausgelacht und diffamiert werden.
bitcoincidence
Hero Member
*****
Offline Offline

Activity: 1414
Merit: 562


goodbye sweetest cat of em all


View Profile
October 28, 2020, 10:20:13 AM
 #90528

Wenn wir jetzt so beiläufig weiter über die 14k gehen kommen wir vielleicht auch wieder ganz nebenbei in eine Phase der hysterischen Übertreibung mit neuem ATH usw.
Dass es hier so gar nicht um den Kurs geht kann als Sentimentindikator nicht so richtig einordnen
Tummeln sich hier wirklich nur noch die härtesten der Hodler?  Grin

“I refuse to join any club that would have me as a member” G. Marx
fronti
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 2777
Merit: 1248



View Profile
October 28, 2020, 02:06:20 PM
 #90529

Wenn wir jetzt so beiläufig weiter über die 14k gehen kommen wir vielleicht auch wieder ganz nebenbei in eine Phase der hysterischen Übertreibung mit neuem ATH usw.
Dass es hier so gar nicht um den Kurs geht kann als Sentimentindikator nicht so richtig einordnen
Tummeln sich hier wirklich nur noch die härtesten der Hodler?  Grin



"es fellt"

Smiley

If you like to give me a tip:  bc1q8ht32j5hj42us5qfptvu08ug9zeqgvxuhwznzk

"Bankraub ist eine Unternehmung von Dilettanten. Wahre Profis gründen eine Bank." Bertolt Brecht
Real-Duke
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 2366
Merit: 1235



View Profile
October 28, 2020, 02:21:20 PM
 #90530

Wenn wir jetzt so beiläufig weiter über die 14k gehen kommen wir vielleicht auch wieder ganz nebenbei in eine Phase der hysterischen Übertreibung mit neuem ATH usw.
Dass es hier so gar nicht um den Kurs geht kann als Sentimentindikator nicht so richtig einordnen
Tummeln sich hier wirklich nur noch die härtesten der Hodler?  Grin



"es fellt"

Smiley

und wie Cry

Der K(r)ampf um die 13k.


▄██████████      █████████▄
▄██████████████████████████▄
▄█████▀          ▀███████▀          ▀████▄
▄█████                ███████                ████▄
▄█████                █████████                ████▄
█████                █████  █████                ████
█████               █████       █████               ████
█████             █████          █████              ████
█████              ████              ████              ████
████▌            █████              █████            ▐███
████▌            ████                  ████            ▐███
█████            █████              █████            ████
█████            ██████      ██████            ████
█████████    █████████████    ████████
█████████      █████████      ████████



        ▀▀▀▀▀▀▀▀▀▀▀▀▀
         ▀▀▀▀▀▀▀▀▀▀▀
      ▀▀▀▀▀▀▀▀▀
    ▀▀▀▀▀▀▀▀▀
  ▀▀▀▀▀▀▀▀▀▀▀
 ▀▀▀▀▀▀▀▀▀▀▀▀▀
       ▀▀▀▀▀▀▀▀▀▀▀
         ▀▀▀▀▀▀
           ▀▀▀▀
             ▀▀
           ▀▀


▀▀▀▀▀▀▀▀▀▀▀▀▀
    ▀▀▀▀▀▀▀▀▀▀▀
      ▀▀▀▀▀▀▀▀▀
          ▀▀▀▀▀▀▀▀▀
        ▀▀▀▀▀▀▀▀▀▀▀
      ▀▀▀▀▀▀▀▀▀▀▀▀▀
    ▀▀▀▀▀▀▀▀▀▀▀
            ▀▀▀▀▀▀
              ▀▀▀▀
                   ▀▀
willi9974
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 2422
Merit: 1353


Escrow Treuhandservice


View Profile
October 28, 2020, 02:26:43 PM
 #90531

Musste ja kommen so ein kleiner Rücksetzer, ging zu schnell um nachhaltig zu sein.
Aber es geht bergauf, wenn man mal aus der Tagesansicht etwas raus zoomt...

SiNeReiNZzz
Hero Member
*****
Offline Offline

Activity: 882
Merit: 951


αLPʜα αɴd ΩMeGa


View Profile WWW
October 28, 2020, 06:33:43 PM
Merited by qwk (3), tyz (3)
 #90532

Habe gerade das hier gefunden:  http://www.faz.net/aktuell/finanzen/meine-finanzen/finanzieren/neue-bausparvertraege-erst-bauen-dann-sparen-14168168.html  Wir kommen jetzt in die Phase, in der die USA vor dem letzten Immobilienkollaps waren. Die Deutschen sollen Häuser bauen, ohne Eigenkapital mitzubringen. Der Kreditberg MUSS wachsen, es ist ein Ponzi-Schema. Bitte festschnallen, den letzten beißen die Hunde, die freiwillige finanzielle Versklavung läuft an. DAS SYSTEM sind nicht allein der Geldadel, sondern auch die verblödeten Menschen, die darauf noch reinfallen.
Billingsley Global Corporation, CUM EX und CUM/CUM, was soll denn sonst noch kommen, da geht doch nichts mehr, das ist bereits über den Anschlag hinaus überdreht. Wir leben in einer Kleptokratie, einer „Herrschaft der Plünderer“.
ach und das wird euch allen erst jetz klar Tongue Grin  trotzdem finde ich die Dramatik etwas überspitzt... klar wir dieses jahr viel passieren, wie eine Achterbahn wird das laufen... doch diejenigen die auf das richtige "Pferd" oder besser die richtigen "Pferde" in Sachen Cryptocoins usw. setzen, die Angst etwas hinten anstellen, zusätzlich noch im Preissturz die guten "Pferde" Grin mitnehmen, bunkern und sich einfach mal zurücklehnen... werden meiner Meinung nach spätestens nächstes Jahr vom erneuten Aufschwung klar profitieren...   aber wie schon gesagt riskant bleibt es alle mal, und das eben Beschriebene ist auch nur MEINE Strategie welche ich nach Aussen tragen möchte, womit ich niemanden ermutigen möchte, dasselbe wie ich zu machen...
 

Sehr interessant, was man so findet in, den "Untiefen" dieses Threads, "old but gold"  Wink... Der zitierte Beitrag von mir selbst, ist aus dem Jahre 2016. Und es ist, so im Nachhinein betrachtet, schon etwas beeindruckend wie gut ich da die nahe Zukunft eingeschätzt habe. Erinnert euch nur an 2017! (Wer da schon dabei war Smiley) DAS war ein Jahr. Da habe ich wirklich ein paar unglaubliche Gewinne mitgenommen. Abseits davon, dass ich bei LISK und WAVES, nebst eines kleinem Investments, auch an den zugehörigen Bountys teilgenommen habe, habe ich mit Abstand mein erfolgreichstes Jahr gehabt. Allein auf Krypto bezogen natürlich.  Smiley Und das vor allem, weil ich an meine Aussagen geglaubt habe und ausser 1-2 Ausnahmen, glücklicherweisse tatsächlich auf die "richtigen Pferde" gesetzt habe. Ich bin kein Millionär geworden! (Leider Cheesy) Das möchte ich auch mal dazu sagen, nicht dass das jemand falsch versteht. Aber ich sag nur: 10€ pro Ethereum und nur wenige Monate später um die 350€/ETH... Ja die Zeit der ICO's war eine schöne Zeit, die uns zu schnell genommen wurde, mit verschiedenen regulatorischen Maßnahmen. Und natürlich hat es auch genügend Betrüger angelockt... Aber dieses Problem wird immer "mitschwimmen", denk ich! Natürlich gehe ich positiv an die Sache ran, und hoffe das ich vielleicht eines Tages nochmal so einen guten Lauf habe, wenn nicht eventuell sogar einen noch besseren...

Hat da zufällig jemand, der auch schon in dieser Zeit dabei war, ähnliche Erfahrungen gemacht von euch, sowohl positiv als auch negativ?

.freebitcoin.       ▄▄▄█▀▀██▄▄▄
   ▄▄██████▄▄█  █▀▀█▄▄
  ███  █▀▀███████▄▄██▀
   ▀▀▀██▄▄█  ████▀▀  ▄██
▄███▄▄  ▀▀▀▀▀▀▀  ▄▄██████
██▀▀█████▄     ▄██▀█ ▀▀██
██▄▄███▀▀██   ███▀ ▄▄  ▀█
███████▄▄███ ███▄▄ ▀▀▄  █
██▀▀████████ █████  █▀▄██
 █▄▄████████ █████   ███
  ▀████  ███ ████▄▄███▀
     ▀▀████   ████▀▀
BITCOIN
DICE
EVENT
BETTING
WIN A LAMBO !

.
            ▄▄▄▄▄▄▄▄▄▄███████████▄▄▄▄▄
▄▄▄▄▄██████████████████████████████████▄▄▄▄
▀██████████████████████████████████████████████▄▄▄
▄▄████▄█████▄████████████████████████████▄█████▄████▄▄
▀████████▀▀▀████████████████████████████████▀▀▀██████████▄
  ▀▀▀████▄▄▄███████████████████████████████▄▄▄██████████
       ▀█████▀  ▀▀▀▀▀▀▀▀▀▀▀▀▀▀▀▀▀▀▀▀▀▀▀▀▀  ▀█████▀▀▀▀▀▀▀▀▀▀
▀▀▀▀▀▀▀▀▀▀▀▀▀▀▀▀▀▀▀▀▀▀▀▀▀▀▀▀▀▀▀▀▀▀▀▀▀▀▀▀▀▀▀▀▀▀▀▀▀▀▀▀▀▀▀▀▀▀
.PLAY NOW.
d5000
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 2898
Merit: 2558


Decentralization Maximalist


View Profile
October 28, 2020, 06:55:07 PM
 #90533

Nur gibt es an den meisten Terminbörsen, bei denen das grösste Volumen gehandelt wird, gar keine Lieferpflicht mehr. Dort ist Giralgeldausgleich bereits die Regel.
Mir geht es um das Risiko der Marktteilnehmer, die solche Derivate (in diesem Fall Kaufoptionen) verkaufen. Und für die (wenn es keine oder nur wenige Derivate mit Lieferpflicht gibt) immer die Möglichkeit besteht, Bitcoins selbst zu kaufen oder verkaufen.

Also wie gesagt, selbst wenn wir von einer langen Kette ausgehen (PayPal -> Optionsverkäufer -> Derivatverkäufer ohne Lieferpflicht) hat aus meiner Sicht (die gerne widerlegt werden darf) das letzte Glied immer einen Anreiz zumindest teilweise in den Basiswert zu investieren um sich abzusichern. Investiert er stattdessen in ein weiteres Derivat oder gar in PayPal-BuchBTC, dann erhöht sich nur die Nachfrage nach diesen Derivaten und der Anreiz verlagert sich auf jemand anderes, die Kette wird also nur länger.

Mich würde auch wie angedeutet die Situation bei Gold interessieren - Kaufen Goldderivate-Anbieter tendenziell Gold zur Absicherung und treiben daher den Preis mit, oder treiben dort Goldderivate den Preis? Wenn nicht: Wo liegt der entscheidende Unterschied zum Bitcoin?

Bei Aktien wurde der Effekt Optionen->Basiswert ja anscheinend untersucht und kann sowohl negativ als auch positiv ausfallen, gleicht sich also gewissermaßen aus (auf die schnelle gegoogelt: diese Studie, auch wenn die möglicherweise "parteiisch" ist da sie vom Derivateverband stammt - bessere Quellen sind natürlich willkommen).

Quote
Muss Paypal nicht, wenn sie nahe am Markt bleiben und sich nicht verspekulieren. Sollten sie dabei Fehler machen, dann reissen sie damit auch andere Banken in den Abgrund und produzieren die nächste Finanzkrise.
Wenn sie "nahe am Markt" bleiben wollen, müssen sie auch einen Plan für drastische Schwankungen haben, die bei Bitcoin ständig auftreten können. Wie z.B. gestern und heute: erst 5% hoch dann 5% runter. Das kann auch eine Bank mit vielen Experten wie PayPal nicht so einfach vorhersehen. Also wird sich PayPal absichern.

Um uns nicht falsch zu verstehen: ich bin auch gegen Bailouts, bin da aber insgesamt optimistischer. Auch wegen Bitcoin.

Quote
Daneben könnte am Ende das Derivat den Kurs treiben und nicht die wenigen Nutzer des Basisinstruments. Ein guter Grund für mich, auf die Lieferpflicht zu bestehen und dies auch jedem anderen zu raten.
Mein Post war nicht gegen eine Lieferpflicht gerichtet. Es geht einfach um die Vor- und Nachteile verschiedener Formen, sich gegen Bitcoin-Kursschwankungen abzusichern. Mir leuchtet es nicht ein, warum es für PayPal "besser" sein soll, sich ganz vom Echtbitcoinmarkt abzukoppeln. Das wäre dann so, wenn die Optionspreise sich vom Bitcoinpreis abkoppeln würden.

Quote
Die Menschen auf die Du hier hoffst halte ich für zu bequem und zu kurzsichtig. Die kaufen genausowenig BTC, wie sie Gold, Waren oder zumindest Bargeld "kaufen".
Es geht nicht darum um "die Menschen" oder die Mehrheit zu spekulieren, sondern dass selbst ein kleiner Teil, der zu Bitcoin abfließt, zu einem signifikanten Einfluss auf den echten Bitcoinmarkt führen kann, wenn die BuchBTC ein Erfolg sind.

Lass es 5% der Paypal-BuchBTC-Hodler pro Jahr sein, die zum echten Abfluss zu BTC führen, um mal pessimistisch zu sein (ich würde eher auf ca. 10-20% tippen, vielleicht auch 30%). Die 80-95% "Faulpelze" können uns egal sein, solange eine gewisse Adoption stattfindet. Ich gehe natürlich auch dabei davon aus, dass es zunehmend auch Angebote mit Lieferpflicht bzw. ganz dezentral (=your keys) gibt, die für die Faulpelze attraktiv sind, also bei denen eigentlich vom technischen Wissen usw. her kein Unterschied zu PayPal besteht.

RakimoKonne
Newbie
*
Offline Offline

Activity: 3
Merit: 0


View Profile
October 28, 2020, 10:42:44 PM
 #90534

Das ist gut der Kursverlauf
Habe nicht auf diesen anstieg gedacht
vor paar Monaten im März
Aber dass es gut läuft haben wir allen Menschen
zu verdanken die etwas gekauft haben
bitcoincidence
Hero Member
*****
Offline Offline

Activity: 1414
Merit: 562


goodbye sweetest cat of em all


View Profile
October 28, 2020, 10:56:17 PM
Last edit: October 29, 2020, 07:50:09 AM by bitcoincidence
 #90535

Das ist gut der Kursverlauf
Habe nicht auf diesen anstieg gedacht
vor paar Monaten im März
Aber dass es gut läuft haben wir allen Menschen
zu verdanken die etwas gekauft haben

GPT-3?
bzw. doch eher GPT-2 bzw. die gute alte Ausschneidemethode, mit der Burroughs ganze Romane schrieb bevor er seiner Frau den Kopf wegschoss, weil er ihn für einen Apfel hielt.
EDIT: sorry für die nerdige Begrüssung falls Du kein bot bist  Roll Eyes

“I refuse to join any club that would have me as a member” G. Marx
foocoins
Newbie
*
Offline Offline

Activity: 23
Merit: 1


View Profile
October 29, 2020, 01:30:15 PM
 #90536

Das ist gut der Kursverlauf
Habe nicht auf diesen anstieg gedacht
vor paar Monaten im März
Aber dass es gut läuft haben wir allen Menschen
zu verdanken die etwas gekauft haben

GPT-3?
bzw. doch eher GPT-2 bzw. die gute alte Ausschneidemethode, mit der Burroughs ganze Romane schrieb bevor er seiner Frau den Kopf wegschoss, weil er ihn für einen Apfel hielt.
EDIT: sorry für die nerdige Begrüssung falls Du kein bot bist  Roll Eyes

Der gute William S. Burroughs im Bitcointalk!  Cheesy
Burroughs sagte, daß man mit seiner Cut-Up Methode die Zukunft vorhersagen kann: "When you cut into the present the future leaks out."
Für mich klingt das 'Poem' auch ein bischen nach 'Post von Wagner' aus der Blöd. Aber wahrscheinlich ist der auch nur ein GPT-Bot.

Edit: Sage jetzt auch immer 'Das ist gut der Kursverlauf'.
RakimoKonne
Newbie
*
Offline Offline

Activity: 3
Merit: 0


View Profile
October 29, 2020, 01:35:27 PM
 #90537

Nein, kein Bot. Tur mir Leid, ich war schon sehr müde  Cheesy  Undecided
Gerade bin ich wirklich zwiegespalten...
Ihr macht es mir und uns aber auch
nicht einfach:

Kurs kommt leicht unter Druck, heute über -1%  Kiss
aber immer noch über 11.000 euro. Sollte für immer so bleiben....
Bitte immer im Hinterkopf behalten: Es gibt NUR 21 Millionen Münzen, Angebot
wird also immer knapper während die Nachfrage gleicht bleibt... Höchstinteressant wird die
Entwicklung des Kurses während des 2. Lockdowns.  Shocked Shocked Grin
mezzomix
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 2590
Merit: 1241


View Profile
October 29, 2020, 05:41:25 PM
 #90538

Nur gibt es an den meisten Terminbörsen, bei denen das grösste Volumen gehandelt wird, gar keine Lieferpflicht mehr. Dort ist Giralgeldausgleich bereits die Regel.
Mir geht es um das Risiko der Marktteilnehmer, die solche Derivate (in diesem Fall Kaufoptionen) verkaufen. Und für die (wenn es keine oder nur wenige Derivate mit Lieferpflicht gibt) immer die Möglichkeit besteht, Bitcoins selbst zu kaufen oder verkaufen.

Also wie gesagt, selbst wenn wir von einer langen Kette ausgehen (PayPal -> Optionsverkäufer -> Derivatverkäufer ohne Lieferpflicht) hat aus meiner Sicht (die gerne widerlegt werden darf) das letzte Glied immer einen Anreiz zumindest teilweise in den Basiswert zu investieren um sich abzusichern.
...

Ich widerspreche Dir nicht, daß der es hier einen Anreiz gäbe. Er wird aber - sagt die Erfahrung bei den den bisherigen Derivaten - nicht genutzt.

Es geht nicht darum um "die Menschen" oder die Mehrheit zu spekulieren, sondern dass selbst ein kleiner Teil, der zu Bitcoin abfließt, zu einem signifikanten Einfluss auf den echten Bitcoinmarkt führen kann, wenn die BuchBTC ein Erfolg sind.

Lass es 5% der Paypal-BuchBTC-Hodler pro Jahr sein, die zum echten Abfluss zu BTC führen, um mal pessimistisch zu sein (ich würde eher auf ca. 10-20% tippen, vielleicht auch 30%).
...

Wenn die Derivate angenommen werden, dann sind wir schnell im ppm-Bereich. Und dann ist das Basisintrument nur noch ein Name, letztendlich aber nicht mehr Kursrelevant.
qwk
Donator
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 2912
Merit: 3089


Shitcoin Minimalist


View Profile
October 29, 2020, 06:23:04 PM
Merited by bullrun2020bro (1)
 #90539

Wenn die Derivate angenommen werden, dann sind wir schnell im ppm-Bereich. Und dann ist das Basisintrument nur noch ein Name, letztendlich aber nicht mehr Kursrelevant.
Mein reden. Seit mittlerweile beinahe 10 Jahren.
Dir ist aber schon klar, dass du damit ganz offiziell ins Lager der Bitcoin-Ketzer übergelaufen bist? Wink

Mal langsam zum mitschreiben für alle, die es noch nicht begriffen haben:
Wir werden "Buch-Bitcoins" haben. Auf die eine oder andere Weise.
Die Masse der Menschen werden diese Buch-Bitcoins als äquivalent zu den "echten" Einheiten im Bitcoin-Netzwerk ansehen.
Schließlich wird die Deckung der Buch-Bitcoins nicht mehr 1:1 betragen, sondern wir werden ein Teilreservsystem sehen.
Entsprechend wird es keinen Sinn mehr ergeben, die Geldmenge von Bitcoin als eng begrenzt auf 21 Mio. anzusehen.
Vielmehr werden wir 42, 84 oder noch mehr Mio. "Bitcoins" im Umlauf haben, akzeptiert von der Masse der Bevölkerung.
Damit ergibt sich dann auch, dass jede Milchmädchenrechnung nach dem Motto "Alles Geld der Welt verteilt auf 21 Mio. BTC" wenigstens um den Faktor der entsprechenden Teilreserve korrigiert werden müsste.

Ergo ergibt sich langfristig ein Szenario, das sich zumindest teilweise negativ auf den Kurs auswirkt.
Vorerst aber dürfte der erleichterte Zugang zu Bitcoin sich massiv positiv auf den Kurs auswirken.

Ach, ganz nebenbei: Buch-Bitcoins sind selbstverständlich perfekt regulierbar, zentral verwaltet, nicht ano- oder pseudonym, sondern perfektes Überwachungsgeld.
Brave new world. Cool

All free men, wherever they may live, can use Bitcoin, and, therefore, as a free man, I take pride in the words "Ich bin ein Bitcoiner!"
RakimoKonne
Newbie
*
Offline Offline

Activity: 3
Merit: 0


View Profile
October 29, 2020, 06:47:07 PM
 #90540

Paypal sollte doch bestimmt nach einer Einführungsphase (nur Kauf/Verkauf)
für Bitcoin in Zukunft auch Auszahlungen anbieten.... Wink
Nutzer werden sich beschweren.... wenn die Pizza von lieferando
mit den Paypal Buch Bitcoin nicht gezahlt werden kann..... Grin  Cool Roll Eyes
unpraktisch....
Die Frage die sich stellt... verstehen es die Paypal Nutzer
das Buch Bitcoin ungleich echten Bitcoin ist  Huh Huh Huh Shocked Shocked
Pages: « 1 ... 4477 4478 4479 4480 4481 4482 4483 4484 4485 4486 4487 4488 4489 4490 4491 4492 4493 4494 4495 4496 4497 4498 4499 4500 4501 4502 4503 4504 4505 4506 4507 4508 4509 4510 4511 4512 4513 4514 4515 4516 4517 4518 4519 4520 4521 4522 4523 4524 4525 4526 [4527] 4528 4529 4530 4531 4532 4533 4534 4535 4536 4537 4538 4539 4540 4541 4542 4543 4544 4545 4546 4547 4548 4549 4550 4551 4552 4553 4554 4555 4556 4557 4558 4559 4560 4561 4562 4563 4564 4565 4566 4567 4568 4569 4570 4571 4572 4573 4574 4575 4576 4577 ... 4763 »
  Print  
 
Jump to:  

Powered by MySQL Powered by PHP Powered by SMF 1.1.19 | SMF © 2006-2009, Simple Machines Valid XHTML 1.0! Valid CSS!